Die 5 besten Bitcoin Broker im Vergleich – Tests für Anfänger

Sehe hier die 5 besten Bitcoin Broker im Vergleich:

Bitcoin Broker:
Bewertung:
Bitcoin Trading VOrteile:
Anmeldung:
1. Capital.com
# Bitcoin CFDs
# AI Trading
# Keine Kommissionen
# Analysen & mehr
Live-Konto ab 20€(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Etoro
Etoro Logo
# Bitcoin CFDs
# Bitcoin Exchange
# Bitcoin Wallet
# Bitcoin Short-Trades
# PayPal Zahlungen
# Hebel bis 1:2
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)
3. Libertex
Libertex Logo
# Bitcoin CFDs
# Short-Trades
# Hebel bis 1-2
# Geringe Kosten
Live-Konto ab 100€
70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.
4. RoboForex
RoboForex Logo
# Bitcoin CFDs
# Bitcoin Ein- & Auszahlungen
# Hebel bis 1:50
# Bitcoin Short-Trades
Live-Konto ab 10€
(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
5. Plus500
Plus500 Logo
# Bitcoin CFDs
# Hebel bis 1:2
# Bitcoin Short-Trades
# PayPal
Live-Konto ab 100€
(Risikowarnung: 77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Sie möchten in digitale Währungen investieren? Bitcoin ist hier die Bekannteste. Die Kryptowährung Bitcoin wird als eine alternative Währung im digitalen Raum gehandelt. Aus diesem Grund investieren auch immer mehr Trader in Bitcoin. Vor der Investition in die Kryptowährung ist es jedoch sinnvoll, einen passenden Broker zu finden. Die Handelskonditionen, insbesondere anfallende Gebühren, spielen schließlich auch für die Rendite eine entscheidende Rolle.

Um Sie bei Ihrer Auswahl zu unterstützen, habe ich für Sie einen Bitcoin Broker Vergleich vorbereitet, der Ihnen wegweisende Hinweise gibt, bei welchem Broker sich der Handel von Bitcoins lohnt.

Die folgenden Bitcoin Broker und Apps habe ich getestet: 

  1. Capital.com
  2. Etoro
  3. Libertex
  4. RoboForex
  5. Plus500

Welche Broker und Apps kommen für Bitcoin Trading in Frage?

Bitcoin kaufen, ist auf vielen Plattformen möglich. Doch nur wenige ermöglichen auch Sicherheit beim Kaufen und handeln und ermöglichen den Handel von Bitcoins zu niedrigen Gebühren. Ich habe mich daher für fünf Anbieter entschieden, bei denen der Handel der Krypto Bitcoin möglich ist.

Die vorgestellten Bitcoin Broker sind bekannte Broker, die mit guten Handelskonditionen glänzen und bei denen ein Einstieg empfehlenswert ist. Trader sollten überlegen, welche Broker vertrauenswürdig sind, bevor sie ein Konto bei dem jeweiligen Krypto Broker eröffnen. Die fünf vorgestellten Broker unterliegen staatlichen Regulierungen und sind bereits seit Jahren etablierte Kryptowährungen Handelsplattformen am Markt.

Kriterien für den Vergleich: 

  • Internetauftritt und mobile App
  • Trading Plattform
  • Bitcoin Angebot
  • Handelskonditionen

1. Capital.com

Capital.com Logo

Den ersten Platz im Bitcoin Broker Vergleich belegt der Broker Capital.com. Das Handelsangebot des Brokers erstreckt sich über 400 Krypto Basiswerte. Sie lassen sich als CFDs bei dem Broker zu fairen Konditionen handeln. Das breite Angebot des Brokers, gepaart mit exzellenten Konditionen sowie einer seriösen Regulierung bieten beste Voraussetzungen zum Traden für Anleger. Für den Bitcoin Handel stehen eine Vielzahl von Währungen und Kryptos zur Auswahl. 

Investieren können Sie bei diesem Bitcoin Broker bereits ab 20 Euro. Capital.com offeriert einen Hebel von 2:1 zum Traden und überzeugt zudem mit einer benutzerfreundlichen Online Handelsplattform. Diese kann auch über mobile Apps verwendet werden.

Capital.com BTC USD Kurs

Die App im Überblick:

Die Plattform für den Handel von Capital.com steht auch als mobile App für Android und IOS Geräte zur Verfügung. In der Plattform können Sie von Chart-Darstellungen profitieren, technische Analysen nutzen und Kurshistorien betrachten. Zudem ist es möglich, über verschiedene Widgets die eigene Experience zu beeinflussen. Fundamentalanalysen sowie die Betrachtung eines Wirtschaftskalenders sind sinnvolle Indikatoren für den Bitcoin Handel. Generell stehen Anlegern beim Anbieter Capital.com eine große Auswahl an Widgets zur Verfügung.

