Wie investiere ich in Amazon? – Die Aktie kaufen oder nicht? – Anleitung für Einsteiger

Inhalte: Anzeigen

Der Onlinehändler Amazon ist derzeit in aller Munde. Schon bis kurz vor der Corona-Krise hat sich das Unternehmen eine immer stärkere Monopolposition erarbeitet. Der geschlossene Einzelhandel in aller Welt verstärkt nun den Trend.

Aktuell führt nichts mehr an Amazon vorbei und die Notwendigkeit, beim Einkauf von nicht unmittelbar lebensnotwendigen Produkten wie Schuhen oder Schmuck in der Pandemie auf das Unternehmen zurückgreifen zu müssen, lässt die Amazon Aktie derzeit in den Himmel steigen. Hinzukommt das E-Business und die Entertainment-Sparte. Während Clubs, Kinos und Event-Locations geschlossen sind, vertreiben sich viele Menschen die Zeit damit, sich Filme auf Amazon Prime Video anzuschauen.

Amazon Aktie kaufen

Als Jeff Bezos Ende der 90er Jahre damit anfing, über das Internet Bücher zu vertreiben, konnte er vielleicht noch nicht ahnen wie rasant der Aufstieg vonstattengehen sollte. Der Einstieg in das Börsengeschäft ist bei Amazon erst 20 Jahre her. Und schon Mitte der 2010er machten die Amazon Aktien im Vergleich ersten Tag an der Börse ein Plus von fast 10.000 Prozent. Mittlerweile beträgt der Zuwachs unfassbare 21.000 Prozent bei XETRA und über 41.000 Prozent an der Stuttgarter Börse. Damit liegt der Kurs sogar über dem der absoluten Power-Aktie von E-Autohersteller Tesla. Auf die letzten 5 Jahre gesehen hat sich der Kurs vervierfacht – Tendenz steigend.

Bevor Sie eine Amazon Aktie kaufen, sollten Sie eines wissen: Die Papiere mit der WKN 906866/ISIN US0231351067 kosten derzeit pro Aktie mehr als 3.300 USD, umgerechnet etwa 2.750 Euro. Die letzten 6 Monate haben dabei trotz erheblichen Zugewinnen nicht immer ein stabiles Plus gesehen. Auf Dauer – und insbesondere umso länger die Schließung des Einzelhandels anhält – dürfte der Kurs aber weiterhin ansteigen. Gezielt Geld in die Hand zu nehmen und in die Entwicklung des Unternehmens zu investieren, könnte sich also mit der richtigen Strategie lohnen – vorausgesetzt natürlich, man hat den notwendigen Betrag zur Zeit übrig. Hier zeige ich Ihnen wie es mit dem Kaufen und  das Investieren in die Amazon Aktie geht.

Ein schneller Blick auf die Amazon Aktie und dessen Gewinnsteigerung

Die Amazon Aktie (WKN 906866/ISIN US0231351067) ist ein Papier mit einer derzeit unglaublichen Performance. Sie steht bei etwa 2.750 Euro bzw. 3.318 USD (aktueller Kurs am 21.01.2021). Damit ist der Preis für die einzelne Aktie im Vergleich erstaunlich hoch. Dieser ist in den 2000er Jahren zunächst relativ behäbig angewachsen. Er stieg, jedoch deutlich langsamer als heute.

Etwa Mitte der 2010er hat eine auffällige Veränderung stattgefunden. Die zahlreichen Services von Amazon wurden immer häufiger weltweit genutzt. Die letzten 5 Jahre und insbesondere die vergangenen 3 Jahre waren was die Performance an der Börse angeht von einem immensen Erfolg geprägt. Seit der Geburt der Amazon Aktie hat sie bei XETRA einen Gewinn von über 20.000 Prozent, an der Stuttgart sogar von mehr als 40.000 Prozent gemacht.

Amazon Aktie kaufen - Wachstum

Der Chart der Amazon Aktie seit den 2000ern und aktueller Kurs

Bereits bis zum Jahreswechsel 2018/2019 ging es rasant nach oben. Die letzten 3 Jahre und vor allem die Coronakrise waren für die Amazon Aktie sehr erfolgreich. Zwar gab es auch bei der Amazon Aktie im Februar und März 2020 einen sichtbaren Knick nach unten auf dem Chart. Dank der steigenden Zahlen im Online-Handel konnte sich das Papier aber schon Tage später regenerieren. 6 Monate reichten aus, um auf einem neuen Hoch zu sein. Analysten schätzen, dass man mindestens noch 1 Jahr diese Tendenz sehen wird.

Amazon Aktie kaufen Chart Analyse

Massiver Zuwachs der Amazon Aktie von mehr als 20.000 Prozent auf dem Chart bei XETRA seit der Jahrtausendwende

Das komplette Volumen der angebotenen Amazon Aktien liegt an der Frankfurter Börse bei 950, in Stuttgart bei 1.607, bei XETRA insgesamt bei 6.495 und beim amerikanischen NASDAQ bei 4.845.866 Stück. Bei der Marktkapitalisierung spielt das Unternehmen nicht mal mehr im Bereich von Milliarden mit, sondern sie liegt derzeit bei 1,57 Billionen USD.

Aktueller Kurs auf dem Chart – er geht kontinuierlich nach oben:


Alle wichtigen Infos zur Amazon Aktie:

ISIN:US0231351067
WKN:906866
Aktueller Kurs (Stand: 21.01.2021):2.753 Euro
5-Jahres-Trend bei XETRA (21.01.2021):+412 Prozent
Gewinn der Aktie seit dem Anfang (XETRA):+22.373 Prozent
Marktkapitalisierung:1,57 Billionen Euro
Volumen (XETRA):6.495 Stück
Volumen (NASDAQ):4.881.751 Stück

Wie Sie Aktien von Amazon über einen Online Broker kaufen

Wenn Sie die Amazon Aktie zum aktuellen Kurs kaufen oder verkaufen möchten, gehen Sie heute nicht mehr zur Bank. Sie führen das Trading stattdessen ganz einfach über einen Online Broker aus. Dieser bietet Ihnen viele praktische Vorteile wie einen tagesaktuellen Chart des jeweiligen Unternehmens, niedrigere Gebühren pro Order, Kauf zum Marktpreis und die Option auf Leerverkäufe.

Bevor Sie sich dabei für einen bestimmten Broker entscheiden und Geld in die Amazon Aktie investieren, schauen Sie sich die Bewertung und mehrere Erfahrungsberichte z. B. auf meinem Blog hier an. Dort erfahren Sie mehr über die Top-Anbieter und darüber worauf es genau ankommt. Achten Sie bspw. darauf wie viele und welche Produkte angeboten werden, ob der Broker von einer öffentlichen Behörde überprüft wird und ob das System flüssig und datenschutzsicher für einen optimalen Handel an der Börse läuft.

Wichtige Faktoren sind:

  • Ist der Online Broker in Europa bzw. den USA angesiedelt?
  • Wird der Broker von einer offiziellen Behörde überprüft?
  • Gibt es ein gutes Datenschutzkonzept?
  • Läuft das System der Plattform flüssig, sodass Sie bei sich verändernden Kursen sofort handeln können?
  • Wie hoch sind die Gebühren beim Kaufen und Verkaufen? Ist Trading eventuell kostenlos möglich wie z. B. bei eToro?
  • Werden die Kurse in Echtzeit angezeigt?
  • Welche Tools für Analysen stehen Ihnen beim Broker bereit?
  • Gibt es News Updates (z. B. Push-Nachrichten bei einer sich plötzlich verändernden Marktsituation) und News Analysen?
  • Können die Aktien mit Euro oder US-Dollar bezahlt werden?

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie die Amazon Aktie ohne Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Kopieren Sie bereits erfolgreiche Aktien Trader (Social Trading)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Vorteile vom Online Broker gegenüber der Bank beim Aktien Trading:

Amazon Aktien durch Online Trading kaufen:
Amazon Aktien über die Bank kaufen:
Niedrigere Gebühren, teilweise sogar kostenloser Handel mit der Amazon Aktie möglich
Hohe Gebühren für den Kauf und Verkauf von Aktien
Kaufen Sie die Amazon Aktien zum aktuellen Kurs
Aktien meist nicht zum aktuellen Marktpreis verfügbar
Handeln mit Aktien in Echtzeit
Kein Handeln in Echtzeit möglich
News Analysen und News Updates, z. B. Push-Nachrichten zum Unternehmen verfügbar
Ihnen stehen weniger Informationen und Analysen zur Verfügung
Nutzen Sie diverse Tools und Analysen wie Charts, um eine Amazon Aktie zu kaufen
Keine Option auf Leerverkäufe
Einfache kostenlose Anmeldung mit der E-Mail-Adresse
Handeln von jedem Ort der Welt möglich
Leerverkäufe möglich

Schritt 1: Anmeldung beim Online Broker

Wenn Sie eine der Amazon Aktien kaufen möchten, melden Sie sich zunächst mit der E-Mail bei einem Online Broker Ihrer Wahl an. Das geht meistens mit wenigen Klicks. Alternativ können Sie auch soziale Medienprofile wie Facebook und Google nutzen. Nun haben Sie Ihr Konto und machen noch einige Angaben zu Ihrer Person.

Anmeldung bei etoro

Das Anmeldeformular bei eToro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Schritt 2: Demovariante

Jeder Anbieter verfügt in der Regel über eine Demoversion. Hier bekommen Sie sozusagen einen gewissen Betrag an virtuellem Geld zur Verfügung gestellt und dürfen diesen frei einsetzen. Üben Sie hier in US-Dollar oder Euro wie man seine Order platziert, wann man die Aktie kaufen, halten und verkaufen sollte. Wenn es später um echte Wertpapiere richtiger Unternehmen wie Amazon geht, wird sich das Training auszahlen.

Demokonto eToro Virtuell

Bei eToro können Sie in der virtuellen Version üben wie man Amazon Aktien kauft

Schritt 3: Verifizieren

Bevor Sie mit echtem Geld Amazon Aktien Online kaufen können, müssen Sie sich verifizieren. Das heißt zunächst einmal: Weisen Sie mittels Ihrer Telefonnummer nach, dass Sie kein Bot sind. Anschließend sollten Sie einen Scan Ihrer Ausweispapiere sowie eventuell einen Wohnsitznachweis hochladen. Zu guter Letzt kommt die Steuernummer. Diese benötigt der Broker, weil auf den Gewinn aus Aktien Steuern anfallen.

Verifizierung eToro

Telefon bei eToro verifizieren

Schritt 4: Geld aufladen

Laden Sie jetzt mit einer Zahlungsmethode Ihrer Wahl Geld auf Ihren Account beim Online Broker. Sie können dafür Direkttransfers, die Kreditkarte, PayPal und viele weitere Systeme verwenden. Beachten Sie dabei stets den Mindest- und Maximalbetrag. Das Geld liegt nun auf Ihrem Konto und wartet darauf, von Ihnen genutzt zu werden.

eToro Geld einzahlen um erneuerbare Energien Aktien zu kaufen

Zahlungsmethoden bei eToro wählen, um Amazon Aktien zu erwerben

Schritt 5: Analysen nutzen

Beim Broker gibt es weitreichende Informationen zur Performance des Unternehmens und auch die Meinung von Analysten wird in einem kleinen Briefing dargestellt. Zudem können Sie sich den jeweiligen Chart ansehen, um Ihr Geld pro Amazon Aktie gezielt und richtig einzusetzen.

eToro Amazon Aktie kaufen

Lesen Sie sich Chart und Briefing zur Amazon Aktie bei eToro durch

Schritt 6: Amazon Aktien kaufen und investieren

Die Amazon Aktien kaufen Sie am besten in dem Moment, wenn es ein kleines Tief gibt. Somit kommen Sie günstig an die Wertpapiere und nutzen anschließend den Aufwind, um Gewinn zu machen. Fügen Sie die Amazon Aktie einfach Ihrer Watchlist hinzu.

