Die 5 besten Online Trading Plattformen für Anfänger im Vergleich

Sie sind auf der Suche nach einer passenden und seriösen Online Trading Plattform? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig! Als Trader mit über 8 Jahren Erfahrungen präsentiere ich Ihnen im nachfolgenden Artikel die besten Trading Plattformen für Anfänger. Ich habe jede Handelsplattform selbst getestet und werde Ihnen alle Funktionen im Detail erklären. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über das worauf Sie bei der Auswahl einer geeigneten Trading Plattform achten sollten.

Die folgenden Trading Plattformen sind die Testsieger aus über 50 Tests: 

  1. Etoro – Die beste Plattform für Einsteiger
  2. BDSwiss – Nutzung von hohem Hebel möglich
  3. Plus500 – Große Auswahl
  4. XTB – Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  5. IQ Option – Trading bereits ab 10€
Trading Plattform:
Bewertung:
Regulierung:
Spreads & Märkte:
Ihre Vorteile:
Anmeldung:
1. Etoro
Etoro Logo
FCA, CySEC, ASIC
Ab 1.0 Pips ohne Kommission
3.000 Märkte+
# Am besten für Einsteiger
# Große Auswahl
# Gute Plattform
# Social Trading
# Aktien ohne Gebühren
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

2. BDSwiss
BDSwiss Logo
CySEC, FSC
Ab 0.0 Pips + 5$/Lot pro Trade
1.000 Märkte+
# VIP Angebote
# Hoher Hebel
# Bester Service
# MT4/5
Live-Konto ab 100€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
3. Plus500
Plus500 Logo
FCA, CySEC, AFSL/ASIC
Ab variabel 0.5 Pips ohne Kommissionen
2.000 Märkte+
# PayPal
# Support 24/7
# Große Auswahl
# Garantierte Stops
Live-Konto ab 100€(Risikohinweis: 76,4% der privaten Konten verlieren Geld)
4. XTB
XTB Logo
KNF, BaFin
Ab 0.0 Pips + 3,5€ Kommission pro 1 Lot
3.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Große Auswahl
# Guter Service
# Aktien zu 0% Kommissionen
Live-Konto ab 0€Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld
5. IQ Option
IQ Option Logo
CySEC
Ab 0.5 Pips ohne Kommission
300 Märkte+
# Sehr Nutzerfreundlich
# Support 24/7
# Trading ab 1€
# PayPal
Live-Konto ab 10€(Risikohinweis: 84% der privaten Konten verlieren)

1. Etoro

Trading Plattform von Etoro

Trading Plattform von Etoro

Etoro ist der Testsieger in meinem Trading Plattformen Vergleich, denn dieser Anbieter ist besonders nutzerfreundlich. Ebenfalls bietet er viele Möglichkeiten für Investments, die ich Ihnen in diesem Abschnitt erklären möchte. Etoro ist ein internationales Unternehmen mit vielen Millionen Kunden weltweit. Allein 2020 konnt der Broker so viele Anmeldungen verzeichnen, dass das Unternehmen derzeit plant einen Börsengang zu vollziehen.

Kunden beim Broker handeln unter unterschiedlichen Regulierungen und Aufsichtsbehörden. Für Deutsche Trader ist dabei die FCA (Financial Conduct Authority) aus Großbritannien und CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) aus Zypern zuständig. Kundengelder sind bis zu 1.000.000€ abgesichert und der Broker hält es ein die Gelder separat zu bei großen Banken zu verwalten. Insgesamt ist Etoro einer der sichersten Broker für Ihr Geld.

Die Trading Plattform ist sehr übersichtlich aufgebaut un einfach zu bedienen. Im linken Navigationsmenü können Sie die Angebote von Etoro wahrnehmen. Über 3.000 verschiedene Märkte sind handelbar. Für Forex und CFDs wird der Handel ab 1.0 Pips variablen Spread durchgeführt. Dies ist ein sehr guter Wert, denn es gibt keine Kommissionen. Ein weitere Vorteil ist der provisionsfreie Handel mit Aktien. Diese lassen sich somit kostenlos kaufen und verkaufen. Für fast alle Assets sind auch Hebel verfügbar. Sie handeln dann per Differenzkontrakt und können auch Leerverkäufe durchführen.

