Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Carl Icahn ist ein US-amerikanischer Großinvestor, der sich an der Börse aufgrund seiner aktiven Handelsstrategie einen berüchtigten Ruf geschaffen hat. 2014 wurde er deshalb vom “Time Magazine” zu den 100 weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten gezählt. Durch sein jahrzehntelanges erfolgreiches Handeln hat er ein Gesamtvermögen von circa 17,5 Milliarden Dollar aufgebaut. 

In diesem Beitrag soll es um den berühmt-berüchtigten Investor Carl Icahn gehen und warum er für viele Unternehmensleitungen im Laufe der Jahre zu einem Schrecken geworden ist.

Carl Icahn Twitter
Quelle: Twitter

Wer ist Carl Icahn? 

Carl Icahn ist ein Großinvestor aus Amerika. Er investiert mit seiner Firma Icahn Enterprises global in verschiedene Aktien. Der sehr aktive Investor versucht regelmäßig, über seine Beteiligungen das Management eines Unternehmens zu beeinflussen. Carl Icahn gehört mit einem Vermögen von rund 17 Milliarden US Dollar zu den reichsten Menschen der Welt.

Aufgrund seiner aggressiven Handelsstrategie wurde er 2014 vom “Time Magazine” unter den hundert weltweit einflussreichsten Persönlichkeiten aufgelistet. 

Geburtsdatum:Strategien:Geschätztes Vermögen:
16.02.1936Value-Investing17,5 Milliarden US-Dollar

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Jugend und Ausbildung

Icahn wurde als Sohn zweier Lehrer 1936 in New York geboren, das Handelstalent wurde ihm also nicht in die Wiege gelegt und prägte sich auch nicht direkt aus. Stattdessen begann er ein Studium der Philosophie in Princeton, welches er erfolgreich abschloss. Auf Wunsch seiner Mutter begann er im Anschluss daran ein Medizinstudium, welches er aber aufgrund fehlendem Interesse und Begabung abbrach und zum Militär wechselte. 

Karriere

1961 begann er seinen Karrierestart an der Wall Street mit einem Job bei “Dreyfus & Company”. Dieser Beruf brachte ihn zum ersten Mal mit Arbitrage und Optionen in Berührung und lehrte ihm den richtigen Umgang mit ihnen. Mit seinem neu erlernten Wissen begann er Wandelanleihen zu handeln und es gelang ihm, in einer Woche den Jahresgehalt seines Vaters zu verdienen. Dieser Erfolg war aber nicht von Dauer. 1962 verlor er sein gesamtes Vermögen und musste nochmal ganz von vorne starten. 

Er entwickelte eine neue Handelsstrategie, welche sein Kapital wieder erheblich in die Höhe steigen ließ und es ihm ermöglichte 1968 sein erstes eigenes Unternehmen zu gründen. “Icahn & Co” ist heute auf Arbitrage und Optionshandel ausgelegt. 

Carl Icahn machte sich mit seiner teils aggressiven und zerstörerischen Vorgehensweise im Laufe der Jahre einen großen Namen an der Wallstreet und wurde so auch 2016 von Donald Trump zum Sonderberater des Präsidenten zur Regierungsreform ernannt. Bereits ein Jahr später trat er aber von diesem Amt wieder zurück. Heute ist er Vater von zwei Kindern aus erster Ehe und lebt mit seiner zweiten Frau in New York. 

Vermögen von Carl Icahn

Carl Icahn ist es gelungen, durch seinen progressiven Handelsweg Milliardär zu werden. Sein Net-Worth beträgt im Moment ca. 17,5 Milliarden USD, dementsprechend ist sein Portfolio sehr groß. Er investiert in verschiedensten Bereichen und auch milliardenschwere Unternehmen wie Apple mussten mit dem durchsetzungsfähigen Großinvestor schon Bekanntschaft machen. Aber auch eBay, Hertz, Yahoo oder Motorola ließ Icahn nicht unverschont und schlug durch seine Short Term Investments mehrere Millionen USD aus ihnen. Zudem ist er inzwischen stolzer Besitzer von drei Casinos, deren Erträge ebenfalls zu seinem Wohlstand beisteuern.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Trading und Investment Strategien 

Carl Icahn verfolgt eine aktive Handelsstrategie, er hofft also nicht passiv auf eine Wertsteigerung, sondern setzt sich persönlich dafür ein, dass seine Aktie an Wert gewinnt. Dieses Vorgehen wird in den USA auch als “Proxy Battle”, also Prokuristenkrieg bezeichnet. 

Da der Unternehmer zu teils harten und rücksichtslosen Maßnahmen greift, um das Unternehmen auf dem Markt interessanter zu machen, wird ihm von vielen Managements der Beiname “personifizierte Heuschrecke” verliehen. Der Einstieg Carl Icahns in ein Unternehmen bedeutet für die Inhaber viel Stress, Druck und häufig auch ein Karriere-Aus. Nicht selten droht er mit einem Aktionärsaufstand, falls sich keine Veränderung erkennen lässt. 