Amazon Aktie kaufen

Fügen Sie die Amazon Aktie zu Ihrer Watchlist bei eToro hinzu

Viele Daytrader steigen noch am selben Tag aus und kassieren auf die Schnelle mehrere 100 Euro. Hierfür sollten Sie sich jedoch gut am Markt und mit der jeweiligen Aktie auskennen. Zudem richten Sie beim Broker am besten einen Preisalarm ein. Was Daytrading ist, erfahren Sie hier.

Amazon Aktie kaufen

Richten Sie eine Preiswarnung ein, welche Sie über die neuesten News zur Amazon Aktie sofort unterrichtet

Generell müssen Sie mit Hilfe der technischen Analyse lernen, ein Unternehmen, seine Aktie und den Kurs richtig einzuschätzen. Wann ist es sinnvoll, eine Aktie zu kaufen und an welchem Punkt ist es wichtig, sie zum aktuellen Marktpreis abzustoßen? In vielen Fällen zahlt sich Geduld aus. Man kann Aktien über Tage, Monate und Jahre halten und sich somit eine konstante Rendite sowie Dividende sichern.

Amazon kaufen

Hier kaufen Sie Ihre Amazon Aktie bei eToro

Was beim Handeln mit der Amazon Aktie Stop Loss, Hebel und Take Profit bedeuten, erkläre ich Ihnen in diesem Blog-Beitrag.

Schritt 7: Verkaufen

Geld auf die Amazon Aktie zu platzieren und den Kurs immer nur steigen zu sehen ist sicherlich schön. In diesem Moment ist der Gewinn aber gleichzeitig unsicher, geradezu virtuell. Daher ist es wichtig, an einem bestimmten Punkt auszusteigen und die Aktie zu verkaufen. Das kann schon nach einem Tag mit einem Plus von 300 US-Dollar bzw. Euro geschehen. Oder nach einem Jahr und einem Gewinn von womöglich 2.000 US-Dollar.

Alle Schritte im Überblick:

  1. Broker aussuchen und per Mail kostenlos anmelden
  2. Sich in der Demoversion ausprobieren
  3. Sich per E-Mail-Adresse, Telefon und mit Ausweisdokumenten verifizieren
  4. Geld auf das Konto beim Broker laden
  5. Analysewerkzeuge nutzen
  6. Amazon Aktien kaufen
  7. Amazon Aktie verkaufen und Gewinn einfahren

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Warum und wie sollte man in eine Amazon Aktie investieren?

Rendite und Dividende von amazon.com waren über die letzten 5 Jahre hinweg schlichtweg gigantisch. Wer in die Amazon Aktie investiert, steckt sein Geld direkt in den viertgrößten Konzern der USA und einen der wichtigsten Einzelhändler weltweit. Insofern ist von einem plötzlichen Bankrott kaum auszugehen.

Ganz im Gegenteil: Während Ereignisse wie die Coronapandemie die Konkurrenz von Amazon schwächen, stärkt sie Amazon durch die nahezu kontaktlose Lieferung der gewünschten Artikel. So ging der Kurs nach einem kurzen Knick im März 2020 wenige Monate später auch wieder rasant nach oben.

Da Amazon mit seiner riesigen Marktkapitalisierung und den zahlreichen Tochterunternehmen in vielen Branchen und an vielen Märkten gehandelt wird, ist es schwer, den einen Faktor auszumachen, der den Kurs der Amazon Aktie nach oben oder nach unten treibt. Was bei den Erneuerbaren Energien vielleicht eine politische Entscheidung für diese Art der Stromerzeugung oder bei den E-Automobil Aktien ein Votum gegen den Verbrenner ist, kann aufgrund der enormen Diversität von Amazon kaum identifiziert werden.

Generell ist die Amazon Aktie aufgrund ihres hohen Niveaus und der Tendenz nach oben bei Daytradern sehr beliebt. Hierfür sollte man jedoch ausreichende Finanzen haben, da pro Aktie derzeit ca. 2.750 Euro/3.300 USD gezahlt werden. Wer genau weiß, wann z. B. ein neues Produkt erscheint oder wann der Quartalsbericht vorgelegt wird, kann diese Ereignisse fürs Daytrading mit Amazon Aktien nutzen.

Kaufen und halten ist aber eine ebenso schlüssige Option. Wer vor zehn Jahren eine Amazon Aktie erworben hat, könnte jetzt mit einem exorbitanten Plus und somit besser als beim Sparen auf dem Bankkonto dastehen. Der Trend geht aufs Ganze gesehen stetig nach oben. Dennoch gibt es Zweifel an der Unendlichkeit dieses Aufstiegs – denn wie wir wissen: nichts währt ewig.

Die Amazon Aktie lässt sich gut in ein technologie- oder verbraucherorientiertes Portfolio integrieren. Dabei spielt sie eventuell die Rolle eines Stabilisators, der die Verluste bei riskanteren Investitionen auffängt. So wird sie unter anderem auch als Teil eines ETFs offeriert. Nichtsdestotrotz sollte man sich auch hier der Grenzen des Wachstums bewusst sein.

