Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Eines von zahlreichen Kriterien in einem Broker-Vergleich sind die Zahlungsmethoden. Erfahrungsgemäß werden diese oftmals von potenziellen Neukunden vernachlässigt. Irgendwie werden die Ein- und Auszahlung schon funktionieren, denken sich die Trader und Anleger.

Doch die Zahlungsmethoden können nicht nur den Komfort bei einem Online Broker entscheidend beeinflussen, sondern sogar die Profitabilität begünstigen, wenn beispielsweise die Einzahlungen vollständig kostenlos erfolgen oder zeitnah in günstigen Marktphasen mehr Kapital überwiesen werden kann. Im folgenden Artikel schauen wir uns die Online Broker Zahlungsmethoden an und erklären, wie man Geld ein- und auszahlt. 

online broker zahlungsmethoden

Das wichtigste in Kürze

  • Online Broker Zahlungsmethoden sind ein wichtiger Aspekt im Broker-Vergleich.
  • Zahlungsmethoden beeinflussen den Komfort und die Profitabilität beim Online Trading.
  • Beliebte Zahlungsmethoden sind Bank-Überweisung, Sofort Überweisung, Kreditkarte/Debitkarten, PayPal und E-Wallets.
  • Sicherheit der Zahlungsmethoden ist wichtig; Betrügerische Websites müssen vermieden werden.
  • Gebühren spielen bei Ein- und Auszahlungen ebenfalls eine Rolle; einige Broker bieten kostenlose Transaktionen an.

Die beliebtesten und wichtigsten Zahlungsmethoden

Mittlerweile bieten die Online Broker vielfältige Zahlungsmethoden an, um den Kunden maximale Flexibilität einzuräumen. Denn der Handlungsspielraum hat für die Anleger und Trader nicht nur bei der Asset-Auswahl an Bedeutung gewonnen. Zugleich wollen immer mehr Kunden auch verschiedene Zahlungsmethoden nutzen und diese für das Online Trading einsetzen. Doch nicht jede Zahlungsmethode ist gleichermaßen beliebt und verbreitet. Bei den folgenden wichtigen Online Broker Zahlungsmethoden ist die Chance jedoch groß, dass der Broker diese anbietet. 

Wichtig ist es, stets die persönlichen Bedürfnisse einzubeziehen. Denn wer auf keinen Fall eine Kreditkarte für die Brokereinzahlung nutzt, braucht auch keinen Online Broker, der dies anbietet. Vielmehr müssen zwingend die persönlichen Wünsche und das jeweilige Angebot korrespondieren. 

Zahlungsmethoden beim Online Trading: Wie funktionieren Ein- und Auszahlung?
Beim Online Trading stellt der jeweilige Broker ein Konto zur Verfügung, um im Namen und auf Rechnung der Kunden zu handeln. Zwar bieten einige Online Broker den Handel mit Margin an, sodass man nicht das vollständige Tradingkapital einzahlen muss. Dennoch ist es grundsätzlich erforderlich, Kapital zum Broker zu transferieren (Einzahlung), damit die Order mit dem jeweiligen Kapital verrechnet werden können. Zugleich soll das Geld – bestenfalls nach dem Erzielen von Gewinnen – wieder ausbezahlt werden. Dann transferiert der Broker das Geld zurück auf private Konten der Kunden.

Bank- und Sofort Überweisung

Im Mittelpunkt der Online Broker Zahlungsmethoden stehen auch die Bank-Überweisung. Denn wohl jeder Broker bietet die Ein- und Auszahlung via Banküberweisung an. Dafür bekommt man vom Broker die Daten für eine Überweisung zur Verfügung gestellt und kann diese im Anschluss mit dem eigenen Konto durchführen. Erfahrungsgemäß ist es wichtig, einen bestimmten Verwendungszweck anzugeben, um die Zuteilung des Kapitals zum eigenen Broker Konto zeitnah zu gewährleisten. 

Die Bank Überweisung gilt als sicher und ermöglicht auch den Transfer hoher Summen. Dafür muss man jedoch Abstriche in puncto Geschwindigkeit in Kauf nehmen. Denn oftmals dauert es mehrere Tage, bis die Bank Überweisung beim Broker gutgeschrieben wird. Schneller geht’s mittlerweile mit der Sofort Überweisung oder auch einer Echtzeit Überweisung. Wenn der Broker und die kooperierende Bank dies anbieten, können Kunden deutlich schneller Geld transferieren. Oftmals ist die Einzahlung einige Minuten später erfolgreich abgeschlossen. 

Einzahlung per Banküberweisung beim Online Broker

Kreditkarte / Debitkarten

Immer mehr Menschen besitzen eine Kreditkarte, führende Herausgeber sind Visa, MasterCard oder American Express. Viele Online Broker bieten die Ein- und Auszahlung via Kreditkarte an. Das Vorgehen ist dann denkbar einfach und es werden einfach die Kreditkartendaten in das entsprechende Einzahlungsformular eingegeben. Teilweise wird im Rahmen des 3D-Secure-Verfahrens noch ein zusätzliches Passwort verlangt und schon erfolgt die Gutschrift beim Broker der Wahl. 

kartenzahlung beim online broker

Neben Kreditkarten werden vom Online Broker natürlich auch Debitkarten akzeptiert.

PayPal 

Einzahlungen per PayPal sind bei immer mehr Online Brokern möglich, obgleich andere Zahlungsmethoden noch dominieren. Das US-amerikanische Unternehmen steht für eine hohe Sicherheit und ermöglicht Zahlungen in Echtzeit. Dafür ist es noch nicht einmal erforderlich, dass sich aktuell Guthaben auf dem PayPal-Konto befindet. Vielmehr genügt es, wenn ein Zahlungsmittel wie Kreditkarte oder Bankkonto hinterlegt ist, um mit PayPal zuverlässig zu zahlen. 

Einzahlung mit Paypal beim Broker

Digitale Payment-Lösungen & E-Wallets 

Andere digitale Payment-Lösungen und E-Wallets gibt es ebenfalls. Diese ähneln von der Funktionsweise PayPal. Beliebte Finanzdienstleister sind beispielsweise Skrill oder Neteller. Der entscheidende Vorteil ist auch die Verfügbarkeit in Echtzeit, da digitale Payment-Lösungen eine deutlich schnellere Abwicklung als die Banküberweisung ermöglichen. 

einzahlung per skrill und neteller beim online broker

Wie sicher sind die Online Broker Zahlungsmethoden? 

Zwar schwand in den letzten Jahren größtenteils die Skepsis im Zusammenhang mit den Online Broker Zahlungsmethoden. Denn die Zahlungen werden heute größtenteils digital abgewickelt. Dennoch gibt es diesbezügliche Unterschiede: PayPal gilt als überaus sicher, neue E-Wallet-Lösungen müssen sich diesen Ruf erst einmal noch erarbeiten.  Wichtig ist insbesondere bei der Ein- und Auszahlung, dass sich die Nutzer vergewissern, ob sie sich auf der richtigen URL befinden. Denn Betrüger versuchen manchmal, die Kunden eines Brokers zu einer Fake-Website zu locken, um dann die Zahlungen auf eigene Konten zu veranlassen oder relevante Informationen abzugreifen. 

Die hier vorgestellten Online Broker Zahlungsmethoden sind sehr sicher, das Gleiche gilt für die aufgelisteten Online Broker. 

Mein Tipp: Sicher, schnell und gebührenfrei einzahlen

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Gebühren und Online Broker Zahlungsmethoden: Die Kosten im Blick 

Die Transaktionskosten sollten bei einer umfassenden Betrachtung der Gebührenstruktur eines Brokers nicht fehlen, da auch diese Kostenpunkte selbstverständlich die Rendite schmälern. Gebühren können sowohl bei der Ein- als auch Auszahlung anfallen, häufig dominieren jedoch Transaktionskosten bei der letztendlichen Auszahlung. Dennoch gibt es zweifelsfrei einige Online Broker, die die Transaktionen grundsätzlich kostenlos gestalten. Falls Gebühren anfallen, sollte man schauen, ob diese pauschal oder anteilig erhoben werden und für die individuellen Bedürfnisse den Best-Case berechnen. 

Doch nicht nur die offensichtlichen Transaktionskosten sollte man bei den Gebühren im Zusammenhang mit den Online Broker Zahlungsmethoden nennen. Zugleich gibt es auch Gebühren für die Konvertierung von Währungen, wenn man das Handelskonto in USD führt und zunächst Euro transferiert. Denn dann muss man noch den Euro in USD tauschen. Zugleich kann es auch Gebühren vonseiten der Bank geben, mit denen der Online Broker nichts zu tun hat. 

Tipp!
Erneut können auch die Erfahrungen anderer Kunden beim Online Broker helfen, um versteckten Gebühren auf den Grund zu gehen, bevor man selbst in eine etwaige Kostenfalle tappt.

Broker Empfehlungen: 3 Anbieter mit hochwertigen Online Broker Zahlungsmethoden

Doch welchen Online Broker sollte man wählen, wenn man nicht nur die Online Broker Zahlungsmethoden betrachtet, sondern einen umfassenden Blick auf das gesamte Brokerage-Angebot wirft. Die folgenden drei Anbieter aus unserem Broker Vergleich sind eine gute Wahl – zugleich ist hier Flexibilität bei der Ein- und Auszahlung gewährleistet. 

Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips ohne Kommissionen, 3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Das Angebot:
Live-trading ab 20 Euro (Per Karte)
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
IG Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, FCA
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips variabel, 17.000+ Märkte
Vorteile:
  • In Deutschland Reguliert (BaFin)
  • Sehr großes Angebot an Assets
  • Viele Finanzprodukte
  • Gutes Weiterbildungsangebot
  • Schnelle Marktausführung
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
Gbe Brokers Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, BaFin
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips und 3€ Kommissionen pro 1 Lot Trade, 500+ Märkte
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Das Angebot:
Live-trading ab 500€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

1.     Capital.com 

Capital.com Logo

Capital.com ist ein Finanzdienstleister aus Großbritannien mit Sitz in London. Der britische Broker hat sich ein umfangreiches Angebot aufgebaut – mit mittlerweile über 6000 Finanzinstrumenten, die man handeln kann. Dabei liegt der ausschließliche Fokus auf den sogenannten CFDs, die das Trading von Aktien, ETFs, Indizes, Kryptos, Forex, Rohstoffe und Co. ermöglichen. 

Ein großer Vorteil des Online Brokers aus London ist die vielfältige, innovative und hochwertige Handelsplattform. Diese erhielt in der Vergangenheit mehrere Auszeichnungen und ist KI-basiert. Mit den jeweiligen Analysetools kann man charttechnische Setups finden, mit den News auf dem Laufenden bleiben und die Risiko-Management-Funktionen für das Hedging des eigenen Portfolios nutzen.

Capital.com Einzahlung

Die Ein- und Auszahlung gelingen bei Capital.com vollständig kostenlos. Der britische CFD Broker stellt den Kunden keine Gebühren in Rechnung. Die Einzahlung ist aktuell via Banküberweisung, Sofort Überweisung oder Kreditkarte möglich. 

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.     IG.com 

IG.com Logo

Bei IG.com handelt es sich um einen international renommierten Anbieter, der in über 15 verschiedenen Ländern Niederlassungen hat. Damit verfolgt man einen globalen Anspruch und hat mehrere Millionen Kunden auf der ganzen Welt. Diese erfreuen sich an einem überaus umfangreichen Angebot. Denn mittlerweile gibt es über 17.000 handelbare Märkte bei IG.com 

Mit einer Erfahrung von fast 50 Jahren am Finanzmarkt verfügt IG.com über eine ausgezeichnete Reputation und beste Kontakte in der Finanzwelt. Die Entwickler von IG.com haben einen komfortablen Web-Auftritt geschaffen. Von der Eröffnung eines Kontos in weniger als 10 Minuten über die Ein- und Auszahlung bis hin zum regelmäßigen Online Trading profitieren die Kunden von einer intuitiven Handhabung. 

ig plattform

Für die Ein- und Auszahlung gibt es bei IG.com verschiedene Methoden, die schnell und einfach eingesetzt werden können. Beispielsweise kann man Geld via Kreditkarte, PayPal oder Banküberweisung einzahlen. 

Jetzt ein kostenloses Konto bei IG eröffnen(Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3.     GBE Brokers 

GBE Brokers Logo

Bei GBE Brokers handelt es sich um einen innovativen Anbieter, der seine deutsche Niederlassung in Hamburg hat. Dies macht zugleich auch einen großen Vorteil aus – denn das Team von GBE Brokers legt den Fokus auf eine komfortable Betreuung der Kunden. Falls es hier zu Problemen mit den Online Broker Zahlungsmethoden kommt, können diese gemeinsam mit dem deutschen Kundenservice gelöst werden. 

