Was ist Swing Trading? – 3 Strategien lernen für Anfänger

Inhalte: Anzeigen

Swing Trading Erklärung:

Unter Swing Trading versteht man das längerfristige Handeln einer kompletten Bewegung (Swing). Die Positionen werden eher mittel- und längerfristig aufgebaut und können bis zu mehreren Tage gehalten werden bevor man diese wieder schließt. Generell starten die Swing-Trades in den meisten Fällen erst ab einer Stunde Haltedauer. Es gibt eine klare Abgrenzung zu den anderen Handelsformen Daytrading und Scalping. Jedoch verschwimmen hier manchmal die Grenzen.

Die Hauptfakten zum Swing Trading: 

  • Als Swing bezeichnet man eine Marktbewegung ohne große Korrektur
  • Swing Trading wird in höheren Zeiteinheiten durchgeführt
  • Swing Trading impliziert längerfristiges handeln
  • Positionen können mehrere Tage oder sogar Monate gehalten werden
  • Besonders geeignet für berufstätige Trader

Sie wollen wissen wie Swing Trading funktioniert? – Dann sind Sie auf dieser Seite genau richtig! Mit mehr als 8 Jahren Erfahrungen an den Finanzmärkten erkläre ich Ihnen den Handelsstil und gebe Ihnen wertvolle Tipps & Tricks zum lernen und direkten anwenden.

Zusätzlich werde ich Ihnen im Verlauf dieser Seite 3 verschiedene Swing Trading Strategien vorstellen. Lernen Sie Schritt für Schritt den Swing Handel von einem erfahrenen Trader.

Ist Swing Trading für Berufstätige geeignet?

Meiner Meinung nach ist das Swing Trading besonders für Berufstätige geeignet. Berufstätige haben in der Regel einen begrenzten Zeitraum für den Handel am Tag. Meist ist es nicht möglich kurzfristige Handelsideen zu den Börsenöffnungszeiten umzusetzen, da man in einem Job eingespannt ist. Deshalb ist es empfehlenswert sich auf längerfristige Trades und Analysen zu konzentrieren. Längerfristige Investments können problemlos zu jeder Zeit getätigt werden.

Die Vorteile vom Swing Trading und längerfristigen Handel:

  • Mehr Zeit zum Reagieren auf die Kurse
  • Langsamere Bewegungen sorgen für weniger Stress
  • Analysen und Trades können auch außerhalb der Börsenhaupthandelszeiten gemacht werden
  • Aus meinen Erfahrungen habe ich eine höhere Trefferquote im größeren Zeiteinheiten

Empfehlenswert ist dafür der Tageschart in der Candlestickformation. Eine Kerze wird innerhalb eines Tages geformt. Nach der Formung einer neuen Kerze (Tagesschlusskurs) kann man sich sehr gut für einen neuen Trade entscheiden, denn der Tagesschlusskurs hat beispielsweise eine hohe Aussagekraft auf die Märkte. Berufstätige können so nach der Arbeit den Markt entspannt analysieren und Handelsgeschäfte eröffnen.

Was für andere Tradingstile gibt es im Vergleich zum Swing Trading?

Im Online Trading gibt es unzählig viele Strategien für das Investieren und Handeln an der Börse. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Jeder Trader muss am Ende selbst entscheiden welcher Handelsstil ihm am besten liegt.

Hauptsächlich unterscheidet man im Trading unter:

Das Scalping beschreibt das “Skalpieren” des Marktes. Trader handeln nur minimale Bewegungen im Chart. Oft wird hier das Orderbuch oder der 1-Minuten-Chart verwendet. Ich persönlich habe schon einige Erfahrungen mit dem Scalping sammeln können. Die Strategien waren darauf ausgelegt nur maximal 5 Punkte im Markt mit einem Risiko von 2 Punkten zu handeln. Es ist insgesamt eine sehr schwierige Angelegenheit und für den berufstätigen Händler nicht geeignet

Die Grenze verschwimmt hier zum Daytrading. Ein Scalper ist gleichzeitig auch ein Daytrader. Im Daytrading handelt man auch kurzfristige Bewegungen, die aber über mehrere Stunden dauern können. Der Daytrader schließt alle Positionen vor dem Börsenschluss. Er verdient sein Geld täglich an der Börse erneut.

Was ist der Unterschied zwischen Daytrading und Swing Trading?

Daytrader müssen wie Scalper sehr achtsam sein und jede kleine Bewegung im Markt analysieren. Diese Trader bewegen sich in den kleinsten Zeiteinheiten oder Tickcharts. Swing Trader gehen es in der Regel gelassener an. Ich empfehle diesen Handelsstil auch für jeden Anfänger. Im Swing Trading handelt man Positionen, die längerfristig offen sind. Dazu wird der 1-Stunden-Chart oder höher genutzt. Positionen werden mehrere Tage oder auch Wochen gehalten. Je größer der Zeitraum ist desto mehr Zeit haben Sie zum reagieren. 

Was ist ein Swing? – Die Chartbewegung erklärt:

In dem Handelsstil “Swing Trading” steckt das Wort “Swing”. Aber was genau ist ein Swing? – Im nachfolgenden Bild werden Sie mehrere Beispiele von Swings im Markt sehen. Generell möchte ein Trader gerne komplette Swings in einem Trade handeln. Dies ist aber in den meisten Fällen nicht möglich und Wunschdenken, denn das richtige Timing ist sehr schwierig.

Hinweis:

Der Handel eines kompletten Swings ist in den meisten Fällen eine Wunschvorstellung. Den Markt so genau hervorzusagen ist fast unmöglich!

Sehen Sie das Bild eines kompletten Swings hier: 

swing trading

Swing Highs und Lows im Chart

Swing Trading Methoden: Fokus auf Highs und Lows im Chart

Eine Swing Trading Strategie ist immer von der Analyse des Traders abhängig. Verschiedene Methoden können in den Handelsstil mit einbezogen werden. Aus meinen Erfahrungen ist es zu empfehlen sich auf die Swing Highs und Swing Lows zu konzentrieren, denn diese zeigen dem Händler starke Marktbewegungen an. Gemeint sind hier Bewegungen, die wie ein “V” aussehen. Der Markt kommt zu einem bestimmten Preis und dreh in kurzer Zeit um.

Diese Punkte im Chart können entweder verbunden oder oder als Referenzpunkte benutzt werden. Diese Punkte eignen sich sehr gut für Widerstände und Supportlinien oder auch für Fehlausbrüche. Es ist empfehlenswert sich auf die größten Bewegungen zu konzentrieren.

swing trading

Swing Highs und Lows zeigen den Trend

Um einen Trend im Markt festzustellen, kann man am besten die Swing Highs und Swing Lows analysieren. Damit sind die “V-förmigen” Bewegungen im Chart gemeint. Der Kurs leitet eine starke Tremdumkehr ein. Im Gesamtbild ergibt sich dann ein Aufwärts- oder Abwärtstrend. Das obere Beispiel verdeutlicht dies genauer. Bei steigenden Swing Highs und Lows ist ein weiterer Aufwärtstrend zu erwarten.

Tipps für das Swing Trading:

  • V-Bewegungen zeugen von starken Marktbewegungen
  • Swings in der Verbindung mit Support und Resistance suchen
  • Konzentrieren Sie sich auch Hochs und Tiefs, welche am äußeren Ende einer Range sind

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Welche Zeiteinheiten werden für das Swing Trading benutzt?

Swing Trader benutzte in den meisten Fällen die Zeiteinheiten 1 Stundenchart und aufwärts. Am beliebtesten ist der Tagesschart. Dies bedeutet, dass eine Candlestick eine Ablaufdauer von 24 Stunden hat. In großens Zeiteinheiten bewegt sich der Chart extrem langsam und Sie haben genügend Zeit zum reagieren.

  • Die beliebtesten Zeiteinheiten für Swing Trader sind D1 (Tageschart), W1 (Wochenchart), M1 (Monatschart)

Die Auswahl des passenden Marktes und Finanzprodukt

Im Gegensatz zum Scalping und Daytrading eignet sich im Swing Trading nahezu jeder Markt. In den anderen Handelsformen spielt die Liquidität des Marktes eine sehr große Rolle. Dies kann man bei längerfristigen Investments eher vernachlässigen. Handeln Sie Forex (Währungen), Aktien, ETFs, Kryptowährungen und viele weitere Märkte bei einem passenden Broker (mehr dazu weiter unten).

