Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Die 3 besten Penny Stock Broker im Vergleich:

Broker:
Regulierung:
Spread & Assets:
Vorteile:
Das Angebot:
Broker:
Etoro Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC
Rendite & Märkte:
Ab 1,0 Pips variabel , Über 3.500+ Märkte
Vorteile:
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Übungskonto
  • Beste Copy Trading Plattform
  • Persönlicher Support
  • Zahlreiche Finanzprodukte zu günstigen Gebühren
Das Angebot:
Live-trading ab 50€
Jetzt anmelden 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Broker:
capital.com Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
CySEC, FCA, ASIC, SCB
Rendite & Märkte:
Ab 0,2 Pips ohne Kommissionen, 3.000+ Märkte
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Das Angebot:
Live-trading ab 20 Euro (Per Karte)
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
IG Logo
12345
5.0 / 5
Testbericht lesen
Regulierung:
BaFin, FCA
Rendite & Märkte:
Ab 0,6 Pips variabel, 17.000+ Märkte
Vorteile:
  • In Deutschland Reguliert (BaFin)
  • Sehr großes Angebot an Assets
  • Viele Finanzprodukte
  • Gutes Weiterbildungsangebot
  • Schnelle Marktausführung
Das Angebot:
Live-trading ab 0€
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Das wichtigste in Kürze

  • Penny Stocks Broker bieten spezialisierte Plattformen für Trader, die an Kauf und Verkauf von niedrigpreisigen, riskanten Aktien interessiert sind.
  • Diese Broker ermöglichen oft Tradern mit begrenztem Kapital den Einstieg in den Aktienmarkt, da Penny Stocks in der Regel unter 5 US-Dollar pro Aktie kosten.
  • Penny Stocks sind volatil und spekulativ, bieten möglicherweise hohe Gewinne, gehen jedoch auch mit einem höheren Verlustrisiko einher. Broker stellen Tools und Ressourcen zur Verfügung, um Trader bei der Bewältigung dieses Risiko-Rendite-Verhältnisses zu unterstützen.
  • Seriöse Penny Stocks Broker bieten Recherche- und Analysetools, um Trader bei der Identifizierung potenzieller Investmentchancen zu unterstützen. Gründliche Recherche ist aufgrund des Mangels an Informationen und Regulierung im Penny Stocks Markt besonders wichtig.
  • Gebühren und Provisionen: Trader sollten sich der mit dem Handel von Penny Stocks verbundenen Gebühren und Provisionen bewusst sein. Einige Broker können höhere Gebühren verlangen, aufgrund des Risikos und des Aufwands, der mit diesen Transaktionen verbunden ist.

Penny Stocks sind eine spekulative Anlage. Denn naturgemäß ist bei den Aktien kleinerer Unternehmen und oftmals auch geringer Marktkapitalisierung die Liquidität niedrig und die Spreads sind groß. Dennoch bieten sich hier eben auch signifikante Gewinnchancen, wenn ein Penny Stock den Turnaround schafft. Die Bewegungen im Aktienkurs fallen häufig mit deutlich stärkeren Ausschlägen aus.

Dennoch sollte man sich stets verdeutlichen, warum eine Aktie zu einem derart geringen Preis gehandelt wird. Um Penny Stocks zu handeln, braucht es natürlich einen hochwertigen Broker. Wenn die Penny Stocks bereits mit deutlich höheren Risiken einhergehen, sollten Trader bei einem Broker Vergleich für Penny Stocks zuvorderst auf die Sicherheit achten und fernab nicht zu vermeidender hoher Spreads günstige Gebühren geboten bekommen. Die besten Penny Stocks Broker gibt es in diesem Artikel.

penny stock broker

Die drei besten Penny Stocks Broker im Vergleich

Welcher Broker eignet sich für Penny Stocks? Drei Anbieter, bei denen Trader und Investoren mit einem guten Gewissen bei hoher Sicherheit die günstigen Aktien handeln können, gibt es im folgenden Abschnitt.