Eine weitere interessante Funktion der Trading Plattform von Etoro ist das “Social Trading“. Sie können die Trades und Portfolios von bereits erfolgreichen Händlern 1 zu 1 kopieren. Dazu lassen sich alle bisherigen Statistiken einsehen. Oder Sie lassen sich selbst von anderen Händlern kopieren und verdienen so zusätzliche Kommissionen. Interessant sind auch die verschiedenen “Baskets” von Assets der Plattform. Mit einem Klick lässt es sich in eine Vielzahl an Märkten investieren, die nach bestimmten Kategorien geordnet sind. Zusammengefasst ist Etoro mein Testsieger der Trading Plattformen, denn hier bekommen Sie eine professionelle Plattform, geeignet für Anfänger und erfahrene Trader, mit vielen Investmentmöglichkeiten.

Ihre Vorteile bei Etoro: 

  • Sehr sicherer Broker (mehrfach reguliert)
  • 1.000.000 Absicherung
  • Deutscher Service
  • Kostenloses Übungskonto
  • Mindesteinzahlung ab 200€
  • Viele Zahlungsmethoden verfügbar (PayPal, Kreditkarten, Banküberweisung usw.)
  • Über 3.000 verschiedene Märkte (Aktien, Forex, CFDs, Rohstoffe, Kryptowährungen und mehr)
  • Maximaler Hebel 1:30
  • Leerverkäufe einfach möglich
  • Sehr nutzerfreundliche Trading Plattform
  • Kopieren Sie bereits erfolgreiche Trader 1 zu 1 (Social Trading)
  • Investieren Sie in bereits erstellte Portfolios

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

2. BDSwiss

Trading Plattform von BDSwiss

Trading Plattform von BDSwiss

BDSwiss ist seit vielen Jahren ein Schwergewicht auf dem Deutschen Markt. Der Name des Brokers wird der Herkunft der Günder verdankt. BDSwiss ist reguliert in Europa durch die CySEC (Zypern) und besitzt auch eine Niederlassung in Berlin, die vorzugsweise Deutsche Kunden betreut. Außerhalb Europa hat der Broker auch verschiedene Lizenzen, die es dem Kunden erlauben mit einem Hebel von bis zu 1:500 zu traden.

Der Broker bietet nicht nur eine Handelsplattform an sondern gleich mehrere. Beliebt ist der Web-Trader oder die mobile App. Erfahrene Trader nutzen eher den MetaTrader 4 oder 5. Dies ist eine White-Label Plattform, die von vielen Brokern angeboten wird. Für den Einsteiger ist der Web-Trader meistens die beste Wahl, da er sehr übersichtlich gestaltet ist. Für den MetaTrader brauche Sie wahrscheinlich eine längere Einarbeitungszeit. BDSwiss unterstützt Sie dabei aber gerne.

Greifen Sie auf über 1.000 Märkte zu. Darunter befinden Sie Aktien, Rohstoffe, Metalle, Kryptowährungen und Währungspaare. Die Märkte werden per CFD (Differenzkontrakt) gehandelt, der es Ihnen erlaubt einen Hebel und Leerverkauf zu nutzen. Testen Sie die Plattformen vorher auch in einem kostenlosen Demokonto mit virtuellem Guthaben.

Je nach Einzahlungshöhe gibt es unterschiedliche Kontomodelle. Bei höheren Einzahlungen erhalten Sie bessere Trading Konditionen (günstigere Gebühren). Ein weiterer Vorteil der BDSwiss Plattform ist der personalisierte Support. Nehmen Sie an Webinaren Teil, nutzen Sie Echtzeit-Analysen und treffen Sie bereits erfahrene Trader. Insgesamt schneidet BDSwiss in meinem Vergleich auch sehr gut ab.