Für private Swing Trader eignet sich am besten das Finanzprodukt CFD (Differenzkontrakt) für den Handel. CFDs sind ein Kontrakt, der auf nahezu alle Vermögenswerte Handelbar ist. Besonders geeignet sind Differenzkontrakte, weil man nur wenig Kapitaleinsatz brauch und einen Hebel benutzen kann. Zudem sind die Gebühren sehr niedrig!

Verschiedene Märkte und Spreads für das Swing Trading

Verschiedene Märkte und Spreads für das Swing Trading

Jeder Vermögenswert kann auf langristige Weise getradet werden. Der Vorteil hierbei ist, Sie müssen zum Beispiel im Gegensatz zum aktiven Daytrading oder Scalping nur einmal am Tag das Portfolio kontrollieren. Ich empfehle es einmal am Abend die Märkte zu scannen und sein Portfolio danach anzupassen.

Die Vorteile von CFDs für das Swing Trading: 

  • Der Einsatz eines Hebels ist möglich
  • Jeder Vermögenswert ist zu kleinen Gebühren handelbar
  • Kleine sowie große Einsätze sind möglich
  • Einfache Leerverkäufe (Short selling)

Swing Trading Broker im Vergleich

Bei der Auswahl eines Swing Trading Brokers gelten die selben Regeln, wie bei der generellen Auswahl für einen Broker. Der Anbieter sollte reguliert sein, einen zuverlässigen deutschen Support bieten und eine große Auswahl bzw. günstige Gebühren haben.

Der Testsieger für das Swing Trading ist ganz klar GBE Brokers. Der Anbieter ist reguliert und lizenziert in Deutschland. Durch das Kundencenter in Hamburg bekommt jeder Händler den besten Service. Über 200 Märkte sind mit hohem Hebel handelbar.

In der unteren Tabelle finden Sie meine empfehlenswerten Broker:

Broker:Bewertung:Märkte & Spreads:Vorteile:Anmeldung:
1. BDSwiss
BDswiss Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
300+ ab 0.3 Pips variable# VIP Angebote
# Hoher Hebel 1:500
# Bester Service
# Deutsche Niederlassung
Konto ab 100€ (Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
2. IQ Option
IQ Option Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
300+ ab 0.0 Pips variable# Konto ab 10€
# Enge Spreads
# Gute Plattform
# Günstigster Broker
Konto ab 10€ (Risikohinweis: 84% der privaten Konten verlieren)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
➔ Zum Testbericht
250+ ab 0.0 Pips + 3€ Kommission# Deutsche Niederlassung
# Beste Ausführung
# ECN Anbieter
Konto ab 500€ (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Swing Trading Strategie 1: Carry Trade

Es gibt sehr viele unterschiedliche Trading Strategien für den Börsenhandel, welche für das Swing Trading anwendbar sind. In dem nachfolgenden Video möchte ich Ihnen eine ganz besondere Strategie vorstellen: “Carry Trades”

Diese Strategie eignet sich am besten für den Forex Handel. Der Carry Trade könnte aber auch mit anderen Vermögenswerten durchgeführt werden. Man legt sozusagen Geld in einem hoch verzinsten Währungspaar an und verkauft gleichzeitig ein Paar mit niedrigen Zinsen. Dank einem Handel mit Hebel kann die Rendite enorm sein, denn man bekommt täglich Swap-Gebühren gut geschrieben. Der Zinsunterschied bringt Ihnen ein passives und tägliches Einkommen.

So funktioniert ein Carry Trade:

  • Ist am besten möglich im Forex Trading (Währungshandel)
  • Kauf bzw. Investition in ein Währungspaar mit hohen Zinsen
  • Gleichzeitiger Verkauf eines Währungspaar mit niedrigen Zinsen
  • Es entsteht ein Zinsunterschied
  • Durch den Handel mit Hebel erreicht der Trader eine hohe Rendite im Jahr
  • Der Zinsswap wird täglich auf das Konto gut geschrieben
swing trading

Swaps im Swing Trading

Im Forexhandel ist es unproblematisch auf steigende oder fallende Kurse zu setzen, denn in einem Währungspaar sind immer 2 Währungen inbegriffen. Diese Strategie ist immer abhängig von den Zinsen. Im oberen Bild sehen Sie beispielsweise den EUR/USD. Bei einem Verkauf (Short-Trade) mit einer Positionsgröße von 1 Lot würden Sie einen täglichen Swap von 6.02€ gut geschrieben bekommen.

