IronFX Forex & CFD Online Broker Erfahrungen & Test: betrügerisch oder seriös?

bewertung:
regulierung:
typ:
Min. einzahlung:
Handelsplattform:
4.4 out of 5 stars (4,4 / 5)
CySEC
Forex & CFD Broker
50 US-Dollar
MetaTrader 4
Logo von IronFX

Die Geldanlage in einem Sparbuch ist seit nunmehr einigen Jahren nicht mehr so rentabel, wie es einst noch der Fall war. Daher steigen auch immer mehr private Anleger auf den Wertpapierhandel um. Während einige den langfristigen Vermögensaufbau zum Ziel haben, wollen allerdings einige Trader den Gewinnprozess beschleunigen und setzen auf CFDs mit Hebel.

Durch einen solchen Hebel können Händler in Wertpapiere wie Aktien oder andere Finanzprodukte investieren, ohne den vollen Betrag selbst erbringen zu müssen. So können sie viel höhere Gewinne in kurzer Zeit einfahren als es sonst möglich wäre.

Der Handel mit CFDs gewinnt insbesondere bei kurzfristig orientierten Tradern zunehmend an Bedeutung und Beliebtheit. Entsprechend steigt auch die Anzahl an Anbietern auf dem Markt in diesem Bereich. Einer davon ist IronFX. Wie sicher der Handel mit diesem Unternehmen ist, welche Anlageklassen gehandelt werden können, wie die Konditionen aussehen und weitere Erfahrungen zeigt der folgende Artikel.

Offizielle Webseite von IronFX

Was ist IronFX? – Vorstellung des Brokers

IronFX ist ein international tätiger Forex & CFD Broker mit Sitz in Zypern. Er wurde im Jahr 2010 gegründet und stellt seinen Kunden eine Reihe an verschiedenen Finanzinstrumente aus sechs Anlageklassen zum Handel zur Verfügung. Der Fokus liegt dabei darauf, Anlegern die besten Spreads auf dem Markt und attraktive Handelsbedingungen zu bieten. Daher investiert das Unternehmen laufend in Produktinnovationen.

IronFX überzeugt mittlerweile mehr als 1,2 Mio. Kunden in 180 Ländern auf der ganzen Welt. Und auch anderweitig konnte der Anbieter überzeugen. Er konnte nämlich bereits mehr als 40 renommierte, internationale Preise für sich gewinnen. Dazu gehören unter anderem Folgende:

  • “Most Outstanding Online Trading Partners Program” – Global Excellence Awards 2022
  • “Herausragendstes Partnerprogramm für den Online-Handel“ – AI Global Media LTD 2021
  • „Bestes Unternehmen in der Sparte Online-Handel & Finanzdienstleistungen“ – AI Global Media LTD 2020
  • „Internationale Märkte – Best-Practice-Anbieter des Jahres (Forex)“ – ACQ5 2020

Aus meinen Erfahrungen die besten Alternativen für neue Trader und Investoren:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Regulierung und Sicherheit bei IronFX

Bei der Wahl eines passenden Anbieters für den Börsenhandel gilt es eine Reihe an Faktoren zu berücksichtigen. Dazu gehört in erster Linie die Sicherheit und Kompetenz des jeweiligen Online-Brokers. Doch wie erkennt man, ob ein Unternehmen seriös ist oder doch zu den schwarzen Schafen der Branche gehört?

Ganz einfach: Die Sicherheit eines Brokers lässt sich vor allem durch eine entsprechende Regulierung beweisen. Das bedeutet, dass der Anbieter durch eine unabhängige Behörde regelmäßig geprüft und reguliert wird. IronFX ist ein international tätiger Forex Broker und hat seinen Firmensitz in Zypern. Aufgrund dessen unterliegt das Unternehmen einer Regulierung innerhalb der EU durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec.

Darüber hinaus hat die IronFX Unternehmensgruppe allerdings auch mehrere Niederlassungen in unterschiedlichen Ländern und wird daher zudem von folgenden Behörden reguliert:

Grundsätzlich kann man also davon ausgehen, dass es sich bei dem Anbieter IronFX um einen seriösen und sicheren Anbieter von Finanzdienstleistungen handelt und nicht um Betrug. Dafür sprechen auch die bereits mehr als 40 internationale Awards, die das Unternehmen für sich gewinnen konnte.

