Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Daytrading Konten bei einem Broker sind speziell auf die Bedürfnisse von Tradern ausgerichtet, die Positionen binnen eines Tages kaufen und verkaufen. Schnelle Ausführungsgeschwindigkeiten, günstige Transaktionsgebühren und umfangreiche Analysetools sind Teil eines solchen Angebots. Beim Daytrading macht das verfügbare Equipment definitiv den Unterschied. 

Fünf Broker, die sich für das Daytrading eignen, möchte ich in diesem Beitrag in einem Test miteinander vergleichen.

Sehen Sie hier die Liste der Top Daytrading Konten: Auf jeden Anbieter gehe ich im nachfolgenden Artikel genauer ein:

Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips ohne Kommissionen, 3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Das Angebot:
Live-trading ab 20 Euro (Per Karte)
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
Gbe Brokers Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, BaFin
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips und 3€ Kommissionen pro 1 Lot Trade, 500+ Märkte
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Das Angebot:
Live-trading ab 500€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
Broker:
XTB Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, KNF
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips variabel ohne Kommissionen, 6.300+ Märkte
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Plus500 Logo
12345
4.8 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC und weitere
Rendite & Märkte:
Variable Spreads ohne Kommissionen, 2.800+ Märkte
Vorteile:
  • Streng reguliert
  • 24/7 Support
  • Garantierte Stops möglich
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • Große Auswahl an CFDs und echten Aktien
Das Angebot:
Live-trading ab 100€
Jetzt anmelden (Risikowarnung: 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)
Broker:
IG Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, FCA
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips variabel, 17.000+ Märkte
Vorteile:
  • In Deutschland Reguliert (BaFin)
  • Sehr großes Angebot an Assets
  • Viele Finanzprodukte
  • Gutes Weiterbildungsangebot
  • Schnelle Marktausführung
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Das Wichtigste in Kürze:

  • Daytrading bezieht sich auf den Kauf und Verkauf eines Vermögenswerts innerhalb eines Tages, wobei kleinste Kursschwankungen ausgenutzt werden. Es erfordert ständige Aufmerksamkeit und Disziplin.
  • Daytrader fokussieren sich oft auf spekulative und schnelllebige Anlageklassen wie Forex, CFDs auf Aktien und Rohstoffe, Kryptowährungen, Aktien Indizes, Futures und Rohstoffe.
  • Daytrader nutzen Hebel, um kurzfristige Kursschwankungen zu identifizieren und auszunutzen. Gehebelte Produkte können hohe Renditen bringen, bergen aber auch das Risiko von Totalverlusten.
  • Bei der Auswahl eines Brokers für Daytrading sollten Trader auf Konditionen, verfügbare Anlageklassen, Hebelmöglichkeiten, Gebührenstrukturen und Weiterbildungsangebote achten.

5 Daytrading Konten im Vergleich 

Erfahrungen zeigen, dass es beim Daytrading auf die passenden Plattformen ankommt. Ohne Analysen, passende Tools und Risikomanagement ist Daytrading hochspekulativ. Wer strategischen Tageshandel betreiben möchte, benötigt einen passenden Broker.

Für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene stellt sich früher oder später die Frage, welcher Broker geeignet ist. Im Folgenden stelle ich Ihnen fünf Daytrading Broker vor, die sich für das Daytrading eignen und zeige Ihnen die unterschiedlichen Vorteile. Dabei werde ich auf Anlagemöglichkeiten für Daytrades, vorhandene Handelsplattformen, Möglichkeiten für das Risikomanagement sowie Weiterbildungsangebote des Online Brokers eingehen.

Top 5 Daytrading Konten

1. Capital.com

Mit über 3.000 Finanzinstrumenten überzeugt Capital.com mit einer großen Auswahl an unterschiedlichsten Instrumenten aus verschiedenen Märkten. Daytrader können sich gleich mehrerer Plattformen für den Handel bedienen – auch mobil. Mit einem Hebel von bis zu 1:30 sowie 0% Provision auf bestimmte Finanzinstrumente können maximale Renditen aus den Trades erwirtschaftet werden. 

