Bitcoins traden: Optionen mit verschiedenen Risikoklassen vorgestellt

In diesem Beitrag sind alle wichtigen Informationen zum Bitcoin enthalten. Zudem erfahren Sie, wie der Bitcoin gehandelt werden kann, welche Vor- und Nachteile mit dem Bitcoin Trading verbunden sind und vieles mehr. Beginnen wir mit einer detaillierten Vorstellung der digitalen Währung.

Die Kryptowährung Bitcoin Cash auswählen und in der Handelsplattform kaufen
bitcoin cash kaufen (2)

Bitcoin: Was ist das?

Bitcoin ist eine dezentrale digitale Währung, die im Januar 2009 geschaffen wurde. Sie folgt den Ideen, die in einem Whitepaper des mysteriösen und pseudonymen Satoshi Nakamoto dargelegt wurden. Die Identität der Person oder Personen, die die Technologie entwickelt haben, ist immer noch ein Rätsel. Bitcoin bietet das Versprechen niedrigerer Transaktionsgebühren als herkömmliche Online-Zahlungsmechanismen und wird im Gegensatz zu herkömmlich ausgegebenen Währungen von einer dezentralen Behörde betrieben.

Bitcoin ist als eine Art Kryptowährung bekannt, weil Kryptographie verwendet wird, um den Prozess sicher zu halten. Es gibt keine physischen Bitcoins, nur Salden, die in einem öffentlichen Hauptbuch geführt werden, auf das jeder Nutzer transparenten Zugriff hat, obwohl jeder Datensatz verschlüsselt ist. Alle Bitcoin-Transaktionen werden durch eine enorme Menge an Rechenleistung über einen Prozess, der als „Mining“ bekannt ist, verifiziert. Bitcoin wird nicht von Banken oder sonstigen Institutionen ausgegeben oder unterstützt, noch ist ein einzelner Bitcoin als Ware wertvoll. 

Obwohl er in den meisten Teilen der Welt kein gesetzliches Zahlungsmittel ist, ist der Bitcoin sehr beliebt. Und er hat die Einführung von Hunderten anderer Kryptowährungen ausgelöst, die zusammen als Altcoins bezeichnet werden. Bitcoin wird üblicherweise als BTC abgekürzt, wenn damit gehandelt wird.

Bitcoin verstehen 

Das Bitcoin-System ist eine Sammlung von Computern (auch als „Knoten“ oder „Miner“ bezeichnet), die alle den Code von Bitcoin ausführen und seine Blockchain speichern. Bildlich gesprochen kann man sich eine Blockchain als eine Ansammlung von Blöcken vorstellen. In jedem Block befindet sich eine Sammlung von Transaktionen.  Da alle Computer, auf denen die Blockchain ausgeführt wird, dieselbe Liste von Blöcken und Transaktionen haben und diese neuen Blöcke transparent sehen können, wenn sie mit neuen Bitcoin-Transaktionen gefüllt sind, kann niemand das System betrügen.

Jeder – ob er einen Bitcoin-„Knoten“ betreibt oder nicht – kann sehen, wie diese Transaktionen in Echtzeit stattfinden. Um eine kriminelle Handlung zu vollbringen, müsste ein entsprechender Akteur 51 % der Rechenleistung, aus der Bitcoin besteht, betreiben. Bitcoin hat Mitte November 2021 rund 13.768 vollständige Knoten, und diese Zahl wächst, was einen solchen Angriff ziemlich unwahrscheinlich macht.

