Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Die Eröffnung eines Broker Kontos ist die Voraussetzung, um mit dem Trading starten zu können. Ein Broker Konto ist auch unter dem Namen Depot bekannt. Was Sie vor der Depoteröffnung beachten müssen, wie die Eröffnung eines Broker Kontos funktioniert und welche verschiedenen Kontomodelle es gibt, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Trading habe ich bereits viele Broker Konten eröffnen und stelle Ihnen den standardisierten Prozess vor.

Broker Konto eröffnen
Beispiel für Brokerkonto Eröffnung

Das Wichtigste zur Eröffnung eines Depots in Kürze:

  • Ein Broker Konto ist notwendig, um Handelsgeschäfte an den Finanzmärkten tätigen zu können.
  • Schritt für Schritt durchlaufen Anleger bei der Depoteröffnung die Registrierung, Verifizierung und Kapitalisierung des Trading Kontos.
  • Vorab testen Sie Broker mit einem Demokonto.

Was ist ein Brokerkonto? Definition

Ein Broker Konto ist die Registrierung bei einem Brokerage-Anbieter. Mit der Anmeldung zu einem Broker Konto erhalten Sie automatisch ein Depot – über diesen findet der Handel statt und es ist gleichzeitig der Ort, an dem Sie Ihre Trades verwalten.

Ein Broker Konto gewährt Ihnen somit Zugriff auf die Finanzmärkte. Der Broker tritt in diesem Zuge vermittelnd zwischen Privatanleger und Finanzmarkt auf. Tätigen Sie Trades im Depot, führt der Broker diesen Trade für Sie aus bzw. leitet sie an die jeweiligen Finanzmärkte weiter. Kapital, welches auf das Broker Konto eingezahlt wird, verwendet der Anbieter fortan zur Verrechnung der Trades. Dennoch gehören die Vermögenswerte rechtlich den Kunden.

Broker Konten fördern einen selbstbestimmten Handel
Ein Broker Konto überzeugt erfahrungsgemäß mit geringen Gebühren in Relation zur klassischen Vermögensverwaltung. Wer aktiv an den Finanzmärkten handeln möchte, kann hier eigenständig seine Entscheidungen treffen.

Broker Konto eröffnen: Das Depot binnen 10 Minuten aktivieren

Das perfekte Brokerkonto wurde gefunden – was ist der nächste Schritt? Eine Registrierung beim Broker ist nun notwendig, um an den Finanzmärkten handeln zu können. Dies gelingt bei den besten Broker Konten in weniger als 10 Minuten. In nur vier Schritten kann man mit dem Investieren und Traden beginnen. Im folgenden Abschnitt zeige ich Ihnen am Beispiel von Capital.com, wie man ein Broker Konto eröffnet. 

1. Registrieren 

Zunächst wollen die Broker wissen, wer ein Broker Konto eröffnen möchte. Dafür fragen Broker persönliche Daten von Ihnen ab. Hierzu sind Broker verpflichtet. Bei Capital.com gelingt dies schnell über das Anmeldeformular auf der Website. Im Anschluss schicken Sie Ihre Daten ab und warten auf eine Bestätigungsmail des Anbieters. 

Capital.com Registrierung - Anmeldung und Eröffnung eines Kontos
Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. Verifizieren 

Wer ein Broker Konto in Europa eröffnen möchte, ist verpflichte, die eigene Identität nachzuweisen. Finanzdienstleister sind im Zuge der Know-your-Customer-Richtlinien verpflichtet, die Identität der Kunden zu kennen. Meiner Erfahrung nach ist dies schnell und einfach über das Online-Ident-Verfahren möglich. Mit einem gültigen Ausweisdokument können Sie sich innerhalb eines fünfminütigen Video-Calls legitimieren. 

Capital.com Verifizierung
Jetzt ein kostenloses Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. Kapitalisieren 

Bevor Sie vollständigen Zugriff auf Ihr Trading Konto haben, müssen Sie das Konto kapitalisieren. Einige Broker fordern auch eine Mindesteinzahlung. Für die Zahlung stellen Broker verschiedene Zahlungsmethoden bereit – bei Capital.com beispielsweise Banküberweisung oder Kreditkarte. 

capital.com neteller einzahlung

4. Investieren 

Nun ist Ihr Broker Konto eröffnet und Sie können mit dem Investieren oder Traden beginnen. Bei Capital.com können Sie aus über 3.500 Finanzinstrumenten wählen. Im Anschluss bestimmen Sie noch eigene Trading-Parameter wie Hebel, Investitionssumme und Orderart. 

