Krypto CFDs

Krypto CFD’s – Bitcoin & co. handeln [Erklärung + Tutorial]

In den letzten Jahren haben Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. erheblich an Bedeutung gewonnen. Privatleute sehen in ihnen eine echte Alternative zu den herkömmlichen Währungen, Trader schätzen die mit der hohen Volatilität verbundenen Chancen. Gleichwohl ist bei Weitem nicht Jedem bekannt, was Kryptowährungen überhaupt sind und wie sie gehandelt werden können. 

Der nachfolgende Beitrag stellt Ihnen den Handel von Bitcoin und anderen Kryptowährungen per Differenzkontrakt vor und erklärt die Vorteile ebenso wie die nachteiligen Aspekte.

Krypto CFDs handeln Screenshot

Was ist unter dem Begriff Kryptowährung zu verstehen?

Kryptowährung per Definition

Wir wissen, dass nur wenige Leute diese Frage in vollem Umfang und verständlich beantworten können und wollen mit den folgenden Abschnitten Licht ins Dunkle bringen. Die Medien berichten zwar regelmäßig über Bitcoin & Co., ohne allerdings auf die grundlegende Bedeutung und Funktionalität der Kryptowährungen einzugehen. 

Diese Internet-Währungen unterscheiden sich von herkömmlichen Währungen wie Euro, Dollar etc. in wesentlichen Punkten:

  • Die Beeinflussung der Wertentwicklung durch einzelne Parteien ist wesentlich schwerer, weil Kryptowährungen weder Behörden noch sonstigen Organisationen unterstehen.
  • Dank der dezentralen Verwaltung offerieren Bitcoin & Co ein großes Ausmaß an Sicherheit und Privatsphäre.
  • In der Praxis kann jeder Internet-Nutzer Kryptowährungen kaufen respektive damit handeln.
  • Sie können über Kryptowährungen anderen Menschen Geldwerte zukommen lassen und zahlen dafür vergleichsweise niedrige Gebühren.
  • Der wichtigste Unterschied ist jedoch, dass es sich bei Bitcoin & Co um Zahlungsmittel handelt, die unter Kontrolle der Allgemeinheit stehen.

Diese Vorteile sind zwar unübersehbar, aber für viele Verbraucher nicht wirklich relevant. Schließlich können Online-Käufe auch mit traditionellen Währungen wie dem Euro erledigt werden. Euro, Dollar und Co sind sogenanntes Fiat-Geld ohne Eigenwert – Kryptowährungen ebenfalls. Die Werte von Dollar, Euro und Bitcoin werden ausschließlich über Angebot und Nachfrage bestimmt

Diese Mechanismen halten die Kurse aller Währungen in Bewegung. Nachfrage entsteht bei Kryptowährungen nicht nur durch die Verwendung als Zahlungsmittel, sondern auch durch den kurzfristigen bis langfristigen Einsatz als Finanzprodukt. 

Internetwährungen auf einen Blick
Bekannte Internetwährungen auf einen Blick

Die Funktionsweise einer Kryptowährung

Sollten Sie die Funktionsweise von Bitcoin & Co nicht im Detail kennen, ist es nicht ratsam, damit zu handeln. Allen Kryptowährungen liegt eine Technologie namens Blockchain zugrunde, deren Bedeutung Sie in den nächsten Momenten verinnerlichen werden. 

Wie Bitcoin und Blockchain funktionieren, erklären wir Ihnen mit möglichst leicht verständlichem Ansatz. Wir halten angesichts der Komplexität dieses Themas die simple Erklärung für sinnvoller als schwer verdauliche Fachreferate:

  • Stellen Sie sich bitte die Blockchain als eine endlose Liste mit zahllosen Einträgen vor. Jede Transaktion mit Kryptowährungen von einem Konto zu einem anderen, ist in dieser Liste gespeichert.
  • Angenommen, Sie schicken einem Freund einen bestimmten Betrag in Bitcoin, erweitert diese Transaktion die öffentlich einsehbare Liste um einen weiteren Eintrag mit allen notwendigen Daten.
  • Ihre Identität und die des Empfängers bleiben jedoch geschützt. Anstelle von Namen kommen Kontonummern mit langen Zeichenfolgen zum Einsatz.

Kryptowährungen bieten hohe Sicherheit

Die Blockchain Liste ist überall auf der Welt präsent und wird bei jeder Transaktion erweitert. Eine Manipulation ist ausgeschlossen, weil sie global und zeitgleich erfolgen müsste. Deshalb gelten Kryptowährungen nach menschlichem Ermessen als sicher.  

Ein weiterer Fakt ist die Kontrolle durch die Allgemeinheit, deren kritischer Prüfung jede einzelne Transaktion unterliegt. Anders ausgedrückt: Die Sicherheit von Bitcoin & Co basiert auf dem gesunden Misstrauen aller Marktteilnehmer.

Block Chain

Wallet und Kryptowährung

Beide Begriffe sind für Nutzer von Bitcoin & Co eng miteinander verbunden. Wallet ist die englische Bezeichnung für Geldbörse. Indes handelt es sich hierbei keineswegs um einen Geldbeutel im klassischen Sinn.

Ein Wallet besteht nicht aus Stoff oder Leder, es ist viel mehr als die Kombination aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel zu verstehen. Der öffentliche Schlüssel kommt einer Adresse oder Kontonummer gleich, während der private Schlüssel unter anderem Wallet Auszahlungen autorisiert. 