Ihre Vorteile bei BDSwiss:

  • Mehrfach regulierter Broker
  • Hebel von bis zu 1:500 möglich
  • Deutsche Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten 1.000+
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100€
  • Niedrige Handelsgebühren mit unterschiedlichen Kontomodellen
  • Kostenloses Demokonto
  • Plattformen: Web-Trader, Mobile App, MetaTrader 4/5
  • Sehr guter Support und Weiterbildung mit Webinaren, Analysen, Signalen und mehr

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

3. Plus500

Trading Plattform von Plus500

Trading Plattform von Plus500

Plus500 ist ein Urgestein in der Trading Szene. Das Unternehmen existiert seit vielen Jahren und ist sogar an der Londoner Börse unter der Plus500 Ltd. gelistet. Sie können also sogar Aktien von diesem Broker kaufen, welche in der Vergangenheit eine gute Kurssteigerung hatten. Plus500 hat bereits Millionen Kunden aus der ganzen Welt und kommt ursprünglich aus Israel. Der Broker ist in vielen Kontinenten unter unterschiedlichen Regulierungsbehörden reguliert (CySEC, FCA, ASIC und weitere).

Bei Plus500 handeln Sie über 2.000 verschiedene Märkte per CFD (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen). Auch der Options-Handel wird angeboten, der sich perfekt für die Absicherung des eigenen Portfolios eignet. Die Spreads sind variable und liegen im Bereich zwischen 0,3 – 1,0 Pips. Generell ist Plus500 aus meinen Erfahrungen eine sehr günstige Trading Plattformen, denn es werden keine Kommissionen verlangt.

Die Trading Plattform von Plus500 hat mich auch überzeugt, denn diese ist ebenfalls sehr nutzerfreundlich und gut für Anfänger geeignet. Sie sehen alle Konditionen und Funktionen sehr transparent in der Ordermaske. Mit wenigen Klicks können Sie in die Finanzmärkte investieren. Als zusätzliches Feature bietet der Broker sogar garantierte Stop-Losses an. Somit sind die Positionen auch über das Wochenende bestens gesichert.

Insgesamt ist Plus500 eine wirlich gut geeignete Online Trading Plattform für jeden Händler der eine große Auswahl zu günstigen Konditionen möchte. Einen kleinen Abstrich muss man aber beim Support machen, denn es gibt keine Telefonanbindung. Dafür ist der Live-Chat aber 24 Stunden rund um die Uhr verfügbar.

Ihre Vorteile bei Plus500: 

  • Mehrfach regulierter Broker
  • Hohe Sicherheiten und börsennotiert
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100€
  • Kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben
  • Über 2.000 Märkte handelbar
  • 24/7 Support
  • Nutzerfreundliche Handelsplattform perfekt für Einsteiger
  • Erweiterte Tools für das Risikomanagement

(Risikohinweis: 76,4% der privaten Konten verlieren Geld)

4. XTB

Trading Plattform von XTB

Trading Plattform von XTB

XTB ist auch ein börsengehandeltes Unternehmen und kommt ursprünglich aus Polen. Der Broker expandiert aber weltweit und ist hauptsächlich in Europa tätig. XTB ist auch in Deutschland ansässig und durch die BaFin reguliert. In Frankfurt befindet sich eine Niederlassung des Anbieters, die Sie auch persönlich besuchen können.

Wie Etoro bietet XTB jetzt auch echte Aktien zu 0% Kommissionen an (bis 100.000€ Umsatz im Monat). Handeln Sie über 3.000 verschiedene Märkte in der Trading Plattform. XTB bietet eine eigene programmierte Handelsplattform xStation 5 an, die wirklich hervorragend performed. Zusätzlich wird auch der MetaTrader 4 angeboten.

Die xStation 5 ist sehr nutzerfreundlich und eignet sich auf für professionelle Trading. Aus meinen Erfahrungen lässt diese Handelsplattform keine Wünsche offen. Im linken Terminal greifen Sie auf die Märkte direkt zu. Wählen Sie Währungspaare, Indizes, Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe oder sogar ETFs zum Handel aus. Die Märkte sind auch per CFD verfügbar, d. h. Sie können einen Hebel benutzen von bis zu 1:30 und auf fallende Kurse setzen.

XTB hat einen sehr guten Support, der durch viele Weiterbildungsmöglichkeiten erweitert wird. Nutzen Sie kostenlose Webinare, Analysen oder auch 1 zu 1 Coachings. Für die Analysen eignet sich auch der eingebaute Aktien-Scanner, der die Märkte nach bestimmten Kennzahlen scannen kann. Zusammengefasst ist XTB auch eine top Trading Plattform für Anfänger und fortgeschrittene Händler.

