Automobil Aktien kaufen: Alles, was Sie zu dem Thema wissen müssen

Inhalte: Anzeigen

Wer die Entwicklung der Automobilindustrie in den letzten Jahren mitverfolgt, weiß über deren enormes Potenzial Bescheid. Zwar gibt es in Zukunft nicht mehr den klassischen Verbrenner. Die Revolution hin zu Elektromotoren und eventuell Wasserstoffantrieben, bietet aber gute Möglichkeiten, um Automobil Aktien zu kaufen.

Aussichtsreich sind darüber hinaus die verschiedenen Sharingmodelle von SHARE NOW (die Fusion von car2go und DriveNow) bis hin zu Uber. Viele davon wurden von klassischen Automobilmarken ins Leben gerufen. Wenn man einen guten Riecher hat, sich etwas mit den Zukunftstrends beschäftigt und auf das richtige Pferd setzt, riskiert man relativ wenig dabei, in Auto Aktien zu investieren.

Automobil Aktien E-Mobilität

Elektromobilität als Wachstumsmarkt

Automobilaktien kaufen – Das sind die wichtigsten Tipps:

Zunächst einmal verschaffen Sie sich vor dem Kauf von Automobil Aktien einen Überblick über die derzeitige Marktentwicklung. Welche Neuerungen gibt es aktuell, wo gehen die Entwicklungen hin und welche Bereiche laufen allmählich aus? Elektromobilität ist bspw. am Wachsen und erlebt vermutlich in den nächsten fünf bis zehn Jahren einen deutlichen Aufschwung. Hinzukommen spannende Projekte wie das autonome Fahren.

Firmen, die sich in diesen Segmenten austoben – zu nennen wäre da Tesla aus den USA – dürfen mit steigender Zustimmung an den Aktienmärkten rechnen. Aber auch Sharingmodelle machen zunehmend von sich Reden. So verschaffen die Leih- und Online-Taxi-Apps von Uber, BMW und der Daimler AG einen immensen Aufschwung.

Diese Auto Aktien kaufen können Sie über diverse Broker wie eToro, Libertex oder Plus500. Im Anschluss erfahren Sie mehr über alle wichtigen Faktoren, die bei Ihrer Entscheidung eine Rolle spielen sollten.

Die besten Tipps für Einsteiger zusammengefasst: 

  • Entwicklungs- und Zukunftsmärkte beobachten: In der Automobilbranche sind Elektromobilität, autonomes Fahren und Sharingmodelle im Kommen.
  • Finden Sie die besten Angebote über lukrative Online-Broker wie eToro oder Libertex
  • Niedrige Aktienpreise während Krisen nutzen, z. B. bei Abgasskandalen und Handelskriegen. Auf lange Sicht stehen die Chancen auf ein Wachstum gut.
  • Eventuell kann es Sinn machen, beim Kaufen von Automobil Aktien auf Zulieferer zu setzen – z. B. Hersteller von innovativen Batteriesystemen und Wasserstoffantrieben.

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Welche Automobil Aktien gibt es?

Die meisten klassischen Motoren- und Autohersteller sind seit langer Zeit an den Börsen vertreten. Porsche, BMW, VW und Daimler galten daher in den letzten Jahrzehnten zumindest auf Dauer gesehen als eine sichere Anlage – abgesehen von einigen zwischenzeitlichen Einbrüchen aufgrund von Skandalen oder Handelsembargos.

Mit diesen Riesen der Branche nehmen es unlängst Innovationstreiber auf, u. a. Unternehmen wie Tesla, Uber und der Zulieferer Leoni AG. Deutliche Anstiege verzeichnen zudem asiatische, insbesondere chinesische Firmen mit Fokus auf der Technologiewende. Mit einem Blick auf die aktuellen Kurse, dürfen diese Marken interessant sein, wenn Sie Automobil Aktien kaufen möchten.

Beispiel der Tesla Aktie mit extremer Wertsteigerung: 

Tesla Entwicklung Automobil Aktien kaufen

Tesla im Aufschwung

AktieISINKurs (09.12.2020)Marktkapitalisierung
TeslaISIN US88160R1014525,70508.542 Mrd.
UberISIN US90353T100745,5577.184 Mrd.
ChevronISIN US166764100574,25145.473 Mrd.
AudiISIN DE00067570081630,0034.400 Mrd.
Daimler AGISIN DE000710000057,5261.510 Mrd.
BMWISIN DE000519000373,1352.109 Mrd.
VWISIN DE0007664039147,4472.241 Mrd.
PorscheISIN DE000PAH003855,1216.685 Mrd.
Workhorse GroupISIN US98138J206918,382.125 Mrd.
BYD Company ADRISIN CNE10000029618,7952.708 Mrd.
Great Wall Motor CompanyISIN CNE1000018V81,6215,222 Mrd.

