Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Unter dem Orderflow Trading versteht man das interpretieren von aktuellen Limit Orders im Markt und bereits ausgeführten Orders in der Vergangenheit. Trader versuchen anhand börsengehandelten Volumen in des Orderbuches die Marktrichtung hervorzusagen.

Dafür werden verschiedene Tools im Trading benutzt, die ich in diesem Artikel erläutern möchte. Auch ein lesen des Order Flows in einem normalen Chart ist möglich.

Orderflow Trading Chart

Vorteile vom Orderflow Trading: 

  • Sehr gut geeignet für das kurzfristige Trading (Daytrading und Scalping )
  • Sehen Sie exact warum der Preis sich bewegt
  • Erhalten Sie mehr Informationen über den Markt
  • Haben Sie Vorteile gegenüber dem normalen Charttrader
  • Einblick in die aktuelle Liquidität im Markt

Den Orderflow verstehen lernen

Bevor man mit dem Orderflow oder Volumen Trading beginnt muss man den Order Flow verstehen. Wie entsteht der Preis an der Börse und wie funktionieren die Orders? – Dies möchte ich Ihnen im folgenden Abschnitt erklären.

Im Orderflow Trading beobachtet man in den meisten Fällen die direkte Preisfindung an der Börse. Der Preis kann sich jede Millisekunde ändern. Man sagt der Preis ändert sich immer je nach Angebot und Nachfrage. Dies ist richtig, aber wie funktioniert es genau? Im unteren Bild sehen Sie einen Screenshot des Orderbuches.

Orderflow Smart DOM
Direkter Einblick in den Order Flow dank des Orderbuchs

Das Orderbuch bzw. die Preisfindung funktioniert durch Market Orders und Limit Orders. Es ist wichtig das Zusammenspiel dieser beiden Orderarten zu verstehen.

Limit Orders: 

ASK (Sell Limit Orders) und BID (Buy Limit Orders) zeigen die Limit Orders auf verschiedenen Preisen. Händler wollen bei einem bestimmten Preis kaufen oder verkaufen. Sie warten auf eine Ausführung der Order. Nur eine Market Order kann eine Limit Order auslösen.

Bei der Buy Limit Order (BID) möchten Trader bei einem bestimmten Preis kaufen. Limit Orders können auch dafür genutzt werden, um eine Position zu schließen. Bei der Sell Limit Order möchten Trader bei einem bestimmten Preis verkaufen.

Market Orders: 

Bei der Eröffnung einer Market Order wird die Order zum nächst besten Preis ausgeführt. Es gibt eine Buy und Sell Market Order. Die Buy Market Order löst die Sell Limit Order aus (ASK) und die Sell Market Order löst die Buy Limit Order (BID) aus. Auch Buy Stops oder Sell Stops haben die Funktion einer Markt Order und können für Positionseröffnungen oder Positionsschließungen genutzt werden.

Die Preisbildung mit Orderflow:

Im Markt werden konstant Market Orders mit Limit Orders miteinander vernetzt. Gibt es auf dem BID oder ASK zu wenige Limit Orders muss sich der Preis ändern. Da das Angebot oder die Nachfrage zu hoch ist.

Beispiel:
Auf dem ASK zum Preis 50€ befinden sich 100 Sell Limit Orders und ein Trader kauft per Market Orders das Volumen von 120 Kontrakten. 100 Market Orders werden zum Preis von 50€ ausgeführt und die restlichen Market Orders werden zum Preis von 51€ ausgeführt, wenn dort weitere Limit Sell Orders verfügbar sind.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Tools & Software für das Orderflow Trading

Der Orderflow kann mit verschiedenen Tools dargestellt werden. Die Informationen der Börse und das Volumen werden graphisch dargestellt. Es gibt Indikatoren, Orderbuch und viele weitere Tools für die Analyse. In der folgenden Sektion möchte ich Ihnen die bekanntesten Tools vorstellen. Das Prinzip ist insgesamt immer das selbe aber es gibt verschiedene Darstellungsformen, die bei der Analyse des Orderflows helfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die bekanntesten Tools für die Orderflow Analyse: 

Auf einige der Tools werde ich nun genauer eingehen. Aber welche Software sollte man für das Orderflow Trading benutzen? Welche Software ist die beste für das Orderflow Trading?

