Bitcoin kaufen und direkt traden lernen: Erste Schritte zum BTC (Anleitung)

Mittlerweile gibt es dutzende bis hunderte verschiedene Kryptowährungen, die auf dem Markt handelbar sind. Die mit Abstand bekannteste Kryptowährung ist seit jeher der Bitcoin. Erfunden im Jahr 2008 ist er nicht nur der älteste Coin, sondern auch der mit der größten Marktkapitalisierung – noch weit vor Ethereum, Ripple, Cardano & Co. Durch die hohe Volatilität und seine starken Preisschwankungen ist der Bitcoin nichts für schwache Nerven. Er eignet sich im Umkehrschluss hervorragend zum Trading, Swing Trading und Daytrading. Durch das hohe Handelsvolumen können Sie bedenkenlos mit der größten Kryptowährung handeln.

Bitcoin demo
Der Bitcoin ist nicht nur die bekannteste, sondern gemessen an der Marktkapitalisierung auch größte Kryptowährung der Welt

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen auf, wie Sie Bitcoin kaufen können, warum das Sinn macht und welcher Online Broker der richtige für das Bitcoin Trading ist. Zu Beginn sei gesagt: Sie müssen nicht zwingend mit dem Bitcoin traden. Der Coin eignet sich auch für längerfristige Investoren als Beimischung in einem gut diversifizierten Depot.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Bitcoin kaufen (BTC): Schritt-für-Schritt-Anleitung

Sie wollen vom Handel mit Bitcoin profitieren, am besten ihren Lebensunterhalt davon bestreiten? Das Bitcoin Trading ist wie jede Art des Tradings für Anfänger und Unerfahrene gefährlich und birgt zahlreiche Risiken, wie Sie Ihr Geld verlieren können. Wer es jedoch langsam angeht und die wichtigsten Regeln beachtet, kann eine erfolgreicher Bitcoin Trader werden.

Bevor wir auf diese Regeln für den Bitcoin Handel eingehen, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Bitcoin kaufen und dementsprechend auch handeln und traden können.

Schritt 1: Wie viel ist ein BTC wert, wo steht der aktuelle Bitcoin Kurs?

Wie bei vielen Assets gilt: Sie müssen sich als erstes einen Überblick darüber verschaffen. Für den Handel mit Bitcoin sollten Sie zu jederzeit wissen, wo der Kurs aktuell steht. Sie sehen den Bitcoin Kurs etwas weiter unten in diesem Artikel. Auch bei Ihrem Online Broker – egal, welchen Sie verwenden – werden Sie den Kurs so gut wie immer in Echtzeit abgebildet sehen.

bitcoin trading capital.com
Der Kurs von Bitcoin, Ripple & Co. bei einem unserer empfohlenen Broker – Capital.com

Um Käufe zu tätigen, können Sie entweder den aktuellen Kurs verwenden oder Sie platzieren eine Limit-Order. Das bedeutet: Sie legen einen Preis fest, zu dem Sie einen Bitcoin kaufen. Keine Sorge: Der Bitcoin ist nicht als Ganzes handelbar, Sie können bei jedem Online Broker auch nur Bruchstücke davon kaufen.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Welcher Online Broker ist der richtige?

Während bis vor einigen Jahren lediglich einige Broker wie Coinbase den Handel mit Bitcoin und andere Kryptowährungen angeboten haben, sind es heute beinahe alle größeren Broker, die Bitcoin Handel ermöglichen. Egal, ob große Broker oder kleine Neobroker, beinahe alle sind auf den Zug der Kryptowährungen aufgesprungen. Aus dem US-amerikanischen Raum gibt es mit Kraken oder Coinbase bekannte Online Broker, im deutschsprachigen Raum können Sie bei BISON, Scalable Capital oder Trade Republic Bitcoin traden.

GBE Brokers Plattform
Für welchen Online Broker entscheiden Sie sich, um ein Trading Konto zu eröffnen?

Eine weitere Möglichkeit bietet der Handel mit Bitcoin, ohne ihn direkt zu besitzen. Um Bitcoin zu besitzen, ist eigentlich eine sogenannte Wallet nötig, quasi das Pendant zur Brieftasche für Fiatwährungen. Bei Brokern wie IQ Option beispielsweise können Sie jedoch auch den Bitcoin innerhalb eines Forex-Paares handeln oder Sie nutzen CFDs, um auf und mit dem Bitcoin zu spekulieren.