Capital.com Aktien Plattform

Broker Konto Vergleich: Die besten Brokerkonten für Anfänger 

Bei wem Sie ein Broker Konto eröffnen, ist eine wichtige Entscheidung. Broker sind der Schlüssel, um an Börsen handeln zu können. Ein seriöser Anbieter, der zu Ihrer Strategie passt, beeinflusst demnach auch Ihren Erfolg im Trading. Im Folgenden stelle ich Ihnen drei Broker vor, deren Depots ich gerne nutze.

1.    Capital.com 

Bei Capital.com handelt es sich um eines der besten Broker Konten, das aktuell verfügbar ist. Denn mit über 3500 verschiedenen Märkten ist die Auswahl gigantisch. Kunden von Capital.com können Indizes, Aktien, Rohstoffe, Devisen oder Kryptowährungen mit CFDs traden und engen Spreads. Die Hebel betragen bis zu 1:30. Damit entspricht das Angebot von Capital.com den in Europa zulässigen Hebeln. 

Capital.com Trading Plattform

Das Weiterbildungsangebot ist bei Capital.com vielfältig. Über die Lern-App kann man die eigenen Skills verfeinern, zugleich gibt es über das Broker Konto Online-Kurse und Trading-Leitfäden. Wer ein Depot kombiniert mit einer modernen Handelsplattform sucht, wird hier ebenfalls fündig. Denn die fortschrittliche und benutzerfreundliche Plattform basiert auf modernster Technologie und enthält zahlreiche Tools: Tech-Indikatoren, Analyse-Tools sowie Charts. Zugleich kann man Risikomanagement-Tools einsetzen, um das eigene Portfolio zu hedgen

› Mein Tipp: Jetzt bei Capital.com ein Broker Konto eröffnen (Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.    XTB 

Das Broker Konto von XTB gehört zu den führenden Brokern Polens. Mittlerweile ist XTB global vertreten. Im Broker Konto von XTB finden die Kunden eine fortschrittliche Plattform mit innovativen Features. Das Layout ist meiner Meinung nach maximal benutzerfreundlich, die Orderausführung gelingt schnell. Zugleich können auch hier Tools wie ein Trading-Rechner, Kalender, Chart-Analyse-Tools, technische Indikatoren oder Push-up-Alarme verwendet werden. 

xtb plattform

Weltweit setzen über 500.000 Kunden auf das Broker Konto von XTB, das über 5000 globale Finanzinstrumente einsetzt. Zu den verfügbaren Assets gehören Devisen, Rohstoffe, Indizes, Kryptos, Aktien und ETFs. Live-Webinare und ein Trading-Wissensbereich runden das günstige Broker Konto von XTB ab. 

› Jetzt bei XTB ein Broker Konto eröffnen (Risikohinweis: 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

3.    Plus500 

Plus500 ist ein in Deutschland beliebtes Broker Konto, bei welchem Anfänger mit dem Handel an den Finanzmärkten starten und Fortgeschrittene gehebelt ihre Tradingstrategie umsetzen können. Weltweit setzen bereits über 22 Millionen Kunden in über 50 Ländern auf das beliebte Broker Konto. Als internationaler Broker ist Plus500 mehrfach reguliert – in Europa ist die CySEC aus Zypern für die Überwachung zuständig

Plus500 CFD Trading App

Über Plus500 gelingt der Handel mit verschiedenen CFDs, die Märkte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe, Kryptos oder Devisen abdecken. Die Ausführung der Trades erfolgt hier meiner Erfahrung nach verlässlich und zeitnah. Zugleich verzichtet Plus500 auf eine Kommission und die Spreads erfahrungsgemäß sehr eng. Mit dem Gratis-Demokonto von Plus500 kann man das fortschrittliche Broker näher kennenlernen, um im Anschluss direkt online ein Broker Konto mit Echtgeld zu eröffnen. 

› Jetzt bei Plus500 ein Broker Konto eröffnen (Risikowarnung: 82% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen, um ein Depot zu eröffnen?