Capital.com Daytrading

Die Vorteile von Capital.com für Daytrader im Überblick:

  • Bis zu 3.000+ Finanzinstrumente verfügbar
  • Hebel bis zu 1:200 ausnutzen 
  • Geringe Spreads und schnelle Ausführungen 
  • 0 % Provision auf bestimmte Finanzinstrumente
  • Verschiedene CFD Kontoarten für einen noch höheren Hebel 

Anlagemöglichkeiten für Daytrades

Bei Capital.com können Sie sowohl Märkte als klassische Anlagen handeln als auch CFD Trades ausführen. Der Hauptteil des Angebots beinhaltet Aktien. Über 3614 Aktien können getradet werden, von welchen sich wiederum eine Vielzahl der Aktien zum CFD Handel anbieten. Die CFD Aktien können Sie mit einem Hebel von bis zu 5:1 handeln. Ebenfalls volatil ist der Kryptowährungsmarkt.

Die meisten Broker bieten nur eine kleine Auswahl an Kryptos für den Handel an. Capital.com bietet Tradern gleich eine große Auswahl aus 203 Kryptowährungen als CFDs an. Das macht den Einstieg besonders attraktiv, da genau in diesen Märkten die Kurse höchst volatil sind und auch Underdogs schnell hohe Gewinne erzielen. 

Capital.com Märkte
Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Handelsplattformen mit Realtime-Preisen

Die Handelsplattform von Capital.com ist auf den CFD-Handel ausgerichtet. Die Software überzeugt mit ihrer Mobilität und Spezifizierung. Trader können auf über 3.000 Märkte zurückgreifen, Finanzanalysen durchführen und sogar das Risikomanagement mit der App weiterführen. Darüber hinaus gibt die App Signale ab, wenn beobachtete Positionen einen Wert X erreicht haben. 

Capital.com Dashboard

Neben der Capital.com Software haben Trader auch die Möglichkeit, über TradingView oder MetaTrader den Handel auszuführen. Auch für diese können Sie sich bei Capital.com anmelden und das Portal entsprechend für das Daytrading nutzen.

Risikomanagement 

Das eigene Risikomanagement kann mit Capital.com auf unterschiedliche Weise gehandhabt werden. Zunächst gibt es immer die Möglichkeit, auf der CFD Handelsplattform Stops und Limits beim Handel zu setzen und so Totalverluste und Spekulation zu vermeiden. Darüber hinaus bietet Capital.com auch eine Reihe an Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema Risikomanagement an. Auch das empfiehlt sich für Trader, die erst mit dem Daytrading beginnen.

Risikomanagement Erklärung bei Capital.com

Weiterbildungsmöglichkeiten

Weitere Inhalte der Weiterbildung von Capital.com bestehen in der Regel aus Ratgeberartikel, die eine Einführung in das jeweilige Thema geben. Doch der Broker bietet auch ein allgemeines Whitepaper an, in welchem noch einmal alles zum Broker selbst sowie dem Handeln nachzulesen ist. Für Daytrader im Speziellen gibt es jedoch keine spannenden Weiterbildungsinhalte. 

Erklärung des Spread bei Capital.com
Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. GBE Brokers

Als Forex Broker bietet GBE Brokers beste Voraussetzungen für das Daytrading. Über 500 Instrumente stehen zum Trading bereit. Neben passenden Handelsinstrumenten steht GBE Brokers Capital.com jedoch auch im Hinblick auf verfügbare Handelsplattformen in nichts nach. So bietet GBE Brokers die Vorteile von MetaTrader für den Handel an. Wer sich ein Konto bei GBE Brokers einrichten möchte, kann dies tun und sich vorab mit einem kostenlosen Demokonto von dem Unternehmen überzeugen.

GBE Brokers Logo
GBE Brokers Logo

Die Vorteile von GBE Brokers für das Daytrading im Überblick: 

  • Über 500 Instrumente für den CFD Handel
  • Handel mit MetaTrader 4 und MetaTrader 5 möglich
  • Spreads ab 0.0 Pips
  • Ultraschnelle Orderausführung
  • Automatisierter Handel über Expert Advisors
  • Risikomangement inkl. Trailing Stop

Anlagemöglichkeiten für Daytrades

Daytrader, die den CFD Handel für sich nutzen möchten, können von verschiedenen Anlageklassen bei GBE Brokers profitieren. So ist es möglich, CFDs auf Forex, Rohstoffe & Energie, Aktien & Indizes, Edelmetalle sowie Anleihen zu handeln. Hierbei ist für Daytrader sicherlich der Forex Markt besonders interessant. Doch nicht nur der Forex Markt ist für volatile Kurse bekannt, sondern auch die Kryptowährungen. Auch diese können mit entsprechender Hebelwirkung und mit der schnellen Ausführungsgeschwindigkeit short getradet werden. Natürlich stehen Tradern aber auch die Türen auf, um CFDs auf Aktien oder andere Anlageklassen zu handeln.