Angebot bei IronFX – Diese Anlageklassen und Märkte sind handelbar

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker ist das jeweilige Angebot an handelbaren Anlageklassen, Märkten und Finanzinstrumenten, welches der Anbieter seinen Kunden zur Verfügung stellt. IronFX bietet seinen Händlern rund 300 Finanzprodukte und CFD-Vermögenswerte aus 6 Anlageklassen. Dazu gehören folgende:

Aktien

Mit Disziplin und Köpfchen können Anleger durch den Kauf von Aktien hohe Gewinne einfahren. IronFX ermöglicht den Handel mit Aktien einiger der größten Unternehmen der Welt – darunter Tesla, Amazon und Apple. Der Handel mit Aktien über CFDs wird dabei immer beliebter – zum einen aufgrund der Hebelwirkung und zum anderen wegen der Möglichkeit Long– oder Short-Positionen einzugehen.

Zudem sorgt der Erwerb von Anteilsbruchteilen für eine höhere Diversifizierung des eigenen Portfolios, da Trader in mehrere Unternehmen zu einem Bruchteil des Aktienkurses investieren. Gleichzeitig weist der Anbieter allerdings auch auf das Risiko hin, da dessen Produkte stets mit Margin – also Hebel – gehandelt werden und dadurch ein erhöhtes Risiko von Verlusten entsteht.

Indizes

Mit einer Kapitalanlage in Indizes können Investoren ihr Portfolio wiederum weiter diversifizieren und sorgen somit für eine größere Risikostreuung. Denn statt in wenige Vermögenswerte, investiert der Trader gleich in eine weitreichende Palette von Werten. So kann er sich gegen unnötige Risiken absichern, ohne Gewinne zwingend zu verringern.

Bei der großen Auswahl an beliebten Indizes findet sicher jeder Anleger das passende für seine Handelsziele und Anforderungen. Mit der Investition in ein Index diversifiziert der Trader seine Investments über verschiedene Sektoren und dabei ist es nicht notwendig, jedes einzelne Unternehmen zu analysieren.

Mein Tipp: Über 6.000 Märkte ohne Kommissionen und professioneller Plattform traden:

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Devisen (Forex)

Ein weiteres Finanzinstrument, das große Beliebtheit genießt und bei IronFX gehandelt werden kann sind Devisen – auch bekannt als Forex (Foreign Exchange) bzw. ausländische Währung. Auf diesem globalen Marktplatz können verschiedenste Währungspaare gehandelt werden. Dazu zählen zum Beispiel EUR/USD und GBP/USD.

Futures

Bei sogenannten Futures handelt es sich um Termingeschäfte bzw. Finanzkontrakte. Hier legen Käufer und Verkäufer das Datum sowie den Preis fest, zu dem sie ein Vermögenswert handeln – unabhängig vom aktuellen Marktpreis. Dabei können Futures einerseits als Absicherung und andererseits zur Spekulation getradet werden.

Neben Futures auf Aktien gibt es auch Finanzkontrakte auf Rohstoffe (z.B. Rohöl, Weizen oder Erdgas), Währungen (z.B. der Euro oder das britische Pfund), Indizes (z.B. der S&P 500) und Edelmetalle (z.B. Gold oder Silber).

Rohstoffe

Bei IronFX können Anleger aus einer Reihe an Spot-Rohstoffen mit Best-of-Market-Spreads und Spot-Ausführung wählen. Der Handel beinhaltet laut eigenen Aussagen kein zusätzliches Wechselkursrisiko, sondern bringen vielmehr ein hohes Renditepotenzial.

Zum Angebot an Rohstoffen bei IronFX gehören mitunter Rohöl, Zucker oder Kaffee. Diese können Investoren mit einer höheren Hebelwirkung traden. Das bedeutet, sie können weniger Kapital einsetzen und dennoch eine größere Beteiligung erzielen. Dabei beträgt die Margin mit etwa 5-10 Prozent weniger als die durchschnittliche Margin in anderen Anlageklassen.

