Welche Aktien kaufen und investieren in 2022? – Anleitung & Tipps für Anfänger

Inhaltsverzeichnis
  1. Welche Aktien kaufen und investieren in 2022? – Anleitung & Tipps für Anfänger

Es ist die Frage, die einen jeden Anleger egal ob erfahren oder Newcomer umtreibt: In welche Aktien sollte man zum aktuellen Zeitpunkt investieren? Wer Glück hat, setzt genau auf das richtige Papier, kauft es günstig ein und es entpuppt sich bald schon als sogenannter Tenbagger.

in aktien investieren

In der Realität sind die Geschichten von Aktien, die sich um das mehr als Zehnfache steigern, aber eher eine Seltenheit. Daher ist es für die meisten Investoren wichtiger, diese Träume von den Riesengewinnen zunächst zur Seite zu schieben und stattdessen ein optimiertes Portfolio aufbauen.

Tenbagger

Als Tenbagger bezeichnet man Wertpapiere, deren Kurse um das mehr als Zehnfache steigen.

Anhand von Strategien wie dem CAPM und dem Value Investing findet man strategisch klug über verschiedene Verfahren wie die Berechnung wichtiger Kennzahlen, z. B. des Kurs-Gewinn-Verhältnisses, die attraktivsten Aktien 2022.

Grundsätzlich gilt: die Mischung macht das Investment. Sie sollten Ihr Kapital nicht auf eine einzige Aktie legen, sondern es verteilen. Dadurch streut man auch das Risiko breit und minimiert die Gefahr, Verluste einzufahren.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie man die besten Aktien 2022 findet, welche Zusammenstellung dabei wichtig ist, um seine Investition abzusichern und welche Alternativen es zu klassischen Wertpapieren gibt – beispielsweise die Fonds.

Risiko minimieren und stabile Steigerungen einfahren: optimiertes Portfolio aufbauen

Viele Anleger machen den Fehler, sich in Bezug auf die Aktien von ihren Gefühlen leiten zu lassen. Sie haben etwas von einem trendigen Papier aus einer Boom-Branche gehört und setzen ihr gesamtes Kapital auf diese Option.

Kluge und professionelle Trader werden sich genau vor einer solchen Situation hüten. Sie wissen nämlich, dass man langfristig nur mit einem optimierten Portfolio erfolgreich sein kann. Dieses sollte deutlich mehr als 20 Positionen beinhalten. Eine gute Diversifikation mindert dabei das Risiko und sichert ein stabiles Wachstum.

Bei der Zusammenstellung sollte man natürlich nicht wahllos vorgehen. Indizes wie der MSCI World und der S&P 500 geben Orientierung und eine Idee von den am besten performenden Aktien. Diese lassen sich nun nach innerem Wert und Marktwert sowie nach den Wachstumschancen analysieren.

growth

Wichtig ist es, dass man sein Kapital nicht nur nicht auf eine Aktie setzt, sondern auch bei den Branchen und Ländern etwas diverser vorgeht. Indem man beispielsweise teils konträre Segmente kombiniert und neben den USA und Deutschland Schwellenländer wie China in das Depot aufnimmt, schafft man den perfekten Ausgleich der Gewinne und Verluste.

Die Grundidee der Diversifikation kommt aus der Portfoliotheorie und dem Capital Asset Pricing Model (CAPM). Diese Theorien haben die Stärke, den Aktienmarkt etwas durchschaubarer gemacht zu haben. Auch wenn die Modelle bei weitem nicht perfekt sind, haben sie zur Erkenntnis beigetragen, dass man sein Geld immer breit gestreut anlegen muss.

Mein Tipp: Aktien ohne Kommissionen auf professionellen Plattformen handeln:

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Direkt zum Broker
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Was hat das CAPM mit dem Portfolio-Aufbau zu tun?

Das Capital Asset Pricing Model (CAPM) basiert auf den frühen Arbeiten von Harry M. Markowitz und seiner Portfoliotheorie. Der Wirtschaftswissenschaftler erkannte bereits 1952, dass eine gelungene Mischung im Portfolio für einen Ausgleich der Gewinne und Verluste sorgt.

Harry Markowitz, der Entwickler der Portfoliotheorie (Quelle: Nobelprize.com)
Harry Markowitz, der Entwickler der Portfoliotheorie (Quelle: Nobelprize.com)

Daraufhin entwickelte er einige Prämissen, nach denen man berechnen konnte, wann die Effizienzkurve mit der optimalen Zusammensetzung erreicht ist.

Zu den Grundannahmen der Portfoliotheorie und des späteren CAPM gehören:

  • Teilnehmer am Aktienmarkt möchten Ihren Gewinn maximieren
  • die Anleger handeln risikoavers und rational
  • Anleger haben keinen Einfluss auf den Preis
  • Anleger können unbegrenzt Beträge zum risikofreien Zins leihen und verleihen
  • es gibt keine Transaktionskosten und Steuern
  • alle Anleger greifen auf dieselben Informationen zurück

Sie bemerken natürlich schnell, dass diese Annahmen nicht der Realität entsprechen. Gerade heutzutage gibt es wesentlich niedrigere Schranken, um am Markt teilzunehmen. Durch die Online Broker drängen immer mehr unerfahrene Trader auf dem Markt und handeln im Gegensatz zum CAPM mit hohem Risiko und ohne rationale Planung.

Hierdurch entstehen z. T. starke Preisschwankungen, die von der Normalabweichung von der Kapitalmarktlinie abweichen. Mit Hilfe des Betafaktors lässt sich berechnen, wie stark diese Abweichung ist bzw. wie stark die Kurse der Aktie schwanken.

Schwankungen, das erkannten Markowitz’ Nachfolger Lintner, Mossin und Sharpe, sind grundsätzlich nichts Schlechtes für die Investoren. Wenn der Kurs stark nach unten geht und man die Aktien in der Talsohle kauft, kann man danach von einem rasanten Aufschwung profitieren.

Wichtig ist, die Schwankungen auf ein bestimmtes systematisches oder unsystematisches Risiko zurückzuführen. Ersteres kann durch das Handeln der Anleger nur schwer bis kaum beeinflusst werden. Das unsystematische Risiko begrenzt man dagegen durch eine optimierte Zusammenstellung im Depot.

Eine gute Empfehlung ist es dabei, stark schwankende Wertpapiere mit stabileren Aktien zu kombinieren. Hierfür benötigen Sie den Betafaktor.

Den Betafaktor berechnen und nutzen

Der Betafaktor einer Aktie ergibt sich aus der Kovarianz zwischen Aktienrendite und Marktrendite sowie der Varianz der Marktrendite. Damit Sie diese Berechnung nicht selber vornehmen müssen, schauen Sie sich einfach das Briefing bei Ihrem Broker an. Plattformen wie eToro geben Ihnen direkt den Betafaktor an und erleichtern Ihnen somit die Analyse.

Etoro
Bei eToro werden Ihnen Kennzahlen wie der Betafaktor angezeigt

Liegt der Betafaktor über 1, so ist die Aktie wesentlich volatiler im Vergleich zur Normalschwankung am Markt. Bei einem Beta unter 1 ist die Aktie eher stabil. Wenn Sie hier also einige riskante Papiere ins Portfolio aufnehmen und diese mit stabilen Aktien ausgleichen, können Sie auf lange Sicht solide Gewinne machen.

Indizes können Ihnen dabei helfen, die besten Aktien 2022 zu finden

Um herauszubekommen, in welche der besten Aktien man 2022 investieren sollte, kann man sich den großen Indizes wie den amerikanischen Dow Jones, den S&P 500 und den MSCI World zuwenden. Hier hast du Einblick in einige der stärksten und wertvollsten Aktien an der Börse.

Ob eine Aktie nun eine hohe Marktkapitalisierung hat oder nicht, spielt für den Erfolg Ihres Investments aber nicht zwingend eine Rolle. So gibt es sehr teure Bluechips, die sich an der Börse auf einer Art Plateau bewegen. Auch wenn Sie hier keine Verluste machen werden, halten sich die Gewinne sehr im Rahmen.

Bluechip Aktien

Bluechips sind nach den wertvollsten Jetons beim Pokerspiel benannt. Entsprechend handelt es sich um Aktien, die besonders viel kosten und mit einer hohen Marktkapitalisierung überzeugen. Solche Unternehmen erweisen sich vor allen Dingen in Krisenzeiten sehr stabil.

Man sollte also auch nach Aktien mit Potenzial schauen. Hierbei handelt es sich um Unternehmen, die relativ preiswerte Wertpapiere an der Börse handeln. Gleichzeitig sollte der innere Wert aber mehr Potenzial für die Zukunft bieten. Sie investieren also in ein echtes Schnäppchen, das sich im besten Fall zu einem Tenbagger mit einer Steigerung um mehrere 100 Prozent entwickelt.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Was gehört in Ihr Portfolio?

Die Mischung und Diversifikation macht das erfolgreiche Portfolio. Seit Markowitz haben sich viele Anleger der Kunst zugewandt, durch eine detaillierte Analyse die perfekte Zusammenstellung herauszubekommen.

Wenn Sie langfristig deutlich Gewinn machen möchten, sollten Sie sowohl stabile Bluechips als auch womöglich rasant wachsende Value Aktien im Portfolio haben. Zudem können etwas riskantere Growth und Pennystock Papiere eventuell einen Push geben. Hier setzen Sie allerdings Ihr Glück aufs Spiel. Entsprechend vorsichtig sollte mit diesen Anlagen operiert werden.

