ATAS Trading Erfahrungen & Test für Trader

Sie sind auf der Suche nach einem ausführlichen Test und Übersicht der Order Flow Trading Software ATAS? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig. Mit mehr als 7 Jahren Erfahrungen im Trading benutze ich diese Handelsplattform schon über 4 Jahre lang. Ich gebe Ihnen in den nachfolgenden Texten meine Erfahrungen wieder und zeige Ihnen einen genauen Einblick in die Plattform. Welche Funktionen und Konditionen kann die Software bieten? – Informieren Sie sich ausführlich.

atas

Volumen Profile

atas

Anpassbares Orderbook

atas

Footprints

atas

Charttrader

atas

Große Auswahl an Indikatoren

Software:ATAS
Atas - Order Flow Trading Logo
Bewertung:5 out of 5 stars (5 / 5)
Kosten:Maximal 69€ pro Monat, Sparpakete möglich
Kostenlose Testversion:✓ Ja
Orderbook / Smarttape:✓ Ja
Charts:15 Typen, 25 Footprintvarianten
Smart Dom:Für Spoofing und Icebergorders
Trading:Direkt aus dem Chart oder Orderbook
Datenfeeds:Unterstützt fast jeden Datenfeed

Vorstellung der Orderflow Software ATAS

Was ist ATAS? – ATAS steht für die Abkürzung “Advanced Time and Sales”. Es ist eine Volumen und Order Flow Trading Software, welche die Marktdaten direkt von der Börse für Sie graphisch aufarbeitet. Professionelle Trader nutzen die Analyse über das Volumen bzw. Orderbuch, um die Liquidität im Markt zu erkennen und sich zu positionieren.

ATAS bietet ein großes Komplettpaket an Werkzeugen für eine Analyse der Terminkontraktmärkte. Per Datenfeed bekommen Sie die Daten der Börse direkt zum Computer gesendet und ATAS wertet diese für Sie aus. Bekannte Tools, wie zum Beispiel das Volumen Profile, Market Profile, können Sie in der Software anpassen und anwenden. Auch eigene Tools (Smarttape usw.) wurden extra für die Trading Software entwickelt und programmiert. Die Software überrascht mich auf den ersten Blick mit der einfachen Konfiguration der Tools. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist ATAS sehr benutzerfreundlich gestaltet.

Schauen Sie auch meinen kompletten Erfahrungsbericht per Video: 

Weiterhin ist positiv zu vermerken, dass es bereits eine große Community in Deutschland gibt, welche mit ATAS handelt. Auf die Wünsche der Trader wird sehr oft eingegangen und durch eine schnelle Umsetzung neue Indikatoren oder Funktionen programmiert. Zusammengefasst kann ich sagen die Software ist für viele Anfänger zuerst sehr komplex wirkt. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase beherrscht man aus meinen Erfahrungen die Software sehr gut.

Generelle Vorteile zu ATAS: 

  • Einfache Bedienung der Software
  • Sehr gute Visualisierung durch spezielle Indikatoren
  • Unkomplizierte Lösung für das Order Flow Trading
  • Sehr große Auswahl an Tools
  • Eigene entwickelte Tools (Spread Trade, Smart Tape usw.)
  • Deutscher Support

Trader können die Plattform kostenlos testen

Für die Neueinsteiger bietet ATAS eine kostenlose Testversion mit der Dauer von 14 Tagen an. Sie bekommen damit einen vollen Zugriff auf alle Funktionen und können die Software ausprobieren. Zusätzlich muss aber noch ein Datenfeed eingefügt werden (später dazu mehr). Sollten Sie danach Gefallen an ATAS bekommen, können Sie die Lizenz für einen Monat oder mehr buchen. Es gibt kein automatisches Abonnement, sondern die Lizenz muss immer vom Trader selbst erneuert werden.

Testen Sie jetzt die Software kostenlos über den unteren Button:

Welche Tools bietet ATAS einem Trader?

Die Tradingplattform bietet eine sehr große Auswahl an Tools zur Analyse des Orderflusses an. Es ist egal ob Sie mit dem Candlestickchart arbeiten oder nur mit dem Orderbuch. ATAS hat die passende Lösung für Sie bereit. Aus meinen Erfahrungen konnte ich feststellen, dass manche Tools sich in der Analyse etwas überschneiden und eigentlich nur kleine Unterschiede haben. Deshalb ist es ziemlich unnötig alle Tools auf einmal zu benutzen.

Insgesamt konnte ich persönlich nicht alle Tools testen, da ich Sie auch nicht alle benötige für mein eigenes Trading.