  • Amazon ist der viertgrößte Konzern der USA und einer der wichtigsten Einzelhändler weltweit
  • Eine Amazon Aktie zu kaufen, bedeutete in den letzten 20 Jahren Gewinn zu machen
  • Amazon Aktie wurde in der Coronakrise gestärkt
  • Sehr diversifiziertes Unternehmen mit etlichen Sparten (es ist schwer, den einen Faktor auszumachen, der auf die Amazon Aktie einwirkt)
  • Hohe Preise beim Kaufen der Amazon Aktie einzuplanen
  • Amazon Aktie beliebt bei Daytradern
  • Auch für längere Investitionen ist die Amazon Aktie in einem breiteren Portfolio sinnvoll

Kann man 250€ in die Amazon Aktie investieren? – Meine Erfahrungen

Ist es überhaupt möglich die Amazon Aktie mit 250€ zu kaufen? – Die Aktie hat ja einen Preis von mehreren Tausend USD. Um eine Aktie zu erwerben, muss man aktuell über 2.500€ zahlen. Wie soll man dann 250€ investieren?

Dies ist möglich über Teilaktien oder CFDs (Differenzkontrakte). Jedoch bietet nicht jeder Broker diese Funktion an. Aus meinen Erfahrungen findet man selten einen Anbieter, der auch Teilaktien für Amazon anbietet. Deshalb empfehle ich Ihnen in meinem Artikel Etoro.

Im unteren Bild sehen Sie eine Investition von 250€/$:

Amazon Aktie kaufen mit 250€

Amazon Aktie kaufen mit 250€

Ist die Werbung seriös?

Auffällig ist die aggressive Werbung um das Thema “250€ in Amazon investieren”. Viele User in Foren oder auch auf Facebook berichten davon. Durch eine genauere Recherche findet man heraus, dass dahinter ein CFD Broker steckt, der Kunden mit einem Investment in Amazon ködern will. Ich selbst habe keine direkten Erfahrungen damit gemacht und das Angebot der Werbung nicht getestet. Jedoch empfehle ich es Ihnen besser den oben genannten Weg zu benutzen und bei einem sicheren und regulierten Anbieter in Amazon zu investieren. 

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie die Amazon Aktie ohne Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Kopieren Sie bereits erfolgreiche Aktien Trader (Social Trading)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Vom Online Buchhändler zum mächtigen Monopolisten: Der Aufstieg von Jeff Bezos und Amazon

Wenn man so will, hat Amazon als echtes Ein-Mann-Unternehmen begonnen. Wie viele Tech-Firmen der damaligen Zeit begann alles mit einem relativ kleinen Projekt an der Westküste. 1994 gründete der Informatiker Jeff Bezos das Stammhaus im Bundesstaat Washington und wollte von hier aus vermeintlich nichts weiter als Bücher online verkaufen. Hierfür bekam er Zuschüsse durch den Investor David E. Shaw. Im Juli 1995 verkaufte Jeff Bezos schließlich sein erstes Buch.

Jeff Bezos Amazon Aktien kaufen

Jeff Bezos, Gründer von Amazon

Schon in den darauffolgenden Wochen war der Erfolg von Amazon gigantisch. Es wurden Bücher in alle Bundesstaaten der USA und in viele Länder darüber hinaus verschickt. Der Umsatz lag laut Unternehmensangaben bereits im Monat darauf bei 20.000 US-Dollar in der Woche. Erst danach ging die URL für die breite Masse online – ursprünglich sollte sie relentless.com, also „gnadenlos“ heißen.

Genauso gnadenlos wie die ursprüngliche Namensidee war der Aufstieg von Amazon im Bereich E-Commerce. Schon 1996 erreichte Bezos einen Umsatz von über 15 Millionen US-Dollar. 1 Jahr später wuchsen die Gewinne um das fast 100-fache an und liegen jetzt bei mehreren Milliarden USD. Daraus folgte auch der Trend zur Monopolisierung. 1998 wurde das Unternehmen Telebook Inc. aufgekauft, das seinerseits wichtige Anteile am deutschen Büchermarkt hatte. Danach folgten die chinesische Plattform für E-Commerce JOYO, The Book Depository Ltd. und viele weitere kleinere Konzerne.

Amazon marketplace

Das Angebot von Amazon diversifizierte sich dabei immer mehr. Neben Büchern kamen Artikel wie Alltagswaren und Elektronik ins Angebot. Heutzutage können Sie nahezu alles auf der Plattform kaufen und als Drittanbieter über den Amazon Marketplace damit handeln. Dank des Algorithmus und der Sammlung von Big Data erstellen die IT-Spezialisten von Bezos eine exakte Analyse über die Kunden und verändern damit auf Dauer auch das Kauf- und Konsumverhalten.

Wer sich im E-Commerce erfolgreich durchsetzen will – sei es ein Buchladen, ein Verlag für Audiobooks und E-Bücher oder eine kleine Sockenmanufaktur aus der norwegischen Provinz -, kommt an Amazon nicht mehr vorbei. Hier muss man sich, wenn man seine Produkte international verkaufen und  Gewinn machen möchte, zwangsläufig als Händler anmelden. Mit Covid-19 hat sich die Lage verschärft: Da nunmehr in vielen Ländern nicht mehr physisch Handel getrieben werden kann, ist der Amazon Marketplace der letzte Strohhalm, mit dem man sich teilweise über Wasser hält.

Amazon Aktien kaufen Online Handel E-Commerce

Amazon Marketplace hat einen sehr hohen Anteil an den Einzelhandelsverkäufen Deutschland und baut diesen in der Covid-Pandemie aus (Quelle: https://de.statista.com/infografik/22272/anteil-von-amazon-an-den-einzelhandelsumsaetzen-in-deutschland)

Amazon nutzt diese Situation einerseits aus, indem es hohe Gebühren von den Drittanbietern einnimmt. Auf der anderen Seite stellt es seinen Algorithmus zur Verfügung, welcher kleinen Akteuren im Handel buchstäblich die Welt öffnet. Insofern ist das Unternehmen Ermöglicher und Nutznießer zugleich.

