Quotrix-Primaermarkt

Quotrix Erfahrung

Quotrix Erfahrungsbericht und Test: Wie erfolgreich ist das Market Maker System?

Quotrix ist das elektronische Handelssystem der Börse Düsseldorf und ist insbesondere für Privatkunden gedacht, die in Wertpapiere wie ETFs, Aktien, Fonds oder Anleihen investieren. Bereits seit 2001 kann über den Market Maker Handel betrieben werden. Quotrix gilt als Alternative für XETRA – dem elektronischen Handelssystem der Börse Frankfurt.

In diesem Artikel wird die Börsenplattform Quotrix genauer betrachtet sowie deren Handelszeiten, Angebote, Vorteile sowie Gebührenstruktur. Wie sinnvoll es wirklich ist über Quotrix zu handeln, wissen Sie am Ende dieser Review.

Webseite von Quotrix

Was ist Quotrix? – Vorstellung des Unternehmens

Quotrix st ein System der Börse Düsseldorf und das bereits seit 2001. Tatsächlich betrieben wird sie jedoch von der vwd TransactionSolutions AG. Quotrix operiert unter dem Dach der Börse Düsseldorf. Mittlerweile ist das elektronische Handelssystem Quotrix in Deutschland fester Bestandteil der Börsenstruktur und zählt zu den Top 5 Handelsplätzen Deutschlands, wenn vom Handelsvolumen ausgegangen wird.

Da sich das Handelssystem vor allem an Privatanleger richtet, ist es auch auf deren Bedürfnisse ausgerichtet. Demnach ist über Quotrix sowohl ein Direkthandel als auch ein Orderhandel denkbar. Hierfür stehen seit 2016 über 14.000 Wertpapiere zur Auswahl. Dies gelang im Zuge dessen, dass die ICF Bank als Market Maker auftritt. Zunehmend an Bedeutung gewinnt Quotrix auch für Anleger, die in Sparplan- und Wiederanlageorders investieren. Seit 2018 hat Quotrix das eigene Handelsspektrum nämlich um Fremdwährungsanleihen ausgebaut.

Die Vorteile von Quotrix begrenzen sich somit vor allem auf die Flexibilität, welche der Anleger beim Handel über Quotrix genießt. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Vielzahl von Ordertypen und passenden Limits
  • Vollausführung von Orders
  • Lange Handelszeiten börsentäglich von 8 bis 22 Uhr
  • Direkthandel steht zur Auswahl
  • Verbindliche Quotes

Übrigens:

Nicht nur die Flexibilität spricht für Quotrix. Das elektronische Handelssystem kann auch mit sicheren Anlagebedingungen glänzen.

Regulierung und Sicherheit

Als operierendes Unternehmen unter dem Dach der Börse Düsseldorf unterliegt Quotrix auch einer neutralen Handelsüberwachungsstelle -der Handelsüberwachungsstelle der Börse Düsseldorf – , welche das Unternehmen unter anderem hinsichtlich Preisbildung und anderen Transparenzkriterien überwacht. Hiermit gewährleistet Quotrix unter anderem, dass deren Preise mindestens dem Niveau der Referenzmärkte entsprechen. Dass Quotrix als transparenter und fairer Market Maker gilt, ist nicht unbekannt. Die exzellente Preisqualität von Quotrix wurde mehrfach ausgezeichnet und spricht für die Preisbildung.

En eigenes Regelwerk definiert die Bestimmungen, welche bei der Preisbildung zu berücksichtigen sind. Die Preise bilden sich grundsätzlich aus einer Kombination eines Market Maker Systems sowie eines Limit-Order-Managements-Systems. Quotes müssen laut Regelweg folgende Mindestanforderungen erfüllen:

  • Wertpapiergattung angeben
  • Angabe der Kaufs- und Verkaufsaufforderung
  • Stillhaltevolumen

Das Stillhaltevolumen können Sie der folgenden Tabelle entnehmen:

Anlageklassen:
Referenzmarkt geöffnet:
Referenzmarkt geschlossen
Aktien
DAX 30
100.000 €
50.000 Euro
MDAX
50.000 Euro
25.000 Euro
SDAX
50.000 Euro
25.000 Euro
TecDAX
50.000 Euro
25.000 Euro
sonstige inländische Aktien
25.000 Euro
10.000 Euro
Dow Jones 30
50.000 Euro
25.000 Euro
sonstige US-Aktien
50.000 Euro
25.000 Euro
Eurostoxx 50
50.000 Euro
25.000 Euro
sonstige Auslandsaktien
25.000 Euro
10.000 Euro
ETFs und ETCs
DAX-ETFs
1.000.000 Euro
200.000 Euro
sonstige ETFs
100.000 Euro
20.000 Euro
ETCs
100.000 Euro
20.000 Euro
Investmentfonds
50.000 Euro
25.000 Euro
Anleihen
250.000 Euro
100.000 Euro

Kooperierende Partner

Um an der Quotrix handeln zu können, bedarf es für Privatanleger der Wahl eines mit der Börse kooperierenden Brokers. Entscheiden Sie sich für einen Broker, sollte diese Wahl nicht nur auf dem Vorhandensein eines Handelsplatzes fußen. Auch die Regulierung, Sicherheit, Konditionen und Anlageauswahl des Brokers sollte Berücksichtigung finden. Mit Quotrix arbeiten namhafte Intermediäre zusammen, die ich Ihnen im Zuge des Quotrix Tests kurz vorstellen möchte.

Intermediäre und Partner von Quotrix

Deutsche Apotheker- und ärztebank

Die Genossenschaftsbank hat ihren Firmensitz in Düsseldorf und ist insbesondere für die Berufsgruppe der akademischen Heilberufler als Bank tätig. Der Fokus liegt somit auf der Förderung und Betreuung der Berufsgruppe hinsichtlich ihrer Finanzen. Die Bank selbst zählt zur Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken und verfügt über eine geschätzte Bilanzsumme von rund 60 Milliarden Euro.

Neben dem normalen Bankgeschäft tritt die apo auch als apoBrokerage auf.

Comdirect

Comdirect ist eine Tochtergesellschaft der Commerzbank und hat ihren Sitz in Quickborn. Als Universalbank betreut sie rund 2,75 Millionen Privatkunden. Für diese stehen unterschiedliche Depotmodelle zur Auswahl, die an die eigenen Lebensumstände angepasst werden können. Für das exzellente Brokerage wurde Comdirect zuletzt 2021 als Online Broker des Jahres von der Euro am Sonntag ausgezeichnet.

Commerzbank

Auch die Muttergesellschaft Commerzbank operiert als Universalbank. Mit Sitz in Frankfurt am Main ist die Commerzbank direkt an der Quelle des Finanzwesens von Deutschland. Ein kostenfreies Depot erhalten Kunden der Commerzbank über die Universalbank und so stehen ihnen die Türen zu Wertpapieren aller Art offen. Dank guter Konditionen und Sparplänen ab 25 Euro können Anleger bereit mit geringem Kapitaleinsatz Renditen erwirtschaften.

BNP Paribas

Die französische Großbank ist mittlerweile auch in Deutschland ein namhaftes Finanzinstitut. Sie zählt schließlich zu den 30 wichtigsten Finanzinstituten der Welt. Quotrix kooperiert daher auch mit weltweiten Größen. Als Broker offeriert auch die BNP Paribas interessante Angebote an Kunden und ermöglicht individualisierte Ausrichtungen des eigenen Depots.

DKB

Die Deutsche Kreditbank DKB tritt sowohl als klassische Bank als auch als Broker auf. Auch bei dieser Bank liegen für Privatanleger die Kontoführungskosten bei null. Für die Depotverwaltung werden jährlich Prozente direkt im Depot abgezogen. Bei der DKB können Sie aus einer Vielzahl von Wertpapieren wählen. Die Handelskonditionen gelten jedoch als recht teuer. Die DKB bietet jedoch immer wieder Aktionen an, um die eigenen Fonds und Wertpapiere mit lukrativen Handelskonditionen zu vermarkten.

Postbank

Die Postbank ist eine Zweigniederlassung der Deutschen Bank, die sich dem Privatkundengeschäft widmet. Mit mehreren Niederlassungen in Deutschland gilt die Postbank als sehr bekannt und offen zugänglich. Als Broker tritt die Postbank obendrein auf, das jedoch sehr unscheinbar.

Sparkasse & S Broker

Auch die Sparkasse zieht den anderen Banken in Deutschland gleich und bietet ebenfalls Broker Dienstleistungen an. Mit dem S Broker hat die Sparkasse einen zentralen Online Broker für die gesamte Sparkassen Finanzgruppe geschaffen, über den Sie Wertpapiere handeln können und das unter anderem über Quotrix.

dwp bank

Die Deutsche WertpapierService Bank AG hat sich als Finanzinstitut auf den Wertpapierhandel spezialisiert und verwaltet aktuell rund 4,8 Millionen Wertpapierdepots. Unter anderem ermöglicht die dwp bank einen Direkthandel, Fonds Service und viele weitere Angebote, welche die Wertpapierfunktionalität für Anleger verbessern.

