Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Die richtige Online Trading Plattform zu finden, ist das A und O beim Traden lernen und Investieren an der Börse. Wer hier die falsche Wahl trifft, zahlt unnötig hohe Gebühren und kann auch auf einen Betrug hereinfallen.

Fakt ist: Mit niedrigen oder sogar keinen Nebenkosten hat man unterm Strich mehr Geld zum Investieren verfügbar. Die Schwelle, um über die Einsatzkosten und die so genannten Trading Spreads zu kommen, sind dann extrem klein. Somit erzielt man wesentlich schneller eine attraktive Rendite und kann bei Bedarf den Gewinn mitnehmen. In diesem Trading Plattformen Vergleich habe ich die besten Anbieter aus meinen über 10 Jahren Trading Erfahrungen verglichen und präsentiere Ihnen auf Trading für Anfänger detaillierte Informationen, um die richtige Wahl zu treffen.

Sehen Sie hier die besten Trading Plattformen aus meinem Vergleich:

Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips ohne Kommissionen, 3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Das Angebot:
Live-trading ab 20 Euro (Per Karte)
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, KNF
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips variabel ohne Kommissionen, 6.300+ Märkte
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, BaFin
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips und 3€ Kommissionen pro 1 Lot Trade, 500+ Märkte
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Das Angebot:
Live-trading ab 500€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
Broker:
Plus500 Logo
12345
4.8 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC und weitere
Rendite & Märkte:
Variable Spreads ohne Kommissionen, 2.800+ Märkte
Vorteile:
  • Streng reguliert
  • 24/7 Support
  • Garantierte Stops möglich
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • Große Auswahl an CFDs und echten Aktien
Das Angebot:
Live-trading ab 100€
Jetzt anmelden (Risikowarnung: 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)
Broker:
Vantage FX Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CIMA, ASIC
Rendite & Märkte:
Ab 0,0 Pips mit 3$ Kommissionen pro Lot, 800+ Märkte
Vorteile:
  • Mehrfach reguliert
  • ECN/STP Spreads ab 0,0 Pips
  • Variable Hebel
  • Crypto Zahlungen
  • Bonus Angebote
  • Schnelle Kontoeröffnung
Das Angebot:
Live-trading ab 50$
Jetzt anmelden (Risikowarnung: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
Broker:
Etoro Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC
Rendite & Märkte:
Ab 1,0 Pips variabel , Über 3.500+ Märkte
Vorteile:
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Übungskonto
  • Beste Copy Trading Plattform
  • Persönlicher Support
  • Zahlreiche Finanzprodukte zu günstigen Gebühren
Das Angebot:
Live-trading ab 50€
Jetzt anmelden 51 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Broker:
IG Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, FCA
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips variabel, 17.000+ Märkte
Vorteile:
  • In Deutschland Reguliert (BaFin)
  • Sehr großes Angebot an Assets
  • Viele Finanzprodukte
  • Gutes Weiterbildungsangebot
  • Schnelle Marktausführung
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
Pepperstone Logo
12345
4.9 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
FCA (UK), ASIC, BaFin, SCB, DFSA, CMA, CySEC
Rendite & Märkte:
0,0 Pips (+variable Kommissionen), 1.200+ Märkte
Vorteile:
  • Niederlassung in Düsseldorf
  • TradingView unterstützt
  • RAW Spreads ab 0,0 Pips
  • Niedrige Kosten
  • Persönlicher Support
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74,6% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
Trive Logo
12345
4.5 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
MFSA
Rendite & Märkte:
Variable Marktspreads ab 0,1 Pips, 5.500+ Märkte
Vorteile:
  • Multi-Asset Broker
  • Deutscher persönlicher Support
  • EU Reguliert
  • Trading ab 0€
  • Webinare
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70 - 90% der CFD Konten verlieren)
Broker:
IQ Option Logo
12345
4.5 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC
Rendite & Märkte:
Ab 1,0 Pips ohne Kommissionen, 300+ Märkte
Vorteile:
  • Trading mit geringen Einsätzen möglich
  • Sehr nutzerfreundliche Plattform
  • Multi-Charting möglich
  • Reguliert und Sicher
  • Persönlicher Support
Das Angebot:
Live-trading ab 50€
Jetzt anmelden Risikohinweis: 72 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Überblick und Tipps zu den besten Trading Platformen:

Nach meiner eingehenden Analyse und vielen Proberunden bei verschiedenen Anbietern, kann ich für das seriöse Trading zu niedrigen Gebühren vor allem die folgenden Online Trading Plattformen empfehlen. Je nach Fokus der Trader auf bestimmte Märkte, den CFD Handel, Kryptowährungen oder Aktien bieten andere Online Broker mehr Vorteile.

Sehen Sie sich mein Video über die Plattformen an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Trading Plattform Vergleich & Test: Liste der besten Anbieter im Detail

An dieser Stelle stelle ich Ihnen die besten Online Handelsplattformen genauer vor und erkläre Ihnen die wichtigsten Vorteile für verschiedene Arten von Online Trader.

Die Liste der besten Trading Plattformen sind ein Ergebnis meiner eigenen Erfahrungen und der Live- und Echtgeld-Tests mit den jeweiligen Anbietern. Im Ergebnis kann ich aktuell zu den folgenden Brokern raten, die das Trading mit Aktien, Kryptowährungen, ETFs, CFDs und weiteren Finanzinstrumenten für den Anleger besonders einfach machen.

Die folgenden Trading Plattformen sind die Testsieger aus über 100 Tests: 

  1. Capital.com – Trading Plattform Testsieger und das bestes Gesamtpaket
  2. XTB – Nutzerfreundlichste Trading Plattform für Anfänger
  3. GBE Brokers – Am besten geeignet für den Währungshandel (Forex) & Scalping
  4. Plus500 – Garantierte Stops und einfache Plattform
  5. Vantage Markets – Perfekt für den Handel mit variablen Hebeln
  6. eToro – Kopieren Sie andere Trader (Social Trading)
  7. IG.com – Größte Auswahl für professionelles Trading
  8. Pepperstone – Eine der größten Plattformen für den Handel mit Währungspaaren
  9. Trive – Perfekt für Forex und viele anderen Finanzinstrumente
  10. IQ Option – Trading bereits ab 10€ Einzahlung und 1€ Einsatz

1. Capital.com – Trading Plattform Testsieger und bestes Gesamtpaket

Capital.com Logo

Capital.com bietet Ihnen in erster Linie ein klassisches Depot an, welches Sie jedoch im Vergleich zur Bank kostengünstiger und flexibler bedienen können. Sie eröffnen das Konto einfach per E-Mail und mit einem Passwort Ihrer Wahl. Nach wenigen Minuten sind Sie verifiziert, laden Geld auf und können ins Aktien Trading, den Forex Handel, den CFD Handel und den Kauf von Kryptowährungen einsteigen.

Capital.com Handelsplattform Screenshot
Capital.com Handelsplattform Screenshot
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App, TradingView, MetaTrader 4
Mindesteinzahlung:20€ (per Kreditkarte)
Investment pro Trade ab:Ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:3.700+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit $ 10.000
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,2 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Über 400 Krypto CFDs, echte Aktien ohne Kommissionen, AI Plattform mit Analysen

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Gegründet wurde der Broker Capital.com ursprünglich in London und expandiert von hier aus weit über die Grenzen von Großbritannien hinaus. Mittlerweile hat man mehr als eine Million Kunden und ist zu einer wichtigen Institution unter den besten Trading Plattformen geworden. Grund dafür ist nicht zuletzt, dass es sich um eine seriöse Trading Plattform handelt. Sie wird von offiziellen Behörden überprüft und bietet den Trader-Konten sicheres und schnelles Handeln mit Aktien, Kryptowährungen, ETFs & Co.

Der größte Vorteil für Anfänger wie Fortgeschrittene sind sicherlich die Gebühren. Bei klassischen Aktien, ETFs und Kryptowährungen fallen keine Kosten in der App für die Depotführung und die Orders an. Es gibt lediglich beim CFD Handel eine gewisse Gebühr für das Halten von Positionen über Nacht bzw. über das Wochenende hinweg. Hierbei geht es um eine Art Angleichung der Zinsen.

Reguliert wird diese Online Trading Plattform in erster Linie von der britischen Financial Conduct Authority (FCA) und der Cyprus Securities and Exchange Commission CySEC aus Zypern. Hierdurch sind die Investitionen der Kunden-Konten bis zu einem Wert von 1 Mio. Euro abgesichert. Der Anbieter ist also bestens für Deutsche, Österreichische, und Schweizer reguliert.

Capital.com Märkte

Besonders auffällig ist die einfache Bedienung der Trading Plattform für Anfänger. Selbst wer komplett neu im Online Trading und bei Handelsplattformen ist, versteht schnell wie und wo man hier Wertpapiere kauft. Genutzt werden kann der Service von diesem Anbieter über den Computer oder die Plattformen-App.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
  • Seriöser Anbieter mit Regulierung durch staatliche Behörden
  • Gute Angebote, um das Geld beim CFD Handel mit Hebel zu investieren
  • Breite Auswahl an Märkten im Handel
  • Neben Aktien Kauf von CFDs, ETFs, Forex und Kryptowährungen möglich
  • Leicht bedienbare App bzw. Plattform im Browser.