Blockchain und Wallet

Wie bereits bekannt, sammelt und speichert die Blockchain alle Transaktionen. Sie kann aber auch alle Käufe und Verkäufe anzeigen, an denen eine bestimmte Wallet-Adresse beteiligt war. Die bereinigte Summe aller Transaktionen repräsentiert die Menge an Bitcoins etc, welche die Blockchain respektive das System einem Konto zuweist. Natürlich sind bei Kryptowährungen kleinere Unterschiede zu verzeichnen, gleichwohl beruhen sie alle auf der Funktionsweise der Blockchain. Sie wissen jetzt in groben Zügen, was eine Kryptowährung ist. Ist Ihnen auch bekannt, dass es mittlerweile davon Tausende von Varianten gibt? Allgemein wird den Internet-Währungen enorme Wertentwicklung unterstellt. Dies gilt sicher für einige wie Bitcoin, aber bei Weitem nicht für alle.

Wie finden Sie die besten Kryptowährungen per CFD?

Wer auf der Suche nach der lukrativsten Kryptowährung ist, kommt am Bitcoin nicht vorbei. Die Betreiber vieler Internetseiten setzen sich mit dem Thema Bitcoin & Co auseinander und ermöglichen, die besten Coins zu vergleichen.

Webseiten erleichtern Ihnen den Vergleich, der Handel mit Kryptos wird hingegen von darauf spezialisierten Brokern ermöglicht. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Krypto Brokers ist die Handelsplattform, auf welche wir im nächsten Abschnitt näher eingehen.

Passende Broker auf einen Blick:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
35+ Kryptowährungen
# Einfache Plattform
# Große Auswahl
# Social Trading
# PayPal
# Krypto Wallet
Live-Konto ab 50€
(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)
2. Libertex
CySEC
250+ Assets per CFD
# Nutzerfreundlich
# Hebel bis 1:30
# Große Auswahl
# Deutscher Support
# PayPal
Live-Konto ab 100€
83% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.
3. Markets.com
CySEC, FCA, ASIC, FSCA
25+ Kryptowährungen
# Beste Plattform
# Analysen, Signale
# Deutscher Service
# Hohe Sicherheit
Live-Konto ab 250€
(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Handelsplattform für Kryptowährungen – gibt es so etwas?

Eine Plattform für Bitcoin & Co ist mit einem entsprechenden Markt vergleichbar, welcher Ihnen ermöglicht, in Ihrem Besitz befindliche Coins zu veräußern, gegen andere Zahlungsmittel einzutauschen und Neue zu erwerben.

Die attraktiven Internet-Währungen sind transparent mit den neuesten Preisen gelistet. Eine Krypto Handelsplattform ermöglicht Ihnen als Dreh- und Angelpunkt, Transaktionen vorzunehmen und Gewinne zu erwirtschaften.

Welche ist die beste Plattform für den Handel mit Bitcoin & Co?

Natürlich gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Plattformen für den Handel mit Kryptowährungen. Es ist uns nicht möglich, eine Handelsplattform für jeden potenziellen Marktteilnehmer zu empfehlen, weil jeder Händler unterschiedliche Schwerpunkte bei der Auswahl berücksichtigt. Gleichwohl raten wir zu einem gründlichen Vergleich unter Berücksichtigung dieser Kriterien:

  • Übersichtliche Informationen seitens Kursen und Kosten
  • Einfach nachvollziehbare Modalitäten bei Ein- und Auszahlungen
  • Attraktive Funktionen in bedarfsgerechtem Umfang
  • Die Plattform ist mit einem kundenfreundlichen Support verknüpft
  • Der offerierende Broker bietet mit seiner Regulierung zeitgemäße Sicherheit

Sie können über diese Kriterien hinaus weitere Schwerpunkte für die Auswahl einbringen. Auf die oben genannten Punkte sollten Sie jedoch besonderen Wert legen, daher folgt jetzt die detaillierte Erklärung.

Beispiel zu Verfügung stehender Krypto CFDs auf der Handelsplattform von Markets.com

Plattform informiert übersichtlich zu Kursen und Kosten

In der Regel wird Punkt 1 von den meisten Handelsplattformen erfüllt. Alle für den Handel wichtigen Aspekte müssen ohne langes Suchen erkennbar sein respektive gefunden werden. Achten Sie darauf, dass diese Anforderungen von der Plattform erfüllt werden:

  • Jede Kryptowährung wird mitsamt allen relevanten Informationen transparent dargestellt
  • Kosten für jede Transaktion und eventuell für die Kontoführung müssen im Vorfeld des Handels ersichtlich sein

Achten Sie auf die Zahlungsmodalitäten

Beim Erwerb von Kryptowährungen ist im Vorfeld einer Transaktion wichtig, auf welchem Weg Sie Gelder einzahlen können. Bislang ist die Auswahl noch vergleichsweise bescheiden und auf Kreditkarte, Banküberweisung oder PayPal beschränkt. Zudem müssen diese Punkte berücksichtigt werden:

  • Nicht jede Handelsplattform offeriert alle 3 Zahlungsmöglichkeiten
  • Die Kreditkarte eignet sich nicht für Auszahlungen, es sei denn, sie verfügt über ein separates Kartenkonto
  • In der EU regulierte Broker dürfen nicht auf ausschließliche Kreditkartenkonten auszahlen, weil diese nicht als Bankverbindung eingestuft sind
  • PayPal ist in vielen Ländern Asiens nur in eingeschränkter Form verfügbar und könnte daher für Auszahlungen ungeeignet sein. Bitte bei Bedarf überprüfen

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Möglichst viele nützliche Funktionen