Hier zeige ich Ihnen, was man in ein Portfolio aufnehmen sollte, um auf Dauer hohe Rendite und nebenbei auch Dividende als zweite Einkommensquelle beim Trading einzufahren.

Ihre möglichen Tenbagger: Value Aktien kaufen

Value Aktien sind Ihre potenziellen Tenbagger. Besondere Bekanntheit hat das Prinzip des Investments in Aktien mit Potenzial durch Benjamin Grahams Buch The Intelligent Investor und durch das Handeln von Star-Anleger Warren Buffett erlangt.

Value

Buffett übernahm einst mit Berkshire Hathaway einen bankrotten Textilkonzern und machte den Pennystock zur wertvollsten Aktie der Welt. Mit der Holding investierte und investiert er in echte Value Aktien. Hierbei handelt es sich im Wertpapiere, bei denen die Unterbewertung sehr stark ausgeprägt ist.

Eine Unterbewertung liegt dann vor, wenn der innere Wert der Aktie ein hohes Potenzial bietet, der Marktwert, also der Kurs an der Börse, dieses aber nicht widerspiegelt. Der Aktienpreis ist also günstiger als der innere Wert.

Als inneren Wert kann man hier z. B. die jährlichen Gewinne, den Cashflow und den Buchwert je Aktie bezeichnen. Zusätzlich muss man sich das Geschäftsmodell und die Zukunftsaussichten anschauen.

Die Unterbewertung kann nun rationale und irrationale Gründe haben. Als Anleger müssen Sie vor allem die Letzteren ausfindig machen. Beispielsweise können die Aktionäre an der Börse das hohe Potenzial des Unternehmens noch nicht erkannt haben und investieren noch zögerlich in das Papier.

Ein weiterer Grund für niedrige Kurse trotz guter Aussichten sind negative Schlagzeilen. Schlechte Nachrichten bewirken eine Spirale nach unten, bei der letztlich börsenpsychologische Effekte greifen. Der Herdentrieb sorgt dafür, dass ein Anleger um den anderen die Aktien verkauft und die Preise somit sinken.

Diese Kurse werden der Aktie aber nicht gerecht. Wenn Sie langfristig denken, können Sie die Rückkehr zum Normalniveau und einen möglichen Aufstieg um mehrere 100 Prozent antizipieren. Sie kaufen die Aktie mit Value Potenzial jetzt günstig ein. Sie wird zu Ihrer Triebfeder im Portfolio.

Vorsicht vor der Value Falle

Es gibt aber auch die Gefahr der sogenannten Value Trap. Hier scheinen die Aktien unterbewertet zu sein. In Wirklichkeit ist der Kurs angesichts einer Krise relevanter Skandale und fehlender Zukunftsstrategien gerechtfertigt.

Nehmen wir beispielsweise an, dass ein Unternehmen aktuell Marktführer in einer Branche ist, gleichzeitig aber eine Konkurrenz mit einem höherwertigen Produkt auf den Markt gelangt. Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist nun dem Scheitern gewidmet. Schaut man sich Gewinne und Umsatz vom letzten Jahr an, würde man dies als Anleger aber zunächst nicht denken.

Viele Teilnehmer am Aktienmarkt reagieren aber durchaus sensibel auf solche Entwicklungen. Die Börse beginnt, die schlechten Zukunftsaussichten einzupreisen und der Kurs sinkt entsprechend. Sie können hier auf keinen Aufstieg der Kurse hoffen: Die Rendite wird im unteren Bereich bleiben.

Value Aktien erkennen und analysieren

Auf der Suche nach Value Aktien nutzen Investoren in der Regel das Kurs-Gewinn-Verhältnis KGV. Hier nehmen Sie sich den Kurs der Aktie zur Hand und teilen ihn durch den Gewinn je Aktie aus dem letzten Jahr. Die sich daraus ergebende Zahl muss im Kontext der Branche gesehen werden.

Generell kann man ein KGV von etwa 12 und weniger als niedrig bezeichnen. Hier geht man bereits von einer Unterbewertung aus. Setzen Sie diese Aktien auf Ihre Watchlist beim Broker und führen Sie nun eine gründliche Analyse der Marktposition des Unternehmens durch.

“Woher kommt die Unterbewertung?”, ist die Frage, die Sie beantworten müssen, bevor in die Aktie investiert wird.

Beispiel für einen guten Investment-Zeitpunkt: Beginn der Corona-Pandemie

Ein gutes Beispiel für irrationale Unterbewertungen sind die Aktien in der Corona-Krise. Im Jahr 2020 kam es weltweit zu Lockdowns und Anti-Pandemie-Maßnahmen. Hierdurch sanken die Kurse an der Börse rasant ab. Dies traf im März 2020 zunächst fast jedes Unternehmen – ungeachtet seines Potenzials.

Wer nun seinen Vergleich anstellte und überlegte, welche Unternehmen auch in der Corona-Pandemie noch relevant sein werden, konnte nun echte Schnäppchen ergattern.

amazon-2020 chart
Kurzer Corona-Knick bei Amazon, gefolgt von einem starken Anstieg

Aktien wie Amazon, Tesla, Just Eat Takeaway, Activision Blizzard, NVIDIA & Co. waren zu Beginn der Corona-Krise zu ungewöhnlich günstigen Preisen zu bekommen. Durch die Relevanz in der Krise – Lieferdienste, E-Commerce, Gaming und IT wurden mehr denn je gebraucht – war mit einem Wachstum der Kurse an der Börse aber ganz klar zu rechnen.

Während die Corona-Pandemie nur ein temporäres Beispiel ist, wiederholen sich aber regelmäßig Skandale und schlechte Nachrichten, welche den Handel zunächst in die Knie zwingen. Diese irrationalen Reaktionen der Märkte eröffnen Ihnen die Chance, Value Aktien zu kaufen und vom späteren Wachstum Jahr für Jahr zu profitieren.

Aktien mit starkem Wachstum suchen: die Growth Aktien

Deutlich riskanter als mit den Value Aktien zu jonglieren, ist es, Growth Aktien zu kaufen. Zum Zeitpunkt des Erwerbs sind diese Wertpapiere oft überbewertet und die Unternehmen dahinter schreiben sogar Verluste.

Sie müssen hier sehr starkes Vertrauen und ein gutes Gespür für wachsende Märkte haben. Mehr noch: Nicht nur das potenzielle Wachstum der Branche spielt hier eine Rolle. Sie müssen außerdem abschätzen können, welcher der Newcomer über die nächsten Jahre hinweg zum etablierten Bluechip werden könnte.

Growth

So eine vage Situation lag während der Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende vor. Investoren stürzten sich in Massen auf die jungen IT- und Internetunternehmen, ohne wirklich wissen zu können, wer sich am Ende durchsetzen würde. Wer damals bei den Suchmaschinen auf Google anstatt auf Yahoo gesetzt hat, war langfristig natürlich im Vorteil. Wirklich ausgeschöpft wurde das Potenzial aber erst mehr als 20 Jahre später.

Growth muss aber grundsätzlich nicht schlecht sein. Ganz im Gegenteil: Ein gut diversifiziertes Depot sollte stets einige Growth Aktien beinhalten. Sie suchen sich hierbei bestimmte Märkte mit Potenzial wie Künstliche Intelligenz, E-Commerce, Fintech, Gaming, Cannabis und Wasserstoff aus und recherchieren rund um diese Themen.

Wo es ein wirklich relevantes Potenzial gibt, können Sie nun Teile Ihres Vermögens auf die jeweiligen Wertpapiere setzen. Sollten diese steigen, haben Sie womöglich einen echten Tenbagger den Börsen entlockt. Bei Stagnation oder Verlust im Handel können die stärkeren Value und Bluechip Aktien immer noch dämpfend wirken. Fallende Kurse müssen hier also keine Krise für die Investoren bedeuten.

Stabilisatoren in Ihrem Portfolio – Bluechips als Flaggschiffe am Aktienmarkt

Als Gegengewicht zu den risikobehafteten Value und Growth Aktien platzieren Sie Bluechips auf Ihrem Konto beim Broker. Hierbei handelt es sich um besonders wertvolle und renommierte Unternehmen. Diese befinden sich bereits seit langer Zeit stabil mit hoher Marktkapitalisierung an den Börsen. Letztere liegt in der Regel deutlich über zehn Milliarden US-Dollar oder Euro.

Man findet die Bluechips oft ganz oben in einem Index wie dem deutschen DAX oder dem Dow Jones aus den USA. Auch der S&P 500 Index und der MSCI World können Hinweise auf Bluechips geben. Das Gute an diesen Aktien ist, dass Sie eine hohe Resilienz aufweisen und eine jede Krise spielend meistern.

blue-chips
Bluechip Aktien sind das Ass im Ärmel. Sie wurden nach den besonders wertvollen Jetons beim Poker benannt.

So kommt es kaum zu Schwankungen und Sie können sich einer stabilen Entwicklung an den Börsen sicher sein. Entsprechend halten diese Aktien auch Ihr Portfolio in einer guten Waage. Sie können Verluste bei riskanteren Positionen mit Leichtigkeit ausgleichen.