Ihre vorteile bei XTB: 

  • Mehrfach regulierter Broker (BaFin Deutschland)
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Demokonto
  • Über 3.000 Märkte
  • Aktienhandel ohne Kommissionen
  • Spreads ab 0.0 Pip (je nach Kontomodell)
  • Gute Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Sehr nutzerfreundliche Trading Plattform xStation 5 und MetaTrader 4

Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

5. IQ Option

Trading Plattform von IQ Option

Trading Plattform von IQ Option

IQ Option darf in dieser Liste von Trading Plattformen nicht fehlen! der zypriotische Broker bietet eine fast perfekte Handelsplattform für Einsteiger an. Sie können bereits ab 10€ ein Live-Konto einrichten und mit 1€ Einsatz Positionen in über 400 verschiedenen Märkten eröffnen. Die Software ist aus meinen Erfahrungen eine der Benutzerfreundlichsten, die es gibts.

Der Broker is in Zypern durch die CySEC reguliert und nimmt schon seit 2013 Deutsche Kunden an. Die Trading Plattform verfügt über eine spezielle Ordermaske, die es dem Händler besonders einfach macht die richtige Invesitionsgröße zu finden. Ebenfalls lässt sich mit einem Klick das Echtgeldkonto in ein Demokonto umwandeln.

Der Hebel ist maximal 1:30 hoch und die Spreads starten schon ab 0,0 Pips ohne Kommission. Dies sind sehr günstige Konditionen, welche aber nur zu Haupthandelszeiten in bestimmten Assets verfügbar sind. Zur Weiterbildung gibt es bereits über 300 Videos in verschiedenen Sprachen. Auch Deutsche Kunden profitieren hier von einem 24/7 Support. Insgesamt ist IQ Option auch eine sehr geeignete Handelsplattform für den Einsteiger, die unbedingt ausprobiert werden sollte.

Ihre Vorteile bei IQ Option: 

  • Regulierter und sicherer Broker aus Zypern
  • Geringe Mindesteinzahlung von 10€
  • Trades bereits ab 1€ möglich
  • Sehr günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread
  • Eine der nutzerfreundlichsten Trading Plattformen
  • Über 400 verschiedene Märkte
  • Zahlreiche Zahlungsmethoden
  • Keine verstecken Gebühren
  • 24/7 Support für Deutsche Trader

(Risikohinweis: 84% der privaten Konten verlieren)

Was ist eine Trading Plattform?

Im Online Trading werden Trading Plattformen als Zugang zu den Finanzmärkten angeboten. Der Handel von Finanzprodukten finden heutzutage ausschließlich über das Internet (online) statt. Meisten werden diese Handelsplattformen von einem Broker angeboten. Je nach Anbieter gibt es unterschiedliche Funktionen.

Online Trading Plattform Beispiel

Viele Broker entwickeln ihre eigene Trading Plattform, aber es gibt auch sogenannte “White-Label-Plattformen”, die von mehreren Brokern genutzt werden. Als Beispiel muss ich hier sofort an den MetaTrader denken. Diese universelle Handelsplattform wird von 80% der Forex und CFD Brokern angeboten. Sie ist auch ohne Broker nutzbar (aber nur mit virtuellem Geld).

Trading Plattformen für den Computer (Desktop) und mobilen Geräte per App verfügbar. Somit können Sie jederzeit auf die Finanzmärkte zugreifen. Auch die mobilen Apps unterscheiden sich heutzutage kaum noch von den Desktop-Versionen. Es sind die gleichen Funktionen verfügbar. Über die Trading Plattform können Sie mit echtem Geld oder virtuellem Geld handeln. Auf diese Themen werde ich aber in den nachfolgenden Schritten näher eingehen.