Für einen Kauf (Long-Trade) würden hier Finanzierungsgebühren von 9.93€ pro Tag anfallen. Bevor Sie eine Position eröffnen sollten Sie sich über die Zinssätze der Zentralbanken informieren. Dies kann man sehr einfach per Google oder auf der Seite Investing.com.

Weitere Trading Strategien finden Sie unter “Trading Strategien”.

Swing Trading Strategie 2: Trends, Hoch und Tiefs kombinieren

Diese Swing Trading Strategie wurde schon weiter oben ein wenig angesprochen. Sie ist in jedem Markt anwendbar und zeigt große Erfolge bei der Analyse und Trading. Mit dem Einbinden der Chartanalyse in den Swing Handel lassen sich bessere Ergebnisse erzielen. In den nachfolgenden Abschnitten erkläre ich Ihnen das Lesen des Chartes und definieren eines Trends.

Sehen Sie zuerst das untere Bild: 

Swing Trading Strategie im EURUSD

Swing Trading Strategie im EURUSD

Schritt 1: Stellen Sie einen Trend fest

Ein Trend bildet immer Hochs und Tiefs aus. Für den Aufwärtstrend gilt es muss steigende Hochs und steigende Tiefs geben. Für den Abwärtstrend gilt es muss fallende Hochs und fallende Tiefs geben. Im oberen Bild sehen Sie dafür ein Beispiel.

Wichtig dafür ist: Um einen richtigen Trend zu bilden, muss das Hoch/Tief ein anderes Hoch/Tief gebrochen haben. Im oberen Bild sehen wir es anhand des ersten makierten Tiefs. Der Markt muss neue Preise erschließen damit es zu einem Trend kommt. Wir können dahinter feststellen, ob der Markt genug Kraft hat den Trend fortzusetzen.

Schritt 2: Auf Pullbacks für den Einstieg warten

Nun warten wir auf einen Pullback (Rücksetzer) für einen passenden Einstieg in den Markt:

Swing Trading Strategie im EURUSD

Swing Trading Strategie im EURUSD

Im oberen Bild sehen Sie den Rücksetzer für einen guten Einstieg. Der Markt kommt trotz Abwärtstrendes zurück zum letzten Hoch. Wir erkennen, dass dort ein Widerstand ist und der Markt nicht höher tradet. Zum 3. Mal kam der Markt nun zu diesem Preis und wurde abgewiesen. Dies ist ein sehr starker Widerstand.

Schritt 3: Take Profit und Stop Loss setzen

Für eine geeignete Strategie benötigen Sie auch eine Risikobegrenzung (Stop Loss) und Ziel (Take Profit). Schauen Sie sich das untere Bild an:

Stop Loss und Take Profit setzen

Stop Loss und Take Profit setzen

Der Stop Loss wird über das Hoch gesetzt und das Take Profit unter das nächste Tief. Dies ist ein Beispiel für einen Trade im Abwärtstrend. Da der Trend noch intakt ist, möchte der Markt neue Tiefs machen. Dort legen wir unser Gewinnziel hin. Der Markt bricht das nächste Tief. Insgesamt ergibt dies für uns ein knappes 1:3 Gewinnverhältnis.

Das Take Profit würde ich immer in die Nähe des nächsten Hochs oder Tiefs legen. Dies sind wichtige Punkte im Markt. Viele Trader haben dort einen Stop Loss oder eine andere Order liegen. Andere Trader möchten diese wiederum triggern, sodass es ein hohes Ordervolumen gibt.

Fazit:

Die vorgestellte Swing Trading Strategie benötigt ein wenig Übung, denn es ist nicht immer leicht für den Anfänger einen Trend zu erkennen. Nutzen Sie dazu ein kostenloses Demokonto, um den Vorgang und Tradeablauf zu üben. Wichtig ist, dass Sie sich an die Regel mit den höheren Hochs oder tieferen Tiefs halten. Ein Hoch/Tief sollte ein anderes Hoch/Tief brechen.

Swing Trading Strategie 3: Fundamentale Daten im Forex Trading nutzen

Diese Swing Trading Strategie bezieht sich besonders auf das langfristige traden. Fundamentale Daten haben einen Einfluss auf die Entwicklung von Währungspaaren über mehrere Monate bis hin zu Jahren.