Die Konditionen für Trader:

Die Handelskonditionen für den Handel von Bitcoin als Coins oder als CFDs können als fair bewertet werden. Generell erhebt der Broker keine Kosten für Ein- oder Auszahlungen. Die Zahlungsarten unterscheiden sich jedoch und so kann es sein, dass Sie bei der Wahl der Zahlung via Paypal, Kreditkarte, Skrill, Neteller oder Sofortüberweisung Gebühren zahlen müssen. Achten Sie daher genau auf die Transaktionsart.

Capital.com Vorteile Kryptotrading

Die Handelskonditionen habe ich für Sie noch einmal exemplarisch zusammengefasst:

  • Hebel von 2:1 nutzen
  • Handel ohne Kommissionen
  • Nur eine 20€ Mindesteinzahlung
  • Ein- und Auszahlungen in verschiedenen Zahlungsarten

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2. Etoro

Einfaches und schnelles Trading ist mit eToro möglich. In den Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Litecoin und anderen Varianten sind zudem zum Trading vorhanden. Insgesamt bietet eToro ein Portfolio bestehend aus 100 Kryptowährungen in diesem Bereich an. Neben dem Handel von Kryptowährungen ist es Nutzern natürlich auch möglich, andere Anlageklassen zu handeln. Bekannt ist eToro vor allem als CFD Broker. Bei diesem Vergleich konzentrieren wir uns jedoch auch eToro als Bitcoin Broker.

Generell ist eToro vor allem als Social Trading Plattform bekannt. So ist es möglich, Handelsstrategien von Nutzern nachzuahmen, anderen Tradern zu folgen und den Austausch zwischen Investoren zu fördern. Copy Trading ist hier das Buzzword der Stunde.

eToro-Kryptos-1
eToro Kryptos

Beim Handeln mit Bitcoin müssen sich Trader bei eToro keine Sorgen machen. Zunächst sollten Sie jedoch die Begrifflichkeiten auf eToro verstehen. Kaufen und verkaufen auf eToro sollte nämlich mit Bedacht betätigt werden. Immer wenn Sie einen Bitcoin kaufen und das ohne Hebel liegen die Transaktionen über dem Kryptowert. Sie spekulieren also auf einen steigenden Kurs. Verkaufen Sie hingegen den Bitcoin, so eröffnen Sie automatisch eine Short-Position. Das bedeutet wiederum, dass Sie auf einen fallenden Kurs wetten. Die Kryptowährungs-Transaktionen sind dann automatisch CFDs. Statt einen Bitcoin also auf eToro zu verkaufen, sollten Sie dies Position einfach schließen.

Im Broker Vergleich schafft es eToro auf Platz 1, aber warum eigentlich? Die Handelskonditionen von eToro sind mehr als fair und auch die App beweist die Modernität, die eToro ins Trading hereinbringt.

Die Etoro Bitcoin App im Überblick:

Neben einem Internetauftritt bietet der Broker eToro auch eine mobile Plattform zum Trading an: Die eToro App. Über diese können Sie die eigenen CopyPortfolios-Investmentstrategien verfolgen, aus über 1000 Investmentmöglichkeiten wählen und in Echtzeit Kursentwicklungen betrachten. Kryptowährungen handeln ist natürlich auch über die App möglich.

Was also ist über die App möglich? 

  • Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash und andere Kryptos kaufen
  • Handel von Aktien, Devisen, Indizes
  • Trading von Rohstoffen
  • Investieren in ETFs
  • Handel mit CFD Geld investieren
  • CopyPortfolios nutzen
  • Social Trading
  • Signale und Ereignisse in Echtzeit

Die Konditionen für Trader:

Und wie sieht es mit den Konditionen für Bitcoin Trader aus? Beim Trading von Bitcoin entstehen die höchsten Kosten beim Trading durch den Spread. Dieser kann fest, variabel oder variabel mit Kommissionen sein. eToro erhebt beim Handel mit Bitcoins einen festen Spread. Das bedeutet, dass die erhobenen Gebühren beim Kauf von Bitcoin immer gleich bleiben. Folgende Gebühren fallen an: 

  • Bitcoin: 0,75%
  • Bitcoin Cash: 1,90%

Auch die anderen Handelskonditionen von eToro sind fair. Wir haben diese für Sie zusammengefasst:

(Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von eToro Germany GmbH bereitgestellt. Ihr Kapital ist gefährdet.)