Ein Nachteil wird am Handel mit Bluechips aber ebenfalls deutlich: Die Rendite ist gelinde gesagt mau. Bei einem so hohen Niveau sind große Preissprünge eher ungewöhnlich. Selbst dann, wenn Sie eine Aktie wie die von Amazon für 3000 Euro kaufen, können Sie kaum mit einer Verdopplung rechnen. Kostet das Papier nur 5 Euro, ist eine Steigerung um mehrere 100 Prozent eher wahrscheinlich.

Als Ausgleich für die geringe Rendite bieten die Unternehmen Ihren Investoren daher eine Dividende. Hierüber möchten die Firmen ihre Anleger am Gewinn beteiligen und die Investition somit deutlich attraktiver machen. Die Ausschüttungen finden in den USA vierteljährlich und an den deutschen Börsen einmal im Jahr statt. Wer viele volle Aktien hält, kann hiermit einen lukrativen Nebenverdienst erzielen.

Mein Tipp: Aktien ohne Kommissionen auf professionellen Plattformen handeln:

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Direkt zum Broker
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Dosiertes Risiko: Was Pennystocks bringen können

Pennystocks sind eher hochspekulativ, was daran liegt, dass hier keine gute Regulierung und Kontrolle vorliegt. Teilweise werden diese Aktien sogar außerhalb der Börse auf teils fragwürdigen Märkten gehandelt.

Nichtsdestotrotz investiert ein großer Teil der Investoren in genau diese Aktien zu sehr niedrigen Preisen. Sie befinden sich am untersten Ende der Märkte und kosten oft nur wenige Cent. In den USA spricht man bereits bei Aktien unter 5 Euro von Pennystocks.

Der Vorteil solcher kostengünstigen Wertpapiere ist, dass die Kurse hier schnell um mehr als 100 Prozent steigen können. Die hohe Volatilität spricht dafür. Anleger müssen hier aber stets am Ball bleiben. Der Zuwachs ist oft sprunghaft und kurz. Sobald ein plötzlicher Ausschlag eintritt, sollte man sofort verkaufen und den Gewinn mitnehmen.

Arcandor
Typisches Muster von Pennystock Aktien

Damit Sie den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen, können Sie bei Ihrem Broker einen Preisalarm einstellen. eToro informiert Sie so sofort, wenn die Kurse einen bestimmten Wert erreichen oder ein außergewöhnlicher Anstieg zu verzeichnen ist. Über die App haben Sie nun rund um die Uhr Zugriff auf die Börsen und können den Pennystock schnell verkaufen.

Preiswarnung
Stellen Sie bei eToro einen Preisalarm ein

In den letzten Jahren gab es auch viele Betrugsmaschen bei den Pennystocks. Seien Sie hier also besonders vorsichtig, bevor Sie investieren. Eine große Anzahl davon ist darauf ausgelegt, Kapital von Anlegern abzuschöpfen und es verschwinden zu lassen. Es empfiehlt sich daher, vorher Erfahrungsberichte und professionelle Einschätzungen zum jeweiligen Unternehmen durchzulesen.

Investitionen absichern: Hedging durch Leerverkäufe

Shortsellings bzw. Leerverkäufe haben eigentlich kein gutes Image in den News. Grund dafür ist, dass Sie hier mit fallenden Kursen von Unternehmen Profite erwirtschaften. Tatsächlich sind die Leerverkäufe aber im eigenen Portfolio ebenso wie an der Börse eine veritable Sicherheitsschranke.

Wenn die Kurse von Unternehmen stark fallen, ist meist die Geschäftsführung daran schuld. Nur selten sind es die Shortseller, welche wirklich für die Krise sorgen. Sie erkennen sie nur und setzen ihr Geld genau auf diese Entwicklung.

Bei den internationalen Brokern im Netz können Sie ebenfalls zum Shortseller werden. Sie nehmen so einen Differenzkontrakt CFD auf und verkaufen diesen sofort weiter. Am Ende der Leihdauer ist der Fall im Bestfall gesunken. Sie kaufen die Aktie aus dem Handel zurück und geben Sie wieder an den Broker. Ihr Gewinn ist die Differenz aus erstem Kaufpreis und gesunkenem Aktienkurs.

Solche Investitionen werden längst nicht nur für die Spekulation genutzt. Stattdessen dient ein solcher Kauf aus der Short-Position heraus auch der Absicherung der Long-Investitionen. Wenn es nämlich wie im Fall von Corona zu einer allgemeinen Krise kommt und alle Kurse fallen, federn die Short-Positionen die Verluste an den Börsen deutlich ab. Sie profitieren davon, invers investiert zu haben.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Kaufen und verkaufen bei Bank oder Broker?

Wenn Sie die besten Aktien kaufen möchten, wenden Sie sich entweder an Ihre Bank oder an einen Broker. Die Online-Plattformen bieten dabei heutzutage deutliche Vorteile. Zwar gibt es hier eine große Auswahl, bei der Sie zunächst die Spreu vom Weizen trennen müssen. Dafür warten aber bessere Konditionen und mehr Flexibilität auf Sie.

Zunächst einmal sind aufgrund der hohen Konkurrenz die Gebühren weitaus niedriger und transparenter. Sie wissen genau, für was Sie bezahlen und sparen im Vergleich zur Bank viel Geld ein. So gibt es bei Anbietern wie eToro mittlerweile keine Kosten mehr für das Depot und auch die Trades werden kostenfrei offeriert.

Aufpassen müssen Sie eventuell bei den Spreads. Hierbei handelt es sich um die Differenz zwischen Brief- und Geldkurs, also im Falle der Aktienkäufe zwischen Kauf- und Verkaufspreis. Hierüber machen einige Broker mehr Gewinn, als sie eigentlich dürften. Daher sollten Sie vorab einige Erfahrungsberichte zu den Anbietern durchlesen.

Vorteilhaft an den Brokern im Vergleich zur Bank ist, dass Sie einen sehr weiten Zugriff auf Aktien, CFDs und ETFs haben – diese stammen von verschiedensten Börsen weltweit. Zur Analyse werden Ihnen etliche Tools bereitgestellt. Sie können rund um die Uhr über die App traden und haben immer die tatsächlichen Preise zur Verfügung.

Vorteile Bank und Broker im Überblick

Aktien kaufen beim Broker
Aktien kaufen bei der Bank
Hohe Transparenz
Hohe Gebühren auf Orders und Depot
Niedrige und faire Kostenstruktur (oft kostenlose Orders und Depot)
Keine Tools
Flexibel von jedem Ort der Welt traden
Kein Handel in Echtzeit
Rund um die Uhr per App an der Börse
Keine aktuellen Marktpreise
Zugriff auf zahlreiche Analysetools
Keine Leerverkäufe möglich
Handel zu echten Marktpreisen
Leerverkäufe möglich

Aktie kaufen beim Broker – so einfach geht’s

Zunächst müssen Sie wie gesagt den richtigen Broker finden. Dieser sollte zuverlässig, sicher und preiswert sein. In den letzten Jahren haben sich dabei gute Plattformen wie eToro und Markets.com etabliert. Wichtig ist, dass die Gebührenstruktur transparent und fair ist. Weiterhin muss die genutzte Software sicher und schnell funktionieren. Eine offizielle Registrierung und Kontrolle bei staatlichen Behörden in der EU, Kanada und den USA schützt weiterhin vor Betrug.

Parameter, auf welche Sie bei der Auswahl von Brokern achten sollten, sind:

  • Trading rund um die Uhr möglich
  • Zugriff auf internationale Börsen
  • Konto und Trades kostenlos (z. B. bei eToro)
  • Zugriff auf vielfältige Analysetools
  • Sichere und schnell funktionierende Software
  • Lizenzierung in einem westlichen Land
  • Kontrolle durch staatliche Institutionen
  • Bezahlung in Euro und US-Dollar möglich

Anmeldung beim Broker in wenigen Minuten

Haben Sie den besten Broker für den Kauf deiner Aktien gefunden, melden Sie sich jetzt in wenigen Schritten an. Oben rechts gibt es meist einen Button für die Einrichtung von Ihrem Konto. Nun öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihre E-Mail, einen Usernamen und ein Passwort angeben. Teils wird auch eine Schnellanmeldung per Facebook und Google offeriert.

Anmeldung bei etoro
Das Anmeldeformular bei eToro

Im zweiten Schritt bekommen Sie nun eine elektronische Nachricht zugesandt, an deren Ende sich ein Link befindet. Klicken Sie auf diesen Code, werden Sie zurück zur Seite des Anbieters geleitet und die Anmeldung ist abgeschlossen. Sie sind nun Mitglied beim Broker und können Aktien kaufen.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Verifizierung durchführen und Steuerdaten angeben

Um eigentlich traden zu können, verlangen die Gesetze eine noch genauere Verifizierung. Die Finanzdienstleister sind so dazu verpflichtet, die persönlichen Daten zu überprüfen. Hierfür lädt man dich in einen Chat ein oder verlangt von Ihnen, einen Scan des Personalausweises hochzuladen.

eToro Steuer-ID verifizieren
Geben Sie bei eToro Ihre Steuernummer an

Als Nächstes werden Sie viele Broker nach deiner Steuernummer fragen. Dies ist nur der Fall, wenn der Anbieter mit den deutschen Finanzbehörden zusammenarbeitet und 25 Prozent Kapitalertragssteuer automatisch an den Fiskus abführt. Einen Teil dieser Abgaben können Sie sich später über die Steuererklärung zurückholen. Wie das geht, erfahren Sie in meinem Artikel zu Trading und Steuern.

Demokonto – probieren Sie sich mit virtuellem Geld aus

Wenn Sie noch ganz am Anfang Ihrer Karriere als Trader stehen, sollten Sie zunächst im Demokonto Ihres Brokers üben. Alle Plattformen haben einen Bereich mit virtuellem Geld, in dem Sie ganz nach Lust und Laune am Aktienmarkt üben. Trainieren Sie es, mit den Analysetools umzugehen, die wichtigen Kennzahlen zu interpretieren und ein optimiertes Portfolio aufzubauen.

Aktie kaufen im virtuellen Konto kaufen
Üben Sie Trading im Demokonto bei eToro

Somit lernen Sie die Abläufe im Handel kennen und können bei ausreichend Selbstvertrauen dazu über gehen, mit richtigem Geld zu traden.

Geld auf Ihr Konto beim Broker aufladen

Bevor Sie nun Aktien kaufen können, brauchen Sie natürlich Geld auf Ihrem Konto. Dieses können Sie über die angebotenen Bezahlmethoden hochladen. Transferieren Sie den gewünschten Betrag z. B. von Ihrem Bankkonto mit Hilfe von Klarna und Adyen, über die Kreditkarte oder einen Micro-Payment-Dienst. Hier kommen beispielsweise PayPal, Neteller und Skrill in Frage.

etoro zahlungsmethoden
etoro Zahlungsmethoden

Meist gibt es einen Mindesteinzahlungsbetrag. Bei fairen Brokern wie eToro liegt das untere Limit bei rund 50 US-Dollar (rund 47 Euro).

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Analysen durchführen und Aktien der Watchlist hinzufügen

Um die besten Aktien und ETFs finden zu können, muss man sich einer gründlichen Analyse zuwenden. Zahlen und Berechnungen wie der Betafaktor und das KGV helfen Ihnen dabei, die Top-Wertpapiere auszumachen und somit ein optimiertes Portfolio aufzubauen.

Günstige Aktien
Erstellen Sie bei eToro Ihre Watchlist

Zunächst setzen Sie die Wertpapiere auf Ihre Watchlist. Hier können Sie nachvollziehen, in welche Richtung sich die Kurse bewegen. Wenn der Preis attraktiv ist, schlagen Sie zu und sichern sich womöglich eine satte Rendite.

Aktien kaufen und verkaufen mit wenigen Klicks

Um Aktien kaufen zu können, müssen Sie nur auf Traden klicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Anzahl der Aktien oder einen Betrag in Euro eingeben. Bei Letzterem steigen Sie meist in den Handel mit einem CFD ein. Sie kaufen dann keine komplette Aktie, sondern nur ein virtuelles Bruchstück, welches den Aktienkurs repliziert.

eToro-NEO-kaufen
Aktien bei eToro kaufen

Es gibt viele weitere Funktionen, die Ihnen beim Trading helfen. So lassen sich die Verluste durch Stop Loss begrenzen. Fallen die Kurse zu stark ab, verlassen Sie ab einem bestimmten Wert automatisch den Handel. In einer Krise kann das aber auch nachteilig sein. So sind während Corona die Kurse selbst sehr aussichtsreicher Aktien zunächst rasant gefallen. Abwarten anstatt zu verkaufen war in dieser Zeit die bessere Option.

Alternativ entscheiden sich viele Trader beim Kauf auch für die Gewinnmitnahme. Sobald der Kurs auf einen bestimmten Wert steigt, wird die Aktie sozusagen in Cash verwandelt und Ihrem Konto gutgeschrieben.

Etwas riskant sind die Trades mit Hebeln. Sie lassen sich hier Geld vom Broker zuschießen, um den möglichen Gewinn zu maximieren. Das kann im Verhältnis 1:3, 1:5, 1:10 oder darüber hinaus geschehen. Sollte die Aktie tatsächlich steigen, multiplizieren sich entsprechend die Gewinne.

Dasselbe geschieht jedoch mit den Verlusten. Somit ist das Risiko hoch, sich bei einem solchen Handel sogar zu verschulden. Anfängern rate ich daher eher davon ab, sich ohne weitere Kenntnisse in einen Hebeltrade zu begeben.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Aktien verkaufen, um Geld zu machen

Beim Kauf kann ein erfolgreicher Trade natürlich nicht enden. Hier liegen die Gelder schließlich immer in einer sich ständig verändernden Anlage. Wenn Sie diese Gewinne aber auch für Ihre privaten Zwecke nutzen möchten, müssen Sie die Aktien irgendwann verkaufen.

Ich empfehle dabei, nur einen Teil der Profite abzuschöpfen und andere Beträge weiterhin anzulegen. Hierdurch eröffnen sich auf Dauer Chancen, hohe Werte z. B. für einen Hauskauf oder sogar für die Altersvorsorge aufzubauen.

Tipps für die besten Aktien 2022: diese Branchen könnten interessant sein

Sie fragen sich, wo man sein Vermögen am besten anlegen kann? Sind es eher die deutschen Märkte und das Börsensystem Xetra, die interessant sind oder sollte man in die Schwellenländer investieren? Welche Branchen werden die nächsten Jahre den Weltmarkt dominieren und welche konkreten Aktien haben derzeit Potenzial?

Diese Fragen möchte ich Ihnen in Hinblick auf die derzeit am stärksten wachsenden Branchen beantworten.

Biotech

Seit der Corona-Krise ist Biotech eine Branche, die einen massiven Aufschwung erlebt. Gerade die Hersteller von Impfstoffen gegen Covid-19 profitieren von der aktuellen Situation und verzeichnen auf den Charts ein enormes Wachstum.

Nichtsdestotrotz ist der Gewinn hier immer mit Vorsicht zu genießen. Viele Analysten warnen davor, dass Moderna, Biontech & Co. mit ihrem Höhenflug schnell an ihr Ende gelangen könnten. Zwischenzeitlich kam es tatsächlich zum Crash. Mittlerweile wachsen diese Werte durch den Bedarf an weiteren Impfdosen langsam wieder an.

Corona Aktien kaufen Biotech
Biotech Aktien sorgen für Wirbel an den Börsen

Neben den ursprünglichen Entwicklern sind die großen Pharmakonzerne aus dem DAX-Index, dem S&P 500 und dem MSCI World eventuell die besseren Optionen. Als Bluechips wirken sie zumindest stabilisierend und sollten neben den Start-ups ins Portfolio aufgenommen zu werden.

Meine derzeitigen Tipps für die besten Biotech- und Pharmaaktien sind:

Biontech

Biontech Aktie kaufen

Biontech aus Mainz ist seit der Zulassung des Corona-Impfstoffs Comirnaty auf mRNA-Basis in aller Munde. An der Börse ist das Unternehmen erst seit Oktober 2019 und hat sich dabei für die Aufnahme in die amerikanische NASDAQ anstelle des deutschen Xetra-Systems entschieden.

Seither sind die Kurse stark gestiegen. Vor allen Dingen 2021 war zunächst ein Erfolgsjahr mit echten Rekordzahlen. Mittlerweile kam es zu einer gewissen Korrektur, es besteht aber angesichts der anstehenden Booster-Impfungen die Hoffnung auf einen erneuten Zuwachs.

Biontech 2022
Der Kurs der Biontech Aktie seit 2019

Durch die Betätigung in anderen Bereichen der Medizin (Krebsforschung, Malariaprophylaxe etc.) könnte sich Biontech auch nach Corona fest etablieren und zur neuen Größe in der Pharmaindustrie werden.

  • ISIN/WKN: US09075V1026/A2PSR2
  • Marktkapitalisierung: rund 59,34 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 253,50 Euro pro Aktie
  • Wachstum seit Zeichnung: (15. Dezember 2021): +1861,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Biontech an:

Moderna

Moderna Biotech-Aktien kaufen

Moderna ist der wichtigste Konkurrent von Biontech und hat mit seinem mRNA-Impfstoff gegen Corona ein ebenfalls gutes Produkt auf den Markt gebracht. Bereits 2018 hatte man den Schritt an die Börse gewagt. Im Vorfeld der Pandemie wuchsen die Kurse immer weiter an, bis sie 2021 förmlich explodierten. Auch hier ist mit anhaltender epidemiologischer Lage von einem Steigen der Kurse auszugehen. Zudem befinden sich viele weitere Medikamente und Impfstoffe in der Pipeline.

Moderna 2022
Moderna Kurs seit 2018
  • ISIN/WKN: US60770K1079/A2N9D9
  • Marktkapitalisierung: rund 99,34 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 249,50 Euro pro Aktie
  • Wachstum seit Zeichnung: (15. Dezember 2021): +1561,8 Prozent

Sehen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Moderna an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Novavax

Novavax ist ein amerikanisches Pharmaunternehmen, das bereits seit den 80er-Jahren Medikamente in Biotechnologie herstellt und kurz davor ist, den klassischen Totimpfstoff gegen das Corona-Virus auf den Markt zu bringen. Durch die hohe Anzahl an Skeptikern an den mRNA-Impfstoffen könnte es im Jahr 2022 für Novavax einen ökonomischen Erfolg geben. Entsprechend lohnt es sich, dieses Papier strategisch ins Portfolio aufzunehmen.

Entwicklung der Novavax Aktie seit 2018
  • ISIN/WKN: US6700024010/A2PKMZ
  • Marktkapitalisierung: rund 11,99 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 172,26 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +324,3 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Novavax an:

Pfizer

Pfizer Biotech-Aktien kaufen

Pfizer ist das amerikanische Unternehmen, welches einen großen Teil der Produktion von Biontech übernimmt. Der Vorteil an einem Investment in diesen Pharmakonzern ist, dass es sich um einen echten Bluechip in der Branche handelt. Die AG ist eine etablierte Marke, die bereits Viagra, Tavor und Valoron N auf den Markt gebracht hat. Zudem gibt es immer wieder Erfolgsmeldungen über wirksame Covid-Medikamente aus dem Haus. Wer in Biotech investieren möchte, kann Pfizer als stabilisierende Aktie ins Portfolio aufnehmen.

Pfizer 2022
Die Entwicklung der Pfizer Aktie (3 Jahre)
  • ISIN/WKN: US09075V1026/A2PSR2
  • Marktkapitalisierung: rund 275,61 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 52,70 Euro pro Aktie
  • Wachstum der letzten 3 Jahre: (15. Dezember 2021): +52,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Pfizer an:

Merck

Merck Sharp Dohme

Von der ursprünglich deutschen Pharmafirma Merck hört man seit einiger Zeit immer neue Erfolgsmeldungen in Bezug auf Corona-Medikamente. Wie bei Pfizer handelt es sich hier um einen Big Player im medizinischen Bereich. Dabei ist Corona längst nicht das einzige Standbein, sondern es gibt viele weitere Forschungsbereiche z. B. in der milliardenschweren Onkologie. Neben der deutschen Aktie können Sie vom wesentlich volatileren amerikanischen Papier der Marke profitieren.

Merck 2022 Chart
Die Merck Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: DE0006599905/659990
  • Marktkapitalisierung: rund 96,12 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 224,60 Euro pro Aktie
  • Wachstum seit Zeichnung: (15. Dezember 2021): +134,8 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Merck KgA an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Gilead Sciences

Gilead Aktien kaufen

Gilead Sciences aus den USA möchte ich empfehlen, weil das Unternehmen immer wieder mit revolutionären Medikamenten begeistert. Es machte in der Vergangenheit Schlagzeilen mit Produkten für die Therapie von Hepatitis und HIV. Zudem hält man die Rechte am Vogelgrippepräparat Tamiflu und am seit Jahren als Allzweckwaffe gegen Ebola gefeiertem Remdesivir.

Gilead Sciences 2022
Verlauf der Gilead Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US3755581036/885823
  • Marktkapitalisierung: rund 78,21 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 64,06 Euro pro Aktie
  • Wachstum seit Zeichnung: (15. Dezember 2021): +9,9 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Gilead Sciences Inc. an:

Wasserstoff & Brennstoffzellen

Wasserstoff und Brennstoffzellen gelten als der Antrieb der Zukunft. Seit Jahren gibt es in der Branche einen regelrechten Boom, vor allem, was die Hersteller von Autos auf Wasserstoffbasis angeht. Die Aktienkurse sind aufgrund der hohen Erwartungen der Anleger stark gestiegen. Ob sich die Technologie am Ende durchsetzt, ist allerdings fraglich.

Wasserstoff erneuerbare Energie Aktie kaufen
Zukunftsmusik: Wasserstoffautos

Vorreiter bei der Infrastruktur sind im Moment vor allen Dingen Südkorea und Japan. In anderen Staaten setzt man in erster Linie auf Ladesäulen für E-Autos, ein Segment, das seit dem Erfolg von Tesla und dem feststehenden Ausstieg aus dem Verbrennermotor ebenfalls Aufwind bekommt.

Alles auf die Brennstoffzellenhersteller zu setzen, wäre jedoch ein Fehler. Die Ungewissheit, ob sich die Technologie durchsetzt, bleibt und eine Krise könnte immer für starke Verluste sorgen. Innovative Firmen wie Ballard Power Systems, Plug Power und ITM Power sollte man im Depot daher mit etablierten Firmen aus der Wasserstoffindustrie kombinieren, z. B. dem deutschen DAX-Konzern Linde und dem französischen Wasserstoffproduzenten Air Liquide.

Meine Empfehlungen für Aktien aus der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie sind:

Ballard Power Systems

Ballard Power Systems Aktie kaufen

Der Klassiker unter den Brennstoffzellenaktien ist Ballard Power Systems. Das Unternehmen wurde bereits 1979 in Kanada gegründet und setzte schon früh auf die Entwicklung von wasserstoffgetriebenen Bussen. Heute ist der Konzern Vorreiter und teilt seine Technologie u. a. auch mit chinesischen Entwicklern.

Ballard 2022
Der Chart von Ballard Power Systems in den letzten drei Jahren

Ende 2020 stand im Vergleich zur ersten Zeichnung der Aktie ein Plus von über 2.000 Prozent da. Mittlerweile kam es zu einer Korrektur nach unten. Die Investition birgt in jedem Fall ein Risiko und sollte keinesfalls ohne eine Absicherung (Diversifizierung, Hedging) erfolgen.

  • ISIN/WKN: CA0585861085/A0RENB
  • Marktkapitalisierung: rund 3,27 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 11,61 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten 3 Jahren (15. Dezember 2021): +376 Prozent
    Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Ballard Power Systems an:

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Ballard Power Systems an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

ITM Power

ITM Power Wasserstoff Aktien kaufen

Ohne eine emissionslose Herstellung von Wasserstoff macht die Technologie für die Zukunft nur wenig Sinn. Entsprechend arbeiten einige Start-ups in dem Bereich daran, den Brennstoff CO2-neutral aus Sonnenenergie zu gewinnen. ITM Power plc aus Sheffield ist ein Vorreiter und hat mobile Containereinheiten entwickelt, in denen die grüne Wasserstoffelektrolyse vonstattengeht. Unterstützt wird der Newcomer dabei vom DAX-Konzern Linde.

ITM Chart 2022
Der ITM Power Chart in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: GB00B0130H42/A0B57L
  • Marktkapitalisierung: rund 2,75 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 4,52 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +1589,3 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart der ITM Power plc Aktie an:

Plug Power

Plug Power Aktien kaufen

In den USA wird Plug Power seit Langem als heißer Kandidat auf eine Etablierung am zukünftigen Wasserstoffmarkt gehandelt. Wer früh investiert hat, bekam mit diesem Unternehmen sogar einen echten Tenbagger in die Hand. In den letzten drei Jahren gab es ein sensationelles Wachstum um mehr als 2.000 Prozent.

Plug Power 2022
Chart von Plug Power in den letzten drei Jahren

Doch lohnt es sich auch jetzt noch zu investieren? Zuletzt gingen die Zahlen eher nach unten, doch Plug Power befindet sich womöglich in der Wartestellung auf den großen Sprung. Als mögliche Value Aktie findet das Unternehmen bequem Platz im eigenen Depot.

  • ISIN/WKN: US72919P2020/A1JA81
  • Marktkapitalisierung: rund 15,57 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 26,73 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +2335,9 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart der Plug Power Aktie an:

Linde plc

linde plc

Mehr Tradition und Bluechip-Niveau als Linde plc kann es am Wasserstoffmarkt nicht geben. Ursprünglich kommt das Unternehmen aus Bayern. Vom dortigen Brauereiwesen ist es schon im 19. Jahrhundert zur Produktion von Wasserstoff und Sauerstoff gekommen. Heute ist Linde plc in Irland gelistet und gilt als einer der bedeutendsten Versorger weltweit. Kein Wunder also, dass sich dieser Konzern mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 150 Mrd. Euro im Deutschen Aktien-Index DAX befindet.

Linde plc 2022
Der 3-Jahres-Trend der Linde plc Aktie
  • ISIN/WKN: IE00BZ12WP82/A2DSYC
  • Marktkapitalisierung: rund 151,58 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 302,50 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +117,3 Prozent

Schauen Sie sich hier die aktuellen Kurse von Linde plc an:

Air Liquide

Air Liquide Aktien kaufen

Ähnlich wie Linde plc widmet sich auch die französische Air Liquide der Herstellung von chemischen Produkten wie Wasserstoff. Die Firma mit Sitz in Paris ist bereits seit mehr als 120 Jahren in diesem Segment tätig und hat in Europa ein riesiges Pipeline-Netz ausgebaut. Sollte es tatsächlich zum Siegeszug der Wasserstoffautos kommen, hat Air Liquide einen Infrastrukturvorteil. Dieses Potenzial sehen auch die Anleger und bedenken die Aktie seit langer Zeit mit guten Preisen.

Air Liquide Aktie 2022
Der Chart von Air Liquide in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: FR0000120073/850133
  • Marktkapitalisierung: rund 78,28 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 155,26 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +62,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart der Air Liquide an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Cannabis

Von Jahr zu Jahr kommen neue Länder hinzu, die Cannabis legalisieren. Gerade mit den USA und Kanada gab es einen regelrechten Hype rund um diese Branche. Anleger stürzten sich auf die Aktien und lösten 2020 einen Boom aus.

Cannabis Aktien kaufen

Ende 2021 kann man sagen, dass die Blase vorerst geplatzt ist. Die meisten wichtigen Cannabis-Aktien sind auf Talfahrt, manche könnten sogar als Pennystock versiegen.