Handelbare Märkte bei GBE Brokers
› Jetzt ein Tradingkonto bei GBE Brokers eröffnen und starten! (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt

Handelsplattformen mit Realtime-Preisen

Für das Trading können Daytrader bei GBE Brokers auf die MT4 Plattform, die MT5 Plattform zurückgreifen. Die Handelsplattform ist sowohl als Webversion als auch als mobile Version in Form einer App vorhanden. Die MetaTrader Komponenten können durch Zusatzpakete erweitert werden

Für schnelle Trades nutzen Daytrader so Vorteile wie Echtzeit-Übersichten im Handelskonto, Analysewerkzeuge. Gerade Daytrader, die Trading PCs benötigen, profitieren von erweiterten Funktionen des MetaTrader 5 – etwa die Funktion, bis zu 100 Diagramme gleichzeitig anzuschauen. Darüber kann die Überlagerung von analytischen Studien Marktpotenziale aufdecken, was sich wiederum vorteilhaft auf die eigenen Trades auswirkt. 

Der größte Vorteil der GBE Brokers Plattform für das Daytrading ist wohl, unabhängig von der Schnelligkeit der Auftragsabwicklung, die Automatisierung von Positionen sowie das Setzen von Stops und Limits. 

GBE-Brokers-Forex-Trading-Plattform-MetaTrader-5-3

Risikomanagement 

Dass Trader Stops und Limits setzen können, ist insbesondere für das Risikomanagement entscheidend. Neben dieser Möglichkeit der Diversifizierung des Risikos, können Trader aber bei GBE Brokers auch entscheiden, welchen Orderzusatz sie wählen möchten. 

Bei dieser Abwägung sollten Trader immer die Dauer der Trades und die eigene Risikobereitschaft basierend auf der Volatilität abwägen.

Gbe Brokers Vorteile

Weiterbildungsmöglichkeiten

Trainings und kostenlose Weiterbildungsinhalte gibt es bei GBE Brokers kaum. Die Webseite verfügt jedoch über einen Wirtschaftskalender. Dieser informiert über die wichtigsten Ereignisse für Trader. Darüber hinaus können Anleger bei GBE Brokers von einem wöchentlichen Börsenbrief profitieren, der sogar charttechnische Analysen beinhaltet. Zudem steht ein Pip-Rechner zur Verfügung, der insbesondere im Zuge des Risikomanagements Anwendung finden kann.

Neben den Weiterbildungsangeboten können Trader sich auch jederzeit beim deutschsprachigen Kundenservice melden. Dieser informiert nicht nur über Ein- und Auszahlungen oder hilft bei Kontoproblemen. Sie können auch Trading Tools genauer erklären.

GBE Brokers Tools und Materialien
› Jetzt ein Tradingkonto bei GBE Brokers eröffnen und starten! (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Über diesen Button bekommen Sie 0.1 Pips oder 1$ pro Lot Kommission Rabatt


3. XTB

Der Broker XTB hat sich ebenfalls auf den Forex und CFD Handel spezialisiert. Für das Daytrading bietet XTB paradiesische Aussichten in Bezug auf den Spread sowie die Variation des eigenen Risikomanagements: So können Spreads ab 0,1 Pips genutzt und Positionsgrößen in Form von Micro Lots genutzt werden. Eine Mindesteinzahlung ist bei dem Broker nicht zu tätigen, was den Handel besonders für neue Daytrader interessant macht. Beim CFD Handel ist es nämlich nicht notwendig, hohe Summen zu investieren. Bereits mit geringen Kapitalgrößen können dank des Hebels maximale Gewinne erzielt werden. 

XTB Logo

Die Vorteile von XTB fürs Daytrading im Überblick:

  • Über 5.700 Finanzinstrumente
  • Risikomanagement durch Positionsgrößen möglich
  • Spreads beginnen ab 0,1 Pips
  • Handel mit kleinen Kapitaleinlagen möglich
  • Fähige Handelsplattform 

Anlagemöglichkeiten für Daytrades

Wie auch bei den anderen Brokern investieren Anleger bei XTB in CFDs auf Forex, Indizes, Rohstoffe, Aktien, ETFs und Kryptos. Es wäre jedoch auch möglich, Anlageklassen wie Aktien traditionell zu handeln. Auch diese kurzfristigen Intraday-Trades sind spannend und können hohe Gewinne vermelden. Das beweisen immer wieder volatile Kursschwankungen, wie zuletzt bei der Robinhood Aktie oder auch der Fall Gamestop.

