Libertex Auszahlung: So zahlen Sie Gelder aus

Zwar soll das Kapital bestenfalls zunächst beim Trading auf dem eigenen Konto verbleiben, um dies gezielt für den Handel am Kapitalmarkt einzusetzen. Doch über kurz oder lang soll es zur Auszahlung von Guthaben kommen. Denn bestenfalls zahlen die Trader am Anfang einen bestimmten Betrag ein, den sie dann über die Zeit deutlich vergrößern. Folglich sollte auch die Auszahlung bei einem CFD-Broker schon zu Beginn berücksichtigt werden, sodass es am Ende keine bösen Überraschungen gibt. Im folgenden Beitrag schauen wir uns an, wie die Auszahlung beim beliebten CFD-Anbieter Libertex funktioniert. Was müssen Anleger beachten, wenn sie bei Libertex Geld auszahlen lassen wollen. 

Libertex-Auszahlungen

Libertex und das CFD-Angebot 

Wer auf der Suche nach einem CFD-Broker ist, stößt wohl unweigerlich auf Libertex. Denn mit über 20 Jahren Erfahrung ist der in Zypern regulierte Broker weitbekannt. Als zugelassener und streng regulierter Broker profitieren die Kunden von einer hohen Sicherheit. Zudem ist die Gebührenstruktur transparent und Libertex bietet den Tradern enge Spreads. In den vergangenen Jahren hat der Broker über 40 Auszeichnungen für sein Angebot erhalten. Insbesondere die Libertex-App und die Handelsplattform erfreuen sich großer Beliebtheit. Neben der eigenen Libertex Handelsplattform können die Kunden auch den MetaTrader in den Versionen 4 und 5 für das CFD-Trading einsetzen. 

Libertex Kryptowährungen Handelsplattform mit über 50 Coins

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Was ist bei der Auszahlung wichtig? 

Wenn die Auszahlung von Guthaben bei einem Broker als Kriterium für einen Vergleich fungiert, sollten verschiedene Punkte berücksichtigt werden: die Kosten für die Auszahlung, das Auszahlungsprocedere, die Vielfalt der Zahlungsmethoden und die Dauer der Auszahlung. Je nach Präferenz können unterschiedliche Dinge für die Trader wichtig sein. Folglich handelt es sich um eine individuelle Entscheidung, ob die Auszahlungsmethoden eines Brokers mit den eigenen Ansprüchen korrespondieren. 

Bei Libertex stehen mehrere Auszahlungsmethoden zur Verfügung, aus denen die Trader die passende Methode auswählen können. Im folgenden Abschnitt schauen wir uns die einzelnen Möglichkeiten für die Auszahlungen genauer an. 

Geld auszahlen mit PayPal 

Bei PayPal handelt es sich um einen der beliebtesten Zahlungsabwickler der Welt. Auch bei Libertex bietet eine Auszahlung via PayPal einige Vorteile für die Kunden. Denn diese steht in zahlreichen Ländern zur Verfügung und ist in den Währungen Euro, britischer Pfund, polnische Zloty oder Schweizer Franken möglich. Eine Gebühr gibt es nicht. Zudem erfolgt die Auszahlung via PayPal unmittelbar nach der Bewilligung. Hier können Beträge zwischen 10 Euro und 10.000 Euro ausgezahlt werden. 

Libertex Auszahlung PayPal

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Geld auszahlen mit Kreditkarte 

Zudem können Kunden von Libertex die Auszahlung auch via Bankkarte bzw. Kreditkarte beantragen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn auch die Einzahlung via Debit- oder Kreditkarte erfolgte. Die Bearbeitungszeit liegt zwischen einem und fünf Arbeitstagen. Dafür wird eine Provision von einem Euro fällig. Via Bankkarte können die Kunden Beträge zwischen 10 und 10.000 Euro auszahlen lassen. 

Libertex Auszahlung Überweisung

Geld auszahlen mit Skrill 

Eine weitere Möglichkeit für die Auszahlung von Guthaben bei Libertex ist Skrill. Die Überweisung erfolgt dann in Euro. Zugleich ist diese vollständig kostenlos und wird direkt nach der Prüfung durch die Finanzabteilung von Libertex gutgeschrieben. Mit einem Mindestbetrag von 10 Euro und einer maximalen Summe von 2.500 Euro ist der Spielraum nach oben gedeckelt. 