Die beste Orderflow Trading Software vorgestellt:

Um ein erfolgreiches Orderflow Trading durchzuführen, benötigen Sie eine spezielle Software für die Terminkontraktmärkte. Die Plattformen für das Orderflow Trading sind komplexer als normale Chartprogramme und kosten in der Regel auch Geld. Sie können aber auch bei manchen Plattformen eine kostenlose Testversion beantragen.

1. ATAS Order Flow Trading Software

Meine Wahl für das Order Flow Trading ist die Software ATAS (Advanced Time and Sales), da diese sehr benutzerfreundlich ist und die meisten Tools für die Analyse bietet. Auch in Deutschland gibt es eine große Community, die mit dieser Software handelt. Die gezeigten Screenshots auf dieser Webseite entstammen der Software.

Orderflow Trading Startseite
ATAS Order Flow Trading Software

ATAS ist eine professionelle Handels- und Analyseplattform, die für die Order Flow Analyse entwickelt wurde. Sie hat alles, was Sie für eine schnelle und bequeme Marktbewertung benötigen:

  • Time And Sales, Level II-Daten (Markttiefe oder DOM).
  • HFT Algorithmus Tracking. 

Orderflowtrading über die ATAS Plattform verarbeitet die Order Flow Daten und visualisiert sie in einer intuitiven Form. Sie verfügt über umfangreiche Filterfunktionen und eine flexible Einrichtung. Die Analyseinstrumente der Plattform verbessern den Informationswert der Marktdaten, ermöglichen einen besseren Einblick in die Markttrends und damit eine bessere Handelsleistung.

ATAS ist spezialisiert auf Order Flow Analysen, Clusteranalysen, Volumenmarktprofile und fortgeschrittene technische Analysen. Eine leistungsstarke Kombination von Analysewerkzeugen erhöht die Markttransparenz, sodass Händler schnell reagieren und Handelsentscheidungen effektiv treffen können.

Die Plattform wird von Trading Unternehmen und professionellen Händlern auf der ganzen Welt genutzt. 

ATAS Plattform auf Laptop
Smart Tape
Ab Ende 2009 sehen Sie fast nie die tatsächliche Größe der ausgeführten Aufträge im gewöhnlichen Band (Time and Sales). Fast jede (besonders große) Marktorder wird in Stücke gebrochen. Beispielsweise kann eine 100 Lot Market-Order in Ihrem gewöhnlichen Band in 100 einzelnen Drucken angezeigt werden. Seit 2009 ist das Lesen von Bändern sehr kompliziert geworden, wodurch herkömmliche Bänder viel weniger nützlich sind. Aber das muss nicht sein!

Chart

  • Konstruktion von Tick-, Ein-Minuten- und RangeX Charts
  • Clustering von Daten. Jeder Balken kann „von innen“ betrachtet werden (es kann gesehen werden, welche Volumina, Bids, Asks, Deltas zu jedem Preis des jeweiligen Balkens waren).
  • Erstellen von verknüpften Fenstern. Jedes der oben genannten Module kann mithilfe des Diagramms erstellt werden. Die Zähler sind dabei mit dem Chart verknüpft.
ATAS Order Chart

Volumenanalyse / Filter

Es gibt viel mehr als nur Diagramme. Die visuelle Analyse des Orderflow Tradings, die Clusteranalyse, das Volumenprofil des Marktes usw. ermöglichen es, den Markt von innen zu betrachten und seine Motivation zu erkennen.

Ein einzigartiger Satz von Filtern und Indikatoren zeigt die aktuellste Marktsituation.