Wie sehr Amazon selbst davon profitieren kann, veranschaulichen die Kurse über die letzten 20 Jahre. Erinnert sich überhaupt noch jemand an eine Zeit, in der die Amazon Aktie einmal nach unten gegangen ist? Seit dem Börseneinstieg zeigt der Trend steil nach oben und es konnten an der Stuttgarter Börse Gewinne von mehr als 41.000 Prozent erzielt werden.

Hierzu tragen die vielen Branchen, in welchen sich Amazon neben dem E-Commerce selbst betätigt, bei. Mittlerweile ist der Konzern eine Macht bei den Web Services, also bei Cloud-Dienstleistungen. Auf diese Cloud-Speicher greifen bspw. Unternehmen wie Dropbox, Netflix, Reddit und Foursquare zurück. Mit deren Beliebtheit wächst auch die Bewertung der Amazon Aktie an der Börse.

Was Netflix macht, kann Amazon unterdessen auch. Über seinen Amazon Prime Service offeriert es seinen Kunden eine breite Auswahl an Filmen und Serien. Darüber hinaus besteht seit Dezember 2020 eine Partnerschaft mit dem Bezahlfernsehsender Sky. Gerade in der Pandemie meldet dieses Segment Zuwachs, da außerhäusliche Unterhaltungsangebote wegfallen.

Amazon Aktie kaufen

Musikliebhaber werden sich dagegen für Amazon Music mit mehr als 2 Millionen Titeln interessieren – hier ist Bezos‘ Konzern aber noch keine nennenswerte Konkurrenz zum schwedischen Spotify. Auch der Lieferdienst AmazonFresh konnte sich bisher noch nicht am Markt durchsetzen. Dafür wird das Bezahlsystem Amazon Pay zunehmend für den Kauf diverser Artikel im Internet genutzt.

Amazon Music

Bisher noch kein Monopol beim Musikstreaming (Quelle: Statista 2021)

Des Weiteren hat sich Amazon über seinen E-Book-Reader Kindle und die exklusiv dafür produzierten E-Book-Formate auch in diesem Bereich eine Monopolstellung gesichert. Bei Hörbüchern ist der wichtigste Anbieter Audible eine direkte Tochter des Unternehmens. Sie bietet heutzutage rund um die Uhr mehr als 200.000 Titel an. Somit kommt kein Autor oder Verlag, der etwas auf sich hält, um eine Publikation auf Audible herum.

Audible

Über die Alexa App und die Echo Smart Lautsprecher dringt Amazon zudem tief in die Wohnung und den Alltag seiner Nutzer ein. Es handelt sich neben den Google und Apple Äquivalenten um eines der ausgeklügeltsten und am weitesten verbreiteten Systeme für Smart Homes auf dem Markt. Es kann mit Fernsehern, Lampen, Soundbars, Steckdosen und Thermostaten korrespondieren.

Alexa Echo

Smarte Amazon Echo Lautsprecher für Smart Homes

Hinzukommt die reine Logistik von Amazon. Mit seinen Lager- und Verteilzentren hat sich die AG ein weltweites Netzwerk aufgebaut, das selbst von den nationalen Postagenturen nicht übertroffen werden kann. An strategisch wichtigen Orten richtet Amazon seine Hubs ein und arbeitet dort u. a. bereits mit modernster IT- und Robotertechnik. Die top-effiziente Verteilung der Waren macht den Unterschied zu anderen Anbietern aus. Zudem ist die Lieferung intern geregelt und muss nicht wie bei anderen Online-Händlern outgesourct werden. Dadurch spart Amazon beim Versand der Artikel Zeit.

Amazon Aktie kaufen

Bei Amazon Logistik werden bereits intelligente Robotersysteme eingesetzt

Wenn Sie nicht direkt Amazon Aktien kaufen möchten – z. B. weil der Preis pro Aktie sehr hoch ist – können Sie übrigens auch indirekt von der Entwicklung profitieren. REIT AGs, die Lagerhäuser und andere Immobilien an Amazon verpachten, haben bei einem gut diversifizierten Portfolio ebenfalls Anteil am Wachstum.

In Regionen, die Amazon zum Logistikzentrum erklärt, steigen Umsatz und Gewinn auch bei anderen Firmen wie Zulieferern, Verteilern, Luftlogistik oder Auto/Transporter-Leasern. Das wird nicht zuletzt im polnischen Wroclaw deutlich, wo sich seit 2014 eine Lager- und Verteilanlage mit fast 200.000 m² Fläche befindet. Ähnliche positive Entwicklungen gibt es in Posen, Stettin, Katowice und im tschechischen Prag. Die wichtigsten deutschen Logistikzentren von Amazon befinden sich in Bad Hersfeld, Werne und Oelde.

Amazon Logistik

Amazon Logistikzentrum in Wroclaw, Polen

Daneben sind Projektentwickler im Bereich Immobilien Aktien sehr interessant. Diese helfen z. B. dabei mit, riesige Büroflächen wie in Berlin in den Himmel zu ziehen. So wird Amazon seine Deutschland-Zentrale in Zukunft im EDGE East Side Berlin Tower an der Warschauer Straße beziehen. Das mit 140 m künftig höchste Hochhaus der Spree-Stadt ist bei den Berlinern weiterhin umstritten, konnte als Projekt aber allein schon aufgrund der Prominenz von Amazon durchgesetzt werden. Im Volksmund trägt es den Beinamen „Amazon Tower“ und das obwohl sich hier auch weitere Firmen angesiedeln.

