Capital.com Auszahlung

Capital.com Auszahlung: So zahlen Sie Gelder aus

Wer an den Finanzmärkten mit dem Trading Geld verdienen will, sollte sich genau mit der Wahl des richtigen Brokers beschäftigen. Häufig wird das Hauptaugenmerk zunächst auf die naheliegenden Kriterien wie Handelsangebot, Einzahlungen und Sicherheit gelegt. Dennoch sollte auch die Auszahlung nicht vernachlässigt werden. Schließlich möchte man sich bestenfalls nach einer gewissen Zeit mit einer ordentlichen Rendite das Guthaben wieder auszahlen lassen. Dann ist eine unkomplizierte und reibungslose Auszahlung gewünscht. 

Im folgenden Beitrag schauen wir uns die Capital.com Auszahlung an. Wie gelingt die Auszahlung und kann Capital.com als CFD Broker überzeugen? 

Capital.com Auszahlung

Der CFD Broker Capital.com 

Capital.com Logo

Doch zunächst wollen wir uns einmal anschauen, wer Capital.com eigentlich ist. Bei Capital.com handelt es sich um einen reinen CFD-Anbieter, der das Handeln mit Differenzkontrakten ermöglicht. Capital.com hat global verschiedene Standorte in London, Limassol und Melbourne. Infolgedessen ist das britische Fintech mehrfach reguliert und lizenziert. Zugleich bekam Capital.com in den letzten Jahren einige Auszeichnungen. Denn der britische CFD-Broker ist innovativ unterwegs. Beispielsweise bietet man den Kunden eine komfortable Handelsplattform, die KI-Technologie verwendet und vielfältige Tools bereithält. Mittlerweile haben sich aufgrund des hervorragenden Angebots schon fast 800.000 Kunden für ein Konto bei Capital.com entschieden. 

Das CFD-Angebot von Capital.com 

Die Auszahlung ist zweifelsfrei ein wichtiges Kriterium bei einem Broker-Vergleich. Dennoch erfolgt zunächst der Blick auf das Handelsangebot. Wenn dieses nicht zufriedenstellt, werden sich potenzielle Kunden und Trader niemals Capital.com genauer anschauen. Doch das Handelsangebot von Capital.com rund um CFDs überzeugt vollends. Insgesamt stehen über 6000 Märkte als Differenzkontrakte zur Verfügung. Diese können mit einem Hebel von bis zu 1:30 gehandelt werden. Die Spreads sind erfahrungsgemäß eng und eine Provision gibt es bei Capital.com nicht. Die 6000 Märkte entstammen den folgenden Assetklassen, die als Basiswert der CFDs zur Auswahl stehen: 

  • Aktien
  • Indizes
  • ETFs
  • Devisen
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen
Capital.com-Maerkte-1

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Die Zahlungsmethoden im Überblick 

Bei Capital.com stehen zahlreiche Zahlungsmethoden zur Verfügung, mit denen Geld eingezahlt und Guthaben transferiert werden kann. Grundsätzlich gibt es die folgenden Zahlungsmethoden – Verfügbarkeit variiert je nach Land: 

  • Debitkarte
  • Banküberweisung
  • Kreditkarte
  • Sofort Überweisung
  • iDeal
  • Giropay
  • Multibanko
  • Trustly
Capital.com-Zahlungsmethoden-1

Die Auszahlung bei Capital.com 

Die Auszahlung ist bei Capital.com mit den verschiedenen Zahlungsmethoden möglich. Allerdings sollte man die gleiche Methode verwenden, mit der zuvor Guthaben eingezahlt wurde. Dann lässt sich das Guthaben schnell und erfahrungsgemäß problemlos transferieren. Andernfalls ist eine Legitimation der neuen Zahlungsmethode vor der Auszahlung notwendig. 

Mindestbetrag für die Capital.com Auszahlung 

Der Mindestbetrag kann bei der Auszahlung die Trader häufig einschränken. Wenn hohe Mindestbeträge verlangt werden, muss erst mehr Guthaben erwirtschaftet werden. Folglich ist ein geringer Mindestbetrag für die Auszahlung vorteilhaft. Capital.com verlangt bei der Auszahlung via Kreditkarte keinen minimalen Betrag. Anders sieht dies bei Banküberweisungen aus. Hier ist der Mindestbetrag mit 10 Euro/USD/GBP jedoch überaus fair. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Dauer der Auszahlung 

Die Auszahlungsanfragen werden von Capital.com innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Allerdings kann es im Anschluss zwei bis fünf Tage dauern, bis das Guthaben auf dem privaten Konto erscheint. Bei Capital.com dauert die Banküberweisung erfahrungsgemäß etwas länger als die digitalen Payment-Lösungen. Dies können Kunden von Capital.com jedoch einfach kalkulieren. Die Bearbeitungszeit ist schnell, der Kundenservice hilft immer umgehend weiter. Zugleich profitieren die Trader bei Problemen mit der Capital.com Auszahlung vom 24/7-Kundenservice, sodass Hilfe jederzeit bereitsteht. 