Meine Kriterien, um eine sichere Online Trading Plattform zu finden

Nicht jede angebotene Online Trading Plattform ist geeignet für den Handel an der Börse. Am Ende kommt es immer auf die Bedürfnisse des Traders an, aber folgende Grundregeln und Kriterien sollten beachtet werden:

1. Regulierung und Sicherheit:

Handeln Sie nur bei regulierten Anbietern! Im Internet gibt es leider sehr viele unseriöse Angebote und auch Betrüger, die mit täuschenden Webseiten auf Kundenfang gehen. Es ist sehr wichtig, dass der Broker und die Trading Plattform von einer offiziellen Behörde reguliert ist. Überprüfen Sie auch die Lizenznummer auf der Webseite der Regulierungsaufsicht. Regulierte Anbieter müssen die Lizenzen auf der eigenen Webseite veröffentlichen. Diese findet man oft im unteren Abschnitt der Webseite.

BaFin Regulierung in Deutschland

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Sicherheit der Kundengelder. Gibt es eine Einlagensicherung? Wie werden die Kundengelder verwaltet? Durch eine entsprechende Regulierung ist dort eigentlich eine hohe Sicherheit gegeben. Manche Broker bieten sogar von selbst zusätzliche Sicherheiten an.

Bekannte Regulierung für Online Plattformen sind: 

2. Handelbare Märkte

Welche Märkte und Assets werden in der Handelsplattform angeboten? Dies ist abhängig vom Broker. Manche Broker bieten nur 100 Märkte an, andere bieten wiederum 3.000 verschiedene Märkte an. Vor dem Trading sollte der Händler am besten schon wissen welche Märkte er handeln möchte. Aus meinen Erfahrungen sind Plattformen mit wenigen Märkten öfters auf eine bestimmte Assetklasse spezialisiert und können dort sehr gute Konditionen anbieten.

Beliebte Märkte sind: 

Diese Märkte können auch jeweils mit unterschiedlichen Finanzprodukten getradet werden. Hauptsächlich werden dafür Derivate eingesetzt. Bekannte Derivate sind beispielsweise Differenzkontrakte, Optionen oder Futures. Differenzkontrakte eigenen sich für Einsteige am besten, um einen Hebel zu nutzen und auch auf fallende Kurse zu setzen. Positionen können schon mit kleinem Kapital eröffnet werden.

3. Funktionen der Handelsplattform

Eine Online Handelsplattform sollte auch auf die Funktionalität geprüft werden. Es bringt nichts, wenn die Software gut aussieht, aber nicht viele Funktionen hat, die man zum Investieren in die Finanzmärkte benötigt.

Heutzutage haben aber eigentlich alle angebotenen Plattformen die geeigneten Funktionen für den Traden. Jedoch sollten Sie es immer selbst im Demokonto vorher testen. Manche Trading Plattformen können durch spezielle Funktionen überzeugen. Je nach Handelsstil werden deise benötigt.

Wichtige Funktionen sind: 

  • Professionelles Charting ist möglich
  • Multi-Charting
  • Indikatoren
  • Technische Analyse Tools
  • Einfache Bedienung der Ordermaske
  • Transparente Kennzeichnung der Handelsgebühren
  • Schnelle und einfache Auswahl der Märkte
  • Gute Übersicht über aktuelle Trades und Portfolio

Kostenloses Demokonto zum Testen der Online Plattform

Als Demokonto bezeichnet man ein Konto mit virtuellem Guthaben. Es ist im eigentlichen Sinne “Spielgeld”. Sie handeln somit ohne ein Risiko und können alle Funktionen der Handelsplattform testen. Alle vorgestellten Anbieter auf dieser Seite bieten die Möglichkeit ein kostenloses Demokonto zu nutzen.

Meistens ist das Konto mit 10.000€ oder mehr aufgeladen. Wahlweise lässt sich das Konto auch höher kapitalisieren. Das Demokonto ist der erste Schritt um sich an das Trading zu wagen. Besonders Anfängern ist es empfohlen zuerst ein virtuelles Portfolio zu nutzen, um die Trading Plattform zu erkunden. Strategien und neue Märkte können ebenfalls ausprobiert werden.