Edge East Side Tower

Edge East Side Tower – zukünftiger Amazon-Sitz in Berlin (Quelle: EDGE.Tech/bloomimages)

Auf einen Blick:

  • Amazon wurde 1994 von Bezoz an der amerikanischen Westküste als Online-Buchhandel gegründet
  • Schneller Erfolg durch intelligenten Algorithmus
  • Amazon Aktie steigt kontinuierlich seit 20 Jahren
  • Steiles Wachstum der Amazon Aktie in den letzten 3 Jahren
  • Die Coronakrise stärkt die Position von Amazon am Markt
  • Derzeit ist die Amazon Aktie eine der teuersten der Welt
  • Breit gefächertes Serviceangebot von E-Commerce über Musik und Smart Homes bis hin zu Streaming und Logistik
  • Wirtschaft in Orten mit Amazon-Logistikzentren wächst (indirekte Investition möglich)

Warum nichts mehr um Amazon herumführt und was Corona damit zu tun hat

Den Trend zum Online-Shopping gibt es natürlich schon lange. Weltweit nutzen Menschen die Amazon Services, um schnell und einfach Kleidung, Bücher, Elektronik oder das Geschenk für den nächsten Geburtstag zu bestellen. Geliefert wird prompt und mit einer schier unglaublichen Effizienz.

Die Coronapandemie wirkt nun als Katalysator und beschleunigt den Weg unserer Gesellschaft in ein Zeitalter der kompletten Digitalisierung. Wer bisher noch nicht von Amazon überzeugt war, wird es spätestens kurz vor Weihnachten 2020 mit den geschlossenen Läden in Europa ausprobiert haben.

Aktie Amazon steigt Corona

Zum Daheimbleiben verdammt: In der Coronakrise shoppen viele Menschen online

Und das ist nur die Käuferseite. Ein Händler, der seinen Laden schließen musste, nimmt Amazon oft als letzten Strohhalm. Die Marktmacht, Big Data, der durchdachte Algorithmus und ein optimiertes Logistiksystem ermöglichen es den einzelnen Verkäufern, ihr Geschäft auch im Lockdown weiterzuführen. Das sich hierin eine Monopolisierung von Amazon als Internet-Marktplatz ergibt, liegt auf der Hand.

Und auch die anderen Services von Amazon wurden während der Pandemie positiv angenommen. Video Streaming und Musik haben die lange Weile vieler Menschen in Quarantäne vertrieben. Manch ein anderer hat seine Wohnung in ein Smart Home created by Amazon umgebaut.

Die Frage ist: Was kommt nach der Pandemie? Rennen die einst zum Zuhause-bleiben Verdammten mit einem Schlag in die sich öffnenden Läden und lassen Amazon links liegen? Oder aber wird das Online-Shopping zu einem noch stärker etablierten Standard – zu einer Gewohnheit, die unsere Gesellschaft aus der Coronakrise mitnimmt?

Welche Nachteile hat der Besitz von Amazon Aktien?

Der augenscheinlichste Nachteil der Amazon Aktie (WKN 906866/ISIN US0231351067) ist ganz klar der Einstiegspreis. Allein eines der Wertpapiere kostet aktuell 2750 Euro bzw. 3.300 US-Dollar. Wer auf dieses Geld im Notfall nicht verzichten kann, sollte zunächst eine günstigere Aktie wie Apple oder Tesla kaufen.

Darüber hinaus steht die Frage im Raum: Wie viel Spiel gibt es überhaupt noch für ein Kurswachstum? Die Antwort darauf ist so vage wie vieles am Aktienmarkt. Im Prinzip sollte man sich schon der Grenzen der Zuwachsmöglichkeiten bewusst sein. Auf der anderen Seite befindet sich Amazon gerade an einem Scheideweg, an dessen Ende womöglich ein sicheres und kapitalstarkes Monopol stehen wird.

Auf dem Aktienmarkt gibt es nicht zuletzt Beispiele für Wertpapiere, die für weitaus mehr Geld gehandelt werden. Die Aktie der Investmentholding Berkshire Hathaway kostet derzeit bspw. 288.500 Euro bzw. 354.000 US-Dollar. Für die Hypothekarbank Lenzburg bezahlen Sie aktuell fast 4.000 Euro und der Kurs einer Aktie vom Zoologischen Garten Berlin liegt bei 8.000 Euro. Also ja, es gibt bei der Amazon Aktie Luft nach oben.

berkshire hathaway aktie kaufen

Vor- und Nachteile der Amazon Aktie im Überblick

Vorteile, eine Amazon Aktie zu kaufen:
Nachteile, eine Amazon Aktie zu kaufen:
Als viertgrößtes Unternehmen der USA und mit einer hohen Marktkapitalisierung ist Amazon denkbar stabil
Der Einstiegspreis der Amazon Aktie ist sehr hoch
Durch den Fokus auf Online-Handel ist Amazon von vielen externen Ereignissen unabhängig bzw. wird sogar von ihnen gestärkt (s. Covid-Krise)
Es ist ungewiss, ob große Zuwächse auf diesem Niveau bei der Amazon Aktie überhaupt noch möglich sind
Amazons Geschäft ist sehr stark diversifiziert und reicht vom Einzelhandel über Smart Home Systeme und Video Streaming via Prime bis hin zu Essenslieferungen
Mit Kurskorrekturen muss auch bei Amazon gerechnet werden. So fiel der Wert der Aktie im zweiten Halbjahr 2018 schon einmal um 20 Prozent ab.
Amazon gilt als innovativ und experimentierfreudig: Neue Produkte und Konzepte können den Kurs steigen lassen
Analysten sehen weiterhin Chancen für Wachstum der Amazon Aktie, u. a. weil die Coronakrise die Position von Amazon gestärkt hat

Die Frage bei der Amazon Aktie ist: Wie lange kann das aktuelle Wachstum noch andauern?

Es ist ein Fakt, das jedes Imperium irgendwann einmal untergeht. In dieser Hinsicht ist Amazon keine Ausnahme und selbst Bezos wird nicht müde, sich diese Unabdingbarkeit der Geschichte einzugestehen. Im Moment aber scheint der Höhepunkt des Aktienwachstums noch lange nicht erreicht zu sein. Die Coronakrise hat der Amazon Aktie sogar einen neuen Push gegeben.

