Besten Trader & Investoren

Liste der 10 besten Trader & Investoren mit Performance im Vergleich

So ziemlich jeder von uns Tradern träumt wohl mehr oder weniger oft davon, in einem Atemzug mit ihnen genannt zu werden – Die besten Trader der Welt. 

Während viele Anleger schon froh sind, wenn sie eine kleine Kapitalrendite erzielen oder auch nur vor den Geldwertverlusten durch Inflation und Krisen geschützt sind, haben einige Trader ein schier unglaubliches Vermögen angehäuft und teilweise sogar disruptive Veränderungen des Weltmarktes herbeigeführt. 

Heute stellen wir uns daher die Fragen: Wer ist der beste Händler der Welt? Was hat ihren Erfolg ausgemacht und wie haben sie es geschafft, sich von der grauen Masse abzuheben und nicht nur große Gewinne erzielt, sondern ihre Namen auch in den Geschichtsbüchern verewigt? 

Trader bei der Arbeit an der New Yorker Börse (Quelle Wikipedia)

Was macht die besten Trader der Welt aus?

Zuallererst stellt sich die Frage, welche Kriterien einen guten Trader ausmachen und was aus einem einfachen Anleger eine Börsen-Legende macht. Das Gesamtvermögen kann sicherlich einen Eindruck darüber geben, wie erfolgreich ein Anleger an den Finanzmärkten operiert hat, allerdings lässt das außer Acht, mit welchen Bedingungen und mit wie viel Kapital sie in den Handel eingestiegen ist. 

Kapitalrendite

Ist die Antwort auf die Frage “Wer ist der beste Trader der Welt” also, derjenige, der prozentual die größte Kapitalrendite erzielt hat? 

Sicherlich ist auch dieser Punkt ein wichtiger, um den besten Trader der Welt auszumachen, denn im Allgemeinen bewerten wir den Börsenerfolg in der Regel anhand von Gewinnen und Verlusten und große Gewinne sind entsprechend ein Zeichen dafür, dass ein Trader sein Handwerk versteht. 

Börseneinfluss

Ein weiteres Kriterium, das herangezogen werden könnte, könnte auch sein, welchen Einfluss eine Investorin auf die Entwicklung der Finanzmärkte genommen hat. Ist der beste Händler der Welt also George Soros, “The Man Who Broke The Bank Of England”, der mit seinen Trades einen massiven Einfluss auf die Entwicklung des britischen Pfunds genommen hat?

Auch hierfür könnte man durchaus Argumente finden und einen Case machen, denn um eine Legende zu werden, muss man schließlich etwas vorzuweisen haben, das die Welt so schnell nicht mehr vergisst. 

Erfolg außerhalb der Börse

Ein letzter Punkt, den man für die Bewertung heranziehen könnte, um die Krone des besten Traders der Welt und der Geschichte zu vergeben, ist der Erfolg außerhalb der Börse. Es gibt nämlich Trader, denen Erfolg an den Finanzmärkten ihnen den Weg zu sogar noch ehrenvolleren und wichtigeren Aufgaben geebnet hat, als es der Handel mit Assets ist. 

Wer also darauf besteht, dass der beste Händler der Welt John Key ist, der es bis zum Staatsoberhaupt Neuseelands gebracht hat oder Jimmy Wales, der “Wikipedia”, die wichtigste Enzyklopädie der Neuzeit, ins Leben rief, kann ebenfalls nur schwer widerlegt werden und hat einige wichtige Punkte auf seiner Seite. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Unsere Top 10 – wer ist der beste Trader?

Ungeachtet davon, welche Kriterien für dich persönlich besonders schwerwiegend sind, haben wir eine Liste von zehn Tradern erstellt, die an den Börsen für Aufsehen gesorgt haben. 

Was sie alle gemeinsam haben? Sie alle haben an den Finanzmärkten große Summen erwirtschaftet und sich einen Namen gemacht, den in der Trading-Welt sprichwörtlich jedes Kind kennt. 

Trader & Investor:
Vermögen:
Performance:
1. Warren Buffett
109,2 Billion USD
ca. 9,17% pro Jahr
2. George Soros
6,7 Billion USD
ca. 20% pro Jahr
3. Peter Lynch
450 Million USD
ca. 29,2% pro Jahr
4. John C. Bogle
80 Million USD
nicht verfügbar
5. Cathie Wood
250 Million USD
ca. 45% pro Jahr (die letzten 5 Jahre)
6. Jesse Livermore
100 Million USD (1929)
ca. 12,77% pro Jahr
7. William Delbert Gann
5 Million USD (1955)
Nicht verfügbar
8. Paul Tudor Jones
7,5 Billion USD
125,9% im Crash 1987
9. John Paulson
3 Billion USD
38,62% (aktuell -5%+ pro Jahr)
10. Steven A. Cohen
10,2 Billion USD
Hohe Performance wegen einzelner Trades (70%+ pro Trade) – Wegen Insider Trading hat er Probleme

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

1. Warren Buffett 

Wen wir über die besten Trader der Welt sprechen, kommen wir an Warren Buffett nicht vorbei. Der US-Amerikaner Buffet wurde 1930 geboren und hatte 2022 ein geschätztes Vermögen von unglaublichen 99,4 Milliarden USD. Allein diese Zahl zeigt, dass wir es hier mit einem absoluten Schwergewicht zu tun haben!