“Ich bin stur. Wenn ich bei einem Unternehmen einsteige, dann bleibe ich, bis sich etwas verändert.”

Zusammengefasst
Carl Icahns Handelsstrategie besteht also darin, kleine Unternehmensanteile von Firmen zu kaufen, die aktuell unter einem schlechten Management leiden, oder aufgrund anderer Faktoren unter ihrem wirklichen Wert gehandelt werden, um dann selbst wichtige Positionen in diesen Unternehmen zu erlangen und so aktiv Veränderungen zu schaffen. Händler, welche so eine Strategie verfolgen, werden auch als “Corporate Raider” bezeichnet, was auf Deutsch soviel heißt wie “Unternehmensjäger” oder „Unternehmensplünderer“.

So wurde Carl Icahn zum Großinvestor

Carl Icahn studierte Philosophie an der Princeton University. Nach seinem Bachelor im Jahr 1957 studierte er zusätzlich noch Medizin an der New York University. Er brach das Studium allerdings ab und arbeitete für zwei Jahre bei der amerikanischen Armee. Danach ging Carl Icahn im Jahr 1961 an die Wall Street und bekam dort einen Job bei Dreyfus & Company. Hier lernte er den Handel mit Optionen und mit Arbitrage.

1968 gründete Icahn sein eigenes Unternehmen Icahn & Co. Er handelt an der New York Stock Exchange mit Optionen. Ab 1978 begann er, in Unternehmen zu investieren und nicht nur mit Optionen zu handeln. In seiner Funktion als Investor versucht er regelmäßig, die Vorstände zu beeinflussen. Der Vorsitzende von Icahn Enterprises, einer Holdinggesellschaft, ist unter anderem in den Geschäftsfeldern Vermögensverwaltung und Konsumgüter aktiv.

Erfolgsbeispiel

Dass seine Strategie erfolgreich sein kann, hat er beispielsweise mit seinem Investment in eBay bewiesen. Er kaufte 2,5 Prozent des Unternehmens, was ihn zur Mitbestimmung berechtigt. Diese nutzte er stark aus und er übte auf die Geschäftsleitung so viel Druck aus, dass eBay den Zahlungsdienst PayPal abspaltete. Der Wert stieg daraufhin kurzfristig sehr stark an und Icahn machte aufgrund seiner nur flüchtigen Unternehmensbeteiligung einen millionenschweren Gewinn. 

Inzwischen ist Icahn weltweit für seine Strategie bekannt, was zur Folge hat, dass der Aktienwert von Unternehmen, sobald bekannt wird, dass er einen Einstieg in diese Unternehmen plant, stark ansteigt. Dieses Phänomen trägt auch den Namen “Icahn Auftrieb”.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Biografien und Bücher 

Viele Autoren versuchen Carl Icahns Leben und seine Erfolgsgeheimnisse biografisch darzustellen und zu verstehen. Viele Zeitungen berichten über ihn, zum einen wegen seiner politischen Rolle als ehemaliger Sonderberater Donald Trumps, aber auch große Handelserfolge, wie die Abspaltung des Zahlungsdienstleisters PayPal von eBay, wecken die Aufmerksamkeit der Presse. 

Ganze acht Romane wurden über die Handelsikone geschrieben, darunter befinden sich unter anderem Biografien, aber auch Ratgeber über seine Handelsstrategien. Er selbst hat, anders als viele bekannte Trader, kein eigenes Buch veröffentlicht und auch im Internet lassen sich keine von ihm persönlich veröffentlichten Erfolgsrezepte finden.  

Aber nicht nur in Printform wird über Icahn berichtet, sondern ihm wurde auch eine eigene Dokumentation namens “Der rastlose Milliardär” gewidmet. 

Kontaktdaten und weitere Infos zu Carl Icahn

Aktivistisch, politisch und strategisch zugleich: Carl Icahn lässt sich nicht mit einem Wort beschreiben. Der Großinvestor überzeugt mit Anlage- und Investitionsgeschick in Aktienwerte. Seine Value-Investing-Strategie hat ihm ein geschätztes Vermögen von rund 17,5 Milliarden US-Dollar eingebracht.

Weiterführende Informationen zu Carl Icahn und seinem Leben finden Sie hier:

Webseite:CarlIcahn.com
Twitter:@Carl_C_Icahn
IcahnEnterprises:Zur Webseite
Tumblr:@CarlIcahn

Fazit: Was kann man von Carl Icahn lernen? 

Carl Icahn ist ein Verfechter des aktiven Handelns, wenn ein Unternehmen unter dem Wert gehandelt wird, investiert er und sorgt dafür, dass die Aktienwerte anstiegen, indem er Druck und Einfluss auf die Unternehmensführung ausübt. 