Volksbank

Die Volksbanken Raiffeisenbanken bieten ebenfalls ein Wertpapierdepot für die Kunden an. Vorteile sind unter anderem die Zeichnung von Neu-Emissionen, der Handel von verschiedenen Wertpapieren an internationalen Handelsplätzen sowie eine flexible Depotführung und das ortsunabhängig.

Flatex

Immer beliebter wird auch der Brokerdienst von Flatex. Dieser ermöglicht es schnell und einfach wie Profis zu handeln und auch die eigenen Orders wie ein Profi zu überprüfen. Unter anderem gelingt dies durch die passende Flatex App, in welcher Sie die gesamte Depotführung nachverfolgen können. Mit der flateXSecure App traden Sie zudem unter Berücksichtigung hoher Sicherheitsstandards.

JustTrade

Ab einem Orderentgelt von 0 Euro können Sie bei JustTrade an drei Börsenplätzen sowie vier außerbörslichen Handelspartners handeln – darunter Lang & Schwarz sowie Quotrix. Insbesondere unter Daytradern erfreut sich JustTrade hoher Beliebtheit und wurde sogar 2121 als Daytrader Broker des Jahres ausgezeichnet.

Onvista Bank

Onvista agiert als Bank, Finanzportal und gleichzeitig als Broker. Von der Informationsbeschaffung, hin zur Liquidität und Investition ist Onvista somit ein Allrounder in Sachen Finanzberatung. Wer bei Onvista ein Depot eröffnet, kann sich über eine Vielzahl an Analysen sowie lukrativen Handelskonditionen erfreuen.

Smartbroker

Wenn Sie Smart und ab 0 Euro pro Order handeln möchten, sollten Sie einen Blick auf Smartbroker wählen. Mit über 18.000 Fonds, kostenlosen ETF-Sparplänen und dem Wegfall von Depotgebühren ist der Smartbroker ein attraktiver Partner für Neulinge im Trading. Der Handel wird an allen deutschen Börsenplätzen ermöglicht und fokussiert sich vor allem auf klassische Wertpapiere.

ViTrade

Zuletzt kooperiert Quotrix noch mit ViTrade. Der Broker offeriert ebenfalls ein großes Handelsangebot, dass eine Vielzahl von Tools und Handelsplattformen offeriert. Darunter Guidants – eine der beliebtesten und stärksten Handelsplattformen in der DACH Region. Bei ViTrade gibt es nur ein Kontomodell. Genau das macht es Ihnen aber so einfach, vielseitig und diversifiziert zu traden.

Kurzes Fazit: Quotrix als Teil der deutschen Börsenstruktur

Das elektronische Handelssystem Quotrix ist fester Bestandteil der deutschen Börsenstruktur. Die transparente Preisbildung sowie die Handelsüberwachung gewährleisten, dass Quotrix ein seriöser Market Maker ist, dem vertraut werden kann. Wer über Quotrix handelt, kann somit von besten Preisen profitieren und gleichzeitig von attraktiven Handelszeiten.

Über Quotrix handeln

Über Quotrix können Sie an über 14.000 Märkten handeln. Wie jedes andere Handelssystem, ist jedoch auch Quotrix begrenzt. Jeder Market Maker bietet eine Auswahl an Anlageklassen und Ordertypen an, die mit den Gebühren ins Verhältnis zu setzen sind. Im weiteren Verlauf des Quotrix Tests möchte ich mir mit Ihnen gemeinsam daher die verfügbaren Anlageklassen, Ordertypen sowie die Aussetzungen und Gebühren anschauen. Finden wir also heraus, ob nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern auch die Produkte von Quotrix überzeugen.

