Forex Analyse

Forex Chartanalyse lernen: Trading mit Technischer Analyse im Forexmarkt

Mit Währungspaaren handelnde Marktteilnehmer müssen im Vorfeld wissen, in welche Richtung sich der Kurs ihrer Positionen bewegen wird. Einige Akteure nutzen dazu den Wirtschaftskalender, welcher Termine für die Veröffentlichung fundamentaler Daten beinhaltet. Andere wiederum vertrauen auf die technische Analyse respektive Chartanalyse, um den Trend für die kommende Session zu ermitteln.

Auf die technische Analyse vertrauende Devisenhändler wollen aus der Entwicklung in der Vergangenheit auf die Performance der Gegenwart schließen und lassen sämtliche Kurs-beeinflussende Faktoren außen vor. Für ihre Entscheidungen ist nur von Bedeutung, was ihnen der Chart zeigt. Deswegen wird die technische Analyse oft als Chartanalyse bezeichnet.

Im folgenden Bild sehen Sie ein Beispiel. Dies muss aber nicht immer so kompliziert ausgeführt werden:

Beispiel einer komplizierten Technischen Analyse eines Forex Währungspaar
Beispiel einer komplizierten Technischen Analyse eines Forex Währungspaar

Unter Forex-Tradern werden die Optionen Chartanalyse und Fundamentalanalyse kontrovers diskutiert. Renommierte Fachleute meinen allerdings, dass Analysen nur dann zutreffend können, wenn sie das Marktsentiment berücksichtigen. Der nachfolgende Beitrag führt Sie in die Details der technischen Analyse ein und befähigt zur Entscheidung dafür oder dagegen.

Was ist unter der Technischen Analyse zu verstehen?

Prinzipiell wollen die Befürworter oder Nutzer der technischen Analyse den aktuellen Trend ihrer Währungspaare bestimmen. Der Kurs kann in einer Session entweder aufwärts, abwärts oder seitwärts verlaufen. Alle Trends sind zwar gleichgut handelbar, indes erfordern sie unterschiedliche Herangehensweisen.

Grundlage für die technische Analyse ist der Chart des zu analysierenden Währungspaares. Dieser kann den Kursverlauf auf verschiedene Arten darstellen:

  • Durch Linien.
  • Mithilfe von Balken.
  • Mittels Kerzen oder Candlesticks.

Der Linienchart hat die geringste Aussagekraft, weil eine Linie nur die Kursentwicklung anzeigt, aber wichtige Parameter oder Informationen vorenthält. Der Balkenchart ist nur wenig informativer und eignet sich ebenfalls nicht für die Analyse.

Kerzen respektive die Formationen aus mehreren Candles enthalten die meisten relevanten Informationen für die Kursentwicklung. Es ist für jeden Devisenhändler empfehlenswert, die Bedeutung der Kerzen im Einzelnen und in Formationen zu erlernen.

Chartformationen erkennbar mit Candlestick Chart
Chartformationen erkennbar mit Candlestick Chart

Dieses Wissen befähigt zur Vorhersage der Kursentwicklung für die kommenden Minuten oder sogar Stunden.

Die genaue Beschreibung jeder Kerzenformation würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen. Hier beschränken wir uns auf die vielfältige Bedeutung einer Kerze und die daraus ziehbaren Schlüsse.

Jede Kerze verfügt über einen Körper, an welchem oben häufig ein unterschiedlich langer Docht zu sehen ist. Mitunter hat eine Kerze auf der unteren Seite eine sogenannte Lunte.

Der im Aufwärtstrend befindliche Kerzenkörper verrät dem Betrachter mit seinem unteren Ende den Anfangskurs und mit der oberen Begrenzung den Schlusskurs innerhalb einer Handelsperiode.

Der Docht weist auf vergebliche Bestrebungen der Marktteilnehmer hin, den Kurs noch höher zu drücken. Die Lunte verrät, dass andere Akteure den Kurs zwischenzeitlich in die Tiefe fallen gelassen haben.

Chartformation mit Lunte im Forex Markt
Chartformation mit Lunte im Forex Markt

Das Format des Kerzenkörpers zeigt das Handelsvolumen innerhalb der Periode an. Docht und Lunte lassen Rückschlüsse auf die Bestrebungen der Akteure zu. Sie sehen also, dass eine einzelne Kerze bereits viele Informationen anbietet, und können daraus die noch größere Bedeutung ganzer Formationen ableiten.

