Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Die Jahreshauptversammlung (JHV) ist eine jährlich stattfindende Versammlung der Aktionäre eines Unternehmens. Eine Jahresversammlung kann auch als Hauptversammlung oder Aktionärsversammlung bezeichnet werden. Auf einer JHV stellen die Direktoren des Unternehmens den Aktionären den Jahresbericht vor, in dem die Leistung und die Strategie des Unternehmens erörtert werden.

Die stimmberechtigten Aktionär (Anteilseigner) stimmen über aktuelle Themen ab, wie z. B. die Besetzung des Vorstands, die Vergütung der Führungskräfte, die Dividendenausschüttung und die Auswahl der Wirtschaftsprüfer. Aktiengesellschaften sind verpflichtet, jährliche Versammlungen abzuhalten; in der Regel findet die Versammlung nach dem Ende des Geschäftsjahres des Unternehmens statt, zu dem in der Satzung festgelegten Zeitpunkt und Ort.

Typischerweise umfasst die Jahresversammlung die folgenden Aktivitäten:

  • Wahl von Direktoren, die zur Erneuerung anstehen oder freie Stellen im Vorstand besetzen sollen
  • Dividendenerklärungen oder Änderungen der Dividendenpolitik
  • Überprüfung des Jahresberichts der Corporation
  • Neue Projekte und Aktivitäten werden besprochen
Was ist eine Jahreshauptversammlung? – Definition und Erklärung; Infografik
Nach Jahreshauptversammlungen ändern sich oft die Kurse im Trading. Aber was passiert da eigentlich?

Können Sie in der JHV abstimmen, wenn Sie nicht anwesend sein können?

Jeder Aktionär erhält vor der Jahreshauptversammlung ein Proxy Statement. Ein Dokument (normalerweise per Post), das die Punkte beschreibt, über die auf der Versammlung abgestimmt werden soll. Normalerweise wird die Vollmacht verwendet, um über die Vorstandsmitglieder abzustimmen und über andere Angelegenheiten, zu denen der Vorstand die Meinung der Aktionäre hören möchte. Aktionäre, die nicht an der Versammlung teilnehmen können, können in der Regel per Post über eine Stimmrechtsvollmacht abstimmen.

Der Jahresbericht

Jedes Unternehmen ist von der Securities and Exchange Commission (SEC) verpflichtet, einen Jahresbericht und/oder ein komplexeres, detailliertes Dokument, das 10-K genannt wird, für die Aktionäre zu erstellen. Der Jahresbericht enthält Informationen über die aktuelle Finanzlage des Unternehmens.

Die meisten Jahresberichte von Unternehmen enthalten folgende Punkte:

  • Der CEO oder Chairman gibt eine Erklärung zur Lage des Unternehmens ab (wie die Rede zur Lage der Nation)
  • Die Aktionäre erhalten einen Überblick über das vergangene Jahr, einschließlich neuer Produkte, neuer Forschungsergebnisse und anderer aktueller Informationen
  • Anliegen der Aktionäre über Änderungen in der Finanzpolitik, Dividendenänderungen und andere Angelegenheiten
  • Erklärungen zur Finanzlage, zu den Erträgen sowie zu den Quellen und der Verwendung der Mittel.
  • Börsennotierte Unternehmen müssen außerdem einen Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers beifügen. Der Wirtschaftsprüfer bescheinigt, dass der Jahresabschluss nach allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen erstellt wurde.
  • Wahl der Vorstandsmitglieder
  • Wenn eine Corporation gegründet wird, gibt es typischerweise nur einige wenige Vorstandsmitglieder, von denen der Gründer eines ist. Wenn eine Corporation wächst, werden mehr Board-Mitglieder hinzugefügt.

Sobald eine Aktiengesellschaft anfängt, Aktionäre zu haben, wählen die Aktionäre die Vorstandsmitglieder – eine Aktie, eine Stimme (Hier kommt die Vollmachtserklärung ins Spiel). Normalerweise bereitet ein Nominierungsausschuss eine Liste möglicher Vorstandsmitglieder vor, über die bei der jährlichen Versammlung abgestimmt wird.

Wahl des Vorstands:
Die Vorstandsmitglieder werden in der Regel für eine mehrjährige Amtszeit gewählt, wobei die Amtszeiten gestaffelt sind, sodass jedes Jahr einige Vorstandsmitglieder ausscheiden und ersetzt werden müssen. Dadurch wird verhindert, dass der Vorstand nur mit neuen Mitgliedern oder mit Mitgliedern, die „in den Ruhestand gehen“, besetzt wird.