Auszahlung bei Capital.com abgelehnt: Was sind die Ursachen? 

Nicht immer funktioniert bei einem Online-Broker alles einwandfrei. Obgleich das Angebot von Capital.com mit hoher Funktionalität überzeugt und die Erfahrungen der Kunden durchweg positiv sind, kann es selten zu Problemen kommen. Doch was sind die Ursachen für eine Ablehnung der Auszahlung? Im folgenden Abschnitt zeigen wir die Lösungen für häufige Probleme. Andernfalls hilft der Kundenservice jedoch schnell und adäquat weiter. 

Capital.com-Handelsplattform-und-Demokonto
  • Zahlungsanbieter lehnt Auszahlung ab: Wenn der Zahlungsanbieter eine Auszahlung ablehnt, liegt dies nicht an Capital.com. Dann müssen sich die Kunden an ihre Bank wenden. Gerne hilft jedoch auch der Kundenservice weiter, um eine Problemlösung zeitnah bereitzustellen. 
  • Dokumente fehlen für Auszahlung: Für eine erfolgreiche Capital.com Auszahlung benötigt der CFD-Broker einige Dokumente. Falls diese noch nicht eingereicht wurden, ist zunächst die Dokumentenanforderung via E-Mail zu beantworten, bevor die Capital.com Auszahlung erfolgreich abgeschlossen werden kann. 
  • Falsche Auszahlungsmethode gewählt: Zwar bietet Capital.com eine große Vielfalt an Zahlungsmethoden. Allerdings überweist der CFD-Broker aus Sicherheitsgründen das Geld immer an die Zahlungsmethode, die auch für die Einzahlung schon zum Einsatz kam. Bei einer anderen Zahlungsmethode müssen die Kunden immer erst die Payment-Lösung legitimieren, um eine Auszahlung zu ermöglichen. 
  • Zu hoher Betrag gewählt: Wenn die gewünschte Summe nicht zur Verfügung steht, ist die Capital.com Auszahlung nicht möglich. Entweder müssen die Kunden nun offene Positionen schließen oder einen geringeren Auszahlungsbetrag wählen. 
  • Zu hohes Volumen bei der Auszahlung: Je nach Auszahlung gibt es unterschiedliche Maximalsummen. Nun kann man entweder eine andere Zahlungsmethode wählen oder ggf. die Auszahlung auf mehrere Vorgänge verteilen. Denn dies ist ebenfalls problemlos möglich. 

Gebühren für die Capital.com Auszahlung 

Capital.com weist auf der Website darauf hin, dass alle gängigen Kosten für die Ein- und Auszahlung von Capital.com übernommen werden. Die Bearbeitung der Auszahlungsanfragen erfolgt somit vollständig kostenlos. Falls doch Gebühren anfallen, hängt dies mit den Zahlungsdienstleistern zusammen. Vonseiten Capital.com soll die Auszahlung kostenlos bleiben, da das kommunizierte Ziel ist, die Zugänglichkeit zum Investieren via CFD möglichst einwandfrei zu gestalten. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Anleitung für Capital.com Auszahlung in drei Schritten 

Häufig dauert es lange, bis sich die Trader erstmalig mit der Auszahlung von Guthaben beschäftigen. Dann möchte man jedoch nicht lange suchen, sondern bestenfalls schnell erzielte Gewinne von Capital.com abheben. Dies ist beim CFD-Broker sowohl via App als auch Desktop-Handelsplattform möglich. Mit den folgenden drei Schritten ist die Auszahlungsanfrage in wenigen Minuten abgeschlossen. 

Capital.com Auszahlung Setting
  1. Auszahlung ansteuern: Für die Auszahlung via Capital.com App wählen die Kunden den Bereich „Konto“ an. Im Anschluss muss man „Zahlungen“ und dann „Auszahlen“ ansteuern. In der Web-Plattform befindet sich der Button „Auszahlen“ in der Kategorie „Meine Konten“. Ebenfalls braucht es nur ein paar Klicks, um zur Auszahlung zu gelangen. 
  2. Betrag und Methode wählen: Nun kann man die Zahlungsmethode der Wahl festlegen. Capital.com zeigt ebenfalls an, welcher Betrag für die Auszahlung verfügbar ist. Hier wird auch die Margin automatisch berechnet, sodass bei offenen Positionen nicht immer der vollständige Betrag transferiert werden kann. 
  3. Auszahlung bei Capital.com abschließen: Im letzten Schritt bestätigt man die Daten für die Auszahlung und stellt die Anfrage. Innerhalb von 24 Stunden bearbeitet Capital.com nun die Auszahlung, sodass innerhalb weniger Werktage das Geld auf dem Konto erscheint. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Konto bei Capital.com eröffnen: Anleitung in drei Schritten 

Wer noch kein Konto bei Capital.com besitzt, kann dies schnell eröffnen. Denn Capital.com gehört zu den besten CFD-Brokern und bietet ein kostenloses Angebot. In nur drei Schritten und wenigen Minuten können Trader das Handelskonto eröffnen und in Zukunft über 6000 Märkte handeln. 

1.    Bei Capital.com registrieren 

Die Registrierung erfolgt bei Capital.com über das Anmeldeformular auf der Website. Dort geben die Trader ihre persönlichen Informationen ein. Im Anschluss ist noch eine Legitimation via Online-Call möglich. Schon nach kurzer Zeit steht das CFD-Handelskonto vollständig zur Verfügung. 

Capital.com

2.    Geld einzahlen bei Capital.com 

Die Einzahlung von Guthaben ist mit verschiedenen Zahlungsmethoden wie Banküberweisung, Kreditkarte oder Sofort Überweisung möglich. Grundsätzlich liegt die Mindesteinzahlung bei 20 Euro, bei der Banküberweisung müssen jedoch mindestens 250 Euro transferiert werden. 

3.    Mit dem CFD-Trading bei Capital.com starten 

Wenn das Guthaben auf dem Konto verfügbar ist, können die Trader mit dem Handel von CFDs beginnen. Dies ist bei Capital.com einfach möglich. Dafür suchen die Neukunden über die Suchleiste oder die Kategorien den Basiswert ihrer Wahl. Im Anschluss lässt sich der CFD auswählen. Nun müssen noch Parameter wie Hebel, Short oder Long, Investitionssumme sowie Orderart bestimmt werden. Im Anschluss wird die Handelsposition eröffnet. 

Fazit: Alles über die Capital.com Auszahlung

Die Auszahlung erfolgt bei Capital.com einfach und zufriedenstellend. Nachdem bereits das gesamte CFD-Angebot mit günstigen Gebühren, engen Spreads und moderner Handelsplattform überzeugt, ist auch die Auszahlung ein Argument für ein Konto bei Capital.com. Denn Gebühren verlangt Capital.com für die Auszahlung keine. Zugleich stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Nach der Anfrage erfolgt die Capital.com Auszahlung innerhalb von zwei bis fünf Werktagen. 

Wer sich selbst einen Eindruck von Capital.com verschaffen möchte, kann beim innovativen CFD-Broker unverbindlich und kostenlos ein Live-Konto oder Demokonto eröffnen. 

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

FAQs: Häufige Fragen über die Capital.com Auszahlung 

Ist Capital.com ein seriöser Broker? 

Capital.com ist ein erfahrener Broker, der bereits mehrere Auszeichnungen erhielt. Mit drei weltweiten Standorten sind mehrere Aufsichtsbehörden für die Regulierung und Lizenzierung verantwortlich. Capital.com hält höchste Sicherheitsvorkehrungen ein, sodass es sich zweifelsfrei um ein seriöses Angebot handelt. 

Was kann man bei Capital.com handeln? 

Capital.com ist ein CFD-Broker, bei welchem über 6000 Märkte gehandelt werden können. Die Basiswerte stammen aus den Bereichen Aktien, ETFs, Indizes, Kryptos, Devisen oder Rohstoffe. 

Wie funktioniert die Capital.com Auszahlung? 

Die Auszahlung erfolgt bei Capital.com im Kundenkonto in wenigen Schritten. Eine Anleitung gibt es in diesem Beitrag. Zur Verfügung stehen zahlreiche Zahlungsmethoden, obgleich die identische Methode gewählt werden muss, mit der auch Guthaben eingezahlt wurde. 

Wie lange dauert die Auszahlung bei Capital.com? 

Die Bearbeitung der Auszahlungsanfrage erfolgt bei Capital.com innerhalb von 24 Stunden. Dann kann es jedoch noch zwei bis fünf Werktage dauern, bis das Guthaben auf dem privaten Konto ankommt. 

Was kostet die Capital.com Auszahlung? 

Capital.com verlangt keine Gebühren für die Auszahlung. Vielmehr gibt der CFD-Broker an, dass alle Kosten in Verbindung mit Ein- und Auszahlung übernommen werden. Entstehende Gebühren stammen somit immer von den Zahlungsdienstleistern. 

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 29/07/2022 von Maren

1 Kommentar
  1. Josip
    Josip sagte:

    Wie ist es mit der Besteuerung der Gewinne. Wird sofort abgezogen, oder am Ende des Jahres eine Bescheinigung ausgestellt?

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert