Bewertung: Regulierung: Konto ab: Märkte:
4.4 out of 5 stars (4,4 / 5) USA, FCA (UK) 0€ 3.000+

Coinbase Logo

Da das Interesse an und die Investitionen in Kryptowährungen in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen sind, ist die Forderung nach einem sicheren und geschützten Austausch, der den Kauf von Krypto erleichtert, immer wichtiger geworden.

Eine der beliebtesten Tauschbörsen, die derzeit verfügbar ist, ist Coinbase. Coinbase wurde 2012 in San Francisco gegründet, ist in 32 Ländern tätig und hat über 12 Millionen Kunden beim Umtausch von über 40 Milliarden US-Dollar in digitalen Währungen unterstützt.

Im Jahr 2013 war Coinbase das am höchsten finanzierte Bitcoin-Startup sowie der größte Austausch von Krypto-Währungen in der Welt. Im Gegensatz zu anderen Börsen, bei denen die Benutzer auf einem Markt handeln müssen, können Benutzer mit Coinbase ihre Krypto-Währung zu einem festgelegten Preis handeln, der auf ihrem Marktwert basiert, wodurch Benutzer ihre Krypto-Währungen schneller als an anderen Börsen kaufen können.

Coinbase ist eine der einfachsten Börsen, um Bitcoin und andere Kryptowährungen mit Fiat per Banküberweisung, Kreditkarte, Debitkarte und sogar PayPal zu kaufen. Lesen Sie weiter für meine vollständigen Coinbase Erfahrungen und informieren Sie sich über die Funktionen der Trading Plattform.

Coinbase Webseite

Coinbase Webseite

Sicherheit
0%
Trading Plattform und Software
0%
Auswahl und Trading Konditionen
0%

Wie sicher ist die Coinbase Trading Plattform?

Eine der Wahrnehmungen von Kryptowährung unter Neulingen auf der Plattform ist, dass es immer noch riskant ist, in sie zu investieren. Und obwohl es richtig ist, dass es in der Vergangenheit Probleme mit dem Austausch von Kryptogeld gegeben hat.

Coinbase gilt als eine der sichersten Plattformen, die derzeit verfügbar sind. Zunächst einmal hat Coinbase seinen Sitz in den USA und muss daher den Gesetzen der US-Bundesstaaten und des US-Bundesstaates entsprechen. Dies kann im Gegensatz zu einigen ihrer Konkurrenten gesehen werden, die in Ländern tätig sind, in denen für solche Plattformen möglicherweise weniger strenge Vorschriften gelten.

Coinbase hat aktiv Gespräche mit den Regulierungsbehörden geführt, um sicherzustellen, dass sie ein offenes und innovatives Finanzsystem anbieten, und die Regulierung von Coinbase wird von einigen als eine Maßnahme angesehen, die das Vertrauen in Kryptowährungen nach dem Zusammenbruch des Mt. Gox wieder hergestellt hat (obwohl andere Kommentatoren sich darüber beschwert haben, dass Coinbase eher wie eine Bank funktioniert, was innerhalb der Gemeinschaft gegen den grundlegenden Charakter einer dezentralisierten Kryptowährung verstößt).

Sicherheit bei Coinbase

Sicherheit bei Coinbase

Darüber hinaus hat Coinbase Investitionen von einer Reihe hochkarätiger Geldgeber erhalten, darunter die Bank of Tokyo und die BBVA, was seine Legitimität stärkt.

Wenn es um die Lagerung von Geldern geht, ist Coinbase hinsichtlich seiner Methoden transparent. Coinbase trennt die Kundengelder von den Betriebsmitteln des Unternehmens, wobei Coinbase auf ihrer Website angibt, dass alle Gelder, die im Namen der Kunden gehalten werden, auf Depotbankkonten aufbewahrt werden und im Falle einer Insolvenz weder Coinbase noch ihre Gläubiger irgendwelche Rechte oder Ansprüche auf diese Kundengelder haben.

In Bezug auf die Aufbewahrung von Kryptogeld gibt Coinbase an, dass 98% der Kundengelder in Kryptogeld offline gespeichert werden, und zwar in Hardware- und Papiergeldbörsen, die weltweit in Tresoren und Tresorfächern aufbewahrt werden.

Darüber hinaus gibt Coinbase an, dass der verbleibende Teil der Kryptowährung, der online gespeichert wird, versichert ist und dass Kunden im Falle eines Hacks das Recht haben, alle Gelder zu erhalten, die durch diese Versicherungspolice verloren gehen.