Metalle

Die Geldanlage in CFDs auf Metalle wie Gold und Silber, aber auch Platin und Palladium erfreut sich wachsender Beliebtheit im Derivatehandel. So können Trader ihr Geld darin anlegen, aber andererseits auch über steigende und fallende Preise spekulieren.

Dabei ist IronFX der selbsternannte „Goldstandard“ bei CFD-Handel auf Edelmetalle und bietet seinen Kunden Zugang sowohl zu Edelmetallen als auch zu unedlen Metallen. Die Investition ist eine gute Möglichkeit zur Diversifizierung des eigenen Portfolios und zur Absicherung gegen die Inflation.

Diese Konditionen bietet IronFX

Unter den Konditionen verstehen Anleger meist in erster Linie die Kosten und Gebühren, die der Anbieter erhebt. Diese schauen wir uns weiter unten genauer an. Zu den Konditionen gehören allerdings auch eine Reihe weiterer Punkte – darunter die Spreads, um die es in den folgenden Abschnitten geht.

Bei CFDs handeln Trader unter der Annahme, dass der Kurs also der Preis des jeweiligen Instruments steigen oder fallen wird. Ein Trade ist dann erfolgreich, wenn die Preisbewegung über die Kosten der Spreads hinausgehen. Ist das nicht der Fall, ist der Trade nicht erfolgreich. Beim CFD-Trading ist der Spread eine der Hauptkosten.

IronFX bietet wettbewerbsfähige Spreads, die sich je nach Kontotyp unterscheiden. Dabei profitieren Kunden beispielsweise beim Aktienhandel nicht nur von einer schnellen Auftragsausführung, sondern auch von Spreads ab 0 Pips. Dazu kommt ein flexibler Hebel von bis zu 1:30.

Damit sich Händler mehr auf ihre Strategie als auf den Markt konzentrieren können, bietet das IronFX Handelskonto mit festen Spreads vorgegebene und konstante Spreads – auch während volatiler Marktzeiten. Auf der IronFX Website gibt es verschiedene Übersichten zu den Spreads:

  • Live Floating Spread
  • Live Fixed Spread
  • Live Zero Fixed Spread
  • STP/ECN Spread

Im Rahmen dieses Artikels auf jede dieser Übersichten einzugehen, würde den Rahmen sprengen. Daher schauen wir uns im Folgenden nur die Übersicht zum Live Floating Spread je nach Kontotyp und Währungspaar an:

währungspaar
standard
premium
vip
Währungspaar
Standard
Premium
VIP
AUD/USD
2,2
1,8
1,6
EUR/CHF
2,2
1,8
1,6
EUR/GBP
1,8
1,6
1,4
EUR/JPY
2,2
1,8
1,6
EUR/USD
1,8
1,4
1,2
EUR/AUD
5
5
5
EUR/CAD
5,2
5,2
5,2
EUR/CZK
70
70
70
GBP/CHF
4,2
3,8
3,6
GBP/USD
1,7
1,5
1,3

Mein Tipp: Über 6.000 Märkte ohne Kommissionen und professioneller Plattform traden:

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Kosten und Gebühren beim Handel mit IronFX

Die Entscheidung für oder gegen einen Online-Broker hängt von einer Reihe an verschiedenen Faktoren und Eigenschaften des Anbieters ab. Darunter die Regulierung und Sicherheit sowie das Angebot an handelbaren Finanzprodukten, welche wir uns bereits angeschaut haben. Doch auch die Kosten und Gebühren spielen dabei eine maßgebliche Rolle.

IronFX legt großen Wer auf Sicherheit im Finanzierungsprozess. Daher setzt es die neusten Technologien für mehr Transparenz und eine schnelle Ausführung ein. Durch Verbindungen zu seriösen Banken werden Kundengelder während des gesamten Prozesses geschützt.

In der Regel fallen weder Gebühren für Ein- oder Auszahlungen an, noch gibt es Beschränkungen. Dabei kommt es allerdings wiederum auf die jeweilige Zahlungsmethode an, für die sich der Anleger entscheidet.

Bei der Banküberweisung sind beispielsweise die Gebühren abhängig von den entsprechenden Banken. IronFX erhebt allerdings keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen. Andererseits können unter Umständen, je nach Kontotyp, beim Trading Gebühren in Form einer Kommission anfallen.