Cannabis
Nach dem Boom kam 2021 der Abschwung im Cannabiz

Wären da nicht die positiven Aussichten auf gute Verkaufszahlen in Deutschland. Mit der Ampelregierung ist eine Mehrheit im deutschen Parlament für die Legalisierung für Cannabis. Somit könnten auch die Kurse von Unternehmen steigen, die in Mitteleuropa tätig werden möchten.

Insgesamt würde ich Ihnen aber empfehlen, bei Cannabis-Aktien keine hohen Risiken einzugehen. Aktuell sind die Preise niedrig und der Einstieg somit leicht. Schauen Sie sich dennoch das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Umsätze und den Cashflow an, um zu sehen, ob die AG unterbewertet ist und ob das Geschäftsmodell noch funktioniert.

Wertpapiere, die aus der Cannabis-Branche tatsächlich Chancen eröffnen sind:

Altria

Wenn Cannabis, dann Altria. Der Tabakriese, hinter dessen Name eigentlich Philip Morris steht, bringt sich seit einiger Zeit in Stellung. Man warnt selbst in der Werbung vor den negativen Folgen von Nikotin, um gleichzeitig Alternativprodukte wie Vaporizer zu vermarkten.

Als nächstes Standbein könnte die Cannabiswirtschaft integriert werden. Erst kürzlich hat man in den Cannabisproduzenten Cronos, eine der wichtigsten kanadischen Marken, investiert. Die Distributionskanäle sind über die Jahre des Zigarettenverkaufs gewachsen und stabil.

Altria 2022
3-Jahres-Chart der Altria Aktie

Derzeit bringt sich Altria auch in Deutschland in Stellung und zielt vermutlich darauf ab, die erste Cannabiszigarette der Welt zu verkaufen. Inwieweit das am Ende wirklich möglich ist, steht in den Sternen. Im Jahr 2022 wird es noch nicht so weit sein, als Zukunftsprojekt könnte Altria aber als Aktie langfristig interessant sein.

  • ISIN/WKN: US002209S1033/200417
  • Marktkapitalisierung: rund 73,73 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 41,07 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): -10,5 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs der Altria Aktie an:

Constellation Brands

Constellation Brands Cannabis Aktien kaufen

Constellation Brands ist im Vergleich zu klassischen Cannabis-Firmen ein etwas sichereres Investment, weil sich die Firma nicht nur auf Marihuana-Produkte konzentriert. Eigentlich kommt die AG aus der Getränkewirtschaft und ist in Nordamerika vor allem für den Vertrieb der mexikanischen Biermarke Corona bekannt.

2017 ist man beim Cannabis-Spezialisten Canopy Growth eingestiegen, was sich bisher jedoch nicht rentiert hat. Die Ausgaben waren hoch und gleichzeitig kollabierte der Getränkemarkt durch die Absage von Festivals sowie die Schließung von Bars in der Pandemie.

Constellation Brands
3-Jahres-Chart der Constellation Brands Aktie

Die Idee hinter dem Einstieg bei Canopy Growth ist es, THC-Produkte in flüssiger Form zu verkaufen. Ob das Erfolg haben kann, steht aktuell in den Sternen. Immerhin kann man davon ausgehen, dass Constellation Brands nach dem Ende der Pandemie ein Comeback durch die Wiederauflage großer Events haben könnte. Die Einstiegspreise, um diese Aktie zu kaufen, sind im Moment jedenfalls günstig.

  • ISIN/WKN: US21036P2074/871887
  • Marktkapitalisierung: rund 36,54 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 206,00 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +38,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Constellation Brands an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Tilray

Tilray Cannabis Aktien kaufen

Tilray wurde in den USA gegründet und betreibt seine Geschäfte seit einiger Zeit von Kanada aus. Ursprünglich wurden medizinische Cannabis-Produkte von der Firma angeboten. Seit 2018 ist Tilray an der Börse und hatte anfangs ein exorbitantes Wachstum gesehen. Mit jedem starken Ausschlag nach oben kam es jedoch sofort zu Gewinnmitnahmen und die Kurse fielen wieder nach unten.

Tilray 2022
Die Tilray Aktie in den letzten drei Jahren

Chancen bietet das Wertpapier aufgrund der Platzierung und Expansion nach Europa. Mit der Legalisierung in Deutschland könnte Tilray einer der wichtigsten Lieferanten werden. Dennoch ist die Verschuldung bei Tilray ungewöhnlich hoch, weswegen Investoren ihr Geld hier mit Bedacht anlegen sollten.

  • ISIN/WKN: US88688T1007/A2JQSC
  • Marktkapitalisierung: rund 3,41 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 6,96 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): -88 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Tilray an:

Canopy Growth

Canopy Growth Cannabis Aktien kaufen

Canopy Growth ist das vermutlich bekannteste und größte Cannabis-Unternehmen in Kanada. Es wurde 2013 gegründet und wird stark vom Spirituosenverkäufer Constellation Brands gepusht. Auch hier reichen allmählich die Interessen bis nach Deutschland hinein, wo Canopy Growth bereits ins CBD-Business eingestiegen ist.

canopy growth 2022
Die letzten drei Jahre bei Canopy Growth

Die Kurse gingen in den letzten Jahren sprunghaft nach oben und liegen derzeit eher im Keller. Strategisch könnte man hier einen geringen Geldbetrag setzen und auf einen neuen Boom hoffen.

  • ISIN/WKN: CA1380351009/A140QA
  • Marktkapitalisierung: rund 3,24 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 7,99 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): -69,2 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Canopy Growth an:

Innovative Industrial Properties

Innovative Industrial Properties Logo - Cannabis Aktien

Das mit Abstand erfolgreichste Unternehmen aus der Cannabis-Industrie an der Börse ist Innovative Industrial Properties. Es handelt sich hier um keinen Hersteller von Marihuana. Stattdessen verpachtet man lediglich die Anlagen, z. B. Gewächshäuser und Lagerräume. Mit diesem Geschäftsmodell hat man ein stabiles Wachstum von über 300 Prozent in den letzten drei Jahren erzielt. Investoren können hier den Boom bei Aktien und Immobilien kombinieren.

Innovative 2022
Kurs der Innovative Industrial Properties Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US45781V1017/A2DGXH
  • Marktkapitalisierung: rund 5,18 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 219,00 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +372,2 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs der Innovative Industrial Properties Aktie an:

Mein Tipp: Aktien ohne Kommissionen auf professionellen Plattformen handeln:

Aktien Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. eToro
CySEC, FCA, ASIC
Ab 1,0 Pips ohne Kommission
3,000 Märkte+
# Aktien 0% Provision
# Social Trading
# Short-Trades
# Social Trading
# PayPal
Live-Konto ab 50€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
2. IG.com
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Direkt zum Broker
(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)
3. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6,000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Direkt zum Broker
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz hört sich vielleicht wie Science Fiction an. Tatsächlich umgibt uns die AI mittlerweile in jedem Raum, den wir betreten. Schleichend ist sie Teil unseres Alltags geworden und leitet uns über intelligente Karten von Google durch die Welt. Unsere Smart Homes lassen sich individuell oder in Bezug auf unsere Gewohnheiten steuern. Hinzukommt das Konzept Big Data, welches für den Onlinehandel analysiert, was wir als Nächstes gerne kaufen würden.

In den nächsten Jahren wird das Thema immer relevanter werden, u. a. auch in bevölkerungsreichen Schwellenländern wie China, Indien, Brasilien und Nigeria. Aus dem asiatischen Raum stammen dabei viele Chiphersteller, die AI weiterentwickeln und deren Aktien derzeit noch zu sehr niedrigen Preisen zu haben sind. Davon abgesehen sind etablierte Firmen aus den USA wie NVIDIA, AMD und Intel weiterhin heiße Tipps für jedes Depot.

Hier sind die besten Aktien der Branche, in denen Sie Ihr Geld anlegen können:

NVIDIA

Nvidia Aktie kaufen

Extrem erfolgreich ist der Chiphersteller NVIDIA, der vor allem aus der Gamingszene bekannt ist. Hier sorgen die Prozessoren für intelligente Berechnungen der Abläufe im Computer. Zudem produziert NVIDIA auch Chips für andere KI-Zwecke wie autonomes Fahren. Vorteilhaft an dieser Aktie ist nicht nur das stabile Wachstum, sondern auch die Auszahlung einer vierteljährlichen Dividende. Im Sommer 2020 war der Kurs mit etwa 800 US-Dollar so hoch, dass man sich kurzerhand für einen Aktiensplit entschieden hat.

nvidia 2022
Die NVIDIA Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US67066G1040/918422
  • Marktkapitalisierung: rund 672,50 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 251,,00 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +690,7 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von NVIDIA an:

IBM

Das 1911 gegründete Unternehmen IBM ist einer der Dinosaurier unter den IT-Firmen. Mit mehr als 77 Mrd. US-Dollar Umsatz handelt es sich hier um einen echten Bluechip, was aber auch bedeutet, dass der Kurs derzeit nicht sprunghaft nach oben geht. Dennoch zeigt die Entwicklung stabil nach oben und der Erfolg von Chips für Künstliche Intelligenz sowie Cloud Computing könnte dem Ganzen weiteren Vorschub leisten.

IBM 2022
Die IBM Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US4592001014/851399
  • Marktkapitalisierung: rund 97,51 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 125,91 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +14,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von IBM an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Zebra Technologies

zebra

Zebra Technologies hat sich einen Namen mit den berühmten Streifencodes für Scanner gemacht. Neben dieser innovativen Entwicklung aus den 60er-Jahren bringt das Unternehmen RFID-Lesegeräte heraus und forscht an der Big Data Analyse. Erfolg hat Zebra Technologies auch der 3D-Drucker eingebracht. Seit dem Börseneinstieg 2015 geht der Kurs sukzessive nach oben.

Zebra 2022
Zebra Technologies in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US9892071054/882578
  • Marktkapitalisierung: rund 28,23 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 519,89 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +265,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Zebra Technologies an:

Salesforce

Intelligente Cloudlösungen werden im Kundenmanagement immer wichtiger. Mit solchen Produkten weiß in der Geschäftswelt derzeit Salesforce zu überzeugen. Mit den Programmen können sich Mitarbeiter mit Kunden und Produkten vernetzen – unabdingbar im heutigen Onlinehandel. Hinzukommt die Übernahme der Arbeitsplattform Slack, welcher Salesforce einen weiteren Push gegeben hat. Die Aktie ist seit vielen Jahren auf einem guten Kurs.

Salesforce2022
Die Salesforce Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US79466L3024/A0B87V
  • Marktkapitalisierung: rund 226,29 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 222,10 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +94 Prozent

Schauen Sie sich hier den Kurs der Salesforce Aktie an:

Shopify

Shopify Aktie kaufen E Commerce

Shopify gilt derzeit als eine der wertvollsten Aktien der Welt. Das Unternehmen wurde 2004 von einem deutschen Auswanderer in Kanada gegründet und bietet seither intelligente Lösungen für den Aufbau von Onlineshops an. Wer seine Waren über das Internet vertreiben möchte, kommt um die Software kaum noch herum. Sie verbindet die Hersteller automatisch mit den Kunden und den Vertriebswegen. Die Logistik kann hier automatisiert und ausgelagert werden, wodurch mittelständische Unternehmen einen einfacheren Zugang zum Markt bekommen.

Shopify Kurs 2022
Der Kurs der Shopify Aktie in den letzten drei Jahren

In wenigen Jahren ist der Wert der Aktie förmlich explodiert. Stand er anfangs noch bei durchschnittlich 100 Euro, wurde während der Corona-Krise und den mit ihr verbundenen Profiten im E-Commerce Segment die 1000-Euro-Marke spielend durchbrochen. Trotz des bereits hohen Niveaus sind angesichts der Bedeutsamkeit der Branche weitere Steigerungen bis auf das Niveau von Amazon möglich.

  • ISIN/WKN: CA82509L1076/A14TJP
  • Marktkapitalisierung: rund 151,81 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 1168,50 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +909,3 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Shopify an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

E-Commerce

Eng mit der KI verbunden ist der heutige E-Commerce, also der Onlinehandel. Seit Jeff Bezoz seinen Algorithmus programmiert hat, spielt vor allem Big Data hier eine riesige Rolle. Die Analyse von Verhaltensmustern der Kunden in einer großen Menge sorgt dafür, dass man bestimmte Interessen und Muster haargenau antizipieren kann. Den Käufern werden Vorschläge gemacht, denen sie kaum widerstehen können.

E Commerce Aktien kaufen
Trend zu E-Commerce stieg vor allem in Coronazeiten

Hinzu kommt die Corona-Krise der letzten Jahre. Nach einem kleinen Knick im Jahr 2020 machte Amazon Rekordgewinne. Die Aktie stieg über die Marke von 3.000 Euro und ist heute eines der wertvollsten Papiere überhaupt. Im MSCI World Index befindet sich Amazon mittlerweile weit oben.

Nicht anders ergeht es anderen Unternehmen aus der Branche. Der größte Konkurrent im englischsprachigen Raum eBay schreibt grundsätzlich gute Zahlen, auch wenn der Kurs hier deutlich flacher verläuft.

Zudem sollte man einen Blick auf die Schwellenländer werfen. In China, Indien und auf dem afrikanischen Kontinent stehen wir einer stark wachsenden Bevölkerung gegenüber, von der viele Menschen an der digitalen Wirtschaft partizipieren wollen. Alibaba, Flipkart, paytm und Jumia sind Beispiele für Firmen, die sich hier mehr als etablieren könnten.

Meine Tipps für aussichtsreiche Aktien aus dem Bereich E-Commerce sind aktuell:

Amazon

Amazon Aktie kaufen

Amazon ist natürlich das Paradebeispiel für einen hervorragend funktionierenden Onlinehandel. Aus dem kleinen Bücherversand aus den späten 90ern ist ein weltweiter Monopolist geworden, an dem es kein Vorbeikommen gibt. Wer vor allem in der Pandemie im Einzelhandel bestehen wollte, musste wohl oder übel auf die Infrastruktur und Logistik von Amazon zurückgreifen.

Amazon 2022
3-Jahres-Trend der Amazon Aktie

Seit dem IPO ist der Kurs an der Börse um mehr als 44.000 Prozent gestiegen. Sensationell war vor allen Dingen der Sprung in den vergangenen fünf Jahren von weniger als 1.000 Euro auf ca. 3.000 Euro. Einen besonders starken Schub bekam Amazon mit den weltweiten Lockdowns und der noch stärkeren Verlagerung des Einzelhandels ins Internet. Seither darf Amazon als Bluechip gelten und führt zusammen mit Apple, Microsoft, Facebook und Alphabet den MSCI World Index an.

  • ISIN/WKN: US0231351067/906866
  • Marktkapitalisierung: rund 1,55 Bio. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 1168,50 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +121,6 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Chart von Amazon an:

eBay

ebay

eBay ist der vermutlich bekannteste Konkurrent von Amazon. Vom einstigen Auktionshaus ist die Webseite unlängst zu einer Shopping-Plattform mit festen Läden geworden. Wer auf Amazon vertreten ist, bietet seine Ware oft auch über eBay an. Die Kurse liegen hier weitaus niedriger, dafür ist die Steigerungsrate aber ähnlich stabil. In den letzten 20 Jahren ging es durchweg nach oben.

ebay
3-Jahres-Trend der eBay Aktie
  • ISIN/WKN: US2786421030/916529
  • Marktkapitalisierung: rund 36,29 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 56,20 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +120,7 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von eBay an:

Alibaba

Alibaba Aktie kaufen

In China kriegen westliche Onlinehändler kaum einen Fuß in die Tür. Als Monopolist hat sich hier Alibaba von Jack Ma etabliert. Es hat seinen Besitzer zum reichsten Mann in China gemacht. Das Problem mit dem Reich der Mitte ist jedoch die unangefochtene Machtposition der kommunistischen Partei.

Alibaba 2022
Der 3-Jahres-Trend bei der Alibaba Aktie

Diese hat in 2020 und 2021 stark gegen die Wirtschaft geschossen und einen enormen Marktwert zerstört. Dennoch kann es in der Zukunft wieder nach oben gehen und die aktuell niedrigen Kurse eignen sich für einen Einstieg.

  • ISIN/WKN: US01609W1027/A117ME
  • Marktkapitalisierung: rund 290,41 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 104,00 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): -16,6 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Alibaba an:

Zalando

Zalando

In Deutschland und Europa ist der Berliner Konzern Zalando einer der Marktführer, wenn es z. B. um den Vertrieb von Kleidung geht. Auch hier kam es mit dem Beginn der Corona-Krise zu einem enormen Wachstum um mehrere 100 Prozent. Auf Dauer sollte sich die AG an der Börse bei deutlich mehr als 100 Euro etablieren.

Zalando
Die Zalando Aktie im 3-Jahres-Trend
  • ISIN/WKN: DE000ZAL1111/ZAL111
  • Marktkapitalisierung: rund 17,97 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 69,46 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +214,8 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Zalando an:

Fintech

Im Onlinehandel müssen die bestellten Produkte natürlich auch irgendwie bezahlt werden. Hier können Ihnen klug aufgebaute Zahlungsabwickler viele Möglichkeiten eröffnen. Moderne Lösungen von Micropayments gehen vor allem auf PayPal zurück. Daneben sind auch andere Fintechs immer relevanter.

aktien fintech kaufen

Das Start-up Square/Block liberalisiert aktuell z. B. Händler weltweit von den großen Finanzdienstleistern. Gleichzeitig können auch die Kreditkartenfirmen Visa und Mastercard davon profitieren. Das bargeldlose Bezahlen in Corona-Zeiten verschafft den AGs den Sprung in den ein oder anderen Index.

Interessante Papiere aus dem Fintech kommen beispielsweise von:

PayPal

Paypal aktie kaufen

Der bekannteste Fintech weltweit ist eigentlich ein Ableger von eBay. Das Unternehmen PayPal ist eng mit der Auktionsbörse verbunden und wird mittlerweile bei allen Handelsangeboten im Internet als Zahlungsmethode akzeptiert. Selbst die schnellen Einkäufe per App lassen sich über PayPal abwickeln. Sogar für das Aufladen von Geldbeträgen auf Tradingplattformen wie eToro kann das Verfahren einfach genutzt werden.

PayPal 2022
Die PayPal Aktie in den letzten drei Jahren
  • ISIN/WKN: US70450Y1038/A14R7U
  • Marktkapitalisierung: rund 151,81 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 197,91 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +118,8 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von PayPal an:

Visa

Visa Fintech Aktien kaufen

Die zweite wichtige Bezahlmethode im Internet und in den Apps ist Visa. Die Kreditkarte wird zudem zum kontaktlosen Bezahlen in Shops verwendet. Daher sind Umsatz und Gewinn mit zunehmendem E-Commerce stetig im Wachsen. Nach einem kurzen Einbruch in der Pandemie ging es sukzessive wieder nach oben. Mit Visa im Depot kann man kaum etwas falsch machen.