Um ein Depot zu eröffnen, müssen Anleger bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Beispielsweise dürfen in Deutschland nur volljährige Personen ein Broker Konto eröffnen. Einige Broker erlauben zudem nur Kontoeröffnungen, wenn sich der Wohnsitz des Anlegers in einer bestimmten Region (Europa, Amerika…) befindet.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über Mindestanforderungen, die Broker erheben:

Mindestanforderung:Bedeutung:
MindestalterUm ein Broker Konto eröffnen zu dürfen, müssen Sie volljährig sein. In Deutschland erreichen Sie die Volljährigkeit mit 18 Jahren, bei außereuropäischen Brokern müssen Sie hingegen häufig 21 Jahre alt sein. Einige deutsche Broker fordern für die Eröffnung eines Margin Kontos ebenfalls ein Mindestalter von 21 Jahren.
WohnsitzEs ist nicht erlaubt, mit jedem Wohnsitz bei Brokern zu traden. Um bei einem außereuropäischen Broker handeln zu dürfen und Hebel von bis zu 1:500 zu verwenden, benötigen Sie beispielsweise einen außereuropäischen Wohnsitz.
Margin AnforderungenUm mit Hebel zu handeln, fordern Broker eine Sicherheitsleistung. Die Höhe bestimmt der Broker selbst. Sie muss im Finanzrahmen hinterlegt sein.
MindesteinzahlungUm ein Broker Konto zu eröffnen, ist eine Mindesteinzahlung bei vielen Brokern Pflicht.

Margin Konto vs. klassisches Depot: Was ist der Unterschied?

Bei der Registrierung eines Broker Kontos werden Sie als Anleger häufig gefragt, welches Kontomodell Sie eröffnen möchten. Dabei unterscheiden Broker sowohl nach Gebühren (Spread Konto, Kommissionskonto…), aber auch nach Handelsstilen und Marktteilnehmern (Professionelles Konto, Firmenkonto, Privatkonto). Eine wichtige Unterscheidung für Trader ist die Wahl eines Margin oder traditionellen Kontos.

Ein traditionelles Konto ermöglicht Ihnen den Handel mit klassischen Anlageklassen wie Aktien. Sie besitzen also beim Handel den Vermögenswert und spekulieren auf eine positive Wertentwicklung. Das Hebel Trading ist entweder in diesem Konto integriert oder der Broker bietet ein weiteres Kontomodell an: Das Margin Konto.

Über das Margin Konto können Sie dann Werte wie CFDs, Zertifikate oder Optionen handeln. Hier erwerben Sie nicht den Wert an sich, sondern spekulieren auf fallende oder steigende Entwicklungen des Anlagewerts. Dem Handel liegt ein Hebel zugrunde.

Das beste Broker Konto finden: Was ist wichtig?  

Die Auswahl eines Brokers geht der Eröffnung eines Broker Kontos voraus. Im folgenden Abschnitt zeige ich Ihnen, welche Kriterien bei der Brokerauswahl zu beachten sind und welche Faktoren seriöse und zuverlässige Broker erfüllen sollten. Prinzipiell ist es meiner Meinung nach wichtig, neben der Regulierung und Sicherheitsaspekten, auch Kontomodelle, verfügbare Märkte und Entwicklungsmöglichkeiten bei einem Broker vor der Kontoeröffnung zu prüfen.

Verfügbare Märkte 

Ein Broker Konto sollte über die Assets verfügen, die Sie handeln möchten bzw. die zu Ihrer Strategie passen. Je mehr Märkte zur Verfügung stehen, desto besser ist dies für Einsteiger, die diverse Portfolios aufbauen möchten. Beispielsweise überzeugt mich der Broker Capital.com mit über 3.500 Märkten. Hier ist der Handelsspielraum enorm. Haben Sie hingegen eine feste Strategie, eignen sich Broker, die sich auf bestimmte Assets spezialisieren oder ein kuratiertes Angebot bieten. Capital.com ist beispielsweise auf den Handel mit CFDs spezialisiert.

Capital.com Märkte - Die meistgehandelten

Handelsplattform 

Die Handelsplattform der Broker stellt den Zugang zwischen Anleger und Finanzmarkt. Ein Broker Konto sollte somit immer eine hochwertige Handelsplattform und -software bieten. Neben einer schnellen Ausführung und zuverlässigen Funktionsweise kommt es auch auf die komfortable Handhabung an. Wer ein neues Broker Konto eröffnet, sollte sich schnell zurechtfinden. 