In der folgenden Liste finden Sie unsere favorisierten Broker. Klicken Sie auf die jeweiligen Links, um zu den Testberichten zu gelangen. Mein persönlicher Tipp: Unter den getesteten Brokern sticht Capital.com hervor. Dort können Sie in über 400 Kryptocoins investieren – natürlich auch in den Bitcoin.

Mein Tipp: Investieren in über 400 Kryptos bei Capital.com

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Kryptowährungen direkt kaufen und verkaufen
  • Über 6.000 verschiedene Märkte (400+ Kryptos)
  • Nur 20€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Hebel bis 1:2
  • Deutscher Service & hohe Sicherheit
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 3: Wie viel Geld zahlen Sie ein?

Wenn Sie sich den richtigen Broker ausgesucht haben, steht der nächste Schritt an: Sie müssen Geld und Kapital einzahlen, um handeln zu können. Nicht umsonst ist das Internet voll von Warnungen, dass Sie beim Trading, CFD Handel & Co. Ihr gesamtes Kapital verlieren können. Gerade als Anfänger empfehlen wir Ihnen, die ersten Schritte mit geringerem Kapital zu gehen. Am besten nutzen Sie Geld, dass Sie anderweitig nicht brauchen – traden Sie nicht mit Kapital, das beispielsweise aus Ihren privaten Rücklagen stammt.

Capital.com Einzahlung
Die Einzahlung bei Capital.com

Setzen Sie sich am besten ein Budget, wie viel Geld Sie insgesamt für das Bitcoin Trading in einer bestimmten Zeitspanne verwenden möchten. Halten Sie sich an diese selbst auferlegten Regeln! Disziplin, Money Management und Risikomanagement sind drei der wichtigsten Regeln im Trading – allgemein, nicht nur auf den Bitcoin bezogen.

Achtung!

Achten Sie bei der Wahl Ihres Anbieters und auch später bei der Einzahlung darauf, ob Gebühren für die Transaktionen anfallen. Viele Broker verlangen keine „fees“, andere wiederum bei jeder Ein- oder Auszahlung. Die Gebühren variieren auch von Einzahlungsmethode zu Einzahlungsmethode.

Schritt 4: Welche Bitcoin Trading Strategie verfolgen Sie?

Kürzlich hat Roger Federer seine Karriere als aktiver Tennisspieler beendet. Er hat über 20 Jahre lang gespielt – und stets eine klare Strategie gehabt. Vor jedem Turnier, vor jedem einzelnen Match. Machen Sie es wie Federer: Haben Sie jederzeit eine passende und funktionierende Bitcoin Trading Strategie. Schauen Sie sich auf unserer Seite um und eignen Sie sich einige Grundprinzipien des Tradings an. Darauf aufbauend können Sie Ihre eigene Strategie entwickeln.

Achten Sie darauf, nicht zu viele verschiedene Strategien zu vermischen, sondern konzentrieren Sie sich im besten Fall auf eine. Für alle immer an erster Stelle: Die richtige Analyse des Bitcoin Charts. Darauf gehen wir später genauer ein.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Definition: Was ist Bitcoin?

Der Bitcoin (BTC) wurde 2008 von Satoshi Nakamoto erfunden. Der Name ist ein Pseudonym – es ist bis heute nicht klar, ob nur eine Person oder eine gesamte Personengruppe dahintersteckt. Sie können den Bitcoin mit normalen Währungen wie dem Euro oder US Dollar vergleichen. Während die sogenannten „Fiatwährungen“ jedoch analog und in Münz- und Papierform ausgegeben werden, existiert der Bitcoin ausschließlich digital. Ein weiterer, der wichtigste Unterschied: Der Bitcoin ist dezentral. Während bei US Dollar & Co. Notenbanken eingreifen und die Währung steuern können, ist das bei der Kryptowährung Bitcoin nicht möglich.

Der Bitcoin wird auch „digitales Gold“ genannt – ein gutes Omen im Bitcoin Trading?

Die Technologie des Bitcoin basiert auf der Blockchain, einer komplexen Datenstruktur. Was das genau ist, erläutern wir Ihnen separat weiter unten im Artikel. Mittels dieser Technologie können Sie Bitcoin senden und empfangen oder sogar selbst „produzieren“, in Fachkreisen wird das Schürfen oder Mining genannt. Der Bitcoin war die erste Kryptowährung, die diese Technologie verwendet. Seitdem gibt es beispielsweise mit Litecoin oder Bitcoin Cash weitere Kryptocoins, die auf dieser Technologie basieren.