Hier erhalten Sie eine kurze Übersicht:

  • Charts (Footprints, Tick, Range, Volumen, Trades und über 20 andere)
  • Smartdom (Orderbuch zum erkennen von Algorithmen und mehr)
  • All Price (Berechnet das Volumen für jeden Preis auf BID/ASK)
  • Smart Tape (Erkennt große Order, welche in kleinere zerstückelt wurden)
  • Indikatoren (Volumen, Market Profile, Order Flow und technische Indikatoren sind auf beliebige Charts anwendbar)
  • Spread Chart (Transaktionsverhalten anderer Teilnehmer analysieren)
atas

Das Hauptmenü von ATAS

Über das Hauptmenü bekommen Sie über die obere Leiste den Zugang zu den unterschiedlichen Tools. Wenn beispielsweise ein Chart geöffnet werden soll, muss danach noch der passende Terminkontrakt bzw. Markt ausgewählt werden. Ein weiterer Vorteil von ATAS ist es auch, dass immer der neuste Terminkontrakt angezeigt wird (aktueller Chart). Wahlweise können Sie aber auch andere Kontrakte benutzen.

Die Indikatorenvielfalt im Test | Benutzerfreundliche Tools

Insgesamt habe ich viele der Indikatoren oder Trading Software getestet und angewendet. Es werden weit aus mehr als 50 Indikatoren angeboten, welche auf einen beliebigen Chart anwendbar sind. Im unteren Bild sehen Sie einen Ausschnitt der Schaltfläche für Indikatoren.

In den nachfolgenden Punkten werde ich Ihnen meiner Meinung nach die besten Indikatoren der Plattform vorstellen. Jeder Trader hat da natürlich seine eigenen Vorlieben:

  • Market Profile: Angepasst auf den 30 Minutenchart ist das Market Profile ein beliebtes Tools für das Swing- und Daytrading.
  • Volumen Profile: Zeigt das vertikal gehandelte Volumen an. Sie können den Indikator präzise einstellen. Die Valuearea lässt sich nach Belieben anzeigen lassen. Das Market Profile ist nicht nur auf das Volumen anwendbar sondern auch auf Delta, Trades usw.
  • Big Trades: Automatisch werden hier große Trades mit Volumen im Chart eingeblendet.
  • Cluster Search: Dies ist einer der interessantesten Indikatoren meiner Meinung nach. Es ist egal, welche Daten Sie aus dem Markt besonders hervorheben wollen. Mit Cluster Search können Sie beliebige gehandelte Transaktionen anzeigen lassen.
  • Order Flow Indikator: Lassen Sie sich den direkten Orderflow auch im Candlestickchart anzeigen. Große Trades werden hervorgehoben.
atas

Einfache Konfiguation der Indikatoren

Im oberen Bild sehen Sie den Ausschnitt der typischen Indikator-Schaltfläche. Wählen Sie einfach einen Indikator über das linke Suchfenster aus und fügen Sie diesen in einen beliebigen Chart ein. Über das rechte Fenster lassen sich die Indikatoren einstellen. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten, um seine Analyse zu gestalten. Analysieren Sie zum Beispiel nur das Delta oder das Volumen mit einem Indikator. Die Einstellungsmöglichkeiten sind wirklich sehr vielfältig und Sie sollten sich selbst einen Überblick verschaffen.

Professioneller Indikator Cluster Search:

Einen Indikator möchte ich Ihnen genauer vorstellen, denn dieser Indikator ist wohl einer der Besten den Sie je gesehen haben. Auch ich war überrascht über die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten:

Indikator Cluster Search: 

Mit diesem Indikator (Bild unten) können Sie jegliche Markteigenschaft filtern. Dies bringt die Möglichkeit ganz neuer Strategien. Nur wenige Handelsplattformen bieten einen so professionellen Indikator.

Indikator Cluster Search der Oder Flow Software ATAS

Indikator Cluster Search der Oder Flow Software ATAS

Calculation Mode: 

Bestimmen nach welchen Kriterien der Indikator den Markt filtern soll. Es wird nur ein Wert angezeigt, der zwischen dem Maximum und Minimum Value liegt.

  • Volume
  • Bid
  • Ask
  • Time
  • Tick
  • Delta
  • Bid Ask Imbalance in %
  • Delta Filter

Additional Filters: 

Fügen Sie noch weitere Filter hinzu. Sie können die Bewegung der Kerzen analysieren lassen. Jede erdenkliche Einstellung ist hier möglich.

Visualization: 

Lassen Sie sich den Filter visualisieren. Immer wenn ein bestimmtes Ereignis am Markt eintritt und der Indikator dieses Bemerkt (durch vorherige Einstellungen) wird es Ihnen angezeigt. Sie können die Farbe, Form, Transparenz und Größe der Visualisierung einblenden. Zusätzlich sind auch Alarme und Zeitfilter möglich.

Das Chartfenster von ATAS im Überblick

Im unteren Bild habe ich für Sie mehrere Einstellungsmöglichkeiten geöffnet. Die Einstellungen lassen sich bequem über das Chartfenster abrufen und konfigurieren. ATAS bietet hier umfassende Möglichkeiten, um sein Trading selbst zu gestalten.

Die Chartansichten lassen sich in beliebigen Farben darstellen. In den Einstellungen können Sie aber auch bestimmte Dinge (BID, ASK usw.) in anderen Farben hervorheben. So können Eigenschaften einer bestimmten Trading-Strategie leicht erkannt werden. Ein weiterer große Vorteil von ATAS ist auch, dass man sich frei im Chart bewegen kann. Schnelles Zoomen und Wechseln an eine andere Stelle des Chartes ist problemlos möglich.

ATAS Handelsplattform mit Chart und verschiedenen Instrumenten (Beispiel)

ATAS Handelsplattform mit Chart und verschiedenen Instrumenten (Beispiel)

Die Einstellungen lassen sich in Vorlagen (Templates) speichern und wieder auf andere Charts abrufen und anwenden. Unter “All Instruments” finden Sie die verschiedenen Märkte und Börsen aufgelistet. Wahlweise kann in einen beliebigen Terminkontrakt geschaltet werden. Ich empfehle es die Einstellungen auf “Continues” zu lassen, denn dann müssen Sie keinen manuellen Terminkontraktwechsel durchführen.

Trades lassen sich über den Charttrader oder direkt aus dem Orderbuch absetzen. Hierbei sind auch automatische Exit-Strategien möglich. Die Orderausführung und Bedienung lässt aus meinen Erfahrungen keine Wünsche übrig.

Der ATAS Charttrader

Der ATAS Charttrader

Neben dem Orderbuch oder dem direkten Chart lässt sich der Handel auch mit dem Charttrader durchführen. Es gibt einen 1-Klick Handel. Eine Order wird direkt mit nur einem Klick geöffnet. Der Charttrader bietet dem Händler gute Möglichkeiten über das Risikomanagement. Sie können beispielsweise einen automatischen Stop Loss oder Take Profit einfügen. Zusammengefasst ist das Chartinterface von ATAS sehr übersichtlich und rundum gelungen. 

ATAS Handelsplattform mit Chart und verschiedenen Instrumenten (Beispiel)

Was kostet ATAS? – Die Preise der Orderflow Trading Software

Die Software kann in Euro oder Dollar bezahlt werden. Einsteiger können mit einem Monatsabonnement von 69€ starten. Je mehr Monate Sie buchen, desto mehr Geld werden Sie sparen. Bei einer Buchung von 6 Monaten sparen Sie zum Beispiel 28%. Eine Lifetimelizenz gibt es unter anderem für 1790€.

Meine Meinung nach sind die Preise fair gestaltet, da ATAS mehrere Vorteile (oben erwähnt) gegenüber anderen Plattformen bietet.

Preise von ATAS

Preise von ATAS

Hinter den verschiedenen Preisen verbirgt sich kein automatisches Abonnement. Sie müssen die Lizenz nach dem Ablauf selbstständig erneuern. Im Dashboard (Login auf der Hauptseite) sehen Sie Ihren aktuellen Status und die Dauer der Lizenz. Für den Kauf können verschiedene Methoden benutzt werden (PayPal, Banküberweisung und Kreditkarte). Auch Verkäufe an Firmen sind möglich.

ATAS mit dem Datenfeed verbinden | Börsendaten

Wie schon weiter oben erwähnt, müssen Sie ATAS mit den Daten einer Börse verbinden. Hierfür gibt es verschiedene Anbieter (CQG, Rithmic, CTS usw). Diese Daten kosten im Monat einen bestimmten Beitrag, welcher abhängig von der jeweiligen angebotenen Börse ist. Europäische Börsen sind in der Regel teurer als Amerikanische. Für die Testversion kann man sich bei einem Datenfeedanbieter ein kostenloses Demokonto erstellen und es kommen so keine Kosten auf Sie zu.

Sollten Sie allerdings mit dem Livetrading beginnen wollen muss der Datenfeed über einen Broker Ihrer Wahl gebucht werden. Die Gebühren werden dann automatisch vom Brokerkonto abgebucht. Ich empfehle es Ihnen nach Ablauf der Datenfeedtestlaufzeit das Brokerkonto mit Geld aufzuladen und einen Datenfeed zu buchen. Im folgenden Abschnitt werde ich Ihnen genau beschreiben, wie Sie den Datenfeed bei ATAS einrichten.

