Was ist der Dax 30? – Professionelles Dax Trading Tutorial

Dax30 Logo

Der Deutsche Aktienindex (DAX 30-Index) ist ein Börsenindex, der sich aus den 30 größten deutschen Unternehmen zusammensetzt, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Sie haben vielleicht schon vom S&P500, Dow Jones oder Nikkei 225 gehört. Die einflussreichsten Märkte der Welt. Sie profitieren von hohe Liquidität und vielen Marktteilnehmern. Auch der Dax gehört dazu.

Erfahren Sie, wie der Deutsche Aktienindex DAX 30 funktioniert, welche Unternehmen er enthält und wie Sie in ihn investieren können.

Sehen Sie den aktuellen Preis des Dax 30: 


Dax 30 Erklärung & Definition:

Der Deutsche Aktienindex DAX 30, auch bekannt als DAX-Index oder kurz DAX, ist ein Blue-Chip-Börsenindex, der die 30 größten und umsatzstärksten an der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Unternehmen umfasst. Als kapitalisierungsgewichteter (oder kapitalisierungsgewichteter) Index ist das Gewicht jedes einzelnen Wertpapiers im Index proportional zur gesamten Marktkapitalisierung.

  • Alternativer Name: Der DAX-Index, Der DAX

Hinweis: Das Gewicht eines einzelnen Unternehmens darf nicht mehr als 10% der DAX-Kapitalisierung betragen.

Wie der Deutsche DAX 30 Index funktioniert

Der DAX ist ein Teil der DAX-Indexfamilie und wird von der Gruppe Deutsche Börse gesponsert. Der Index wurde am 1. Juli 1988 veröffentlicht.

Viele DAX-Konstituenten sind große multinationale Unternehmen, die neben dem deutschen Heimatmarkt eine hohe Bedeutung für die Weltwirtschaft haben. Darüber hinaus repräsentiert der Index heute 80% der gesamten Marktkapitalisierung börsennotierter deutscher Aktiengesellschaften, was ihn zu einer wichtigen Benchmark für nationale und internationale Investoren macht.

Deutsche Börse Frankfurt

Deutsche Börse Frankfurt

Investoren können den Index nutzen, um Vergleiche zwischen seinen 30 einzelnen Konstituenten oder Unternehmen anzustellen und so festzustellen, welche Unternehmen eine ähnliche Performance aufweisen und ihre Renditen maximieren können. In diesem Sinne ähnelt er dem Dow Jones Industrial Average (DJIA) in den Vereinigten Staaten.

Um als zuverlässiger Maßstab für solche Vergleiche zu dienen, verwendet der Index zwei wichtige Auswahlkriterien, um zu bestimmen, welche Unternehmen er in sein Portfolio aufnimmt:

  • Aufrechterhaltung des Orderbuchumsatzes im Xetra-Handelssystem und auf dem Frankfurter Parkett in den vergangenen 12 Monaten
  • Die Marktkapitalisierung des Streubesitzes am letzten Handelstag eines Monats

Hinweis: Die Free-Float-Methode zur Berechnung der Marktkapitalisierung schließt Locked-in-Aktien, wie Aktien im Besitz von Führungskräften eines Unternehmens, aus.

Um diese Kriterien zu erfüllen, müssen die Teilnehmer ihre Aktien in der Regel im Prime Standard-Segment (einem Segment des von der EU regulierten Marktes) notiert haben und einen Freefloat von mindestens 10% aufweisen. Sie sollten ihren rechtlichen oder operativen Hauptsitz in Deutschland haben (ausländische Unternehmen sollten in der Europäischen Union oder einem EFTA-Staat präsent sein). Ebenso sollten sie kontinuierlich auf Xetra handeln, mit einer Mindestperiode von 30 Handelstagen seit ihrer Erstnotiz. Die Konstituenten unterliegen einer vierteljährlichen Überprüfung und können aufgrund von Änderungen ihrer Marktkapitalisierung hinzugefügt oder entfernt werden.

Der Index wird sekündlich anhand von Xetra-Preisen berechnet. Obwohl er als Performance- oder Total-Return-Index angesehen werden kann, wird er sowohl als Preisindex berechnet, der ausschließlich die Kursentwicklung seiner Konstituenten abbildet, als auch als Total-Return-Index, bei dem Erträge aus Dividenden- und Bonuszahlungen in das DAX-Portfolio reinvestiert werden.

Hinweis: Zur DAX-Indexfamilie gehören auch die Indizes MDAX, SDAX und TecDAX.

Was Sie zum Dax Trading wissen müssen

Legen Sie die Tagesprognosen für den DAX 30 und Online-Investitionen für eine Minute beiseite. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Fakten, einschließlich der Punkte, die Sie kennen sollten, bevor Sie mit dem Tageshandel beginnen.