Die Web Plattform hat mehr als 3.000 Märkte mit spannenden Forex-Werten, Aktien, CFDs, ETFs und Kryptowährungen verfügbar – dabei liegen die Spreads oftmals nur bei 0,0 Pips. Sie können somit vollkommen provisionsfrei in den Handel mit CFDs, Aktien, Kryptowährungen & Co. einsteigen.

Capital.com Plattform Ordermaske

Um die besten Angebote zu finden, nutzen Sie dabei einfach die kostenlos zur Verfügung stehenden Tools. Beispielsweise ist es möglich, bestimmte Trading-Signale und Muster in die Charts einzuzeichnen. Hierüber finden die Online Trader heraus, in welche Richtung sich der Handel in den nächsten Jahren vermutlich bewegen wird.

Im Vergleich zu anderen Anbietern wie etwa GBE Brokers besitzt Capital.com eine eigene Trading Software. Sie bietet die besten Rahmenbedingungen, um über den Broker zu handeln. Doch auch als allgemeine Trading Software wäre sie ideal. Sie ist intuitiv bedienbar, ich kann zwischen Demo- und Live-Konto direkt wechseln und automatisierte Trading-Funktionen wie Orderzusätze werden zuverlässig ausgelöst. Lediglich Social Trading besitzt der Testsieger nicht. Da alle anderen Kriterien jedoch unter höchsten Standards erfüllt sind, ist und bleibt Capital.com für mich Testsieger.

Ihre Vorteile bei der besten Trading Plattform Capital.com:

Vorteile:

  • Sehr sicherer Broker (Anbieter wird mehrfach reguliert)
  • Broker wird von den größten Wirtschaftsprüfern getestet
  • Personalisierter Kundenservice auf Deutsch
  • Kostenloses Konto zum Trading üben: perfekte Trading Plattform für Anfänger
  • Mindesteinzahlung von etwa 20 €
  • Viele Zahlungsmethoden bei der Handelsplattform verfügbar (PayPal, Kreditkarten, Banküberweisung usw.)
  • Über 3.000 verschiedene Märkte (Aktien, Forex, CFDs, Rohstoffe, Kryptowährungen und mehr)
  • Trading mit Hebel
  • Leerverkäufe einfach über den Handel mit CFDs möglich
  • Sehr nutzerfreundliche Trading Plattform für Browser und Mobile App
  • Jeden Tag professionelle Analysen und Tipps fürs Trading
  • Investieren Sie mit geringem Risiko Geld in bereits erstellte Portfolios

Nachteile:

  • Keine

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. XTB – Nutzerfreundlichste Trading Plattform für Anfänger

XTB Broker Logo

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung gehört XTB zu den Dinosauriern unter den Anbietern von Online Trading. Und das ist in diesem Fall wirklich ein Vorteil. Das Unternehmen hat heute Niederlassungen in mehr als zehn Ländern, ist nach meinem Test schnell und einfach erreichbar und bietet eine breite Auswahl an Tools an.

Gegründet wurde die Handelsplattform ursprünglich in Polen und hat sich unlängst zu einer internationalen Größe entwickelt. Dabei findet u. a. eine Kontrolle durch die Deutschen und Polnischen Behörden statt. XTB ist BaFin reguliert und hat sogar eine deutsche Niederlassung. Für das beste Trading Erlebnis nutzen Sie am die eigens programmierte App mit vielen praktischen Features.

XTB Trading Plattform Screenshot
XTB Trading Plattform Screenshot
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App
Mindesteinzahlung:0€
Investment pro Trade ab:Ab 0,01 Lot – Ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:5.000+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit € 10.000
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,3 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Deutsche Regulierung, sehr transparente Handelsplattform, persönlicher Support

Über die Plattform haben Sie Zugriff auf mehr als 16 Börsenplätze und können dabei fast 3.000 verschiedene Aktien kaufen. Daneben lohnt es sich, einen Blick in das CFD-Segment mit vielen spannenden Finanzinstrumenten und Hebelprodukten zu werfen.

Die Eröffnung und Nutzung der Trading Plattform ist vollkommen kostenlos. Wer ein Jahr lang inaktiv bleibt, muss sein Konto allerdings gegen Gebühren freischalten lassen. Ebenso verzichtet der Broker auf die Kommission pro Trade. Somit kann man ohne Aufpreis flexibel handeln und muss lediglich einen sehr geringen Spread beachten. Dieser kann je nach Wertpapier, Krypto oder CFD variieren.

XTB ist für mich die beste Trading Plattform für Anfänger, da sie so unglaublich nutzerfreundlich ist. Die Orders werden transparent dargestellt, was ich in anderen Plattformen (Wie zum Beispiel Etoro oder MetaTrader vermisse). Zudem gibt es keine Mindesteinzahlungsgrenze!

Einfach verständliche Ordermaske bei XTB
Einfach verständliche Ordermaske bei XTB

Das sind die Vorteile beim Broker XTB:

Vorteile:

  • Breite Auswahl an CFDs und echten Aktien
  • Umfassende Regulierung durch Polen und Deutschland
  • Deutsche Trading Plattform mit Deutschen Service
  • Keine Gebühren für Depot und Orders
  • Sehr geringer Spread pro Trade ab 0,2 Pips
  • News-Updates zu den gewünschten Wertpapieren und Märkten
  • Fast 3.000 Aktien zur Verfügung
  • Keine Mindesteinzahlung!

Nachteile:

  • Keine Anbindung an den MetaTrader oder andere Trading Software
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei XTB (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

3. GBE Brokers – Am besten geeignet für den Währungshandel (Forex) & Scalping

GBE Brokers Logo

Gerade auf dem deutschen Markt gehört GBE Brokers zu den beliebtesten Trading Plattformen. Reguliert wird das Portal von der deutschen BaFin und von der zypriotischen CySEC. Für Anfänger eignet sich eines der klassischen Kleinanleger-Konten, auf denen man innerhalb eines gewissen Rahmens den Hebel anwenden kann. Für Profi-Trader stehen sogar Hebel mit einem Verhältnis von bis zu 1:4000 zur Verfügung. Hiervon ist jedoch eher abzuraten.

Offizielle Webseite von GBE Brokers
GBE Brokers Webseite
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:MetaTrader 4, MetaTrader 5
Mindesteinzahlung:500€
Investment pro Trade ab:Ab 0,01 Lot – ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert) – ca. 1.000€ Margin Trading
Märkte:500+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit € 10.000 oder mehr
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0.0 Pips + 2,5€/Lot pro Trade (direkte Marktspreads), beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Rohe Marktspreads, hohe Liquidität, schnellste Ausführung
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei GBE Brokers (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Neben der App und dem Web-Trader kooperiert GBE Brokers als Handelsplattform mit MetTrader 4 und 5. Diese Programme bieten Stabilität, Sicherheit und eine schnelle Möglichkeit, zu investieren. Anfänger sollten mit der Standard-Software beginnen, da man sich bei der Profi-Software meist etwas einarbeiten muss.

Verfügbar sind bei GBE Brokers mehr als 500 Märkte, u. a. aus den Bereichen Krypto, Rohstoffe, Edelmetalle, Aktien, CFD Trading und ETFs. Dabei werden bei den Spreads pro Trade ab 0,0 Pips angeboten – in diesem Fall wird aber eine Kommission verlangt. Je nach Instrument können die Spannen größer sein. Hinzukommen einige kleinere Gebühren.

GBE Brokers Plattform

Ein Nachteil ist meiner Einschätzung nach die hohe Mindesteinlage, die GBE Brokers erhebt. In den klassischen Konten für private Anleger liegt die Mindesteinzahlung bei immerhin 1.000 Euro. Wer sich für die Plus-Konten entscheidet, kann mit 500 Euro einsteigen. Anfänger, die nur relativ wenig Kapital für das Trading zur Verfügung haben, werden sich angesichts dieser hohen Einstiegsschranken eher für ein Aktiendepot ohne Mindesteinlage entscheiden.

Insofern empfehle ich den Anbieter GBE Brokers vor allen denjenigen, die bereits viel Kapital für das Investment über haben und für alle Profis, die von den vielen Tools, Märkten und Plattform-Optionen profitieren möchten.

Wichtige Merkmale der Trading Plattform GBE Brokers:

Vorteile:

  • Mehrfach regulierter Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Große Auswahl an Märkten 500+
  • Vergleichsweise hohe Mindesteinzahlung von 1.000 € bei den Classic Konten
  • Niedrige Handelsgebühren mit unterschiedlichen Kontomodellen
  • Spreads ab 0,0 Pips pro Trade
  • Keine Slippage und hohe Liquidität
  • Kostenloses Demokonto
  • Plattformen: Web-Trader, Mobile App, MetaTrader 4/5
  • Sehr guter Support und Weiterbildung mit Webinaren, Analysen, Börsenbriefe und mehr

Nachteile:

Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei GBE Brokers (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

4. Plus500 – Garantierte Stops und einfache Plattform

Plus500 Logo

Plus500 ist eine der besten Trading Plattformen auf dem Markt und hat sich vor einiger Zeit sogar selbst mit seinen Aktien an die Börse begeben. Beliebt ist der Anbieter vor allem bei Anlegern, die Ihr Geld gerne auf Währungspaare, Krypto, Indizes, Rohstoffe und Aktien setzen und dies im Wesentlichen per CFD machen möchten.