Volumenprofil im ATAS Chart
Volumenprofil im ATAS Chart

Smart DOM / Markets

Spoofing-Algorithmen, die hauptsächlich darauf ausgelegt sind, Sie in die Irre zu führen. Beispielsweise macht ein Spoofing-Algorithmus eine Bestellung für 9/10 Sekunden im DOM sichtbar, entfernt sie dann innerhalb von 1/10 Sekunden aus dem DOM und legt sie wieder an. Diese Veränderungen sind für das menschliche Auge schwer wahrnehmbar, daher entsteht der Eindruck einer großen Order.

Smart Dom im ATAS
Möglichkeit, US- (Futures/Aktien) und russische (Futures/Aktien) Märkte zu analysieren und zu handeln.

Spread Charts

Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Formeln mit einer beliebigen Anzahl von Instrumenten festzulegen und so Ihre eigenen synthetischen Finanzinstrumente zu erstellen! Diese Option ist nützlich für die Portfolioanalyse und den Pair-Arbitrage-Handel.

Spread Charts in ATAS
ATAS Spread Chart
Time Frames
Alternative Zeitrahmen von Charts: Sekunden, Tick, Umkehrung, Spanne, Volumen, Delta …Analyse historischer Daten (jeder Tick, jeder Trade) mit der Möglichkeit, Print Tape mit einem Chart zu verknüpfen. Es stehen auch Dauerverträge für Analysen über lange Zeiträume zur Verfügung.

2. Sierra Chart Order Flow Trading Software

Sierra Chart ist eine professionelle Desktop-Handels- und Charting Plattform für die Finanzmärkte, die die Konnektivität zu verschiedenen Börsen und Backend-Handelsplattformdiensten unterstützt. Sowohl der manuelle als auch der automatisierte Handel werden unterstützt.

Sierra Chart ist eine komplette Plattform für Echtzeit- und Verlaufsanalysen, Diagramme und technische Analysen mit sehr leistungsstarken Analysen für die Finanzmärkte. Unterstützt wird vollständig die offene Spezifikation des Daten- und Handelskommunikationsprotokolls für die Community. Sierra Chart bietet optional hochwertige direkte Echtzeit-Börsenmarktdaten-Feeds, die die Terminbörsen in den USA, Europa, Asien und Kanada sowie die US-amerikanischen, europäischen Börsen und US-Cash-Indizes abdecken.

Sierra Chart Software
  • Für Echtzeit-Austauschdaten fallen zusätzliche Kosten an.
  • Verzögerte Börsendaten, Echtzeit-Forex/CFD, Kryptowährung und historische Daten sind ohne zusätzliche Kosten enthalten.

Sierra Chart verwendet die besten Engineering- und Designpraktiken, um gut organisierte, schnelle und ultrastabile Software und Dienstleistungen zu erstellen.

Hauptmerkmale von Sierra Chart

Die Software ist weithin bekannt für stabiles, offenes und hochgradig anpassbares Design. Sierra Chart ist eine solide Software in professioneller Qualität, welche für Effizienz und Benutzerfreundlichkeit steht. Die Software hat eine unkomplizierte Schnittstelle, die die anspruchsvollsten Anwendungen bewältigen kann. Sie wird von einem erfahrenen und kompetenten Entwicklungsteam entwickelt, das die Entwicklung am Laufen hält.

Darüber hinaus hat sich die Software seit mehr als einem Jahrzehnt bei Investoren/Händlern/Clearingfirmen bewährt. Sierra Chart ist extrem schnell, mit einem klaren Fokus auf hohe Leistung in allen Bereichen des Programms. Die Software unterstützt alle Arten von Märkten: Aktien, Futures, Indizes, Währungen/Forex und Optionen.

Hauteinstellungen von Sierra Chart
  • Vollständige Handelsunterstützung, sowohl grundlegend als auch fortgeschritten. Einschließlich einfach zu bedienendem, automatisiertem Handel. Verwenden Sie das exklusive Chart-DOM (Markttiefe), welches als funktionales Trading-DOM vollständig in Charts integriert ist.
  • Sierra Chart verfügt über eine hervorragende, umfassende Dokumentation. Support in bester Qualität. Die Software unterstützt Trading und Smart-Order-Routing sowie Marktdaten für die wichtigsten Börsen. Sierra Chart unterstützt DTC, wodurch es automatisch mit jedem externen Daten- oder Handelsdienst kompatibel ist, der dieses Protokoll verwendet.
  • Die Software verwendet nach Möglichkeit die FIX- und DTC Protokolle, um einen möglichst zuverlässigen und störungsfreien Handel zu gewährleisten. Sie ist einfach zu starten und mühelos zu bedienen. Dank der guten Organisation sind alle Funktionen leicht zu finden. Gleichwohl verfügt Sierra Chart über alle wichtigen Funktionen und Flexibilität für fortgeschrittene Benutzer.