XTB Daytrading
› Jetzt ein kostenloses Konto bei XTB eröffnen (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Handelsplattformen mit Realtime-Preisen

XTB bietet für den Handel die eigens entwickelte xStation 5 an, die auch als mobile Version nutzbar ist. Daytrader handeln so flexibel dass über jedes Endgerät und von überall aus. Tatsächlich sind die Features der xStation 5 vergleichbar mit denen der anderen Handelsplattformen, teilweise müssen Trader jedoch bei der xStation 5 Abstriche machen hinsichtlich der zu Verfügung stehenden Features. Insgesamt ist die xStation 5 jedoch eine preisgekrönte und benutzerfreundliche Plattform, die für sich alleinstehend für den durchschnittlichen Daytrader ausreicht. 

XTB Plattform

Risikomanagement 

Für das Risikomanagement stellt die xStation 5 ebenfalls Features bereit. Doch auch diese sind eher Basic. So ist es möglich, die Positionsgröße vor dem Trade festzulegen, die Gebührenstrukturen zu betrachten und bereits Stops und Limits in Charts festzusetzen.

Darüber hinaus kann das Risikomanagement mit eigens entwickelten Kursen von XTB verbessert werden. In diesen Kursen, die Sie in verschiedenen Schwierigkeitsstufen (für Daytrader empfehle ich die Expertenstufe) absolvieren können, erhalten Sie noch einmal eine ausführliche Einführung in das Risikomanagement sowie Praxistipps, wie Sie das eigene Risikomanagement verbessern können. Das ist vor allem für Daytrader spannend, die erst mit dem schnellen Handel beginnen und noch nicht ganz sicher bei der Umsetzung sind. 

XTB Risikomangement

Weiterbildungsmöglichkeiten

 Zuletzt bietet XTB auch Weiterbildungsmöglichkeiten an. Diese sind sogar recht ausführlich. Im Bereich „Ausbildung“ auf der Webseite befinden sich Übersichten zur Trading Academy, in der Sie Ihr Wissen aufbauen können, FAQs sowie die Zeiten für die nächsten Live Webinare. Für Daytrader speziell gibt es jedoch keine weiteren Angebote. Ein Live Webinar kann auch einmal für Daytrader interessant sein. Zusätzliche Tools, die einen Mehrwert bieten, gibt es jedoch nicht. 

XTB Weiterbildungsbereich
› Jetzt ein kostenloses Konto bei XTB eröffnen (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

4. Plus500

Der Online Broker Plus500 stellt Daytradern eine Plattform zum Handel zur Verfügung, die vor allem durch Hebel Trading überzeugt (max. 1:30). Bei Plus500 können insbesondere CFD Optionen zu guten Bedingungen gehandelt werden. Doch auch Kryptowährungen können über die Handelsplattform gewinnbringend und intraday gehandelt werden.

Plus500 Logo

Die Vorteile von Plus500 für das Daytrading im Überblick:

  • Enge Spreads
  • Geringe Provisionen
  • Wählen Sie aus 7 Anlageklassen
  • Ausgereifte Tools für das Risikomanagement
  • Es fallen keine Gebühren für Einzahlungen und das Öffnen sowie Schließen von CFDs an

Anlagemöglichkeiten für Daytrades

Plus500 hat sich auf den CFD und Optionen Handel spezialisiert. Das ermöglicht es Daytradern schnell auf das Fallen und Steigen von Kursen zu spekulieren. Hierbei können unterschiedliche CFDs genutzt werden. Alternativ können Sie auch Anlageklassen wie Rohstoffe, Kryptowährungen, Aktien und ETFs handeln.

Handelbare Assets bei Plus500

Wichtig für Daytrader zu wissen, dass der Broker sehr lukrative Gebührenstrukturen für kurzfristige Trades anbietet. Wer mit Plus500 handelt, zahlt keine Gebühren auf:

  • Einzahlungen
  • Echtzeit-Devisenkurse
  • Dynamische Diagramme und Grafiken
  • Rollover Positionen
  • Das Öffnen und Schließen von Trades
  • Live-Preisnotierungen auf Aktien CFDs

Handelsplattformen mit Realtime-Preisen

Für das Daytrading sind Anleger bei Plus500 meiner Meinung nach gut gewappnet. Der Online Broker stellt zum Handel die hauseigene Handelsplattform Plus500 zur Verfügung. Die Nutzung der Handelsplattform ist sowohl als App als auch WebTrader möglich. Mittels Signale sind Trader zudem immer über das Marktgeschehen informiert. Das macht es einfacher, die Kurse während eines Tages im Überblick zu behalten.