Nutzer aus aller Welt sind vor allem von den diversen Märkten begeistert – es werden über 2.000 verschiedene Segmente angeboten. Im Vergleich zu klassischen Anbietern stehen Ihnen zudem Aktien-Optionen und andere Derivate dieser Art zur Verfügung. Mit dem Optionenhandel kann man ein weiteres Element in das Trading einführen, welches Ihr Portfolio besser vor dem Risiko des Verlusts schützt.

Plus500 Handelsplattform Screenshot
Plus500 Handelsplattform Screenshot (illustrative Preise)

Risikohinweis: Plus500 ist nicht für Anfänger und unerfahrene Trader geeignet. Für Sie präsentiert der Broker ein Demokonto, auf dem sie üben können.

Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App
Mindesteinzahlung:100€
Investment pro Trade ab:Ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:2.000+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit $ 100.000
Support:Telefon, Chat, Email (24/7)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,5 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Garantierte Stops möglich

Die Spreads sind bei dieser Trading-Plattform angenehm schmal und reichen von etwa 0,3 bis 1,0 Pips (Daten vom 10.08.2023). Weiterhin kann die App mit einem nutzerfreundlichen Design begeistern, in dem man sehr schnell und einfach über die Ordermaske Wertpapiere kaufen kann. Dabei können verschiedene Trading-Funktionen wie Stop Loss und Take Profit verwendet werden.

Wichtige Fakten zur Handelsplattform Plus500:

Vorteile:

  • Mehrfach regulierter Broker
  • Hohe Sicherheiten und börsennotiert
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100€
  • Kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben
  • Über 2.000 Märkte per CFDs handelbar
  • 24/7 Support
  • Nutzerfreundliche Handelsplattform perfekt für Einsteiger
  • Erweiterte Tools für das Risikomanagement

Nachteile:

  • Kein Telefonsupport
  • Kein Scalping möglich
Eröffnen Sie jetzt Ihr Trading Konto bei Plus500 (Risikowarnung: 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

5. Vantage Markets – Perfekt für den Handel mit variablen Hebeln

Vantage Logo

Vantage Markets hat sich auf den Handel von Forex und CFD-Werten spezialisiert. In diesem Bereich hat sich die Plattform mit Sitz in Südafrika, London und den Cayman Inseln international einen Namen gemacht. So lässt sich über App und Computer einfach mit verschiedenen Währungspaaren handeln.

Unter anderem können Anleger CFDs auf Rohstoffe, Währungen und andere Assets traden. Dabei beginnen die Spreads bei 0,0 Pips und es sind hohe Hebelwirkungen möglich. Anleger dürfen sich auf keinerlei Gebühren bei der Ein- und Auszahlung, für das Depot und die Trades freuen.

Feature:Fakten:
Gründung:1990
Niederlassungen:30+
Regulierung:ASIC, VFSC, CIMA
Mindesteinzahlung:Ab 50 US-Dollar
Übungskonto:Ja, kostenlos mit $ 100.000
Finanzprodukte:Forex, Indizes, Edelmetalle, Rohstoffe, Energie, ETFs, Aktien-CFDs, Anleihen
Trading Hebel: Maximal 500:1
Trading Plattformen:Web und mobile Apps (iOS & Android)
Kundenservice:internationaler Support via Live Chat, Telefon und Mail
Besonderheiten:MetaTrader-Integration, Social-Trading-Features, Echte ECN Ausführung und CFDs

Bemerkenswert ist die sehr niedrige Mindesteinlage von gerade einmal 50 Euro. Die Einzahlung ist über mehrere Wege möglich. Der Anbieter beweist sich im Test durch schnelle Orderausführungen, was für mich gerade beim Daytrading mit Forex-Instrumenten ein immenser Vorteil ist.

Darum gehört Vantage Markets in die Kategorie „beste Trading Plattform“:

Vorteile:

  • Spezialisiert auf Trading mit schneller Ausführung und Variablen Hebeln
  • Sehr geringe Spreads und kaum Gebühren
  • Neben Forex u. a. Aktien, Krypto, ETFs und CFDs verfügbar
  • Einfach verständliche Trading Plattform mit praktischer App
  • Mindesteinzahlung ab 10 Euro
  • Regulierung über Belize
  • Bonusangebote
  • Centkonten möglich

Nachteile

  • Keine europäische Regulierung
› Jetzt ein kostenloses Konto bei Vantage Markets eröffnen (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

6. eToro – Kopieren Sie andere Trader (Social Trading)

Etoro-Logo

Wenn es um die beste Trading Plattform auf dem Markt gibt, kann eToro einen der obersten Plätze in den Rankings ergattern. Der Broker ist bereits seit 2007 im Geschäft und hat sich vor allem mit dem Social Trading Modell einen Namen gemacht. Hier kopieren Sie quasi automatisch die Orders eines anderen erfolgreichen Traders und geben dafür eine Prämie ab.

Etoro Trading Plattform
Etoro Trading Plattform
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App
Mindesteinzahlung:100€
Investment pro Trade ab:Ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:2.000+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen) – Echte Werte & CFDs
Übungskonto:Ja, mit $ 100.000
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 1,0 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Social Trading, echte Kryptos, Wallet

Bemerkenswert ist die sehr umfangreiche Auswahl an Märkten bei diesem Anbieter. Sie können in mehr als 1.000 Segmenten Trading betreiben und mehr als 2.000 Vermögenswerte kaufen. Neben Aktien stehen unterdessen auch Kryptowährungen, ETFs und natürlich CFDs beim Broker zur Verfügung.

Webseite und App sind meiner Meinung nach einfach zu bedienen und ermöglichen Ihnen einen schnellen Zugriff auf alle wichtigen Daten vom Chart bis zu den fundamentalen Zahlen der Unternehmen. Die Einstiegsschranken sind bei dieser Handelsplattform angenehm niedrig. So kann man sein Geld bereits mit einem Minimallimit von 50 USD auf das Konto überweisen und direkt loslegen.

Die wichtigsten Vorteile, die es beim Broker eToro gibt:

Vorteile:

  • Sehr große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten von Aktien bis Krypto
  • Niedrige Mindesteinlage von 50 USD
  • Geringe Spreads ab 0,0 Pips
  • Keine Depotführungs- und Orderkosten
  • Innovative Software
  • Fokus auf Copy und Social Trading
  • Viel Erfahrung und deshalb unter den besten Trading Plattformen
  • Umfassende Regulierung in Europa, Australien und den USA

Nachteile:

  • Auszahlungsgebühr 5€
  • Kein Euro Konto möglich (Nur USD)
  • Umrechungsgebühr bei Ein- und Auszahlungen
› Jetzt ein Trading Konto bei eToro eröffnen! eToro ist eine Multi-Asset-Investmentplattform. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist gefährdet.

7. IG – Größte Auswahl für professionelles Trading

IG Logo

Die Handelsplattform IG.com wurde in Großbritannien gegründet und blickt auf eine Erfahrung von mehr als 40 Jahren zurück. Mittlerweile ist das Unternehmen einer der größten Anbieter von Online Trading in der Welt. Es hat einen seiner Sitze in Deutschland und wird damit durch die hiesige Finanzaufsicht BaFin kontrolliert. Das gibt dem Anleger mehr Sicherheit beim Trading mit Aktien, CFDs & Co. über diesen Broker.

Webbasierte Handelsplattform von IG Markets
Webbasierte Handelsplattform von IG
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App, MetaTrader 4, L2 Dealer, ProRealTime
Mindesteinzahlung:0€
Investment pro Trade ab:Ca. 1 – 30€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:17.000+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen, Optionen) – Echte Werte und CFDs
Übungskonto:Ja, mit € 10.000 oder mehr
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,3 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Börsengelisteter Broker, große Auswahl

Bemerkenswert ist das umfassende Angebot bei dieser Online Trading Plattform. Sie haben Zugriff auf mehr als 17.000 verschiedene Märkte und dürfen sich auf zahlreiche Finanz-Instrumente freuen: So ermöglicht die Plattform Ihnen den CFD Handel und Trades mit Forex, Optionen, Turbos, Zertifikaten, Aktien, Fonds sowie Kryptowährungen.

Bei der Software kooperiert IG.com als MetaTrader Broker 4, welches dem Anleger eine tiefgründige Analyse der Wertpapiere über den Browser oder die App ermöglicht. Den Aufbau der Handelsplattform nehme ich als sehr übersichtlich und einfach zu bedienen wahr. Im Menü an der Seite wählen Sie die gewünschten Instrumente wie Indizes, Forex, Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe oder CFDs aus und können damit einfach handeln.