Sie können Ihre eigenen benutzerdefinierten Studien, Indikatoren und Handelssysteme mit der Sierra Chart Advanced Custom Study Interface and Language oder den integrierten Excel-kompatiblen Spreadsheets erstellen. Oder verwenden Sie diejenigen, die von Sierra Chart-Benutzern und Drittentwicklern entwickelt wurden.

Daten- und Handelsverbindungen

Sierra Chart bietet direkt historische, tägliche und detaillierte Intraday Daten für Aktien, Devisen, Futures und Indizes, ohne einen externen Dienst nutzen zu müssen.

Sierra Chart unterstützt viele externe Daten- und Handelsdienste, die vollständige Echtzeit- und historische Daten und Handelszugriff auf globale Futures-, Aktien-, Index-, Devisen- und Optionsmärkte bieten. Alle wichtigen Datendienste und Handels-Backends werden unterstützt. Die Software verwendet direkte Verbindungen zu allen Daten- und Handelsdiensten. Sie verwendet keine prozessinternen Blackbox-API-Komponenten.

Daten und Handelsverbindungen Sierra Chart

Für unterstützte Handelsdienste, die OCO- (Order Cancels Order) und/oder Bracket-Order-Funktionalität auf der Serverseite bereitstellen, verwendet Sierra Chart diese serverseitige Funktionalität für die größtmögliche Sicherheit für OCO- und Bracket-Orders.

Unser Tipp: Die beste Alternative – Über 3.000 Märkte zu günstigen Gebühren traden

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3. Bookmap Order Flow Software

Bookmap ist eine Softwareanwendung, die Händlern einen einzigartigen Überblick über das Orderbuch und die Marktliquidität bietet. Die Software ist ein leistungsstarkes Tool zur Visualisierung von Marktdaten und zur Order Flow Analyse, welche viel tiefer geht als die begrenzten Marktdaten von Level 2. Bookmap bietet einen Röntgenblick für die Futures-, Aktien- und Kryptomärkte.

Merkmale

Bookmap ist eine unglaublich leistungsstarke Aktienhandelssoftware zur Analyse von Kursbewegungen und Order Flows und ist vollgepackt mit Funktionen, die entwickelt wurden, um seriösen Händlern einen zusätzlichen Vorteil zu verschaffen. Während Bookmap am besten für den Tageshandel geeignet ist, kann das Programm Swingtradern auch dabei helfen, bessere Handelsentscheidungen zu treffen, wenn es um Ein- und Ausstiege geht.

Bookmap volumen trading software

Einfache Installation und plattformübergreifende Unterstützung

Wenn es um Handelsplattformen geht, kann das Herunterladen und richtige Konfigurieren einiger Anwendungen eine echte Aufgabe sein. Die meisten Nutzer sind angenehm überrascht, wie einfach Bookmap installiert werden kann. Die plattformübergreifende Unterstützung des Programms gibt Ihnen die Möglichkeit, die Software auf einen Windows-, Mac- oder Linux-Computer zu laden.

Heatmap

Die Heatmap-Funktion von Bookmap ist unglaublich hilfreich, wenn es darum geht, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus zu visualisieren. Eine Reihe lebendiger Farben, die auf dem Chart angezeigt werden, heben unterschiedliche Liquiditätsniveaus hervor und bieten eine grafische Darstellung der Markttiefe und der Orderbuchaktivität. Es gibt auch alternative Heatmap-Farben, einschließlich Graustufen, wenn Sie einen abgeschwächten Look bevorzugen.