Aus meinen Erfahrungen ist es ziemlich einfach vom Demokonto zum Livekonto zu wechseln. Oft reicht nur ein Klick aus:

Demokonto und Realkonto in der Trading Plattform

Demokonto und Realkonto in der Trading Plattform

Anleitung: So funktioniert der Handel in der Plattform

In den folgenden Schritten möchte ich Ihnen genau zeigen, wie Sie mit einer Online Trading Plattform mit dem Handel beginnen. Im Prinzip können Sie schon in wenigen Minuten direkt nach der Anmeldung auf die Finanzmärkte zugreifen.

1. Schritt: Anmeldung

Zuerst müssen Sie natürlich ein Handelskonto eröffnen und sich registrieren. Am Anfang müssen Sie dazu nur Ihren Namen, Email, Passwort und Telefonnummer angeben. Danach können Sie schon auf die Plattform zugreifen und das Demokonto nutzen. Für einen Handel mit virtuellem Guthaben müssen Sie sich nicht verifizieren und es ist komplett kostenlos.

So sieht die erste Schaltfläche zur Registrierung beim Testsieger Etoro aus: 

Konto Registrierung

Konto Registrierung

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

2. Schritt: Verifizierung

Für einen Handel mit echtem Geld müssen Sie sich verifizieren und die KYC (Know Your Customer) Regeln beachten. Da alle Anbieter, die ich Ihnen auf dieser Seite vorstellte, reguliert sind, muss der Schritt unbedingt vollzogen werden. Der Broker stellt somit Ihre Identität fest und verhindert einen Betrug.

Zuerst müssen Sie dazu einige Fragen beantworten, die Ihre Person und Erfahrungen betreffen. Danach verlangt der Broker die Überprüfung der Identität. Dieser Schritt kann schon in wenigen Minuten abgeschlossen werden. Dazu müssen Sie ein Identitätsdokument und einen Adressnachweis hochladen.

  • Identitätsdokument (Personalausweis, Reisepass, Führerschein)
  • Adressnachweis (Versorgerrechnung, Bankauszug, weitere Rechnungen)

Wenn das Handelskonto komplett verifiziert ist, können Sie alle Funktionen der Handelsplattform nutzen. Ein- und Auszahlungen sind nun möglich. Der Broker wird Ihnen auch helfen all diese Schritte zu vollziehen.

3. Geld einzahlen oder Demokonto nutzen

Über das Demokonto habe ich ja weiter oben schon ein paar Worte verloren. Sie können das Übungskonto nutzen oder mit echtem Geld starten. Für die Einzahlung sind viele Methoden verfügbar. Es fallen keine Gebühren an. Das Online Trading Plattform Konto lässt sich in Echtzeit mit elektronischen Methoden kapitalisieren.

Geld einzahlen auf der Trading Plattform

Geld einzahlen auf der Trading Plattform

Beliebte Methoden sind: 

  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • PayPal
  • E-Wallet (Neteller, Skrill und weitere)
  • Online Banking
  • Kryptowährungen

Schritt 4: Trading Idee generieren

Für einen Trade benötigen Sie auch eine Idee. Folgende Fragen sollten Sie beantworten können:

  • In welchen Markt möchte ich investieren?
  • Setze ich auf einen steigenden oder fallenden Kurs?
  • Wo liegt mein Gewinnziel?
  • Wo ist mein Verlustlimit?
  • Wie verhalte ich mich, wenn meine Trading Idee nicht aufgeht?

Generieren Sie eine passende Trading Strategie für das Investment. Im Trading handelt man immer mit Wahrscheinlichkeiten und versucht die Kursbewegung vorauszusagen. Dafür analysieren viele Trader den vergangenen Kurse und den aktuellen Kurs, aber auch fundamentale Daten und Wirtschaftsnachrichten spielen in die Entscheidungen mit ein.

Schritt 5: Trade eröffnen

Nun können Sie die Position im Markt eröffnen. Sehen Sie dazu das untere Bild:

Trade Eröffnung

Trade Eröffnung

In der Ordermaske sehen Sie viele verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, die Ihren Trade beeinflussen können. Wählen Sie einen bestimmten Betrag den Sie investieren möchten. Der Hebel multipliziert den Betrag. Er ist wahlweise einstellbar. Sie können aber auch ohne Hebel handeln. Traden Sie auf steigende und fallende Kurse. Per Differenzkontrakt ist der Leerverkauf einfach möglich.