Achten Sie bei der Wahl Ihrer Handelsplattform auf aus Ihrer Sicht sinnvolle Funktionen. Auch hierbei müssen die Impulse von Ihnen kommen und dürfen keine, auf Werbung oder Empfehlung aufgebaute Wünsche sein. Beispielhaft dargestellte Funktionen:

  • Variable Kursanzeige: Sie wählen zwischen Linien-, Balken- und Kerzen-Kursanzeige auf dem Chart.
  • Möglichkeiten für soziales Trading: kann für einige Leute ein wichtiges Auswahlkriterium sein
  • Mobiler Handel unterwegs: viele Handelsplattformen sind per App von mobilen Endgeräten erreichbar

Kundendienst jederzeit in deutscher Sprache nutzbar

Generell funktionieren die Geschäfte über eine Plattform für Kryptowährungen reibungslos. Sollte es doch einmal zu Problemen oder Fragen kommen, muss der Support weiterhelfen können. Meist resultieren Schwierigkeiten aus technischen Störungen und um diese zu beheben, muss der Kundendienst technikaffin und schnell erreichbar sein.

Sicherheit durch Regulierung

Der gewählte Broker muss eine erstklassige Regulierung aufweisen. Den damit verbundenen Anforderungen entsprechen heutzutage nicht nur Brokerage-Anbieter aus der Eurozone. Vielmehr sind die international regulierten Broker ebenso sicher und verantwortungsbewusst. Sie verwenden neueste Verschlüsselungstechniken für die Datenübertragung und bieten ausschließlich international zertifizierte Handelsplattformen an.

Merke!

Hochwertige Handelsplattformen sind gegen Angriffe von Unbefugten gesichert und schützen die Coins der Nutzer in jeder erdenklichen Weise.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Die richtige Plattform gefunden – und wie geht es weiter?

Sie haben unsere Kriterien und Ihre eigenen Präferenzen bei der Suche nach einer Handelsplattform genutzt und sind fündig geworden. Ihre Handelsplattform ist Ihnen bereits vertraut und Sie denken an die ersten Transaktionen. Wie fahren Sie fort?

  • Stecken Sie Ihr ganzes Geld in den vergleichsweise teuren Bitcoin oder investieren Sie es in den aktuell preiswerten Ripple?
  • Was Sie mit Ihrem Geld machen, ist natürlich allein Ihre Sache. Wir möchten Ihnen dennoch zu bedachter Vorgehensweise raten
  • Gerade als Anfänger sollten Sie mit kleinen Einsätzen möglichst viele Erfahrungen mit allen Kryptowährungen sammeln

Uns ist bewusst, dass diese Empfehlung vom Rat für traditionelles Forex Trading abweicht – und zwar aus folgendem Grund:

  • Bitcoin & Co sind für die meisten Akteure absolutes Neuland und, wie bereit erlebt, für Überraschungen gut
  • Es gibt keine zuverlässigen Prognosen und der Markt ist volatiler als bei herkömmlichen Währungen.

Zu viele unbekannte Risiken ermahnen zur Diversifikation, also zum Streuen des Kapitals auf verschiedene Töpfe.

Ein Wallet benötigen Sie bei Krypto CFDs nicht.
Ein Wallet benötigen Sie bei Krypto CFDs nicht.

Mining statt Trading?

Bitcoin & Co können von begabten Leuten selbst erschaffen werden. Der Vorgang heißt im Englischen Mining und auf Deutsch schürfen. Beides hat nichts mit der Arbeit in einer unterirdischen Mine zu tun, sondern um das Lösen von komplexen mathematischen Aufgaben. Ziel ist das Finden neuer Blockchain- Blocks. Der Finder wird mit neuen Coins in bestimmter Menge belohnt und kann diese in Umlauf bringen.

Immer wieder neue Blocks garantieren das Fortbestehen des gesamten Netzwerks. Bevor Sie jetzt an eine Karriere als Miner denken, ein Blick auf die Realität:

  • Das sogenannte Schürfen haben mittlerweile große Unternehmen mit modernster Technik übernommen. Privatleute sind, wie in vielen anderen Bereichen, mehr oder weniger unsanft aus dem Geschäft gedrängt worden. 

Ihnen bleibt aber der Handel mit Kryptowährungen in verschiedenen Varianten. Neben dem oben beschriebenen Weg gibt es noch den über Derivate wie beispielsweise Differenzkontrakte oder abgekürzt CFDs. Bevor wir beides miteinander verbinden, folgt zunächst eine detaillierte Erklärung.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

CFD Definition & Erklärung

Viele Assets können heutzutage traditionell und per CFD gehandelt werden. Gerade Anfänger wissen jedoch nur unzureichend, den Begriff zu deuten, und gehen daher von falschen Erwartungen aus. Was hinter der Abkürzung CFD steckt, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. Wie Sie vermutlich wissen, werden wichtige Begriffe im Trading meist in englischer Sprache ausgeführt. So steht CFD beispielsweise für Contract for Difference oder ins Deutsche übersetzt für Differenzkontrakt.

Der wesentliche Aspekt eines Differenzkontrakts ist, dass damit Wetten auf Kursveränderungen von sogenannten Basiswerten möglich sind. Mit CFDs werden aber keine Basiswerte erworben, sondern sie dienen ausschließlich zur Spekulation auf steigende Notierungen oder fallende Kurse.

  • Anders ausgedrückt: CDFs sind ausschließlich verbriefte Rechte auf Kursveränderungen von Basiswerten
  • Beim Erwerb von Bitcoin & Co kommen die gekauften Kryptowährungen in Ihr Wallet und können als Zahlungsmittel dienen
  • Kaufen Sie hingegen ein Bitcoin CFD, partizipieren Sie lediglich an der Wertentwicklung zwischen Kaufpreis und Verkaufspreis. 