Coinbase bietet Kunden eine 2-Faktor-Authentifizierungsmethode an, die per SMS an Ihr Telefon oder über Apps von Drittanbietern wie Google Authenticator oder Duo erfolgen kann.

Sehen Sie ein Bild der Coinbase Trading Plattform: 

Coinbase Pro Trading Plattform

Coinbase Pro Trading Plattform

Darüber hinaus benachrichtigt Coinbase die Benutzer, wenn ein neues Gerät oder eine neue IP-Adresse versucht, auf Ihr Kundenkonto zuzugreifen. Sollte dennoch ein Kundenkonto kompromittiert werden, übernimmt Coinbase keine Haftung für den Verlust von Geldern. Aus diesem Grund wird in der Regel empfohlen, dass Sie nach dem Kauf von Kryptowährung in der Coinbase-Börse diese Kryptowährung offline in einer von Ihnen kontrollierten Wallet aufbewahren.

Coinbase Erfahrungen: Schutz der Kunden

Coinbase nimmt den Schutz von Kundendaten weiterhin ernst und setzt eine Reihe von Sicherheitsprotokollen zum Schutz sensibler Informationen ein. Zum Beispiel werden Passwörter und OAuth-Token mit AES-256-Verschlüsselung auf ihren Servern gespeichert, und der gesamte Datenverkehr läuft über SSL, um zu verhindern, dass Dritte die Verbindungen überwachen können.

Darüber hinaus werden alle persönlichen Daten von Coinbase und seinen Partnern sicher und in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen, einschließlich des Datenschutzgesetzes 2018 und der Allgemeinen Datenschutzverordnung, aufbewahrt. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von Coinbase.

Darüber hinaus wird die Coinbase Card vollständig von Paysafe Financial Services Limited reguliert und ausgegeben, die ihrerseits von der Financial Conduct Authority (FCA) gemäss den Electronic Money Regulations 2011(FRN: 900015) für die Ausgabe von elektronischem Geld und Zahlungsinstrumenten autorisiert ist.

Coinbase FCA Regulierung

Coinbase FCA Regulierung

Karten benötigen derzeit zwischen 5 und 7 Werktage, um nach der Bestellung mit der Karte während der Woche nachmittags anzukommen. Karten, die nach dieser Zeit bestellt werden, werden in der Regel am folgenden Werktag verschickt.

So funktioniert die Kontoeröffnung bei Coinbase

Coinbase Kontoeröffnung

Coinbase Kontoeröffnung

Wenn Sie der untenstehenden Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen, können Sie Kryptowährung über Coinbase kaufen:

  1. Anmeldung – Um ein Konto bei Coinbase zu erstellen, benötigen Sie nur Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort.
  2. Kontotyp – Auf Anfrage werden Sie gebeten, Ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen. Nach dem Ausfüllen werden Sie auf die Startseite weitergeleitet, auf der Sie zunächst bestätigen müssen, ob Sie ein Privat- oder Geschäftskonto erstellen möchten.
  3. Verifizieren Sie Ihre Telefonnummer – Der nächste Schritt ist die Verifizierung Ihrer Telefonnummer. Der Grund dafür ist die Erstellung einer Form der 2-Faktor-Identifikation, um sicherzustellen, dass Ihr Konto sicher bleibt. Es stehen auch andere 2-Faktor-Identifikationsmethoden zur Verfügung, die im Folgenden beschrieben werden.
  4. Zahlungsmethode einrichten – Wie oben erwähnt, können Kunden bei Coinbase zwischen zwei Zahlungsmethoden wählen – Banküberweisung und Kreditkarte. Bei Banküberweisungen richtet Coinbase oft ein oder zwei kleine Transaktionen von und zu Ihrem Konto ein, um Ihr Konto zu verifizieren. Bei Kreditkarten ist ein Screenshot der Kreditkarte erforderlich. Banküberweisungen in den USA können bis zu 4 bis 5 Tage dauern oder 1-3 Tage bei SEPA-Überweisungen in der EU, während Kredit- und Debitkartentransaktionen sofort ausgeführt werden. Coinbase ermöglicht es den Benutzern auch, ihr Paypal-Konto mit der Plattform zu verknüpfen, aber dies kann nur für Erlöse aus dem Verkauf von Krypto-Währung verwendet werden.
  5. Cryptocurrency kaufen – Sobald Sie Geld auf Ihrem Konto haben, können Sie Währung kaufen. Es ist wichtig, sich zu vergewissern, dass Sie sich auf der richtigen Registerkarte Ihres Kontos befinden, um die richtige Währung zu kaufen. Bevor Sie die Transaktion bestätigen, informiert Coinbase Sie über die Servicegebühr und den Betrag der Kryptowährung, der bei der Transaktion gekauft wird. Nach der Bestätigung wird der von Ihnen gekaufte Betrag der Kryptowährung der entsprechenden Coinbase-Geldbörse gutgeschrieben.

Coinbase Erfahrungen: Wie hoch sind die Gebühren?

Die Coinbase Gebühren auf Münzbasis liegen je nach Zahlungsmethode zwischen etwa 1,49% und 3,99%, wobei bei Kreditkartentransaktionen Gebühren am oberen Ende der Skala anfallen.

Coinbase Gebühren sind im Allgemeinen niedriger als bei anderen Wettbewerbern, die ein ähnliches Geschäftsmodell betreiben, wie z.B. Coinmama oder CEX.

Coinbase ermöglicht es Benutzern, Bitcoin, Ethereum und Litecoin sowie eine ganze Reihe anderer Kryptowährungen zu kaufen, wobei ständig weitere hinzugefügt werden.

Darüber hinaus betreibt Coinbase die Coinbase Pro-Börse, die sich auf fortgeschrittenere Händler konzentrieren soll.

Der Coinbase Kundensupport

Coinbase bietet Kundensupport per E-Mail sowie eine Wissensdatenbank und eine FAQ-Seite für Kunden an.

Die Wartezeiten für den Kundensupport können variieren, wobei die enorme Zunahme der Nachfrage nach diesem Service in den letzten Monaten zu einigen Verzögerungen geführt hat.

Die typischen Antwortzeiten liegen jedoch in der Regel innerhalb von 24-72 Stunden. Einige Benutzer haben ihre Frustration darüber zum Ausdruck gebracht, dass sie “Antworten aus der Konserve” erhalten, die das aufgeworfene Problem nicht vollständig lösen.

Transaktions Limits

Die Transaktionsgrenzen sind von Land zu Land unterschiedlich, ebenso wie die Abweichungen aufgrund der Zahlungsmethoden und des Verifizierungsstatus. Sie können Ihre Limits über einen Link auf der Seite Limits des Kontos einsehen. Coinbase ermöglicht es Benutzern auch, höhere Limits zu beantragen, obwohl diese Anträge im Allgemeinen nicht auf Kreditkartentransaktionen anwendbar sind.

Um höhere Limits zu beantragen, müssen Sie Ihre Identität verifizieren, und voll verifizierte US-Bürger können bis zu $50.000 pro Woche überweisen, während verifizierte europäische Kunden jederzeit maximal $30.000 auf ihrem Konto haben können. Benutzer können ihre Limits über ihr Konto überprüfen.

Transaktionen

Es ist einfach, Kryptogeld über Coinbase zu speichern, zu senden und zu empfangen:

  • Um Krypto zu senden oder zu speichern, brauchen Sie nur zur Registerkarte Senden Ihres Kontos zu navigieren, das Wallet auszuwählen, aus der Sie Münzen versenden möchten, den Betrag und den öffentlichen Schlüssel der Empfängeradresse einzugeben und auf Senden zu klicken.
  • Um Kryptowährung zu empfangen, müssen Sie zur Registerkarte Konten navigieren, auf die Brieftasche klicken, aus der Sie Geld senden möchten, und auf Empfangen klicken. Sobald Sie auf Empfangen geklickt haben, erhalten Sie die Brieftaschenadresse Ihres Kontos, die vom Absender verwendet werden kann, um die Kryptowährung an Sie zu überweisen.

Coinbase Bundle erklärt

Eine weitere Neuerung in der Coinbase-Plattform ist das “Coinbase-Bundle”. Das Bundle ist eine einfache Möglichkeit, alle 5 Kryptowährungen zu kaufen, die sie derzeit anbieten ( BTC, ETH, LTC, BCH, ETC).

Auf Ihrem Konto sehen Sie die Möglichkeit, das Coinbase-Bündel zu kaufen. Geben Sie einfach einen Betrag ein, den Sie kaufen möchten, und er wird automatisch wie folgt auf die Coins aufgeteilt:

  • 75,2% Bitcoin
  • 15,58% Ethereum
  • 6,11% Bitcoin Cash
  • 2,33% Litecoin
  • 0,78% Ethereum Classic

Dies ist eine einfache Möglichkeit, sich mit den derzeit auf Coinbase verfügbaren Münzen vertraut zu machen.