Die Heatmap-Funktion bietet auch eine historische Aufzeichnung der Liquidität, etwas, das Sie mit einer Standard-DOM-Anwendung (Markttiefe) nicht erhalten. Selbst nachdem Gebote und Angebote gezogen oder herausgenommen wurden, wird auf dem Diagramm ein Heatmap-Datensatz angezeigt, der Ihnen die Historie der Limit-Aufträge auf jeder Preisebene zeigt.

Bookmap Heatmap
Candlestick Chart vs. Heatmap
Limit Order Book
Der DOM-Bereich (Deep of Market) von Bookmap bietet Daytradern einen detaillierten Einblick in die Marktliquidität und zeigt Limit-Order-Details an, die Sie mit Level-2-Notierungen einfach nicht erhalten. Zusätzlich zur Standard-COB-Ansicht (Current Order Book) bietet Bookmap auch die COB-AG-Spalte, die die aggregierte Anzahl der Pending Orders auf jedem Preisniveau kombiniert mit der Gesamtzahl der Pending Orders auf den vorherigen Preisniveaus anzeigt.

Volume Tools

In die Bookmap Plattform ist eine Reihe leistungsstarker Tools integriert, die Händlern helfen sollen, das Volumen zu überwachen und zu analysieren. Hier ist eine Liste der Volumen-Tools, die derzeit in die Software integriert sind:

  • Volumenpunkte (Volumenblasen)
  • Volumenprofil
  • Ungleichgewichts-Anzeige für das Volumen
  • Volumenbalken
  • Kumulatives Volumen-Delta

Wenn Sie einen saubereren Look bevorzugen, gibt es auch einen praktischen Schalter, mit dem Sie Bedienfelder ausblenden können.

Order Volumentrading

Ein Klick Trading

Bookmap ist mehr als ein Tool zur Analyse von Marktdaten, sondern auch eine Handelsplattform, die Händlern die Möglichkeit bietet, Trades mit einem einzigen Klick direkt aus dem Chart oder DOM auszuführen. Bookmap bietet eine genaue Visualisierung, wann Orders platziert, ausgeführt, geändert oder storniert werden.

So bekommen Sie die Marktdaten (Datenfeed) für das Order Flow Trading

Für das Orderflow Trading benötigen Sie die echten Börsendaten von der jeweiligen Börse bei der Sie handeln möchten. Es gibt verschiedene Datenanbieter, die den Datenfeed für einen kleinen Preis verkaufen. Je nach Börse kann der Preis variieren. Für Trader, die den Handel zuerst testen wollen, bietet der Anbieter CTS auch einen kostenlose Testversion an.

Sie müssen die Trading Software mit dem Datenfeed verbinden, um die direkten Daten von der Börse zu sehen. Wenn Sie den Datenfeed nicht einbinden, wird sich der Chart nicht bewegen. Im unteren Bild sehen Sie einen verbundenen Datenfeed:

Verbundener Datenfeed der Order Flow Trading Software
Verbundener Datenfeed der Order Flow Trading Software

Der Datenfeed wird über einen Broker gebucht, der auch gleichzeitig den eigenen Handelsaccount verlinkt. Sie benötigen also ein Brokerkonto bei einem Futurebroker, um die Daten zu buchen. Sie können beispielsweise ein Handelskonto eröffnen und eine kleine Summe einzahlen. Im Kundenbereich lässt sich dann der Datenfeed für die jeweilige Börse buchen. Der CME Datenfeed kostet ca. 5$. Europäische Börsen sind in der Regel teurer.

Empfohlener Broker für das Orderflow Trading

Aus persönlichen Erfahrungen kann ich den Broker Dorman Trading für das Orderflow Trading empfehlen. Dieser Broker hat die besten Konditionen für den Handel mit Derivaten. Sie können bequem im Kundenbereich einen Datenfeed buchen und danach den Tradingaccount mit der Software verbinden.

Dorman Trading ist ansässig in den USA und ist dort strengstens reguliert. Kunden können Futures über verschiedene Plattformen und Börsen handeln. Die Mindesteinzahlung liegt bei nur 500$ und es gibt einen 24 Stunden Support.