Bitcoin CFD – was ist das?

Kryptowährungen wie Bitcoin & Co wurden bereits ausführlich erklärt. Nachfolgend widmen wir uns der Frage: Was ist unter dem Begriff CFD zu verstehen, und wie wird daraus ein Bitcoin CFD?

Warum sind Differenzkontrakte für Trader attraktiv?

Sie wissen bis jetzt, dass Ihre Position beim direkten Erwerb einer Kryptowährung eine andere ist als beim Handel derselben über CFD. Ihr Anrecht ist beim CFD Handel auf die Wertentwicklung beschränkt. Des Weiteren sind CFDs Produkte, die nicht an der Börse, sondern direkt zwischen Käufer und Verkäufer OTC gehandelt werden. Die Abkürzung OTC steht für die englischen Wörter over the Counter, welche ins Deutsche mit über die Ladentheke übersetzt werden können. Genauer gesagt findet der Handel über CFD Broker statt.

Daraus allein ergibt sich für Händler noch kein attraktives Produkt, worin also besteht der Vorteil des CFD Handels? Attraktivität erhalten Differenzkontrakte durch die Möglichkeit des gehebelten Handels. Je nach Basiswert und Regulierung des Brokers sind Hebel bis zu 1:100 für Kryptowährungen verfügbar.

Doch Vorsicht: Broker mit Hauptsitz in einem Land der Eurozone sind hinsichtlich der Hebel bei Bitcoin & Co auf 1:30 beschränkt. Anfänger müssen bei manchen Krypto CFDs mit wesentlich geringerer Leverage zurechtkommen. Ihnen stehen Hebel von 1:2, 1:5, 1:10 und 1:20 in Option.

Die Idee der Hebel-Beschränkung kam nicht von den Brokern in Euroland, sondern von der EU Aufsicht ESMA. Diese glaubt, Trader vor sich selbst schützen zu müssen, ohne allerdings die Gefahr zu beseitigen. Gleichwohl sind viele Broker mit internationaler Regulierung im Segment Differenzkontrakte aktiv, sodass Anfängern die Suche nach einem geeigneten Anbieter nicht sonderlich schwerfällt.

Wie wirkt der Hebel?

  • Angenommen, Sie möchten für 100 Euro einen Differenzkontrakt auf Bitcoins kaufen und nutzen den Anfänger-Hebel von 1:2
  • Ihr Handelsvolumen hat sich dadurch auf 200 Euro verdoppelt, Ihre Investition von 100 Euro dient als Sicherheitsleistung
  • Steigt der Kurs um 10 %, wäre ohne Hebel ein Gewinn von 10 Euro erzielt. Dank des Hebels werden Ihnen aber 20 Euro gutgeschrieben
  • Natürlich gibt es an den Finanzmärkten nichts umsonst. Hohe Gewinne sind stets mit größeren Risiken behaftet.
  • Fällt der Kurs nämlich um 10 %, verdoppelt der Hebel Ihre Einbuße auf 20 Euro oder 20 %

Mehr als die Sicherheitsleistung können Sie beim CFD Trading mit einem Broker aus der Eurozone allerdings nie verlieren. Sobald die Margin aufgebraucht ist, hat der Handel ein Ende.

Welche Vor- und Nachteile sind mit CFD Trading verbunden?

Differenzkontrakte sind für die verschiedensten Basiswerte verfügbar und unterliegen nicht den allgemeinen Börsenzeiten. Sie können, vom Broker abhängig, rund um die Uhr, über Nacht und an Wochenenden gehandelt werden. Das Trading über Nacht und an Wochenenden ist allerdings mit zusätzlichen Gebühren verbunden, den sogenannten Swaps. Da die Anforderungen der Regulierer mittlerweile weitestgehend identisch sind, können CFDs bei allen Brokerage-Anbietern mit globalem Geschäftsfeld gehandelt werden. Broker in der Eurozone sind zwar zum Schutz des Kapitals durch Einlagensicherung verpflichtet, diese greift aber nur bei der sehr unwahrscheinlichen Broker-Insolvenz.

Broker mit internationaler Regulierung decken diese minimalen Risiken durch die Mitgliedschaft in Versicherungsfonds ab, welche das Kapital der Trader ebenso umfasst wie aktuell offene Positionen. Ein weiterer Vorteil des CFD Tradings ist, dass bei steigenden Kursen ebenso wie bei fallenden Notierungen Gewinne erzielt werden können. Beim klassischen Direkthandel müssen die Eigner von Kryptowährungen bei fallenden Kursen entweder mit Verlust verkaufen oder ihre Positionen halten.

Wer sich mit Bitcoin & Co auseinandersetzt, trifft früher oder später auf das Wort HODL, welches von Insidern als „Hold On for Dear Life“ interpretiert wird. Ins Deutsche übersetzt bedeutet dies sinngemäß: Halte Deine Coins, auch wenn Dein Leben davon abhängt. 

Mein Tipp: Investieren Sie sofort in Kryptos bei Etoro

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Kryptowährungen direkt kaufen und verkaufen
  • Über 3.000 verschiedene Märkte
  • Nur 50€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Kopieren Sie bereits erfolgreiche Trader (Social Trading)
  • Deutscher Service & hohe Sicherheit
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(67% der Privatanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel bei diesem Anbieter Geld. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.)

Für Leute, die Kryptowährungen mittels Differenzkontrakten traden, gilt diese Ansicht nicht, denn:

  • Sie können fallende und steigende Märkte für die Generierung von Profiten nutzen.
  • Die einzige zu treffende Entscheidung ist die Wahl zwischen Long- oder Short-Positionen.  