Plus500-Forex-Trading-Plattform-Screenshot

Weiterhin werte ich positiv, dass automatisierte Trades möglich sind. Kein Daytrader kann von Börsenbeginn bis Börsenschließung immer und zu jederzeit die Kurse überwachen. Für kleine Pausen können Sie die eigenen Trades automatisieren und so auch bei Abwesenheit Marktpotenziale nutzen. 

Übrigens:
Die Handelsplattform steht Ihnen natürlich auch als mobile Version zur Verfügung. So können Sie auch von unterwegs auch das Daytrading weiter betreiben.
› Jetzt ein Daytrading Konto bei Plus500 eröffnen (Risikowarnung: 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Risikomanagement 

Das Risikomanagement ist beim Daytrading ein wichtiger Faktor, um Verluste so gering wie möglich zu halten. Unter anderem bietet Plus500 passende Orderzusätze an, um Trades absichern zu können. Hierzu zählen die Orderzusätze Stopp-Limit, Stop-Loss, Trailing-Stopp und Garantierter Stropp. Alarme zur Preisbewegung informieren Trader zudem zuverlässig, um Risiken zu minimieren. Insgesamt können Sie drei Arten von Signalen nutzen: Preisalarme, Veränderungen in & und das stündlich sowie Händlermeinungen.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Als Daytrader müssen Sie sich jeden Tag weiterbilden. Das beginnt bereits am Morgen, wenn Sie die aktuellen Markt News überblicken und schauen, wie und warum sich die Kurse verändert haben. Für die erweiterte Weiterbildung können Sie passende Trading Tools von Plus500 nutzen. Das wohl nützlichste Tool ist das eBook von Plus500, welches Sie sich auf der Webseite kostenlos anschauen können. Dieses enthält Grundlagenwissen, aber auch Handelsbeispiele, welche Sie sich für eigene Trades zunutze machen können.

Plus500 Risikomanagement

Neben dem aufgeführten Tool stehen noch weitere zur Auswahl. Diese bilden jedoch die Basis für die Wissenserweiterung für Daytrader, welche genutzt werden können, wenn Sie sich für den Broker Plus500 entscheiden. 

› Jetzt ein Daytrading Konto bei Plus500 eröffnen (Risikowarnung: 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

5. IG

Den Online Broker IG gibt es bereits seit 1974 und so kann der Broker auf über 50 Jahre Erfahrung zurückschauen. Die Qualität und Seriosität stellt IG immer wieder unter Beweis und das insbesondere durch das zur Verfügung stellen von einer Vielzahl von Weiterbildungsangeboten. Internationalität schreibt dieser Broker groß. Über 17.000 Märkte können bei dem Broker gehandelt werden.

Möchten Sie mit diesem Broker handeln, profitieren Sie von einem spezifizierten Angebot.

IG.com-logo

Die Vorteile von Libertex für Daytradern im Überblick:

  • Hohe Hebelwirkung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
  • MetaTrader 4, ProRealTime und IG als Handelsplattformen 

Anlagemöglichkeiten für Daytrades

Die Hebelwirkung bestimmt den Handel bei IG. Viele Produkte können entsprechend mit einem Multiplikator versehen werden. Die Höhe entscheiden Sie selbst und stets individuell. Zur Auswahl stehen die Märkte Indizes, Anleihen, Rohstoffe, ETFs, Zinssätze, IPOs, Kryptowährungen, Sektoren-CFDs. Alle Märkte sind als CFDs handelbar. 

IG Märkte

Besonderheit: Bei IG können Sie sogar am Wochenende ausgewählte Märkte wie Indizes und Kryptowährungen handeln.

Handelsplattformen mit Realtime-Preisen

Für den Handel stehen die MetaTrader Plattformen sowie die IG Handelsplattform zur Auswahl. Darüber hinaus können Anleger ProRealTime nutzen. Über die IG Plattform können Sie den Hebel wählen und erweiterte Charting- und Risikomanagementangebote nutzen. Besonders spannend ist für Daytrader auch der Handel des Turbo24. In volatilsten Märkten können Daytrader rund um die Uhr handeln und ihre Trading Performance mithilfe von Analysetools optimieren. Über Marktbewegungen werden Anleger sofort wer SMS, Mail oder Push-Benachrichtigung informiert.