Das sind die besten Automobil Aktien:

Generell gilt für alle, die Auto Aktien kaufen möchten: Dieser spezielle Markt ist bisweilen starken Schwankungen durch externe Ereignisse unterworfen. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, zeitabhängig günstig in die Automobil Aktien an der Börse zu investieren.

Im Auge behalten Sie dabei stets den Langzeittrend und die Ausrichtung des Unternehmens. Gerade Firmen, die sich viel in Feldern wie autonomes Fahren, Elektromobilität, Wasserstoffantrieb und Carsharing betätigen, besitzen beste Wachstumsaussichten.

Ein erstaunliches Potenzial besteht in dieser Hinsicht in Asien. Nicht nur Japan und Südkorea etablieren sich im Bereich Elektromobilität. Es steigen an den Börsen ebenfalls die Auto Aktien chinesischer Unternehmen wie Great Wall Motor Company und BYD Company ADR.

1. Tesla

Tesla E-Auto Aktien kaufen

Der Unternehmer Elon Musk ist einer der Pioniere der Technologiewende und mischt seit 2004 mit dem im Jahr zuvor in Palo Alto gegründeten Konzern Tesla am Automobilmarkt mit.

Der Fokus liegt hierbei auf der Verbesserung von Elektro-Antrieben. Sie sollen in Zukunft vergleichbar gut wie die Benziner sein und über eine ähnliche Reichweite verfügen. Durch die Freigabe von Patenten versucht Tesla seit 2014 dem Trend weltweit Vorschub zu leisten.

Derzeit fertigt die Firma vor allem Fahrzeuge im gehobenen Preissegment, u. a. Sportwagen, Limousinen und SUVs. Ziel ist es dabei, den Schadstoffausstoß bei Produktion und Autofahrt drastisch zu senken. Damit ist Tesla einer der Vorreiter der grünen Autoindustrie.

Seit mehr als zehn Jahren nimmt Elon Musk durch Kooperationen auch Einfluss auf andere Hersteller, vor allem in Asien (z. B. Toyota) und Europa (Lotus, Daimler, BMW). Mit der neuen Gigafactory 4 in Grünheide bei Berlin stellt Tesla bald auch in Deutschland Elektrofahrzeuge und Batterien aus einer Hand her.

Es handelt sich insofern um ein visionäres Unternehmen, in dessen Strukturen und Ideen es lohnt, sich einzuarbeiten. Und: Mit Blick auf die vergangenen drei bis fünf Jahre darf man dazu raten, von Tesla E-Auto Aktien zu kaufen.

Die Kurve zeigt bei Tesla nach oben:

In New York werden die Wertpapiere von Tesla schon seit 2010 gehandelt. Seither legten sie um etwa 11.053 Prozent per saldo zu. Jährlich kommen somit durchschnittlich um die 60 Prozent zu Ihrer Investition hinzu.

Die Kurve zeigt im Langzeittrend unaufhörlich nach oben – dennoch ist auch hier ein bestimmtes Verlustrisiko beim Kaufen der Auto Aktien einzuberechnen. Um zuzuschlagen, sollten Sie auf einen kurzzeitigen Abfall der Kurse warten, um insgesamt einen höheren Profit herauszuschlagen.

  • Der Konzern existiert ab 2003, seit 2010 kann man E-Auto Aktien kaufen
  • Unternehmen mit striktem Fokus auf E-Mobilität und technologischen Fortschritt
  • Seit dem Börsengang enorme Wachstumsraten (+11.053 Prozent per saldo)
  • Weltweiter Vorreiter in der grünen Autoindustrie

2. BYD Auto

byd e auto aktien kaufen

Neben Elon Musks Firma aus Kalifornien sind es die Unternehmen aus China, die sich in Sachen E-Autos einen Namen machen. Zu den führenden Entwicklern von passenden Batterien gehört dabei BYD Company Limited aus Shenzhen. 1995 gegründet, konzentrierte es sich zunächst auf die Herstellung von Mobilfunkakkus. Seit 2010 stehen umweltfreundliche Technologien wie LEDs und Solarfarmen ebenso wie Autobatterien im Fokus.

Gehandelt wird die Aktie an der Börse von Hongkong sowie in Shenzhen. Seit 2008 hält zudem der amerikanische Investor Warren Buffet einen Anteil an BYD, was dem Wert des Unternehmens insgesamt mehr Stabilität verleiht. Der Hersteller teilt sich in die Bereiche Auto und Batteriebusse, die Produktion von Akkubauteilen und Straßenbeleuchtung auf LED-Basis auf.