Hinweis!
IG bietet mehrere Trading Plattformen an. Darunter zählen Mobile App, WebTrader, MetaTrader 4, L2 Dealer, ProRealTime. Für Anfänger sowie professionelle Trader gibt es dadurch genu Auswahl!

Auf Wunsch können Hebel von bis zu 1:30 genutzt werden. Wer invers in fallende Kurse investieren möchte, ist beim CFD Handel über IG.com gut beraten. Für Anfänger im Trading ist es jedoch sinnvoll, sich erst einmal die kostenlosen Webinare und Coachings von IG.com anzusehen, um das Risiko zu verringern, Geld beim CFD Handel zu verlieren.

Ihre Vorteile bei der Handelsplattform IG:

Vorteile:

  • Mehrfach regulierter Broker (BaFin Deutschland)
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Broker ohne Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Konto für Demozwecke
  • Über 17.000 Märkte
  • Aktienhandel, Forex, CFDs, Zertifikate, Turbos, Optionen und mehr
  • Spreads ab 0.4 Pips (je nach Kontomodell) ohne Kommissionen
  • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten und persönlicher Support
  • Sehr nutzerfreundliche Trading Plattform, u. a. als App

Nachteile:

  • Kompliziertere Kontoeröffnung und Verifizierung
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei IG.com (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

8. Pepperstone – Eine der größten Plattformen für den Handel mit Währungspaaren

Pepperstone Logo

Im australischen Melbourne wurde der Broker Pepperstone gegründet. Seit 2010 hat man es sich zur Aufgabe gemacht, das Trading mit Forex im Speziellen zu erleichtern. Wer gerne Währungspaare tauschen und darüber Geld verdienen möchte, ist mit dieser Handelsplattform also gut beraten.

Heute gehört Pepperstone zu den größten und besten Trading Plattformen wenn es um Forex geht. Hinzu kommt die Option, Derivate wie CFDs über den Anbieter zu handeln. Somit kann man auch mit weniger Kapital pro Trade bei dieser Handelsplattform einsteigen.

Pepperstone Handelsplattform
Pepperstone Handelsplattform
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:cTrader, MetaTrader4, MetaTrader 5, TradingView
Mindesteinzahlung:200€
Investment pro Trade ab:Ab 0,01 Lot (abhängig vom Vermögenswert) – ca. 1.000€ (Margin Trading)
Märkte:1.200+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit $ 10.000 oder mehr
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,0 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, Kommissionen ab +2,6€ pro 1 Lot Trade, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Deutsche Regulierung

Mittlerweile nutzen mehr als 73.000 Kunden weltweit den Service von Pepperstone und dürfen sich dabei auf die Absicherung und Kontrolle durch die britischen Finanzbehörden stützen. Daneben sind die gut funktionierende Software, das einfach verständliche Design und die niedrigen Spreads vorteilhaft.

Das macht den Anbieter im Speziellen aus:

Vorteile:

  • Spezialisiert auf Forex Trading
  • Vermutlich die größte und beste Trading Plattform für Forex
  • Kostenloses Demokonto für 30 Tage
  • Scalping und Hedging erlaubt
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Zwei Kontoarten verfügbar
  • Trading mit MetaTrader 4/5, Tradingview und cTrader
  • 24/5 mehrsprachiger Kundensupport
  • Mehrfach regulierte Trading Plattform
  • CFD-Handel bei diesem Anbieter möglich

Nachteile:

  • Unterstützt nur externe Trading Plattformen
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei Pepperstone (Risikohinweis: 74,6% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

9. Trive – Perfekt für Forex und viele anderen Finanzinstrumente

Trive Logo

Im Jahr 2013 wurde der Broker GKFX mit Sitz in Malta ins Leben gerufen. Nun ist sein neuer Name Trive! Dort wird das Unternehmen auch reguliert und operiert vor allem innerhalb von Europa. International hat es Büros in etwa 18 Ländern. Meins Erachtens ein Nachteil: Seit einiger Zeit liegt keine Kontrolle mehr über die britischen Behörden vor.

Dafür überzeugt mich die Trading Plattform mit einer sehr guten Software und der Möglichkeit, MetaTrader 4 bzw. 5 zu verwenden. Hierüber hat man Zugriff auf etwa drei verschiedene Trading Charttypen und viele vorinstallierte Indikatoren.

Trive Plattform & Webseite
Trive Plattform & Webseite
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App, MetaTrader 4, MetaTrader 5
Mindesteinzahlung:0€
Investment pro Trade ab:Ab 1€ (abhängig vom Vermögenswert)
Märkte:4.000+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos, Anleihen)
Übungskonto:Ja, mit € 10.000 ode rmehr
Support:Telefon, Chat, Email (24/5)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,7 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Investment App mit 4.000 Märkten

Ohne weitere Gebühren können Sie bei dem Anbieter viele Finanzinstrumente kaufen, bspw. Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffe, Krypto und CFDs. Bei den CFD-Positionen müssen Sie beachten, dass es Swap-Sätze für das Halten der Positionen über Nacht gibt. Zudem liegen die Spreads bei Trive nicht bei 0,0 Pips, sondern beginnen bei etwa 0,7 Pips für den Handel mit Währungspaaren im Standard-Konto.

Wenn Sie Ihren Gewinn deutlich erhöhen möchten und dazu bereit sind, das Risiko einzugehen, Ihr Geld beim CFD-Handel zu verlieren, sollten Sie einen Hebel nutzen. Bei Krypto-Werten bietet Ihnen Trive eine Hebelwirkung von 1:2, bei Forex von bis zu 1:30 und bei klassischen Aktien bis 1:5.

Darum zählt Trive zu den besten Handlesplattformen:

Vorteile:

  • Gute Kontrolle des Anbieters über die maltesischen Behörden
  • Das beste Trading-Erlebnis für Forex, Krypto-Währungen und Aktien
  • CFD Handel mit attraktiven Hebeln möglich
  • Keine Gebühren
  • Übersichtliche App
  • Premium-Konto mit niedrigeren Spreads

Nachteile:

  • Kein Konto mit rohen Spreads
  • Noch nicht viele Infos auf der Webseite für Trader
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei Trive (Risikohinweis: 75% der Konten verlieren Geld)

10. IQ Option – Trading bereits ab 10€ Einzahlung und 1€ Einsatz

IQ Option Logo

Wenn Sie die beste Trading Plattform für Ihr Investment suchen, sollten Sie sich unbedingt den Anbieter IQ Option aus Zypern ansehen. Hier können Sie bereits ab 1 Euro Einsatz Positionen aus mehr als 400 Märkten kaufen.

Die Konten können Sie bei dieser Handelsplattform kostenlos eröffnen und nach der Verifizierung laden Sie mindestens 10 USD auf den Account auf. Mit diesem Geld widmen Sie sich nun dem Trading und profitieren von den vielen Analysetools, welche Ihnen der Anbieter bereitstellt.

Trading Plattform von IQ Option
Trading Plattform von IQ Option
Features:Plattform Daten:
Unterstützte Plattformen:Web, App
Mindesteinzahlung:10€
Investment pro Trade ab:Ab 1€
Märkte:400+ (Aktien, ETFs, Forex, Rohstoffe, Kryptos – nur CFDs)
Übungskonto:Ja, mit $ 10.000
Support:Telefon, Chat, Email (24/7)
Ordertypen:Market Orders, Buy Stop, Sell Stop, Limit Orders, Trailing Stops
Margin Trading:Ja
Hebel: 1:1 – 1:30
Ausführung von Trades:Sofort zu Marktkonditionen ohne Verzögerung
Gebühren:Ab 0,5 Pips Spread ohne Kommissionen, variable Spreads können anfallen, beim Margin-Trading gibt es Haltungskosten
Besonderheiten:Trading mit geringen Einsätzen

Beliebt ist es bei IQ Options vor allen Dingen, Geld beim CFD Handel anzuwenden oder auf klassische Aktien zu setzen. Die Spreads beginnen dabei ab 0,0 Pips und eine Kommission wird nicht verlangt. Sie dürfen sich beim Trading mit CFDs zudem auf effiziente Hebel von bis zu 1:30 freuen.

Wenn Sie als Anleger erst noch etwas über das Thema Trading lernen möchten, haben Sie Zugriff auf reichlich Lehrmaterial in Form von Videos und Tutorials. Dabei fallen für die Nutzung von Depot und Mobile App 0 Euro an.

Ihre Möglichkeiten beim Anbieter IQ Option:

Vorteile:

  • Regulierter und sicherer Broker aus Zypern
  • Geringe Mindesteinzahlung von 10 USD
  • Trades bereits ab 1 € möglich
  • Sehr günstige Handelsgebühren ab 0,5 Pips Spread
  • Eine der nutzerfreundlichsten Trading Plattformen
  • Über 400 verschiedene Märkte
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Keine verstecken Gebühren
  • 24/7 Support für deutsche, österreichische, schweizer Trader

Nachteile:

  • Nur wenige Währungspaare und Rohstoffe zur Auswahl
Eröffnen Sie jetzt Ihr kostenloses Konto bei IQ Option Risikohinweis: 72 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist eine Trading Plattform? Definition & Erklärung

Trading Plattformen sind ein Phänomen, das in den letzten zehn bis 15 Jahren den Alltag an der Börse deutlich verändert hat. Die elektronischen Handelssysteme selbst sind schon seit längerer Zeit auf dem Markt, konnten zuvor aber nur von professionellen Tradern genutzt werden.