  1. Der DAX 30 zeichnet sich dadurch aus, dass er als Performance-Index berechnet wird.
  2. Im Gegensatz zu anderen Indizes bezieht der DAX Dividenden in seine Berechnungen ein, daher ist die ausgewiesene Rendite die Gesamtrendite.
  3. Alle Unternehmen im DAX-Index sind bei einer Gewichtung von 10% gekappt. Dadurch wird sichergestellt, dass die gesetzlichen Bestimmungen des Index eingehalten werden. Außerdem wird darauf geachtet, dass durch Fusionen und Übernahmen keine Indextitanen entstehen, die den Wert des Index unverhältnismäßig stark beeinflussen.
  4. Die an der Frankfurter Wertpapierbörse gefundenen Unternehmen stammen aus über 80 Ländern. Daher kann der Index durch globale Markteinflüsse stark beeinflusst werden.
  5. Nachrichten über Kriege, Naturkatastrophen, BIP-Statistiken, Zinssätze, Beschäftigungsraten und andere wirtschaftliche Bezugsgrößen sind häufige Einflussfaktoren des DAX.
  6. Von den im DAX 30 notierten Unternehmen machen die fünf größten Unternehmen (Bayer, BASF, Siemens, SAP und Allianz) rund 43% des gesamten Index aus. Trotz aller Bemühungen ist die Gewichtung der Konstituenten also immer noch relativ unausgewogen. Es ist daher unerlässlich, die Performance der einzelnen Unternehmen sowie der entsprechenden Branchen zu überprüfen.
  7. Die DAX-Dividendenrendite ist einfach die Dividende pro Aktie, geteilt durch den Kurs pro Aktie. Sie wird zur Berechnung der Erträge aus Investitionen (Aktien) verwendet. Zu ermitteln, wer die besten Dividendenaktien anbieten kann, gehört zum Spaß.

Frankfurter Wertpapierbörse

Das DAX-Handelssystem arbeitet mit der Frankfurter Wertpapierbörse zusammen. Es gilt als eines der größten und effizientesten Handelssysteme der Welt. An der Frankfurter Wertpapierbörse werden mehrere Indizes gehandelt, darunter der DAX, der Vdax und der Eurostoxx 50.

Die DAX-Öffnungszeiten in GMT sind werktags von 07:00 bis 21:00 Uhr.

Xetra

Die Frankfurter Wertpapierbörse hat einen bedeutenden Anteil am Gesamtumsatz in Europa. Der Großteil des Gewinns ist jedoch auf ihr Handelssystem Xetra zurückzuführen. Dieses System hat einem hohen Volumen ausländischer Investoren den Zugang zur Börse ermöglicht.

Der elektronische Handelsplatz wurde 1997 in Betrieb genommen und hier werden die Live-Kurse des DAX 30 ermittelt. Etwa 95% aller Aktien und Anteile werden heute über Xetra gehandelt. Seit dem 1. Januar 2006 ermittelt Xetra den Index nach jeder Sekunde.

Das System wurde ursprünglich für den Einsatz an der Frankfurter Wertpapierbörse geschaffen. Inzwischen ist es jedoch auf zahlreiche Börsen weltweit ausgeweitet worden. Dazu gehören die Börsen in Irland, Shanghai und Wien. Heute erleichtert es den Handel mit Aktien, Anleihen, Fonds, Optionsscheine und Rohstoffkontrakten.

Wie der DAX gemessen wird

Die Deutsche Börse, der Betreiber von Xetra, teilt uns mit, dass der DAX 30 die Unternehmensperformance anhand des Orderbuchvolumens und der Marktkapitalisierung misst. Sie berechnen die Indexgewichtungen sowie das durchschnittliche Handelsvolumen nach der Free-Float-Methode.

Versionen des Dax 30

Es ist wichtig zu beachten, dass es zwei Versionen des DAX gibt, die Sie verstehen müssen. Dies sind die:

  • Performance-Index – Dieser misst die Gesamtrendite und ist die am häufigsten zitierte der beiden Varianten.
  • Preisindex – Der Preisindex ähnelt den häufig zitierten Indizes, die in anderen Ländern und Finanzsystemen zu finden sind.

Wozu wird der DAX verwendet?

Ausblick Inland

Er wird zwar bis zu einem gewissen Grad zur Beurteilung der Gesundheit der deutschen Wirtschaft verwendet, ist aber nicht ganz so einfach. Das liegt daran, dass seine Auswahl weitaus kleiner ist als zum Beispiel die des Dow Jones. Daher spiegelt er die Wirtschaft insgesamt nicht so genau wider. Er gibt jedoch einen gewissen Hinweis auf die Stimmung der Anleger gegenüber deutschen Aktien.

Globaler Ausblick

Auch für internationale Investoren bleibt er ein wichtiger Index, den es im Auge zu behalten gilt. Davon zeugt die Tatsache, dass rund 75% des Umsatzes der im DAX 30 notierten Unternehmen im Ausland erwirtschaftet werden. Da es sich bei vielen der DAX-Konstituenten um große multinationale Unternehmen handelt, die einen erheblichen Einfluss auf die globalen Märkte haben, kann der Index auch zur Messung globaler Trends herangezogen werden.

So wird beispielsweise ein erheblicher Teil der im DAX 30 enthaltenen Unternehmen auch in den USA gehandelt. Das bedeutet, dass der Index als ein guter Indikator für Trends in den USA dient. Da die europäische Handelssitzung vor dem Beginn der US-Sitzungen endet, werden sie von einigen genutzt, um festzustellen, in welche Richtung sich die US-Märkte entwickeln werden.

Handel

Aus Echtzeit-Charts wird der DAX 30 auch von Einzelpersonen genutzt, um substanzielle Gewinne zu erzielen. Tausende gehen jeden Tag online und versuchen, von kurzfristigen Kursschwankungen zu profitieren.

Was umfasst der deutsche DAX 30 Index?

Das DAX-Portfolio umfasst insgesamt 30 Unternehmen, darunter ab August 2020 diese 10 weltweit erkennbaren Firmen:

  • Adidas AG (Symbol: ADS): Die Adidas AG ist ein Designer und Entwickler von Sport- und Sport-Lifestyle-Produkten, einschließlich ihrer berühmten Schuhkollektion.
  • BASF SE (Symbol: BAS): BASF SE ist eines der größten Chemieunternehmen der Welt, das in mehreren verschiedenen Segmenten tätig ist.
  • Bayer AG (Symbol: BAYN): Die Bayer AG hat eines der beliebtesten Schmerzmittel der Branche entwickelt und ist nach wie vor ein Gigant im Gesundheitswesen.
  • BMW AG St. (Symbol: BMW): Die Bayer AG hat eines der beliebtesten Schmerzmittel der Branche entwickelt: Die BMW AG ist ein Automobilhersteller mit einer Reihe von preisgekrönten Marken, die weltweit anerkannt sind.
  • Deutsche Bank AG (Symbol: DBK): Die Deutsche Bank AG ist eine der größten Banken der Welt, deren Produkte und Dienstleistungen sich an Privatpersonen und Unternehmen auf der ganzen Welt richten.
  • Infineon Technologies AG (Symbol: IFX): Die Deutsche Bank AG ist eine der größten Banken der Welt: Infineon Technologies ist ein Anbieter von Halbleitern und Komplettlösungen für mikroelektronische Anwendungen.
  • Deutsche Telekom AG (Symbol: DTE): Infineon Technologies AG (Symbol: IFX): Die Deutsche Telekom ist eines der größten integrierten Telekommunikationsunternehmen der Welt.
  • Merck KGaA (Symbol: MRK): Die Deutsche Telekom ist ein Halbleiter- und Komplettanbieter für mikroelektronische Anwendungen: Merck KGaA ist eines der größten Pharma- und Gesundheitsunternehmen der Welt.
  • Siemens AG (Symbol: SIE): Siemens AG (Symbol: SIE): Die Siemens AG ist ein Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Elektronik und Elektrotechnik, die auf eine breite Palette von Marktsektoren ausgerichtet sind.
  • Volkswagen AG Vz (Symbol: VOW3): Volkswagen AG Vz (Symbol: VOW3): Die Volkswagon AG ist ein Automobilhersteller, der für seine “Käfer”-Autos bekannt ist.

Wie Sie in den deutschen DAX Index investieren

Internationale Investoren können ein Engagement im DAX über eine Reihe von Exchange Traded Funds (ETFs), die an europäischen Börsen gehandelt werden, erwerben. Natürlich können sie auch einzelne Bestandteile des Index kaufen. Während einige dieser Unternehmen als American Depository Receipts (ADRs) in den USA gehandelt werden, handeln andere nur an ausländischen Börsen, so dass internationale Investoren möglicherweise ausländische oder globale Maklerkonten benötigen, um sie zu kaufen.

Trading Plattform von BDSwiss

Trading Plattform von BDSwiss

Eine weitere Möglichkeit ist der Handel mit CFDs oder Future Kontrakten worauf ich im Verlauf dieser Seite noch näher eingehen werde. Future Kontrakte sind für Anleger mit größerem Kapital, da ein hoher Hebel verwendet wird und die Positionsgrößen groß sind. CFDs eignen sich eher für den Beginner, denn damit können Sie auch kleine Summen in den Dax investieren.