Aufsteigende Kerzen sind oft grün koloriert, während absteigende Kerzen meist rot eingefärbt informieren. Plattformen wie Metatrader 4 oder 5 ermöglichen den Nutzern, die Farben der Kerzen den individuellen Vorlieben entsprechend anzupassen.

Mit dem Wissen um die Bedeutung der Kerzenformationen lichtet sich der Nebel für den Anfänger. Es wird ihm deutlich, dass der Chart den Kampf zwischen Käufern (Bullen) und Verkäufern (Bären) widerspiegelt und Annahmen zur zukünftigen Entwicklung zulässt. Anders ausgedrückt: Der Weg zur Chartanalyse wird nun begehbar.

Die Chartanalyse im Forex-Trading in der Funktionsweise

Bei der Betrachtung des Kerzen-Charts in größerem Zeitrahmen wird schnell klar, dass der Kurs eines Währungspaares entweder im Abwärtstrend, Aufwärtstrend oder Seitwärtstrend verläuft. Diese Entwicklungen werden von Insidern als Primärtrends bezeichnet. Nur selten entwickelt sich ein Kurs konsequent in eine Richtung, vielmehr sind Konterbewegungen und Korrekturen sichtbar, die Sekundärtrends genannt werden.

Kurzfristig orientierte Scalping-Trader verzichten auf die Chartanalyse und nutzen einfach jede Bewegung zu ihren Gunsten. Wer eine Position am Morgen eröffnet und diese am Ende des Handelstages schließt, kommt um eine Chartanalyse nicht herum. Es gibt verschiedene Arten der Chartanalyse und gleichzeitig die Empfehlung erfahrener Akteure, den Handel mit Devisen so einfach wie möglich zu halten.

Dementsprechend wird nachfolgend die einfachste Methode für ein Set-up im Forex-Trading beschrieben.

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Analyse mit Pivot-Punkten:

Es geht hierbei um die Pivot-Punkt-Methode. Das Wort Pivot kommt aus dem Englischen und bedeutet in deutscher Sprache Drehpunkt. Unter einem Drehpunkt oder Pivot-Punkt verstehen erfahrene Trader den Punkt, an dem sich der vorliegende Trend ins Gegenteil umkehren kann.

Sie finden den Begriff Pivot-Point in jeder Prognose, die auf der technischen Analyse aufgebaut ist, in Verbindung mit Widerständen und Unterstützungen. Der Einfachheit halber wird der Pivot-Punkt im weiteren Verlauf als PP dargestellt. Sie können den PP mühelos selbst berechnen, indem Sie folgender Anleitung folgen.

Wissenswert ist zudem, dass es mehrere Berechnungsmetoden gibt, die nachfolgend beschriebene Herangehensweise sich jedoch durchgesetzt hat. Alles Notwendige zur Berechnung verrät Ihnen der Chart im großen Zeitfenster mit Kursanzeige durch Kerzen.

Hinweis:

Pivot Points sind ein gutes Tools für die Analyse des Forex Markets. Es klingt vielleicht erst kompliziert, aber die meisten Plattformen bieten auch automatische Berechnungen (Indikatoren) dieser Punkte an

Die Berechnung des Pivot-Punkts für den kommenden Handelstag beruht auf den Vortags-Ergebnissen. Benötigt werden Höchstkurs, Tiefstkurs und Schlusskurs der vorherigen Handelsperiode.

  • Sie addieren die genannten Werte und teilen die Summe durch 3.

Sie haben nun den Drehpunkt für den kommenden Handelstag ermittelt und können dieses Wissen durch das Finden von Widerständen sowie Unterstützungen optimieren.

Nähert sich der Kurs von unten oder oben diesem Wert, steht eventuell eine Trendwende bevor. In diesem Kontext ist es wichtig zu wissen, in welchen Bereichen die Entwicklung aufgehalten oder intensiviert werden kann. Fachleute sprechen hierbei von Widerständen (englisch: Résistance) und Unterstützungen (englisch: Support).

Automatisch eingezeichnete Pivot Points per Indikator
Automatisch eingezeichnete Pivot Points per Indikator

Ein Widerstand beschreibt den Kurswert, über den ein Währungspaar nach dem Willen der dominierenden Marktteilnehmer nicht hinausgehen sollte. In der Praxis muss ein Währungspaar 3 Widerstände durchbrechen, um sich anschließend frei entwickeln zu können. Nachfolgend die Berechnung von R1, R2 und R3.

  • R1 wird berechnet durch den 2-fachen Wert des Pivot-Punkts minus dem Tiefstkurs.
  • R2 ermitteln Sie durch den Kurs am Pivot-Punkt plus Höchstkurs minus Tiefstkurs.
  • Die Berechnung von R3 erfolgt durch den 2-fachen Wert vom Pivot-Punkt minus Tiefstkurs plus Höchstkurs.

Hierzu ein praktisches Beispiel anhand des Währungspaares EUR/USD:

  • Aktueller Kurs: 1,1875.

Um weiter zu steigen, muss das Paar folgende Widerstände brechen:

  • R1: 1,1895.
  • R2: 1,1915.
  • R3: 1,1950.

Erst nach dem Überwinden dieser 3 Hindernisse gehen Analysten von einer bedeutsamen Aufwärtsbewegung aus.

Neben den 3 Widerständen gibt es ebenso viele Unterstützungen (S1, S2 und S3), welche folgendermaßen berechnet werden können:

  • S1 berechnet sich durch die Verdopplung des PP minus Höchstkurs.
  • S2 berechnen Sie, indem vom PP die Differenz zwischen Höchstkurs und Tiefstkurs abgezogen wird.
  • S3 wird berechnet, indem vom Tiefstkurs die 2-fache Differenz zwischen Höchstkurs und PP abgezogen wird.

Beim Betrachten der Berechnungsregeln mag der Gedanke aufkommen, dass die Chartanalyse einfach ist und sicher zum Ziel führt. Sie dürfen jedoch Support und Résistance nicht falsch verstehen, sondern müssen sie als flexible Linien begreifen. Es ist den großen Marktteilnehmern zu einem gewissen Zeitpunkt nicht daran gelegen, den Kurs eines Währungspaares unter die 3 S-Linien fallen zu lassen. Sobald aber neue Erkenntnisse auftauchen, verfällt der Wert jeder momentanen Unterstützung.

Die Berechnung des Pivot-Punkts sowie der S- und R-Linien befähigt Sie zum Handeln auf Sicht, jedoch nicht zum Erstellen von Prognosen für den kommenden Handelstag. Indes gibt es weitere Techniken für die Chartanalyse.

Das Forex Trading mit gleitenden Durchschnitten

Es handelt sich hierbei um dynamische Trendlinien, welche flexibel an den Kurs angepasst verlaufen. Gleitende Durchschnitte stellen Durchschnittspreise aus vergangenen Handelsperioden mithilfe von Linien dar. In der Plattform MT4 oder MT5 sind sie als Indikatoren mit diesen Bezeichnungen enthalten:

  • EMA – Exponential Moving Average oder exponentieller gleitender Durchschnitt.
  • SMA – Simple Moving Average oder einfacher gleitender Durchschnitt.
  • SMA als Smoothed Moving Average oder geglätteter gleitender Durchschnitt.
Forex Analyse kombiniert mit Gleitenden Durchschnitten
Forex Analyse kombiniert mit Gleitenden Durchschnitten

Alle MAs zeigen den aktuellen Trend an und werden von Forex Tradern gerne zum Identifizieren von Ein- und Ausstiegspunkten genutzt. Der wesentliche Nachteil von MAs wird jedoch oft verheimlicht: Es sind nachlaufende Indikatoren, welche erst reagieren, wenn Sie die Kerzen bereits über die aktuelle Entwicklung informiert haben.

Sind Bollinger Bänder für die Chartanalyse und das Forex Trading nutzbar?

John Bollinger entwickelte seine Bänder in den frühen 1980-Jahren zur Darstellung von Kursentwicklungen. Er suchte nach einer Methode zur Vereinigung von fundamentaler und technischer Analyse und konstruierte Bänder, welche aus 3 Linien bestehen und folgende Aufgaben haben:

  • Das Band in der Mitte stellt den berechneten gleitenden Durchschnitt vergangener Handelsperioden dar.
  • Die Berechnung des oberen Bands erfolgt durch die Multiplikation der Standardabweichung mit dem Faktor k und der Addition des Ergebnisses zum Mittelwert.
  • Bei der Berechnung des unteren Bands wird zunächst identisch vorgegangen, das Resultat aber vom Mittelwert abgezogen.