Die Philosophie des Verfalls sorgt aber auch dafür, dass der Amazon-Chef immer mehr US-Dollar in die Entwicklung neuer Produkte und Systeme steckt. „Nutze jeden Tag“, ist das Motto, unter dem das Unternehmen Jahr für Jahr das Kaufverhalten seiner Kunden im Bereich E-Commerce weltweit verändert. Damit schafft Amazon die Grundlage für eine umgestaltete Welt, in welcher der Gang in den Laden auch ohne den Coronalockdown nicht mehr notwendig ist. Man bestellt einfach alles per Handy, wenn man will vom nächsten Park aus oder in der Bahn.

Mit dieser wachsenden Mobilität und Flexibilität des Einkaufens kann man davon ausgehen, dass die Amazon Aktie wohl nicht so bald an Wert verlieren wird. Die nächsten 6 Monate bis 3 Jahre dürften aufs Ganze gesehen weiterhin einen Aufschwung sehen. Gerade, wenn man eine so teure Aktie wie die von Amazon kaufen möchte, sollte man natürlich auch mit Vorsicht agieren.

Ich empfehle Ihnen daher, bei Ihrem Broker unbedingt in den Einstellungen die Push-Nachrichten zu aktuellen Ereignissen am Markt in Bezug auf die Amazon Aktie zu aktivieren:

etoro amazon

eToro informiert Sie über alle marktverändernden Nachrichten in Bezug auf die Amazon Aktie

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie die Amazon Aktie ohne Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Kopieren Sie bereits erfolgreiche Aktien Trader (Social Trading)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Gibt es vergleichbare Unternehmen mit guten Aufstiegschancen?

Weltweit gibt es einige börsennotierte Unternehmen, die im E-Commerce ähnliche Wege wie Amazon gehen und ihre Nische gefunden haben. In Deutschland wäre dabei Zalando zu nennen, ein Konzern, der überwiegend Kleidung online vertreibt. Daneben haben Alibaba in China, eBay und Wish.com ähnliche Konzepte.

Zalando

Zalando

Die Firma mit Sitz in Berlin wurde 2008 gegründet und hat mittlerweile einen Umsatz von mehr als 6,5 Milliarden Euro im Jahr. 2014 erfolgte die Herausgabe der Aktien mit einem Volumen von 605 Millionen Euro. Anfangs kostete ein Papier dabei 21,50 Euro. Heute steht der Kurs bei etwa dem Fünffachen.

Zalando Chart Aktie

5-Jahres-Trend der Aktie von Zalando

In den letzten 5 Jahren gab es einen Gewinn von etwa 200 Prozent. Selbst die Coronakrise wurde bisher spielend gemeistert. Anfangs nahm der Vorstand noch an, dass die Kunden weniger Geld für Kleidung ausgeben werden. Nach den ersten Monaten der Pandemie ging der Umsatz aber wieder nach oben und die Aktie stieg auf einen Rekordwert.

Sehen Sie sich hier den aktuellen Chart von Zalando an:


Alibaba

Alibaba Aktie kaufen

Die Alibaba Group ist das chinesische Pendant zu Amazon. Die Plattform hat einen riesigen Umsatz in China und ist aufgrund der günstigen Preise auch international sehr beliebt. Gegründet wurde Alibaba von Jack Ma in Hangzhou. Heute ist er der mit Abstand reichste Mann in der Volksrepublik.

Alibaba

Zentrale von Alibaba in Hangzhou (Quelle: Wikimedia)

Schon 2007 erfolgte der Gang von Alibaba an die Börse. Zwischenzeitlich stieg das Unternehmen Yahoo ein, verkaufte aber seine Anteile wieder im Zuge der Finanzkrise vor ca. 12 Jahren. Alibaba konnte wie Amazon vom Trend zum Onlinehandel profitieren und befindet sich seit etwa 5 Jahren auf einem Erfolgskurs mit einer soliden Zuwachsrate.

Jack Ma

Jack Ma

Auf der anderen Seite ist der Erfolg des Unternehmens stark vom Willen der Kommunistischen Partei abhängig. Der Eigentümer Jack Ma kritisierte deren Wirtschaftspolitik im Oktober 2020 öffentlich und galt die nächsten 3 Monate als verschwunden. Erst im Januar 2021 gab es ein Lebenszeichen von ihm. Für die Aktie bedeutete das einen deutlichen Absturz, der nach der Rückkehr von Ma ins Rampenlicht der Öffentlichkeit aber wieder ausgeglichen wird.

Sehen Sie sich hier den aktuellen Chart zu Alibaba an:


Wish.com

Wish

Mit zunächst 46 Millionen Aktien ganz neu an der Börse – seit Dezember 2020 – ist das Schnäppchenportal Wish.com bzw. dessen Eigentümergesellschaft ContextLogic Inc. Es wurde 2010 von Piotr Szulczewski und Sheng Zhang in San Francisco aus der Taufe gehoben und ist aufgrund der günstigen Waren aller erdenklicher Art weltweit sehr beliebt.

wish aktie

Neu an der Börse: So verlief der Januar 2021 bei der Wish Aktie

Noch kann hier keine konkrete Prognose gegebenen werden, angesichts der hohen und steigenden Umsatzraten, ist jedoch von einem ersten Wachstum der Aktie von Wish.com auszugehen. Zum Problem könnte eventuell das in Teilen schlechte Image der verkauften Waren werden: Wish.com wird oft dafür kritisiert, schlechte Qualität und gefälschte Produkte anzubieten.

