Kryptowährungen Wallet Ledger Nano X

Kryptowährungen Wallets im Test: Vorstellung und Review

Um die eigenen Kryptowährungen sicher zu verwahren, ist ein Wallet nützlich. Anders als bei klassischen Währungen werden Kryptowährungen in einer Geldbörse gespeichert und liegen somit nicht physisch vor. Damit die eigenen Kryptowährungen sicher verwahrt bleiben, ist bei der Wahl eines Kryptowährungen Wallets auf eine sichere und datengeschützte Speicherung zu achten. Worauf es noch bei der Wahl eines Kryptowährungen Wallets zu achten gilt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Kryptowährungen Wallet Ledger Nano X
Kryptowährungen Wallet Ledger Nano X

Was ist ein Kryptowährungen Wallet?

Als Krypto Wallet wird eine Online- oder Offline-Geldbörse bezeichnet, in welcher Anleger ihre Kryptowährungen aufbewahren können. Während Online Geldbörsen über eine Cloud laufen und somit von überall aus abrufbar ist, erinnert ein Offline-Wallet an eine klassische Geldbörse. Nur das Aussehen unterscheidet sich, denn ein Offline Wallet erinnert eher an einen USB-Stick als an eine klassische Geldbörse. Während bei einer Online-Geldbörse von einem Hot Wallet die Rede ist, wird eine Offline-Geldbörse als Cold Wallet bezeichnet. In beiden Geldbörse sind Coins und Token speicherbar und das auf sichere Art und Weise. Grundsätzlich gibt es aber unterschiedliche Verschlüsselungsmethoden. Beim Kauf eines Kryptowährungen Wallets kommt es somit auf den Speicherort und die Einlagensicherheit an. Darüber hinaus ist beim Kauf eines Kryptowährungen Wallets zu beachten, dass nicht jede Kryptowährung in jedem Wallet speicherbar ist.

Folgende Arten von Kryptowährungen Wallets gibt es:

  • Wallet für das Smartphone/Tablet/Browser (Web-Wallet)
  • Geldbörsen für den Computer (Software)
  • Hot Wallets im Internet in Form eines Cloudwallets (Online)
  • Physische Cold-Wallets (Hardware)

Hinweis:

Bei über 1500 Kryptowährungen gibt es auch unzählig viele verschiedene Wallets. Sie müssen sich daher informieren, welche Geldbörse sich für Ihre Kryptowährung eignet. Nicht jedes Wallet kann jede Kryptowährung speichern!

Vergleich von den Kryptowährungen Wallets Hot und Cold

Man unterscheidet in der Kryptowelt zwischen Cold-Wallets (Hardware) und Hot-Wallets (Online). Hardware-Wallets hat man physisch in der Hand und Hot-Wallets (Online) sind nur auf Geräten mit einem Internetzugang verfügbar. Eine flexible Nutzung wird durch das Abrufen der Kryptowährungen über das Tablet, das Smartphone oder den PC ermöglicht. Das Cold-Wallet ist hingegen greifbar und befindet sich an einem Standort. Zwischen diesen beiden Arten gibt es somit große Unterschiede, welche ich Ihnen im nachfolgenden Vergleich erläutern möchte:

Hardware-Wallet (Cold)
Online-Wallet (HOT)
Kostet Geld (ab 50€+)
Ist in der Regel kostenlos
Sehr sicherer Schutz vor Hackern
Kann gehackt werden
Kann in der realen Welt verloren gehen, zerstört werden
Geht selten verloren
Coins können nur mit dem Internet empfangen und versendet werden
Coins können nur mit dem Internet empfangen und versendet werden

Software und Paper Wallets im Überblick

Zwar sind die Hot und Cold Wallets die bekanntesten Geldbörsen für Kryptowährungen, es gibt jedoch auch noch das Software und Paper Wallet. Ein Software Wallet kann sich entweder auf dem Smartphone oder Computer befinden. Sowohl als heruntergeladene Softwareapplikation oder als App kann die Geldbörse virtuell verwahrt werden. Software Wallets zeichnen sich durch sehr gute Sicherheitsbestimmungen aus, sind jedoch nicht flexibel in der Verwendung, da die Speicherung der Coins immer nur an einem Ort stattfindet. Hervorzuheben ist jedoch, dass die Speicherung des Private Keys bei einer Software benutzerfreundlich möglich ist. Dank einer Verschlüsselung des Keys ist es sogar möglich, den Key im Schlüsselbund des Computers oder Smartphones abzuspeichern. Das ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf die Coins.

Für alle Krypto Besitzer, die gerne etwas Handfestes haben möchten, können sich über ein Paper Wallet freuen. Hierbei handelt es sich um einen Papierausdruck der Zugangsdaten des eigenen Krypto Wallets inklusive QR Code. Auf der einen Seite ist ein solcher Ausdruck nützlich, da die Zugangsdaten physisch verwahrt werden können. Auf der anderen Seite gehen Blätter bei einer unstrukturierten Verwahrung auch schnell verloren. Ich empfehle diese Art von Wallet daher nicht, da es sicherlich bessere Speicherorte für die eigenen Kryptos gibt.

Wie sicher sind Krypto Geldbörsen?

Wallets (Geldbörsen) gibt es auch für Kryptowährungen
Wallets (Geldbörsen) gibt es auch für Kryptowährungen

Kryptowährungen Wallets sind in der Regel eine sichere Methode, um seine Coins und Token aufzubewahren. Benutzt man Sie allerdings falsch, können Anleger sehr schnell die eigenen Guthaben verlieren. Sie sollten ein Offline-Wallet unbedingt an einem geheimen Ort aufbewahren und für Online-Wallets sichere Passwörter und eine doppelte Absicherung nutzen.

Fakten über die Sicherheit eines Krypto Wallets:

  • Kryptowährungen Wallets sind bei der richtigen Benutzung sehr sicher
  • Es gibt Vorteile und Nachteile (Im nachfolgenden Text erklärt)
  • Sendet man seine Coins an die falsche Walletadresse, sind diese für immer verschwunden
  • Wallets können gehackt oder verloren gehen

Geld mit einem Kryptowährungen Wallet sicher transferieren

Wallets lassen sich auch durch Passwörter sichern. Diese garantieren wie bei klassischen eWallets, dass das eigene Geld sicher verwahrt bleibt. Beim Zahlungstransfer ist es jedoch nicht nur wichtig, sicher das Geld zu transferieren, sondern auch richtig. Grundsätzlich ist der Verlauf einer Transaktion intuitiv und einfach zu händeln. Die Kryptowährungen müssen nur an die richtige Adresse transferiert werden. Bei diesem Vorgang ist jedoch Vorsicht geboten! Es gibt zum Beispiel für jede Kryptowährung eine unterschiedliche Adresse. Sollten Sie die Adressen verwechseln oder einen Fehler einbauen, können die Kryptowährungen für immer verloren sein.

Zu unterscheiden ist daher zwischen dem Public Key und dem Private Key eines Krypto Wallets. Während der Public Key dazu da ist, dass andere Personen auf das eigene Wallet einzahlen können, ist der Private Key dazu da, dass die eigenen Coins auch ausgegeben werden können. Wallet Besitzer müssen daher stets darauf achten, dass sie den Private Key gut aufheben und den Public Key herausgegeben können. Das Vertauschen der Keys ist extrem gefährlich. Vor jeder Transaktion sollte daher überprüft werden, ob der richtige Key weitergegeben wird. Für den Private Key sollten Sie zudem immer einen sicheren Aufbewahrungsort haben. Geht dieser Schlüsselcode verloren, können Sie nicht mehr auf Ihre Kryptowährungen zugreifen.

Wozu ist ein Kryptowährungen Wallet nützlich?

Mit einem Wallet können Sie Ihre Kryptowährungen managen. Jedes Wallet verfügt über die folgenden Funktionen:

  • Speicherung von Coins und Token. Diese können geschützt und sicher aufbewahrt werden. Eine Lagerung ist komplett kostenlos.
  • Versendung von Coins und Token an andere Teilnehmer. Die Teilnehmer können beliebige andere Wallets oder Börsen sein.
  • Empfang von Coins und Token durch andere Teilnehmer. Die Kryptowährungen werden Ihnen von anderen Wallets zugesendet.
Beispiel für Kryptowährungen wallet transaktionen

Welches Wallet ist das richtige für mich?

Für ein langfristiges halten von Kryptowährungen empfiehlt sich aus meinen Erfahrungen ein Hardware-Wallet. Es ist sehr sicher und Sie können dies in der realen Welt noch einmal zusätzlich sichern! Zudem eignet es sich auch besser für größere Investments.

Für Trader, welche Coins und Token täglich tauschen, empfiehlt sich hingegen ein Online-Wallet (Hot). Ein Hot-Storage-Wallet ist komplett kostenlos und Sie können online in Sekunden Ihre Coins verschicken und empfangen.

Funktioniert der Handel auch ohne Wallet?

Der Handel kann auch ohne Wallet funktionieren! Es ist beispielsweise möglich, die Kryptowährungen per CFD – auch Differenzkontakt genannt – (unsichere Geldanlage) bei einem Online-Broker zu handeln oder die Coins direkt bei einer Börse aufzubewahren. Ich empfehle Ihnen für das Trading ohne Wallet den Anbieter eToro, BDSwiss und IQ Option. Bei diesen Anbietern können Sie mit wenigen Klicks eine Kryptowährung direkt ohne Wallet kaufen.

Mein Fazit zum Kryptowährungen Wallet

Ein Wallet ist eine sinnvolle Investition, um Coins und Token aufzubewahren und zu verschicken. Unter den Wallets gibt es auch verschiedene Ausführungen, welche ich oben erläutert habe. Wichtig ist es eine passende Online-Geldbörse für sich und seine Coins zu finden. Mein persönlicher Favorit ist der Ledger Nano X. Die Kosten liegen für dieses physische Wallet bei ca. 100 Euro. Auf diesem Hardware-Wallet sind meine Coins absolut sicher.

Lesen Sie auch meine weiteren Beiträge im Bereich Kryptowährungen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.