Dorman Trading Startseite
Offizielle Webseite von Dorman Trading

Der Broker unterstützt nahezu jede Orderflow Trading Software und Datenfeed. Lizenzen für Handelsplattformen können auch über Dorman Trading gebucht werden. Meiner Meinung nach eignet sich dieser Anbieter für jeden Einsteiger und fortgeschrittenen Trader, da man mit einer geringen Mindesteinzahlung starten kann und die Gebühren niedrig sind. Außerdem wird was jeder Markt bzw. Börse angeboten.

Vorteile für Dorman Trading:

  • Reguliert und lizenziert in den USA
  • Günstiger Broker für Terminkontrakte
  • Die beste Wahl, um einen Datenfeed zu buchen
  • Geringe Mindesteinzahlung von 500$
  • 24 Stunden Support
  • Unterstützt fast jede Software, Datenfeed und Börse

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Hilfreiche Orderflow Tools

Nun möchte ich auf verschiedene Order Flow Tools und abschließend auf eine Trading Strategie eingehen. Das bekannteste Tool (Orderbuch) habe ich Ihnen schon weiter oben erklärt. Die anderen Tools werden Ihnen helfen den Order Flow zu verstehen und perfekte Einstiege für Trades zu finden. Ich persönlich finde es wichtig, dass man den Orderflow nicht zu verkompliziert sondern sich an die Hauptinformationen hält, die der Markt einem gibt.

Volumen Profile erklärt

Das Volumen Profile zeigt Ihnen das vertikal gehandelte Volumen auf jedem Preis an. Sie können somit erkennen welche Preise interessant für Trader sind und welche nicht. Über Interpretationen lässt sich bestimmen, ob der Preis fair oder unfair ist.

Order Flow mit Volume Profile
Orderflow Trading mit dem Volumen Profile

Der am meisten gehandelte Volumen wird mit dem VPOC (Point of control) dargestellt (rote Linie). Ebenfalls sieht man die „Value Area“, die durch die beiden schwarzen Linien abgegrenzt ist. Die Value Area ist der Bereich mit dem 70% des gehandelten Gesamtvolumens. Nach der Theorie des Volumen Profiles liegt innerhalb der Value Area ein fairer Preis, weil dort ein hohes Volumen getradet wird.

Mit dem Volumen Profile entstehen wirkungsvolle Strategien. Man kann zum Beispiel den Trend über mehrere Tage bestimmen oder wichtige Zonen als Support oder Resistenz benutzen. Der Preis reagiert aus meinen Erfahrungen auch gerne an unberührten VPOCs von vergangenen Tagen. Dieses Tool sollte unbedingt von jedem Orderflow Trader benutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorteile vom Volumen Profile:

  • Erkennen Sie das gehandelte Volumen per Preis
  • Wichtige Marken werden automatisch gezeichnet
  • Feststellung des Trendes
  • Verschiedene Volumen Strategien sind möglich
  • Einstellbar auf jeden Zeitrahmen

Orderflow Trading Strategie mit Big Trades

Zu meiner Orderflow Trading Strategie gehört der Indikator „Big Trades“ oder „Cluster Search“ in der Software ATAS. Mit diesem Indikator können Sie große Positionen/Trades/Volumen im Markt herausfiltern und graphisch anzeigen lassen. In Verbindung mit der Technischen Analyse oder dem Volumen Profil kann dieser Indikator sehr gute Einstiegsmöglichkeiten geben.

Screenshot Big Trades in Verbindung mit dem Volumen Profile:  

Perfekte Orderflow Trading Strategie
Perfekte Order Flow Trading Strategie

Im oberen Screenshot sehen Sie eine gute Möglichkeit das Volumen Profile in Verbindung mit dem Indikator Big Trades zu nutzen. Ich habe die wichtige Stelle für Sie blau markiert. Der Big Trade Indikator zeigt automatisch große gehandelte Positionen bzw. Volumen im Markt an. Rot steht für Verkaufspositionen und grün steht für Kaufspositionen.