3. Libertex

Mit 20 Jahren Erfahrungen kann der Broker Libertex bereits auf eine Vielzahl von Erfahrungen im Finanzbereich zurücksehen. Anleger, die das Trading noch üben möchten, haben auch bei diesem Broker die Möglichkeit, sowohl ein Live Konto als auch ein Demo Konto zu eröffnen. Das Risiko beim Kauf von Kryptowährungen über das Demo Konto liegt bei 0.

Digitale Währungen wie Ripple, Bitcoin und viele weitere können auch hier als CFDs gehandelt werden. CFD steht für Contracts for Difference und bezeichnet beim Bitcoin Trading das Abbilden des Bitcoin Kurses.

Wer Bitcoin handeln möchte, kann zwischen Bitcoin Cash und Bitcoin wählen und diese kaufen. Beim Trading der Kryptowährungen ist ein Hebel von 1:2 möglich. Darüber hinaus benötigen Sie bei Libertex als Krypto Broker kein E-Wallet.

Libertex Kryptowährungen
Libertex Kryptowährungen

Der Handel ist sowohl über die Handelsplattform MetaTrader als auch über die mobile App möglich.

Die App im Überblick:

Die Libertex App überzeugt mit einem funktionalen und benutzerfreundlichen Interface, dass Traden sowohl auf dem Tablet als auch Smartphone ermöglicht. Die Funktionen der App sind zudem ausgeprägt und beinhalten eine Vielzahl von Tools, die es auch auf Handelsplattformen zum Handeln an (Bitcoin) Börsen gibt.

Die Libertex App bietet: 

  • Benutzerfreundliches Interface
  • Anmeldung per E-Mail in der App
  • Auswahl technischer Analysen
  • Verwendung von Handelssignalen
  • News von Trading Central und Investing.com
  • Demo- und Live Konto Verwendung direkt in der App
  • Kauf, Verkauf, Vorbestellungen, Stop-Loss, Auszahlungen
  • Realtime Kurse

Die Konditionen für Trader:

Handelsgebühren für den Handel von Anlageklassen fallen auch bei Libertex an. Die Handelsgebühren variieren jedoch von Anlageklasse zu Anlageklasse. Da wir die Kryptowährung Bitcoin handeln möchten, betrachten wir im Folgenden nur die Gebühren für Kryptowährungen.

Normalerweise werden die Handelsgebühren für Bitcoin und andere Kryptos immer mit einem Spread belegt. Das ist bei Libertex jedoch nicht der Fall. Stattdessen fallen Kommissionsgebühren für den Handel von Bitcoin an. Für den Handel von Bitcoin, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold sowie alle anderen Kryptowährungen des Brokers wie Ethereum fallen Kommissionsgebühren in Höhe von 0,4% an.

Die Gebühren für Bitcoins können als sehr günstig beim CFD Broker Libertex im Test bewertet werden.

Neben der Kommission für den Handel können auch je nach Auswahl der Zahlungsarten, Gebühren für die Auszahlung anfallen. Darüber hinaus erhebt der Broker eine Rollover-Gebühr für CFD-Instrumente, die außerhalb der Handelszeiten gehandelt werden.

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

4. RoboForex

Bitcoin kaufen können Sie auch beim Broker RoboForex. Mit über 900.000 Kunden weltweit überzeugt Roboforex mit einem umfangreichen Angebot an Handelsinstrumenten, Multi-Asset-Brokerage und fairen Handelskonditionen. Auch der Handel von Kryptowährungen ist über den Broker RoboForex möglich. Im Handelssortiment können insgesamt 26 Kryptowährungen als CFDs gehandelt werden.

Roboforex Kryptowährungen
Roboforex Kryptowährungen

Beim Handel von Bitcoin profitieren Sie von niedrigen Spreads und können einen Hebel von maximal 1:50 für den Handel nutzen. Für den Handel von Bitcoin können Sie die Plattform MetaTrader 4 oder die Plattform MetaTrader 5 nutzen. Wer Bitcoin nicht als CFD handeln möchte, kann dies auch als Währungseinheit nutzen. Insgesamt gibt es sieben Kryptowährungen, die über den Anbieter in Form von Währungen getradet werden können: 

Des Weiteren ist es möglich, in Kryptoindizes zu investieren. Hierzu stehen die Handelsinstrumente Crypto.TOP und Crypto.ALT zur Verfügung. Der Handel wird durch die RoboForex App unterstützt.

Die Bitcoin App im Überblick:

Die App MobileTrader RoboForex ermöglicht den Handel über MetaTrader und RoboForex via mobiler Endgeräte und somit online unterwegs an. Anders als bei anderen Brokern bietet RoboForex unterschiedliche Apps für IOS und Android Nutzer an.

So kann im Apple Store die App R Mobile Trader kostenlos heruntergeladen werden. Als mobile Plattform ermöglicht die iPhone App Ihnen:

  • Live-Trading
  • Analyse Tools
  • CopyTrading mittels CopyFX
  • Verwaltung von Transaktionen, Boni
  • Demokonto verfügbar
  • Realtime Charts und Quotierungen

Die Android App bietet hingegen eine Verknüpfung mit der Handelsplattform MetaTrader. Dies bleibt iPhone Nutzern verwehrt. So können Android Anleger wie folgt profitieren: 

  • Charts in Echtzeit
  • Handeln im Chart
  • Kursangaben auch im Offline Modus
  • Demokonto verfügbar
  • Ausführungen in der App
  • 30 technische Indikatoren für den Handel
  • Verknüpfung mit MetaTrader 4 und 5

Die Konditionen für Trader:

Die Handelskonditionen für das Investieren bei dem Online Broker RoboForex sind hingegen wieder für alle Anleger gleich. So ist es möglich, Bitcoin und andere Anlageklassen ab einer Mindesteinlage von 10 Euro zu handeln. Das ist direkt in einem BTC Konto möglich.

Die Gebühr, die für den Handel von Bitcoins anfällt, bemisst sich an dem variablen Spread der Kryptowährung und ist somit die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis. Der minimale Spread bei RoboForex liegt bei 1.3 Pips, wenn EUR/USD betrachtet wird. Verglichen mit anderen Brokern ist dies ein relativ hoher Spread. Hervorzuheben ist jedoch, dass keine Provision vom Broker erhoben wird.

Kosten können zudem bei der Ein- und Auszahlung über verschiedene Zahlungsarten entstehen.

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

5. Plus500

Auf Platz fünf im Bitcoin Broker Vergleich schafft es der Broker Plus500. Kryptowährungen handeln, ist natürlich auch bei diesem Broker möglich. Auch dieser Broker ist als CFD Broker vor allem bekannt und ermöglicht so das Trading von Kryptos per CFDs. Beim Handel mit CFD können hohe Verluste entstehen, weshalb zumindest der Broker vertrauenswürdig sein sollte. Anleger vertrauen und schätzen Plus500 als Broker, da dieser CySEC reguliert ist und zudem eine attraktive Handelsplattform offeriert.

Plus500 kryptos
Plus500 Kryptos

Mit den Krypto CFDs von Plus500 ist es möglich Krypto CFDs, wie Bitcoin, Ripple XRP, Ethereum und viele mehr zu handeln und das 24/7. Somit kaufen Sie bei Plus500 keine echten Bitcoins, sondern Bitcoin-CFDs. Diese bilden lediglich den Kurs vom Bitcoin ab. Das gilt es zu beachten.

Neben der attraktiven Plus500 Handelsplattform und Webseite gibt es auch eine App des Anbieters. Diese schauen wir uns im Folgenden genauer an.

Die App im Überblick:

Über die Plus500 App können Kurse eingesehen werden. Ebenso ist es möglich, aktiv über die App zu traden. Sowohl der echte Handel als auch das Handeln über ein Demo Konto ist in der App möglich. So haben Trader die Wahl: Möchte man direkt in der App spekulieren oder nur den Handel simulieren?

Neben dem Handel ist es über die App auch möglich, mit dem Kundenservice in Kontakt zu treten. Sowohl via Live Chat als auch per Mail ist dies möglich. Der Support ist sowohl in Englisch als auch in Deutsch verfügbar.

Die Konditionen für Trader:

Die Handelskonditionen von Plus500 sind sehr fair und erfreuen viele Anleger. So fallen für

  • Einzahlungen
  • Echtzeit-Devisenkurse
  • Dynamische Diagramme und Grafiken
  • Das Öffnen und Schließen von Trades
  • Live-Preisnotierungen auf Aktien CFDs

und Roll-Over Positionen keine Gebühren an.

  • Der Bitcoin Spread liegt lediglich nur bei 0.30% (Daten vom 16.08.2022)

Somit fallen bei Plus500 nur Kosten für die Übernachtfinanzierung, die Währungsumrechnung sowie Inaktivitätsgebühren an. Der Handel von Bitcoin erzeugt somit keine weiteren Kosten. 

(Risikowarnung: 77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Mein Fazit zu den Bitcoin Brokern:

Im Broker Vergleich schneidet also der CFD Broker Capital.com am besten ab. Dennoch sollte an dieser Stelle hervorgehoben werden, dass Anleger auch mit einem Konto bei den anderen vier Brokern mit gutem Gewissen Bitcoin kaufen können. Für Kryptowährungen sind diese Anbieter sehr gut geeignet und überzeugen mit einer breiten Auswahl sowie fairen Handelsbedingungen. Die mobile Verfügbarkeit der Plattformen gewährleistet zudem, dass Anleger von überall aus Bitcoins handeln können.

Bei der Wahl des Brokers sollten Sie zudem darauf achten, welche Form von Bitcoin Sie handeln möchten. Wollen Sie lieber Bitcoins als CFDs handeln oder doch in Form von Coins? Je nach Anlagestrategie kommen unterschiedliche Broker für Sie infrage.

Alle Online Broker in diesem Vergleich können für den Handel von Kryptowährungen als positiv eingestuft und zählen zu den Besten auf ihrem Gebiet. Sicherheit, eine gute Auswahl sowie ein einfacher Kauf und Verkauf von Bitcoins ist bei diesen Anbietern garantiert. Ich empfehle Ihnen den Handel über Capital.com, wenn Sie Bitcoins bei einem Anbieter als CFDs handeln möchten, jedoch am meisten.

Erfahren Sie zusätzlich mehr durch meine vollständigen Testberichte:

  1. Capital.com
  2. eToro
  3. Libertex
  4. RoboForex
  5. Plus500

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie funktioniert der Handel mit Bitcoins beim Broker?

Doch wie funktioniert eigentlich der Handel mit Bitcoin? Bitcoin gilt als lukrative Kryptowährungen, die von vielen Anlegern geschätzt wird. Kryptos sind schließlich erst durch den Bitcoin großgeworden und so gilt Bitcoin auch als der weltweit bekannteste und erfolgversprechendste Coin unter den Kryptowährungen. Als Alternative zu einer traditionellen Währung kann ein Bitcoin durchaus Anlagepotenziale bieten. Die Preisentwicklungen dürfen jedoch von Anlegern nicht unterschätzt werden. Bitcoins gelten als sehr volatil und so ist der Handel durchaus mit einem hohen Risiko verbunden.

Wer sich dennoch für den Handel von Bitcoins entschließt, kann dies auf zwei Arten tun:

  • Bitcoins als CFDs handeln
  • Bitcoins tatsächlich kaufen
Bitcoin Trade eröffnen
Bitcoin Trade eröffnen

Zudem sei an dieser Stelle zu erwähnen, dass der Handel von Bitcoins niemals an einer normalen Börse stattfindet. Stattdessen gibt es sogenannte Bitcoin Börsen, an denen Sie direkt investieren und das über Ihren Broker. Auf solchen Bitcoin Börsen können Investoren sich gegenseitig Kryptos abkaufen oder ankaufen.

Im Folgenden gehe ich auf die Formen des Bitcoins Handels näher ein.

Mit einem CFD auf den Bitcoin Kurs spekulieren

Geld beim CFD Handel zu setzen, ist auch beim Kauf von Bitcoins möglich. So ist eine Tradingstrategie der CFD Handel. Ein Krypto CFD ermöglicht es Anlegern eine Kursveränderung zu prognostizieren. Da es sich um eine Prognose und keinen direkten Kauf handelt, zählen Krypto CFDs auch nicht zum Direkthandel. Stattdessen benötigen Sie für den Handel ein Wallet. Je nachdem, ob Sie privat oder professionell traden, kann der Hebel unterschiedlich für den Krypto Differenzkontrakthandel ausfallen. Für Privatanleger ist dieser jedoch auf 1:2 gedeckelt.

Um mit einem CFD auf einen Bitcoin Kurs zu spekulieren, ist es notwendig, beim Broker des Vertrauens eine Geldzahlung als Sicherheit im Wallet hinterlegen. Es kann schließlich immer passieren, dass Anleger Geld beim CFD Handel verlieren. Eine Einzahlung von Geld, wenn Sie CFDs handeln, ist daher immer notwendig.

Sobald das Geld eingezahlt ist, können Sie auf den Kurs spekulieren. Sofern Sie davon ausgehen, dass der Kurs steigt, kaufen Sie Bitcoin CFDs. Gehen Sie hingegen davon aus, dass der Kurs fällt, dann verkaufen Sie.

Die Prognosemöglichkeiten bieten die Möglichkeit auf hohe Gewinne.

Bitcoin per Exchange handeln

Wie bereits oben erwähnt, ist es auch möglich, Bitcoins über Bitcoin Börsen zu handeln. Hier investieren Sie nicht in einen CFD, sondern kaufen und verkaufen Coins. Die Bitcoin Börsen werden auch „Exchanges“genannt. Der Handel von Bitcoins ist an diesen Börsen unter Käufern möglich und das ausschließlich online.