1. eToro

Der zypriotische Broker eToro gehört zweifelsfrei hierzulande zu den bekanntesten Anbietern von Online-Brokerage. Aktuell können die Kunden von eToro rund 4000 verschiedene Märkte handeln – darunter auch günstige Aktien oder Penny Stocks. Wer einen sicheren Broker für den Handel spekulativer Penny Stocks sucht, wird bei eToro fündig. Denn verschiedene Sicherheitsmaßnahmen schaffen ein seriöses Angebot, das man mit gutem Gefühl nutzen kann:

Penny Stock INPX bei eToro
  • Einlagensicherung
  • International mehrfache Regulierung
  • Hohe Datenschutzstandards
  • Kostenlose Investment-Versicherung
  • Separierung des eigenen Vermögens von Kundeneinlagen

Die Gebührenstruktur ist bei eToro überaus transparent. Denn auf eine Kommission verzichtet man als Penny Stocks Broker bewusst. Vielmehr verdient man das Geld primär mit Spreads, die sich dennoch meist im wettbewerbsfähigen Rahmen bewegen. Die transparente Handelsplattform gewährt jedoch jederzeit eine Kontrolle, wie es um den Spread bestellt ist. Allenfalls muss die Auszahlungsgebühr in Höhe von 5 $ berücksichtigt werden.

Aktienübersicht bei eToro

Das spricht für eToro:

  • Über 4.000 verschiedene Märkte
  • Echte Aktien & CFDs
  • Moderne Handelsplattform mit vielfältigen Features
  • Führende Plattform für Social Trading
  • Günstige Gebühren
  • Hohe Transparenz
  • Umfassende Regulierung und weitergehende Sicherheitsmaßnahmen
› Jetzt bei eToro Penny Stocks traden 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

2. Capital.com

Capital.com ist ein in Deutschland beliebter Broker, der in den vergangenen Jahren sein Angebot international stark ausgebaut hat. Mittlerweile gibt es hier über 3.000 verschiedene Märkte, die sich via CFDs abbilden lassen – darunter natürlich auch einige Penny Stocks. Doch auch weitere Anlageklassen kann man bei Capital.com handeln, sodass man ein äußerst vielseitiges Angebot vorfindet:

Penny Stocks Trading bei Capital.com
  • Aktien CFDs
  • Rohstoff CFDs
  • Devisen CFDs
  • Index CFDs
  • Krypto CFDs

Die mehrfache Regulierung führt zu einer hohen Sicherheit. Kundenerfahrungen mit Capital.com sind überwiegend positiv. Zugleich hilft der Kundenservice nach eigenen Erfahrungen adäquat und schnell weiter. Nennenswerte Probleme gibt es diesbezüglich bei Capital.com nicht. Hier findet man ein hochwertiges Angebot für einen Penny Stocks Broker, wie es sich die meisten Trader wohl wünschen.

Ein weiterer Vorteil von Capital.com ist die günstige Gebührenstruktur. Denn eine Provision gibt es nicht. Capital.com verdient das Geld einzig und allein mit den Spreads, die jedoch erfahrungsgemäß wettbewerbsfähig sind. Dies kommt Tradern insbesondere beim Handel mit Penny Stocks zugute, wenn die Spanne zwischen Geld- und Briefwert etwas höher liegt. Kosten für die Ein- und Auszahlung werden von Capital.com vollständig übernommen. Einzig und allein die Übernachthaltegebühr muss hier berücksichtigt werden.

Bei Capital.com können die Händler mit einer innovativen KI-Handelsplattform traden, die Analysetools, Charting-Funktionen und Weiterbildungsangebote umfasst. Natürlich darf auch die weltweit führende Charting-Software MetaTrader nicht fehlen.

Das spricht für Capital.com:

  • Über 3.000 verschiedene Handelsinstrumente
  • KI-basierte und innovative Handelsplattform
  • Intuitive Trading App
  • Charting Software MetaTrader in Version 4 & 5 verfügbar
  • Kundenservice 24/7 erreichbar
  • Automatisiertes Risikomanagement
  • Umfassendes Weiterbildungsangebot
› Jetzt bei Capital.com Penny Stocks traden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. IG

Einer der besten und beliebtesten Broker der Welt ist IG. Der Weltmarktführer für Trading überzeugt mit einer beeindruckenden Auswahl von insgesamt über 17.000 verschiedenen Märkten, die Kunden über IG handeln können. Neben echten Aktien oder ETFs gibt es hier herkömmliche CFDs und innovative Zertifikate, die exklusiv im Angebot von IG zu finden sind.