Libertex Auszahlung Skrill

Geld auszahlen mit Banküberweisung 

Zudem ist es bei Libertex auch möglich, Geld auf herkömmliche Art und Weise auszahlen zu lassen. Damit ist die sogenannte Banküberweisung gemeint, die wohl bei jedem CFD-Broker als Zahlungsmethode zur Verfügung steht. Hier profitieren die Kunden von dem vollständigen Fehlen gewisser Grenzen. Es gibt keinen Mindestbetrag für die Auszahlung und auch keine maximale Summe. Dafür fallen jedoch Gebühren in Höhe von 0,5 % abhängig von der Auszahlungssumme ab. Die Gebühren sind jedoch gedeckelt zwischen mindestens zwei und maximal zehn Euro. Die Auszahlung via Banküberweisung dauert zwischen zwei bis fünf Werktage. 

Libertex Auszahlung SEPA

Geld auszahlen mit Neteller 

Zudem bietet der CFD-Broker Libertex auch die Auszahlung mit dem Dienstleister Neteller an. Bei Neteller wird für jede Auszahlung eine Gebühr in Höhe von einem Prozent berechnet. Im Gegenzug erhalten die Trader ihr Guthaben sofort nach der Prüfung. Der mögliche Auszahlungsbetrag liegt zwischen 10 Euro und 2500 Euro. 

Libertex Auszahlung Neteller

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Dauer der Auszahlung bei Libertex 

Die Dauer der Auszahlung kann sich je nach Methode unterscheiden. Die Trader haben somit selbst die Qual der Wahl, wann sie das Geld brauchen. Wenn es schneller gehen soll, stehen Zahlungsmethoden für die Auszahlung zur Verfügung, bei denen die Gutschrift umgehend nach der Freigabe durch Libertex erfolgt. 

Zahlungsmethode 
Dauer für die Auszahlung 
Banküberweisung
2-5 Werktage 
Skrill 
Umgehend nach der Freigabe  
Bankkarte 
3-5 Werktage
Neteller 
Umgehend nach der Freigabe
PayPal 
Umgehend nach der Freigabe

Die Bearbeitung eines Auszahlungsantrags erfolgt bei Libertex in der Regel direkt am gleichen Tag. Teilweise kann sich die Prüfung aus Compliance- und Sicherheitsgründen verlängern. Dies stellt jedoch die absolute Ausnahme dar. 

Geld auszahlen bei Libertex: So funktioniert es

Die Auszahlung von Guthaben ist bei Libertex in wenigen Schritten möglich. Dafür erfolgt zunächst die Anmeldung im eigenen Libertex Tradingkonto. Nun wählen die Kunden in der App oder auf der Web-Handelsplattform die Kategorie „Geld abheben“. Im Anschluss müssen noch verschiedene Felder – je nach Zahlungsmethode – ausgefüllt werden, bevor die Auszahlungsanfrage abgeschlossen wird. Nach der Bearbeitung durch Libertex erscheint das Geld dann auf dem eigenen Konto oder digitalen Wallet. 

Libertex App - Ansicht auf dem Smartphone

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Auszahlung nicht möglich: Woran liegt es? 

Unter Umständen kann es jedoch dazu kommen, dass der Antrag auf Auszahlung von Guthaben von Libertex abgelehnt wird. Hierfür kommen verschiedene Gründe in Betracht: Kontosaldo, fehlende Unterlagen, falsches Zielkonto und falsche Angaben. 

  • Kontosaldo: Das Kontosaldo reicht bei Libertex nicht aus, um die Anfrage erfolgreich abzuschließen. Die Trader müssen sicherstellen, dass ausreichend liquide Mittel auf dem Konto sind, die nicht aktuell als Marge für offene Positionen verwendet werden. 
  • Fehlende Unterlagen: Ggf. fordert die Finanzabteilung von Libertex zusätzliche Unterlagen an, die noch nicht übermittelt wurden. Denn nach einer Einzahlung oder vor der Verwendung einer neuen Zahlungsmethode ist unter Umständen eine Verifizierung vonnöten. 
  • Falsches Zielkonto: Das Zielkonto für die Auszahlung muss auf dem Namen des Traders laufen. Gelder dürfen nicht auf Konten Dritter ausgezahlt werden, sodass die Auszahlungsanfrage dann abgelehnt wird. 
  • Falsche Angaben: Die übermittelten Angaben enthalten Fehler. Folglich sollten Libertex-Kunden immer sorgfältig überprüfen, ob alle Angaben stimmen. 

Mindest- und Maximalbetrag bei der Auszahlung 

Je nach Zahlungsmethode differieren bei Libertex auch die Mindest- und Maximalbeträge, die möglich sind. In der folgenden Tabelle gibt es einen Überblick über die Summen, die minimal angewiesen oder maximal ausgezahlt werden können. 