Online Trading Plattform Beispiel

Die privaten Anleger mussten sich dagegen an einen Mittelsmann, in der Regel an die Bank wenden, um ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Heute gibt es aber Anbieter, die den Handel mit Wertpapieren ohne Zusatzkosten und von jedem Ort der Welt auf Plattformen über das Handy ermöglichen.

Somit können immer mehr Menschen vom Wachstum der Wirtschaft profitieren und ihr Vermögen gezielt vermehren. Man lädt sich einfach die entsprechende App herunter, meldet sich kostenlos bei einer der besten Trading Plattformen an und kann bereits in den Handel einsteigen.

Wichtig ist es, sich vorab mit dem Thema Trading an sich auseinanderzusetzen. Sie sollten:

  • Verstehen wie das Trading funktioniert
  • Die Dynamiken am Markt nachvollziehen können (Angebot und Nachfrage)
  • Sich über Chancen und Risiken der Hebelwirkung bewusst sein (viele Anleger verlieren Geld beim Online Trading, weil sie den Effekt des Hebels ins Negative falsch einschätzen)
  • Ein klares Limit für Ihr Investment auf einer Trading Plattform aufstellen
  • Sich einen umfassenden Trading Plattform Vergleich mit Test der jeweiligen Anbieter durchlesen

Kriterien für die Bewertung der besten Handelsplattform

Gute Trading Plattformen sollten viele weitere Eigenschaften aufweisen, die Ihnen dabei helfen, die Aktien, ETFs, CFDs, Forex und andere Instrumente richtig zu analysieren und gleichzeitig das Risiko reduzieren, beim Handel Geld zu verlieren. In diesem Trading Plattformen Vergleich habe ich mehrere Bewertungskriterien herangezogen, die Einfluss auf das Ranking besitzen. So betrachte ich nicht nur die Finanzinstrumente und Analyseoptionen, die die Plattform offeriert, sondern auch die Spreads, weiterführende Gebühren, Funktionen und natürlich die Sicherheit und Regulierung.

Die wichtigsten Faktoren, um eine seriöse Trading Plattform auszuwählen und gleichzeitig meine Bewertungskriterien:

  • Transparente Gebühren
  • Kostenlose Depotführung
  • Keine Orderkosten (Aktien und CFD Handel ohne Provision)
  • Niedrige Spreads
  • Finanzinstrumente mit Hebelwirkung beim CFD Handel verfügbar
  • Zugriff auf Tools zur Analyse von Aktien (Sie können auf der Trading Plattform kostenlos Ihren Vergleich über die Charts und Kennzahlen anstellen)
  • Offizielle Lizenzierung in einem westlichen Staat und umfassende Kontrolle durch Finanzinstitutionen
  • Schnelle und sichere Trading Software für eine einwandfreie Nutzung der Handelsplattform
  • Einfach verständliche und gut funktionierende Trading App
  • Social Trading und andere Tools zur Verfügung
  • Automatisierte Trading-Funktionen, z. B. Stop Loss, Take Profit und Limit Orders

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wichtige Aspekte bei der Auswahl von Trading Plattformen im Detail

Bevor Sie sich für eine Trading Plattform entscheiden, sollten Sie sich einige Details durchlesen und sicher gehen, dass der Anbieter vollkommen seriös ist. Die folgenden Aspekte sind bei der Wahl des Handelspartners besonders wichtig.

1. Regulierung und Sicherheit bei den besten Handelsplattformen

Bei Weitem nicht alle Plattformen und Anbieter auf dem Markt sind seriös. Bei einigen unregulierten Online Brokern ist die Gefahr wesentlich größer in Probleme zu geraten und Sie verlieren Geld beim CFD-Handel.

Um weniger Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren, sollten Sie ausschließlich auf Plattformen setzen, die in einem westlichen Staat lizensiert sind und von diesem auch kontrolliert werden. Relativ gefahrlos kann man bei Anbietern investieren, deren Sitz sich bspw. in Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien, Malta, den USA und Zypern befindet.

BaFin Regulierung in Deutschland

Alle in diesem Test genannten Broker werden wie angemerkt in solchen Ländern überwacht und sind somit auf der rechtlichen Seite als absolut integer und seriös einzuschätzen.

Bekannte Regulierungsinstitute für Online Plattformen sind: 

Wie finde ich heraus, ob mein Broker reguliert ist?

Die Regulierung eines Brokers ist ein Qualitätssiegel für den jeweiligen Anbieter. Aus diesem und rechtlichen Gründen informieren Online Broker auf ihrer Webseite immer über die Regulierung. Informationen hierzu finden Sie in Bereichen wie der Startseite, dem Footer einer Webseite oder in Unterseiten, die Themen wie die Regulierung oder die Sicherheit betreffen. 

Ein Broker kann unreguliert, einfach reguliert oder mehrfach reguliert sein. Ob die Regulierung auch wirklich vorhanden ist, erkennen Sie nicht anhand der Informationen, die der Online Broker auf seiner Webseite gibt. Stattdessen müssen Sie auf die Webseite der jeweiligen Regulierungsbehörde wechseln. Anhand des Beispiels der Plattform von GBE Brokers sehen Sie, dass die Regulierungsbehörde den Broker gelistet hat.

GBE Brokers BaFin

Zu einer Regulierung zählen auch immer das Ausstellungsdatum der Lizenz sowie eine gültige Lizenznummer. Eine Regulierungslizenz muss immer einmal pro Jahr ausgestellt werden. Auch dies können Sie über die Webseite der Regulierungsbehörde prüfen.

2. Die für den Handel verfügbaren Märkte bei der Plattform

Da Diversifikation beim Trading eine besonders wichtige Rolle spielt, sollten Sie bei den gewählten Handelsplattformen auch Zugriff zu sehr vielen Märkten und Finanzprodukten haben. Wenn Sie das Portfolio gut durchmischen möchten, sollten neben Aktien auch ETFs, Rohstoffe, Krypto, Edelmetalle und Anleihen zur Verfügung stehen. Zudem lässt sich gut mit den CFDs arbeiten.

Dasselbe betrifft das geografische Angebot bei den Trading Plattformen. Gehen Sie sicher, dass Sie nicht nur mit Wertpapieren aus den USA, Deutschland und Europa, sondern auch aus Schwellenländern wie Brasilien, China, Indien und Südafrika handeln können.

3. Tradingplattformen sollten Analysetools und viele Funktionen bieten

Die Analyse ist die Grundlage Ihres Handelns an der Börse. Früher hat diese Aufgabe der Bankmanager übernommen und Sie folgten seinen Ratschlägen weitgehend blind. Die modernen Handelsplattformen öffnen den Tradern aber die Augen und zeigen ihnen die tatsächlichen Charts und Kennzahlen hinter den Kursen.

Ohne weitere Gebühren sollten Sie daher mit den Charts arbeiten und eine umfassende technische Analyse erstellen können. Hierzu müssen die passenden Zeicheninstrumente vorhanden sein. Des Weiteren sollte Ihnen der Broker Kennzahlen wie das Aktien Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), den Betafaktor und die Dividendenrendite präsentieren, damit Sie Ihren Trade besser einleiten können.

Aktien Scanner der Plattform von XTB zur Analyse
Aktien Scanner der Plattform von XTB zur Analyse

4. Mindesteinzahlung

Hohe Mindesteinzahlungen schrecken viele Trader von der Einzahlung von Kapital ab. Zugleich kann man dann keine kleinen Beträge zwischendurch zur Trading Plattform verschieben. Natürlich müssen keine Kleinstbeträge transferiert werden. Für eine Praxistauglichkeit genügt es, wenn man beispielsweise ab einem Betrag von maximal 100 $ oder Euro Trading Kapital eingezahlt werden kann.

5. Zahlungsmethoden

Die Akzeptanz der Zahlungsmethoden kann sich je nach Plattform grundlegend unterscheiden. Selbstredend sollten die Plattformen herkömmliche Zahlungsmethoden wie Banküberweisung anbieten. Doch auch Kreditkarte, PayPal oder verschiedene E-Wallet-Anbieter erhöhen den Komfort. Letztendlich kommt es hier auch darauf an, welche Zahlungsmethode vom Händler präferiert wird. Je größer die Auswahl ist, desto flexibler kann das Trading Konto später kapitalisiert werden.

6. Demokonto

Das Trading Demokonto ist für ein erfolgreiches Trading von elementarer Bedeutung. Zunächst kann man die Handelsumgebung risikofrei kennenlernen und erste Erfahrungen mit der neuen Aktien Trading Plattform sammeln. Darüber hinaus ist eine ausdifferenzierte Aktien Trading Plattform auch der beste Ort, um das Backtesting der eigenen Strategie erfolgreich umzusetzen.