Visa 2022
Der 5-Jahres-Chart bei der Visa Aktie
  • ISIN/WKN: US92826C8394/A0NC7B
  • Marktkapitalisierung: rund 395,07 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 189,34 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +64,5 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs der Visa Aktie an:

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

Block Inc. (ehemalig Square)

Block logo

Block bzw. Square ist ein relativ junger Fintech aus San Francisco, der den mobilen Bezahlvorgang vereinfachen will. Praktisch sind die handlichen Geräte für alle Läden, die sonst nur mit hohen Nebenkosten elektronische Bezahlungen anbieten konnten. Die wachsende Nutzung des Systems in den USA hat für eine exzellente Performance des Wertpapiers gesorgt. Seit dem Börsengang ist der Kurs um deutlich mehr als 1.000 Prozent gewachsen. Seit dem 10. Dezember 2021 trägt Square übrigens den Namen Block Inc.

Block Inc.
Der 5-Jahres-Trend bei Block Inc.
  • ISIN/WKN: US8522341036/A143D6
  • Marktkapitalisierung: rund 70,83 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 142,92 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +174,1 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Block Inc. an:

Adyen

adyen fintech aktien kaufen

Adyen ermöglich vertrauenswürdige Direkttransfers im Internet und wickelt die Bezahlungen über den Hauptsitz in Amsterdam ab. Dabei kooperiert man eng mit dem schwedischen Dienstleister Klarna, welcher derzeit seinen Börsengang vorbereitet. Seit dem IPO 2018 sind die Werte von Adyen an der Börse deutlich gestiegen.

Adyen 2022
Die letzten drei Jahre bei der Adyen Aktie
  • ISIN/WKN: NL0012969182/A2JNF4
  • Marktkapitalisierung: rund 72,08 Mrd. Euro
  • Kurs (15. Dezember 2021): 2.185,00 Euro pro Aktie
  • Wachstum in den letzten drei Jahren: (15. Dezember 2021): +388,4 Prozent

Schauen Sie sich hier den aktuellen Kurs von Adyen an:

Mit kleinen Beträgen investieren: CFD-Handel als Alternative zu Aktien

Wenn Sie noch am Anfang beim Trading stehen und geringes Kapital haben, können Sie dieses mit Hilfe von CFDs aufbauen. Hierbei handelt es sich um sogenannte Differenzkontrakte, die Sie mit dem Broker unterzeichnen. Es handelt sich somit um keine echten Aktien.

Der Vertrag spiegelt den Verlauf des Kurses vom Basiswert (Underlying) bis zum Endwert des Leihgeschäfts wider. In dieser Abhängigkeit machen Sie Gewinn oder Verlust. Der Vorteil ist, dass Sie keine ganzen Aktien kaufen müssen. Sie können im Prinzip bei Brokern wie eToro sogar 5 Euro in die sonst mehr als 3.000 Euro teure Amazon-Aktie investieren.

Zudem eignen sich die CFDs für einen Leerverkauf. In diesem Fall verkaufen Sie die geliehenen Werte sofort weiter, warten auf ein Sinken der Kurse und kaufen die Aktie dann für die Rückgabe an den Broker zurück. Auf diese Weise machen Sie durch fallende Aktienkurse Gewinn.

Auf langfristigen Vermögensaufbau setzen – ETFs sind bereits in sich diversifiziert

Wenn Sie nach einer Alternative zu klassischen Aktien suchen und mit etwas mehr Sicherheit investieren möchten, wenden Sie sich den Exchange Traded Funds (ETF) zu. Diese Fonds bestehen aus zahlreichen verschiedenen Positionen. Teilweise kann es in einem ETF Sparplan weit mehr als 100 Wertpapiere geben.

ETF Sparplan oder Riester

ETFs bilden dabei klassischerweise einen Index wie den MSCI World oder den DAX ab. Anhand der Performance innerhalb eines solchen Index werden die Aktien im ETF regelmäßig ausgetauscht. Dadurch sind im Fonds stets die Papiere mit den stärksten Performances vorhanden.

Auf diese Weise steigen die Kurse bei einem ETF stabil an und das Risiko von Verlusten ist sehr gering. Das Wachstum ist bei den ETFs allerdings flacher als bei einfachen Aktien. Dafür übernimmt das automatisierte Management bei den ETF Fonds die Diversifizierung für Sie.

10 schnelle Tipps für ein erfolgreiches Investment in Aktien und ETFs

Tipp 1: Streuen Sie Ihr Kapital breit und setzen Sie auf Diversifizierung

Tipp 2: Orientieren Sie sich an wichtigen Indizes

Tipp 3: Suchen Sie mit Hilfe des Kurs-Gewinn-Verhältnisses nach Value Aktien

Tipp 4: Nutzen Sie Bluechip Aktien zur Stabilisierung Ihres Portfolios

Tipp 5: Nutzen Sie Leerverkäufe über CFDs, um Ihre Investition abzusichern

Tipp 6: Informieren Sie sich über attraktive Zukunftsbranchen wie KI, E-Commerce und Fintech

Tipp 7: Investieren Sie in sichere ETFs mit einer stabilen Steigerungsrate

Tipp 9: Suchen Sie sich einen attraktiven ETF mit Aktien aus Schwellenländern heraus

Tipp 8: Verfallen Sie nicht in Panik, wenn die Kurse mal herunter gehen

Tipp 10: Verwenden Sie für den Handel mit ETF, CFD und Aktien einen günstigen Broker mit kostenlosen Orders, z. B. eToro

Fazit: Investieren Sie mit einer klugen Strategie in die besten Aktien 2022

Beim Traden kommt es darauf an, mit kühlem Kopf und tiefgründiger Analyse zu agieren. Sich eine Strategie zurechtzulegen und sich mit den entsprechenden Aktien auszukennen, ist essenziell. Wichtige Zukunftsmärkte gehören in jedem Fall in das Depot. Dabei sollte man aufstrebende Unternehmen mit starken Wachstumsraten mit bereits etablierten AGs kombinieren. So lassen sich Verluste und Gewinne ausgleichen. Bei einem optimierten Portfolio geht der Kurs somit konstant nach oben.

Neben dem selbst diversifizierten Portfolio ist ein ETF eine Alternative. Solche Fonds offerieren Ihnen die Möglichkeit, auf eine große Menge an Unternehmen und auf ganze Branchen mit einer Investition zu setzen. Wie Aktien und CFDs lässt sich ein ETF einfach rund um die Uhr in der App kaufen. Moderne Broker wie eToro ermöglichen es Ihnen dabei, sehr preisgünstig Kapital anzulegen.

Melden Sie sich jetzt bei einer Tradingplattform an, üben Sie ein, in welche Aktien man investieren sollte und feiern Sie mit hohen Renditen Erfolge.

(Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.)

FAQs zu den besten Aktien 2022

Warum sollte man Value Aktien im Portfolio haben?

Value Aktien sind Wertpapiere, die sehr preiswert zu haben sind. Es liegt aus verschiedenen Gründen eine Unterbewertung vor. Z. B. haben Anleger bisher noch kein Interesse am Geschäftsmodell gezeigt oder negative Nachrichten haben für einen Kursabfall gesorgt, der nicht dem Potenzial entspricht. Wer nun investiert, kann langfristig eine hohe Rendite erzielen. Dabei sollte man stets den Kontext und die Zukunftsaussichten im Auge behalten, um nicht in eine Value-Falle zu geraten.

Warum sorgt Diversifikation langfristig für Gewinne?

Bei der Diversifikation fügt man Aktien aus verschiedensten Branchen und Ländern mit unterschiedlichen Potenzialen dem Depot hinzu. Auf diese Weise werden die Verluste, die bei einer einzelnen Position Teil des unsystematischen Risikos nach dem CAPM sind, durch die Gewinne bei anderen Papieren ausgeglichen. Bei einem ETF wird die Diversifikation bereits durch die automatisierte Verwaltung vorgenommen.

Warum lohnt sich ein börsengehandelter Fonds für risikoaverse Anleger?

Die börsengehandelten Fonds (ETF) sind bereits in sich diversifiziert und verfügen über ständig austauschbare Aktien. Die Positionen wechseln im regelmäßigen Turnus anhand ihrer Performance innerhalb eines Index. Somit ist die Investition wesentlich sicherer und der Fonds wächst über viele Jahre hinweg stabil an. Somit lassen sich auch höhere Summen gefahrlos in einem solchen Fonds anlegen.

Warum sind Bluechips ein wichtiger Bestandteil im eigenen Depot?

Bluechips sind sehr wertvolle und etablierte Aktien. Diese sorgen in Ihrem Portfolio für Stabilität und sollten unbedingt Teil Ihrer Investition sein.

Welche Aktien bieten 2022 gute Rendite?

Auf der Suche nach den besten Aktien 2022 können Sie sich bei attraktiven Branchen umschauen. Hierzu gehören Wertpapiere aus Segmenten wie Künstliche Intelligenz, IT, E-Commerce, Fintech und Biotech.

Weitere Beiträge zum Thema Aktien

Zuletzt geupdated am 15/08/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.