Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Überprüft von: Daniel Teplan
Finanzierung

Bei eToro handelt es sich um einen beliebten Broker, der zahlreiche Vorteile bietet. Denn Anleger können bei eToro Aktien, ETFs, Krypto CFDs oder CFDs auf Währungen handeln. Die Auswahl für die eToro-Kunden ist vielfältig. Darüber hinaus überzeugt der Broker mit Sitz in Zypern mit einer Regulierung und hohen Sicherheit.

Im folgenden Beitrag schauen wir uns die Mindesteinzahlung bei eToro an und geben einen Überblick über die Zahlungsmethoden. 

eToro Mindesteinzahlung

Alles Wichtige zur eToro Mindesteinzahlung:

  • Die Mindesteinzahlung beträgt 50 US-Dollar für deutsche Anleger und die meisten europäischen Länder, während es in Israel 10.000 US-Dollar sind.
  • Nach der ersten Einzahlung wird die Mindesteinzahlung für alle Kunden auf 50 US-Dollar festgelegt, unabhängig vom Wohnsitz.
  • Unternehmenskonten erfordern eine Mindesteinzahlung von 10.000 US-Dollar. Bei der Einzahlung per Banküberweisung beträgt die Mindesteinzahlung 500 US-Dollar, während andere Methoden bei 50 US-Dollar liegen.

Mindesteinzahlung bei eToro: Wie hoch ist sie?

Zunächst gibt es einen Mindestbetrag für die erstmalige Einzahlung bei eToro. Die Mindesteinzahlung hängt immer von dem Wohnsitz ab. Deutsche Anleger müssen zunächst 50 US-Dollar einzahlen, um das eToro-Depot nutzen zu können. Dieser Betrag für die Mindest-Ersteinzahlung trifft auch auf die meisten europäischen Länder zu. Eine Ausnahme existiert für die Banküberweisung. In seltenen Fällen ist der Mindestbetrag 200 US-Dollar, in Israel sind sogar 10.000 US-Dollar erforderlich, um den Aktienhandel bei eToro zu starten. 

Die eToro Mindesteinzahlung auf einen Blick:

Mindesteinzahlung:Mindestbetrag:
Mindestersteinzahlung für deutsche Kunden: 50 US-Dollar
Mindesteinzahlung per Banküberweisung: 500 US-Dollar
Mindesteinzahlung für die Verwendung des Demokontos:0 US-Dollar
Mindestersteinzahlung für ein Unternehmenskonto:10.000 US-Dollar
Mindestersteinzahlung in Israel: 10.000 US-Dollar

Mindesteinzahlung im weiteren Verlauf 

Nach der ersten Mindesteinzahlung wird der Betrag immer auf 50 US-Dollar reduziert. Jetzt spielt es für die Anleger keine Rolle, ob sie aus Deutschland kommen oder doch in Israel wohnen. Die Mindesteinzahlung liegt in Zukunft immer bei 50 US-Dollar. Anders sieht dies erneut bei der Banküberweisung aus, die in den folgenden Abschnitten noch näher betrachtet wird.  

› Jetzt ein Trading Konto bei eToro eröffnen 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Mindesteinzahlung für Unternehmen 

Wer ein Unternehmensdepot eröffnet, muss abweichende Bedingungen erfüllen. Dies gilt bereits für die Anmeldung und Legitimierung des gewerblichen Kontos. Doch auch bei der Mindesteinzahlung gibt es erhebliche Unterschiede zum Handel als Privatanleger. Nach der Registrierung eines Unternehmenskontos ist somit eine erstmalige Mindesteinzahlung von 10.000 US-Dollar erforderlich, um das Depot in vollem Umfang nutzen zu können. 

Mindesteinzahlung je nach Zahlungsmethode 

Zugleich gibt es Unterschiede bei der Mindesteinzahlung je nach Zahlungsmethode. Hier existiert eine Ausnahme zu den gängigen 50 US-Dollar. Wer nämlich via Banküberweisung Geld auf das Verrechnungskonto überweist, muss mindestens 500 US-Dollar überweisen. Dies ändert sich auch nicht nach der ersten Einzahlung. 

Die Zahlungsmethoden bei eToro 

eToro Zahlungmethoden
Zahlungsmethoden bei eToro wählen

Bei eToro stehen zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung. Im Vergleich zu anderen Anbietern kann der Broker hier überzeugen, da den Kunden die Wahl überlassen wird. Aktuell steht die folgende Palette an Zahlungsmethoden zur Verfügung: 

  • Kreditkarte 
  • Debitkarte
  • Paypal
  • Neteller 
  • Skrill
  • Rapid Transfer
  • Klarna / Sofortbanking
  • Überweisung
  • Online-Banking-Trustly 
  • POLi 
› Jetzt ein Trading Konto bei eToro eröffnen 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

So funktioniert die Einzahlung Schritt für Schritt 

Im folgenden Abschnitt schauen wir uns an, wie die Einzahlung bei eToro Schritt für Schritt gelingt. Denn in nur vier Schritten gelangt das Geld auf das Verrechnungskonto, sodass schon in Kürze der Kauf von Aktien, ETFs und Co. möglich wird. 

