Wie Sie mit dem Aktien Trading starten

Jetzt ist eine der besten Zeiten, um zu lernen, wie man mit dem Aktienhandel beginnt. Der Markt ist volatil und bietet viele Gelegenheiten für versierte Händler, die wissen, worauf sie achten müssen.

Aktien Trading Plattform

Aktien Trading Plattform

In diesem Artikel werden wir die Grundlagen aufschlüsseln, angefangen bei der Auswahl eines Brokers, den damit verbundenen Risiken, dem Geld, das Sie für den Einstieg benötigen, der Zeit, die für den Handel benötigt wird, und vielem mehr!

Die neuartige Coronavirus-Pandemie (COVID-19) hat die Volkswirtschaften weltweit heimgesucht und Dutzende Millionen Menschen ohne Arbeit gelassen. Einige Händler an der Wall Street sind äußerst besorgt über die durch das Virus verursachten Schäden und haben sich deshalb dafür entschieden, auf der Ersatzbank zu sitzen. Andererseits glauben einige, dass jetzt der beste Zeitpunkt ist, die Volatilität auszunutzen und mit dem Aktienhandel zu beginnen.

Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie über den Aktienhandel wissen müssen, insbesondere wenn Sie ihn zum ersten Mal ausprobieren.

Dinge, die es zu beachten gilt:

  • Ist der Handel das Richtige für Sie?
  • Informieren Sie sich über die Märkte und den Handelsstil, den Sie in Betracht ziehen möchten
  • Einen Aktien Broker auswählen
  • Üben Sie Ihre Handelsfertigkeiten und beherrschen Sie eine Strategie
  • Das Leben genießen und Geld verdienen

Lass uns anfangen…

Was ist eine Aktie?

Eine Aktie ist ein Finanzinstrument, das einen Prozentsatz des Eigentums an einem Unternehmen oder einer Körperschaft bezeichnet. Es gibt drei Arten von Aktien: Stammaktien, Vorzugsaktien und dividendenproduzierende Aktien.

Bekannte Aktien

Aktien werden auch als Wertpapiere oder Unternehmensanteile bezeichnet.

Eine Börse ist ein Markt, an dem Aktien gekauft und verkauft werden. Sie ähnelt einer Auktionsplattform, auf der Händler Aktien auf der Grundlage des niedrigsten Preises, zu dem ein Verkäufer bereit ist, seine Aktien zu verkaufen, und des höchsten Preises, den ein Käufer zu zahlen bereit ist, kaufen und verkaufen.

Ein Beispiel für einen Aktienmarkt ist die New York Stock Exchange (NYSE). Die wichtigsten US-Börsen, einschließlich der NYSE, sind in der Regel von 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr geöffnet, aber es gibt einen elektronischen Handel in den Nachmittagsstunden.

Verstehen Sie, worauf Sie sich einlassen

Jetzt, da Sie wissen, was Aktien sind und wie der Aktienmarkt funktioniert, ist der nächste Schritt zu wissen, was Aktien Trading bedeutet.

Jeder, der neu im Aktien Trading ist, wird sich wahrscheinlich fragen: “Worauf lasse ich mich da ein? Auf den ersten Blick mag der Gedanke, mit Aktien zu traden, beängstigend erscheinen, vor allem, wenn Sie ein Anfänger sind, denn es gibt eine Reihe von Risiken, denen Sie wahrscheinlich ausgesetzt sind.

Zum Beispiel könnten Sie schwere finanzielle Verluste erleiden. Darüber hinaus sind einige Händler besonders anfällig für psychologische Verzerrungen, die den Handel erschweren. Auch der Aktienhandel kann einen Großteil Ihrer Zeit in Anspruch nehmen, und es gibt keine Garantie dafür, dass er erfolgreich sein wird.

Sie müssen sich auch bewusst sein, dass der Handel eine anstrengende und geistig anstrengende Tätigkeit sein kann, die viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Doch trotz der Schattenseiten bietet der Aktienmarkt auch viele Möglichkeiten, Ihr Vermögen zu mehren. Zum Beispiel hilft das Aktien Trading vielen Menschen, der Inflation voraus zu sein und mit der Wirtschaft zu wachsen.

Es gibt auch viele andere Vorteile, wenn Sie lernen, Handel zu betreiben, wie z.B. Ihr eigener Chef zu sein, für Ihre harte Arbeit belohnt zu werden und von zu Hause oder wo immer Sie wollen zu arbeiten!