Exchanges bieten eine Reihe von Vorteilen für Anleger. Die wichtigsten Fakten habe ich für Sie daher einmal zusammengefasst:

  • Exchanges bieten Sicherheit für Anleger durch eine regulierte Plattform
  • Vorgänge können automatisiert werden
  • Ein Tauschpartner für den Handel von Coins kann an einer Exchange schnell gefunden werden.

Anders als bei traditionellen Börsen wird das eigene Geld jedoch nicht an einem physischen Ort verwahrt. Eine Exchange ist eine sogenannte Peer-to-Peer-Börse und stellt somit einen Direkthandel zwischen Nutzern dar.

Über Ihre Sicherheit müssen Sie sich jedoch keine Sorgen machen, wenn Sie an solchen Börsen handeln möchten. Eine Exchange Börse ist ebenso sicher wie andere Börsen. Um sich privat abzusichern, ist es jedoch sinnvoll, sich ein Wallet anzulegen, sofern Sie dies noch nicht getan haben. So minimieren Sie Ihr eigenes Risiko.

Woran erkennt man einen guten Bitcoin Broker?

Nun wissen Sie, wie man Bitcoins handelt und welche Bitcoin Broker für Sie in Frage kommen. Aber woran erkennt man eigentlich, ob ein Broker seriös ist oder doch eher die Finger von einer Registrierung gelassen werden sollte? Schwarze Schafe gibt es schließlich auch unter den Brokern. Generell bietet Ihnen das Internet immer die Antwort darauf, ob ein Broker seriös ist oder nicht.

So ist es möglich, nach Erfahrungsberichten im Internet zu suchen oder aber sich die Webseite und Angebote eines Brokers genauer anzusehen. Folgende Informationen geben einen besonders guten Einblick in die Welt des Brokers und können Indizien für ein seriöses Brokerage sein:

  • Der Broker wird durch eine seriöse Regulierungseinrichtung überwacht
  • Der Kundenservice ist erreichbar und überzeugt mit Mehrsprachigkeit
  • Die Webseite und Plattform für den Handel sind benutzerfreundlich
  • Eine niedrige Kostenstruktur ist vorhanden

Können diese Punkte für Sie auf einer Checkliste mit Ja beantwortet und somit abgeharkt werden, kann der Broker auch als seriös eingestuft werden. Diese Punkte gehen wir nun zusammen durch.

Mein Tipp: Investieren in über 400 Kryptos bei Capital.com

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Kryptowährungen direkt kaufen und verkaufen
  • Über 6.000 verschiedene Märkte (400+ Kryptos)
  • Nur 20€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Hebel bis 1:2
  • Deutscher Service & hohe Sicherheit
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Regulierung

Anhand der Regulierung eines Brokers lässt sich schnell sagen, ob ein Broker seriös ist. Wird ein Broker von einer Regulierungsbehörde überwacht, so besitzt dieser auch eine Lizenznummer und ein Zertifikat der jeweiligen Institution. Als Anleger sollten Sie immer darauf achten, dass das Zertifikat im aktuellen Jahr ausgestellt worden ist. Sollte dies der Fall sein, kann der Broker als seriös eingestuft werden. Regulierungsbehörden stellen nämlich jedes Jahr aufs Neue die Zertifikate aus. Entspricht ein Broker irgendwann nicht mehr den Vorschriften, so erhält dieser auch keine Zertifizierung.

Im Broker Vergleich habe ich Ihnen mehrere Broker vorgestellt, die sich für den Handel von Kryptowährungen anbieten. Diese sind natürlich auch reguliert. Der folgenden Tabelle können Sie die jeweilige Regulierungsform entnehmen.

BROKER:
REGULIERUNG:
Capital.com
CySEC
eToro
CySEC, FCA
Plus500
CySEC
Libertex
CySEC
RoboForex
IFSC

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Kundenservice

Neben der Regulierung ist auch die Erreichbarkeit und Freundlichkeit des Kundenservice entscheidend. Wenn ein Broker erst gar keinen Kundenservice anbietet, kann dieser bereits als unseriös eingestuft werden. Doch auch wenn ein Broker einen Kundensupport auf der Webseite listet, dieser jedoch weder telefonisch noch per E-Mail zu erreichen ist, kann auch dieser nicht als vertrauenswürdig charakterisiert werden.