Nutzen Sie auch unbedingt einen Stop Loss und Take Profit, um die Position abzusichern:

  • Stop Loss: Begrenzt Ihre Verluste automatisch bei einem bestimmten Preis/Verlust
  • Take Profit: Schließt die Position automatisch im Gewinn bei einem bestimmten Preis/Gewinn

Sie können sich außerdem entscheiden, ob Sie direkt per Markt oder per Limit Order kaufen/verkaufen wollen. Mit einer Market Order wird die Position zum nächst besten Preis sofort eröffnet. Die Limit Order wird in den Markt gelegt und erst ausgeführt, wenn der Preis sie erreicht.

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Gebühren und Kosten

Welche Gebühren gibt es in der Trading Plattform? Zuerst einmal sollte man sich auf die Handelsgebühren fokussieren. Diese sind abhängig vom Broker, Markt und der Marktsituation. Die vorgestellten Plattformen sind komplett kostenlos. Manchmal kann jedoch eine Inaktivitätsgebühr anfallen nach mehreren Monaten Inaktivität. Dafür müssen Sie aber Guthaben auf dem Konto haben. Eine weitere Gebühr fällt bei der Auszahlung möglicherweise an. Die meisten Broker verzichten aber auf diese.

Folgende Gebühren können anfallen: 

  • Handelsgebühren (Spread, Kommission, Finanzierungsgebühr)
  • Mögliche Inaktivitätsgebühr
  • Mögliche Auszahlungsgebühr

Spread

Der Spread ist der Unterschied zwischen Kaufs- und Verkaufspreis. Er wird auf den aktuellen Preis aufgeschlagen. Die Differenz zum aktuellen Preis ist der Gewinn des Broker. Es ist somit eine indirekte Handelsgebühr. Bei vielen Anbietern können Sie selbst entscheiden, ob Sie die Handelsgebühr per Spread oder per Kommission zahlen wollen. Dafür gibt es unterschiedliche Kontomodelle.

Kommission

Manche Broker verlangen eine fixe Kommission, die abhängig vom Handelsvolumen ist. Beispielsweise Sie wollen 1 Lot im Forex EUR/USD traden. Die Gebühr dafür ist 3€. Sie zahlen also einmal 3€ bei der Eröffnung des Trades als Gebühr und einmal bei der Schließung.

Finanzierungsgebühr

Die finanzierungsgebühr tritt nur bei Positionen auf, die über Nacht gehalten werden und per Hebel gehandelt werden. Der Hebel und das zusätzliche Kapital muss finanziert werden. Es ist sozusagen ein Kredit für die Position. Die Finanzierungsgebühr (auch Swap genannt) ist abhängig vom Markt, den Zinsen und des Handelsvolumens. Für die genauen Gebühren müssen Sie in der Trading Plattform nachschauen.

Kostenloser Support und Weiterbildung für Anfänger

Viele Trading Plattformen bieten einen professionellen Support und Service per Live-Chat, Email oder auch Telefon an. Alle getesteten Anbieter in diesem Vergleich haben einen hohen Standard bei dem Thema Support.

Support und Kontaktmöglichkeiten des Brokers: 

  • E-Mail
  • Telefon
  • Live-Chat

Für Anfänger und Einsteiger gibt es in der Regel Tutorials, Videos und Einleitungsfaden für die Bedienung der Trading Plattform. Der Broker bietet alles was Sie zum Eröffnen einer Position wissen müssen. Ich empfehle es für den kompletten Anfänger sich erstmal mit der Materie auseinander zu setzen und im Demokonto zu üben.

Bei dem Thema Weiterbildung schneiden viele Trading Plattformen auch nicht schlecht ab. Wie schon weiter oben erwähnt, bieten zum Beispiel BDSwiss und XTB fast tägliche Webinare und Analysen an.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Trading Plattform

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Trading Plattform

Erweitern Sie somit kostenlos Ihr Wissen mit Erfahrungen von Experten und Tradern. Die Ausbildungszentren eignen sich perfekt für den Einsteiger, um ein Gefühl für die Märkte zu bekommen.