Wie bereits erwähnt, verbriefen Bitcoin CFDs kein Recht auf den physischen Besitz dieser Kryptowährung, sondern lediglich das Anrecht auf die Kursentwicklung. Daraus entsteht ein oft übersehener Vorteil: Sie brauchen sich nicht um die Aufbewahrung von Bitcoin & Co kümmern und kein Wallet installieren. Zudem können Hacker nur als Underlying dienende Bitcoins nicht stehlen.

Sie sehen also, dass das Trading von Bitcoin & Co mit Differenzkontrakten voller Vorteile ist. Nun kommen wir zu einem vermeintlichen Nachteil, der allerdings nicht nur nachteilig gesehen werden muss.

CFD Kryptos handeln

Der Hebel beim Handel mit Kryptowährungen

Dieser Hebel wird von Experten aus der Eurozone unisono als sehr riskant eingestuft und für Anfänger ungeeignet. Wir hingegen teilen diese Ansicht nicht und meinen, dass jegliche Gefahr durch Erkennen und sinnvolle Maßnahmen minimiert werden kann.  Richtig ist, dass Kryptowährungen oft volatil gehandelt werden. Ebenso unbestritten ist auch, dass Volatilität und hohe Hebel die Risiken von Neulingen steigern. Allerdings sind mit Risiken an den Finanzmärkten stets Chancen verbunden, welche sich niemand entgehen lassen sollte. 

Die Kritiker der hohen Hebel vermeiden oft das Erwähnen der Tatsache, dass eine Verlustbegrenzung unverzichtbar ist und Einbußen auf ein Minimum reduziert. Dazu ein Beispiel:

  • Angenommen, Sie kaufen einen Differenzkontrakt mit Long-Position auf den Basiswert Bitcoin im Wert von 100 Euro
  • Sie sind bei einem international regulierten Broker engagiert und wählen den 50er Hebel
  • Ihr Handelsvolumen beträgt 100 mal 50 gleich 5.000 Euro
  • Fällt der CFD nun um 2 Prozent, ist die Margin von 100 Euro aufgebraucht und Sie müssen aussteigen
  • Begrenzen Sie den Verlust jedoch auf 20 Euro per Stop-Loss, können Sie im Ernstfall nie mehr verlieren

Der hohe Hebel wirkt demnach nur verheerend bei unterlassener Verlustbegrenzung – und er hat einen weiteren Effekt.

Hohe Hebel veranlassen zu sorgfältigem Trading

In der Regel geht einer Positions-Eröffnung mit hohem Hebel eine gründliche Analyse des betreffenden Marktes voraus. Sie möchten Bitcoin & Co mittels Differenzkontrakten traden? Dann verinnerlichen Sie die Wertentwicklung der Vergangenheit, das aktuelle Marktsentiment und Fakten, die für einen gewissen Trend innerhalb des favorisierten Zeitraums sprechen

Negative Prognosen und Analysen sprechen nicht für eine nachteilige Entwicklung, denn Sie profitieren bei CFDs auf Kryptowährungen von steigenden Notierungen und fallenden Kursen. Wichtig ist lediglich, dass Sie den aktuellen Trend erkennen und dementsprechend eine Position eröffnen. Diese Vorarbeit wird angesichts höherer Risiken meist mit größerer Sorgfalt durchgeführt. Erfahrene CFD Trader fragen sich nicht, welche Aspekte für eine Positions-Eröffnung sprechen. Vielmehr wird gründlich nach Kriterien gesucht, die einen Einstieg verbieten.

In jedem Fall sollte der CFD Trade mit Bitcoin & Co zunächst im Demoaccount mit virtuellem Geld geübt werden. Probieren Sie den CFD Handel mit Kryptowährungen in unterschiedlichen Zeitintervallen. Sie werden wahrscheinlich selbst feststellen, dass  kurze Zeiträume mehr Chancen und geringere Risiken in Option stellen. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass Trends in kurzen Zeitintervallen leichter prognostiziert werden können. Die Fehlerquote sinkt und die Chancen auf Gewinn steigen. In diesem Umfeld können hohe Hebel sicherer eingesetzt werden als mit Positionen, die mehrere Stunden oder Tage laufen sollen.

Das Demokonto stellt Ihnen ein Broker mit Spezialgebiet CFD Trading in Option, dessen Leistungsspektrum wir die nächsten Abschnitte dieses Beitrags widmen.

Ein Demoaccount bietet sich für strategisches Trading im Krypto CFD Handel an. Handelsstrategien können risikofrei getestet werden.
Ein Demoaccount bietet sich für strategisches Trading im Krypto CFD Handel an. Handelsstrategien können risikofrei getestet werden.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Was macht ein CFD Broker?

Die Antwort auf diese Frage beantwortet eine andere, häufig gestellte Frage: Wo kann ich Bitcoin CFDs erwerben? Der CFD Broker stellt die Verbindung zwischen Ihnen und dem betreffenden Finanzmarkt her und handelt niemals auf eigene Rechnung. In Ihrem Auftrag erwirbt der Brokerage-Anbieter Differenzkontrakte auf Kryptowährungen wie Bitcoin & Co.

Ein Broker ist jedoch nicht nur für Ihre Transaktionen zuständig, sondern er stellt Ihnen seine Handelsplattform mit Indikatoren, Werkzeugen für die technische Analyse und dergleichen mehr zur Verfügung. Eine direkte Beratung hinsichtlich der Differenzkontrakte können Sie zwar von einem Broker eher selten erwarten. Dafür aber umfangreiches Lehrmaterial, Webinare und Videos in seiner Akademie für Weiterbildung.