Was ist eine Blockchain?

Die Bitcoin-Blockchain ist eine komplexe Datenstruktur, auf der sämtliche Transaktionen im digitalen Raum gespeichert werden. Somit sind alle Vorgänge rund um den Bitcoin jederzeit auf der Blockchain nachvollziehbar. Die Struktur ist dezentral, ist also von staatlichen und regulatorischen Eingriffen unabhängig.

Blockchain
Die Blockchain ist eine komplexe Datenstruktur – ohne sie kein Coin und kein Bitcoin Trading

Eine weiterer Unterschied zu den bekannten Fiatwährungen: Bitcoin ist endlich. Während Euro, Yen, US Dollar & Co. in der Theorie bis ins Unendliche produziert und gedruckt werden können, ist das beim Bitcoin anders. Die Gesamtmenge an Bitcoins ist auf 21 Millionen begrenzt. Um einen Bitcoin zu produzieren, ist eine große Rechenleistung notwendig – mit einem normalen Laptop oder Computer ist das nicht möglich. Experten gehen davon aus, dass der letzte Bitcoin im Jahr 2142 geschürft wird.

Wer sich für Bitcoin Trading interessiert, profitiert von der starken Verbreitung der Währung und des dadurch hohen Handelsvolumens. Bitcoin Trader gibt es auf der ganzen Welt, die stete hohe Nachfrage und das stete Angebot sorgen für niedrige Spreads. Der Bitcoin macht gemessen an der Marktkapitalisierung etwa die Hälfte des gesamten Kryptomarkts aus. Das kommt Bitcoin Daytradern und allen zugute, die mit dem Trading des „digitalen Golds“ Geld verdienen möchten.

el salvador
In El Salvador ist der Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel anerkannt

Bitcoin-Anhänger und -Verfechter wie Roger Ver erhoffen sich, dass der Bitcoin als globales Zahlungsmittel überall akzeptiert wird und das Finanzsystem gerechter macht. Erste Nationen sind bereits davon überzeugt. So ist in El Salvador und der Zentralafrikanischen Republik der Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel festgelegt. Ob der Durchbruch gelingt, wird sich zeigen. Eines ist klar und bereits seit Tag 1 des Bitcoins an gefühlt in Stein gemeißelt: Die Währung ist extrem volatil, was für Privatanleger nervenaufreibend ist – für Bitcoin Trader jedoch die Basis für viele mögliche Trades.

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über den aktuellen Bitcoin Kurs und wie er sich in den vergangenen Tagen, Wochen, Monaten und Jahren entwickelt hat:

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Warum sollten Sie mit dem Bitcoin Handel starten?

Zuvor widmen wir uns der Frage, warum Sie überhaupt mit dem Bitcoin Handel starten sollen. Einige Experten warnen davor, dass der Bitcoin seine Höchststände längst gesehen hat und im Grunde sowieso nur nutzloses, digitales Datenwirrwarr sei. Ob dem so ist, wissen wir als Trader nicht. Eines ist jedoch klar: Losgelöst davon, ob eine Investition in die Kryptowährung sinnvoll ist oder nicht, eignet sie sich als reine Tradingasset wunderbar. Vor allem im Daytrading – also dem kurzfristigen Trading des Werts – ist das aufgrund der Volatilität ideal.

Verschiedene Kryptowährungen bei Bitcoin.de
Bitcoin, Ethereum, Ripple – eines haben alle Kryptocoins gemeinsam: Sie sind sehr volatil

Es gibt aber noch weitere Vorteile des Handels mit Bitcoin:

  • Der Handel wird nicht langweilig: Der Bitcoin ist kein Bluechip, der innerhalb eines Tages gefühlt gar nicht schwankt. Ganz im Gegenteil – 10 oder 15 Prozent an einem Tag oder in extremen Fällen innerhalb weniger Stunden sind nicht selten. Der Markt mit Kryptowährungen ist sehr aufregend und bietet immer wieder neue Möglichkeiten, Ihr Geld zu vermehren.
  • Der Bitcoin ist eine Währung: Sie haben die Funktionsweise von Bitcoin, Blockchain, Wallet & Co. nicht verstanden? Kein Problem – letztlich ist der Bitcoin nichts anderes als eine Währung. Wenn Sie also mit dem Forexmarkt vertraut sind, können Sie die Mechanismen auch auf den Bitcoin bzw. die Kryptowelt anwenden.
  • Hebelwirkung: Es gibt einige Anbieter und Trading Börsen, die den Bitcoinhandel mit Hebel (Leverage) anbieten. So können Sie mit wenig Einsatz größere Gewinne erzielen und auch bereits mit kleinem Geld handeln und erfolgreich sein.
  • 24/7: Im Vergleich zu klassischen Börsen wie der Wall Street (NYSE) oder der Frankfurter Börse ist der Markt mit Kryptowährungen rund um die Uhr geöffnet. Die Werte rund um den Bitcoin sind schließlich nicht reguliert. Gerade wer Daytrading betreibt, kann also zu jeder Tages- und Nachtzeit handeln und von den volatilen Bewegungen des Coins profitieren.
  • Niedrige Gebühren: Die meisten Kryptobörsen und Online Broker, die den Handel mit Bitcoin ermöglichen, versprechen niedrige Gebühren und Kosten. Das kommt wiederum Ihnen als Trader zugute und unterscheidet den Handel von Bitcoin mit dem traditioneller Werte an traditionellen Börsen.
  • Long or short: Gerade über den CFD Handel oder weitere Instrumente können Sie als Daytrader jederzeit auf steigende oder fallende Kurse setzen. Die Volatilität des Bitcoin ermöglicht das problemlos in gefühlt jeder Zeiteinheit.

Sie sehen: Es gibt jede Menge gute Gründe, mit dem Bitcoin Handel durchzustarten. Wir haben Ihnen dafür weiter oben bereits fünf Broker ans Herz gelegt. Davon finden Sie drei in der folgenden Tabelle wieder – allerdings mit detaillierterem Check, was die Online Broker können. Ein weiterer Pluspunkt der Auswahl: Sie können bei eToro & Co. ein kostenloses Demokonto eröffnen, um die ersten Schritte im Bitcoin Trading risikolos zu gehen.

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC, FSCA
400+ Kryptowährungen
# Beste Plattform
# Analysen, Signale
# Deutscher Service
# Hohe Sicherheit
# PayPal & mehr
Live-Konto ab 20€
Direkt zum Krypto Broker
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. eToro
CySEC, FCA, ASIC
100+ Kryptowährungen
# Einfache Plattform
# Große Auswahl
# Social Trading
# PayPal
# Krypto Wallet
Live-Konto ab 50€
Direkt zum Krypto Broker
(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)
3. Libertex
CySEC
250+ Assets per CFD
# Nutzerfreundlich
# Hebel bis 1:30
# Große Auswahl
# Deutscher Support
# PayPal
Live-Konto ab 100€
Direkt zum Krypto Broker
70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

Der Bitcoin-Chart: Die wichtigsten Informationen

Um den Bitcoin traden zu können, müssen Sie die wichtigsten Chartformationen und Indikatoren zur technischen Analyse kennen. Wir gehen davon aus, dass Sie Charts mit einem Kerzenmuster verwenden – die japanischen Candlesticks haben sich in den vergangenen Jahrzehnten als klassische Darstellung des Kurswertes etabliert.

In einem Kerzendiagramm können Sie ohne weiteres auf einen Blick verschiedene Dinge ablesen:

  • den Eröffnungs- und Schlusskurs
  • wie stark der Wert innerhalb einer Zeitperiode ( = eine Kerze) geschwankt ist
  • dass eine grüne Kerze bedeutet, dass der Kurs am Ende der Zeitperiode höher steht als zu Beginn
  • dass eine rote Kerze bedeutet, dass der Kurs am Ende der Zeitperiode niedriger steht als zu Beginn
  • dass ein überwiegend grüner Chart auf einen Aufwärtstrend hindeutet
  • dass ein überwiegend roter Chart auf einen Abwärtstrend hindeutet
Chart mit Candlesticks
Ein Chart mit Candlesticks ist im Trading üblich – alle Bitcoin Trading Plattformen bieten diese Darstellung an

Achten Sie bei der Verwendung Ihres Charts darauf, dass Sie die richtige Zeiteinheit verwenden. Für das Daytrading werden in der Regel Charts verwendet, deren Kerzen zwischen einer und 30 Minuten abbilden. Wer lediglich Swing Trading betreibt, dem reichen auch Stunden-, Dreistunden- oder Tageskerzen.

Relative Strength Index: RSI

Beim Bitcoin Trading ist es wichtig, dass Sie die wichtigsten Indikatoren kennen, um den Chart technisch zu analysieren. Einer davon ist der RSI, ausgeschrieben Relative Strength Index. Nicht selten kommt es vor, dass der Bitcoin in einer eher kürzeren Zeiteinheit einem starken Trend folgt.

Der RSI (unten farblich unterlegt) unterhalb des Bitcoin-Charts

Wenn beispielsweise drei der letzten vier Kerzen rot waren, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs weiterhin in der Abwärtsspirale stecken bleibt. Außer: Der RSI als Indikator deutet darauf hin, dass der Bitcoin überverkauft ist.

On Balance Volume Indikator

Ein weiterer sinnvoller Indikator beim Bitcoin Trading ist der OBV-Indikators oder On Balance Volume Indicator. Er bezieht sich auf die Umsatzzahlen eines Werts, in diesem Falle des Bitcoins, und kombiniert dabei die Preis- und Volumenaktivität. Dabei ergeben sich Signale für zwei Szenarien:

  1. Kurs steigt, Volumen fällt über längere Zeit. Das deutet auf einen baldigen Rückgang des Bitcoin Kurs hin.
  2. Kurs fällt, Volumen steigt über längere Zeit. Das deutet auf einen baldigen Anstieg des Bitcoin Kurs hin.

Die Voraussetzung für beide Szenarien: Kurs und OBV-Linie haben nicht den gleichen Verlauf.

OBV Indikator

Im Screenshot oben sehen Sie im oberen Vergleich den Bitcoin Kurs in Stundenkerzen. Darunter befindet sich der OBV Indikator.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Bleiben Sie am Ball: Relevante Nachrichten für Kryptotrading

Zudem möchten wir Ihnen einen sehr wichtigen Tipp ans Herz legen, der im ersten Moment sehr banal klingt. Wie bei jeglicher Form des Wertpapierhandels, ob Aktien, CFDs, Optionen, Forex oder ETFs, ist es auch im Bereich der Kryptowährungen wichtig, stets die aktuelle Nachrichtenlage zu verfolgen. Gerade der Bitcoin reagiert sehr sensibel auf diverse News aus der Finanzwelt, allen voran Änderungen der Zinspolitik.

Bitcoin Trading ist wie Schach spielen
Bitcoin Trading ist auch Strategie: Was macht der Bitcoin Kurs bei Meldung x, was bei Meldung y?

Stellen Sie sich also einen eigenen Newsfeed aus seriösen Quellen zusammen, über die Sie sich laufend informieren können. Nutzen Sie dazu Pushmeldungen und Nachrichtenticker, damit Sie als Daytrader bei den wichtigsten Ereignissen direkt handeln können. Im englischsprachigen Raum gibt es zudem eine gute Handvoll relevante Krypto-Newsseiten, auf denen Sie sich informieren können:

  • CryptoCoinNews
  • Bitcoin Magazin
  • Coindesk
  • Coin Telegraph
  • BTC-Echo
  • Business-Insider
  • CNBC

Bitcoin kaufen: Die Risiken

Bei aller Begeisterung für den Handel mit Bitcoin möchte ich Ihnen die Risiken nicht vorenthalten, die allgemein im Trading und speziell bei Kryptowährungen wie dem Bitcoin auftreten. Einige davon sind unüberwindbar – Sie müssen sie schlicht und ergreifend akzeptieren. Andere wiederum können Sie mit den dazugehörigen Tipps eliminieren oder zumindest auf ein Minimum reduzieren:

  • Fehlende Regulierung: Sie wundern sich vielleicht, warum dieser Punkt auf der Liste auftaucht – ist doch schließlich genau das eines der primären Merkmale es Bitcoin. Es ist so: Der Handel mit Bitcoin ist nicht wie beispielsweise der Aktienmarkt reguliert, was unseriöse Anbieter auf den Plan ruft. Achten Sie daher darauf, wem Sie vertrauen und wo(rin) Sie Ihr Geld anlegen.
  • Volatilität: Hier ist der Vorteil auch Risiko. Bleiben Sie beispielsweise über Nacht in einer Position, kann es sein, dass diese am nächsten Morgen zweistellig im Minus oder Plus ist – je nachdem, ob Sie Short oder Long sind, könnte das böse für Sie ausgehen. Arbeiten Sie daher am besten mit Stop-Loss-Marken, damit Sie nicht eines morgens ein böses Erwachen haben.
  • Gebühren: Es gibt einige Anbieter, die – wenig seriös – sehr hohe Gebühren verlangen und Kosten für allerlei Dienstleistung aufrufen. Achten Sie daher bei der Wahl Ihres Online Brokers auf einen seriösen Anbietern mit niedrigen Spreads und Gebühren.
Grafik von einem Messgerät mit der Aufschrift Risk
No risk, no fun – aber dosiert

Wenn Sie den Bitcoin als Derivat auf Margin handeln, achten Sie darauf, dass Ihr Konto gedeckt ist und setzen Sie nur so viel Kapital ein, wie Sie bereit sind zu verlieren. Zwar sind bei solchen Geschäften hohe Renditen und Gewinne möglich, Sie können jedoch auch dementsprechend hohe Beträge verlieren.

Fazit: Bitcoin kaufen und trading für Anfänger leicht gemacht

Kryptowährungen allgemein, und der Bitcoin als größte Währung ganz besonders, sind spannende Märkte für Daytrader und solche, die es werden wollen. Zwar gibt es Unsicherheiten und Risiken – doch die gibt es bei jeder Form der Geldanlage und im Trading sowieso. Wer sich für Kryptotrading interessiert, dem sei der Einstieg mit dem Bitcoin empfohlen. Es ist die nachrichtenstärkste Währung und die, auf die sich alle einigen können.

Bitcoin Kursentwicklung Stand August 2022
Der Bitcoin Kurs mit Stand August 2022: Wo die Reise hingeht, bleibt offen – für Trader aber auch nicht relevant

Nutzen Sie auf jeden Fall die Möglichkeit eines Krypto Demokontos, bevor Sie anfangen, Echtgeld zu investieren. So üben Sie den Bitcoin Handel, lernen die Mechanismen der Kryptomärkte und auch die Funktionsweise Ihres auserwählten Online Brokers kennen. Sobald Sie sich sicher genug fühlen, können Sie mit wenigen Mausklicks zum Echtgeld-Modus wechseln und mit dem Trading starten. Viel Erfolg dabei! 

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

FAQ – die meistgestellten Fragen zum Thema Bitcoin Trading:

Wo kann man Bitcoins kaufen?

Sie benötigen ein Trading Konto bei einem Online Broker. Unsere Empfehlungen finden Sie im Text.

Wie viel ist der Bitcoin aktuell wert?

Der Preis des Bitcoin schwankt stark, Kryptowährungen sind allgemein sehr volatile Werte. Der Preis schwankt im Herbst 2022 rund um 20.000 US Dollar, nachdem er im Jahresverlauf stark eingebrochen war.

Welche Bitcoin Anbieter sind seriös?

Es gibt viele Anbieter, die unseriös sind und lediglich an Ihr Geld wollen und nicht ernsthaft daran interessiert sind, Sie als Kunden zu gewinnen. US-Anbieter wie Kraken oder Binance sind zu empfehlen, auch die bekannte Kryptobörse Coinbase. Wir können zudem Capital.com, eToro oder Libertex empfehlen.

Wie funktioniert das Trading mit Bitcoin?

Sie benötigen zum einen ein Trading Konto, zum anderen müssen Sie sich dort verifizieren und anschließend Kapital einzahlen. Ob Sie nun Bitcoins direkt handeln, sich im CFD Handel ausprobieren oder andere Wege gehen, liegt ganz bei Ihnen.

Wie viele Bitcoins gibt es insgesamt?

Die Menge an Bitcoins ist begrenzt. Insgesamt kann es 21 Millionen der Coins geben, 19 Millionen davon sind aktuell im Umlauf. Die Maximalmenge wird wohl 2142 erreicht werden.

Wann sollte man am besten Bitcoin kaufen?

Der Zeitpunkt, wann Sie Bitcoin kaufen, ist egal – es gibt keine Öffnungszeiten oder Ähnliches, an die Sie sich halten müssen. Sie können zu jederzeit an jedem Ort dieser Welt Bitcoin kaufen.

Ist der Bitcoin Trader seriös?

Fallen Sie nicht auf den Bitcoin Trader herein – das Angebot ist sehr sicher unseriös. Es ist meiner Meinung nach ein typischer „Scam“, also eine klassische Abzocke, um unerfahrenen Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Weitere spannende Artikel rund um Kryptowährungen:

Zuletzt geupdated am 26/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.