Was wir hier erkennen ist, dass der Markt ein hohes Volumen an dem VPOC von gestern anzeigt. Zudem sind es große Verkaufspositionen (rot). Dies bedeutet an dieser Preisstelle wurde viel verkauft, aber der Markt ist nicht weiter gefallen sondern ging nach oben. Sie erkennen eine Absorption von Verkaufspositionen durch starke Käufer. Nach der nächsten Kerze findet man einen perfekten Einstieg in diesen Trade.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Worauf es zu achten gilt:

Hohes Volumen kann durch eröffnete oder geschlossene Positionen kommen. Es gibt Händler, die aus unterschiedlichen Gründen große Positionen schnell abstoßen müssen. Dann kann es auch zu einem Auslöser des Big Trade Indikators kommen. Dies ist aber optimal für unsere Strategie. Trotz hohem Sell Volumen kann der Markt steigen (Screenshot oben), denn Käufer halten dagegen.

Viel wichtiger:
Was macht der Markt nach dem hohen Volumen und an welchem speziellen Preis wird das hohe Volumen angezeigt.

Einstiege verfeinern mit dem Footprint Chart

Der Footprint Chart ist ein weiteres wichtiges Tool für das Orderflow Trading. Sie erkennen dort auf die Zahl genau das gehandelte Volumen bzw. die Kontrakte. Auch darüber habe ich schon einen kompletten Artikel verfasst (hier lesen).

Mit dem Footprint Chart erkennen Sie wie viele Kontrakte auf der Kaufs- (ASK) und Verkaufsseite (BID) gehandelt wurden. Es ist ein Spiegelbild des Orderbuches. Wird eine Limit Order durch eine Market Order ausgelöst zeigt Ihnen der Footprint Chart es an.

Screenshot des Footprint Charts:

Order Flow im Footprint Chart
Orderflow im Footprint Chart

Auch hier wird Ihnen das am meisten gehandelte Volumen angezeigt (eingerahmte Box). Diese Chartdarstellung zeigt Ihnen wirklich was in einem Candlestick Chart passiert. Durch einen steigenden oder fallenden VPOC lässt sich auch hier der Trend feststellen.

Sie erkennen auch bei welchen Preisen der Markt dreht oder stoppt, weil ein Käufer oder Verkäufer gegen die Market Orders gegen hält. Ebenfalls kann der Marktdruck auch abnehmen, weil kein Trader mehr kaufen oder verkaufen will. Der Preis muss sich anschließend ändern.

Trendwechsel im Footprint Chart
Trendwechsel im Footprint Chart

Sie erkennen oben wurden nur noch 8 und einmal 5 Kontrakte in der Preisrange gekauft. Danach sank der Preis nach unten. Dies ist ein typischen Beispiel für die „Austrocknung“ des Orderflows. Kein Trader möchte mehr zu den oberen Preisen kaufen und die Verkäufer übernehmen den Markt.

Orderflow im Footprint Chart:

  • Sehen Sie die Stärke von Käufern und Verkäufern
  • Erkennen Sie das exakte Volumen
  • Sehen Sie Trendwechsel
  • Erkennen Sie bei welchen Preisen der Markt nicht mehr weiter kommt
  • Verschiedene Strategien möglich

Fazit: Orderflow Trading bringt weitere Vorteile

Aus meinen Erfahrungen bringt das Orderflow Trading einen enormen Vorsprung gegenüber normalen Chart-Traders. Sie können mit der Order Flow Analyse genau analysieren warum der Preis sich ändert. Sie bekommen einen genauen Einblick in den Mechanismus der Börse.

Auf dieser Seite habe ich Ihnen einige Tools für das Order Flow Trading vorgestellt und es gibt noch viele weitere. Als Software eignet sich meiner Meinung nach am besten ATAS, weil diese Plattform sehr benutzerfreundlich ist. Haben Sie Zugriff auf hunderte Indikatoren für die Technische sowohl die Order Flow Analyse.

Am wichtigsten ist es das Prinzip der Preisbildung zu verstehen. Dies habe ich am Anfang dieser Seite erklärt. Dadurch lassen sich Trading Strategien und erfolgreiche Methoden ableiten.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Was ist Orderflow Trading?