Bei E-Autos und E-Bussen ist BYD u. a. auch in der Europäischen Union aktiv. So fahren Taxis der Marke seit relativ langer Zeit durch Brüssel. In Forschungszentren in Shenzhen, Shanghai, Peking und Shaoguan arbeitet man am Ausbau von neuen Technologien für die Zukunft.

Mit Fokus auf E-Mobilität steigt auch hier Kurs

Da die Bedeutung von elektrischen Autos in den letzten Jahren stark zugenommen hat, dürfte auch der Kurs der Aktie von BYD immer weiter steigen. Im Langzeittrend ging es ab Mitte 2017 steil bergauf. Nach einigen Schwankungen erleben die BYD Wertpapiere seit 2020 einen sprunghaften Aufstieg.

Entwicklung Byd E Auto Aktie

Langzeitrend der BYD Aktie

Mit Blick auf die letzten Jahre konnte BYD einen Gewinn von mehr als 300 Prozent gegenüber dem ursprünglichen Wert verzeichnen. Fast jeder der Analysten rechnet mit weiteren Profiten für den Autohersteller aus China.

  • Internationaler Autohersteller aus China
  • Starker Fokus auf Elektroautos und die Fertigung von Batterien
  • In Zukunft dürfte diese Aktie (ISIN CNE100000296) am Markt steigen

3. Great Wall Motor Company

Great Wall Motor Company

Milliarden Euro an Potenzial stecken auch in der Great Wall Motor Company, einem Unternehmen aus China. Es konzentriert sich auf die Herstellung von klassischen Pkw, SUVs und Pickups. Der Hauptsitz befindet sich in Baoding in der Region Hebei. Von hier aus landen auch die hauseigenen Fahrzeuge der Marke Haval auf dem europäischen Markt.

In Europa fertigt der Autohersteller seine Produkte mittlerweile in Bulgarien und verfügt in Deutschland über ein eigenes Zentrum für Service und Entwicklung. Ein wichtiger Bereich, in dem man sich betätigt, ist seit etwa 2018 die Elektromobilität. So verkauft die Great Wall Motor Company bspw. elektrische Automobile wie das Ora R1. Ende 2020 stieg das Unternehmen in die Produktion in Indien ein.

Great Wall Automobil Aktien kaufen

Trend Great Wall Auto Aktie 2020

Great Wall Motor Company verzeichnet 2020 Plus

Wer die Nachrichten über die Great Wall Motor Company online oder offline verfolgt, sieht die Auto Aktie unter der ISIN CNE100000338 kontinuierlich stark steigen. Aktuell rechnet man mit weiteren Zunahmen an der Börse aufgrund des wachsenden Fokus auf Elektromobilität. Wer bereits vor etwa einem Jahr einen Kauf von Autoaktien aus China getätigt hat, durfte sich über ein Plus von über 150 Prozent freuen.

  • Unternehmen aus China seit 1976 in der Automobilindustrie tätig
  • Produktion von Marken wie Wey, Haval und Ora
  • Seit 2018 Beteiligung an elektrischer Mobilität
  • 2020 deutlicher Aufwärtstrend der Autoaktien an der Börse

4. Volkswagen AG

Volkswagen AG

Die Volkswagen AG mit Sitz im niedersächsischen Wolfsburg ist immer eine sichere Bank, wenn es darum geht, Auto Aktien zu kaufen. Zwar kam es im letzten Jahrzehnt vermehrt zu negativen Nachrichten und Skandalen. Allerdings waren die Kurseinbrüche auch ein guter Moment, um in die Aktie mit der ISIN DE0007664039 zu investieren.

Einen Gewinn machen Sie mit der Aktie von Volkswagen vor allem kurzfristig. Das liegt am stark schwankenden Kurs dieses Wertpapiers. Dieser reagiert deutlich auf äußere Einflüsse wie Handelsblockaden aus Übersee und zuletzt auf den Abgasskandal. Dennoch ist VW ein Unternehmen, das in der Branche hoch angesehen wird und sich auf lange Sicht wieder fangen dürfte.

Volkswagen AG Aktien Trend

Schwankender Langzeittrend bei der Volkswagen AG

Umbau der Technologie geplant

Aktuell konzentriert man sich auf den Umbau der Technologie vom Verbrenner hin zu elektrischen Antrieben. Viele Milliarden wurden bereits in die Entwicklung von Akkus für neue Marken wie Sol E20X  und ID.3 u. a. in Kooperation des deutschen mit dem chinesischen Markt gesteckt.