Die umfangreiche Handelsplattform bietet erfahrungsgemäß alles, was Anfänger und Fortgeschrittene für ein profitables Trading benötigen. Zugang erhalten die Kunden von IG zur eigenen Web-Plattform, dem L2-Dealer, ProRealTime oder der führenden Charting-Software MetaTrader 4. Das interaktive Schulungsangebot lässt sich gezielt nutzen, wenn man die eigenen Fähigkeiten weiterentwickeln möchte.

IG Penny Stocks Trading

Das spricht für IG:

  • Starke Auswahl: über 17.000 verschiedene Märkte!
  • Faire Gebührenstruktur
  • Enge & wettbewerbsfähige Spreads
  • Schnelle Ausführung der Order
  • Kompetenter Kundenservice
  • Intuitive Trading App
  • Interaktives Angebot an Schulungen und Weiterbildungen
  • Vielfältige Handelsplattformen
› Jetzt Penny Stocks über IG.com traden (Risikohinweis: 74% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Was sind Penny Stocks?

Die Definition der Penny Stocks ist kontrovers umstritten und ändert sich auch kontinuierlich. Feststellen lässt sich insoweit, dass es sich um günstige Aktien handelt, ausgehend vom Preis pro Aktie. Während in der Vergangenheit alle Aktien mit einem Wert unter 1 $ oder 1 Euro als Penny Stocks eingestuft wurden, gehören nach anderen Definitionen auch die Aktien zu den Penny Stocks, die weniger als 5 $ oder 5 Euro pro Aktie kosten.

Herrschend ist mittlerweile die Definition, dass Penny Stocks in den USA Aktien unter 5 $ und in Europa Aktien unter 1 Euro sind.

Penny Stocks werden somit häufig mit kleineren Unternehmen in Verbindung gebracht, woraus eine geringere Liquidität und höhere Volatilität resultieren. Dass dies nicht zwangsläufig so sein muss, zeigt sich im Folgenden. Denn der konkrete Aktienkurs lässt sich von den Unternehmen relativ leicht regeln, indem beispielsweise Aktiensplits oder die Ausgabe einer hohen Aktienanzahl die Kapitalstruktur ändern. Somit kann ein Unternehmen trotz hoher Marktkapitalisierung einen niedrigen Aktienkurs haben, wenn schlichtweg eine hohe Anzahl an Aktien im Umlauf ist. Dennoch werden Penny Stocks vornehmlich mit kleineren und spekulativen Unternehmen in Verbindung gebracht.

Penny Stocks werden teilweise an großen Börsen gehandelt. Zugleich ist auch der außerbörsliche Handel (OTC) für spekulative Aktien verbreitet.

Pennystocks kaufen: Das sind die Vor- und Nachteile

Auf einen Blick: Welche Chancen und Risiken gehen mit dem Kauf von Penny Stocks einher?

Vorteile

  • Schnelle Gewinne möglich
  • Weit überdurchschnittliche Renditechancen
  • Hohe Volatilität
  • Kurzfristige Bindung von Kapital
  • Die besten Aktien der Zukunft finden (Vorsicht: Survivorship Bias!)

Nachteile

  • Qualitativ minderwertige Unternehmen
  • Häufig Unternehmen mit wenig Substanz
  • Geringe Liquidität
  • Hohe Spreads
  • Hochriskante Märkte
Banknoten aus USA, CA und GB
› Jetzt bei eToro Penny Stocks traden 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kriterien für die Auswahl eines Penny Stocks Broker

Wer einen Penny Stocks Broker sucht, sollte verschiedene Kriterien im Vergleich berücksichtigen. Ein Überblick über wichtige Vergleichsmerkmale:

  • Auswahl an Aktien: Ein wichtiger Punkt bei der Suche nach einem Penny Stocks Broker ist die Auswahl an Aktien. Denn ohne ausreichend Vermögenswerte lassen sich Strategien für Penny Stocks gar nicht adäquat abbilden. Viele Penny Stocks werden nicht über die großen Börsen gehandelt. Folglich wäre es von Vorteil, wenn der jeweilige Broker verschiedene Börsen anbietet, über welche Aktien gehandelt werden können. Je größer die Auswahl, desto potenziell besser. Schließlich bedeutet dies noch nicht, dass man auch zwangsläufig alle Penny Stocks wirklich handeln muss.
Aktien Auswahl mit Penny Stocks
  • Gebühren: Häufig haben Anleger und Trader Angst vor versteckten Gebühren. Dies trifft gerade auf den Penny Stocks Handel zu, da hier die niedrigere Liquidität mitunter für hohe Spreads sorgt. Dann sollten sich die weitergehenden Gebühren jedoch im Rahmen halten. Im Vordergrund stehen hier die Kommission oder die herkömmlichen Spreads, mit denen Broker ihr Geld verdienen. Doch auch die folgenden Kostenfaktoren müssen zwingend berücksichtigt werden: Ein- und Auszahlungen, Premium-Features, Währungswechsel, Overnight-Fee, Inaktivitätsgebühr.
  • Sicherheit & Regulierung: Wenn Penny Stocks bereits ein größeres Risiko implizieren, sollte dies für den Broker nicht gelten. Folglich muss ein Penny Stocks Broker streng reguliert sein und über eine gute Reputation verfügen. Eine staatliche Lizenzierung ist unverhandelbar, unregulierte Penny Stocks Broker eignen sich nicht für das Trading. Zugleich sollte insbesondere die getrennte Verwahrung von Kundenvermögen vom Kapital des Brokers obligatorisch sein. Mit der sogenannten Investmentversicherung trifft eToro beispielsweise noch weitergehende Sicherheitsvorkehrungen. Diese lassen sich in einem Penny Stocks Broker Vergleich immer positiv bewerten.
  • Ein- & Auszahlungen beim Penny Stocks Broker: Bevor der erste Penny Stock gekauft werden kann, erfolgt die Kapitalisierung des Kundenkontos. Die Ein- und Auszahlung von Kapital erfordert nun die Verfügbarkeit der gewünschten Zahlungsmethoden. Obligatorisch sind Überweisung, Kreditkarte oder auch immer häufiger PayPal. Die Kapitalisierung des Kundenkontos sollte vollständig kostenlos sein und in einer angemessenen Zeit ermöglicht werden. Mit verschiedenen Zahlungsmethoden erhalten die Kunden bei der Ein- und Auszahlung beim Penny Stocks Broker Spielraum.
Geld einzahlen bei eToro
  • Spreads: Die Spreads sind beim Handel von Penny Stocks meist größer. Dies wirkt sich zulasten einer potenziellen Rendite aus. Obgleich sich die höheren Spreads anders als bei liquiden Wertpapieren nicht vollständig vermeiden lassen, sollte man einen Online Broker wählen, der herkömmlich faire und wettbewerbsfähige Spreads anbietet. Sind diese schon im gewöhnlichen Handel zu hoch, dürfte dies bei Penny Stocks noch dramatischer aussehen. Zugleich ist Transparenz ein wichtiges Merkmal, um eigenverantwortlich zu entscheiden, ob die Spreads beim Penny Stocks Handel verkraftbar sind.
  • Handelsplattform & Tools: Für die Suche nach Penny Stocks und den Handel derselbigen bedarf es einer multifunktionalen Plattform, die verschiedene Analyse- und Charting-Tools bereithält. Je nach Strategie und persönlichen Bedürfnissen sollte man darauf achten oder ggf. sogar im Trading Demokonto testen, ob die Handelsplattform alle erforderlichen Tools anbietet. Zugleich bietet eine mobile App in der heutigen Zeit großen Mehrwert, um auch mit dem Smartphone zu traden oder zumindest die Märkte zu überprüfen.
Märkte Übersicht bei eToro
  • Kundenservice: Der Kundenservice eines Online-Brokers hilft bei Problemen weiter und kann den Umgang mit dem eigenen Angebot optimieren. Deshalb sollte der Kundenservice bestenfalls rund um die Uhr erreichbar sein. Schnelle Antworten und ein zugänglicher Online-Chat erhöhen den Komfort bei einem Penny Stocks Broker.
eToro FAQs
  • Demokonto: Ein Demokonto ist der Ort, an welchem Neukunden die Handelsplattform risikofrei kennenlernen können oder bestehende Trading Strategien einem Backtesting unterworfen werden. Das Demokonto sollte kostenlos, nicht limitiert und vollumfänglich nutzbar sein. Bestenfalls korrespondieren die Funktionen des Live-Kontos und der virtuellen Version vollständig.
Virtuelles Portfolio bei eToro
  • Kontoeröffnung: Die Kontoeröffnung sollte stets intuitiv und vollständig online möglich sein. Mittlerweile bieten jedoch die meisten Penny Stocks Broker eine reibungslose Eröffnung des Kontos in weniger als 10 Minuten an. Mehr über das Anmeldeprozedere beim besten Penny Stocks Broker eToro gibt es am Ende des Beitrags.
eToro Kontoeröffnung

So finden Sie einen guten Penny Stocks Broker:

Fünf Schritte, um den persönlich besten Penny Stocks Broker zu finden. Denn obgleich unser Penny Stocks Broker die besten Anbieter aufzeigt, sind manche Einschätzungen subjektiv. Deshalb ist es jederzeit empfehlenswert, die eigenen Bedürfnisse in Relation zum Angebot des Penny Stocks Brokers zu setzen.