Sehen Sie sich hier den aktuellen Chart zu Wish.com/ContextLogic Inc. an:


eBay

ebay

Der direkteste Konkurrent von Amazon im englischsprachigen Raum ist eBay. Lange Zeit war die ursprüngliche Auktionsplattform für Privatkunden sogar beliebter. Der Aufkauf von kleinen Anzeigenseiten wie Kijiji, der Einstieg in den Tickethandel via StubHub sowie die Entwicklung des Mikro-Bezahlsystems PayPal haben viel mit dem Aufstieg des 1995 in Kalifornien gegründeten Unternehmens zu tun.

ebay chart

Der 5-Jahres-Trnd der eBay Aktie

Wie Amazon ist eBay ein sehr stabiler Player mit einer hohen Marktkapitalisierung. Den gigantischen Aufstieg der Aktie hat eBay im Vergleich zu Amazon aber nicht erlebt. Nach einem jahrelangen Zickzack ist der Wert in der Coronakrise aber deutlich gewachsen. Der Vorteil für Anleger ist natürlich, dass die eBay Aktie wesentlich günstiger ist – der Kursverlauf ist andererseits aber etwas unberechenbarer.

Sehen Sie sich hier den aktuellen Chart zu eBay an:


Alternativen zur Amazon Aktie: Zalando, Alibaba, Wish.com und eBay

Aktie
ISIN
Aktueller Kurs (21.01.2021)
5-Jahres-Trend (21.01.2021)
Markt-
kapitalisierung
Zalando
DE000ZAL1111
97,80 Euro
+211,3 Prozent
24,80 Mrd. Euro
Alibaba
US01609W1027
212,50 Euro
+227,2 Prozent
577,80 Mrd. Euro
Wish.com/ContextLogic Inc.
US21077C1071
20,18 Euro
+6,3 Prozent (ein Monat)
11,98 Mrd. Euro
eBay
US2786421030
46,37 Euro
+90,8 Prozent
31,93 Mrd. Euro

Tipps und Tricks für alle, die Amazon Aktien kaufen wollen

Nach wie vor würden Analysten Anlegern dazu raten, die Amazon Aktie zu kaufen. Hierfür benötigen Sie jedoch einiges an Eigenkapital – Geld, auf welches Sie im Notfall auch verzichten können sollten.

Nichtsdestotrotz ist in diesem Jahr ein Anstieg zu erwarten. Die Wachstumsraten könnten dabei allerdings auch abflachen. Halten Sie daher die aktuellen Nachrichten zur Amazon Aktie im Auge und stellen Sie bei Ihrem Online Broker Push-Informationen zu diesem Unternehmen ein.

Eventuell könnte bei weiter steigenden Raten auch ein Aktiensplit durch Amazon erfolgen. Dabei wird die Menge der sich im Umlauf befindlichen Aktien erhöht und der Kurs abgesenkt. Auf den Wert Ihrer bereits erworbenen Amazon Aktien wirkt sich das nicht aus. Für Neuanleger bietet der Aktiensplit aber eine Chance, preiswerter in ein Unternehmen zu investieren.

Weiterhin sollten Sie nicht nur eine Aktie von Amazon kaufen, sondern ein breit gestreutes Portfolio besitzen. Umso mehr Aktien aus unterschiedlichen Gebieten Sie haben, desto breiter wird auch das Risiko verteilt. Fällt z. B. plötzlich der Kurs der Amazon Aktie, gleichen die Gewinne von anderen Wertpapieren den Verlust wieder aus.

  • Kaufen Sie nur Amazon Aktien, wenn Sie genügend Kapital haben
  • Stellen Sie bei Online Brokern wie eToro Push-Nachrichten zur Amazon Aktie ein
  • Eventuell lohnt es sich, auf einen Aktiensplit zu warten
  • Streuen Sie Ihr Portfolio breit, um das Risiko zu verringern

Kommen weitere Kosten auf mich zu, wenn ich mit Amazon Aktien handeln will?

Ja, denn auch wenn die Internet-Broker vergleichsweise günstig sind, müssen Sie in der Regel immer noch Gebühren für das Depot entrichten. Hinzukommen die Order-Kosten, was bedeutet, dass ein bestimmter Betrag beim Kaufen und Verkaufen der Amazon Aktie an den Anbieter geht.

Mittlerweile sind jedoch viele der Broker dazu übergegangen, diese Kosten abzuschaffen und somit den Handel mit Aktien für jedermann zu ermöglichen. Sie bezahlen nur noch, wenn Sie z. B. Ihr Geld wieder vom Konto abheben. Ein Beispiel für solche kulanten Konditionen ist aktuell eToro, über den ich selbst sehr viel trade.

Mein Fazit: Amazon ist eigentlich bereits „too big to fail”

Keine Frage: Die Amazon Aktie zu kaufen, ist ein preisintensives Vorhaben. Wer hier einsteigen möchte, sollte entsprechendes Eigenkapital mitbringen. Die Investition könnte sich mit Blick auf die vergangenen 20 Jahre aber immer noch lohnen. Die riesigen Sprünge der 2010er Jahre werden Sie bei der Amazon Aktie womöglich zwar nicht mehr sehen. Auf die Schnelle als Daytrader 500 Euro gut zu machen, ist aber denkbar.

Zudem passt die Amazon Aktie gut in ein Portfolio, welches auf ein längeres Wachstum der Investition ausgerichtet ist. Zumindest in naher Zukunft ist mit keiner Kurskorrektur oder einem Einbruch zu rechnen – die Coronakrise hat Amazon massiv gestärkt. So dient die Amazon Aktie in Ihrem Depot zunächst als ein stabiler Aufwärtswind, der es vermag, Verluste bei riskanteren Aktien auszugleichen. Insgesamt kann man also noch zum Kauf der Amazon Aktie raten, sollte aber – wie auch bei allen anderen Investitionen – stets auf Entwicklung, Nachrichtenlage und Analysen achten.

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Weitere interessante Beiträge: 

Musterdepotpixabay.com/janjf93
Broker Testunsplash.com/austindistel
Broker Testunsplash.com/austindistel
Broker Testunsplash.com/austindistel
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.