Deshalb ist es wichtig, eine übersichtliche Handelsplattform zu verwenden, die eine intuitive Nutzung ermöglicht. Innovative Funktionen können das Angebot abrunden, beispielsweise verwendet der CFD Broker Capital.com eine moderne, mehrfach ausgezeichnete Software, mit der Kunden die Märkte vielfältig analysieren und sich mittels Risikomanagement-Funktionen wie Orderzusätzen absichern können. 

Kundenservice 

Bestenfalls gibt es keine Probleme mit dem Broker Konto und der Handel gelingt immer zuverlässig. Doch selbst beim besten Broker Konto können technische Schwierigkeiten oder Wünsche nicht ausgeschlossen werden. Dann muss ein kompetenter Kundenservice Abhilfe schaffen und sich um die Optimierung des Angebots kümmern. 

Kaum etwas ist nervenaufreibender als Probleme mit dem Broker Konto und einen Kundendienst, den man nicht umgehend erreicht. Deshalb sollte bei der Suche nach dem perfekten Broker Konto auch ein Auge auf den Kundenservice geworfen werden. Bestenfalls lassen sich verschiedene Kommunikationskanäle nutzen, zugleich sollte der Kundenservice bestenfalls 24/7 oder während der Öffnungszeiten der Börsen bereitstehen.

capital.com support center

Anmeldung beim Broker 

Eine einfache Anmeldung gelingt regelmäßig in weniger als zehn Minuten und sollte vollständig online abgewickelt werden. Das Post-Ident-Verfahren ist veraltet. Moderne Broker mit einem hochwertigen Broker Konto setzen ausschließlich auf die Legitimierung im Online-Ident-Verfahren. 

Capital.com Anmeldung
› Mein Tipp: Jetzt bei Capital.com ein Broker Konto eröffnen (Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Sicherheit und Regulierung

Nicht jeder Online Broker wird den hohen Ansprüchen in puncto Sicherheit gerecht. Allerdings setzt man beim Broker Konto das eigene Kapital ein und möchte dieses selbstredend sicher verwahrt wissen. Deshalb gehören die Aspekte der Sicherheit und Regulierung zu den entscheidenden Aspekten bei einer Broker Wahl. Damit man sich keine Sorgen um das eigene Vermögen machen muss, sollte man folgende Sicherheitsaspekte berücksichtigen:

Staatliche Überwachung und Regulierung Die Broker unterliegen einer staatlichen Überwachung und Regulierung, mit welcher dieser intentional die Verbraucher schützen wollen. Europäische Broker werden von der ESMA reguliert. Für eine sichere Regulierung sind beispielsweise auch die Crypus Securities and Exchange Commission (CySEC) und die britische Financial Conduct Authority (FCA) bekannt. 
Datenschutz Heutzutage wird der Handel vollständig elektronisch abgewickelt. Die Datenübertragung sollte somit maximal sicher sein, im Broker Konto werden moderne Datenschutzstandards verwendet.
Einlagensicherung Wenn das Geld auf dem Broker Konto der Einlagensicherung unterliegt, ist das Kapital, das nicht investiert wurde, abgesichert. 
Segregierte Konten Der Broker verwahrt dann die Gelder der Kunden getrennt vom eigenen Vermögen. Wenn der Broker insolvent geht, ist das Kapital der Kunden geschützt. 
Bewertungen und Transparenz Um einen ehrlichen und transparenten Eindruck vom Broker Konto zu bekommen, kann man sich an den Erfahrungen anderer Kunden orientieren. Zugleich sollte der Broker das eigene Angebot und insbesondere die Kosten transparent darstellen. 

Ein- und Auszahlung 

Das nächste Kriterium bei der Suche nach einem Broker Konto sind die Zahlungsmethoden. Denn für das Trading oder Investieren müssen Sie zunächst das Konto kapitalisieren. Hier sollten verschiedene Einzahlungsmethoden zur Auswahl stehen, die den kostenlosen Transfer von Guthaben zum Broker Konto ermöglichen. Darüber hinaus sollte auch ein Blick auf die Zeiträume erfolgen, die der Anbieter für die Gutschrift veranschlagt. Grundsätzlich gilt: Je mehr Zahlungsmethoden zur Auswahl stehen, desto höher ist die Flexibilität. Allerdings genügt es meines Erachtens nach, wenn Ihre präferierten Zahlungsmittel angeboten werden. 