1.     Reicht das Angebot an Aktien aus?

Manch ein Trader nutzt immer die gleichen Assets, um profitabel am Finanzmarkt zu handeln, während andere Marktteilnehmer vielfältiger agieren. Ein konkreter Blick sollte auf das Angebot des Brokers erfolgen. Bietet dieser ausreichend Aktien an? Die hier vorgestellten Penny Stocks Broker haben alle zwischen 4000 und 17.000 Assets im Angebot. Die Auswahl dürfte somit mehr als genügen.

2.     Möchte ich echte Aktien oder CFDs handeln?

Die Frage nach dem Handelsinstrument ist der nächste Schritt. Während manche Marktteilnehmer den Kauf echter Aktien bevorzugen, wollen andere Finanzderivate nutzen, um beispielsweise auch mit Hebel zu traden. eToro bietet sowohl CFDs als auch echte Aktien. Demgegenüber gibt es bei Capital.com lediglich die Möglichkeit, mit den Differenzkontrakten zu handeln, was ebenfalls Vorteile bietet.

3.     Welche Handelsplattform und Tools benötige ich?

Der eine Trader bevorzugt den MetaTrader als Charting-Tool, während andere Marktteilnehmer die nativen Handelsplattformen der Penny Stocks Broker nutzen wollen. Jederzeit sollte man prüfen, ob alle Tools zur Verfügung stehen, die man für die Analyse von Aktien und die Suche nach einem profitablen Setup benötigt. Zugleich kann das Demokonto helfen, die Handelsplattform näher kennenzulernen.

4.     Wie möchte ich Geld einzahlen?

Überweisung, Kreditkarte oder doch lieber PayPal? Wahrscheinlich hat jeder Trader eine präferierte Zahlungsmethode, mit welcher er schnell und kostenlos das Konto kapitalisiert oder Gewinne ausbezahlt. Diese Zahlungsmethode sollte beim Penny Stocks Broker der Wahl zur Verfügung stehen.

5.     Benötige ich einen deutschsprachigen Kundenservice?

Der Kundenservice ist die Anlaufstelle, wenn es Probleme mit dem Handelskonto gibt oder weitere Fragen bestehen. Wer kein einwandfreies Englisch kann, sollte einen Broker mit deutschsprachigen Kundenservice nutzen. Denn auch international hervorragende Penny Stocks Broker haben die deutsche Sprache beim Support aufgenommen.

› Jetzt bei eToro Penny Stocks traden 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Den richtigen Pennystock finden: Tipps für das Pennystock Trading

Das Penny Stock Trading ist riskant und auch für Anfänger nur bedingt geeignet. Mit einigen Tipps kommt man einer profitablen Strategie dennoch näher.

1.     Liquidität an der Börse berücksichtigen: Obgleich die Liquidität bei Penny Stocks eigentlich immer geringer ist, sollten gewisse Mindeststandards gegeben sein. Falls man die Aktien andernfalls kaum zum gewünschten Kurs kaufen oder verkaufen kann, sind die Erfolgsaussichten beim Trading begrenzt.

2.     Substanz des Unternehmens und drohende Insolvenzen analysieren: Viele Penny Stocks stehen kurz vor der Insolvenz. Wenn diese eintritt, wird der Aktienkurs crashen und der Stop-Loss möglicherweise weit vom definierten Kurs entfernt gerissen – die geringe Volatilität sei Dank. Deshalb sollte man auch die Substanz des Unternehmens berücksichtigen und das Risiko evaluieren.

3.     Spreads immer kontrollieren: Die Spreads sind bei Penny Stocks durch die geringere Volatilität höher. Vor jeder Order sollte man jedoch überprüfen, ob die ausgerufene Spanne für den jeweiligen Trade verkraftbar ist oder das Chancen-Risiko-Verhältnis signifikant verschlechtert.