Wenn es Ihnen nichts ausmacht, ein globales oder ausländisches Brokerage-Konto zu erwerben, finden Sie hier fünf beliebte ETFs, die den DAX nachbilden und an europäischen Börsen handeln:

  • iShares Core DAX UCITS ETF (FRA: EXS1)
  • X-Trackers DAX UCITS ETF (FRA: DBXD)
  • ComStage DAX UCITS ETF (FRA: C001)
  • Lyxor DAX UCITS ETF (FRA: LYY7)
  • Deka DAX UCITS ETF (FRA: EL4A)

Warum sollte man den Dax traden?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Day Trading mit dem DAX für Sie in Frage kommt, finden Sie hier ein paar sehr gute Gründe.

  • Volatilität – Volatilität verspricht attraktive Kursbewegungen. Ganz einfach: Größere Bewegungen und höhere Tagesreichweiten bieten dem versierten Day-Trader reichlich Gelegenheit, substanzielle DAX 30-Monatsgewinne zu erzielen. Sie werden mehr Volatilität im DAX im Vergleich zum FTSE und anderen Märkten sehen. Dies bedeutet, dass Sie die Möglichkeit haben, zu Beginn des Handelstages und während Ihrer Sitzung mehr Einstellungen vorzunehmen.
  • Lebensstil – Der Tageshandel auf dem DAX ist ideal für diejenigen, die nur wenig Zeit zur Verfügung haben. Mit einer steilen Bewegung am Morgen können Sie früh handeln und sich dann an die Arbeit machen, sei es beim Abholen der Kinder oder auf dem Weg zur Arbeit. Außerdem bedeutet die Tatsache, dass Sie neben dem FTSE handeln können, dass Sie Ihre Erträge in der gleichen Zeit potenziell verdoppeln können.

Wie beginne ich das Dax Trading?

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten für internationale Investoren, Zugang zum DAX zu erhalten, wie z.B. Exchange Traded Funds (ETFs) an den europäischen Börsen. Sie können aber auch einzelne Komponenten aus dem Index erwerben.

Vor einer Diskussion über die Trading Strategie und die Signale des DAX gibt es ein paar einfache Schritte, die Sie zunächst befolgen müssen.

1. Wählen Sie einen Broker

Ihr Broker wird Ihr Tor zum DAX-Markt sein. Er wird Ihnen den Handel erleichtern und vielleicht sogar einen Teil Ihrer DAX 30-Aktivitäten über Margin finanzieren. Sie werden täglich zahlreiche Stunden auf ihrer Plattform verbringen, so dass Ihre Hausaufgaben, die richtige Investition zu tätigen, für Ihr Endergebnis von entscheidender Bedeutung sind.

Doch woher wissen Sie bei so vielen Optionen, wonach Sie suchen müssen? Im Folgenden werden einige der wichtigsten Faktoren skizziert.

  • Kosten – Als Trader, der jeden Tag ein hohes Handelsvolumen tätigt, werden hohe Kommissionsgebühren schnell zu einer Verringerung der Marktrenditen am Ende des Tages führen. Bieten sie also wettbewerbsfähige Preise, die es Ihnen ermöglichen, Ihr hart verdientes Geld zu behalten? Sind ihre DAX 30-Kurse in einem transparenten Format und frei von versteckten Kosten?
  • Plattform – Sie wollen eine einfach zu navigierende und zuverlässige Handelsplattform. Verfügt sie über die DAX-Grafiken und Tools, die Sie für die technische Analyse benötigen? Bieten sie eine zuverlässige Plattform wie Metatrader 4 (MT4)? Verfügt sie über alle historischen Daten und Preisdiagramme, die Ihre Strategie erfordert? Können sie schnelle Ausführungsgeschwindigkeiten garantieren? Beim Daytrading zählt jede Sekunde.
  • Kundenservice – Sie wollen nicht stundenlang sitzen und wegen einer Panne auf Ihrer Plattform Geld verlieren. Überprüfen Sie die Überprüfungen, um sicherzustellen, dass Probleme schnell behoben werden, wenn Sie Probleme haben. Einige Broker bieten einen 24/7-Support in zahlreichen Sprachen an.

Weitere Hinweise und Vergleiche finden Sie auch in meinem Broker Vergleich.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren Dax ab 0,7 Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

2. Wählen Sie eine Sicherheit für Ihre Analysen

Das DAX Trading ist ein hart umkämpfter Marktplatz. Das bedeutet, dass Sie unbedingt das richtige Wertpapier wählen müssen. Wenn Sie also Ihre Chartanalyse durchführen, müssen Sie auf Volumen und Volatilität achten. Ein Wertpapier, das beides bietet, ermöglicht Ihnen einen schnellen Ein- und Ausstieg aus Positionen und verspricht gleichzeitig das größte Gewinnpotenzial.