Informieren Sie sich über die Märkte und entscheiden Sie, wie Sie handeln wollen

Für einen neuen Händler, der an die Börse geht, ist eines der ersten Dinge, die Sie tun müssen, sich zu überlegen, was Sie handeln wollen. Beginnen Sie damit, sich darüber zu informieren, wie der Aktienmarkt funktioniert, und lernen Sie die verschiedenen verfügbaren Märkte kennen.

Ein guter Ausgangspunkt für neue Händler ist es, die verschiedenen Handelsstile zu studieren. Zu diesen Optionen könnten gehören:

Daytrading ist, wenn ein Daytrader einen Handel platziert, den er am selben Tag, an dem er den Handel platziert, aus der Kursbewegung einer Aktie kapitalisieren möchte und nicht darauf aus ist, einen Handel über Nacht abzuwickeln.

Scalping ist ein sehr schnelllebiger Handelsstil, bei dem man sehr schnell in einen Handel einsteigen und wieder aussteigen muss. Man nimmt kleinere Gewinne mit dem Ziel, dies ein paar Mal zu tun, um sie zu größeren Geldsummen zu addieren.

Auf der anderen Seite wird Swing-Handel im Allgemeinen als kurzfristiger Handel definiert, der länger als einen Tag und weniger als einen Monat dauert.

Das Erlernen eines Stils, der zu Ihrer Psychologie und Ihren Fähigkeiten passt, ist entscheidend. Wenn Sie zum Beispiel ein Überdenker sind, dann sind Sie wahrscheinlich nicht am besten für schnelles Scalping geeignet und möchten sich lieber mit dem täglichen Positionshandel oder dem Swingtrading beschäftigen.

Übung, Übung, Übung

Das Üben von Strategien und das Lernen, Risiken immer und immer wieder zu kontrollieren, sind zwei der wichtigsten Aspekte, um in der Welt des Aktien Trading erfolgreich zu sein.

Wenn Sie in den Handel einsteigen wollen, sich aber nicht wie ein Experte fühlen, ist es von entscheidender Bedeutung, an einem Simulator zu üben, bevor Sie beginnen, echtes Geld einzusetzen.

Die meisten Aktien Broker haben eine proprietäre Simulator-Plattform, die von Händlern für Händler gebaut wurde. Ihnen stehen alle Tools zur Verfügung, die Sie zum Erlernen des Handelns benötigen, einschließlich Hotkeys, fortgeschrittenes Charting, Level 2 und vieles mehr!

Entscheiden Sie sich für einen Broker

Wenn Sie mit Aktien traden wollen, müssen Sie einen Börsenmakler finden, der Ihnen den Handel erleichtert. Börsenmakler sind Firmen oder Fachleute, die Kauf- und Verkaufsaufträge im Namen ihrer Kunden ausführen und es ihnen ermöglichen, mit Unternehmensaktien und anderen Finanzinstrumenten zu handeln, in die sonst nicht investiert werden könnte.

Einfach ausgedrückt, sind sie professionelle Firmen, die als Vermittler zwischen dem Aktienmarkt und den Händlern fungieren.

Aktien Trading Plattform von XTB

Aktien Trading Plattform von XTB

Es gibt eine Vielzahl von Maklerfirmen, aus denen man wählen kann, und jede bietet etwas etwas anderes. Beispiele für Makler sind:

Ihre Wahl des Brokers sollte von der Art des Aktienhändlers, der Sie sind, und davon beeinflusst werden, mit wie viel Geld Sie handeln werden. Keine einzelne Brokerfirma ist für alle Händler gut, daher ist es immer eine kluge Entscheidung, Ihren Handelsstil zu bestimmen, bevor Sie mit dem Handel beginnen.

Es gibt jedoch einige allgemeine Dinge, die Sie bei der Auswahl eines Brokers berücksichtigen müssen:

  • Ausführungsgeschwindigkeit: Dies ist aufgrund der hohen Anzahl der Geschäfte, die Sie wahrscheinlich an einem Tag tätigen werden, eine wichtige Sache, die Sie berücksichtigen sollten.
  • Handelsplattform: Stellen Sie sicher, dass Ihr Broker eine Handelsplattform anbietet, die Ihren Handelsbedürfnissen entspricht. Die Plattform muss entscheidende Instrumente wie z.B. fortgeschrittene Charting-Tools bereitstellen, die Ihnen helfen, Ihre Abschlüsse zu verbessern und fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Kosten: Börsenmakler erheben einige Gebühren und Provisionen für das Anbieten ihrer Dienstleistungen (Erleichterung von Transaktionen) an Händler. Finden Sie heraus, wie die Gebühren berechnet werden und wie hoch sie sein werden. Es sollte keine versteckten Gebühren geben, und jede Gebühr, die bei der Abwicklung von Transaktionen anfällt, sollte ausdrücklich erwähnt werden.
  • Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen: Sie müssen auch sicherstellen, dass Ihr Broker von einer Finanzbehörde reguliert wird. Dies wird Sie vor skrupellosen Brokern schützen. Ein regulierter Broker wird gesetzlich verpflichtet sein, Ihre finanziellen Interessen zu schützen.
  • Unterstützung der Kunden: Die Kundenbetreuung ist bei der Auswahl des besten Börsenmaklers von entscheidender Bedeutung. Suchen Sie nach einem Broker, der Ihnen rund um die Uhr Unterstützung bietet und leicht zugänglich ist, um Ihnen bei der Lösung aller auftretenden Probleme zu helfen.