4.     Charttechnische Indikatoren sind aufgrund geringer Volumina nicht immer anwendbar: Charttechnische Indikatoren lassen sich nur dann anwenden, wenn auch ausreichend Volumen in den jeweiligen Titeln ist. Selbstredend sind auch technische Strategien Erfolg versprechend. Manch ein Indikator sollte jedoch lieber doppelt bestätigt werden, da es möglicherweise nur wenige Marktteilnehmer gibt, die auch nach diesem Ansatz handeln.

Penny Stock Chart

Beim Penny Stock Broker anmelden: In nur drei Schritten Penny Stocks bei eToro handeln

Die Entscheidung für den Penny Stocks Broker ist gefallen. Nun möchte man das eToro Konto eröffnen und zeitnah die ersten Penny Stocks handeln. Mit der folgenden Anleitung sehen Trader, wie idealtypisch bei eToro das gesamte Anmeldeprozedere ohne Schwierigkeiten in weniger als zehn Minuten gelingt.

1.     Bei eToro registrieren und verifizieren

Für die Registrierung bei eToro besucht man einfach die Website und trägt hier die Daten in das Anmeldeformular ein. Im nächsten Schritt schickt man das Formular ab und erhält postwendend von eToro eine Bestätigungsmail. Dann bedarf es der KYC-Verifizierung, da eToro den diesbezüglichen Vorschriften unterliegt. Dies gelingt mit einem gültigen Ausweisdokument vollständig online und ist in wenigen Minuten abgeschlossen.

Registrierung bei eToro

2.     Das Handelskonto kapitalisieren

Vor der Kapitalisierung des Handelskontos kann man sich im eToro Demokonto mit der Handelsplattform von eToro vertraut machen. Wenn man jedoch Penny Stocks mit Echtgeld handeln möchte, muss Geld auf das Konto. Dies gelingt bei eToro mit verschiedenen Zahlungsmethoden, Banküberweisung, Kreditkarte oder PayPal beispielsweise. Die eToro Mindesteinzahlung ist zugleich vollständig kostenlos.

Einzahlungsmöglichkeiten bei eToro

3.     Penny Stocks bei eToro handeln

Sobald das Kapital auf dem Kundenkonto ist, können die Trader mit dem Kauf von Penny Stocks beginnen. Dafür durchsucht man einfach die Handelsplattform und entscheidet sich noch, ob man echte Aktien kaufen oder via CFD handeln will. eToro ist dafür bekannt, dass in der Community beliebte Aktien oder Hot Stocks schnell hinzugefügt werden. Somit kann man bei eToro auch Meme Stocks oder Penny Stocks erfolgreich handeln – bei CFDs sogar mit Hebel.

Penny Stock JAGX Handel bei eToro

Fazit

Mit einem Penny Stocks Broker lassen sich die Chancen nutzen, die Penny Stocks eben bieten. Denn schnelle Gewinne sind aufgrund der volatilen Kursentwicklung eine große Chance. Zugleich werden Penny Stocks mit hoher Frequenz gehandelt, sodass die Kapitalbindung eher kurz ist. Wer den richtigen Penny Stock erwischt, findet möglicherweise den Gewinner der Zukunft und kann weit überdurchschnittliche Renditen erzielen. Dennoch stehen dem auch signifikante Risiken gegenüber – Penny Stocks sind für Anfänger nur bedingt geeignet, zugleich sollte ein diszipliniertes Money Management umgesetzt werden.

Bei der Suche nach einem Penny Stocks Broker offenbaren Anbieter wie eToro, Capital.com oder IG signifikante Vorteile, da die Gebührenstruktur fair und transparent ist. Während dem Penny Stocks Trading enorme Risiken immanent sind, wird bei diesen Brokern Sicherheit großgeschrieben. Zugleich findet man hier hochwertige Handelsplattformen. Wer ein Konto eröffnen möchte, kann dies beim Penny Stocks Broker des Vertrauens in erfahrungsgemäß unter 10 Minuten tun.

› Jetzt bei eToro Penny Stocks traden 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Häufige Fragen zum Thema:

Was sind die besten Penny Stocks?