Die USDC-Stablecoin bei Coinbase

Coinbase unterstützt auch die USDC-Währung (USD-Münze), eine ERC-20-Münze und “stablecoin” mit einem an den Preis des US-Dollars gebundenen Preis. Infolgedessen können Inhaber der Münze immer 1 USD-Münze für 1,00 USD einlösen und sich vor der Volatilität schützen, die das Halten digitaler Vermögenswerte wie Bitcoin und Ethereum mit sich bringt.

Der Coinbase USDC-Stablecoin

Der Coinbase USDC-Stablecoin

Die USDC wird von Centre geprägt, einem Konsortium, das zusammen 1,00 USD für jede einzelne USDC hält, wobei die Gelder auf einem ständig überwachten und geprüften Bankkonto gehalten werden. Die Stablecoins werden von regulierten und lizenzierten Finanzinstitutionen ausgegeben, die die vollen Reserven der entsprechenden Fiat-Währung halten, und diese Emittenten sind verpflichtet, ihre USD-Reservebestände regelmäßig zu melden, wobei Grant Thornton LLP monatliche Berichte über diese Bestände erstellt.

Infolgedessen ist das USDC vollkommen transparent und das Projekt arbeitet im Rahmen der US-Geldüberweisungsgesetze, und das Open-Source-Technologieprojekt CENTRE erhielt bereits in einem frühen Stadium finanzielle Beiträge von Circle and Coinbase, die ihm bei seiner Entwicklung halfen und es weiterhin für die Verwaltung der Währung und die Verbindung seines wachsenden Nutzerkreises und des Netzwerks verschiedener Interessengruppen verantwortlich bleiben.

Zusätzlich zur Unterstützung durch Coinbase und Coinbase Pro ist USDC auch an führenden Börsen wie Binance, Bitfinex, Kucoin, OKEx und Poloniex handelbar. Als ERC-20-Token lässt sich der Token auch in eine Vielzahl von Brieftaschen integrieren und kann auf dezentralen Plattformen wie Bitpay, BlockFi, Dharma, Nexo, Melonport und Loom verwendet werden.

Wie Sie mit Coinbase kostenlos Kryptowährungen verdienen

Als Teil ihrer Mission, ein offenes Finanzsystem zu schaffen und die Blockchain-Technologie zugänglicher zu machen, betreibt die Börse das Lernportal Coinbase Earn, das es den Benutzern ermöglicht, Kryptowährungen zu verdienen und gleichzeitig etwas darüber zu lernen.

Ziel von Coinbase Earn ist es, Anreize für die Benutzer zu schaffen, ein tieferes Verständnis für ein digitales Gut sowie für die zugrunde liegende Technologie zu entwickeln, indem leicht konsumierbare, pädagogische Inhalte leicht zugänglich gemacht werden.

Verifizierte Benutzer können Krypto verdienen, indem sie eine Reihe von pädagogischen Aufgaben wie das Ansehen von Videos und das Ausfüllen von Quizfragen erledigen, und die Initiative steht berechtigten Personen auf der ganzen Welt offen.

Kryptowährungen verdienen mit Coinbase

Kryptowährungen verdienen mit Coinbase

Neben dem Ansehen von Tutorials und dem Beantworten von Quizfragen werden die Benutzer auch dafür belohnt, dass sie ihre einzigartigen Empfehlungslinks weitergeben und andere berechtigte Freunde einladen, die Lektionen zu absolvieren.

Gegenwärtig ist es möglich, Kurse zu digitalen Währungen wie Stellar Lumens (XLM), Zcash (ZEC), Basic Attention Token (BAT) und 0x (ZRX) zu belegen, wobei in Zukunft voraussichtlich weitere Währungen hinzukommen werden.

Das Coinbase Wallet im Test – Meine Erfahrungen

Die Coinbase Wallet ist eine benutzerkontrollierte Brieftasche mit digitalem Zahlungsmittel und dezentralisiertem Coinbase App-Browser (dApp).