Viele Trading Plattformen bieten: 

  • Tägliche Analysen
  • Webinare
  • Live-Trading
  • 1 zu 1 Service

Risiken beim Online Trading

Das Online Trading ist natürlich nicht risikolos. Viele Trader überschätzen sich oft und riskieren zu viel Kapital. Der Hebel verleitet manchmal zum “zocken”. Es heißt nicht ohne Grund in den vielen Risikowarnungen, dass eine hohe Prozentanzahl von Tradern Geld beim Handel verliert. Das Online Trading sollte nicht unterschätzt werden.

Jederzeit können Sie Geld verlieren oder Gewinnen. Der Markt lauert voller Gefahren. Speziell in kleineren Zeiteinheiten kann der Markt unberechenbar werden. Deshalb empfehle ich es dem Anfänger sich zuerst einmal auf größere Zeiteinheiten zu konzentrieren und Entspannt an die Sache ranzugehen.

Seien Sie sich bewusst, dass Sie Ihr investiertes Kapital komplett verlieren können. Bei einigen Finanzprodukten kann es sogar zu einer Nachschusspflicht kommen, d. h. Sie machen Schulden. Bei den vorgestellten Plattformen auf dieser Seite ist dies aber durch die Regulierung nicht möglicht.

Sichern Sie also Ihre Position immer mit einem Verlustlimit (Stop Loss) ab. Außerdem sollte ein sinnvolles Money Management genutzt werden. Persönlich investiere ich nicht mehr als 1 – 2% vom Gesamtkapital in eine Position.

Mein Fazit zu den besten Online Trading Plattformen: Einfacher und professioneller Handel

Auf dieser Seite habe ich Ihnen die besten Trading Plattformen in einem Vergleich vorgestellt. Sie sollten nun wissen, wie eine solche Plattform funktioniert und was Sie damit machen können. Das Online Trading und die Plattformen haben den Börsenhandel revolutioniert. Aus meinen Erfahrungen werden die Angebote und die Software immer besser. Es gibt eine stetige Weiterentwicklung.

Wenn Sie mit dem Trading beginnen wollten, dann sollten Sie eine seriöse und sichere Trading Plattform wählen, die Ihnen ein großes Angebot an Märkten zu günstigen Konditionen bietet.

Das sind die besten Online Trading Plattformen: 

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen: 

Wie erkenne ich eine seriöse Online Trading Plattform?

Eine seriöse Trading Plattform erkennen Sie an der dementsprechenden Regulierung einer Finanzaufsicht. Außerdem sollte der Anbieter eine Einlagensicherung bieten und die Sicherheit der Kundengelder garantieren. Ebenfalls spielen günstige Gebühren und eine gute Orderausführung in die Seriösität mit ein.

Kann ich einen Hebel in der Online Trading Plattform nutzen?

Ja, Sie können einen Hebel nutzen. Dieser ist für private Trader unter Europäischer Regulierung maximal 1:30 hoch. Sie benötigen beispielsweise also nur 10€ um 300€ am Markt zu traden. Manche Plattformen bieten sogar einen höheren Hebel von bis zu 1:500 an. Der Hebel ist abhängig von der Regulierung, Markt, und Anbieter.

Was kostet eine Trading Plattform?

Eine Trading Plattform kann Geld kosten oder nicht. Viele Broker bieten einen kostenlosen Zugang zu der Trading Plattform an. Es kommt immer darauf an was Sie für eine Plattform nutzen wollen. Es gibt viele kostenlose aber auch kostenpflichtige Trading Plattformen.

Kann ich mit PayPal einzahlen?

Sie können auch auf eine Trading Plattform mit PayPal einzahlen. Die Einzahlungsmethoden sind aber von Broker zu Broker unterschiedlich. Etoro, BDSwiss, Plus500, XTB und IQ Option bieten alle Einzahlungen und Auszahlungen per PayPal an.

Kann ich eine Trading Plattform kostenlos testen?

Sie können eine Trading Plattform auch kostenlos testen. Nahezu alle Broker bieten ein kostenloses Demokonto mit virtuellem Guthaben an. Mit diesem Spielgeld lassen sich alle Funktionen testen und den Echtgeldhandel imitieren.

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.