Forex Trader setzen auf die Stärke oder Schwäche einer Währung. In einem Währungspaar gibt es immer 2 Währungen, Beispiel EUR/USD. Der Wechselkurs wird im Chart angezeigt. Bei einem starken Euro und schwachem Dollar steigt der Wechselkurs. Sie benötigen also weniger Euros für einen Dollar. Bei einem starken Dollar und schwachem Euro sinkt der Wechselkurs. Sie benötigen als mehr Euros für einen Dollar.

Währungspaare gibt es unzählig viele: EUR/JPY, USD/CAD, NZD/USD, USD/CHF usw.

Was beeinflusst den Forex Markt?

Im FX Trading gibt es zahlreiche Faktoren, die den Wert der Währung beeinflussen und ändern. Dabei spielen Zinssätze, Wirtschaftsnachrichten oder Zentralbankpolitik ein wichtige Rolle. Der Wechselkurs wird von den einzelnen Teilnehmern beeinflusst:

  • Zentralbanken
  • Institutionelle Trader
  • Private Trader
  • Banken
  • Unternehmen

Zentralbankpolitik beeinflusst den Wechselkurs

Die Zentralbank beeinflusst den Markt durch mehrere Faktoren, die wichtigsten Faktoren sind der Zinssatz und die Geldmenge. In den letzten Jahren versuchen Zentralbanken immer mehr durch die Vermehrung der Geldmenge die Wirtschaft zu beeinflussen und den Finanzmarkt zu sichern. Beispielsweise startete die FED (Zentralbank USA) während der Coronakrise am Anfang von 2020 mit einer hohen Geldmengenvermehrung. Außerdem tätigte der Staat hohe Ausgaben in Form von “Stimulus Checks”.

Andere Zentralbanken hielten sich noch zurück, aber vermehrten die Geldmenge trotzdem weiter. Da die USA hier aktuell der Vorreiter ist, gab es einen Abfluss von Liquidität aus dem USD in den EURO oder andere Währung.

Sehen Sie das Bild unten:

Start der starken Geldmengenvermehrung in 2021

Start der starken Geldmengenvermehrung in 2021

Wirtschaftliche Faktoren

Wirtschaftliche Faktoren und Kennzahlen können einen Wechselkurs auch nachhaltig beeinflussen. Gibt es beispielsweise schlechte Wirtschaftsnachrichten aus Europa könnte dies zu einem Abfluss von Liquidität aus dem Euro führen. Die Investoren und Trader suchen sich dann einen sicheren Hafen.

Je nach wirtschaftlicher Kennzahl oder Faktor fällt die Bewegung an den Märkten sehr stark aus. Deshalb ist es eine große Gefahr für Scalper während der Veröffentlichung von Wirtschaftsdaten zu traden. Die Bewegungen können unvorhersehbar sein. Algorithmen beherrschen den Kurs und die Bewegungen. Diese öffnen und schließen sofort Millisekunden nach Veröffentlichung der Daten Positionen.

Als Kalender für Wirtschaftsdaten eignet sich der Wirtschaftskalender von Investing.com:

Wirtschaftskalender für Fundamentaldaten

Wirtschaftskalender für Fundamentaldaten

Der Wirtschaftskalender zeigt Ihnen das betroffene Land/Währung, Stärke der Nachrichten, Prognose der Nachrichten, die vergangenen Zahlen und die aktuellen Zahlen. Wirtschaftsdaten mit 3 Sternen können einen enormen Einfluss auf die Kursbewegungen haben. Nicht nur Währungen sind dadurch betroffen sondern auch Aktien oder Indizes.

Nutzung von Fundamentalen Daten in der Swing Trading Strategie

Fundamentale Daten sind immer wichtiger als die reine Chartanalyse. Zum Beispiel macht es keinen Sinn eine Währung mit hohen Zinsen und starker Wirtschaft zu shorten (verkaufen) auch wenn es einen kurzen Abwärtstrend gibt.

Analysieren Sie vor dem Trading:

  • Zinssatz der Währung
  • Geldpolitik der Zentralbank
  • Vergangene und aufkommende Wirtschaftsdaten

Persönlich nutze ich gerne ein Zusammenspiel von Wirtschaftsdaten und der Chartanalyse. Manchmal gibt es auch die Situation, dass sehr gute Wirtschaftsdaten veröffentlicht werden und der Kurs trotzdem fällt. Hier sollte man dann auf einen Einstieg in die Gegenrichtung warten. Große Institute nutzen die Daten nämlich auch dafür Positionen loszuwerden.