Bitcoin Mining

Sollte es jedoch zu einem Angriff kommen, würden sich die Bitcoin-Miner – die Personen, die mit ihren Computern am Bitcoin-Netzwerk teilnehmen – wahrscheinlich in eine neue Blockchain abspalten. Dadurch wären die Anstrengungen, die der kriminelle Akteur unternommen hat, um den Angriff durchzuführen, umsonst gewesen. Salden von Bitcoin-Token werden mit öffentlichen und privaten „Schlüsseln“ geführt, bei denen es sich um lange Zahlen- und Buchstabenfolgen handelt. Diese sind durch den mathematischen Verschlüsselungsalgorithmus verknüpft, der sie erstellt. Der öffentliche Schlüssel (vergleichbar mit einer Bankkontonummer) dient als Adresse, die weltweit veröffentlicht wird und an die andere Bitcoin senden können.

Der private Schlüssel (vergleichbar mit einer Geldautomaten-PIN) soll ein gehütetes Geheimnis sein und nur zur Autorisierung von Bitcoin-Übertragungen verwendet werden. Bitcoin-Schlüssel sollten nicht mit einer Bitcoin-Wallet verwechselt werden. Bei dieser handelt es sich um ein physisches oder digitales Gerät, das den Handel mit Bitcoin erleichtert und es Benutzern ermöglicht, den Besitz von Coins zu verfolgen.  Der Begriff „Wallet“ ist etwas irreführend, da Bitcoin aufgrund seiner dezentralen Natur nie „in“ einer Wallet gespeichert, sondern auf einer Blockchain verteilt wird.

Peer-to-Peer-Technologie machts möglich 

Bitcoin ist eine der ersten digitalen Währungen, die die Peer-to-Peer-Technologie (P2P) verwendet, um sofortige Zahlungen zu ermöglichen. Die unabhängigen Personen und Unternehmen, die die regierende Rechenleistung besitzen und am Bitcoin-Netzwerk teilnehmen – Bitcoin-„Miner“ – sind für die Verarbeitung der Transaktionen auf der Blockchain verantwortlich. Sie werden durch Belohnungen (die Freigabe neuer Bitcoin) und gezahlte Transaktionsgebühren motiviert.

Diese Miner können als dezentrale Autorität betrachtet werden, die die Glaubwürdigkeit des Bitcoin-Netzwerks durchsetzt. Neue Bitcoins werden den Minern mit festen, aber periodisch abnehmenden Raten freigegeben. Insgesamt können nur 21 Millionen Bitcoins geschürft werden. Im November 2021 existieren über 18,875 Millionen Bitcoin. Weniger als 2,125 Millionen Bitcoin verbleiben somit, die noch abgebaut werden können.

Einfache Einzahlungen mit Bitcoin bei BitMex

Auf diese Weise funktionieren Bitcoin und andere Kryptowährungen anders als Fiat-Währungen. In zentralisierten und privaten Bankensystemen werden Währungen zu Kursen geschaffen, welche im Idealfall dem Wachstum der Wirtschaften entsprechen. Dieses System soll die Preisstabilität gewährleisten, aber schafft es nicht über längere Zeiträume.

Was ist Bitcoin Trading? 

Beim Bitcoin-Handel können Sie auf Kursbewegungen der Kryptowährung spekulieren. Während dies traditionell darin bestand, Bitcoin über eine Börse zu kaufen, in der Hoffnung, dass sein Preis mit der Zeit steigen wird, verwenden Kryptowährungshändler zunehmend Derivate, um sowohl auf steigende als auch auf fallende Preise zu spekulieren.Damit wollen sie das Beste aus der Volatilität von Bitcoin zu machen.

Bei ausgewählten Brokern können Sie mit Finanzderivaten wie CFDs eine Position zum Preis von Bitcoin einnehmen. Mit diesem Produkt ist es Ihnen möglich, Preisbewegungen in beide Richtungen nutzen, ohne Eigentümer der zugrunde liegenden Coins zu werden. Das bedeutet, dass Sie keine Verantwortung für die Sicherheit von Bitcoin-Token übernehmen müssen.

Einen Broker zum Bitcoin Trading finden

Bitcoin ist mittlerweile über 12 Jahre alt, wächst und reift als alternativer Vermögenswert weiter und wird von vielen als eine digitale Version von Gold angesehen.