Anmeldung bei eToro 

Wer noch kein Depot beim Online-Broker eToro hat, muss sich zunächst anmelden. Dies gelingt auf der Website über das Anmeldeformular. Hier müssen Kunden nur wenige Daten eingeben, um im Anschluss eine Bestätigungsmail von eToro zu erhalten. Doch dann steht noch die Legitimierung mit weiteren persönlichen Daten an. Diese gelingt bei eToro vollständig online, sodass man sich bequem von jedem Ort anmelden kann. Anschließend bestätigt eToro die Kontoeröffnung. Nun können die Anleger schon in Kürze mit Aktien, CFDs, ETFs, Krypto CFDs und Co. handeln. 

Etoro Registrierung

In das eToro-Konto einloggen 

Bevor man Geld auf das eToro Konto einzahlen kann, muss man sich einloggen. Dies gelingt in Zukunft ganz einfach über die E-Mail-Adresse und das Passwort, das man zu Beginn ausgewählt hat. Dies ist sowohl über den Desktop als auch in der App möglich. Nach dem Login können die Kunden die verschiedenen Funktionen im eToro-Konto anwählen. 

Betrag auswählen und für Währung entscheiden 

Im nächsten Schritt müssen die Anleger den Betrag auswählen. Neben dem Betrag kann man auch die Währung auswählen. Je nach Zahlungsmethoden sind unterschiedliche Währungen verfügbar. Hier sollten die Kunden darauf achten, dass sie den Mindestbetrag einhalten. Denn darunter liegende Beträge sind nicht möglich. Für deutsche Anleger beläuft sich die Mindesteinzahlung immer auf 50 USD. Eine Ausnahme besteht bei der Banküberweisung, bei welcher die Kunden mindestens 500 USD einzahlen können. 

Einzahlungsmethode der Wahl 

Im letzten Schritt müssen die Kunden noch die Einzahlungsmethode auswählen. Dies ist mit einem einfachen Klick möglich. Im Anschluss ist es notwendig, sich für die konkrete Methode zu legitimieren. Hier wird man regelmäßig zum Zahlungsdienstleister wie Paypal, Visa oder Mastercard weitergeleitet, um dort die Zahlung abzuschließen. 

Einzahlungsmenü bei eToro
› Jetzt ein Trading Konto bei eToro eröffnen 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Maximale Einzahlungsbeträge 

Die Mindesteinzahlung beträgt bei eToro 50 US-Dollar oder ausnahmsweise bei der Banküberweisung 500 US-Dollar. Doch auch nach oben existieren Grenzen, die die Trader berücksichtigen müssen. Die maximal möglichen Einzahlungen hängen von der Zahlungsmethode ab: 

  • Kreditkarte: 40.000 USD
  • Paypal: 10.000 USD
  • Neteller: 10.000 USD
  • Skrill: 10.000 USD
  • Rapid Transfer: 5.500 USD
  • Klarna: 30.000 USD
  • Online-Banking-Trustly: 40.000 USD

Wer einen höheren Betrag einzahlen möchte, kann die Banküberweisung wählen. Dann sind unbegrenzte Einzahlungen auf das eToro-Konto möglich. 

Auszahlung bei eToro 

Wer Geld einzahlt, möchte wohl irgendwann auch sein Guthaben wieder haben – bestenfalls mit einer ordentlichen Rendite durch das Investieren bei eToro. Das Geld kann man bei eToro einfach wieder auszahlen lassen. Dafür wählt man den Bereich „Kasse“ an und klickt auf den Button „Abheben“. Anschließend sehen die Kunden, welcher Auszahlungsbetrag aktuell zur Verfügung steht. Denn die laufenden Positionen müssen erst geschlossen werden, um diese ebenfalls auszahlen zu lassen. Die Auszahlung gelingt einfach mit dem Standardformular. Im Anschluss bearbeitet eToro die Auszahlung und versendet eine E-Mail, wenn der Antrag abgeschlossen ist. 

eToro Auszahlungsmenü

Zwar bietet eToro kostenlose Einzahlungen an. Für die Abhebung fällt jedoch eine Gebühr in Höhe von 5 US-Dollar ab. Dieser Betrag ist unabhängig von der Höhe der Auszahlung, sodass sich tendenziell eher höhere Auszahlungen lohnen. Beispielsweise würde die Gebühr bei einer Auszahlung von 100 USD 5 % betragen, bei 1000 USD wären es nur noch 0,5 %, während bei 10.000 US-Dollar Auszahlungsbetrag vernachlässigbare 0,05 % Gebühren wären. 