Zahlungsmethoden bei IronFX

Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine schnelle Abwicklung und verschiedene Zahlungsmöglichkeiten. Darunter Kreditkarte/Debitkarte, Banküberweisung oder Online-Wallets wie Skrill und Neteller. Für die Einzahlung erhebt IronFX grundsätzlich keine Gebühren. Bei der Auszahlung unterscheiden sich diese je nach Zahlungsmethode.

Im Folgenden eine Übersicht über die verfügbaren Zahlungsmethoden inklusive anfallender Gebühren sowie dem maximalen Einzahlungs- bzw. Auszahlungsbetrag:

zahlungsmethode
einzahlungsgebühren
auszahlungsgebühren
max. betrag pro transaktion
Kreditkarte/Debitkarte (Visa, mastercard, maestro)
Keine
Bis zu 1,50 € pro Transaktion
$ 50.000
Banküberweisung
Abhängig von der Bank
N/A
Skrill
Keine
1 % der Transaktion, max. $ 10.000 pro Transaktion
$ 50.000
Neteller
Keine
2 % der Transaktion, min. $ 1, max. $ 30 pro Transaktion
$ 50.000
DotPay
Keine
N/A
PLN 200.000

Die Mindesteinzahlung variiert ebenso wie die anfallenden Gebühren je nach Kontotyp. Dabei ist der Handel bei IronFX bereits ab 50 US-Dollar möglich.

Aus meinen Erfahrungen die besten Alternativen für neue Trader und Investoren:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Vorstellung der Handelsplattform – So funktioniert das Trading bei IronFX

Um nun mit dem Handel bei IronFX zu starten, gilt es allerdings weitere Punkte zu beachten. Zum einen muss der Händler sich zunächst für ein geeignetes Kontomodell entscheiden und anschließend die Registrierung vornehmen, bevor er mit dem Trading starten und die Handelsplattform tatsächlich nutzen kann. Diese Schritte gehen wir nun nach und nach durch.

Kontomodelle im Überblick

Bei IronFX haben Investoren die Auswahl an mehreren verschiedenen Kontomodellen. So findet jeder Anleger das zu seinen individuellen Zielen und Strategien passende Konto. Dabei wird grundsätzlich zwischen Live Floating bzw. Live Fixed und STP/ECN Konten unterschieden. Schauen wir uns zuerst die Live Floating/Live Fixed Kontotypen an:

standard konto
premium konto
vip konto
zero fixed konto
Spreads ab
1,8
1,6
1,4
0
Mindest-Lotgröße
0,01
0,01
0,01
0,01
Hebel
Bis zu 1:30
Bis zu 1:30
Bis zu 1:30
Bis zu 1:30
Basiswährung
USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, CZK
USD, EUR, GBP, AUD, JPY, BTC, PLN, CZK
USD
USD

Hier fallen darüber hinaus keinerlei Kommissionen an und ein dedizierter Kundenbetreuer ist an fünf Tagen pro Woche rund um die Uhr erreichbar. Nun werfen wir einen Blick auf die STP/ECN Kontomodelle.

no commission konto
zero spread konto
absolute zero konto
Spreads ab
1,7
0
0,3
Mindest-Lotgröße
0,01
0,01
0,01
Hebel
Bis zu 1:30
Bis zu 1:30
Bis zu 1:30
Basiswährung
USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, CZK
USD, EUR, GBP, AUD, JPY, CHF, PLN, CZK
USD, EUR, JPY

Auch hier gibt es einen dedizierten Kundenbetreuer, der 24/5 verfügbar ist. Kommissionen fallen allerdings lediglich für das No Commission Konto sowie für das Absolute Zero Konto nicht an, für das Zero Spread Konto aber schon.

Demokonto bei IronFX

Insbesondere für Einsteiger im Trading ist ein sogenanntes Demokonto eine hilfreiche Methode, um zunächst die Funktionsweise des Marktes zu verstehen und eine Strategie zu entwickeln, bevor echtes Geld investiert wird und es möglicherweise zu Verlusten kommt.

Auch Trader, die sich noch nicht schlüssig sind, ob dieser Online-Broker der richtige ist oder erfahrene Trader die neue Strategien zunächst ohne finanzielles Risiko testen möchten profitieren von einem Demokonto. IronFX bietet seinen Kunden die Möglichkeit, über ein solches zu handeln.

