Common Shares

Was sind die Common Shares? – Definition und Erklärung 

Common Shares ist die Bezeichnung für Stammaktien, die auf dem deutschen Börsenmarkt den wichtigsten Anteil ausmachen. Es handelt sich dabei um Aktien, die dem Halter Stimmrechte und Firmenanteile zubilligen. Das ist der deutlichste Unterschied zu den Vorzugsaktien, die das Gegenteil zur Stammaktie darstellen. Der Handel mit Common Shares ist im Aktiengesetz geregelt, Paragraph 12 umfasst dabei das Stimmrecht. 

Common Shares: Welche Rechte und Pflichten gibt es?

Im Rahmen von Hauptversammlungen haben Stammaktien-Besitzer ein generelles Stimmrecht zu verschiedenen Themen. Aktionäre können mitentscheiden über die Bestellung von Abschlussprüfern und Aufsichtsratsmitgliedern, außerdem haben sie ein Stimmrecht zur Verwendung von Bilanzgewinnen. Sie haben zudem die Möglichkeit, gegen oder für die Auflösung einer AG zu stimmen. Darüber hinaus haben Aktionäre mit Stammaktien jederzeit das Recht auf eine anteilig berechnete Dividende.

Die Aktiengesellschaft ist verpflichtet, allen Aktionären Informationen über relevante Themen des Unternehmens zur Verfügung zu stellen. Vor Hauptversammlungen dürfen Aktionäre Einblick in laufende Angelegenheiten fordern. Altaktionäre sind außerdem dann im Vorteil, wenn neue Wertpapiere auf den Markt kommen. Das Portfolio darf ausgeglichen werden, bevor die neuen Aktien auf den Markt gebracht werden.

Beispiel: Common Shares in verschiedenen Varianten

Stammaktien können als Namensaktien, Inhaberaktien, Nennwertaktien oder Stückaktien auf den Markt gebracht werden. Bei Inhaberaktien kann der Besitzer gewechselt werden, der jeweilige Aktionär kann dann seine Rechte (und Pflichten) ausüben. Namensaktien sind auf eine Person bezogen und müssen beim Verkauf im Aktionärsregister verändert werden. Nennwertaktien haben einen festgelegten Nennwert und sind das Gegenteil zur Stückaktie. Bei ihnen wird der Wert über die AG-Satzung festgeschrieben.

Zuletzt geupdated am 23/01/2023 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert