Was ist eine Kryptowährung? | Definition

Definition:

Eine Kryptowährung existiert nur digital und nicht physisch. Sie wird durch geheime Programmiersprache (Kryptographie = “geheim”) entwickelt. Das Ziel ist es ein besseres und sicheres Zahlungsnetzwerk zu schaffen. Im Gegensatz zu offiziellen Währungen werden die meisten Kryptowährungen dezentral verwaltet und sind begrenzt. Manche von ihnen können auch anonym genutzt werden.

Sie wollen wissen wie Kryptowährungen funktionieren und welche Eigenschaften diese haben? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig! Mit mehr als 5 Jahren Erfahrungen in der Finanzbranche habe ich die neuen digitalen Währungen unter die Lupe genommen und berichte Ihnen, ob es sich für eine Investition lohnt oder nicht. Informieren Sie sich ausführlich über den neuen Trend im Internet!

Unterschied: offiziellen vs. digitalen Währungen

Viele Entwickler von Kryptowährungen wollen sich unbedingt vom offiziellen Zahlungssystem abgrenzen und es durch ihre Eigenen Entwicklungen besser machen. Deshalb kann es deutliche Unterschiede zwischen offiziellen und digitalen Währungen geben:

KryptowährungOffizielle Währung
Dezentral organisiertZentral organisiert
Online-Transaktionen in EchtzeitBanküberweisung 1-3 Tage
Kann per Geldmenge begrenzt seinDie Geldmenge wird stetig erhöht
Meistens wird keine 3. Partei benötigtOnlineüberweisungen nur über Banken
Keine Transaktionsgebühren möglichTransaktionsgebühren bei weltweiten Überweisungen

Wie funktionieren die meisten Kryptowährungen?

Hinter einer Kryptowährung steht immer ein eigenes Projekt, welches mit der Währung identifiziert wird.. Das Internetzeitalter und die Programmierung bietet sehr viele Spielräume. Generell kann man nicht alle Kryptowährungen über einen Kamm scheren, denn die Funktionen werden durch den Programmierer festgelegt.

Als Basis für viele Coins wird die Blockchaintechnologie verwendet. Diese Technologie macht den Bitcoin unabhängig und dezentral. Vor allem sind die Transaktionen nicht manipulierbar, denn eine Transaktion kann nicht verändert werden und ist zu 100% sicher. Die Transaktionen lassen sich beispielsweise öffentlich in einem Register einsehen. Nach dem Abschluss eines Zahlungsvorganges ist dieser nicht mehr umzukehren.

Hinweis:

Die meisten Kryptowährungen werden nach der Blockchaintechnologie programmiert. Dies garantiert zu 100% sichere Transaktionen.

Was Sie über Kryptowährungen wissen sollten:

Es gibt bereits über 1500 verschiedene Coins und Token, welche an den offiziellen Exchanges gehandelt werden. Die digitalen Währungen sind sehr volatil. Dies bedeutet, dass Schwankungen von mehreren 10%  am Tag keine Seltenheiten sind. Dies bringt Chancen sowie Risiken.

Insgesamt sind die Kryptoäwährungen sehr risikoreich für Investoren einzustufen. Die fehlende Liquidität (Handelsvolumen) und die dadurch starken Marktschwankungen machen ein konservatives Investment nicht möglich. Wer aber gerne höhere Risiken eingehen möchte kann mit einer sehr hohen Rendite belohnt werden. In den nachfolgenden Punkten erhalten Sie viele weitere wichtige Informationen über die Digitalen Währungen:

  • Wie bewahrt man die Coins sicher auf? Coin werde in sogenannten “Wallets” aufbewahrt. Diese gibt es online oder auch als Hardware. Als Anleger haben Sie viele Möglichkeiten Ihr Investment sicher zu verwahren. Erfahren Sie mehr über die besten Möglichkeiten:

  • Wie verschafft man sich die besten Informationen über die Marktsituation. Ich kann Ihnen die Website coinmarketcap.com empfehlen. Dort finden Sie die Handelsinformationen von den gesamten Börsen zusammengefasst. Auf der folgenden Seite erkläre ich Ihnen, wie Sie diese Informationen am besten auswerten.

  • Mit dem Kryptowährungen Trading lassen sich in kurzer Zeit hohe Gewinne erwirtschaften. Mit Derivaten können Sie beispielsweise auch auf fallende Kurse setzen und einen Hebel verwenden. Wie funktioniert es und wie lässt sich der Gewinn maximieren? – Lesen Sie es im folgenden Beitrag:

Wo Kryptowährungen handeln?

Kryptowährungen können über eine dezentrale Exchange (Börse) oder per Broker mit Derivaten gehandelt werden. Beispielsweise gibt es für den Bitcoin einen Terminkontrakt (Future), welcher an der Amerikanischen Börsen handelbar ist. Der Handel ist nicht für jeden Anfänger geeignet und erfordert eine weitgehende Kenntnis.

Auf dieser Seite zeige ich Ihnen einen einfachen Weg, um in Kryptowährungen zu investieren. Per Differenzkontrakt können Sie bei regulierten und lizenzierten Anbietern ohne großen Aufwand in Kryptowährungen investieren. Long- oder Shorttrades mit einem Hebel sind per einem Klick durchführbar.

Viele Einsteiger sind auf der Suche nach einer geeigneten Handelsplattform für Ihre Coins. Der Kauf sollte so unkompliziert wie möglich ablaufen. Die 3 unteren vorgestellten Anbieter geben Anlegern die Chance in wenigen Minuten ein Konto einzurichten und mit herkömmlichen Geldern in beliebige Kryptowährungen zu investieren.

Hinweis:

Kryptowährungen können per Kryptobörse und verschiedenen Derivaten gehandelt werden.

Coins per Exchange handeln: 

Echte Coins handelbar

Günstige Gebühren

Schwierige und lange Kontoeröffnung

Unreguliertes Handeln

Nicht vor Hackern geschützt

Coins per Derivat handeln: 

Reguliertes und lizenziertes Handeln

Sichere Handelsplattform

Schnelle Kontoeröffnung

Kein Wallet nötig

Hebel möglich

Short-Trades möglich

Keine echten Coins

Krypto Broker:Bewertung:Kryptos:Vorteile:Anmeldung:
1. Etoro
5 out of 5 stars (5 / 5)
Zum Testbericht
15 Stück+ Hebel 1:1
Enge Spreads
PayPal

(75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. BDSwiss
4.9 out of 5 stars (4,9 / 5)
Zum Testbericht
15 Stück+ VIP Angebote
Hebel 1:25
Bester Service
(Ihr Kapital ist gefährdet)
3. IQ Option
4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Zum Testbericht
10 Stück + Innovativ
Hebel 1:2
24/7 Support
(Ihr Kapital ist gefährdet)

Die bekanntesten Währungen Bitcoin, Ethereum usw.

Warum werden Kryptowährungen auf einmal so interessant für private Anleger und Investoren? Der Wert gegen über dem USD ist im Jahr 2017 bei den meisten Coins um mehrere 1000% angestiegen. Viele Trader und Spekulanten wurden in kurzer Zeit zu Millionären. Auch sehr viele Experten sind sich einig, dass die neuen Technologien die Welt verändern werde.

Regierungen sind gespaltener Meinung. Einige fordern strengere Regulierungen der Märkte, andere Regierungen entwickeln bereits eine eigene Kryptowährung.

Wie sicher sind Kryptowährungen?

Digitale Währungen gelten für mich persönlich als sehr spekulatives Anlageprodukt, da der Markt sehr volatil ist. Dies bedeutet, dass mehrere 10% Schwankungen an einem Tag keine Seltenheit sind. Im Vergleich: Normale Aktien schwanken pro Tag im 1-3% Bereich. Ein Investment sollte vorher gut überlegt sein. Es lassen sich große Gewinne und Verluste erwirtschaften.

kryptowährung

In Kryptowährungen investieren – Was bringt die Zukunft?

Im unteren Bild sehen Sie den Chartverlauf des bekanntesten Coins “Bitcoin”. 2017 erlebte er seinen ersten großen Hype und viele Investoren sprangen auf den Zug auf. Von wenigen hundert Euro stieg er bist zu der Marke von 20.000€ an. Eine natürliche Korrektur stand danach auf dem Plan und der Coin verlor wieder extrem am Wert.

Trotz der starken Korrektur Anfang 2018 steht der Bitcoin mit einer Wertsteigerung von vielen 100% im Gegensatz zum Jahr 2015 oder früher da. Damals konnte man Bitcoins für 20€ kaufen. Heute liegt der Preis bei 8000€ pro Stück.

kryptowährungen

Bitcoin Preischart

Mit Kryptowährungen kann man extrem schnelle Gewinne und Verluste machen, da der Markt sehr stark schwankt. Sie sollten besser nur das Kapital investieren, welches Sie auch maximal verlieren können. In der Vergangenheit gab es leider auch Coins, welche einen Wertverlust von 90% vom Hochpunkt erlitten. Meiner Meinung nach sind Kryptowährungen extrem verlockend, aber haben auch hohe Risiken, da der Markt noch sehr jung ist.

Tipp: Gewinne sichern und Verlust begrenzen mit einem Stop-Loss

Die Positionen lassen sich mit einem automatischen Verlustlimit begrenzen. Dies wird in der Tradingsprache “Stop-Loss” genannt. Geben Sie einen bestimmten Preis oder Verlust ein bei dem Sie die Position schließen wollen. Auch Gewinne lassen sich somit sehr einfach sichern. Bei Kryptowährungen ist ein Totalverlust der Investition möglich. Überlegen Sie deshalb gut wo der Stop-Loss gesetzt werden sollte.

Mein Fazit zu den neuen Digitalen Währungen:

Die Märkte geben dem Privantanleger neue Chancen sein Geld anzulegen und zu investieren. Die Vergangenheit zeigte, dass Coins in nur kurzer Zeit an einem extremen Wert gewinnen können. Viele Investments wurden in kurzer Zeit mehr als verdoppelt.

Die Blockchaintechnologie bringt ein neues System auf den Markt, welches Transaktionen sicherer und schneller machen kann. Digitale Währungen, die dieses System benutzen sind dem offiziellen Zahlungssystem vorraus.

Die neuen Märkte bieten zwar gute Chancen, aber auch hohe Risiken. Die Preise von Coins und Token schwanken durch mangelnde Liquidität in wenigen Stunden bis zu mehr als 10%. Sie sollten daher nur Kapital investieren, welches Sie auch verlieren können.

Ich empfehle es beim Handel die Positionen mit einem Stop-Loss abzusichern. So können Sie einen Totalverlust vermeiden und das Risiko begrenzen. Zusammengefasst haben Kryptowährungen viele Vorteile gegenüber offiziellen Währungen. Der einzige Nachteil ist es, dass diese nicht physisch verfügbar sind.

(Hochvolatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt.)

Andre Wi.Erfahrener Trader seit mehr als 5 Jahren