Nach einem Höchststand von über 18.000 USD pro Münze Ende 2017 ging der Preis von Bitcoin zurück und stieg dann wieder an, um im November 2021 Rekordpreise von über 69.000 USD zu erreichen. Zum aktuellen Zeitpunkt beträgt der Gesamtwert aller Bitcoins fast 1 Billion USD, was einen erheblichen Teil des gesamten Kryptowährungsmarktes ausmacht. Das waren im Dezember 2021 2,36 Billionen US-Dollar.

Betrachten Sie den Bitcoin/USD Kurs:

Wie kaufen Sie Bitcoins?

Es gibt drei Hauptmöglichkeiten, Kryptowährungen wie Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen: 

  • Kaufen Sie Bitcoin als den zugrunde liegenden Vermögenswert: Die gebräuchlichste Art, Bitcoin zu kaufen, ist der Erwerb von physischem Bitcoin von einer Online-Bitcoin-Börse. Ihr Bitcoin wird dann in einer vom Broker bereitgestellten digitalen Brieftasche aufbewahrt und gesichert. Alternativ können Sie die erworbenen Bitcoins in die Brieftasche Ihrer Wahl transferieren.
  • Kaufen Sie einen Bitcoin-CFD (Differenzkontrakt): Eine weitere beliebte Art, Bitcoin zu handeln, sind CFDs. Bei einem Differenzkontrakt besitzen Sie den zugrunde liegenden Bitcoin nicht. Stattdessen wetten Sie auf die Richtung, in die sich der Preis von Bitcoin entwickeln wird – entweder nach oben oder nach unten. Der Hauptvorteil von CFDs besteht darin, dass Sie Bitcoin shorten können, wenn Sie erwarten, dass der Preis sinkt. Das längerfristige Halten kann aufgrund der Kosten für das Halten von CFDs über Nacht (sogenannte Rollover-Prämien) teuer sein.
  • Kaufen Sie ein börsengehandeltes Produkt (ETP): Börsengehandelte Produkte sind eine Wertpapierklasse, die alles sein kann, von einem strukturierten Produkt oder Fonds bis hin zu einem Derivatkontrakt oder Trust. Bitcoin ETPs umfassen börsengehandelte Fonds (ETFs), börsengehandelte Schuldverschreibungen (ETNs) und andere Wertpapiere wie den Greyscale Trust (GBTC), die darauf abzielen, den Preis von Bitcoin nachzubilden.

Wie viel kostet es, Bitcoin zu handeln? 

Die Gebühren für den Kauf von Bitcoin können auf vielen Webseiten und bei nicht regulierten Börsen ziemlich hoch werden, weshalb wir empfehlen, nur einen regulierten Broker zu verwenden. Während die Gebühren selbst beim Kauf von Bitcoin variieren können, bestehen die Kosten aus einer Provision pro Trade, zusammen mit der Differenz zwischen dem Geld-/Briefkurs – auch bekannt als Spread. Die Gebühren für den Bitcoin-Handel beginnen im Allgemeinen irgendwo zwischen 0,002 % und bis zu 2 % (manchmal sogar mehr) des Handelswerts. Je nachdem, wo Sie handeln und wie groß die Position ist.

Broker, die eine Provision verlangen, haben normalerweise niedrigere Spreads, während provisionsfreie Broker höhere Spreads verlangen, um den Unterschied auszugleichen. Wenn Sie beispielsweise einen Bitcoin-CFD im Wert von 25.000 USD mit einem Spread von 50 Dollar kaufen, entspricht dies einer Provision von 0,002 % des Handelswerts.

Eine Order im Bitcoin CFD eröffnen
Eine Order im Bitcoin CFD eröffnen

Mit anderen Worten, ob die Gebühren über Spread oder Provision kommen, Bitcoin Trading verursacht in jedem Fall Handelskosten. Manchmal variieren die Gebühren auch, je nachdem, ob Sie eine Market-Order platzieren (zum aktuellen oder nächsten verfügbaren Preis ausführen) oder eine Limit-Order verwenden (zum Ausführen zu einem bestimmten Preis oder besser). Wobei Letztere manchmal bei Börsen günstiger sein kann.