Das kommt immer auf die eigene Strategie an. Für kurzfristige Trader und langfristige Anleger unterscheiden sich die Penny Stocks elementar. Es ist nicht möglich, pauschal die besten Penny Stocks zu nennen. Vielmehr braucht es das Handwerkszeug, um selbst Penny Stocks zu screenen, die der eigenen Strategie entsprechen.

Sind Penny Stocks riskant?

Ja, die meisten Penny Stocks gehen mit einem deutlich höheren Risiko einher als andere Aktien. Denn die Liquidität ist bei Penny Stocks fast immer relativ niedrig, was das Risiko von plötzlichen Kurssprüngen erhöht und somit das Risikomanagement erschwert.

Welcher Broker für Pennystocks?

Der beste Broker für Penny Stocks ist meiner Erfahrung nach derzeit eToro. Der Broker bietet nahezu alle Penny Stocks an, die an US-Börsen gehandelt werden, wo weltweit der Großteil aller Penny Stocks gelistet ist. Zudem sind die Spreads bei eToro relativ niedrig, was für Penny Stocks besonders wichtig ist, um schnell in die Gewinnzone zu kommen. Zudem bietet eToro ein umfangreiches Social-Trading-Feature, bei dem auch viele Penny Stocks Trader als Signalgeber fungieren und deren Strategie Sie einfach per Mausklick kopieren können.

Wie kann man Penny Stocks kaufen?

Der Kauf von Penny Stocks ist für Anleger und Trader über den Broker des Vertrauens empfehlenswert. Dies bietet die maximale Sicherheit. Mit der Anleitung aus diesem Artikel zeigen wir, wie man schnell in weniger als 10 Minuten ein Konto eröffnet und die ersten Penny Stocks erfolgreich handelt.  

Was sind Penny Stocks einfach erklärt?

Pennystocks sind normale Aktien, also Anteilsscheine eines Unternehmens. Der Unterschied zu anderen Aktien liegt in einem sehr niedrigen Kurs. In der Regel spricht man von einem Penny Stock, wenn der Kurs der Aktie unter 1 US-Dollar (in den USA) bzw. 1 Euro (in Europa) liegt.

Welche Kosten gibt es beim Handel mit Penny Stocks?

Beim Handel mit Penny Stocks fallen die gleichen Arten von Gebühren an wie bei allen anderen Aktien auch. Das bedeutet, dass in der Regel ein Spread (der Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskurs) sowie eventuell eine Kommission berechnet wird. Welche Art von Gebühr genau zu zahlen ist und in welcher Höhe, hängt aber immer vom jeweiligen Broker ab.

Wie schwer ist es, aus einer Penny Stock Position auszusteigen?

Aufgrund der tendenziell niedrigen Liquidität von Penny Stocks kann der Ausstieg aus einer solchen Position länger dauern als gewöhnlich. Denn es ist möglich, dass sich nicht sofort ein Käufer findet, der bereit ist, die Aktie zum gewünschten Kurs abzunehmen oder der Kurs kann sich verschlechtern, bis jemand bereit ist, Ihnen die Aktie abzukaufen.

Welche Alternativen gibt es zu Penny Stocks?

Eine risikoärmere Alternative zu Penny Stocks ist der Handel mit „normalen“ Aktien, deren Kurs höher ist. Wenn es Ihnen darum geht, Aktien mit wenig Geld zu handeln, dann sollten Sie den Handel mit Fractional Shares in Betracht ziehen. Damit können Sie Bruchstücke von Aktien handeln und haben so die Möglichkeit, auch mit wenig Geld Aktien zu handeln, deren Kurs sehr hoch ist. Bedenken Sie aber, dass nicht jeder Broker Fractional Shares anbietet.

Sind Penny Stocks profitabel?

Ja, einige Penny Stocks sind profitabel, allerdings lässt sich dies nicht pauschal für alle Penny Stocks behaupten. In der Regel gibt es einen Grund, warum ein Penny Stock einen so niedrigen Kurs hat und der liegt meist im schlechten Zustand des zugrundeliegenden Unternehmens. Es gibt aber auch einige sehr gute Unternehmen, die als Penny Stock an die Börse gehen und später starke Kurszuwächse verzeichnen und sich schließlich aus dem Status als Penny Stock „befreien“. Um solche Aktien zu finden, bedarf es einer guten Screening-Software und einer detaillierten Analyse. Denken Sie allerdings immer an das Risikomanagement, auch wenn Sie einen scheinbar vielversprechenden Penny Stock gefunden haben.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.