Im täglichen Handel gehen Akteure davon aus, dass ein Kurs am oberen Band abprallt und sich auf das untere Band zubewegt.

Nutzung von Bollinger Bändern in der Forex Analyse

Bricht der Kurs anhaltend aus dem oberen oder unteren Band aus, ist eine starke Aufwärtsbewegung oder Abwärtsbewegung zu erwarten.

Das Besondere an den Bollinger Bändern ist, dass sie große Kurbewegungen im Vorfeld ankündigen. Die beiden äußeren Bänder verengen sich und eine kleine Kerbe deutet auf die Richtung des bevorstehenden Ausbruchs hin.

Obwohl John Bollinger immer wieder auf die limitierte Vorhersagekraft seiner Bänder hinweist, machen Forex-Trader damit bessere Erfahrungen als mit anderen Indikatoren.

Wie die Chartanalyse bei der Forex Trenderkennung hilft

Bollinger Bänder können im Zusammenspiel mit Kerzenformationen helfen, den Trend zu erkennen.

  • Einen von Korrekturen geprägten Aufwärtstrend erkennen Sie durch höhere Hochs und Tiefs nach jeder Gegenbewegung. Der Kurs schwankt zwar mehr oder weniger heftig, er tendiert langfristig aber in Richtung Norden.
  • Bei einem Abwärtstrend resultieren die Korrekturversuche in ständig tieferen Hochs und Tiefs, der Kurs verläuft langfristig in Richtung Süden.
  • Ein Seitwärtstrend zeigt zwar auch Kursbewegungen in beide Richtungen, allerdings horizontal und in einem Kanal verlaufend.

Für erfahrene Trader ist jeder Trend gleichermaßen nutzbar, sie benötigen keinerlei Bestätigung zur Trendfolge.

Wie sinnvoll ist die Chartanalyse beim Forex-Trading?

Als Day-Trader sollten Sie die wahrscheinliche Entwicklung Ihres Währungspaares innerhalb der kommenden Session oder des Handelstages analysieren. Die Chartanalyse schafft jedoch nur eingeschränkte Sicherheit, weil die Aktionen und Reaktionen der Marktteilnehmer nicht kalkulierbar sind.

Zudem ist erwiesen, dass die Erfolgsquote bei der Vorhersage für längere Zeiträume dramatisch abfällt.

Beispiel:

  • Sämtliche Berechnungen zum PP mitsamt den 3 R und S sind nach einer großen Kursbewegung hinfällig. Um Ihren Handelstag zu retten, müssen Sie sich richtig positionieren und dem Trend bis zur Umkehr folgen.

Die besten Erfolge im Forex Trading haben dem Trend folgende Akteure mit Scalping-Techniken. Diese Profis vermeiden sogar das Berechnen von Widerständen und Unterstützungen, weil sie um die mangelnde Zuverlässigkeit im Kurzzeithandel wissen.

Bollinger Bänder werden hingegen von Tradern mit den unterschiedlichsten Strategien genutzt, weil sie hinreichend über die Kursentwicklung sowie Ausbrüche und Trendwechsel informieren.

Sinnvolle Plattformen für die Chartanalyse

Im Vorfeld eines Engagements mit echtem Geld sollte der Devisenhandel im Demokonto mit virtuellen Zahlungseinheiten geübt werden. Dieses bietet Ihnen jeder Broker kostenfrei und bedingungslos an.

Eine gewisse Perfektion in der Chartanalyse wird durch folgende Anbieter gefördert:

Das Unternehmen Metaquotes Software Corporation hat unter anderem die Plattformen MT4 und MT5 entwickelt und mit allen Werkzeugen für die Chartanalyse ausgestattet.

Sie können denMT4 oder 5 kostenlos im Netz herunterladen, ohne eine Anmeldung und Registrierung bei einem Broker. Die Webseite metatrader5.com macht Sie mit der jüngsten Plattform vertraut und stellt Ihnen den MT5 mitsamt allen Analyse-Werkzeugen für unbegrenzte Zeit zur Verfügung.