Einige CFD Broker offerieren darüber hinausgehende Leistungen wie beispielsweise das Social Trading, bei welchem Anfänger von den Erfahrungen der Fortgeschrittenen profitieren können. Soziales Trading ermöglicht den Austausch zwischen den Tradern und das Kopieren von Positionen der erfahrenen Akteure. 

So finden Sie den idealen CFD Broker

Überlegen Sie sich im Vorfeld der Auswahl genau, was der CFD Handel mit Kryptowährungen bringen soll. Möchten Sie mit mehreren Kryptowährungen oder ausschließlich mit Bitcoin CFDs traden? Sollen Kryptowährungen auch direkt gehandelt werden oder bleibt es beim CFD Trading? Benötigen Sie die Hilfe durch Ihren Broker zur Weiterbildung, worin bestehen aktuelle Wissens-Schwachstellen?

Mithilfe dieser Angaben können Sie einen Broker suchen, der Ihren Anforderungen entgegenkommt. Natürlich spielen die handelbaren Werte bei der Brokerwahl eine entscheidende Rolle. Fakt ist, dass nicht jeder Brokerage-Anbieter den CFD Handel mit Kryptowährungen in Option stellt. Einige Broker ermöglichen zwar das CFD Trading mit Bitcoin & Co aber nicht den Handel mit weniger bekannten Kryptos. Die Handelskonditionen sind ein weiteres Kriterium bei der Brokerwahl. Achten Sie in diesem Kontext nicht nur auf die verschiedenen Spreads, sondern auch auf eventuell anfallende Zusatzkosten. Diese können unter anderem hierbei entstehen:

  • Versorgung mit Kursdaten in Echtzeit.
  • Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.

Das Demokonto sollte vom CFD Broker kostenfrei und unverbindlich angeboten werden. Der Demoaccount ähnelt seitens Funktionsweise und Ausstattung im Idealfall einem Live-Konto. Einzahlungen auf das Handelskonto sollten auf verschiedenen Wegen möglich sein. Bedenken Sie bitte, dass der erste Weg der Einzahlung das Konto für die künftigen Auszahlungen verifiziert. Daher Abstand halten von der vermeintlich bequemen Ersteinzahlung per Kreditkarte, weil auf diese keine Auszahlung möglich ist.

Betreutes CFD Trading kann für Anfänger ein Grund für die Registrierung beim offerierenden Anbieter sein. Hierbei gibt es allerdings zu bedenken, dass die Betreuung daran hindert, eigene Erfahrungen zu sammeln. Diese sind jedoch für eigenständiges Trading mit Erfolg zwingend notwendig.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Strategien für den Handel mit Krypto CFDs finden 

Jeder Marktteilnehmer sollte sein Trading auf einer Strategie aufbauen. Diese Regel gilt für alle Finanzprodukte und natürlich auch für Kryptowährungen. Ohne Marktkenntnisse und gründliche Chartanalyse den Handel beginnen, geht nur rein zufällig und bei Weitem nicht immer gut. Insbesondere der volatile Handel bei Bitcoin & Co zwingt zur Wahl des richtigen Zeitpunkts für den Einstieg.

Anfänger und Fortgeschrittene müssen auf der Grundlage des aktuellen Marktgeschehens sinnvolle Ein- und Ausstiegsmomente für ihren Handel finden. Spezielle Krypto Trading Strategien verleihen Ihrem Handel mehr Effizienz und optimale Ergebnisse. Wir können Ihnen an dieser Stelle nicht mit der perfekten Handelsstrategie für Bitcoin & Co dienen, weil es diese nicht gibt. Jeder Akteur muss vielmehr mögliche Strategien ausprobieren und nachfolgend genannte Faktoren einbeziehen:

  • Anlageziel
  • Handelsvolumen respektive Positions-Größe
  • Bisherige Erfahrungen im Trading mit Kryptowährungen

Keine Trading Strategie kann in jeder Marktphase zum Erfolg führen. Wer beispielsweise dem aktuellen Trend folgt, kommt bei horizontalem Kursverlauf nur wenig oder überhaupt nicht weiter. Die Entscheidung für eine Strategie erfordert eine klare Ausgangssituation. Anders formuliert: Sie müssen wissen, wann die Anwendung einer bestimmten Strategie sinnvoll ist.

Einfach und effektiv vorgehen

Gerade Anfänger sollten einfach verständliche und leicht durchführbare Strategien bevorzugen. Wichtig ist zudem, ehrlich den Umfang des eigenen Engagements und die vorhandenen Fähigkeiten zu bewerten. Möchten Sie an jeder Session aktiv teilnehmen, als Berufstätiger in der Freizeit handeln oder nur einmal im Monat relevante Handelsentscheidungen treffen? Ihre Angaben dienen zur Klassifizierung als Day-Trader, Swing-Trader oder langfristig orientierter Marktteilnehmer.

Als Day-Trader können Sie mittels Scalping-Techniken kleinste Kursbewegungen in beide Richtungen zu Ihrem Vorteil nutzen. Kryptowährungen werden meist volatil gehandelt und bieten täglich zahllose Chancen. Alternativ konzentrieren Sie sich auf die Nutzung größerer Trends und suchen den Einstieg an Trendumkehrpunkten. Klassisches Day-Trading ist weniger aufregend als Scalping, aber auch riskanter, da die Kursentwicklung über Stunden hinweg prognostiziert werden muss.