Capital.com-Einzahlung

Demokonto

Ein Demokonto verfolgt unterschiedliche Zwecke. Zum einen kann man mit dem Demokonto kostenlos und unverbindlich das Broker Konto testen und die Handelsplattform kennenlernen. Zum anderen ist der Demo-Modus auch für fortgeschrittene Anleger hilfreich, die neue Strategien ausprobieren und backtesten wollen. Das Demokonto sollte immer alle Features enthalten, die das Broker Konto auch inkludiert. Zugleich sind eine kostenlose und zeitlich unbegrenzte Nutzung entscheidend. 

Wechsel zum Demo-Modus bei Capital.com

Hebel

Beim Handel mit CFDs profitieren die Anleger von der möglichen Hebelwirkung, mit welcher man die Gewinne potenzieren kann. Denn Differenzkontrakte bilden lediglich die Wertentwicklung eines Basiswerts ab, ohne diesen selbst zu besitzen. Hier kann man einen individuellen Hebel wählen, der als Multiplikator für die Performance dient – natürlich in beide Richtungen. Die maximal möglichen Hebel unterscheiden sich je nach Broker deutlich. Hier bedarf es eines genauen Blicks auf die möglichen Hebel je nach Assetklasse.

› Mein Tipp: Jetzt bei Capital.com ein Broker Konto eröffnen (Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Das beste Broker Konto wählen: 3 wichtige Tipps 

Die objektiven Kriterien aus diesem Beitrag und die drei besten Broker Konten können bei der Entscheidung helfen. Dennoch sollte man noch weitere Tipps beherzigen, um wirklich das perfekte Broker Konto für den eigenen Handelsbedarf zu finden. 

  • Individuelle Ziele definieren: Zunächst müssen Sie individuelle Ziele definieren, die Sie mit einem Broker Konto verfolgen. Wer beispielsweise kurzfristig traden möchte, braucht ein Margin Konto. Wenn man beispielsweise auf CFDs setzen möchte, muss man einen CFD Broker finden. Falls Kryptowährungen Teil der Anlagestrategie sind, sollte der Broker diese auch anbieten. Die Definition der individuellen Ziele ist somit immer der erste Schritt.
  • Kosten kalkulieren: Die Kosten sind ein wichtiges Kriterium bei der Entscheidung für ein Broker Konto. Hilfreich für die Entscheidung ist eine sorgfältige Kalkulation der Gebühren, die immer abhängig vom eigenen Trading-Verhalten ist. Beispielsweise kann man bei der Berechnung an Beispielen herausfinden, ob ein Broker ohne Spread oder ein Broker mit Spreads die bessere Wahl ist. 
  • Im Demokonto testen: Zugleich sollten alle Trader und Anleger zuerst das Demokonto des Brokers ausprobieren. Mit diesem können Sie die Handelsplattform kennenlernen, das Angebot testen und die Zuverlässigkeit prüfen. Der umfangreiche Test im virtuellen Modus zeigt, ob das Broker Konto den eigenen Anforderungen entspricht. Ein solcher Test sollte meiner Meinung nach immer Bestandteil der Auswahl für oder gegen einen Broker sein.

Broker Gebühren und Kosten: Verschiedene Modelle 

Die Bedürfnisse der Investoren unterscheiden sich mitunter deutlich. Verschiedene Broker und Kontomodelle werden den Bedürfnissen der Investoren bestmöglich gerecht. Da die Kosten eines der wichtigsten Kriterien ist, sollten Sie die verschiedenen Gebührenmodelle kennen:

Kommission 

Viele Broker verlangen eine Kommission, um die durchgeführten Leistungen zu vergüten. Eine Kommission wird immer beim Verkauf oder Kauf eines Vermögenswertes fällig. Die Höhe kann sich mitunter deutlich unterscheiden. Was die beste Wahl ist, hängt hier insbesondere vom Trading-Intervall ab. Wer viel und auch mit kleineren Summen tradet, sollte meiner Erfahrung nach stark darauf achten, dass das Broker Konto keine oder nur eine geringe Kommission verlangt. Mittlerweile gibt es jedoch auch verschiedene Anbieter, die das provisionsfreie Handeln ermöglichen. Dann belaufen sich die typischen Trading-Gebühren nur auf den Spread. 