Die Alternative zu Metatrader ist die Webseite Tradingview, welche Ihnen die Chartanalyse und mehr kostenpflichtig anbietet. Sie können zu Beginn nach der Anmeldung über Google etc. begrenzt auf eine kostenfreie Variante zugreifen.

GBE Brokers ist ein international aktiver Broker, welcher Ihnen das Forex-Trading auf bewährten Plattformen und tägliche Marktanalysen anbietet. Sie können mittels MT4 und MT5 eigene Chartanalysen erstellen, oder die oben beschriebenen Bollinger Bänder mit oder ohne der täglichen Analyse für den Handel nutzen.

Forex Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# Günstigster Broker
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
2. Markets.com
CySEC, FCA, ASIC, FSCA
Ab 0,6 Pips (ohne Kommission)
2.200 Märkte+
# Einfache Plattform
# Analysen, Signale
# Deutscher Service
# Hohe Sicherheit
Live-Konto ab 250€
(Risikohinweis: 67% der Konten verlieren Geld)

Forex Trading Analyse: Was ist die beste Methode?

Die Forex Analyse wird von Forex Händlern im Einzelhandel verwendet, um Kauf- oder Verkaufsentscheidungen für Währungspaare zu treffen. Sie kann technischer Natur sein und Ressourcen wie Charting-Tools verwenden. Sie kann auch grundlegender Natur sein, indem wirtschaftliche Indikatoren und/oder auf Nachrichten basierende Ereignisse verwendet werden.

Forex Trading Analyse

Arten der Forex Trading Analyse:

Die Analyse kann einem neuen Forex-Händler wie ein zweideutiges Konzept erscheinen. Aber in Wirklichkeit fällt sie in drei Grundtypen.

1. Fundamentale Analyse

Die Fundamentalanalyse wird oft verwendet, um Veränderungen auf dem Devisenmarkt zu analysieren, indem Zahlen wie Zinssätze, Arbeitslosenraten, Bruttoinlandsprodukt (BIP) und andere Arten von Wirtschaftsdaten, die aus den Ländern kommen, beobachtet werden. Zum Beispiel würde ein Händler, der eine Fundamentalanalyse des EUR/USD-Währungspaares durchführt, Informationen über die Zinssätze in der Eurozone nützlicher finden als die in den USA. Diese Händler würden auch alle wichtigen Pressemitteilungen aus jedem Land der Eurozone im Auge behalten wollen, um den Zusammenhang mit der Gesundheit ihrer Wirtschaft zu beurteilen.

Zur Fundamentalen Analyse gehören: 

  • Zinssätze der Währungen
  • Wirtschaftliche Situation der Länder
  • Geopolitische Situationen
  • Politische Entscheidungen
  • Nachrichten von Zentralbanken
  • Geldmenge
  • Wirtschaftskalender

2. Technische Analyse

Die technische Analyse erfolgt sowohl in Form von manuellen als auch automatisierten Systemen. Ein manuelles System bedeutet in der Regel, dass ein Händler technische Indikatoren analysiert und diese Daten in eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung interpretiert. Eine automatisierte Handelsanalyse bedeutet, dass der Händler der Software “beibringt”, nach bestimmten Signalen zu suchen und diese in Kauf- oder Verkaufsentscheidungen zu interpretieren.

Die automatische Analyse könnte gegenüber der manuellen Analyse den Vorteil haben, dass sie die Verhaltensökonomie aus den Handelsentscheidungen herausnehmen soll. Forex-Systeme verwenden vergangene Preisbewegungen, um zu bestimmen, wohin sich eine bestimmte Währung entwickeln könnte.

Beispiel Technische Analyse im EURUSD Forex Trading
Beispiel Technische Analyse im EURUSD Forex Trading

Zur Technischen Analyse gehören: 

Analyse am Wochenende

Es gibt zwei grundlegende Gründe für die Durchführung einer Wochenendanalyse. Der erste Grund besteht darin, dass Sie einen bestimmten Markt, an dem Sie interessiert sind, aus einem “großen Bild” heraus betrachten wollen. Da die Märkte über das Wochenende geschlossen sind und sich nicht dynamisch verändern, müssen Sie nicht auf Situationen reagieren, wie sie sich gerade entwickeln, sondern können sozusagen die Landschaft überblicken.