Volumen

Das Volumen bezieht sich lediglich auf die Gesamtzahl der innerhalb eines bestimmten Zeitraums gehandelten Aktien. Wenn also heute fünfzig Transaktionen getätigt werden, wird das tägliche Volumen fünfzig betragen. Das Volumen gibt den Marktbewegungen Gewicht. Wenn Sie sich über eine Kursschwankung unsicher sind, kann die Zuverlässigkeit der Bewegung durch das Volumen unterstützt werden. Einfach ausgedrückt: Je größer das Volumen, desto bedeutender die Bewegung.

Volumen im Dax

Volumen im Dax

Volatilität

Ein weiterer wichtiger Faktor, den Sie bei der Analyse Ihres DAX 30-Aktiencharts berücksichtigen sollten, ist die Volatilität. Hier geht es um die Höhe des Risikos/der Unvorhersehbarkeit der Größe von Wertveränderungen eines Wertpapiers. Eine hohe Volatilität ist ein starker Indikator, bei dem Sie innerhalb eines kurzen Zeitraums erhebliche Kursbewegungen erwarten können.

Der Preis von Aktien mit geringerer Volatilität wird wahrscheinlich stabiler bleiben. Für Day-Trader, die kurzfristig profitieren wollen, bedeutet dies ein geringeres Gewinnpotenzial.

Beta

Glücklicherweise gibt es einen unkomplizierten Weg, die Volatilität eines potenziellen Wertpapiers zu messen. Sie müssen ‘beta’ verwenden. Dies sagt die Volatilität der Rendite einer Aktie im Vergleich zu den Renditen einer vergleichenden Benchmark voraus.

Wenn z.B. Volkswagen einen Beta-Wert von 1,2 hat, hat sich die Aktie um 120% pro 100% in der entsprechenden Benchmark bewegt. Wenn BMW einen Beta-Wert von nur 0,8 hat, hat sich das Unternehmen nur um 80 % je 100 % im Vergleichsindex bewegt.

Berücksichtigen Sie beide Faktoren, wenn Sie Ihre DAX 30-Kurscharts und potenziellen Wertpapiere für den Tag laden. Ihr Endergebnis wird es Ihnen danken.

DAX Trading Strategien

Selbst mit dem besten Online Broker und einem gründlichen Verständnis der Märkte benötigen Sie eine effektive Strategie, um hohe Erträge zu erzielen.

Bevor wir ein paar Beispiele untersuchen, müssen Sie sich mit der technischen Analyse vertraut machen. Dazu müssen Sie sich mit Charts und Mustern vertraut machen. Diese werden Sie benötigen, um historische Indexdaten zu lesen. Sie werden sie auch zur Umsetzung Ihrer Strategie verwenden, von der Darstellung Ihrer Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bis hin zur Validierung von Trends.

Sobald Sie sich mit dem Lesen vertraut gemacht haben, werden Sie feststellen, dass das Lesen von Schnelldiagrammen, Jahresdiagrammen, Symbolen und Live-Tickern leicht fallen wird, so dass Sie sich auf das Handelsgeschäft konzentrieren können.

Zwei-Stunden-Breakout

Dies ist eine einfache DAX-Strategie, mit der man sich zurechtfindet. Während viele Menschen den DAX handel in der ersten Stunde nach der Eröffnung, können Sie durch die Kombination der ersten zwei Stunden mit Daten und Statistiken die Marktstimmung besser messen.

Für dieses Beispiel werden wir DAX-Futures (FDAX) verwenden, der um 09:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit öffnet. Zu dieser Zeit werden Sie oft eine hohe Anzahl von Wirtschaftsveröffentlichungen finden. Viele dieser Informationen sind voller Lärm und können irreführend sein. Wenn Sie ein paar Stunden Geduld haben, werden Sie größere Chancen haben, sobald die Spanne oder der Trend festgelegt ist.

Der einzige Indikator, den Sie benötigen werden, sind Volumendaten. Dann zeichnen Sie einfach horizontale Linien auf die Hochs und Tiefs der ersten zweistündigen Handelssitzung. Beobachten Sie nun das Volumen, während der Preis innerhalb dieser Niveaus bleibt.

FDAX Ausbrüche nach der Eröffnung

FDAX Ausbrüche nach der Eröffnung

Anwendung

Kaufen oder verkaufen Sie bei einem Ausbruch aus dieser Spanne. Verwenden Sie erhöhtes Volumen, um die Bewegung beim Ausbruch der Kerze zu bestätigen.

Platzieren Sie Stopps am Hoch- oder Tiefpunkt der Breakout-Kerze. Gewinne können für 10-15 Punkte erzielt werden. Sie werden feststellen, dass einige Händler noch offene Positionen bis zur letzten Handelsstunde haben können.

Dieser zweistündige Range- und Volumen-Breakout ist ideal, um von kurzfristigen Trends zu profitieren. Die Volumenvalidierung ermöglicht es Ihnen auch, mit Zuversicht zu handeln. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Setups nicht konstant sind. Daher kann es einige Tage geben, an denen es keine Trades zu tätigen gibt.

Hoch/Tief – Kauf/Verkaufstrend-Strategie

Insgesamt folgt der DAX tendenziell starken Trends. Es gibt aber auch Phasen der Konsolidierung, in denen eine Pauschalpreisaktion Ihre Position peitschen kann. Sobald sich der Trend etabliert hat, ist die Kursentwicklung stabiler.

Sie können also eine 30-minütige Intraday-Handelsstrategie für den DAX anwenden. Ganz einfach: Sie kaufen, wenn der Preis über dem Höchststand des Vortages schließt. Alternativ verkaufen Sie, wenn der Kurs unter dem Tiefstkurs des Vortages schliesst. Dann setzen Sie Ihre Stopps am Hoch oder Tief der 30-Minuten-Breakout-Kerze.

FDAX Trend mit Ausbrüchen

FDAX Trend mit Ausbrüchen

Dies ist ein relativ transparentes System, bei dem Sie ein festes Take-Profit-Niveau ermitteln können. Wenn Sie jedoch kurzfristig in Trends einsteigen, müssen Sie sich starker Rückzüge bewusst sein, die Ihre offene Gewinnposition gefährden könnten.

Sie können Züge weiter validieren, indem Sie nach Unterstützung durch Volumendaten suchen. Das Volumen beim Ausbruch des gestrigen Hochs oder Tiefs wird Ihre Bewegung unterstützen. Sie können auch gleitende Durchschnitte verwenden, um mit dem Trend zu handeln.

Die Kehrseite davon ist jedoch, dass Sie sich eng an Ihre 30-Minuten-Charts anpassen müssen. Diese Methode erfordert Geduld. Einige Tage werden Sie bis später in der Handelssitzung auf einen Ausbruch warten müssen.

Es gibt eine Vielzahl von Techniken, darunter auch Scalping-Strategien. Ihre Aufgabe ist es, eine Strategie zu finden, die zu Ihrem Handelsstil passt.

Alternativen zum deutschen DAX 30 Index

Internationale Investoren, die Alternativen zum DAX suchen, haben viele verschiedene Möglichkeiten. Die direkteste Möglichkeit, über eine US-Börse in Deutschland zu investieren, ist der iShares MSCI Germany Index ETF (NYSE: EWG), aber es gibt auch andere Fonds mit Engagement in Deutschland. Darüber hinaus können einige deutsche Unternehmen, die nicht im DAX gelistet sind, als ADRs an US-Börsen gehandelt werden und gute Investitionen tätigen.

Hier sind einige andere beliebte ETFs mit Deutschland-Exposure:

  • Vanguard FTSE Europe Index Fund ETF (NYSE: VGK)
  • SPDR DJ EURO Stoxx 50 ETF (NYSE: FEZ)
  • iShares MSCI Eurozone ETF (NYSE: EZU)

Bei der Prüfung dieser ETFs sollten Anleger darauf achten, wie sie gewichtet werden und welche Kostenquoten mit den Fonds verbunden sind, um sicherzustellen, dass sie für ihr Portfolio geeignet sind.

Die beste Investitionsmöglichkeit für Trader: Dax per CFD handeln

Differenzkontrakte (CFDs) eignen sich meiner Meinung nach am besten für das Trading mit dem DAX 30. Der CFD Kontrakt läuft bei manchen Anbietern sogar 23 Stunden am Tag. Sie können also auch in der Nacht den Dax handeln.

CFDs erfordern nur ein geringes Mindestkapital, denn die Positionsgrößen können sehr klein gestückelt werden. Außerdem sind die Differenzkontrakte mit einem Hebel unterlegt. Der Hebel kann bis zu 1:20 oder je nach Broker höher sein. Spekulieren Sie mit CFDs auf steigende und fallende Kurse des Dax. Die Handelsgebühren sind auch recht günstig mit einem Spread unter 1 Punkt. Finanzierungsgebühren können über Nacht anfallen was aber für die meisten Daytrader kein Thema ist.

Testen Sie den Handel mit CFDs im DAX selbst: 

  • Kostenloses Demokonto (Übungskonto) verfügbar
  • Variable Hebel verfügbar
  • Günstige Handelsgebühren
  • Niedrige Spreads
  • Hohe Liquidität
  • Handel mit kleinem und großem Kapital möglich

DAX 100

Ein weiterer wichtiger DAX-Index ist der DAX 100 (Deutscher Aktienindex 100). Die Zusammensetzung ist überschaubar. Er repräsentiert die 100 umsatzstärksten deutschen Aktien. Er vereint die 30 DAX-Werte und die 70 MDAX-Werte, die an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert sind.