Hier werden die privaten Schlüssel (die das Eigentum an digitalen Vermögenswerten darstellen) direkt auf Ihrem Gerät gespeichert und nicht zentral an einer Börse aufbewahrt. Dadurch haben die Benutzer die Kontrolle über ihre Gelder, und es ist nicht erforderlich, ein Coinbase Consumer-Konto zu haben, um das Wallet zu benutzen.

Sehen Sie ein Screenshot der regulären Handelsplattform: 

Coinbase Plattform für Kryptowährungen

Coinbase Plattform für Kryptowährungen

Das Wallet ist sowohl für iOS- als auch für Android-Benutzer verfügbar, und die App kann von den App-Stores von Apple und Google Play heruntergeladen werden.

Nach dem Herunterladen können Benutzer ihre Coinbase.com-Konten mit der Coinbase Wallet-App verknüpfen und nach Fertigstellung jederzeit mit wenigen Klicks Krypto auf die Wallet-App übertragen.

Kryptowährungen Speichern per mobilen Coinbase App

Kryptowährungen Speichern per mobilen Coinbase App

Die Brieftasche bietet Unterstützung für mehrere Münzen und ermöglicht Benutzern die Verwaltung gängiger Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und aller ERC-20-Münzen einschließlich der stabilen Währung USDC.

Darüber hinaus ermöglicht das Wallet auch die Speicherung digitaler Sammlerstücke und enthält alle ERC-721-Sammlerstücke sowie einzigartige digitale Zeichen und Kreationen.

Die Coinbase Wallet lässt sich auch in eine Reihe von dApps integrieren und ermöglicht den Benutzern die Teilnahme an Online-Spielen und Marktplätzen sowie an dezentralen Finanzprojekten (DeFi) wie Augur und den Handel an dezentralen Börsen und Relayern wie Kyber Network, Paradex und Radar Relay.

Die Brieftasche ist gesichert, da die Schlüssel der Benutzer mit Secure Enclave und biometrischer Authentifizierungstechnologie geschützt sind und jeder Benutzer alleiniger Eigentümer seiner privaten Schlüssel ist (und alleiniges Wissen und Zugang zu diesen hat).

So verwenden Sie die Coinbase Wallet App

  • Laden Sie entweder die iOS- oder die Android-App herunter
  • Verbinden Sie Ihr Coinbase.com-Konto, indem Sie in der Benachrichtigung auf “Jetzt verbinden” klicken oder indem Sie “Mit Coinbase verbinden” aus dem Menü “Einstellungen” wählen.

Sobald Ihr Konto verbunden ist, können Sie über das Einstellungsmenü jederzeit Geld überweisen. Sie können auch das Einstellungsmenü verwenden, um die Verbindung zu Ihrem Konto zu lösen, wann immer dies erforderlich ist.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel über die Coinbase Wallet-Integration.

Die Coinbase Karte vorgestellt

Die kürzlich angekündigte Coinbase Card ermöglicht es Coinbase-Kunden in Großbritannien, Krypto-Währungen sowohl im Geschäft als auch online einfach auszugeben.

Die Karte kann an jedem Standort eingesetzt werden, der in das Visa-Netzwerk integriert ist, und die Kunden können ihre Karte an Millionen von Orten auf der ganzen Welt einsetzen, Zahlungen per Kontaktlos-, Chip- und PIN-Technologie vornehmen und gleichzeitig Bargeld an unterstützten Geldautomaten abheben.

Coinbase virtuelle Karte zum bezahlen

Coinbase virtuelle Karte zum bezahlen

Die Visa-Debitkarte ist mit dem Kryptokontoguthaben der Kunden auf Coinbase verknüpft, so dass sie direkten Zugriff auf die Ausgaben in verschiedenen Kryptowährungen haben. Bei Verwendung der Karte wandelt Coinbase das Krypto sofort in Fiat-Währung, derzeit GBP, um, die dann zum Abschluss eines Kaufs verwendet wird.

Die Coinbase Card ist die erste Debitkarte, die direkt mit einem führenden Kryptowährungsumtausch in Großbritannien und der EU verbunden ist. Die Karteneinrichtung ist derzeit in Großbritannien verfügbar, Unterstützung für andere europäische Länder ist in den kommenden Monaten geplant.