Zweitens wird Ihnen die Analyse am Wochenende helfen, Ihre Handelspläne für die kommende Woche aufzustellen und die nötige Denkweise festzulegen. Eine Wochenendanalyse gleicht der Vorbereitung eines Architekten, der einen Bauplan für ein Gebäude erstellt, um eine reibungslosere Ausführung zu gewährleisten. Versuchung, ohne einen Plan zu handeln? Schlechte Idee: Ein Schuss aus der Hüfte kann ein Loch in der Tasche hinterlassen.

Die passende Software für die Forex Analyse

Aus meinen Erfahrungen eignet sich die Software MetaTrader 4/5 am besten für die Analyse der Forex Märkte. Sie bietet ein ultimatives Chartingerlebnis mit zahlreichen Einstellungen und Tools. Fügen Sie Indikatoren hinzu oder verlassen Sie sich auf Zeichentools. Der MetaTrader ist verfügbar für jedes Gerät und immer einsatzbereit.

Forex Analyse Software
Forex Analyse Software

Neben dem 1-Klick-Handel wird auch das automatisierte Trading unterstützt. Die Software wird von verschiedenen Forex Brokern kostenlos angeboten. Der Forex Broker stellt die Marktdaten zur Verfügung. In der unteren Tablle finden Sie empfohlene Anbieter bei denen Sie sich ein kostenfreies Konto erstellen und dann den MetaTrader herunterladen können.

Die Spreads sehr niedrig ab 0,0 Pips mit niedrigen Kommissionen. Die vorgestellten Anbieter sind reguliert und lizenziert. Sie bieten Ihnen einen Deutschen Support und einen professionellen Service. Es gibt keine versteckten Kosten. Testen Sie ein kostenloses Demokonto mit dem Sie die Forex Analyse üben können. Sie setzen kein echtes Geld damit ein.

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Die Anwendung der Forex Marktanalyse:

Es ist wichtig, kritisch über die Grundsätze der Devisenmarktanalyse nachzudenken. Hier ist eine vierstufige Skizze.

1. Verstehen Sie die Triebkräfte

Die Kunst des erfolgreichen Handelns beruht zum Teil auf dem Verständnis der gegenwärtigen Beziehungen zwischen den Märkten und den Gründen für die Existenz dieser Beziehungen. Es ist wichtig, ein Gespür für die Ursachen zu bekommen und sich daran zu erinnern, dass sich diese Beziehungen im Laufe der Zeit ändern können und dies auch tun.

Zum Beispiel könnte eine Erholung der Aktienmärkte durch Investoren erklärt werden, die eine wirtschaftliche Erholung erwarten. Diese Investoren sind der Meinung, dass die Unternehmen in Zukunft bessere Erträge und damit höhere Bewertungen haben werden – und deshalb ist es ein guter Zeitpunkt, um zu kaufen. Spekulationen, die auf einer Flut von Liquidität basieren, könnten jedoch die Dynamik anheizen, und die gute alte Gier treibt die Preise in die Höhe, bis größere Akteure an Bord sind, so dass der Verkauf beginnen kann.

Daher sind die ersten Fragen, die man sich stellen muss: Warum geschehen diese Dinge? Was sind die treibenden Kräfte hinter den Marktaktionen?

2. Schaubild der Indizes

Für einen Händler ist es hilfreich, die wichtigen Indizes für jeden Markt über einen längeren Zeitraum zu verfolgen. Diese Übung kann einem Händler helfen, die Beziehungen zwischen den Märkten zu bestimmen und festzustellen, ob eine Bewegung in einem Markt umgekehrt oder in Übereinstimmung mit dem anderen Markt erfolgt.

Zum Beispiel wurde Gold 2009 auf Rekordhochs getrieben. War diese Bewegung eine Reaktion auf die Wahrnehmung, dass Papiergeld so schnell an Wert verlor, dass die Notwendigkeit bestand, zum Hartmetall zurückzukehren, oder war dies das Ergebnis billiger Dollars, die einen Rohstoffboom anheizten? Die Antwort ist, dass es beides gewesen sein könnte, oder, wie wir oben diskutiert haben, Marktbewegungen, die durch Spekulation angetrieben wurden.