Orderflow Trading ist eine Handelsstrategie, bei der die Analyse des Orderbuchs die Basis für Handelsentscheidungen bildet. Damit soll ein klares Bild über die Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Markt geschaffen werden, was wiederum als Grundlage dient, um künftige Preisentwicklungen vorherzusagen.

Was ist der Vorteil beim Orderflow Trading?

Der Vorteil beim Orderflow Trading ist, dass sich diese Strategie ausschließlich nach dem Preisbildungsmechanismus der Börse richtet. Damit lassen sich häufig genauere Beobachtunngen und Vorhersagen machen als bei der technischen Analyse im Chart.

Welche Software ist die beste für Orderflow Trading?

ATAS ist meinen Erfahrungen nach die derzeit beste Software für das Orderflow Trading. Das Programm bietet nicht nur alle gängigen Indikatoren, die für diese Strategie essenziell sind, sondern liefert auch eine äußerst intuitive visuelle Darstellung des Orderflows direkt im Chart.

Ist Orderflow Trading profitabel?

Ja, Orderflow Trading kann sehr profitabel sein. Durch eine korrekte Analyse des Orderflows erhalten Trader ein sehr genaues Bild über Angebot und Nachfrage in einem Markt, was die treibende Kraft hinter Kursbewegungen ist. Basierend auf diesen Daten lässt sich ein solider Trading-Plan zusammenstellen, mit dem der Trader die profitabelsten Handelsgelegenheiten systematisch abarbeiten kann.

Wie funktioniert Orderflow Trading?

Beim Orderflow Trading ist das Orderbuch das Hauptinstrument. In diesem sind sämtliche Kauf- und Verkaufsorders samt Ausführungspreisen aufgelistet, die aktuell im Markt liegen. Aus der Gesamtheit dieser Informationen lässt sich ablesen, in welchen Preiszonen am meisten Umsatz zu erwarten ist. Ist die Richtung des Marktes dann klar, kann der Trader eine entsprechende Position eröffnen und die antizipierte Bewegung mitgehen.

Wo kann ich Orderflow-Daten einsehen?

Um gute Orderflow-Daten zu bekommen, nutzen Sie am besten eine Software wie ATAS. Viele Broker bieten auch kostenlosen Zugriff auf das Level-1-Orderbuch, also die Anzeige aller Kauf- und Verkaufsangebote zum besten aktuellen Preis. Für eine tiefere Marktanalyse benötigen Sie jedoch das Level-2-Orderbuch, das alle offenen Orders über verschiedene Preise hinweg zeigt. Für Level-2-Daten müssen Sie in der Regel ein kostenpflichtiges Abo bei der jeweiligen Plattform eingehen.

Welche Indikatoren werden beim Orderflow Trading genutzt?

Zu den besten Indikatoren, die die Orderbuchanalyse unterstützen, gehören das Volume Profile, Orderbook Imbalance, Delta und Cumulative Delta. Diese Indikatoren beschäftigen sich mit der Verteilung und Dynamik von Handelsvolumen sowie dem Gleichgewicht zwischen Kauf- und Verkaufsaufträgen an verschiedenen Preisniveaus.

Welche Rolle spielt Price Action im Orderflow Trading?

Die Price Action, also die Analyse von Kursbewegungen, dient beim Orderflow Trading vor allem der Identifizierung von Unterstützungs- und Widerstandszonen. In Kombination mit Orderbuch-Daten lassen sich so präzisere Ein- und Ausstiegszeitpunkte für Trades ausmachen.

Welchen Nachteil gibt es beim Orderflow Trading?

Der größte Nachteil beim Orderflow Trading ist, dass diese Methode mit vergleichsweise hohem Aufwand und unter Umständen auch Kosten verbunden ist. Level-2-Daten gibt es bei fast allen Anbietern nur mit einem kostenpflichtigen Abo und auch die meisten relevanten Indikatoren sind nur mit bezahlten Softwares erhältlich.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.