  • Wert der Auto Aktien von VW meist schwankend
  • Eignet sich für Investition bei Niedrigstand und einen kurzfristigen Gewinn
  • Gute Langzeitprognose durch Analysten aufgrund von Wechsel zu E-Mobilität

5. Daimler AG

Daimler AG Auto Aktien kaufen

2020 war für die Daimler AG ein vergleichsweise gutes Jahr. Mit der Pandemie im März ist der Wert der Aktie etwas gesunken, konnte sich aber schnell wieder regenerieren. Ende Dezember übertraf er deutlich den Kurs von Januar 2020. Wer in der Zwischenzeit Auto Aktien von Daimler gekauft hat, konnte sich entsprechend glücklich schätzen. Die Steigerung lag im vergangenen Jahr bei rund 16,54 Prozent.

Basis für diesen Trend ist zum einen die lange Geschichte des Unternehmens. Sie geht auf die ersten Entwickler von Motoren Carl Benz und Gottlieb Daimler zurück. Der Konzern darf sich einer der erfolgreichsten seiner Branche nennen. Heute stellt er verschiedene Produkte wie die Mercedes-Benz-Autos, Daimler Trucks, Busse und Vans her. Daneben gehören Marken wie Maybach, Smart und FUSO zur AG.

Für einen ordentlichen Schub an der Börse sorgte 1998 die Fusionierung mit der Chrysler Corporation aus den USA. Etwa zehn Jahre später wurde diese Ehe aufgelöst und durch andere strategische Verbindungen wie zu Hyundai und Mitsubishi ersetzt. Im Zehn-Jahres-Trend ist der Wert der Aktie mit der ISIN DE0007100000 konstant gestiegen. Pro Jahr konnten Anleger 0,7 Prozent Gewinn machen.

Daimler Auto Aktie 2020

Trend der Daimler-Aktie 2020

Neue Konzepte: Daimler Mobility

Eine wichtige Branche, auf die man sich in Zukunft mit Daimler Mobility konzentriert, ist das Leihwesen. Hier geht es eher um Service als um Fahrzeugbau. Daimler stellt hiermit moderne Fuhrparks für Unternehmen bereit und revolutioniert mit Carsharing die Mobilität im städtischen Raum.

  • Traditionsunternehmen mit Wurzeln an den Anfängen der Automobilindustrie
  • Beteiligt an neuen Konzepten der städtischen Mobilität (Carsharing)
  • Regelmäßiger Auf- und Abwärtstrend, daher zeitweise lohnenswerte Investition in deutsche Auto Aktien von der Daimler AG

6. BMW Group

BMW Group

In der Liste der wichtigsten Autoaktien zum Kaufen darf die BMW Group nicht fehlen. Als Bayerische Motorenwerke noch während des Ersten Weltkriegs durch Franz Josef Popp gegründet, ist der Konzern seit 1918 börsennotiert. Dabei liegt der jährliche Umsatz bei mehr als 100 Milliarden Euro. Die deutsche Firma gehört zu den 15 größten Autoherstellern weltweit.

In den 70er Jahren wurde BMW als Marke in vielen verschiedenen Ländern auf der Erde bekannt. Neben den klassischen Modellen verkauft man auch den Rolls-Royce und den kompakten Mini. Eines der größten Werke des Konzerns befindet sich derzeit in South Caroline, USA.

Auch durch die Beteiligung an Carsharing-Projekten wie SHARE NOW blickt der Konzern auf ein solides Wachstum. Wenn Sie vor zehn Jahren 10.000 Euro in diese Autoaktien investiert hätten, würden Sie bei einem Plus von rund 2.165 Euro stehen. Im Mittel gab es also einen Gewinn von 2 Prozent per annum.

Autoaktien von BMW

Trend der BMW Group Autoaktien 2020

Beteiligung an der E- und Sharing-Community

Mit der Untermarke BMW i beteiligt sich das Traditionshaus auch an der Weiterentwicklung von elektrischen Antrieben. Entstanden sind diverse Elektromotoren sowie Plugin-Hybride. Das „project i“ umfasst des Weiteren die Verbesserung von Batterien, Pedelecs und E-Scootern.

  • Besteht schon seit 1918 als Konzern mit Autoaktien
  • International anerkannte Premiummarke
  • Gute Gewinnerwartungen im Langzeittrend der Aktie mit ISIN DE0005190003

Wie kauft man Automobilaktien – ein kurzes Tutorial

So ganz aus dem Stegreif können Sie natürlich keine Autoaktien kaufen. Sie benötigen dafür einen Handelspartner – und das ist im Internet der Online Broker. Er stellt den virtuellen Mittelsmann zwischen Ihnen und dem Börsenparkett dar. Dabei verbindet er Sie anders als die klassische Bank live mit den Kursverläufen. Diese verfolgen Sie auf der jeweiligen Seite nach und entscheiden sich dafür, in die ein oder andere Aktie auf dem deutschen Markt zu investieren. Der Kauf der Wertpapiere wird also nicht mehr telefonisch bzw. in einer Filiale abgewickelt, sondern spontan nach eigener Erfahrung am Rechner zu Hause oder sogar unterwegs am Handy Die Vorteile des Internethandels gegenüber der Bank liegen auf der Hand:

  • Günstigere Gebühren
  • Direktes Kaufen zum Marktpreis ohne hohe Kommissionen
  • Kaufen und verkaufen in Echtzeit (mit Liveverfolgung der Kursentwicklung)
  • Digitale Tools zur professionellen Analyse der jeweiligen Aktie
  • Leerverkäufe möglich

Erster Schritt: Den passenden Online Broker finden

Als allererstes eröffnen Sie kostenlos einen Account bei einem Online Broker. Es gibt verschiedene Anbieter wie eToro, Libertex, Plus500, xtb und Admiral Markets. Um sicher zu gehen, entscheiden Sie sich für eine Seite, die von Deutschland oder den USA reguliert wird. Dadurch genießen Sie ein höheres Maß an Sicherheit und können diesen Zwischenmann im Zweifelsfall zur Verantwortung ziehen. Bei der Wahl des Online Brokers schauen Sie sich am besten die folgenden Kriterien an:

  • Reguliert den Online Broker eine offizielle Behörde?
  • Gibt es einen deutschen Kundendienst während der Handelszeiten?
  • Wie stabil und flüssig läuft die Plattform?
  • Sind die Gebühren günstig bzw. angemessen?
  • Wie groß ist die Auswahl an Autoaktien?
  • Können Sie Ihre Orders schnell und direkt ausführen?

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Zweiter Schritt: Legen Sie ein Konto bei einem Broker an

Anmeldung zum Aktien kaufen Etoro

Das Anmeldeformular bei eToro

Nun geht es zur Anmeldung. Hierfür gibt es einen entsprechenden Link auf der jeweiligen Brokerseite, der Sie Registrierung verweist. Denken Sie sich dort einen Benutzernamen sowie ein Passwort aus und geben Sie Ihre E-Mail an. Eventuell ermöglicht Ihnen der Online Broker auch die Registrierung mit Facebook und Google. Bereits nach wenigen Klicks sind Sie kostenlos Mitglied und können sich zunächst in der Demoversion an das Interface sowie die verschiedenen Funktionen gewöhnen. Auf diesem Level ist es bei den meisten Online Brokern noch möglich, ohne Verifizierung virtuell, also quasi mit Spielgeld, zu traden.

Dritter Schritt: Verifizieren Sie sich

Verifizierung eToro

Telefon bei eToro verifizieren

Mit richtigem Geld loszulegen, erfordert eine Verifizierung. Sie laden meist zunächst einen Scan Ihres Personalausweises oder Reisepasses, Wohnsitznachweis, eventuell Bankdaten sowie eine Telefonnummer hoch. Letztere prüft der Broker per SMS-Code. Weiterhin besteht die Pflicht zur Angabe der Steuernummer, bevor es ans eigentliche Handeln geht.

eToro Steuer-ID verifizieren

Steuernummer beim Online Broker verifizieren

Vierter Schritt: Laden Sie Geld auf Ihr Konto

Sind die Daten alle eingegeben und geprüft, zahlt man ein. Bei vielen Brokern wie eToro und Admiral Markets existiert ein Mindestbetrag. Dieser liegt bei rund 100 bis 167 Euro. Häufig ist außerdem ein Maximum festgelegt. Es stehen Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung von der klassischen Kreditkarte über Maestro und Klarna-Soforttransfer bis hin zu Micro-Banking-Dienstleistern wie PayPal, Skrill und Neteller.

eToro Geld einzahlen

Zahlungmethoden bei eToro wählen

Fünfter Schritt: Eigene Kenntnisse realistisch angeben

Für das perfekte Trading und auf der Suche nach Automobilaktien helfen Ihnen die integrierten Tools. So fragt Sie eToro gleich am Anfang nach Ihrem Erfahrungsgrad und Ihren Trading-Kenntnissen. Um diese realistisch einzuschätzen, bieten gute Online Broker eine kurze Frage-Antwort-Runde an. Daran orientiert sich, welche Papiere man Ihnen offeriert.