Das Angebot ist mit über 500 verschiedenen Handelsinstrumenten für fokussierte Trader ausreichend. Zugleich besticht das Angebot von GBE Brokers mit hoher Sicherheit und vielfältigen Analysetools. 

GBE Brokers Plattformen für Mobile und Desktop

Bei GBE Brokers können die Kunden vielfältige Zahlungsmethoden nutzen. Verbreitet sind die Banküberweisung zu verschiedenen Banken – in Deutschland zur Sutor Bank – oder Einzahlung via Kreditkarte. Doch auch PaySafe, PayPal oder in Großbritannien Neteller/Skrill können genutzt werden. Allerdings sind nur die Banküberweisungen vollständig kostenlos, bei allen anderen Zahlungsmethoden fallen sowohl bei der Ein- als auch Auszahlung Gebühren an. 

Jetzt ein kostenloses Konto bei GBE Brokers eröffnen(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Fazit: Welche Zahlungsmethode ist die beste?

Die Online Broker Zahlungsmethoden unterscheiden sich je nach Anbieter. Der diesbezügliche Handlungsspielraum ist brokerabhängig. Deshalb sollten die Ein- und Auszahlung auch bei einem Broker Vergleich eine eminente Rolle spielen, da es mitunter erhebliche Unterschiede gibt. Besonders wichtig sind die Verfügbarkeit der gewünschten Methoden, eine hohe Sicherheit und günstige Gebühren. Dann kann man in Zukunft komfortabel Geld einzahlen, ohne dass man sich Sorgen über die Sicherheit machen muss oder die Profitabilität mit horrenden Gebühren mindert. 

Mein Tipp: Sicher, schnell und gebührenfrei einzahlen

Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Häufige Fragen zum Thema:

Bei welchem Broker kann man mit PayPal bezahlen?

Broker wie eToro, Capital.com oder GBE Brokers akzeptieren PayPal als Zahlungsmethode. Aufgrund seiner Beliebtheit wird PayPal mittlerweile von den meisten Online Brokern akzeptiert. Ob Sie bei einem bestimmten Broker mit PayPal Ein- oder Auszahlungen vornehmen können, können Sie ganz einfach auf der Website des jeweiligen Anbieters überprüfen.

Welche Online Broker Zahlungsmethoden gibt es? 

Besonders beliebt sind die Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal. Doch auch digitale E-Wallet-Lösungen wie Skrill oder Neteller erfreuen sich zunehmend größerer Popularität. 

Sind Online Broker Zahlungsmethoden sicher? 

Ja, Online Broker Zahlungsmethoden sind in der Regel sicher, solange es sich bei dem Broker um einen lizenzierten Anbieter handelt. Der Broker sollte zudem mit renommierten Partnern für die Zahlungsabwicklung zusammenarbeiten und die Daten nur 100 % SSL-verschlüsselt übertragen. Zugleich sollten auch andere Aspekte wie Einlagensicherung, Segregation von Kundenvermögen und fortschrittliche Applikationen gewährleistet werden. 

Welche Online Broker Zahlungsmethode ist die beste Wahl? 

Die beste Online Broker Zahlungsmethode hängt immer von den persönlichen Bedürfnissen ab. Wer beispielsweise großen Wert auf Geschwindigkeit legt, bevorzugt Kreditkarte oder PayPal gegenüber der Banküberweisung. 

Sind Online Broker seriös?

Ja, Online Broker, die über eine Lizenz verfügen sind seriös und vertrauenswürdig. Heutzutage müssen sich Kunden keine Gedanken mehr hinsichtlich der Seriosität der Online Broker machen. Denn die Digitalisierung hat auch das Brokerage-Segment erfasst. Online Broker bieten ein hochwertiges, sicheres Angebot an. Allerdings muss man natürlich auch hier die Sicherheitsvorkehrungen und Erfahrungen anderer Kunden einfließen lassen. 

Wie kann ich Geld ein- und auszahlen? 

Um beim Broker Geld ein- oder auszuzahlen, müssen Sie im Kundenkonto das Zahlungsmenü ansteuern und im Anschluss den Anweisungen folgen. Das Vorgehen unterscheidet sich je nach Zahlungsmethode. Erfahrungsgemäß dauern die Anweisung einer Auszahlung oder der Abschluss einer Einzahlung weniger als fünf Minuten. 

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.