Der Hauptanteilseigner und CEO von “Berkshire Hathaway”, einer Textilfirma, bekam das gute Händchen für Finanzen quasi in die Wiege gelegt, denn er ist ein Sohn des Brokers Howard Buffett, den er in seinem Erfolg noch bei weitem übertreffen konnte. Während der erwachsene Warren Buffett durch den geschickten Einsatz von Value-Investing-Strategien ein großes Vermögen generierte, war er auch als Kind bereits an einer Reihe Kleinunternehmungen beteiligt, die die spätere Geschäftstüchtigkeit andeuten sollten. 

Tradinganfänge von Warren Buffet

So ist bekannt, dass er bereits als sechsjähriger Kaugummis, Zeitungen und Coca-Cola-Flaschen kaufte und gewinnbringend weiterverkaufte. Das alte Sprichwort “früh übt sich”, hat in Buffetts Fall also definitiv einen großen Wahrheitsgehalt, denn bereits im Alter von elf Jahren erwarb er darüber hinaus seine ersten Aktien, die er gewinnbringend weiterverkaufte. 

Obwohl Buffett vor allem dafür bekannt ist, wie er sein Geld einnimmt, ist ebenfalls bemerkenswert, wie er damit umgeht, denn zusammen mit dem Microsoft-Begründer Bill Gates gründete er im Jahr 2009 eine Bewegung namens “The Giving Pledge”, die zum Ziel hat, dass Milliardäre mindestens die Hälfte ihres Vermögens für wohltätige Zwecke zur Verfügung stellen. 

Buffett selbst geht sogar noch weiter und hat sich bereit erklärt, 99 Prozent seines Vermögens von fast 100 Milliarden Dollar zu spenden. 

2. George Soros

George Soros
George Soros

Einige Parallelen zu Buffett kann George Soros aufweisen. Auch er wurde 1930 geboren und ist ein US-Amerikaner, auch wenn seine Geburtsstadt das ungarische Budapest ist.

Wie Buffett, ist auch Soros bekannt für seine Tätigkeiten im Wohltätigkeitsbereich und engagiert sich in verschiedenen Organisationen, die sich zum Beispiel für die Stärkung von Menschenrechten einsetzen. 

Mehr noch als für seinen Einsatz für diese Projekte ist Soros wegen seiner Vorsitzfunktion von Soros Fund Management bekannt. Bei Soros Fund Management handelt es sich um eines der erfolgreichsten Hedgefonds-Unternehmen der Geschichte. 

Der Soros Coup

Wer diesen Artikel sorgfältig gelesen hat, ist sogar hier schon auf den Namen George Soros gestoßen, denn sein vielleicht größter Coup gelang ihm 1992. Er spekulierte damals auf den Niedergang des britischen Pfund Sterling und verdiente mit einem Investment von 10 Milliarden US-Dollar in Leerverkäufe einen Gewinn von einer runden Milliarde Dollar. 

Dieser Trade brachte ihm den Spitznamen “The Man Who Broke The Bank Of England ein” und machte ihn zu einer Finanz-Legende. 

Neben seinen erfolgreichen Geschäften ist Soros auch ein verurteilter Finanzstraftäter. 

2006 wurde er wegen eines Geschäftes, das ihm 1988 über zwei Milliarden Dollar einbrachte, des Insider-Handels schuldig gesprochen und musste eine hohe Strafe zahlen. 

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren – ob Aktien, ETFs, CFD Handel oder Optionen: Jetzt bei diesen einem dieser drei Online Broker zu den besten Konditionen handeln:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC, FSA
Ab 0,2 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# TradingView
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. ActivTrades
ActivTrades Logo - Online-Broker seit 2001
5 out of 5 stars (5 / 5)
FCA, SCB, CSSF
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
1.000 Märkte+
# Schnellste Ausführung
# Mehrfach reguliert
# Web, Desktop, App
# Verbesserte Stop Losses
# MT4/MT5
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 66 - 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

3. Peter Lynch

Der nächste in unserer Liste ist Peter Lynch, der einen ungewöhnlichen Werdegang für einen erfolgreichen Trader aufweisen kann. Seine Ausbildung hatte nämlich nicht die Finanzmärkte zum Inhalt, sondern Psychologie, Philosophie und Geschichte. 

Über einen Nebenjob konnte er Kontakte zu wichtigen Persönlichkeiten im Finanzbusiness knüpfen, die ihm schließlich ein Praktikum bei Fidelity einbrachten. Später wurde er Manager bei Magellan Fund, wo er Milliardengewinne erwirtschaftete. In seinen 13 Jahren in dieser Tätigkeit gelang ihm eine jährliche Rendite von durchschnittlich fast 30 Prozent, was ein unglaublicher Wert ist. 

Lynchs Anlagestrategie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er auf ein fundiertes Fachwissen bezüglich der Branche der betreffenden Unternehmen setzte und dies für wichtiger hielt, als technische Analysen und andere kursorientierte Messinstrumente. 

4. John C. Bogle

Weniger linear verlief der Werdegang von John C. Bogle. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften musste er im Alter von 37 einen schweren Rückschlag hinnehmen, denn in der Folge einer Fehlentscheidung verlor er seinen Job und musste sich neu aufstellen. 

Die Erwähnung in dieser Liste deutet darauf hin, dass ihm dieses Unternehmen gelang und genau so ist es. Heute gilt er als einer der „Giants of the 20th Century“ und Begründer des Index-Fonds. 

5. Cathie Wood

Cathie Wood durchbricht als erste Frau in unserer Liste eine lange rein männliche Domäne und beweist, dass der Erfolg an den Finanzmärkten weniger eine Frage des Geschlechts, denn vielmehr des Sachverstandes ist. Platz 80 in der Liste der wohlhabendsten Selfmade-Millionäre in den USA beweist das eindrucksvoll. 

Bekannt ist die Ark Invest Begründerin für ihre risikoreichen Anlagegeschäfte, die vor allem darauf ausgelegt sind, disruptive Technologien ausfindig zu machen und frühzeitig in diese zu investieren. 

6. Jesse Livermore

Einer der ganz großen Namen in der Szene ist auch Jesse Livermore, der seine Blütezeit am Anfang des letzten Jahrhunderts hatte und zu den “Klassikern” in dieser Liste gehört. 

Zu seinen Lebzeiten, von 1877 bis 1940, setzte er vor allem auf Short-Sells und baute ein großes Vermögen auf. 

Bereits im Alter von zarten 15 Jahren begann Livermore mit dem Aktienhandel und vor allem die Weltwirtschaftskrise von 1929, der “Wall Street Crash”, war seine große Stunde, denn während viele andere ihr Vermögen und teilweise sogar ihr Leben verloren, hatte er den Niedergang vorausgesehen und konnte durch seine Short-Sells große Gewinne erzielen. 

Auch dieser Erfolg und die Tatsache, dass er seine Spekulationen ohne die Nutzung von Algorithmen und Charts anstellte, konnte ihn schließlich aber nicht davor bewahren, sein Vermögen bis zum Jahr 1934 vollständig zu verlieren und sich 1940 das Leben zu nehmen. 

7. William Delbert Gann

Ein Zeitgenosse von Jesse Livermore war William Delbert Gann (1878 bis 1955). Neben dem Trading selbst, verdingte sich Gann auch als Schriftsteller und schrieb mehrere Bücher, die sich mit den Themen Chartanalyse und Trading im Allgemeinen beschäftigen. 

Bemerkenswert an William Delbert Gann ist, dass er für seine Tradingentscheidungen Informationen heranzog, die er mit der Hilfe von Geometrie, Astrologie und antiker Mathematik gewann, was ihn sicher zu einem der Exoten in dieser Liste macht. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

8. Paul Tudor Jones 

Paul Tudor Jones
Paul Tudor Jones

Deutlich nach Livermore und Gann geboren wurde der Begründer der Tudor Investment Corporation, Paul Tudor Jones. Seinen größten Erfolg feierte der Begründer eines der größten Hedgefonds der Welt während des Markt-Crashs 1987. Durch Short-Sells konnte er den schwarzen Montag nutzen, um einen Gewinn von über 100 Millionen Dollar zu erwirtschaften. 

Der erfolgreiche Geschäftsmann, der neben der Tudor Investment Corporation auch die Wohltätigkeitsorganisation Robin Hood Foundation gründete, hat heute ein geschätztes Vermögen von circa acht Milliarden US-Dollar

Die Strafzahlung von einer Million Dollar, die er zu leisten hatte, weil er ohne die Vorlage der entsprechenden Genehmigungen ein Feuchtgebiet mit Kies kaputt machte, wird er bei diesem Vermögen ebenso gut verkraften können, wie seine ehemalige Freundschaft mit dem verurteilten Straftäter Harvey Weinstein und dem daraus resultierenden Imageschaden. 