Es sei darauf hingewiesen, dass der MDAX seit dem 24. März 2003 50 Aktien umfasst und der bisherige DAX in den HDAX gewechselt ist. Der HDAX repräsentiert die Kursentwicklung aller im DAX 30 enthaltenen Aktien.

Der HDAX besteht also aus einem vielfältigeren und breiteren Blue-Chip-Index als der DAX. Er deckt alle Sektoren ab, die im Prime Standard Segment der EU-Regulierten Märkte gelistet sind.

Der MDAX, der DAX 30 und der TecDax werden zum HDAX aggregiert. Die einfachste Art, sich einen Überblick zu verschaffen, ist die Verwendung der nachstehenden Definitionen:

  • DAX 30 – Die größten und am aktivsten gehandelten Unternehmen an der Frankfurter Wertpapierbörse.
  • MDAX – Besteht aus 50 mittelgroßen Unternehmen aus den traditionelleren Branchen.
  • TecDax – Der TecDax bildet die dreißig größten Werte aus den Technologiebranchen mit der höchsten Liquidität ab.

DAX-Futures (FDAX)

Immer mehr Menschen entfernen sich von den traditionellen Beständen. Stattdessen wollen sie mit DAX-Bitcoin, Forex, CFDs sowie Futures und Optionen handeln. DAX-Futures (FDAX) werden von der Börse Eurex angeboten. Dies ist eine spezielle Börse, die sich auf europäische Futures spezialisiert hat.

FDAX Chart

FDAX Chart

Ein kurzer Blick auf ein DAX-Live-Futures-Chart und Sie sehen, dass es reichlich Gelegenheit für Gewinne gibt. Es ist jedoch erwähnenswert, dass Sie verschiedene Formen von DAX-Futures erhalten können. Die Kontraktspezifikationen variieren von Standard-Futures bis hin zu DAX-Futures im Miniformat mit einem Multiplikator von 5 EUR. In der Regel werden DAX-Futures in Euro bepreist, der dann in US-Dollar umgerechnet wird.

Seien Sie jedoch gewarnt, da Einzelpersonen weiterhin beeindruckende Gewinne aus Futures-Investitionen erzielen, wird der Markt zunehmend wettbewerbsintensiver werden.

DAX 30 Änderungen

Im Gegensatz zu anderen Indizes wird der DAX mit den zukünftigen Kursen des nächsten Tages aktualisiert, auch nachdem die Hauptbörse geschlossen ist.

Die Liste der DAX-Top-30-Indizes wird vierteljährlich nach Überprüfungsterminen geändert. Indexkonstituenten koennen gestrichen werden, wenn sie nicht mehr zu den fuenfundvierzig groessten Unternehmen gehoeren. Unternehmen koennen hinzugefuegt werden, wenn sie die fuenfundzwanzigste Schwelle ueberschreiten. Neuzugänge und Rangänderungen werden vom Vorstand der Deutschen Börse festgelegt.

Zulassung

Um in den DAX-30-Index aufgenommen zu werden, muss ein Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sein. Darüber hinaus müssen sich mindestens 10% der Aktien des Unternehmens im Streubesitz befinden.

DAX Entwicklung & Prognose

Ein vor 20 Jahren prognostizierter DAX-Index hätte viele der Hochs und Tiefs, die der Index erlebt hat, nicht vorhersagen können. Zwischen 2003 und 2007 befand sich der DAX 1.587 Tage lang in einem Bullenmarkt. In dieser Zeit stieg der Wert auf seinen Höchststand von 8.105,69.

Trotz der Eröffnung mit einem Basiswert von 1.000 schloss der Preisindex erst am 10. April 2015 erstmals über seinem Schlusshoch aus dem Jahr 2000. Es war der 16. März 2015, als der Leistungsindex erstmals über 12.000 lag.

Es überrascht nicht, dass er während der Kreditkrise, als andere Märkte zusammenbrachen, einen Schlag erlitt und 2009 auf 2.580 fiel. Seitdem konnte er 2013 einen beeindruckenden Zuwachs von über 1.000 Punkten verzeichnen und erreichte am 19. September ein Allzeithoch von 8.736 Punkten.

Betrachtet man die Tagesumsätze in den DAX-30-Werten, so kann man feststellen, dass viele der Wähler von der Globalisierung profitiert haben, wie zum Beispiel Volkswagen und Henkel. Dies war ein entscheidender Katalysator für Wachstum. Ganz zu schweigen davon, dass Unternehmen wie Bayer und Adidas erfolgreich in die US-Märkte sowie in aufstrebende asiatische Märkte vorgedrungen sind.