Broker zum Bitcoin Trading finden

Eine Kryptowährung ist ein digitales Gut, das zur Verwendung als Tauschmittel konzipiert ist und Kryptografie verwendet, um Transaktionen zu sichern, die Lieferung zusätzlicher Einheiten zu kontrollieren und Überweisungen zu bestätigen. Kurz gesagt, Kryptowährung ist eine dezentralisierte elektronische Währung.

Warum Kryptowährungen handeln? 

Kryptowährungen neigen dazu, besonders volatil zu sein, daher bieten sie Händlern verschiedene Möglichkeiten, Positionen mit großen Bewegungen zu eröffnen. Gehebelter Handel bietet eine hohe Liquidität, gepaart mit dem Ruf, den Kryptowährungen haben, sehr volatil zu sein. Das bedeutet, dass der Handel mit Kryptowährungen mit Capital.com größere Chancen auf den Märkten bietet.

Capital.comKryptos

Investieren versus Handel mit Kryptowährung 

Beim Handel auf dem Kryptowährungsmarkt gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können tatsächliche Kryptowährung an Börsen kaufen, an denen Sie den zugrunde liegenden Vermögenswert besitzen. Dies gilt als langfristige Investition, da Sie vor dem Verkauf darauf warten, dass der Preis deutlich steigt. Alternativ können Sie Kryptowährungs-CFDs handeln. Ein CFD ist eine beliebte Art von Derivat, mit dem Sie auf Margin handeln können, wodurch Sie ein größeres Engagement an den Finanzmärkten erhalten. CFDs sind eine Art Derivat, sodass Sie nicht den Basiswert selbst kaufen.

Stattdessen kaufen oder verkaufen Sie Anteile für ein bestimmtes Finanzinstrument, je nachdem, ob Sie glauben, dass der Basiswert steigen oder fallen wird. Beim Kauf von Kryptowährung wird diese in einer Brieftasche gespeichert, aber beim Handel mit CFDs wird die Position auf Ihrem Handelskonto gehalten, das von einer Finanzbehörde reguliert wird.

Handeln Sie Kryptowährungs-CFDs mit Capital.com Capital.com

Capital.com hat Dependancen mit Sitz in London, Limassol und Melbourne, wo sie lokal von der Financial Conduct Authority („FCA“), der Cyprus Securities & Exchange Commission („CySEC“) und der Australian Securities & Investment autorisiert und reguliert sind. Capital.com entspricht vollständig den PCI-Datensicherheitsstandards. Der Broker verschlüsselt und schützt Ihre Informationen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Handeln Sie mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin, Ripple und Ethereum, ohne sie besitzen oder aufbewahren zu müssen. Der Handel mit CFDs auf Kryptowährungen ermöglicht einen gehebelten Handel und eine höhere Liquidität.

Capital.com Logo

Plattformen zum Bitcoin Trading: Alternativen zu Capital.com

Capital.com offeriert Ihnen seine preisgekrönte Online-Handelsplattform für Händler, die nach intuitiven Handelserfahrungen suchen. Zudem ist der Klassiker MT4 des Unternehmens Meta Quotes verfügbar. Letztlich können Sie Bitcoin und Co. auch über eine App auf mobilen Endgeräten handeln. Verbinden Sie sich über Capital.com mit TradingView und genießen Sie das Beste aus beiden Handelsplattformen.