Verfügbare Anlageklassen

Quotrix bietet mehrere Anlageklassen an, bei welchen es sich sowohl um inländische als auch ausländische Werte handelt. Kurz und bündig handelt es sich um folgende Anlageklassen:

  • 1500 ETFs, ETCs
  • 2500 Investmentfonds
  • 6200 Anleihen
  • 4200 Aktien

Auf der Webseite von Quotrix können Sie verschiedene Informationen über Anlageklassen einsehen. Unter anderem:

  • Aktien: Quotrix offeriert unter anderem Aktien, die dem DAX, MDAX, TecDAX, SDAX, DivDAX und HDAX folgen. Anhand von Top und Flop Listen können Anleger auf der Webseite schnell einen Überblick über die aktuellen Marktlagen erhalten.
  • Anleihen: Für Anleihen stellt Quotrix einen passenden Suchfilter zur Verfügung über welchen passende Anleihen gefunden werden können.
  • Fonds: Ebenfalls stehen für Fonds Detailsuchen zur Verfügung. Sie können sich jedoch auch über Fond Gesellschaften informieren.
  • ETC / ETF: Weiterhin können Sie sich über die Wertentwicklungen von ETFs und ETCs auf der Webseite des Market Makers informieren.

Ordertypen

Um das eigene Limit Order Management an die Trades anzupassen, offeriert Quotrix mehrere, modernen Ordertypen. Insgesamt stehen 11 Ordertypen zur Auswahl. Diese sind:

  • Good for Day
  • Good till Date
  • Good till Canceled
  • Market Orders
  • Limit Orders
  • Limit Stop Loss
  • Stop Loss Limit
  • Trailing Stopp Loss
  • Limit Stop Buy
  • Stop Buy Limit
  • One Cancels the Other

Besonders hervorzuheben ist, dass Anleger die Entscheidungsmacht besitzen, Limits zu setzen, die bis zum Ende eines Handelstages, eines gewünschten Zeitraumes oder gar unbefristet wirksam sind. Im eigenen Limit Order Management können Sie alle weiteren Ordertypen selbst einstellen. So können Sie auch jederzeit das eigene Limit Order Management überprüfen. Ein wichtiges Kriterium für das eigene Risikomanagement während des Tradings.

Aussetzungen

Trader sollten stets über Aussetzungen an der Börse informiert sein. Aussetzungen sind Maßnahmen einer Börse – wie der Quotrix – die für einen Zeitraum X den Börsenhandel eines Handelsinstrumentes untersagen. Informiert über Aussetzungen werden Trader auf der Webseite. Dort erhalten Sie einen schnellen Überblick über alle aktuellen Aussetzungen. Ebenfalls können Sie direkt einsehen, wie lange diese Aussetzung andauert, sofern dies bekannt ist. Andernfalls wird Ihnen ein Fehlercode angezeigt, der so viel aussagt wie: Die Dauer der Aussetzung ist noch nicht bekannt. Zudem können Sie einsehen, warum das Handelsobjekt zurzeit nicht zum Handel zur Verfügung steht.

Aktuelle Aussetzungen

Kundensupport

Fragen rund um den elektronischen Handelsplatz Quotrix können Sie an den Kundensupport stellen. Dieser weicht, je nach Kontaktgrund, ab. Während Sie für allgemeine Informationen sich an die Börse Düsseldorf wenden sollten, steht Ihnen für den technischen Support die vwd TransactionSolutions AG zur Seite. Quotrix selbst bietet keinen Kundensupport an. Jedoch können Sie auf der Webseite sich den FAQ Bereich anschauen. Dieser ist jedoch sehr überschaulich und beinhaltet auch nur Informationen, die Sie auf der Webseite sowieso bereits erhalten.

Die Kontaktwege im Überblick:
Kontaktgrund:
Handelsablauf
Börse Düsseldorf
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf
Tel.: 0211 1389-0
[email protected]
www.boerse-duesseldorf.de
Technische Fragen
vwd TransactionSolutions AG
Mainzer Landstraße 178 – 190
Tel.: 069 50701-340
[email protected]
www.transactionsolutions.de

Fazit: Seriöser Handelsplatz

Quotrix ist ein elektronisches Handelssystem der Börse Düsseldorf, welche den Handel von Wertpapieren an nationalen sowie internationalen Handelsplätzen ermöglicht. Die langen Handelszeiten sprechen besonders für die Wahl des Handelssystems, da Sie bei diesem Market Maker noch Orders tätigen können, während andere Börsen bereits geschlossen haben. Darüber hinaus können Sie Ihre Trades mit entsprechenden Limits sehr gut absichern. Da Quotrix auch keine Courtage erhebt, ist die Preisbildung nicht nur transparent, sondern fair und gar lukrativ. Quotrix macht der Xetra somit definitiv Konkurrenz. Da die Quotrix auch über eine sehr gute Broker Anbindung in der DACH-Region verfügt, können viele Privatanleger einfach und schnell über Quotrix handeln.

Weiter Artikel zu Trading Erfahrungen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.