eToro Kenntnisse Aktien kaufen

Hier geben Sie Ihre Trading-Erfahrung an

Sechster Schritt: Das richtige Paket an Automobil Aktien erwerben

Auf Ihrem Dashboard sehen Sie alle Vorschläge für Autoaktien, die interessant für Sie sein könnten. Die Auswahl lässt sich nach Branche, Untersparte, Land und Kursverlauf eingrenzen. Bei jedem Online Broker gibt es einen Button fürs Traden, wo Sie die diversen Handelsoptionen wählen (z. B. Hebel, Stop-Loss und Take-Profit). Nun platzieren Sie Ihre Order und verkaufen die Aktien wieder, sobald Sie deutlich Gewinn gemacht haben

eToro Dashboard

So sieht Ihr Dashboard bei eToro aus

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Warum sollten Sie gerade jetzt in Autoaktien investieren?

Abgasskandal, drohende Dieselverbote, das schlechte Umweltimage klassischer Motorenwerke: Jahr für Jahr dieselben Nachrichten und man könnte meinen, aus Autoaktien ist nichts mehr herauszuholen.

Wer aber genau hinschaut, erkennt gut den anstehenden Wandel. In den kommenden zehn bis 20 Jahren verändert sich so die Herstellung von Autos von Grund auf und wer gerade jetzt in eine entsprechende Aktie investiert, geht am Ende mit einem riesigen Plus nach Hause.

Vor allem die Umweltbewegung, visionäre Newcomer wie Elon Musk aus den USA und chinesische Firmen wie BYD und Great Wall Motor Company engagieren sich stark am Technologiewandel. Sie wollen den elektrischen Antrieb sowie das autonome Fahren zu einer echten Option für den Alltag machen.

Daneben spielen auch die Konzerne aus Südkorea und Japan mit. In Deutschland wiederum steigt der Druck auf Traditionsfirmen wie Daimler & Co., sich beim großen Projekt Zukunft nicht abhängen zu lassen.

Ein Blick auf die Teslawertpapiere beim Online Broker zeigt bspw. wie erfolgreich die neuen Antriebe bereits sind. 2020 hat die Aktie des Produzenten aus Palo Alto dabei stark an Fahrt aufgenommen. Ähnliche Trends verzeichnen andere Firmen, die sich mit reichlich Energie auf E-Mobilität, aber auch auf Carsharing & Co. stürzen.

Davon können auch Sie profitieren, wenn Sie zum richtigen Zeitpunkt Ihr Geld auf die aussichtsreichsten Kandidaten setzen. Deutsche Autoaktien unterliegen zwar noch immer erheblichen Schwankungen. Auf lange Sicht allerdings, hat eine Aktie zukunftsorientierter AGs wie VW, BMW und Daimler das Potenzial, Ihnen sehr viele Euro abzuwerfen.

Im Überblick:

  • Investition in den Technologiewandel lohnen sich
  • Suchen Sie sich Autoaktien von Unternehmen aus, die sich E-Mobilität, autonomem Fahren und Carsharing widmen
  • Die Beobachtung von Langzeittrends hilft Ihnen bei der Entscheidung für die richtigen Autoaktien

Welche Vor- und Nachteile gibt es beim Kauf von Autoaktien?

Bevor Sie Autoaktien kaufen, sollten Sie eine Abwägung von Pro und Contra durchführen. Schätzen Sie die Chancen und Risiken der verschiedenen Investitionsmöglichkeiten und der gewünschten Papiere ehrlich und richtig ein. Dabei sind es nicht nur die großen Namen, die sich als profitabel zeigen. Auch Newcomer gelten als interessant, da deren Autoaktien oft zu niedrigen Preisen zu haben sind.

Generell dürfen Sie auf lange Sicht mit kontinuierlichen Steigerungen der Kurse rechnen. Vorteilhaft ist zudem, dass die Hersteller jährlich Dividendenrenditen auszahlen und der Handel mit den Autoaktien flexibel vonstattengeht. Durch den Support dieser wichtigen Sparte von Seiten der Politik, ist jeder Euro langfristig sicher angelegt.

Kurzfristig ist die Prognose dagegen bei einer jeden Aktie im Autosektor schwierig. Bereits in den letzten zehn Jahren und zuletzt im Jahr 2020 wurde deutlich, wie sensibel die Papiere auf äußere Einflüsse reagieren. Online erhalten Sie einen Überblick über die Kursverläufe – die Schwankungen lassen sich konkret an Ereignissen wie dem Abgasskandal und der Corona-Pandemie 2020 koppeln.