 “I am not going to stand by and watch this company bleed to death.”

Wir können also festhalten, dass es im Handelsgeschäft nicht zwangsläufig immer nur um Beobachten und Abwarten geht. Sondern, dass man als Händler auch einen progressiven Weg einschlagen und die Aktienwerte aktiv beeinflussen kann. Als Anfänger ist es natürlich noch nicht möglich, einen so großen Druck auf das Management auszuüben, wie Carl Icahn es tut, denn um diese Möglichkeit zu erhalten, muss man hohe Firmenanteile besitzen, welche nur in Verbindung mit viel Geld erworben werden können. Dennoch kann mit der Zeit immer mehr an Einfluss gewinnen. 

Die zweite Sache, die wir von ihm übernehmen können, aber die auch zum Erfolgsgeheimnis der meisten Großinvestoren gehört, ist das Schwimmen gegen den Strom. Um an der Börse außergewöhnliche Erfolge zu erzielen, sollte man sich nicht nach der Masse richten, denn dann ist es in den meisten Fällen schon zu spät. Icahn formulierte die These noch einen Schritt drastischer: 

“Wenn sich die meisten Investoren, auch Profi-Investoren, bei etwas einig sind, liegen sie meist falsch.”

Viele erfolgreiche Investoren, darunter auch Icahn, verfügen über eine große Risikobereitschaft und gründen auf ihr große Teile ihres Erfolges. 

“Im Risiko steckt die Belohnung”

Und tatsächlich, umso mehr Risiko man eingeht, umso größer ist die Chance auf einen hohen Gewinn, aber umso größer ist auch die Chance auf einen immensen Verlust. 

Die meisten Beispiele zeigen uns aber, um wirklich erfolgreich am Handelsmarkt zu werden, muss die Risikobereitschaft vorhanden sein. Wer sich immer in Sicherheit wiegen will, wird sich zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht groß verschulden, aber auch niemals durch Investments an Milliarden gelangen. 

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Häufige Fragen zum Thema:

Was ist die Handelsstrategie von Carl Icahn?

Icahn wird als “Corporate Raider”, also auf Deutsch “Unternehmens Plünderer” bezeichnet. 

Er versucht Unternehmen, die beispielsweise aufgrund eines schlechten Managements an der Börse unter ihrem Wert gehandelt werden, aufzuspüren, in sie zu investieren und dann seinen Einfluss als Aktionär maximal auszunutzen, um Druck auf die Unternehmensführung auszuüben. In vielen Fällen bedeutete das schon für den ein oder anderen das Karriere-Aus. 

Nachdem er dann durch persönliches Eingreifen den Unternehmenswert gesteigert hat, verkauft er seine Aktien wieder und widmet sich dem nächsten Projekt. 

Wieso wird Carl Icahn auch als personifizierte Heuschrecke bezeichnet?

Aufgrund seiner aggressiven Strategien ist er für Firmenleitungen ein großer Schrecken. Wenn Icahn sich in ein Unternehmen einkauft, bedeutet das meistens nichts Gutes für die Spitze. Aber genauso schnell wie er gekommen ist und die Firmenstruktur nach seinem Belieben angepasst hat, ist er auch schon wieder weg, verkauft die Aktien des Unternehmens und ersetzt sie durch neue. 

Was ist Icahn Enterprises?

Icahn Enterprises ist eine Holding, die in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen tätig ist. Dazu gehören Investment, Automobil, Energie, Schienenfahrzeuge, Lebensmittelverpackungen, Metalle, Immobilien, Heimtextilien, Schienenfahrzeuge und Bergbau.

Welche Firmen hat Carl Icahn gegründet?

Carl Icahn hat im Jahr 1987 den Mischkonzern Icahn Enterprises gegründet. Das Unternehmen wird unter dem Ticker IEP an der NASDAQ gehandelt. Daneben betreibt er mit Icahn Capital Management L.P seinen eigenen Hedgefonds.

Was ist der Icahn Effekt?

Der Icahn Effekt, auch als „Icahn Lift“ bekannt, bezeichnet das Phänomen, dass Unternehmen, auf die Carl Icahn eine große Position aufgebaut hat, häufig einen deutliche Steigerung ihres Aktienkurses sehen. Dies liegt darin begründet, dass Carl Icahn dafür bekannt ist, die Geschäftsführung aktiv mitzugestalten, wenn er sich in einem Unternehmen eingekauft hat. Dies stimmt viele Anleger optimistisch, was sich wiederum in deutlichen Kursgewinnen der jeweiligen Aktie bemerkbar macht.

In welche Sektoren investiert Carl Icahn?

Carl Icahn investiert breit gestreut in verschiedene Sektoren. Zu den wichtigsten gehören die Automobilindustrie, Lebensmittelverpackungen, Immobilien, Mode und Pharma.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.