9. John Paulson

John Paulson konnte die platzende Immobilienblase 2007 durch Short-Sells nutzen, um ein gewaltiges Vermögen auf- und auszubauen und gehört nicht erst seitdem zu den erfolgreichsten Tradern der Welt. Der Begründer des Hedgefonds-Unternehmen Paulson & Co. verdiente an den Spekulationen rund um den Immobiliencrash knapp vier Milliarden Dollar und gehört heute zu der Riege der reichsten Menschen der Welt. 

Paulson gilt als überaus medienscheu und spricht trotz seiner hohen Reputation nur äußerst selten mit Vertretern der Presse. Dafür ist er die Hauptfigur eines 2010 erschienen Buches namens “Der größte Trade aller Zeiten“ von George Zuckermann.Das Buch thematisiert Paulsons Erfolg 2007, den er nach 2010 aber in vielen Fällen nicht weiter ausbauen konnte. 

10. Steven A. Cohen

Steven A. Cohen ist nicht nur ein erfolgreicher Trader, sondern auch ein echter Kunstliebhaber.

In seinem Privatbesitz befindet sich unter anderem ein originales Machwerk von Vincent Van Gogh. Dies ist hier natürlich nur nebensächlich, die Aufnahme hat Cohen nämlich der Gründung und dem Aufbau des Hedgefonds SAC Capital Advisors zu verdanken, den er bis heute leitet. 

Fazit: Warren Buffet ist der beste Trader & Investor laut Performance

Aus unserer Sicht spricht vieles für Warren Buffett als Trader-König, denn er hat nicht nur eine echte Leidenschaft für Finanzgeschäfte und ein riesiges Vermögen vorzuweisen, sondern auch durch den sozialverträglichen Einsatz seines Geldes von sich Reden gemacht, was zwar im direkten Sinne nicht zum Thema gehört, ihm aber trotzdem einen Pluspunkt einbringt.

Wer der beste Trader aller Zeiten ist, ist objektiv aber nur schwer auszumachen, große Erfolge an der Börse können alle von uns genannten Kandidaten und noch einige weitere Personen vorweisen. Was sich aus den Biografien jedoch zweifelsohne ablesen lässt, ist eine Weisheit, die vielen Börsianern bereits besten bekannt ist: Die größten Gewinne können meist während Krisen erzielt werden. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

FAQ: Meist gestellte Fragen zu den besten Tradern & Investoren:

Wie reich ist Warren Buffett?

Das Vermögen von Warren Buffett wird 2022 auf fast 100 Milliarden Dollar geschätzt. Er liegt damit im Forbes-Ranking, wo sein Vermögen sogar auf 105 Milliarden Dollar beziffert wird, auf dem fünften Platz der reichsten Menschen der Welt. 

Wie können Investoren in Krisenzeiten Geld verdienen?

Viele erfolgreiche Trader haben ihre größten Erfolge dann gefeiert, wenn Krisen die Märkte erschüttert haben. Möglich ist das mehrheitlich dadurch, dass sie die drohende Krise bereits frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. 
Short-Sells, zu Deutsch Leerverkäufe, sind eine solche Maßnahme, denn sie lassen die Anleger von fallenden Kursen profitieren. 

Was ist der “schwarze Freitag”?

Als “schwarzer Freitag” wird Freitag, der 25.10.1929 bezeichnet. An diesem Tag setzte der Wallstreet Crash ein, in dessen Folge Millionen Anlegerinnen und Anleger ihre Ersparnisse verloren, da die Kurse massiv fielen. 
Auf den schwarzen Freitag 1929 folgte eine massive und langwierige Weltwirtschaftskrise, die sich auch auf Bereiche auswirkte, die nicht direkt mit der Börse im Zusammenhang standen. 

Wer ist “The Man Who Broke The Bank Of England”?

Diesen Beinamen trägt der Amerikaner George Soros. Er sah 1992 den Niedergang des britischen Pfunds voraus und tätigte Leerverkäufe im Ausmaß von zehn Milliarden Dollar, was ihm einen Gewinn von circa einer Milliarde Dollar einbrachte. 

Warum ist John Paulson reich?

John Paulson ist der Gründer des erfolgreichen Hedgefonds-Unternehmen Paulson & Co., was ihm große Mengen Geld einbrachte. Seinen größten Erfolg feierte John Paulson, als er 2007 das Platzen der amerikanischen Immobilienblase voraussah und diese dafür nutzt, große Mengen an Short-Sells zu tätigen. 
Diese Leerverkäufe brachten ihm einen Gewinn von rund vier Milliarden Dollar ein und machten ihn so bekannt, dass er sogar die Hauptfigur eines Romans wurde, der seine Überlegungen und Spekulationen im Detail beschreibt. 

Weitere Beiträge zu Investoren & Tradern:

Zuletzt geupdated am 29/01/2023 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert