Die Jahreshauptversammlung einer Aktiengesellschaft – Definition und Erklärung

Die Geschäftswelt wendet ihre Aufmerksamkeit Ende April nach Omaha, Nebraska, der Heimat von Berkshire-Hathaway, zur Jahreshauptversammlung. Es ist eine ziemliche Show, bei der Warren Buffett und Charlie Munger ihre Meinung zu allem sagen, von den jüngsten politischen Ereignissen bis hin zu den Vorteilen des Coca-Cola-Trinkens.

Über 20.000 Menschen besuchen diese Veranstaltung in Omaha. Um daran teilzunehmen, brauchen Sie nur eine Aktie zu besitzen. Die typische Jahreshauptversammlung eines Unternehmens ist nicht annähernd so aufregend wie diese. Fast jede Aktiengesellschaft ist verpflichtet, eine Jahresversammlung abzuhalten, also müssen Sie wissen, was dort passiert.

Nach Jahreshauptversammlungen ändern sich oft die Kurse im Trading. Aber was passiert da eigentlich?

Was ist eine Jahreshauptversammlung?

Die Jahreshauptversammlung (JHV) ist eine jährlich stattfindende Versammlung der Aktionäre eines Unternehmens. Eine Jahresversammlung kann auch als Hauptversammlung oder Aktionärsversammlung bezeichnet werden. Auf einer JHV stellen die Direktoren des Unternehmens den Aktionären den Jahresbericht vor, in dem die Leistung und die Strategie des Unternehmens erörtert werden.

Die stimmberechtigten Aktionäre stimmen über aktuelle Themen ab, wie z. B. die Besetzung des Vorstands, die Vergütung der Führungskräfte, die Dividendenausschüttung und die Auswahl der Wirtschaftsprüfer. Aktiengesellschaften sind verpflichtet, jährliche Versammlungen abzuhalten; in der Regel findet die Versammlung nach dem Ende des Geschäftsjahres des Unternehmens statt, zu dem in der Satzung festgelegten Zeitpunkt und Ort.

Typischerweise umfasst die Jahresversammlung die folgenden Aktivitäten:

  • Wahl von Direktoren, die zur Erneuerung anstehen oder freie Stellen im Vorstand besetzen sollen
  • Dividendenerklärungen oder Änderungen der Dividendenpolitik
  • Überprüfung des Jahresberichts der Corporation
  • Neue Projekte und Aktivitäten werden besprochen

Können Sie abstimmen, wenn Sie nicht anwesend sein können?

Jeder Aktionär erhält vor der Jahreshauptversammlung ein Proxy Statement. Ein Dokument (normalerweise per Post), das die Punkte beschreibt, über die auf der Versammlung abgestimmt werden soll. Normalerweise wird die Vollmacht verwendet, um über die Vorstandsmitglieder abzustimmen und über andere Angelegenheiten, zu denen der Vorstand die Meinung der Aktionäre hören möchte. Aktionäre, die nicht an der Versammlung teilnehmen können, können in der Regel per Post über eine Stimmrechtsvollmacht abstimmen.

Mein Tipp: Fairer und regulierter Online Broker Markets.com

  • Über 2.200 verschiedene Märkte
  • Börsengelistetes Unternehmen
  • Aktien & ETF Trading ohne Kommissionen
  • Variable Hebel möglich
  • Nur 250€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • 1.000.000€ Absicherung
  • Persönlicher Deutscher Service 24/7
  • Signale, Webinare & mehr
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)
trading platform

(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Der Jahresbericht

Jedes Unternehmen ist von der Securities and Exchange Commission (SEC) verpflichtet, einen Jahresbericht und/oder ein komplexeres, detailliertes Dokument, das 10-K genannt wird, für die Aktionäre zu erstellen. Der Jahresbericht enthält Informationen über die aktuelle Finanzlage des Unternehmens.

Die meisten Jahresberichte von Unternehmen enthalten folgende Punkte:

  • Der CEO oder Chairman gibt eine Erklärung zur Lage des Unternehmens ab (wie die Rede zur Lage der Nation)
  • Die Aktionäre erhalten einen Überblick über das vergangene Jahr, einschließlich neuer Produkte, neuer Forschungsergebnisse und anderer aktueller Informationen
  • Anliegen der Aktionäre über Änderungen in der Finanzpolitik, Dividendenänderungen und andere Angelegenheiten
  • Erklärungen zur Finanzlage, zu den Erträgen sowie zu den Quellen und der Verwendung der Mittel.
  • Börsennotierte Unternehmen müssen außerdem einen Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers beifügen. Der Wirtschaftsprüfer bescheinigt, dass der Jahresabschluss nach allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen erstellt wurde.
  • Wahl der Vorstandsmitglieder
  • Wenn eine Corporation gegründet wird, gibt es typischerweise nur einige wenige Vorstandsmitglieder, von denen der Gründer eines ist. Wenn eine Corporation wächst, werden mehr Board-Mitglieder hinzugefügt.

Sobald eine Aktiengesellschaft anfängt, Aktionäre zu haben, wählen die Aktionäre die Vorstandsmitglieder – eine Aktie, eine Stimme (Hier kommt die Vollmachtserklärung ins Spiel). Normalerweise bereitet ein Nominierungsausschuss eine Liste möglicher Vorstandsmitglieder vor, über die bei der jährlichen Versammlung abgestimmt wird.

Die Vorstandsmitglieder werden in der Regel für eine mehrjährige Amtszeit gewählt, wobei die Amtszeiten gestaffelt sind, sodass jedes Jahr einige Vorstandsmitglieder ausscheiden und ersetzt werden müssen. Dadurch wird verhindert, dass der Vorstand nur mit neuen Mitgliedern oder mit Mitgliedern, die “in den Ruhestand gehen”, besetzt wird.

Zusätzliche Themen auf einer Jahreshauptversammlung (JHV)

Während der JHV können die Aktionäre den Vorstand und das Management auch fragen, warum sich das Unternehmen schlecht entwickelt hat. Zusätzlich zu den zufriedenstellenden Antworten können die Aktionäre nach den Strategien fragen, die das Management plant, um das Unternehmen umzukrempeln. Auf JHVs können die Aktionäre über andere Angelegenheiten als die Wahl des Vorstands abstimmen. Die Aktionäre können darüber abstimmen, ob das Unternehmen fortfahren soll oder nicht, wenn das Management eine Fusion oder Übernahme in Erwägung zieht.

Die Tagesordnung einer JHV kann verschiedene andere Punkte enthalten. Die Aktionäre nutzen eine JHV oft als Gelegenheit, von den Direktoren und Führungskräften des Unternehmens etwas über ihre Zukunftsvision zu erfahren. So hält beispielsweise Warren Buffett auf der JHV von Berkshire Hathaway lange Reden, in denen er über das Unternehmen und die Wirtschaft spricht. Die jährliche Versammlung von Berkshire Hathaway ist so beliebt, dass jedes Jahr Zehntausende von Menschen daran teilnehmen. Es wurde als “Woodstock für Kapitalisten” bezeichnet.

Weitere Artikel des Trading Lexikons

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.