IG-Handelsplattform
› Eröffnen Sie jetzt ein Daytrading Konto bei IG.com eröffnen! (Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Risikomanagement 

Das eigene Risikomanagement hängt bei IG stark von der Plattform und dem verfügbaren Hebel ab. Grundsätzlich lässt Sie IGdas Risiko jedoch sehr gut diversifizieren und selbst bestimmen, da Sie den Hebel selbst bestimmen. IG gibt lediglich einen maximalen Hebel an. Sie selbst entscheiden, wie hoch Sie gehen. Das bietet für Daytrader zum einen hohe Gewinnmöglichkeiten, zum anderen aber auch eine gewisse Risikoabwägung der einzelnen Trades. 

IG Beispielportfolio

Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Weiterbildungsmöglichkeiten von IG sind umfassend. Sowohl für Anfänger im Trading als auch professionelle Anleger bietet IG konkrete Wissensangebote kostenlos an. Zur Verfügung stehen klassische Glossar- und Definitionsartikel, jedoch auch Informationen zu Strategien, Finanzereignissen und Besonderheiten von Anlageklassen. Angebote wie Newsletter, Webinare, Podcasts und der Wirtschaftskalender erweitern das Angebot qualitativ.

IG Weiterbildungsbereich
› Eröffnen Sie jetzt ein Daytrading Konto bei IG.com eröffnen! (Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie habe ich die Broker getestet und bewertet?

Welches Daytrading Konto für den Handel sinnvoll erscheint, hängt von den eigenen Bewertungskriterien ab. In diesem Daytrading-Broker-Vergleich habe ich Anbieter basierend auf vier Kriterien miteinander verglichen:

  • Sicherheit und Regulierung
  • Weiterbildungsangebot und Zusatzinformationen für Daytrader
  • Daytrading Handelsplattform und Märkte
  • Ausreichend Tools für das eigene Risikomanagement

Im Vergleich war für mich der Anbieter Capital.com der klare Testsieger. Capital.com stellt neben der eigenen Handelsplattform auch den MetaTrader oder TradingView als Software bereit. Für Daytrader besitzt Capital.com zahlreiche Anlagemöglichkeiten im kurzfristigen Bereich sowie Funktionen des Risikomanagements, die den Handel absichern. Im Vergleich zu anderen Brokern gibt es bei Capital.com auch nur einen Standard-Account für alle Tradingstile. So erhalten Sie die vollständige Funktionsdichte für variable Handelsstile und das zu besten Konditionen.


Daytrading: Was ist das? 

Daytrading bezeichnet eine Strategie des Börsenhandels, bei der ein Vermögenswert am selben Tag gekauft und wieder verkauft wird (oder umgekehrt). Aufgrund der extrem kurzen Haltedauer geht es beim Daytrading darum, kleinste Kursschwankungen innerhalb eines Tages auszunutzen.

Das gelingt nur, wenn die Kurse an der Börse von Börsenbeginn bis Börsenschließung beobachtet werden. Daytrading erfordert daher hohe Aufmerksamkeit und ein Höchstmaß an Disziplin. Wie schnell ein solcher Trade abgewickelt wird, hängt vom Anleger an. Binnen Sekunden, aber auch Stunden können Trades an einem Tag geschehen. 

Daytrading Zeitrahmen

Welche Produkte eignen sich zum Daytraden?

Als Daytrader orientieren Sie sich in der Regel an spekulativen und schnelllebigen Anlageklassen. Grundsätzlich ist die Auswahl für Daytrader jedoch recht hoch, denn viele Finanzinstrumente können bei dieser Strategie Anwendung finden.

Folgende Anlageklassen eignen sich für das Daytrading:

  • Forex
  • CFDs auf Aktien, Rohstoffe etc.
  • Aktien 
  • Kryptowährungen 
  • Aktien Indizes
  • Futures
  • Rohstoffe
Merke!
Daytrader fühlen sich in extrem volatilen Märkten wohl! Genau dort können Marktschwankungen ausgenutzt werden. Das macht Daytrading auf der einen Seite sehr lukrativ und auf der anderen Seite extrem risikoreich.

Welche Rolle spielt der Hebel?

Beim Daytrading gilt es schnell, kurzfristige Kursschwankungen zu identifizieren und auszunutzen. Um eine maximal mögliche Rendite zu erhalten, können sich Daytrader eines Hebel bedienen. Gehebelte Produkte wie Kontrakte gelten als hochspekulativ, haben aber einen entscheidenden Vorteil: Sie können mit einem geringen Kapitaleinsatz sehr hohe Renditen erwirtschaften.

Gleichzeitig können beim Handel von gehebelten Produkten auch Totalverluste entstehen. Daytrader können entsprechend an einem Tag über 100 % Gewinn, aber auch Verlust machen. Ohne die Hebelwirkung ist Daytrading oftmals nicht ergiebig. Kleinste Kursschwankungen machen oftmals nicht genügend Rendite aus. Mit einem Hebel können Sie die Rendite verdoppeln, verdreifachen oder sogar verzehnfachen: es kommt schlicht auf den Hebel an. 

Dank des Hebels werden somit neue Möglichkeiten für Daytrader offenbart. Das ist vor allem für Fulltime Daytrader wichtig, um den Lebensunterhalt mit Daytrading beschreiten zu können. 

Noch lukrativer macht das Aktiengeschäft mit XTB, dass Aktien mit 0% Kommission handelbar sind, ausgenommen sind jedoch ganz klar Hebelprodukte. Für Daytrader wird diese Kommission somit nicht allzu oft ausfallen, jedoch gibt es immer wieder Ausnahmen, bei welchen auch beim Intraday Trading Anleger in den Genuss des Wegfalls der Kommission kommen. 


Daytrading Konto eröffnen: In 3 Schritten

Um ein Daytrading Konto zu eröffnen, müssen Sie sich für einen Broker Anbieter entschieden haben. In meinem Vergleich habe ich Ihnen fünf Broker vorgestellt, mit denen ich gute Erfahrung gemacht habe. Anhand meines Testsiegers Capital.com leite ich Sie durch den Anmeldeprozess bei einem Broker.

1. Schritt: Daytrade Broker Account eröffnen

Haben Sie sich für einen Broker entschieden, öffnen Sie dessen Webseite. Auf der Webseite finden Sie einen Button, der zum Registrierungsformular des Brokers leitet. Initial fordern Sie Broker auf, persönliche Daten in ein Formular einzutragen. Hierzu zählen Daten wie Vor- und Nachname, Adresse und Geburtsdatum, aber auch Kontaktdaten. So müssen Sie bei der Registrierung bei einem Broker immer eine E-Mail-Adresse, ein Passwort und wahlweise die eigene Telefonnummer hinterlegen. Sobald Sie das Formular absenden, erhalten Sie eine Bestätigung vom Broker per Mail. Diese besagt, dass Ihre Anmeldung eingegangen ist.

In der Mail befindet sich ein Link, den Sie aufrufen müssen. Mit Klick auf den Link haben Sie Ihre Anmeldung bestätigt und der Anmeldeprozess beginnt.

Capital.com Registrierung

2. Schritt: Trader Account verifizieren

In den weiteren Schritten müssen Sie beim Broker weitere Angaben zu Ihrer Person und Ihrem Tradingverhalten und -erfahrungen hinterlegen. Dazu sind Broker nach dem Know-Your-Customer-Ansatz verpflichtet. In diesem Zuge geht es ebenfalls darum, den Handel im Finanzwesen sicherer zu gestalten. Deshalb ist ein verpflichtender Schritt der Broker Anmeldung, die eigene Identität zu verifizieren. Dies geschieht über ein Online-Ident-Verfahren. Dort müssen Sie ein Ausweisdokument vorweisen und kurz mit einen Kundencenter telefonieren. Dieser Vorgang ist standardisiert und dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Wenige Stunden später ist Ihr Konto freigeschaltet.

3. Schritt: Geld beim Anbieter einzahlen

Um mit dem Daytrading zu starten, müssen Sie Geld investieren. Handelsplattformen stehen Ihnen daher erst im vollen Umfang zur Verfügung, wenn Sie Geld im Depot eingezahlt haben. Uninvestierte Gelder sind immer im Finanzrahmen des Broker Kontos sichtbar. Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei Brokern in der Regel mehrere.

Beim Broker Capital.com haben Sie bei der Einzahlung beispielsweise die Möglichkeit, über e-Wallet-Dienste wie PayPal Gelder zu transferieren oder auf klassische Methoden wie Banküberweisung oder Kreditkarte zurückzugreifen.

Capital.com Demo

Spätestens nach zwei bis drei Werktagen ist das Konto kapitalisiert und Sie können mit dem Daytrading beginnen.

Risikofrei Daytrade Demokonto eröffnen

Ob vor der Anmeldung bei einem Broker, während der Kapitalisierung des Kontos oder mitten im Handel: Ein Daytrading Demokonto lohnt sich immer. Das Konto sichert Ihnen die Möglichkeit, risikofrei zu handeln und das simultan. So können Sie mit einem Demokonto den Anbieter kennenlernen, sich im Daytrading üben oder Handelsstrategien erproben. Im Risikomanagement ist ein Daytrading Demokonto mit das wichtigste Werkzeug.

Broker wie Capital.com ermöglichen es Ihnen, mit nur einem Klick zwischen Live- und Demokonto zu switchen und so stets Strategien vorab zu testen. Ein Demokonto eröffnen Sie unabhängig vom Livekonto im Voraus. Dann müssen Sie nur wenige Informationen hinterlegen. Alternativ haben Sie direkten Zugriff auf das Demokonto nach Eröffnung eines Livekontos. Dann ist bei Brokern wie Capital.com keine weitere Anmeldung vonnöten.

Capital.com Daytrading Demo

Fazit: Bei starken CFD Brokern registrieren und dank Daytrading Konto mit dem Handel beginnen 

Insgesamt kann ich Capital.com als mein Testsieger sehr für das Daytrading Konto empfehlen. Grundsätzlich lohnt sich der Einstieg jedoch bei jedem Broker. Wichtig für die eigene Entscheidung ist die Abwägung des Risikos, der gewünschten Anlageklassen sowie der Spezifizierung. Während Sie bei Brokern wie XTB sehr breit handeln können und das über verschiedene Märkte hinweg, konzentriert sich das Angebot von GBE Forex auf Trading mit Währungen zu günstigen Kosten. Je nach Ausrichtung und Erfahrenheitsgrad kann sich somit der ein oder andere Broker als Daytrading Partner lohnen. 

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren daytraden:

Jetzt ein Daytrading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Häufige Fragen zum Thema:

Wo ist es möglich, Daytrading durchzuführen?

Daytrading können Sie bei namhaften Brokern durchführen, indem Sie bei diesen ein Konto eröffnen. Vorab können Sie sich kostenlos von dem Broker mit einem Demokonto überzeugen. Ob der Broker sich für Daytrades eignet, sehen Sie vor allem an den Konditionen, die mit schnellen Handeln einhergehen sowie an den verfügbaren Anlageklassen.

Was ist das beste Daytrading Konto?

Capital.com ist meiner Erfahrung nach das derzeit beste Daytrading Konto. Dort können Sie über 3.000 verschiedene Märkte aus den Bereichen Aktien, Indizes, Devisen, Rohstoffe und Kryptowährungen zu günstigen Konditionen handeln.

Grundsätzlich sollten Sie als Daytrader darauf achten, dass das Kontomodell geringe Spreads garantiert und einen Handel mit Hebel ermöglicht. Darüber hinaus sollten geringe Gebühren für das Risikomanagement anfallen. Diese Kriterien gilt es zu beachten.

Wie viel Kapital wird für Daytrading benötigt?

Theoretisch brauchen Sie nur so viel Kapital, wie es die Mindesteinzahlung des Brokers verlangt, um mit dem Daytrading zu beginnen. Liegt diese bei null, können Sie selbst entscheiden wie viel Kapital Sie einsetzen. Dank des CFD Handels ist es möglich, mit geringen Kapitaleinsätzen zu handeln. Viel Geld benötigt es dank Hebelwirkung somit nicht, um hohe Renditen und Gewinne zu erwirtschaften. Bereits mit kleinen Summen lassen sich entsprechend hohe Volumina handeln.

Was eignet sich am besten für Daytrading?

Volatile Aktien gehören zu den beliebtesten Assets unter Daytradern, da große Kursbewegungen auch an einem einzigen Tag möglich sind, was wiederum hohe Gewinne ermöglicht. Aber auch andere Assets wie Forex, Indizes, Rohstoffe oder Kryptowährungen sind für Daytrader interessant. Welches Asset das beste zum Daytrading ist, hängt primär von der eigenen Strategie und den persönlichen Präferenzen ab.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.