Wann also zählt ein Kundenservice als vertrauenswürdig? Ein guter Kundenservice sollte auf mindestens zwei Kontaktwegen zu erreichen sein. Sowohl eine postalische Adresse als auch ein Kontaktformular oder der Kontakt per E-Mail sollte stets gewährleistet sein. Darüber hinaus kann es für fragende Kunden sinnvoll sein, wenn Servicezeiten auf der Webseite des Brokers vermerkt sind. So können diese sich direkt während den Sprechzeiten beim Kundenservice melden.

In Zeiten des Web 2.0 überzeugt ein Kundensupport zudem besonders, wenn es auch eine Live Chat Variante gibt. Das ist jedoch eher ein Pluspunkt und kein nonplusultra, um als seriös zu gelten.

Je nachdem, aus welchem Land der Broker kommt, ist auch die Sprache des Kundenservice entscheidend. Englisch sollte in jedem Fall bei jedem Broker gesprochen werden. Ein guter Kundenservice zeichnet sich jedoch auch über die Option, in verschiedenen Sprachen zu sprechen, aus. So können auch deutsche Kunden direkt in der Muttersprache bedient werden. Das erleichtert den Austausch ungemein und mindert sprachliche Barrieren.

Customer Support

Nutzerfreundlichkeit

Natürlich sollten die Webseite und die Plattform eines Brokers auch nutzerfreundlich sein. Ohne die richtige Usability der Webseite gelingt es nur schwer, Tools zu nutzen und die maximalen Erfolge aus dem Trading herauszuziehen. Die Nutzerfreundlichkeit einer Handelsplattform ist abhängig von drei Hauptfaktoren:

  • Individuelles Dashboard
  • Klare Menüführung
  • Mobile Verfügbarkeit

Zunächst sollten Sie natürlich keine Probleme haben, sich auf der Handelsplattform zurechtzufinden. Andernfalls könnte es schnell passieren, dass Sie beim Handel versehentlich auf den falschen Knopf drücken oder ganze Menüpunkte nicht finden. Doch nicht nur das Layout einer Handelsplattform, sondern auch die Individualität ist entscheidend.

Als Anleger möchten Sie schließlich vor allem die Handelsinstrumente und Kryptowährungen im Blick behalten, die Sie bereits besitzen oder Vorhaben zu kaufen. Eine individualisierte Watchlist sowie ein individuelles Dashboard sind hierfür sinnvoll. News, Charts und aktuelle Analysen zu den jeweiligen Trading Instrumenten sollten dort vorzufinden sein.

Zuletzt ist es mittlerweile auch wichtig, dass man von überall aus Handeln kann. Die besten Broker bieten daher auch eine App an, die sowohl für Android als auch IOS Geräte verfügbar ist. So verpassen Sie keine Kursschwankungen und Sie können direkt aus der App heraus kaufen und verkaufen.

Niedrige Gebühren

Ein seriöser Broker zeichnet sich zudem dadurch aus, dass die Preisstruktur relativ gering gehalten ist. Beim Börsen- oder Kryptohandel möchten Sie schließlich Renditen erzielen. Wenn Sie zu viel Geld für Gebühren ausgeben, sinkt Ihre Gewinnmarge erheblich. Ob ein Broker zu hohe Kosten ansetzt, können Sie in einem Broker Vergleichstest herausfinden. Schauen Sie sich hierfür unterschiedliche Broker an und vergleichen Sie die Preise. Ein Durchschnitt lässt sich so leicht ermitteln.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Bitcoin Broker Gebühren erklärt:

Beim Handel von Bitcoins können die Kosten sehr unterschiedlich ausfallen. Grundsätzlich wird beim Handel von Kryptos oftmals eine Gebühr in Höhe des Spreads erhoben. Dieser kann sowohl bei einem Broker fix oder variabel sein. Broker können jedoch auch entscheiden, dass Sie einen festen Prozentsatz als Kommissionsgebühr für den Handel der Kryptowährung erheben. Beim Kauf von Bitcoin sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Gebühren möglichst niedrig sind. Eine Gebühr in Höhe eines Spreads ist fair, jedoch sollten nicht noch weitere Gebühren auf Sie zukommen.

Beispielsweise ist es oftmals der Fall, dass beim Kaufen oder der Auszahlung über eine bestimmte Zahlungsart Gebühren anfallen. Diese werden nicht durch den Broker direkt, sondern durch den Zahlungsdienstleister erhoben. Behalten Sie daher die angebotenen Zahlungsdienstleister eines Brokers im Blick und wählen Sie den besten Finanzdienstleister aus.

Zuletzt können bei einem Broker auch noch weitere generelle Kosten auftreten, die unabhängig vom Handel von Kryptowährungen anfallen. Diese sind:

  • Rollover-Kosten
  • Depotkosten
  • Inaktivitätsgebühren
  • Auszahlungskosten
  • Mindesteinlagen

Ein guter Broker charakterisiert sich durch niedrige Gebühren und eine geringe Kostenstruktur.