Swing-Trader orientieren sich am übergeordneten Trend und lassen Korrekturen bewusst aus. Sie reiten eine Welle von Anfang bis Ende und lassen ihre Positionen meist eine ganze Woche offen. Für Swing-Trader sind Kenntnisse in den Elliott Wave Strategien von Vorteil. Teilnehmer am Swing-Trading benötigen Broker, die das Offenhalten der Positionen über Nacht ermöglichen. Zudem müssen Positionen mit großzügig bemessenen Verlustbegrenzungen abgesichert werden.

Langfristig orientierte Marktteilnehmer steigen bei historischen Tiefs oder Hochs ein und lassen ihre Positionen mehrer Wochen oder Monate laufen. Sie haben die wenigste Arbeit mit dem Trading, gehen aber weitaus größere Risiken ein als Day-Trader. Wer die rasante Kursentwicklung des Bitcoin kennt, weiß um die Chancen des Langzeit-Tradings bei Kryptowährungen. 

Das Demokonto zur Entscheidungsfindung nutzen

Sie kennen nun die möglichen Vorgehensweisen beim Handel mit Bitcoin & Co. Jetzt müssen Sie herausfinden, welche Strategie Ihnen liegt und dienlich sein kann. Die einfachste Art zur Ermittlung ist das praktische Ausprobieren im kostenfreien Demoaccount mit virtuellem Geld. Im Demokonto gemachte Fehler sind frei von wirtschaftlichen Konsequenzen und für die Entwicklung zum erfahrenen Trader unerlässlich. Probieren Sie einfach bewährte Scalping-Techniken oder klassische Vorgehensweisen im Day-Trading aus und machen Sie gleichzeitig Erfahrungen im Swing-Trading.

Sie müssen eine Strategie finden, die Sie verstehen und mit der es sich angenehm Traden lässt. Beim Testen kommt es weniger auf die erzielten Punkte und mehr auf das einfache Umsetzen einer gewählten Vorgehensweise an. Die Effektivität kann später durch konsequentes Üben gesteigert werden.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Sinnvolle Hilfsmittel nutzen

Sie benötigen für den Handel mit Kryptowährungen einen Chart mit Kursanzeige durch Kerzen im idealen Zeitintervall. Die Bedeutung der Candlesticks einzeln und in häufig vorkommenden Formationen muss im Vorfeld verinnerlicht werden. Für die Ermittlung des übergeordneten Trends ist das 30M, 1H oder 4H Zeitfenster dienlich. Zum Day-Trading respektive Scalping wechseln Sie bitte in den 5M Intervall. Das bedeutet: Alle 5 Minuten entwickelt sich eine neue Kerze.

Erfahrene Day-Trader erkennen am Aufbau einer Kerze oder Kerzenformation den Trend für die kommenden Minuten und nutzen gegebene Chancen. Zur Bestätigung ihrer Ansicht verwenden sie Hilfsmittel wie beispielsweise die Bollinger Bänder.

Bitcoin & Co handeln mit den Bollinger Bändern

John Bollinger entwickelte seine Bänder als Werkzeug für die technische Analyse. Immer mehr Trader erkennen ihre Zweckmäßigkeit für den Handel mit den unterschiedlichsten Assets und nutzen sie beim Scalping oder Day-Trading.

  • Das mittlere Band entspricht dem einfachen gleitenden Durchschnitt der letzten 20 Tage, welches unter Tradern als Simple Moving Average 20 oder SMA 20 bekannt ist
  • SMA 20 minus 2 Standardabweichungen zeigt das untere Band an
  • Das obere Band zeigt den SMA 20 plus 2 Standardabweichungen an

Für Trader ist wichtig, dass die Kursentwicklung in 85 % aller Fälle innerhalb dieser Bänder stattfindet. Das obere Band orientiert sich an einem statistisch hohen und teuren Kursniveau, während das unter Band ein statistisch niedriges und günstiges Kursniveau abbildet.

Die Bandbreite der Bollinger Bänder gibt zudem Aufschluss über die aktuelle Volatilität:

  • Breite Bollinger Bänder stehen für einen volatileren Markt
  • Enge Bollinger Bänder lassen einen wenig volatilen Markt vermuten

Das Gute an den Bollinger Bändern ist, dass sie als vorkonfigurierter Indikator in jeder MT4 oder MT5 Handelsplattform integriert sind.

Bollinger Bänder zeigen zudem oben Bereiche für Widerstand und unten Zonen für Support an. Daraus ergibt sich eine denkbar einfache Art der Nutzung:

  • Zunächst beobachten Sie die Kursentwicklung Ihres favorisierten Paares.
  • Scheitert der Kurs am oberen Band, warten Sie bitte eine Bestätigung durch die nächste Kerze ab und eröffnen dann eine Short-Position.
  • Überwindet der Kurs das mittlere Band, verfolgen Sie die Entwicklung an der unteren Standardabweichung.
  • Die Position muss beim Abprallen des Kurses am unteren Band aufgelöst werden.

In einer durchschnittlich volatilen Marktphase haben Sie mit der Position etwa 20 Pips erzielt. Meist folgt dem Scheitern am unteren Band eine Aufwärtsentwicklung, welche ebenso ertragreich mitgenommen werden sollte. Weit mehr als 20 Pips stehen in Aussicht, wenn der Kurs das obere oder untere Band durchbricht und sich außerhalb weiterentwickelt. Ausbrüche finden bei Bitcoin & Co fast täglich statt und sie sind für jeden Akteur das Salz in der Suppe.

Die Bollinger Bänder können für den Handel mit den unterschiedlichsten Assets in verschiedenen Strategien eingesetzt werden. Sie eignen sich hervorragend für das Day-Trading mit Bitcoin & Co. CFDs. 