Merke!
eToro verweist darauf, dass die Auszahlung bis zu fünf Werktage dauern kann. Diese hängt jedoch von der Zahlungsmethode ab. Bei Paypal soll es beispielsweise nur ein bis zwei Werktage dauern, bis das Geld wieder auf der ursprünglich verwendeten Zahlungsmethode bereitsteht.

Fazit zur eToro Mindesteinzahlung 

Der Online-Broker eToro überzeugt mit fairen Regelungen zur Mindesteinzahlung. Zwar können die Kunden nicht jeden beliebigen Betrag auf das eToro-Konto überweisen. Dennoch ist die Mindesteinzahlung von 50 USD fair, da wohl die meisten Kunden mit höheren Beträgen handeln wollen. Einzig und allein die Mindesteinzahlung von 500 USD bei einer Banküberweisung erscheint ein wenig hoch.

› Jetzt ein Trading Konto bei eToro eröffnen 76 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Häufige Fragen zur Mindesteinzahlung bei eToro:

Kostet die Mindesteinzahlung Geld? 

Nein, der Online-Broker eToro verlangt für die Mindesteinzahlung keine Gebühren. Vielmehr fallen erst Gebühren bei der Auszahlung an. Diese betragen dann 5 USD, unabhängig von der Höhe der Auszahlung. 

Kann ich Geld via Paypal einzahlen? 

Ja, bei eToro kann man sowohl Geld mit Paypal einzahlen als sich auch Gewinne auszahlen lassen. Der maximale Einzahlungsbetrag beläuft sich hier auf 10.000 US-Dollar. 

Wann kann ich Geld auf das Konto bei eToro einzahlen? 

Kunden direkt nach der Verizifierung und Legitimierung ihres Konto Geld einzahlen, um den Handel zu starten. In der Zwischenzeit steht ein Demo-Konto zur Verfügung, um sich mit den Funktionen des Depots von eToro vertraut zu machen. 

Kann ich nur von meinem eigenen Konto Geld einzahlen? 

Ja. Bei eToro sind Zahlungen von Drittparteien nicht erlaubt, sodass man immer nur vom eigenen Konto Geld auf das eToro-Konto überweisen kann. Der Name der Zahlungsmethode muss dem Inhaber des eToro-Kontos entsprechen. Andere Zahlungsmethoden von einer Drittpartei stehen ausdrücklich nicht zur Verfügung. 

Kann ich das Demokonto von eToro auch nutzen, ohne Geld einzuzahlen?

Ja. Zur Nutzung des Demokontos ist keine Einzahlung auf das Live-Konto erforderlich.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei eToro?

Die Mindesteinzahlung bei eToro liegt für deutsche Kunden derzeit bei 50 USD. Die Mindesteinzahlung variiert aber je nach Land. Wenn Sie also in einem anderen Land als Deutschland wohnhaft sind, sollten Sie die offiziellen Mindesteinzahlungsvoraussetzungen auf der Website von eToro überprüfen.

Risikohinweis für eToro: Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Instrumente sind und ein hohes Risiko bergen, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 76 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die dargestellte Handelshistorie umfasst weniger als 5 vollständige Jahre und reicht möglicherweise nicht als Grundlage für eine Anlageentscheidung aus.

Beim Copy Trading handelt es sich nicht um eine Anlageberatung. Der Wert Ihrer Anlagen kann steigen oder fallen. Ihr Kapital ist gefährdet.

eToro USA LLC bietet keine CFDs an und gibt keine Zusicherungen ab und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher, nicht unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Reviewed by: Daniel Teplan Trader und Autor
Daniel Teplan ist Autor und Marketing-Spezialist mit Fokus auf Finanzprodukte und Geldanlage im Besonderen. Sein Interesse für die Finanzmärkte begann er zu entwickeln, als er 2018 als Content Manager für eine Münchner Finanzmarketing-Agentur mit Schwerpunkt Aktienhandel und -Anlagen tätig wurde. Im Zuge dessen entdeckte er seine eigene persönliche Leidenschaft für das Trading und Value Investing, dem er bis heute nachgeht. Mittlerweile ist er als selbstständiger Marketing-Berater tätig und unterstützt Unternehmen aus dem Finanz- Technologiebereich dabei, ihre Online-Marketing-Strategien zu optimieren.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.