Extremer Goldpreisanstieg hat auch Auswirkungen auf Währungen
Extremer Goldpreisanstieg hat auch Auswirkungen auf Währungen

Der Goldpreis lässt sich mit Währungen direkt im Chart vergleichen. Im unteren Bild sehen Sie den Vergleich von Gold und dem EURUSD:

Gold verglichen mit dem EURUSD
Gold verglichen mit dem EURUSD

3. Suche nach einem Konsens in anderen Märkten

Wir können uns einen Überblick darüber verschaffen, ob die Märkte einen Wendepunktkonsens erreichen oder nicht, indem wir andere Instrumente auf der gleichen wöchentlichen oder monatlichen Basis grafisch darstellen. Von dort aus können wir den Konsens nutzen, um einen Handel mit einem Instrument einzugehen, das von der Wende betroffen sein wird.

Wenn zum Beispiel das Währungspaar USD/JPY eine überverkaufte Position anzeigt und die Bank of Japan (BOJ) eingreifen könnte, um den Yen zu schwächen, könnten die japanischen Exporte beeinträchtigt werden. Eine japanische Erholung dürfte jedoch ohne eine Abschwächung des Yen beeinträchtigt werden.

4. Zeit des Handels

Es besteht eine viel größere Chance auf einen erfolgreichen Handel, wenn man Wendepunkte in den längeren Zeiträumen findet und dann auf einen kürzeren Zeitraum zur Feinabstimmung eines Eintrags zurückgreift. Der erste Handel kann genau auf dem Fibonacci-Level oder dem doppelten Boden liegen, wie auf der längerfristigen Grafik angegeben, und wenn dies fehlschlägt, ergibt sich oft eine zweite Gelegenheit bei einem Pullback oder einem Test des Unterstützungsniveaus.

Mit Geduld, Disziplin und Vorbereitung unterscheiden Sie sich von Händlern, die einfach “on the fly” handeln, ohne jegliche Vorbereitung oder Analyse mehrerer Forex-Indikatoren.

Erwerb von Devisenhandelssystemen und -strategien

Das Devisenhandelssystem eines Traders kann manuell angewendet werden, oder der Händler kann automatisierte Forex-Handelsstrategien nutzen, die technische und fundamentale Analysen beinhalten. Diese sind kostenlos oder gegen eine Gebühr erhältlich oder können von technisch versierteren Händlern entwickelt werden.

Sowohl automatisierte technische Analysen als auch manuelle Handelsstrategien können über das Internet erworben werden. Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass es so etwas wie den “heiligen Gral” der Handelssysteme in Bezug auf den Erfolg nicht gibt. Wenn das System ein ausfallsicherer Geldmacher wäre, dann würde der Verkäufer es nicht teilen wollen. Dies zeigt sich daran, wie große Finanzunternehmen ihre “Black Box”-Handelsprogramme unter Verschluss halten.

Eine vorgestellte Strategie finden Sie unter Forex Trading Strategie.

Das Fazit

Es gibt die unterschiedlichst aufgestellten Teilnehmer im Forex-Trading und verschiedene Möglichkeiten zur Chartanalyse. Die Entscheidung für oder gegen die technische Analyse liegt natürlich bei Ihnen. Ungeachtet dessen ist es empfehlenswert, die Bedeutung und Aussagekraft der Kerzen respektive Kerzenformationen auf dem Chart zu verinnerlichen.

Zum Grundwissen gehört für erfolgreiche Akteure zudem die Funktionsweise der Bollinger Bänder. Wie weit Sie darüber hinaus die Chartanalyse und andere Indikatoren in Ihren Handel einbeziehen, ist Ihre Entscheidung und richtet sich nach der favorisierten Strategie.

Es gibt keine “beste” Analysemethode für den Devisenhandel zwischen technischer und fundamentaler Analyse. Die praktikabelste Option für Händler hängt von ihrem Zeitrahmen und ihrem Zugang zu Informationen ab. Für einen kurzfristigen Händler, der nur verzögerte Informationen zu Wirtschaftsdaten, aber Echtzeit-Zugang zu Notierungen hat, kann die technische Analyse die bevorzugte Methode sein. Alternativ dazu können Händler, die Zugang zu aktuellen Nachrichtenmeldungen und Wirtschaftsdaten haben, die Fundamentalanalyse bevorzugen. In beiden Fällen kann es nicht schaden, eine Wochenendanalyse durchzuführen, wenn die Märkte nicht in einem konstanten Schwankungszustand sind.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Weitere interessante Beiträge über das Forex Trading:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.