Sobald Sie den Broker ausgewählt haben, mit dem Sie zusammenarbeiten werden, ist es an der Zeit, ein Brokerkonto bei ihm zu eröffnen. In der Regel können Sie ein Konto online in etwa 10 Minuten eröffnen, vorausgesetzt, dass Sie alle Ihre Dokumente und Informationen zur Hand haben.

In der unteren Tabelle finden Sie einen Vergleich der besten Aktien Broker, die von mir getestet wurden (Sie bieten auch ein kostenloses Demokonto an): 

Broker:Bewertung:Regulierung:Spreads & Märkte:Vorteile:Anmeldung:
1. XTB
XTB Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
KNF, BaFinAb 0.0 Pips + 3,5€ Kommission pro 1 Lot
3.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Große Auswahl
# Guter Service
# Günstige Aktien Gebühren
Live-Konto ab 0€

(79% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. Admiral Markets
Admiral Markets Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
FCA, CySEC, ASICAb 0.0 Pips + 3$ Kommission pro 1 Lot
(DMA Ausführung) 4.000 Märkte+
# Schulungen
# Webinare
# Großes Angebot
# Keine Kommissionen bei Aktien
Live-Konto ab 100€

(84% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. Etoro
Etoro Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
FCA, CySEC, ASICAb 1.0 Pips ohne Kommission
2.000 Märkte+
# Große Auswahl
# Gute Plattform
# Social Trading
# Keine Kommissionen bei Aktien
Live-Konto ab 200€

(71% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie viel Geld brauche ich?

Dies ist eine sehr häufig gestellte Frage, die uns täglich gestellt wird.

Es ist keine einfache Antwort, als bräuchten Sie X Dollar, um zu handeln. Es gibt verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, auch der Preis der Aktie spielt eine Rolle. In der oberen Tabelle sehen Sie, dass Sie zum Beispiel bei XTB ein Konto ab 0€ eröffnen können. Zahlen Sie 10€ ein und kaufen Sie Aktien, die unter 10€ wert sind. Natürlich können die Summen nach oben skaliert werden. Das Aktien Trading ist schon ab jeder Kapitalgröße möglich.

Wie Sie Ihren ersten Aktien Trade eröffnen:

Nachdem Sie ein Konto bei einem Aktien Broker eröffnet haben können Sie den ersten Aktien Trade eröffnen. Starten Sie im Aktien Demokonto oder mit echtem Geld. Vor dem Investment sollten Sie wissen, ob Sie wirklich Geld investieren wollen. Klicken Sie in der Handelsplattform auf die entsprechende Aktie und auf kaufen.

Im unteren Bild sehen Sie ein Beispiel vom Aktien Trading: 

Aktien Trading mit der Daimler Aktie

Aktien Trading mit der Daimler Aktie

In diesem Beispiel möchte ich 100 Aktien der Daimler AG kaufen. Zum aktuellen Preis von 46.280 ist dies eine Summe von 4628€. Der Broker verlangt dafür einer Kommission von 10€ pro Trade. Es wird meistens immer eine fixe Kommission pro Trade verlangt. Es gibt keinen Unterschied ob Sie 100 Aktien oder 1.000 Aktien traden. Je nach Volumen kann es aber zu Schwankungen der Gebühren kommen.

Wie Sie sehen, ist das Aktien Trading in wenigen Klicks möglich. Im nächsten Abschnitt möchte ich auf eine weitere Methode eingehen.