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Tipps zum Handel mit Kryptowährungen CFDs

  • Testen Sie alle infrage kommenden Vorgehensweisen zunächst im Demokonto. Beginnen Sie mit einfachen Strategien und deren ständiger Erweiterung
  • Day-Trading Strategien verbinden die besten Chancen auf Gewinne mit den niedrigsten Risiken. Sie sollten vor dem Echtgeldeinsatz jedoch gründlich erprobt und im Demoaccount getestet werden
  • Das Resultat jedes Handels kann nicht genau vorhergesagt werden. Beginnen Sie daher mit kleinen Positionen, welche mit zunehmender Erfahrung gesteigert werden können
  • Es muss von Ihnen stets eine Balance zwischen Ihren Möglichkeiten und vorhandenen Wünschen gefunden werden
  • Vergessen Sie niemals den Trend als Freund zu betrachten, handeln Sie mit ihm, aber niemals gegen ihn
  • Bündeln Sie Ihre Energie auf attraktive Handelszeiten und vermeiden Sie das sogenannte Over-Trading

Welchen Krypto CFD soll ich nehmen?

Zur Erinnerung: Sie erwerben mit einem Differenzkontrakt ein Anrecht auf die Entwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts. Bei einem Bitcoin CFD geht es allein um die Performance des BTC. Diese hat in der Vergangenheit allerdings überzeugt und es spricht nichts gegen weiterhin gute Entwicklung. Mit guter Entwicklung ist Bewegung gemeint – und zwar in beide Richtungen. Es kann Ihnen als CFD Trader grundsätzlich egal sein, ob der Bitcoin demnächst steigt oder fällt. Wichtig ist nur, dass Sie richtig positioniert sind, also im Trend-Zug sitzen.

Wir möchten Ihren Fokus auf die Kryptowährung mit den meisten Schwankungen lenken. Dies ist derzeit der Bitcoin, aber in die Zukunft können wir für Sie nicht schauen. Der Markt ist vergleichsweise jung, sehr volatil und kann jederzeit den aktuell führenden Bitcoin, durch eine andere Kryptowährung verdrängen. Damit kommen wir zu einem weiteren Vorteil der Differenzkontrakte. Sie sind lediglich an der Wertentwicklung des Basiswerts beteiligt und müssen keinerlei Sympathien für Bitcoin & Co entwickeln.

Unsere Empfehlung:

Vergleichen Sie ständig die Performance der Kryptowährungen und investieren Sie in Coins mit optimalem Potenzial.

Wie werden Bitcoin CFDs steuerlich behandelt?

Ungeachtet des zugrunde liegenden Basiswerts fallen Differenzkontrakte für das Finanzamt in die Kategorie Termingeschäfte. Gewinne müssen seit 2009 mit 25 % Abgeltungssteuer legalisiert werden. Ist Ihr Broker in der BRD mit Niederlassung präsent, übernimmt dieser eventuell den Abzug und die Weiterleitung der Steuer.

25% Abgeltungssteuer ist auf Kapitalgewinne zu entrichten.
25% Abgeltungssteuer ist auf Kapitalgewinne zu entrichten.

Ansonsten ist Ihre Bank für die Weiterleitung der Abgeltungssteuer an das Finanzamt in der Verantwortung. Es gibt allerdings Freibeträge in Höhe von 801 Euro für Alleinstehende und 1.602 Euro für gemeinsam veranlagte Paare pro Jahr. Diese werden vom Broker oder der Bank abgezogen, sofern ein Freistellungsauftrag vorliegt. Die Abgeltungssteuer wird unabhängig vom individuellen Einkommenssteuersatz erhoben. Das bedeutet: Vielverdiener zahlen den gleichen Steuersatz wie Normalverdiener. Für Geringverdiener besteht die Möglichkeit einer Rückzahlung. Das Finanzamt erstattet zu viel entrichtete Abgeltungssteuer, wenn der persönliche Steuersatz unterhalb von 25 % liegt.

Sollten Sie mit Ihrem Bitcoin CFD einen Verlust erlitten haben, kann dieser mit einer anderen Art von Kapitalertrag verrechnet werden. Das könnten unter anderem Zinsen vom Festgeldkonto oder Dividenden von Aktien sein. Sind Sie bei einem CFD Broker mit Sitz außerhalb der Eurozone engagiert, obliegen Ihnen die Feststellung und das Abführen der Abgeltungssteuer selbst. Sie geben den Betrag in der entsprechenden Anlage Ihrer jährlichen Einkommenssteuererklärung an und überweisen ihn innerhalb der gestellten Frist.

Damit wird ein weiterer Vorteil der CFD Broker aus dem außereuropäischen Ausland deutlich. Sie können mit der zu zahlenden Abgeltungssteuer bis zur Fälligkeit weiterarbeiten und Gewinne erzielen. Achten Sie bei der Wahl des ausländischen Brokers unbedingt auf seine internationale Regulierung und auf eine eventuell vorhandene Dependance in der EU. Die Niederlassung eines ausländischen Brokers untersteht nämlich immer unter Überwachung der nationalen Finanzaufsicht, welche bei Problemen Ihr Ansprechpartner ist. Die Herkunft eines CFD Brokers ist nicht von Bedeutung. Sollten Sie gerne Differenzkontrakte auf Kryptowährungen mit hohen Hebeln traden wollen, sind Anbieter aus dem Ausland eher geeignet.

(Risikohinweis: 67% der CFD Konten verlieren Geld)

Lesen Sie mehr zum CFD Trading:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.