WTI-Oel

WTI

WTI – West Texas Intermediate Definition und Erklärung

Wenn Sie sich für die Finanzwelt interessieren, dann haben Sie womöglich schon einmal von der West Texas Intermediate gehört. Wer sich für den Handel von Rohstoffen interessiert, der sollte mit dem Begriff unbedingt etwas anfangen können. Mehr noch verbergen sich hinter ihm große Chancen für Anleger. Wir erklären im Folgenden worum es sich bei dem Begriff überhaupt handelt, und welche Rolle er rund um den Rohstoff-Markt spielt.

Definition: Das ist der West Texas Intermediate

Der Begriff hat mit Öl zu tun, genauer gesagt mit Rohöl. West Texas Intermediate (oft mit WTI abgekürzt) stellt eine Mischung aus mehreren leichten Rohölen in den USA dar, die auch schwefelarm (oder auch süß) sind. Die Rohöle werden allesamt in den Vereinigten Staaten gefördert und verarbeitet. Raffiniert werden sie vor allem an der Golfküste und im Mittleren Westens des Landes. Die US-amerikanischen Binnenstaaten North Dakota, Louisiana und Texas sind die wichtigsten Regionen. Es erstrecken sich aber noch mehrere Orte im mittleren Westen und entlang des Golfs von Mexiko, die WTI fördern und raffinieren. Der wichtigste Abwicklungsort ist Oklahoma.

Da das WTI schwefelarm und leicht ist, kann es mit recht geringem technischen Aufwand raffiniert und weiterverarbeitet werden. Es wird vor allem zu leichten Mineralölen wir Benzin veredelt. In den USA wird das Rohöl auch als Texas Tea (Texas Tee) bezeichnet, was scherzhaft auf die Farbe und die Herkunftsregionen anspielt.

Auf dem Markt wird der Preis des WTI in Barrel angegeben – ein solches Barrel entspricht 159 Litern. Der Preis des West Texas Intermediate gilt als Richtwert für andere Ölsorten, welche in den USA gefördert werden. Außerdem spielt es eine bedeutende Rolle für den Weltmarkt, da es ein wichtiger Indikator für Angebot und Nachfrage auf diesem sind.

Mein Tipp: Beste Ausführung & Konditionen bei GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Broker
  • Deutsche Niederlassung (BaFin reguliert)
  • Über 500 Märkte ab 0,0 Pips Spread
  • MetaTrader 4/5 Software
  • Variable Hebel möglich
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Persönlicher Deutscher Service 24/7
  • ECN/DMA Ausführung ohne Slippage
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)
GBE Brokers platform

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

West Texas Intermediate: Eine bedeutende Benchmark

Wegen des großen Einflusses auf den Weltmarkt und den US-amerikanischen Rohstoff-Markt ist das WTI als bedeutende Benchmark für den kompletten Rohstoff-Markt auf der ganzen Welt anzusehen. In den USA spielt es eine Hauptrolle auf dem Ölmarkt, da es in vielen Binnenstaaten in hohen Mengen gefördert und raffiniert wird.

Benchmarks sind enorm wichtig am Ölmarkt, da Trader durch sie den Preis von Rohölsorten ohne Probleme – und ohne große Mühe – verfolgen können. Außerdem werden den Tradern durch Benchmarks Informationen darüber gegeben, woher Ölsorten kommen und welche Zusammensetzung sie mitbringen.

Die Verwendung von Ölen hängt zu einem großen Teil davon ab, aus welchem Feld es gewonnen wird. Die Benchmarks helfen Tradern mit Rohstoffen dabei, eine Entscheidung darüber zu treffen, mit welchen Ölsorten sie handeln sollten. Beim Handel mit Futures-Kontrakten geben sie Hinweise darauf, welche Ölsorten geliefert werden.

Neben dem WTI ist auch das Brent-Rohöl eine wichtige Benchmark auf dem Markt da. Es wird in der Nordsee gefördert, was eine enorm umfangreiche Auswahl an verschiedenen Märkten weltweit bietet, da die Anbindung sehr gut ist. Brent wird wegen diesen Vorteilen von vielen Experten als bessere Benchmark für den Weltmarkt gesehen als WTI. Daher wird West Texas Intermediate vor allem als Benchmark für den amerikanischen Markt gesehen, welcher allerdings auch eine große Bedeutung für den Weltmarkt besitzt.

Je nach Qualität und Zusammensetzung werden gehandelte Öle mit verschiedenen Benchmarks verglichen. Zwei wichtige Buchmarkts. „Süßes“ und „saures“ Öl. Der große Unterschied: Leichtes (also „süßes“) Öl besitzt einen Schwefelgehalt von unter 0,5 Prozent. Außerdem ist es bei Zimmertemperatur bereits absolut flüssig. WTI und Brent gehören beide zu dieser Kategorie. Schweres (also „saures“) Öl, ist bei Zimmertemperatur nur bedingt flüssig und weist außerdem einen Schwefelgehalt von über 0,5 Prozent auf. Bekannte Sorten sind Oman und Dubai.

Das sollten Sie über den WTI-Rohölmarkt wissen

Der große Unterschied von WTI zu vielen anderen Ölen ist, dass es günstig und einfach zu raffinieren ist. Das Rohölgemisch ist schwefelarm und dünnflüssig. Es bringt außerdem noch einen weiteren Vorteil mit sich: Der überschüssige Schwefel kann ich einfachen und wenig zeitaufwendigen Schritten entfernt werden, was bei schwereren Ölen mit erheblich mehr Aufwand verbunden ist. Das sind wichtige Informationen für alle Trader, die auf dem Rohstoff-Markt Profite einfahren wollen.

Die Nachfrage rund um WTI ist wegen der Vorteile gerade auf dem amerikanischen Markt zumeist größer als bei anderen Ölen. Was interessant für den Markt ist: Der Preis des West Texas Intermediate bewegt sich zur meisten Zeit parallel zu dem Marktpreis des Brent-Rohöls. Die beiden Öle stellen die wichtigsten Benchmarks für leichtes Öl dar, welches arm an Schwefel ist. Immer wieder sorgen allerdings globale Entwicklungen und Ereignisse dafür, dass sich die Preise unterscheiden und nicht im Gleichschritt gehen.

Wenn Sie interessiert sind, in Öl zu investieren, dann sollten Sie den WTI auf jeden Fall auf dem Schirm haben – und seine Veränderungen verfolgen. Diese geben nämlich oftmals nicht nur Aufschluss auf den amerikanischen, sondern auch auf den Weltmarkt. Wenn Sie WTI traden wollen, dann sollten Sie unbedingt den Rohstoff-Markt in den Vereinigten Staaten im Auge behalten, der durchaus für so manche Bewegungen bekannt ist. Die Entwicklungen rund um die Schieferölförderung sollten Sie im Besonderen beobachten, da ihr Umfang eine direkte Auswirkung auf den West Texas Intermediate besitzt.

Lesen Sie meine anderen Lexikon Beiträge:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.