Libertex Handelsplattform (WEB)
Zahlungsmethode 
Mindestbetrag
Maximalbetrag
Banküberweisung
Keine minimale Summe 
Keine maximale Summe 
Skrill 
10 Euro 
2.500 Euro 
Bankkarte 
10 Euro 
10.000 Euro 
Neteller 
10 Euro 
2.500 Euro 
PayPal 
10 Euro 
10.000 Euro 

Die Gebühren bei Libertex 

Die Gebührenstruktur unterscheidet sich bei Libertex ebenfalls je nach Zahlungsmethode. Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Libertex ein beliebter CFD-Broker ist, bei dem sowohl die Ein- als auch Auszahlung von Geld kostenlos möglich ist. Allerdings kommt es auf die Wahl der richtigen Zahlungsmethoden an, da andernfalls Gebühren anfallen können. 

Zahlungsmethode 
Gebühren 
Banküberweisung
0,5 % (mindestens aber 2 Euro und maximal 10 Euro= 
Skrill 
Keine Gebühren 
Bankkarte 
1 Euro pro Auszahlung 
Neteller 
1 % der Auszahlungssumme 
PayPal 
Keine Gebühren 

Fazit: Alles über die Libertex Auszahlung 

Nicht wenige Broker verlangen bei der Auszahlung hohe Gebühren, die die Kunden bezahlen müssen. Denn ein Großteil der Trader bezieht die Auszahlung nicht in die Entscheidung für oder gegen einen Anbieter ein. Bei Libertex haben die Kunden den Vorteil, dass die Ein- und Auszahlung von Geld grundsätzlich kostenlos möglich ist, wenn man denn die richtige Zahlungsmethode auswählt. Zwar stehen für die Auszahlung von Guthaben weniger Methoden als bei der Einzahlung zur Verfügung. Dennoch ist auch die Auszahlung von Guthaben mit bestimmten Methoden vollständig kostenlos und zugleich schnell möglich. Wer demgegenüber ohne Mindestsummen oder Maximalbeträge Geld auszahlen möchte, findet mit der Banküberweisung ebenfalls eine gute Option. Darüber hinaus achtet Libertex stets auf die Sicherheit der Kunden, sodass das Kapital bestmöglich geschützt ist. 

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

FAQs: Häufige Fragen zur Auszahlung bei Libertex:

Wie lange dauert die Auszahlung bei Libertex? 

Die Bearbeitung einer Auszahlung hängt von der jeweiligen Methode ab. Wenn bei einer Banküberweisung die Anfrage vor 14.00 Uhr eingereicht wird, erfolgt die Bearbeitung noch am selben Tag. Dann dauert es noch zwei bis fünf Tage, bis das Geld auf dem Konto erscheint. Demgegenüber gelingt die Auszahlung bei PayPal sofort, wenn die Prüfung abgeschlossen wurde. 

Welche Kosten fallen bei der Auszahlung an? 

Bei einzelnen Zahlungsmethoden fällt bei der Auszahlung eine Gebühr an. Diese beträgt beispielsweise 1 % bei Neteller oder 0,5 % (min. 2 Euro, max. 10 Euro) bei einer Banküberweisung. Wer jedoch Geld via PayPal oder Skrill auszahlen lässt, muss keinerlei Gebühren zahlen. 

Ist die Auszahlung von Geld bei Libertex sicher? 

Bei Libertex handelt es sich um einen regulierten und seriösen Anbieter. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Finanzbranche setzt Libertex auf hohe Sicherheitsstandards. Die Verwahrung der Kundengelder erfolgt auf verschiedenen Konten. In puncto Sicherheit müssen Trader bei Libertex keine Bedenken haben. 

Kann ich auch Geld bei noch offenen Positionen abheben? 

Die Auszahlung von Guthaben ist grundsätzlich auch möglich, wenn noch offene Positionen im Libertex Tradingkonto bestehen. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass der angeforderte Betrag bei der Auszahlung nicht als Marge verwendet werden darf. Dann würde die Libertex Finanzabteilung die Anfrage ablehnen. Zunächst müssen dann die offenen Positionen geschlossen werden. 

Welche Auszahlung ist am schnellsten? 

Die Prüfung der Auszahlung durch Libertex erfolgt grundsätzlich immer innerhalb eines Werktages. Im Anschluss wird bei PayPal, Skrill und Neteller die Auszahlungssumme direkt gutgeschrieben. 

Wie viel Geld kann ich maximal abheben? 

Bei den einzelnen Auszahlungsmethoden gibt es unterschiedliche Grenzen. Wer jedoch Geld via Banküberweisung auszahlen lässt, kann so viel Geld abheben, wie er zur Verfügung hat – ohne Grenze. 

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 03/03/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.