Zusammengefasst:

  • Vorteilhaft ist der Support der Autobranche durch die Politik
  • Die Zukunftsaussichten sind durch den Technologiewandel gut
  • Jedes Jahr erhalten die Aktionäre eine Dividendenrendite
  • Sie handeln jederzeit flexibel mit der Aktie von Autokonzernen
  • Autoaktien reagieren sensibel auf äußere Einflüsse
  • Konkrete Prognosen sind angesichts der Umbruchsphase schwierig

Die besten Tipps und Tricks für den Kauf von Automobil Aktien

Bevor Sie auch nur einen Euro in Autoaktien investieren, holen Sie einige wichtige Tipps aus allen Bereichen des Aktienmarktes ein. So ist ein hoher, steigender Kurs nicht zwingend ein Indikator dafür, dass Sie hier wirklich etwas gut machen können. Ganz im Gegenteil: Sie kaufen die Aktie für einen hohen Preis ein, sehen sie aber kurz darauf fallen.

Einsteigen sollten Sie dagegen dann, wenn die Autoaktien niedrig liegen, die Aussichten aber positiv sind. Selbst ein großer Name ist keine Garantie für ein erfolgreiches Investment, sondern die Position, die ein Hersteller im Umbruch der Automobilindustrie einnimmt, ist wichtig.

Selbst bei heutigen Zukunftskonzepten wie den Elektroautos und dem autonomen Fahren ist jedoch nicht vollständig sicher, ob sich diese letztlich im Alltag etablieren.

Solarantrieb auch für Autos

Solarantrieb auch für Autos?

Womöglich stiehlt der Wasserstoffantrieb dem Akku noch die Show oder wir fahren künftig mit Solarantrieb? Das eine Revolution ansteht, ist allerdings sicher und sich eingehend mit den großen Playern von 2020 und 2021 zu beschäftigen, hilft bei einer gezielten Investition.

Schauen Sie sich z. B. die Kursentwicklung vieler Anbieter an, recherchieren Sie, inwieweit diese die Revolution auf dem Automarkt angehen und analysieren Sie, mit welcher Technologie derzeit die höchsten Gewinne möglich sind.

Der Erfolg kommt dabei eventuell durch die Hintertür. Richten Sie nicht nur Ihren Blick auf die deutschen und amerikanischen Autoaktien. Asien macht immense Schritte nach vorn und es sind explizit chinesische Konzerne, die online und in der Offlinewelt hervorragend geratet werden.

Nur auf ein Pferd zu setzen, egal, ob Autoaktien oder Rohstoffpapiere, ist fast immer ein Fehler. Streuen Sie Ihr Portfolio weit und kaufen Sie nicht nur eine Aktie. Stattdessen holen Sie sich ein Paket mit Shares von vielen aussichtsreichen Kandidaten. Selbst wenn es bei einer Aktie Verlust geben sollte, gleichst du diesen mit einer anderen aus.

Auf einen Blick:

  • Blicken Sie auf Langzeittrends der einzelnen Aktie
  • Recherchieren Sie, welche Konzerne sich an aussichtsreichen Zukunftstechnologien beteiligen
  • Bei hohen Kursen Autoaktien zu kaufen, bringt eher Verluste mit sich
  • Steigen Sie niedrig bei aussichtsreichen Kandidaten ein und nutzen Sie das Steigerungspotenzial der Aktie
  • Die Industrie ist im Umbruch, ein Erfolg von E-Mobilität & Co. aber noch nicht garantiert
  • Streuen Sie Ihr Portfolio weit: Die Investition in mehrere Autoaktien senkt das Risiko

Welche Arten von Autoaktien gibt es?

Aktie ist auch in der Welt der Autoindustrie nicht gleich Aktie. So unterscheiden wir zwischen folgenden Arten von Wertpapieren:

  • Die klassische Inhaberaktie wird eigentlich am meisten gehandelt. Sie besitzen mit ihr alle Aktionärsrechte und Ihr Name ist dem Konzern selber nicht bekannt.
  • Bei Stammaktien erhalten Sie als Shareholder ein Mitspracherecht an den Entscheidungen der AG. Sie werden zur jährlichen Hauptversammlung eingeladen und dürfen dort abstimmen – bspw. über die Höhe der Dividende. Je mehr Aktien Sie besitzen, desto mehr wiegt Ihre Stimme. Es gilt: Je Stammaktie, ein Votum.
  • Im Vergleich zu den Stammaktien sind die Vorzugsaktien deutlich preiswerter. Dafür wurde bei diesen Papieren aber das Stimmrecht entzogen – Sie erhalten keine Mitsprache bei der Hauptversammlung. Vorteilhaft ist aber, dass die Dividende höher ausfällt.
  • Vinkulierte Namensaktien sind direkt an Ihre Person gebunden. Der Besitzer bekommt einen Eintrag im Aktienbuch. In der vinkulierten Form müssen Sie vor einem Verkauf die Zustimmung der AG einholen. Auf diese Weise soll eine feindliche Übernahme verhindert werden.