Wir empfehlen Ihnen zum Bitcoin Trading den Broker Capital.com aufgrund von mehr als 200 Krypto CFDs, der hochwertigen Bildungsangebote und Kurse respektive Plattformen sowie einer Mindesteinlage von nur 20 Euro.


eToro

eToros benutzerfreundliche Copy-Handelsplattform und seine große Anzahl verfügbarer Krypto-Assets – sowohl Krypto-CFDs als auch zugrunde liegende Assets – machen den Broker zu einer echten Alternative für das Bitcoin Trading.

Etoro logo

Vorteile:

  • Große Anzahl von Investoren zum Kopieren
  • Umfangreiches Sortiment an Märkten zum Handel
  • Benutzerfreundliche Plattform und App

Nachteil:

  • 200 Euro Mindesteinlage

Swissquote

Swissquote war die erste Bank der Welt, die die Fähigkeit bietet, zugrunde liegende Krypto strukturelle Vermögenswerte (Nicht-CFDs) zu handeln. Swissquote bietet insgesamt 23 beliebte Kryptowährungen und Krypto-Assets an.

Swissquote Logo

Vorteile:

  • Pionier in Krypto-Angeboten
  • Starke Bankdienstleistungen
  • Hochwertige Recherche

Nachteile:

  • Desktop-Plattform muss aktualisiert werden
  • Begrenzte handelbare Symbole für CFDs
  • Kosten neigen dazu, auf der hohen Seite zu sein
  • Mindesteinlage 1.000 Euro

Interactive Brokers

Interactive Brokers ist ein zuverlässiger Multi-Asset-Broker mit einem umfangreichen Angebot an handelbaren globalen Märkten. Es liefert wettbewerbsfähige Gebühren und qualitativ hochwertige Forschungen und bietet Krypto Trading unter anderem mit einer innovativen App an. Keine Mindesteinlage vorgegeben.

Interactive Brokers Logo

Vorteile:

  • Robuste Plattform für professionelle Händler.
  • Große Auswahl an globalen Märkten‘
  • Gründliches Research-Angebot.

Nachteil:

  • Die Trader Workstation-Plattform ist wahrscheinlich zu kompliziert für unerfahrene Händler.

AvaTrade

AvaTrade ist eine vertrauenswürdige globale Marke, die eine umfangreiche Auswahl an Handelsplattformen für Forex- und CFD-Händler bietet. Der Broker ist eine großartige Option zum Copy Trading und bietet die Möglichkeit, Krypto durch CFDs zu handeln.

AvaTrade Logo

Vorteile:

  • Die AvaOptions-App ist eine ausgezeichnete Forex-Options-Mobil-Handelsplattform
  • Sie bietet 44 Forex-Optionen und über 1.200 CFDs
  • Mindesteinlage 100 Euro

Nachteile

  • Die Preise für Einzelhandelskonten sind allenfalls durchschnittlich.
  • Die Desktop-Plattform lädt langsam und hat veraltetes Design.

SAXO Bank

Die SAXO Bank bietet eine thermische Handelserfahrung mit brillanter Forschung und einer hervorragenden Handelsplattform. Die jetzt Krypto Handel sowie eine atemberaubende Auswahl von über 40.000 Wertpapieren (einschließlich Krypto-Derivaten) in Option stellt.

Saxo Bank Logo

Vorteile:

  • Die Flaggschiff-Plattform ist oben in der Linie
  • Mehr als 40.000 handelbare Instrumente
  • Exzellenter Kundenservice

Nachteil:

  • Hohe Mindesteinzahlung von 2.000 Euro

Eightcap

Eightcap ist ein Metatrader-Only-Broker, der eine Reihe von Plug-Ins von Drittanbietern und ein beeindruckendes Crypto-Angebot bietet und damit die größte Anzahl an Krypto-Paaren liefert.

