Was sind Marktdaten? Definition und Erklärung

Marktdaten sind Live-Streaming-Daten über Trades. Dazu gehören der Preis, die Geld-/Briefkurse und das Marktvolumen. Händler und Firmen erhalten Berichte über verschiedene Vermögenswerte und Finanzinstrumente von Handelsplätzen. Wir verfügen über Daten zu Tausenden von globalen Märkten, einschließlich Aktien, Indizes, Forex und Rohstoffen.

Händler nutzen die Marktdaten, um den Wert verschiedener Assets einzuschätzen, was ihnen bei der Entscheidung hilft, welche Trades sie eingehen und welche sie beenden sollten. Um das Marktrisiko und die Auswirkungen von Live-Nachrichten zu kalkulieren, ist es wichtig, Marktdaten zu nutzen, um so viel wie möglich über den Vermögenswert herauszufinden, mit dem Sie handeln möchten.

Mithilfe von Daten können Märkte analysiert werden.

Verschiedene Marktdatentypen

Es ist wichtig zu verstehen, dass es zwei Haupttypen von Marktdaten gibt:

  • Echtzeit-Marktdaten zeigen Ihnen, was der Markt in diesem Moment tut. Sie werden laufend aktualisiert, während Trades getätigt werden. Nach Börsenschluss sind die Echtzeit-Marktdaten nicht mehr verfügbar.
  • Historische Marktdaten zeigen Ihnen, was in einem bestimmten Zeitraum passiert ist. Es ist eine Aufzeichnung der Vergangenheit. Anhand dieser Daten können technische Analysen, Preisberechnungen und Risikokalkulationen durchgeführt werden.

Mit Echtzeit-Marktdaten erhalten Sie Live-Kurse und -Preise. Sie können den aktuellen Zustand des Marktes in Echtzeit einsehen. Diese Daten werden in der Regel in einem Berichtsformat geliefert, einige Anbieter bieten jedoch Echtzeit-Marktdaten in einem separaten Feed an. Handelsplattformen zeigen in der Regel Realtime-Kurse in ihren Trading-Charts an. So können Sie den aktuellen Marktzustand sehen.

Historische Marktdaten ermöglichen Ihnen den Zugriff auf historische Kurse und Charts. Diese Daten sind nützlich für die technische Analyse und das Backtesting. Historische Daten werden auch im Risikomanagement verwendet. Sie können sehen, wo der Preis war und dies nutzen, um vorherzusagen, wohin er gehen könnte. Historische Daten können zur Erstellung eines Preisdiagramms verwendet werden – so können Sie sehen, wo der Preis war und dies nutzen, um vorherzusagen, wohin er gehen könnte.

Marktdaten im Handel

Beim Trading geht es darum, fundierte Entscheidungen zu treffen. Daher ist es wichtig, Marktdaten zu nutzen, um sich eine Meinung über den Wert eines Assets zu bilden. Anhand von Marktdaten können Sie sehen, was Menschen bereit sind, für einen Vermögenswert zu zahlen – dies kann Ihnen helfen, herauszufinden, ob ein Vermögenswert über- oder unterbewertet ist.

Sie können Marktdaten nutzen, um den aktuellen Zustand eines Assets zu verstehen und Ihre Strategie zu formulieren. Der Preis und das Volumen helfen Ihnen bei der Vorhersage, wohin sich der Markt entwickelt.

Marktdaten für die technische Analyse

Die technische Analyse ist eine Methode zur Vorhersage von Kursbewegungen. Sie beinhaltet die Betrachtung historischer Daten, um Muster und Trends zu finden. Es gibt viele verschiedene technische Indikatoren, die aber alle eines gemeinsam haben – sie nutzen historische Daten, um die Zukunft vorherzusagen.

Die technische Analyse ist ein wirklich nützliches Werkzeug, um Chancen zu finden. Alles, was Sie brauchen, ist eine Handelsplattform, um auf historische Daten zuzugreifen. Mithilfe von technischen Indikatoren können Sie dann Muster und Trends finden, die zur Vorhersage zukünftiger Kursbewegungen genutzt werden können.

Marktdaten für Risiko und Preisbildung

Risiko und Preisbildung lassen sich mit Marktdaten berechnen. Marktdaten können Ihnen helfen, herauszufinden, wie viel Geld Sie bei einem Handel verlieren könnten. Sie können Marktdaten verwenden, um Ihr Risiko zu berechnen. Dieses können Sie mit der Risikotoleranz vergleichen, die Sie beim Eröffnen der Position festgelegt haben.

Es ist möglich, ein Finanzprodukt anhand von Marktdaten zu bewerten. So können Sie feststellen, ob ein Asset unter- oder überbewertet ist.

Wo Sie Marktdaten finden

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Marktdaten zu erhalten, ist die Nutzung einer der zahlreichen Handelsplattformen, die heute verfügbar sind. Andererseits gibt es auch andere Möglichkeiten, auf Marktdaten zuzugreifen. Es gibt Datenanbieter, die Ihnen Berichte oder Streams von Marktdaten zur Verfügung stellen.

Handelsplattformen

Auf Handelsplattformen sind die Marktdaten am umfangreichsten. Sie können auf den meisten Plattformen Echtzeitkurse, historische Charts und Fundamentaldaten abrufen. In den meisten Fällen können Sie die Marktdaten über die Charts Ihrer Handelsplattform abrufen. Sie sind vorformatiert, sodass Sie keine Probleme haben werden, sie zu analysieren und für Ihre Handelsentscheidungen zu nutzen.

Zu den Vorteilen der Verwendung einer Handelsplattform gehört die Geschwindigkeit und Genauigkeit, mit der die Daten übertragen werden. Im Allgemeinen können Sie auf diese Informationen in Echtzeit zugreifen, während andere Datenanbieter die Daten möglicherweise mit einer Verzögerung bereitstellen.

Marktdatenanbieter

Marktdatenanbieter sammeln Daten aus verschiedenen Quellen und liefern sie als Berichte oder Streams. Dies ist nützlich, wenn Sie Zugang zu einer Handelsplattform haben, die Ihnen keine Echtzeitdaten zur Verfügung stellen kann.

Mein Tipp: Fairer und regulierter Online Broker Markets.com

  • Über 2.200 verschiedene Märkte
  • Börsengelistetes Unternehmen
  • Aktien & ETF Trading ohne Kommissionen
  • Variable Hebel möglich
  • Nur 250€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • 1.000.000€ Absicherung
  • Persönlicher Deutscher Service 24/7
  • Signale, Webinare & mehr
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)
trading platform

(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Vor- und Nachteile von Marktdaten

Pros von Marktdaten

Marktdaten werden in Echtzeit generiert, was bedeutet, dass Sie schnelle, fundierte Entscheidungen treffen können. Es ist auch möglich, Marktdaten zu nutzen, um auf historische Kurse zuzugreifen – diese historischen Charts sind ein wichtiger Bestandteil der technischen Analyse und können bei der Erstellung einer Handelsstrategie hilfreich sein.

Marktdaten finden Sie in der Regel unter einem Tickersymbol, sodass sie leicht zu finden sind. Normalerweise werden die Marktpreisdaten von anderen Informationen getrennt gehalten, aber einige Anbieter bieten auch Fundamentaldaten an. Dazu können Marktbewertungen, Berichte zur Unternehmensleistung und Referenzdaten gehören.

Nachteile von Marktdaten

Marktdaten in Echtzeit sind von entscheidender Bedeutung, da sich die Preise so schnell bewegen und Händler zeitnahe, fundierte Entscheidungen über das Öffnen und Schließen von Positionen treffen müssen. Es besteht immer das Risiko von Latenzzeiten oder Verzögerungen bei Daten, besonders wenn die Daten von überall her kommen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Datenanbieter zuverlässig ist und Ihnen einen Hochgeschwindigkeitszugang zu genauen Marktdaten bietet.

Sie können Marktdaten verwenden, um eine Handelsstrategie zu erstellen. Sie können sehen, wie sich der Preis in der Vergangenheit bewegt hat und dies nutzen, um vorherzusagen, wohin er sich in Zukunft bewegen könnte.

Fazit

Marktdaten sind ein Live-Feed von Preisnotierungen und anderen Informationen. Sie können diese nutzen, um Ihre Handelsstrategie zu entwickeln, fundierte Entscheidungen über Ihre Trades zu treffen und Ihr Risiko zu verwalten.

Marktdaten werden in Berichten oder Streams geliefert, sodass Sie sie in Ihrer Handelsplattform nutzen können. Damit haben Sie Zugriff auf Echtzeit-Kurse und Charts. Sie können damit auch historische Charts erstellen – diese sind nützlich für die technische Analyse.

(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Weitere Artikel des Trading Lexikons

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.