7. Trading App

Jede Trading Plattform sollte auch eine mobile Applikation anbieten, die weite Teile oder das gesamte Angebot der Desktop-Version spiegelt. Der mobile Handel bietet die Möglichkeit, Positionen kontinuierlich zu überwachen und schnelle Handelsentscheidungen zu treffen. Auch die Trading App kann regelmäßig risikofrei im Rahmen der Demoversion erprobt werden. Die beste Trading App für Sie ist die passende zu Ihrem Online Broker.

eToro App

8. Kundenservice

Der Kundenservice ist die erste Anlaufstelle bei Problemen mit der Trading Plattform oder sonstigen Anliegen, die den Trading Broker betreffen. Deshalb sollte Kundensupport immer online und telefonisch erreichbar sein. Zugleich stehen bestenfalls kompetente Mitarbeiter nahezu rund um die Uhr zur Verfügung, um während der Handelszeiten weltweit adäquate Hilfe in dringenden Fällen beanspruchen zu können.

9. Gebühren

Ebenfalls von großer Bedeutung bei der Wahl einer Plattform sind für mich die Gebühren, da zu hohe Kosten die Rendite schmälern. Während die Nutzung der Plattform grundsätzlich kostenlos möglich ist, fallen häufig Gebühren bei verwandten Services an – wie beispielsweise der Einzahlung, dem Handel oder dem Halten von Positionen über Nacht. Eine umfassende Prüfung der Gebühren sollte somit in jedem Plattform Vergleich inkludiert sein.

10. Weiterbildungsangebot

Kontinuierliche Weiterbildung ist eine notwendige Bedingung für langfristigen Erfolg beim Trading. Deshalb kann das Weiterbildungsangebot des Brokers eine geeignete Anlaufstelle sein. Bestenfalls findet man hier Webinare und Materialien, um sich ergänzend zur eigenen Strategie zu informieren. Natürlich ist das Weiterbildungsangebot nur ein nettes Extra. Der Fokus sollte in einem Vergleich der Aktien Trading Plattformen auf Auswahl, Sicherheit, Komfort und Gebühren liegen.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Weiterbildungsmöglichkeiten

11. Komfort

Ein weitgehend subjektives Kriterium ist der Komfort, den man bei der Handhabung einer Aktien Plattform verspürt. Denn erfolgreiche Händler werden in Zukunft viel Zeit mit der Analyse und der Ausrichtung des Handels verbringen. Dies sollte meiner Meinung nach nicht nur intuitiv, sondern auch mobil möglich sein.


Chancen und Risiken, die es bei der Wahl einer Trading Plattform zu beachten gilt

Brokerage-Services können Sie sowohl von einem Online Broker in Anspruch nehmen oder von einer Bank. Zwar bieten beide Händlergruppen den Zugang zu den Börsen und Handelsplätzen. Aus meiner Sicht sind Online Broker jedoch deutlich attraktiver als eine klassische Bank:

Trading über Handelsplattformen

  • Flexibel zu jedem Zeitpunkt mit verschiedenen Finanzprodukten handeln
  • Viele Märkte auf den Plattformen verfügbar
  • Trading oftmals ohne Gebühren
  • Transparente Gebührenstruktur
  • Handel mit niedrigem Kapital möglich
  • Tradern stehen bei den Anbietern Demo-Konten zur Verfügung
  • Social und Copy Trading
  • Aktuelle Marktpreise und keine Verzögerungen

Trading über die Bank

  • Hohe Gebühren für Depotführung und Orders
  • Starke Verzögerungen zwischen Order und Durchführung
  • Keine aktuellen Marktpreise
  • Keine Leerverkäufe möglich
  • Keine Analysetools verfügbar
  • Oft hohe Einstiegskosten
  • Starke Abhängigkeit vom Berater
  • Umfassende Beratung

Risiko bei Trading Plattformen: Auf was sollten gute Anleger achten?

  • Verschätzen im Handel mit den Spreads
  • Zu viel Risiko beim CFD-Handel Geld zu verlieren
  • Hebelwirkung reicht auch ins Minus hinein
  • Schlechte oder mangelhafte Analyse der Aktien im Portfolio beim Broker
  • Mangelnde Diversifizierung auf dem Konto beim Anbieter

Risiko mit den zu hohen Spreads

Wer bei CFD Konten und Trading Plattformen nicht auf die Spreads achtet, läuft Gefahr, unnötig Geld zu verlieren. Einige weniger seriöse Anbieter haben sehr hohe Spannen eingeführt, über welche die Anleger indirekt Verluste machen. Der Unterschied zwischen Brief- und Geldkurs ist bei einigen Brokern größer als 1 Euro. Dadurch gehen Sie bei einem sofortigen Abverkauf nach dem Kauf ins Minus.

Spreads und Handelskosten:
Bei den Spreads handelt es sich um die Differenz zwischen Brief- und Geldkurs. Sie erkennen diesen Unterschied an den verschiedenen Preisen von Wertpapieren im An- und Verkauf. Teils gehen die Werte um über einen Euro auseinander. Suchen Sie sich eine App bzw. eine Online Trading Plattform heraus, welche die Spreads schmal hält. Hieraus ergeben sich deutliche Vorteile für Ihr Investment.
Spread bei der Morderna Inc Aktie
Spread und Kommissionen bei einem Broker

Es ist daher wichtig, sich vor dem Einstieg in den Handel einen umfassenden Trading Plattformen Vergleich anzuschauen und sich den besten Broker herauszusuchen. In diesem Artikel habe ich Ihnen einige Anbieter gezeigt, mit denen ich persönlich gute Erfahrung gemacht habe und die angesichts ihrer funktionalen App sowie der Kontrolle durch die Behörden gute Optionen für Anfänger bis hin zu den Profis bieten. Sie zeichnen sich u. a. auch durch niedrige Gebühren und schmale Spreads aus.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Viele Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel/Hebelwirkung ins Negative nicht beachtet

CFDs sind komplexe Instrumente, die man erst einmal verstehen sollte, bevor man sich dem Trading mit ihnen widmet. Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass die CFDs keine echten Aktien sind. Stattdessen schließen Sie einen Vertrag mit dem Broker über die Replikation eines Bezugswerts ab. Der Kurs von Aktien, Fonds, Kryptowährungen und anderen Wertpapieren wird schlichtweg nachgebildet.

Ihr Investment kann dadurch kleiner sein als der eigentliche Wert der Bezugsgröße. Kostet die Aktie z. B. 100 Euro, können Sie auch mit 10 Euro einsteigen. Das Wachstum erfolgt dann anteilig – steigt der Kurs so auf 150 Euro, macht der Trader mit seiner Anlage 5 Euro gut.

Hebel Capital.com
Erhöhen Sie Ihren Gewinn mit einem Hebel bei Capital.com

CFDs bieten somit große Vorteile, wenn Sie nur wenig Geld zur Verfügung haben, aber dennoch auf einer Handelsplattform ins Trading einsteigen möchten. Viele Anbieter bieten dem Anleger zudem die Option, mit einem Hebel zu operieren.

Dann leiht man sich quasi etwas Geld beim Broker aus. Dieser schießt nach einem bestimmten Verhältnis die Finanzen zu und erhöht somit die Gewinne. Bei einem Hebel von 1:10 bekommen die Anleger so das Zehnfache an Gewinn heraus.

Die Nutzung eines Hebels bei CFD Konten ist aber nicht unbedingt etwas für Anfänger. Sie müssen damit rechnen, hohe Summen an Geld zu verlieren, wenn der Kurs sinkt. Der Hebel wirkt beim CFD Handel nämlich auch ins Negative hinein. Somit können die Trader einen Totalverlust erleiden und sich sogar verschulden.

Besonderes Risiko Geld zu verlieren beim inversen Handel (Leerverkäufe)

Leerverkäufe bzw. Short Selling ist ein beliebtes Modell, um durch die Spekulation auf fallende Kurse einen Sicherheitsriegel einzubauen und außerdem kurzfristig in einem Bärenmarkt Profit zu erwirtschaften. Private Anleger können solche Leerverkäufe heutzutage bei fast allen Handelsplattformen über die CFDs durchführen. Der CFD dient hierbei aber stets nur als Replikation/Derivat und stellt keinen tatsächlichen Anteil an einem Unternehmen dar.

eToro Leerverkauf
Klicken Sie bei einer Aktie Ihrer Wahl auf Verkaufen, um einen Leerverkauf zu tätigen.

Trader verzichten weitestgehend auf die Analyse der Aktien – auch wenn sie die Trading Plattformen kostenlos anbieten

Viele Kleinanleger-Konten und insbesondere Anfänger versäumen es, die Möglichkeiten der jeweiligen Trading-App zu nutzen und eine umfassende Analyse durchzuführen. Fast alle Anbieter und jede Handelsplattform in meinem Test bietet Ihnen diverse Tools wie Charts, Zeichenwerkzeuge und wichtige Aktien-Kennzahlen.