1. Erstellen Sie sich einen kostenlosen Demofeed

Entweder Sie erstellen sich einen Demodatenfeed bei einem beliebigen Anbieter (CQG, Rithmic, CTS) oder erstellen sich ein Brokerkonto bei einem Futurebroker und buchen den Datenfeed darüber.

atas

2. Fügen Sie Ihren Datenfeed hinzu

Klicken Sie nun einfach auf “ADD” und wählen Sie Ihren Datenfeedanbieter aus. Danach müssen die Zugangsdaten eingegeben werden. Am Ende müssen Sie es noch bestätigen und die Verbindung wird in die Software eingetragen.

atas

3. Connection einrichten

Klicken Sie nun auf “Connect” und ATAS verbindet sich mit dem Datenfeed. Wahlweise kann auch “Connect on Startup” angekreuzt werden (Empfehle ich) sonst muss der Datenfeed beim Starten der Sofware immer manuell verbunden werden. Die Software ist jetzt komplett einsatzbereit.

Welcher Broker ist in Verbindung mit ATAS zu empfehlen?

Hier gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten. Entweder Sie traden den Futuremarkt direkt aus der ATAS Plattform über einen Futurebroker oder Sie handeln bei einem Forex CFD Broker über eine externe Handelsplattform (Metatrader) und nehmen ATAS nur zur Analyse.

Das Future Trading eignet sich meiner Meinung nach nur mit hohem Kapital, da man pro Tick schon eine hoche Dollarsumme an Schwankung hat. Die Lösung für kleineres Kapital lautet einen Forex/CFD Broker zu nutzen. Hierbei ist es wichtig einen seriösen Anbieter zu nutzen.

  • GBE Brokers: Einer der wenigen echten ECN Broker. Er besitzt eine Deutsche, UK, und Zypriotische Regulierung und bietet den Live-Handel ab 500€ an. Handeln Sie dort ab 4€ Kommission pro Lot zu einem Spread ab 0.0 Pips. Der Broker ist einer der wenigen seriösen FX/CFD Broker, weil es bei Ihm kein Interessenkonflikt gibt.  > Jetzt ausführlichen GBE Brokers Testbericht lesen
  • AMP: Einer der bekanntesten Futurebroker. Im Vergleich hat er die günstigsten Gebühren weltweit und bietet den Handel mit Futures ab 500€ Einzahlung an. Meiner Meinung nach sollte man Futures erst ab einer Kontogröße von 20.000€ handeln, da sonst kein vernünftiges Risikomanagement möglich ist. > Jetzt ausführlichen AMP Testbericht lesen

Forex und CFD Trading

Mit ATAS können Sie aus der Plattform nur Futures (Terminkontrakte) handeln. Für Forex beispielsweise gibt es auch Terminkontrakte (wissen nur wenige Anfänger). Trader, die nicht viel Kapital investieren wollen, können die Analyse mit ATAS durchführen und nebenbei bei einem Metatrader-Broker beispielsweise handeln. CFDs (Differenzkontrakte) werden auf die Futures abgebildet und die Bewegungen sind folglich gleich. Auch durch einen hohen Hebel lassen sich somit hohe Gewinne mit sehr kleinem Kapital erzielen.

Fazit zum Test und meinen Erfahrungen zu ATAS Trading

Die ATAS Trading Plattform ist durchaus eine empfehlenswerte Software für jeden Orderflow- und Volumentrader. Die Handelsplattform gibt Ihnen alle Tools an die Hand, die Sie benötigen, um erfolgreich zu traden.

Der große Vorteil der Handelsplattform ist es, dass Sie sehr einfach bedienbar und vielfältig einstellbar ist. Anfänger sollten sich nach einer kurzen Einarbeitungszeit gut eingewöhnt haben. Mit meinen Videos zu der Plattform sollte die Bedienung sowieso kein Problem darstellen.

Für einen kleinen Preis pro Monat oder eines größeren für die Jahreslizenz ist ATAS eine der führenden Orderflow Trading Plattformen weltweit. Bis jetzt hat mich ATAS noch nicht enttäuscht und war immer meinen Ansprüchen gerecht. Weitere Informationenen finden Sie auch unter Orderflowtrading.de.

Werden Sie jetzt auch dank Volumen-Trading zu einem professionellen Elite-Trader. Mit dieser Software sind Sie der Masse einen Schritt voraus.