DAX Trading Tipps

Nachrichten

Der DAX ist ein komplexer Marktplatz, auf dem die Preise als Reaktion auf Nachrichtenereignisse steigen und fallen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, über die Nachrichten auf dem Laufenden zu bleiben. Einfach ausgedrückt, die neuesten Nachrichten werden Ihnen helfen, bessere Preisvorhersagen zu treffen.

Sie finden heute Live-Nachrichten zum deutschen DAX 30-Index aus verschiedenen Quellen. Beispielsweise können Sie den Index und Nachrichten von Yahoo Finance erhalten. Bloomberg ist ein weiterer beliebter Ort für Dax-30-Prognosen und -Diskussionen. Hier finden Sie auch offizielle DAX-Websites, die Sie über Eröffnungs- und Schlusskurse sowie über wirtschaftliche Ereignisse, die sich auf die Indizes auswirken können, auf dem Laufenden halten.

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben, können Sie sich einen Vorsprung vor dem Markt sichern. Sie können schnell auf terroristische Vorfälle, politische Ankündigungen und alle anderen Ereignisse reagieren, die eine Kursverschiebung verursachen.

Bildung

Peter Lynch wies darauf hin: “Alles, was man an der Börse an Mathematik braucht, bekommt man in der vierten Klasse”. Die Schule ist jedoch nicht vorbei. Um die Komplexität des DAX zu verstehen, muss man die verschiedenen Ressourcen um einen herum nutzen.

Um nur einige zu nennen, mit denen Sie Ihre DAX-Kenntnisse ergänzen und Ihre Handelsperformance verbessern können:

  • Bücher & E-Books – Sie können Bücher zu jedem Aspekt des DAX-Handels finden, egal in welcher Nische.
    PDFs – Diese können Ihnen beim Lesen von DAX-Werten, Live-Kursen und Aktualisierungen helfen. Sie können lernen, wie Sie erkennen können, welche Bestände sich gut entwickeln und den Tageshandel wert sind.
  • Diagramme & Grafiken – Diese helfen Ihnen, Vorhersagen für heute, morgen und die Zukunft zu treffen. Außerdem können Sie lernen, Charts in Echtzeit zu lesen, um Ihre Fundamentalanalyse zu unterstützen.
  • Foren & Chatrooms – Sie können erfahrene Trader zu allen Themen befragen, von Levels, die Sie beobachten können, bis hin zum Handel nach Geschäftsschluss. Sie können Ihnen helfen, sich mit Pivots und Notierungen vertraut zu machen. Die Suche nach verschiedenen Meinungen kann Ihnen auch helfen, eine Handelsvielfalt zu erreichen.
  • Online-Kurse & Video-Tutorials – Lernen Sie von einigen der erfolgreichsten Händler, wie man Charts einrichtet, Aktien durchleuchtet und Trades ausführt.

All dies wird Ihnen helfen, Ihre End-of-Day-Gewinne zu steigern. Händler, die glauben, sie wüssten bereits alles, werden oft von den Märkten verschluckt und spuckten ihre Gewinne aus. Schauen Sie also in Ihrem DAX 30-Kalender nach und nutzen Sie die Handelsfeiertage, um den Markt schlau zu machen.

Korrelationen zu anderen Märkten

Der DAX ist am Vormittag meistens der Führer der globalen Finanzmärkte. Am Nachmittag übernehmen dann die Amerikanischen Indizes die Führung. Achten Sie auf Korrelationen zu anderen Märkten. Beispielsweise hat der EUR USD oder Goldpreis einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung des DAX. Anleger flüchten in den Euro, wenn der Dax fällt und umgekehrt. Ich empfehle es Ihnen Nachforschungen anzustellen, denn es gibt noch viele weitere Korrelationen zwischen dem Dax und anderen Märkten.

Fazit: Was Sie über den Dax 30 gelernt haben

  • Der Deutsche Aktienindex DAX ist ein Blue-Chip-Börsenindex, der 30 der größten deutschen Unternehmen enthält, darunter weltweit bekannte Firmen wie Adidas und Bayer.
  • Er spiegelt die Lage des deutschen Binnen- und Weltmarkts wider und kann von Anlegern genutzt werden, um die Performance seiner Konstituenten zu vergleichen und vorherzusagen.

Der deutsche DAX ist einer der einflussreichsten Börsenindizes der Welt und wohl auch der wichtigste in Europa. Er wird als Thermometer verwendet, um sowohl die deutsche als auch die globale Wirtschaft zu messen. Er wird auch von Anlegern verwendet, um die Marktstimmung zu messen. Um beim Dax Trading erfolgreich zu sein, benötigen Sie eine effektive Strategie und müssen die oben beschriebenen Ressourcen und Tipps nutzen.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren Dax ab 0,7 Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.