Eliotte Welle Chart Biontech SE auf capital.com
Nutzen Sie die Zeichentools, um die Charts zu analysieren (hier beim Testsieger Capital.com)

Auf diesen Daten aufbauend können Sie eine Strategie ausarbeiten und den Inhalt Ihres Portfolios gewinnbringend ausgestalten. Hierzu gehört u. a. die Aufnahme von Value Aktien, die man günstig einkauft und die über die nächsten Jahre hinweg ihr Potenzial entfalten. Die technische Analyse für Aktien hilft wiederum dabei, kurzfristige Trendwechsel zu erkennen und vor der Richtungsänderung Geld auf den jeweiligen Wert zu setzen.

Chancen einer Trading Plattform: Gewinne erzielen, Rendite und Dividende beim Trading mitnehmen

Solange Sie investiert sind, ist der Wert Ihres angelegten Geldes quasi variabel. Nichts steht an der Börse fest, außer, dass die Werte stetig nach oben und unten gehen. Ihren Gewinn verflüssigen Sie erst durch den Verkauf der Wertpapiere.

Bei einer attraktiven Rendite veräußern Sie also die Positionen und bekommen den entsprechenden Gegenwert gutgeschrieben. Achten Sie aber immer darauf, dass Sie steuerlich nur einen jährlichen Freibetrag von etwa 801 Euro haben – in der Zukunft soll dieser bei etwa 1.000 Euro liegen.

Eine weitere Einkommensart bei Aktien sind die Aktien Dividenden. Es handelt sich um eine jährliche Beteiligung am Gewinn von Unternehmen. Wenn Sie die Wertpapiere mit den besten Dividenden herausfinden möchten, halten Sie sich am besten an die Dividenden Könige und an Indizes wie den DivDAX.

Diversifikation – Trader müssen das Portfolio breit anlegen

Gute und erfolgreiche Trader betreiben keine willkürliche Spekulation. Sie vermeiden es eher, das hohe Risiko einzugehen, welches bei schlecht diversifizierten Portfolios entsteht. Stattdessen streuen Sie das Kapital breit und verteilen ihr Geld über mehrere Positionen.

Umso mehr Positionen Sie in Ihrem Konto haben, so die Grundregel, desto geringer fällt das Risiko aus. Die Verluste in einem Segment werden dann quasi durch die Gewinne bei anderen Branchen ausgeglichen.

Sie sollten dabei aber nicht den Fehler begehen und einfach nur innerhalb einer Branche Aktien zu kaufen. Hier kann es zu einer strukturellen Krise kommen und es ist möglich, das gesamte Geld zu verlieren.

Diversifikation im Trading bedeutet für mich eher, dass Sie sich unterschiedliche Branchen und Länder aussuchen. Zudem ist es wichtig, dass Sie neben Aktien und CFDs auf weitere Instrumente setzen. Per CFD Leerverkauf können Sie invers auf fallende Kurse setzen und somit einen Sicherheitsriegel einschieben. Weiterhin bringen ETF-Sparpläne und Anleihen im Vergleich dazu mehr Stabilität in das Depot der Trader.

Tipps für sicheres Trading durch Diversifikation auf einer Handelsplattform zusammengefasst

  • Trader sollten nicht alles Geld auf eine Karte setzen
  • Das Risiko lässt sich minimieren, indem man sein Kapital auf mehrere Positionen verteilt
  • Bereits ab etwa 30 Positionen wirkt der Effekt und Sie vermeiden es, ein hohes Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren
  • Generell sind Portfolios ab 100 Positionen empfehlenswert
  • Die Portfolios bei der gewünschten Handelsplattform sollte auch in Bezug auf die Branchen und Länder diversifiziert sein
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, bei modernen Trading Plattformen verschiedene Finanzprodukte zu kaufen, neben Aktien z. B. auch Short CFDs, Kryptowährungen, Hebel-Instrumente, Anleihen, ETF-Fonds und Optionen

Wie erkenne ich unseriöse Trading Plattformen?

Leider bekomme ich immer wieder Emails oder Zuschriften von Tradern oder ahnungslosen Anfängern, die durch unseriöse Trading Plattformen betrogen wurden. Hierbei muss man zwischen unregulierten und regulierten Plattformen unterscheiden. Jedoch ist der Betrug bei einem regulierten Anbieter nicht auszuschließen, dort haben Sie aber die Möglichkeit mit hoher Warscheinlichkeit das Geld zurückzuholen.

Unseriöse Trading Plattformen bzw. Broker tarnen sich oft durch Landingpages (Webseite wo der Kunde weitergeschickt wird). Betrüger erstellen Webseite in wenigen Minuten und verschwinden mit dieser, wenn genügend Opfer betrogen wurden! Passen Sie deshalb auf wo Sie sich anmelden!

Im Vergleich sehen Sie unseriöse und seriöse Plattformen:

Seriöse Trading Plattform:

  • Besitzt eine richtige Firmenanschrift und Firma, die im Handelsregister oder bei Regulierungsbehörden eingetragen ist.
  • Besitzt Regulierungen oder Lizenzen
  • Auf der Webseite finden Sie detaillierte Infos zu Angeboten und Plattform
  • Der Broker versucht Sie vielleicht maximal 1 – 2 mal zu erreichen nach der Kontoeröffnung
  • Keine Anlageberatung

Unseriöse Trading Plattform:

  • Verfügt über keine richtige Adresse, Firma, Firmenanschrift oder Anschrift auf irgendwelchen Karibikinseln
  • Besitzt keine Regulierung oder Lizenzen
  • Die Webseite hat oft nur wenige Inhalte
  • Nach der Anmeldung bekommen Sie ständig Telefonanrufe
  • Sie werden genötigt, Positionen zu eröffnen

Weitere Tipps können Ihnen helfen, sich vor einem Betrug zu schützen:

  • Achten Sie darauf wo Sie sich registrieren!
  • Fallen Sie keiner übertriebenen Werbung zum Opfer (z. B.: 100% Gewinn in 2 Wochen)
  • Vertrauen Sie keinen fremden Personen im Internet
  • Kontrollieren Sie die Lizenz der Trading Plattform

Das Konto eröffnen bei einer der besten Trading Plattformen:

Ein Konto bei den oben genannten Handelsplattformen zu eröffnen, ist relativ einfach. Der Vorgang erfolgt ähnlich: Sie melden sich meist mit der E-Mail an, bestätigen sich selbst über einen Link, verifizieren sich und laden Geld auf das Trading Konto auf. Die wichtigsten Schritte bis zum Trade sind:

  • Anmeldung per E-Mail
  • Verifizierung
  • Geld aufladen
  • Watchlist und Trading-Strategie aufbauen
  • Wertpapiere ohne Gebühren kaufen

1. Anmeldung bei der Handelsplattform auf den Trading Seiten (Webseite)

Zunächst gehen Sie auf die Trading Seite des Brokers und klicken in der Regel oben rechts auf den Button für die Einrichtung eines neuen Kontos. Hier geben Sie dann Ihren Namen und eine Mailadresse an. Zudem müssen Sie ein sicheres Passwort wählen.

So sieht die erste Schaltfläche zur Registrierung beim Testsieger Capital.com aus: 

Capital.com Registrierung

Kurz darauf flattert eine E-Mail von der Plattform in Ihren Briefkasten. Hier bestätigen Sie über den Link Ihre Echtheit und sind bereits Mitglied beim Broker. Machen Sie nun noch einige Angaben zu Ihrer Person und Ihren Erfahrungen. Über ein Quiz soll sichergestellt werden, dass Sie sich auskennen und nicht Gefahr laufen, unbedacht das hohe Risiko einzugehen, was gerade bei Hebelprodukten entsteht.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. So verifizieren sich die Anleger bei der Trading Plattform

Im nächsten Schritt verifizieren Sie Ihr Telefon und Ihren Wohnsitz. Letzteres erfolgt über das Upload von bestimmten Dokumenten wie dem Personalausweis, dem Reisepass und dem Führerschein. Teils muss zusätzlich die Meldebescheinigung eingereicht werden.

Adresse

Wenn die Trading-Plattform mit dem deutschen Finanzamt kooperiert, geben Sie zusätzlich Ihre Steuernummer an. Hierüber werden die Abgaben für die Kapitalertragsteuer, nämlich pauschal 25 Prozent auf Gewinne und Dividenden abgeführt. Später können Sie sich einen Teil dieser Gebühren über die Steuererklärung zurückholen. Mehr Infos finden Sie in meinem Artikel über Steuern im Trading.

  • Identitätsdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein)
  • Adressnachweis (Versorgerrechnung, Bankauszug, weitere Rechnungen)

3. Laden Sie als Trader Geld auf das Konto bei der Online Plattform auf

Geld können Sie einfach über verschiedene Methoden auf Ihr Konto bei der Handelsplattform laden. Nutzen Sie z. B. Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal. Die verschiedenen Anbieter offerieren diese Services teils kostenlos oder verlangen niedrige Gebühren für die Transfers.

Capital.com Bankkarten

Oft wird eine Mindesteinlage verlangt, es gibt aber auch Broker, die ganz auf die Limits verzichten. Typischerweise liegen die unteren Einzahlungsgrenzen bei zwischen 20 und 100 Euro/USD. Hiermit können Sie gut in den Handel speziell mit CFDs einsteigen.