Ein- und Auszahlungen beim Bitcoin Broker

Um Kryptowährungen zu handeln, müssen Sie natürlich Ein- und Auszahlungen tätigen. Hierfür stehen Ihnen je nach Broker unterschiedliche Zahlungsarten zur Verfügung. So gibt es meist die Möglichkeit, per Kreditkarte zu zahlen. Dies hat den besonderen Charme, dass sowieso nahezu jeder eine Kreditkarte besitzt und so nicht noch ein Konto bei einem Zahlungsdienstleister eröffnen muss. Ebenso ist in Deutschland oftmals noch die Sofortüberweisungm, ein geeignetes und präferiertes Zahlungsmittel.

Für manche Personen stellt die Wahl der Kreditkarte oder des eigenen Kontos jedoch ein erhöhtes Risiko dar. In diesen Fällen gibt es bei vielen Brokern auch die Möglichkeit, über eine PrePaid Karte Geld ein- und auszuzahlen. Dies hat den Vorteil, dass Ihr Geld geschützt ist. Im Fall eines Betrugs kann so nur das Geld auf der PrePaid Karte zweckentfremdet werden. Ihr Geld auf dem Bankkonto bleibt hingegen sicher.

Immer beliebter werden zu dem eWallet Zahlungsanbieter. Hierzu zählen bei Brokern vor allem Finanzdienstleister wie PayPal, Neteller und Skrill. Diese Zahlungsdienstleister haben sich auf online Transaktionen spezialisiert und können auch als PrePaid Plattform genutzt werden. Ebenso ist es aber auch möglich, die Konten mit dem eigenen Bankkonto zu verknüpfen. Ein- und Auszahlungen bei eWallet Anbietern gehen besonders einfach, schnell und sind zudem sicher. So bietet PayPal beispielsweise Kunden einen Käuferschutz an und würden im Falle eines Betruges dem Käufer bzw. Investor sogar ggf. Geld erstatten.

Einzahlung beim Bitcoin Broker
Einzahlung beim Bitcoin Broker

Nachteilig an eWallet Anbietern ist jedoch, dass bei einer Transaktion oftmals Kosten anfallen. Das variiert jedoch und kann nicht pauschalisiert werden.

Zum Trading stehen Ihnen somit viele Zahlungsarten offen. Sie selbst können dann entscheiden, welche Zahlungsart für Sie die Richtige ist. Manche Broker bieten unter den Zahlungsarten sogar Coins, wie Bitcoin, Ethereum oder andere Kryptowährungen an. So ist nicht nur der Handel, sondern auch die Zahlung mit den Kryptowährungen möglich.

Alternativen zu Bitcoin Brokern – Die Kryptowährungen Börsen:

Bitcoins können sie bei einem regulierten Bitcoin Broker kaufen und traden. Eine weitere Methode ist es, eine Kryptowährungen Börse zu nutzen. Dort ist es auch möglich, auf unzählig viele Coins zuzugreifen. Öfters benötigt man dafür jedoch Erfahrungen und Wissen, damit man keine Fehler macht. Verschiedene Bitcoin Börsen habe ich schon getestet. Die bekanntesten sind:

Bei Bitfinex, Coinbase, oder Paybis können Sie problemlos einen Bitcoin kaufen oder andere Größen abhängig von Ihrem Investmentkapital.

Mein Fazit zum Handel mit Bitcoins per Broker

Der Handel von Bitcoins kann somit durchaus profitabel sein. Als bekanntester Krypto genießt der Bitcoin eine besondere Aufmerksamkeit unter den Investoren. Wo und wie Bitcoins jedoch gehandelt werden, sollte jeder Anleger bewusst entscheiden. So können Bitcoins sowohl per Differenzkontrakt bei einem Broker oder über eine Exchange als Kryptowährung gehandelt werden.

Sollten Sie sich für den Handel über einen Broker entscheiden, ist es wichtig, sich für einen seriösen Anbieter zu unterscheiden. Top Broker bieten Anlegern eine gute Handelsplattform, eine gute Kostenstruktur, einen freundlichen Kundensupport sowie sichere Einlagen. Die fünf vorgestellten Broker können als seriös eingestuft werden und dienen als Paradebeispiel für passende Broker, bei denen Sie Kryptowährungen handeln können.

Mein Tipp: Über 400 Kryptos auf einer Plattform traden!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere Beiträge über Krypto Trading:

Zuletzt geupdated am 24/08/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.