Ist ein Hebel nötig?

Anfänger, welche das traden lernen wollen, stolpern immer über die Hebelthematik beim Trading. Der Hebel multipliziert die eingesetzte Margin (Sicherheitsleistung) vom Konto. Tradern ist es somit möglich höhere Positionen am Markt zu handeln.

Generell ist im Swing Trading nur ein niedriger Hebel nötig, da große Bewegungen mitgenommen werden. Sollten Sie ein vernünftiges Risikomanagement verwenden, ist kein hoher Hebel nötig. Sollte Ihr Tradingkonto trotzdem einen hohen Hebel besitzen (1:500), ist das Swing Trading auch problemlos möglich. Es bedeutet nur, dass Sie höhere Positionen traden “können”.

Gibt es ein höheres Risiko im Swing Trading?

Unterschätzen Sie nicht das Risiko im Swing Trading. Das Risiko ist ähnlich gleich, wie in anderen Handelsmethoden. Beim Handel im Markt setzten Sie sich immer dem Risiko eines Verlustes aus.

Manche Trader behaupten langfristiges Trading hat weniger Risiko. Sie können aber genauso Geld verlieren, wie beim kurzfristigen Handel. Dieser Aussage kann man nur bedingt zustimmen. Jedoch ergibt sich der Vorteil beim Swing Trading, dass der Händler mehr Zeit zum reagieren hat. Geeignet ist hier ein sinnvolles Risikomanagement mit nicht mehr als 1% – 2% Risiko vom Gesamtkonto.

Das Risiko vom Swing Trading: 

  • Swing Trading ist nicht risikoreicher als andere Handelsplattformen
  • Händler haben einen Vorteil, weil sie mehr Zeit zum reagieren haben
  • Ein sinnvolles Money Management hilft der Risikoeindämmung

Fazit: Swing Trading ist geeignet für Berufstätige und Anfänger

Meine Meinung nach eignet sich das Swing Trading besonders für Berufstätige und Anfänger. Generell spricht man hier von einem längerfristigen Investieren in die Finanzmärkte. Die Haltedauer von Handelspositionen starten ab einer Stunde oder mehr.

Der Vorteil für Anfänger und Berufstätige ergibt sich aus der Zeiteinheit. Kurzfristige Handelsgeschäfte erfordern eine enorme Aufmerksamkeit und Übung. Des Weiteren kann der Händler von “Carry Trades” Gebrauch machen. Im Währungsmarkt kann es zu einer positiven Zinsgutschrift kommen, wenn Positionen über Nacht gehalten werden.

Meine Empfehlung ist es für Trader sich in den größeren Zeiteinheiten aufzuhalten. Es hat nur Vorteile für Sie.

Meist gestellte Fragen: 

Was ist Swing Trading?

Unter Swing Trading versteht man den Börsenhandel durchgeführt in einem längeren Zeitraum von Stunden bis hin zu Tagen. Als Händler versucht man hier den größten Anteil einer Bewegungn zu traden. Dies ist zwar nicht immer möglich, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie damit bessere Erfolge als im Daytrading erzielen. Swing Trader konzentrieren sich auf ein längerfristiges Investment in einem Stundenchart oder höher.

Wie viel Geld brauche ich für Swing Trading?

Das Swing Trading lässt sich schon mit wenig Kapital starten. Manche Broker benötigen sogar keine Mindesteinzahlung für eine Kontoeröffnung. Für den Handel empfiehlt es sich Forex und CFDs zu nutzen. Dort sind die Positionsgrößen gestückelt und Sie können mit wenig Geld bzw. einem Risiko von wenigen Cents starten.

Kann ich das Swing Trading kostenlos testen?

Ja – Eröffnen Sie dazu einfach ein kostenloses Trading Demokonto bei einem beliebigen Broker. Viele Anbieter stellen Konten mit virtuellem Guthaben bereit. Sie können somit die Plattform und das Handelsangebot ohne Risiko testen. Das Demokonto imitiert den Echtgeldhandel. Üben Sie das Swing Trading und sammeln Sie Ihre ersten Erfahrungen.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Ähnliche Trading Beiträge:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.