Beliebte Methoden für die Einzahlung sind: 

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • PayPal
  • E-Wallet (Neteller, Skrill und weitere)
  • Online Banking
  • Kryptowährungen

4. Trading Strategie aufbauen und Watchlist beim Broker nutzen

Über die Analysetools können Sie vor dem letztlichen Handel aussortieren, welche Aktien zu Ihnen passen und welche nicht. Richten Sie sich z. B. nach den inneren Werten im Vergleich zum Marktwert – sind die Aktien unterbewertet, können sie viel Value für die Zukunft in sich tragen.

eToro Watchlist

Weiterhin deuten einige Chartmuster darauf hin, dass ein bestimmter Wert an der Börse in seinem Kurs steigen oder fallen könnte. Setzen Sie diesen dann auf die Beobachtungsliste und verfolgen Sie den Verlauf der Kurse dadurch jeder Zeit auf dem Dashboard mit.

5. Gebühren für die jeweilige Online Trading Plattform einplanen

Selbst wenn die meisten Plattformen komplett ohne Gebühren für die Depotführung und die Orders auskommen, fallen oft dennoch einige Kosten an. So erheben viele der Broker Gebühren beim Ein- und Auszahlen des Guthabens. Zudem ist der Spread eine relevante Größe beim Aktienhandel.

Die wichtigsten Gebühren bei Trading Plattformen sind:

  • Spreads
  • Auszahlungs- und Einzahlungsgebühren
  • Haltekosten über Nacht bei CFDs
  • Teilweise Kommission (aber oft für den Trade 0 Prozent Aufpreis)
  • Die Gebühren für die Depotführung fallen meistens weg

Wichtige Funktionen bei den Trading Plattformen: Limit Orders

Funktionen wie Stop Loss und Take Profit helfen Ihnen dabei, Ihr Portfolio abzusichern und mehr aus Ihrem Geld zu machen. Bei Stop Loss werden Sie so vor allzu großen Verlusten geschützt. Take Profit ist dagegen eine Gewinnmitnahme, die immer dann eintritt, wenn der vorab eingegebene Preis nach oben erreicht ist. Bevor Sie diesen Wert festsetzen, sollten Sie sich die aktuelle Spreads anschauen.

  • Stop Loss: Begrenzt Ihre Verluste automatisch bei einem bestimmten Preis/Verlust
  • Take Profit: Schließt die Position automatisch im Gewinn bei einem bestimmten Preis/Gewinn

6. Portfolio mit CFDs, ETFs, Aktien, Kryptowährungen, Forex und anderen Instrumenten aufbauen

Um CFDs, ETFs, Krypto, Forex, Aktien und Co. nun kaufen zu können, klicken Sie bei dem entsprechenden Wert nun meist auf handeln, kaufen oder traden. Nun entscheiden Sie sich für eine bestimmte Stückzahl oder eine Summe.

Kaufen Capital.com

Für das beste Trading-Ergebnis fügen Sie weitere Funktionen ein. Setzen Sie bspw. einen Hebel, wenn Sie Ihren Gewinn deutlich steigern möchten. Stop Loss sichert Sie dabei nach unten vor erheblichen Verlusten ab. Über dieses Tool steigen Sie automatisch aus einem Trade aus, sobald der vorab vereinbarte Wert erreicht ist.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

7. Mein Tipp für alle, die eine Trading Plattform für Anfänger suchen: Demokonten nutzen

Wenn Sie zu den Anfängern im Trading zählen, nutzen Sie zunächst ohne Gebühren und Risiken die Demo Accounts. Sie bekommen hier einen bestimmten Betrag an Spielgeld und können darüber ganz nach Ihrer Wahl verfügen. Sie lernen hier also wie man richtig mit den Charts arbeitet und die Kennzahlen korrekt interpretiert.

Trading Demokonto Beispiel
Aus meinen Erfahrungen ist es ziemlich einfach, vom Demokonto zum Livekonto zu wechseln. Oft reicht nur ein Klick aus

Nun können Sie sich eine Watchlist aufbauen, das Portfolio diversifiziert ausgestalten und ein Gefühl davon bekommen, wie der Markt bzw. das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage tatsächlich funktioniert. Sobald Sie Erfolg haben, wechseln Sie in den Echtgeldaccount für das Trading online.


Fazit zu den besten Trading Plattformen im Vergleich: Capital.com ist Testsieger

Auf dieser Seite habe ich Ihnen die besten Trading Plattformen in einem Vergleich vorgestellt. Sie sollten nun wissen, wie eine solche Plattform funktioniert und was Sie damit machen können. Das Online Trading und die Plattformen haben den Börsenhandel revolutioniert. Aus meinen Erfahrungen werden die Angebote und die Software immer besser. Es gibt eine stetige Weiterentwicklung.

Wenn Sie mit dem Trading beginnen und das Traden lernen möchten, sollten Sie eine seriöse und sichere Trading Plattform wählen, die Ihnen ein großes Angebot an Märkten zu günstigen Konditionen bietet.

Unter Berücksichtigung aller Bewertungskriterien ist Capital.com für mich die Online-Trading-Plattform, die mich am meisten überzeugt hat und ist somit gebührender Testsieger. Bereits die Konditionen von Capital.com sind überzeugend. Es gibt keine versteckten Kosten, die Depotführung ist kostenlos und auch alle weiteren anfallenden Kosten befinden sich in einem fairen und wettbewerbsfähigen Rahmen. Sehr überzeugt hat mich zudem die Auswahl an Finanzinstrumenten. Gerade für das Hebel Trading gibt es eine Reihe an möglichen Assets, die sich auch strategisch unterschiedlich handeln lassen. In Summe sind es über 3.000 Werte.

Das sind die besten Online Trading Plattformen: 

  1. Capital.com
  2. XTB
  3. GBE Brokers
  4. Plus500
  5. Vantage Markets
  6. eToro
  7. IG.com
  8. Pepperstone
  9. Trive
  10. IQ Option

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Wie erkenne ich eine seriöse Trading Plattform?

Eine seriöse Trading Plattform erkennen Sie an der dementsprechenden Regulierung einer Finanzaufsicht. Außerdem sollte der Anbieter eine Einlagensicherung bieten und die Sicherheit der Kundengelder garantieren. Ebenfalls spielen günstige Gebühren und eine gute Orderausführung in die Seriosität mit ein.

Fallen Gebühren beim Trading auf Plattformen an?

Eine Trading Plattform kann Geld kosten oder nicht. Viele Broker bieten einen kostenlosen Zugang zu ihrer Software an. Am Ende kommt es aber darauf an, was Sie für eine Plattform nutzen wollen. Für den Echtgeldhandel an sich fallen aber selbstverständlich immer Kosten an, denn jeder Broker finanziert sich durch die Erhebung von Ordergebühren in Form von Kommissionen und/oder Spreadgebühren. Auch pauschale Depotgebühren können für die Nutzung des Kontos auftreten, sind bei Online-Broker mittlerweile aber recht selten.

Kann ich mit PayPal auf einer Trading Plattform einzahlen?

Ja, sie können auch auf einer Trading Plattform mit PayPal einzahlen. Die Einzahlungsmethoden sind aber von Broker zu Broker unterschiedlich. Broker wie Capital.com, Plus500 oder IG bieten alle Einzahlungen und Auszahlungen per PayPal an.

Kann ich eine Trading Plattform kostenlos testen?

Ja, sie können eine Trading Plattform auch kostenlos testen. Nahezu alle Broker bieten ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben an. Mit diesem Spielgeld lassen sich alle Funktionen testen und den Echtgeldhandel imitieren.

Wie finde ich die beste Trading Plattform?

Um die beste Trading Plattform zu finden, sollten Sie sich diverse Erfahrungsberichte durchlesen und herausfinden, welche am besten zu ihren Bedürfnissen passt. Wichtig ist, dass die Gebühren niedrig sind und Sie Zugriff auf eine breite Auswahl an Analysetools haben. Weiterhin sollte die App flüssig funktionieren, damit Sie zu jeder Zeit von jedem Ort der Welt Trades durchführen können.

Was ist eine Aktien Plattform?

Bei einer Aktien Plattform handelt es sich um die elektronische Handelsplattform, die als Schnittstelle zwischen Trader und Markt agiert. Hier findet man vielfältige Möglichkeiten, von der Analyse über das Trading bis hin zum Risikomanagement.

Welche Trading Plattform eignet sich für Anfänger, um das Trading zu lernen?

Zum Traden lernen sind Plattformen wie eToro oder XTB für Anfänger besonders gut geeignet, da diese übersichtlich konzipiert sind und den Fokus auf Basics legen. Zugleich schaffen sie mit ihrem umfangreichen Weiterbildungsangebot zusätzlichen Mehrwert für Anfänger.

Was ist die beste Trading Plattform für Kryptowährungen?

eToro ist die beste Trading Plattform für Kryptowährungen aus meinem Vergleich. Bei eToro lassen sich über 80 Kryptowährungen per CFDs handeln. Zudem bietet eToro eine nutzerfreundliche, sodass Nutzer alle ihre Krypto-Assets bequem auf einer Plattform verwalten und handeln können.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.