Spread

Der Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufswert einer Position. Diese Preisspanne fällt bei jeder Order an. Insbesondere provisionsfreie Broker Konten basieren auf einer Vergütung via Spread. Allerdings gibt es mittlerweile auch Broker ohne Spread, bei welchen man nur eine fixe Kommission zahlt. Die Spreads sollten wettbewerbsfähig und eng sein. Hier kann es sich mitunter lohnen, Broker Konten zu vergleichen oder auch ein zweites Broker Konto zu eröffnen. Dann kann man sich je nach Trade für den Anbieter entscheiden, der geringere Spreads bietet. 

Günstige Gebühren beim Broker Konto 

Darüber hinaus gibt es weitere Services, die bei den einzelnen Broker Konten Kosten veranschlagen können. Dies sind beispielsweise: 

  • Einzahlung
  • Auszahlung
  • Kontoführung
  • Inaktivität 
  • Overnight-Fee
  • Gebühren für News 
  • Handelsplattform-Features 

Potenzielle Kunden eines Brokers sollten hier die eigenen Bedürfnisse berücksichtigen und dann potenzielle Trading Kosten eruieren. Schließlich sind die Gebühren zwar nicht das einzige Vergleichskriterium. Dennoch muss man die Kosten berücksichtigen. Denn der Gewinn beim Investieren und Traden ergibt sich erst nach dem Abzug der Kosten. Je höher die Kosten sind, desto mehr Rendite muss erzielt werden, um Gewinne zu machen. Folglich haben Sie als Anleger ein berechtigtes Interesse, ein Broker Konto mit geringen Gebühren zu finden. 

Fazit: Wie kann ich ein Broker Konto eröffnen? – Einfach online!

Ein Broker Konto ist notwendig, um an den Finanzmärkten selbstständig traden zu können. Die Kunden der Broker können zwischen verschiedenen Finanzmärkten wie Aktien, ETFs, CFDs, Kryptos, Devisen oder Rohstoffen wählen, um das eigene Kapital gewinnbringend einzusetzen. Die Eröffnung eines Broker Kontos gelingt in wenigen Schritten. Beliebte Broker Konten sind Capital.com, XTB oder Plus500, die allesamt mit modernster Handelsplattform und innovativen Features überzeugen. Hier bietet jedes Broker Konto die beste Grundlage, um erfolgreich und nachhaltig profitabel zu traden. 

› Mein Tipp: Jetzt bei Capital.com ein Broker Konto eröffnen (Risikohinweis: 79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Häufige Fragen zum Broker Konto:

Was ist ein Broker Konto? 

Bei einem Broker Konto handelt es sich um das Konto eines Anbieters, der im Brokerage-Bereich tätig ist. Mit dem Broker Konto bekommen Anleger Zugriff auf die Finanzmärkte und können verschiedene Finanzinstrumente (z.B. Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen, Kryptos oder Anleihen) nutzen, um damit ein Portfolio aufzubauen.

Welche Vorteile bietet ein Broker Konto?

Der wichtigste Vorteil eines Broker Kontos ist, dass der Kunde damit Zugang zu den Finanzmärkten erhält und in eine Vielzahl von Anlageprodukten investieren kann, wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs und Derivate. Darüber hinaus bietet ein Broker Konto auch Zugriff auf Echtzeit-Marktdaten, Analysetools und oft auch auf Expertenmeinungen, die für informierte Anlageentscheidungen unerlässlich sind.

Wie eröffne ich ein Broker Konto? 

Die Eröffnung eines Broker Kontos erfolgt idealtypisch in wenigen Schritten: Registrieren, Verifizieren und Kapitalisieren. Im Anschluss ist nach der Gutschrift des Guthabens das Trading an den Finanzmärkten möglich. 

Welches Broker Konto ist das Beste? 

Capital.com ist meinen Erfahrungen nach das derzeit beste Konto für Trader. Mit über 3.500 handelbaren Märkten, einer hochmodernen Handelsplattform sowie äußerst günstigen Handelskonditionen kann man bei diesem Broker nur wenig falsch machen. Allerdings können auch andere Broker mit starken Konten überzeugen, wie ich in diesem Beitrag erläutert habe, darunter XTB und Plus500.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein Broker Konto zu eröffnen?

Um ein Broker Konto zu eröffnen. brauchen Sie in der Regel eine Email-Adresse (manchmal auch zusätzlich eine Telefonnummer) sowie ein Ausweisdokument, mit dem Sie Ihre Identität verifizieren können. Bei vielen Brokern wird auch ein Adressnachweis wie beispielsweise eine Kreditkartenabrechnung verlangt.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.