Coinbase Erfahrungen: Die Gebühren und Ausgabenlimits

  • Gebühr für die Ausgabe von Plastikkarten: 4,95€
  • Gebühr für inländische Bargeldabhebungen (gilt sowohl für Abhebungen am Geldautomaten als auch für “OTC”-Abhebungen am Schalter): Bis zu 200€ pro Monat: Kostenlos
  • Jeder Betrag über 200€ pro Monat: 1,00% des Wertes der Abhebung am Geldautomaten (pro Transaktion)
  • Internationale Bargeldabhebungsgebühr (gilt sowohl für Abhebungen am Geldautomaten als auch für “OTC”-Abhebungen am Schalter): Bis zu 200€ oder den entsprechenden Währungsbetrag pro Monat: Kostenlos
  • Jeder Betrag über 200€ oder den entsprechenden Währungsbetrag pro Monat: 2,00% des Wertes der Abhebung am Geldautomaten (pro Transaktion)
  • Gebühr für inländische Kauftransaktionen: Kostenlos
  • Gebühr für Kauftransaktionen innerhalb des EWR: 0,20% des Wertes der POS-Transaktion
  • Gebühr für internationale Kauftransaktionen: 3,00% des Wertes der POS-Transaktion (pro Transaktion)
  • Gebühr für das Ersetzen einer Karte: 4,95€ (pro ausgestellte Karte)
  • Bearbeitungsgebühr für Rückbuchungen: 20,00€
  • Krypto-Löschungsgebühren: 2,49% der Transaktion

Derzeit müssen Coinbase Card-Nutzer zusätzlich zum monatlichen Kauflimit von 20.000€ und dem jährlichen Kauflimit von 50.000€ das tägliche Ausgabelimit von 10.000€ einhalten.

Es gibt auch ein tägliches Abhebungslimit von 500€ am Geldautomaten, und Kunden können sich an cardsupport@coinbase.com wenden, um ihr tägliches Ausgabelimit zu ändern.

Eine vollständige Liste der Gebühren und Limits ist in der Karteninhabervereinbarung enthalten, die in der Coinbase Card App Setting zu finden ist.

Die Coinbase Card App ermöglicht es Kunden, von unterwegs auf ihre Konten zuzugreifen und auszuwählen, welche ihrer Krypto-Geldbörsen sie zur Finanzierung ihrer Kartenausgaben verwenden möchten.

Die App bietet auch Sofortquittungen, Transaktionszusammenfassungen und Ausgabenkategorien, wobei sowohl i0S- als auch Android-Versionen verfügbar sind und die App in den App-Stores von Apple und Google Play heruntergeladen werden kann.

Um die Einführung ihrer Krypto-Debitkarte zu feiern, erlässt Coinbase den ersten 1.000 Personen, die sich für die Warteliste anmelden, die Kartenausgabegebühr von 4,95€.

Die Kunden können die iOS- und Android-App herunterladen und ihr Coinbase-Konto verlinken. Nach der Verlinkung sind alle Krypto-Guthaben bei Coinbase sofort verfügbar, um sie über die virtuelle Karte auszugeben, wobei die Coinbase-Karte später per Post verschickt wird. Aus meinen Coinbase Erfahrungen kann ich aber sagen, dass die Gebühren insgesamt akzeptabel sind.

Das Fazit zu meinen Coinbase Erfahrungen:

Obwohl es nicht perfekt ist, bietet Coinbase Kunden (und insbesondere Neueinsteigern in die Kryptowährung) einen praktischen und einfach zu bedienenden Service für den Kauf und Verkauf von Kryptowährung.

Wie bei jedem Online-Tausch wird jedoch trotz der oben genannten Sicherheitsstufen immer empfohlen, jede über Coinbase gekaufte Kryptowährung in das persönliche Wallet zu transferieren, damit Sie vollen Zugriff auf den privaten Schlüssel zu Ihrer Kryptowährung haben.

Alles in allem ist es eine gute Einführung in die Welt der Kryptowährung und ermöglicht es Benutzern, sich in die Welt der Kryptowährung zu vertiefen, ohne dass man das Gefühl hat, es sei eine fremde, neue Welt. Bisher konnte ich nur gute Coinbase Erfahrungen sammeln und kann diese Trading Plattform auch weiter empfehlen.

Wir haben diesen Überblick im Jahr 2020 aktualisiert, um alle neuen Optionen und Funktionen abzudecken, die Coinbase eingeführt hat.

Sie werden immer weiter ausgebaut und sind nach wie vor der sicherste und einfachste Weg für Neuankömmlinge, um in die Kryptowährung einzusteigen. Sie haben sich ihre Führungsposition in diesem Bereich zu Recht verdient.

Meine Bewertung: 4.4 out of 5 stars (4,4 / 5)

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.