Zusätzliche Themen auf einer Jahreshauptversammlung (JHV)

Während der JHV können die Aktionäre den Vorstand und das Management auch fragen, warum sich das Unternehmen schlecht entwickelt hat. Zusätzlich zu den zufriedenstellenden Antworten können die Aktionäre nach den Strategien fragen, die das Management plant, um das Unternehmen umzukrempeln. Auf JHVs können die Aktionäre über andere Angelegenheiten als die Wahl des Vorstands abstimmen. Die Aktionäre können darüber abstimmen, ob das Unternehmen fortfahren soll oder nicht, wenn das Management eine Fusion oder Übernahme in Erwägung zieht.

Die Tagesordnung einer JHV kann verschiedene andere Punkte enthalten. Die Aktionäre nutzen eine JHV oft als Gelegenheit, von den Direktoren und Führungskräften des Unternehmens etwas über ihre Zukunftsvision zu erfahren. So hält beispielsweise Warren Buffett auf der JHV von Berkshire Hathaway lange Reden, in denen er über das Unternehmen und die Wirtschaft spricht. Die jährliche Versammlung von Berkshire Hathaway ist so beliebt, dass jedes Jahr Zehntausende von Menschen daran teilnehmen. Es wurde als „Woodstock für Kapitalisten“ bezeichnet.

Wie kann die Jahreshauptversammlung Aktienkurse beeinflussen?

Bei der Jahreshauptversammlung eines Unternehmens werden oft zukunftsweisende Entscheidungen getroffen. Was dabei besprochen wird, kann verschiedene Auswirkungen auf die Aktienkurse haben. Hier sind einige Faktoren, die Sie bei Ihrem Trading berücksichtigen sollten:

1. Dividendenausschüttung: Viele Anleger sind besonders gespannt darauf, welche Dividende sie erhalten. Die Höhe der Dividendenausschüttung wird dabei auf der JHV festgelegt. Die Höhe der Dividende hat auch einen Einfluss auf den zukünftigen Aktienkurs des Unternehmens. Denn eine hohe Dividendenausschüttung lockt meist neue Anleger an und für damit zu einer Marktsteigerung. Umgekehrt können bei einer enttäuschenden Auszahlung Anleger wieder abspringen und zu einem Abfall des Marktwertes führen. 

2. Fusionen und Übernahmen: Findige Anleger nutzen jegliche Informationen, um ihre Handelsstrategien zu verbessern. Dazugehören auch die Ankündigungen von zukünftigen Partnerschaften, Fusionen oder gar einer Übernahme. Negative Nachrichten wirken sich entsprechend auf den Aktienkurs aus, ebenso wie positive Neuerungen den Aktienwert steigen lasen können. 

3. Bericht über Geschäftsentwicklung: Auf der JHV werden oft auch Geschäftsergebnisse und Zukunftspläne präsentiert. Auch diese Informationen haben oft eine Auswirkung auf die Unternehmensaktien. Wenn die Gasgeschäftsergebnisse positiv ausfallen und zukünftige Pläne hoffnungsvoll erscheinen, kann dies ebenfalls den Aktienkurs erhöhen. 

4. Entscheidungen über Kapitalmaßnahmen: Die Entscheidungen über Kapitalmaßnahmen, in etwa Aktienrückkäufe oder Kapitalerhöhungen, werden ebenfalls auf einer JHV beschlossen. Die Informationen darüber beeinflussen die Anleger und damit die Trends. Während Aktienrückkäufe sich meist positiv auf den Aktienkurs auswirken, können Kapitalerhöhungen eine negative Auswirkung haben.  

5. Fragen und Antworten: Aktionäre können sich während einer anschließenden Fragerunde an das Management wenden. Das Verhalten des Managements und die Offenheit bei der Beantwortung von kritischen Fragen hat einen großen Einfluss auf das Vertrauen in die Zukunft des Unternehmens. Eine schlecht laufende Fragerunde kann daher zu einem fallendem Aktienkurs führen.

Es lässt sich nicht genau voraussagen, welchen Einfluss eine Jahreshauptversammlung schlussendlich auf den weiteren Verlauf des Aktienkurses haben wird. Immerhin spielen hier auch noch viele weitere Faktoren mit hinein. Daher ist es immer ratsam, die Gesamtsituation des Unternehmens, aber auch der Wirtschaft allgemein zu betrachten, bevor man sich auf eine Handelsstrategie festlegt. Ein wichtiger Teil ist und bleibt dabei immer auch ein gutes Risikomanagement.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.