Wann sollte man Aktien aus der Autobranche kaufen?

Technologische Umbruchsphasen sind eigentlich die perfekten Zeitpunkte für ein Investment. Neue Ideen werden in den Raum geworfen und beginnen sich mit etwas Mut zum Risiko zu etablieren. So haben es elektrische Fahrzeuge, Hybride und das autonome Fahren zu einiger Prominenz geschafft.

2020 könnte insgesamt gesehen eines dieser Jahre sein, in dem sich ein Zeitgeist verändert hat. Auch bedingt durch die Corona-Pandemie spricht man häufiger über echten Wandel und immer mehr klassische Autokonzerne folgen dem Beispiel von Elon Musk & Co.

Nach einer intensiven Recherche zu den wichtigen Playern, sollten Sie also bereits 2021 Ihren Tipp platzieren und aussichtsreiche Autoaktien kaufen. Zu lange zu warten könnte zur Folge haben, dass sich zu viele Konkurrenten auf dem Markt aufhalten. Ihr Favorit setzt sich eventuell nicht durch.

Wie sieht es rund gerechnet mit den Kosten aus?

Natürlich zahlen Sie nicht nur für die Auto Aktie an sich, sondern der Online Broker verlangt für seinen Service bestimmte Gebühren. Allein für die Depotführung planen Sie mit zwischen zehn und 30 Euro per annum.

Hinzukommen Kosten für die einzelnen Orders. Bei jeder Aktion – also dem Kauf oder Verkauf einer Automobilaktie – entrichten Sie eine Abgabe an den Online Broker oder die Bank. Diese beläuft sich im Durchschnitt auf rund 10 Euro. Je nach Anbieter kann der Wert schwanken. Grundsätzlich gilt aber, dass Banken in diesem Bereich tiefer in die Tasche greifen als die Online Händler.

Am besten rechnen Sie von vornherein durch, welche Kosten auf Sie zukommen und ob Sie mit mehreren Autoaktien günstiger kommen. Vergleichen Sie die verschiedenen Online Broker von eToro über Libertex bis hin zu Plus500 mit Hilfe von Erfahrungsberichten. Hierbei finden Sie auch Anbieter, die online keine Gebühren für Kauf und Verkauf, sondern nur auf die Auszahlung erheben.

Bei meinem empfohlenen Anbieter Etoro zahlen Sie keine Gebühren beim Aktienhandel.

Mein Fazit zu den Auto Aktien:

Im Moment kreuzen sich in diesem Segment die negativen und die positiven Trends. Denn: Es steht ein Wechsel vom Verbrenner hin zum Elektrofahrzeug an. Dass die Zukunft der Mobilität zwingend batteriebasiert sein wird, ist dabei keine ausgemachte Sache. Im Moment steigen aber die Kursverläufe der Unternehmen, die sich gezielt in dieser Technologie engagieren.

Während das Wachstumspotenzial angesichts der immensen Wertsteigerung bei den großen Playern wie Tesla bald ausgeschöpft sein könnte, lohnt sich ein Blick auf kleinere visionäre Firmen und die Zulieferer. Akkuproduzenten dürften in nächster Zeit an Fahrt aufnehmen ebenso wie Entwickler von smarten Autosystemen. Weiterhin setzen Mobility-Dienste wie Uber und SHARE NOW neue Trends.

Insgesamt ist es wichtig, den Markt zunächst zu beobachten, die Chance, sich an der kommenden Revolution zu beteiligen, aber auch nicht an sich vorbeiziehen zu lassen. Dabei könnten deutsche Produzenten eine wichtigere Rolle spielen als man denkt. Weiterhin sind Daimler, VW & Co. international angesehen und arbeiten in ihren Forschungszentren eifrig an neuen Konzepten.

Mein Tipp Etoro: Handeln Sie Aktien nie wieder zu hohen Gebühren

Aktien kaufen bei Etoro

# Nutzerfreundliche Handelsplattform

# Über 3.000 verschiedene Märkte

# Aktien kaufen ohne Kommission

# Nur 200€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)

# Deutscher Service & hohe Sicherheit

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt Aktien bei Etoro zu 0€ Kommissionen handeln

› Zum vollständigen Testbericht von Etoro

(Risikohinweis: 76% der CFD Konten verlieren Geld)

Weitere interessante Beiträge: 

ETF
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.