Vorteile:

  • Ausgezeichnete Vielfalt an Fachartikeln
  • Offeriert mehr als 200 Krypto CFDs
  • Mindesteinlage nur 100 Euro

Nachteile:

  • Nur 45 Forex-Paare verfügbar
  • Forschungs- und Bildungsinhalte fehlen

Fazit

Sie wissen jetzt alles über Bitcoin und die Möglichkeiten beim Trading. Ihnen obliegt die Entscheidung für oder gegen das Bitcoin Trading ebenso wie die Wahl des geeigneten Anbieters. Aus unserer Sicht bieten Kryptos außerordentliche Chancen bei kalkulierbarem Risiko. Starten Sie zunächst im kostenfreien Demomodus.

Häufige Fragen und Antworten:

Was macht ein Bitcoin Broker? 

Bitcoin Broker ermöglichen es Ihnen, Kryptowährung zu kaufen oder zu verkaufen. Ohne einen Broker können Sie Kryptowährungen wie Bitcoin nicht sicher handeln. Um Betrug zu vermeiden, ist die Verwendung eines vertrauenswürdigen Brokers entscheidend, wenn Sie mit Bitcoin handeln.

Ist der Kauf von Bitcoin riskant? 

Trotz des Potenzials für große Gewinne bleibt der Kauf von Bitcoin riskant. Das Hauptrisiko ist eine erhebliche Volatilität (Preisschwankungen). Wenn Sie Bitcoin kaufen und der Preis dann fällt, können Sie erhebliche Verluste erleiden. Das Hinzufügen von Leverage (Handel mit geliehenem Geld) erhöht Ihr Risiko beim Kauf von Bitcoin nur noch weiter. Außerdem bleibt Bitcoin ein komplexes Finanzprodukt. Viele Anleger haben Geld eingebüßt, indem sie einfach ihre privaten Schlüssel verloren haben, sei es durch Exchange-Hacks oder weil sie diese nicht richtig in selbst gehosteten Wallets gesichert haben. Die Verwendung eines regulierten, seriösen Brokers ist für den sicheren Handel mit Bitcoin unerlässlich.

Woher weiß ich, ob ein Krypto Broker reguliert ist? 

Um Betrug zu vermeiden, sollten Sie nur regulierte Bitcoin Broker verwenden. Um den regulatorischen Status eines Brokers zu überprüfen, ermitteln Sie zunächst den rechtlichen Namen und das Land des Brokers und suchen Sie dann die entsprechende Webseite der Regulierungsbehörde, um sie nachzuschlagen. Beispielsweise muss ein Broker im Vereinigten Königreich von der Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und reguliert werden. In der BRD werden ansässige Broker von der BaFin reguliert.

Soll ich physische Bitcoin kaufen oder CFDs verwenden, um Bitcoin zu handeln? 

Wenn Sie ein langfristiger Kryptowährungsinvestor sind, ist der Kauf der zugrunde liegenden physischen Bitcoin die sicherste und kostengünstigste Möglichkeit, in Bitcoin zu investieren. Für einen aktiveren, kurzfristigeren Handel sind Differenzkontrakte (CFDs) möglicherweise die beste Option. Denken Sie daran: CFDs sind nicht ideal, um langfristige Positionen (Monate oder Jahre) zu halten, da sich die Finanzierungskosten mit der Zeit summieren.

Benötige ich einen Broker, um Bitcoin zu kaufen? 

Ja, verwenden Sie immer einen vertrauenswürdigen und streng regulierten Broker, um Bitcoin zu kaufen. Die Verwendung eines regulierten Brokers hilft Ihnen, sich vor Betrug zu schützen und Ihre Bitcoins sicher zu halten. Um Betrug zu vermeiden, kaufen Sie Bitcoins niemals direkt von jemandem oder von einer Drittanbieter-Website oder einem Marktplatz, der nicht ordnungsgemäß reguliert ist. Geben Sie für Kryptowährungen, die Sie kontrollieren, niemals Ihre Seed-Phrase (Recovery-Phrase) oder private Schlüssel an Dritte weiter. Dies ist gleichbedeutend damit, den unbekannten Personen Ihr Geld zu geben.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Kryptowährungen:

Zuletzt geupdated am 20/04/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.