Aktien Trading per CFDs hat noch mehr Vorteile:

Mit den vorgestellten Brokern (Liste oben) können Sie die Aktien auch per CFD traden. Die Ordermaske sieht dann folgendermaßen aus:

Aktien CFD Trading Ordermaske

Aktien CFD Trading Ordermaske

Mit einem CFD (Differenzkontrakt) besitzen Sie die echte Aktie nicht sondern nur den Kontrakt. Beim CFD Handel ergeben sich mehrere Vorteile für das aktive Aktien Trading, denn Sie können einen Hebel benutzen und auch auf fallende Kurse setzen. In der oberen Ordermaske erkennen Sie alle Details.

Beim Aktien Trading mit CFDs fällt ein Spread an und eine Kommission. Je nach Größe der Order kann sich die Gebühr erhöhen. Der Handel ist gehebelt mit einem Hebel von 1:5. Dies erkennt man auch daran, dass eine Margin verwendet wird. In unserem Beispiel benötigen Sie nur 921,80€ an Margin für die Position von 100 Aktien (4.609€). Sollten Sie eine Position damit über Nacht halten müssen Sie eine Finanzierungsgebühr zahlen (Swaps).

Der CFD bringt dem Trader mehr Möglichkeiten sein Aktien Trading zu gestalten. Die Vorteile und Nachteile des Aktien CFD Trading im Überblick: 

Vorteile:

  • Handeln Sie auch auf fallende Kurse (Leerverkauf)
  • Hebel bis zu 1:5
  • Direkter Barausgleich

Nachteile:

  • Haltegebühren über Nacht

Mit dem Handel verbundene Risiken

Beim Aktien Trading überschattet das Potenzial, Geld zu verdienen, in den meisten Fällen die damit verbundenen Risiken.

Daher ist es nicht überraschend, dass einige Händler auf die Verluste, die sie erleiden könnten, nicht vorbereitet sind.

Hier sind einige der Risiken, über die jeder Händler Bescheid wissen sollte:

  • Das Liquiditätsrisiko: Ein Liquiditätsrisiko entsteht, wenn ein Händler nicht in der Lage ist, eine Aktie schnell genug zu kaufen oder zu verkaufen, um Verluste zu verhindern oder zu minimieren. Händler können dieses Risiko zu einem guten Teil durch Diversifizierung minimieren.
  • Kapitalverlust: Selbst wenn ein Großteil Ihrer Geschäfte profitabel ist, müssen Sie immer noch erhebliche Vorlaufkosten in Kauf nehmen. Beispielsweise muss man Hardware, Software und erste Nachrichtendienste bezahlen, bevor sie den Handel aufnehmen können.
  • Technische Schwierigkeiten: Systemausfälle können eine Transaktion verzögern und zu Verlusten führen. So kann es beispielsweise sein, dass Sie eine Aktie zu einem bestimmten Preis gekauft haben, aber technische Schwierigkeiten die Transaktion zunichte gemacht haben.

Bis zur endgültigen Lösung der Probleme kann der Aktienkurs gestiegen sein. Dies kann dazu führen, dass Sie für die Aktie mehr bezahlen müssen als geplant. Prüfen Sie, welche Schutzmaßnahmen Ihr Broker anbietet, um Sie bei technischen Schwierigkeiten zu schützen.

  • Handelssucht: Handelssucht ist ein ernsthafter Zustand, der Sie zu zwanghaftem Verhalten mit schädlichen Folgen treiben kann. Der Versuch, alles zurückzugewinnen, was Sie verloren haben, und die Kontrolle wiederzuerlangen, indem Sie mehr handeln, ist eines der häufigsten Anzeichen für Handelssucht.

Als Händler ist es Ihr vorrangiges Ziel, Ihre Risiken zu managen. Ohne dies könnte Ihre Handelskarriere von kurzer Dauer sein.

Fazit:

Der Aktienhandel mag auf den ersten Blick schwierig erscheinen, aber Sie müssen nur Schritt für Schritt vorgehen.

Verstehen Sie, worauf Sie sich einlassen, informieren Sie sich über alles, was den Handel betrifft, legen Sie fest, auf welche Art von Handel Sie sich einlassen wollen, nehmen Sie an einem Handelskurs teil, üben Sie den Umgang mit einem Simulator, wählen Sie einen Broker aus und informieren Sie sich über die Risiken, denen Sie auf dem Weg dorthin wahrscheinlich begegnen werden.

Wenn Sie Fragen haben, lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen!

Mein Tipp XTB: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren

XTB Plattform

# Bessere Plattform MT4 & xStation5

# Über 4.000 verschiedene Märkte

# Aktien & ETFs ohne Kommission

# Keine Mindesteinzahlung & Kontogebühren

# Deutsche Niederlassung & perfekter Service

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei XTB handeln zu 0€ Kommissionen

› Zum vollständigen Testbericht von XTB

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.