Nutzer können also zunächst die Handelsplattformen wie auch deren Funktionen testen, ohne reale Verluste befürchten zu müssen. Eine begrenzte Laufzeit für die Nutzung des Demokontos gibt es nicht.

So funktioniert die Registrierung und Kontoeröffnung

Die Registrierung, das heißt die Kontoeröffnung, funktioniert bei IronFX einfach und schnell. Dabei muss der Kunde im ersten Schritt einige persönliche Daten angeben – dazu zählen Name, E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer. Weiter kann hier bereits der gewünschte Kontotyp wie auch der gewünschte Hebel ausgewählt werden.

Außerdem werden weitere persönliche Daten – darunter das Geburtsdatum und die Anschrift – sowie Angaben zur Beschäftigung erfragt. Dann gibt der Anleger einige finanzielle Details ein, beispielsweise sein geschätztes Jahreseinkommen sowie sein geschätztes Eigenkapital in US-Dollar. Und auch Handelserfahrungen und Investmentwissen werden abgefragt.

Anschließend bestätigt und verifiziert IronFX das Handelskonto. Dazu benötigt der Anbieter die Vorder- und Rückseite des Personalausweises wie auch ein Dokument als Adressnachweis. Diese Verifizierung dauert in der Regel nicht allzu lang.

Neue Kunden erhalten für die Kontoeröffnung einen einmaligen Bonus in Höhe von 25 Euro, welcher auf das Trading Konto gutgeschrieben wird. Dieser kann zwar nicht ausgezahlt, aber dafür zum Traden verwendet werden.

Mein Tipp: Über 6.000 Märkte ohne Kommissionen und professioneller Plattform traden:

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Trading Plattform

Bei IronFX können Trader zwischen dem MetaTrader 4, kurz MT4, als Software und als Web-Version wählen – beide mit Standard- oder kundenspezifischem Virtual Private Server (VPS) Hosting. Der MT4 ist eine sichere Handelsumgebung und ermöglicht eine schnelle Ausführung.

Diese Handelsplattform hat sich bereits als Standard etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit unter Anlegern. Sie eignet sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Händler. Der MetaTrader 4 bietet zahlreiche intuitive Funktionen, Features und alles, was Trader für einen erfolgreichen Online-Devisenhandel benötigen.

Neben der MT4 Desktop-Version gibt es durch den MT4 Webtrader auch die Möglichkeit alle Funktionen zu 100 Prozent webbasiert zu nutzen, das heißt, ohne eine Software herunterladen zu müssen. So können Nutzer direkt über den Browser traden. Es handelt sich hierbei um eine HTML5-Anwendung. Daher läuft sie ohne zusätzliche Plug-Ins oder Add-Ons.

Hier einige Vorteile des MT4:

  • Einfache Verwaltung und Überwachung von Aufträgen, Positionen und Eigenkapital
  • Große Auswahl an Charts und umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten
  • Nützliche Analysetools sowie erweiterte Diagramme und Indikatoren
  • Zahlreiche Auftragstypen und Ausfühungsmodi
  • Aktivitätsberichte
  • Expert Advisors verfügbar
  • Online-Streaming-Nachrichten
  • Benutzerfreundliche Oberfläche und intuitive Bedienung

Die Handelsplattform MT4 ist auf Windows- und Mac OS-Geräten, genauso wie auf iPhone, iPad und Android-Geräten nutzbar. Zudem wird sie auf jedem Internetbrowser unterstützt. Damit können Investoren Finanzmärkte effektiv analysieren und Handelsstrategien entwickeln sowie optimieren.

Für Trader, die zuvor noch nicht mit dem MetaTrader gearbeitet haben, stellt IronFX Tutorials bereit, wobei sämtliche Schritte und Funktionen aufgezeigt werden – vom Download über die Installation bis hin zur Nutzung.

Sowohl die Desktop-Version als auch die Webversion des MetaTrader können über den sogenannten Virtual Private Server (VPS) laufen. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Maschine, in der eine Website auf eigenem Server läuft. Dadurch ist die Verbindungsgeschwindigkeit verbessert und die Sicherheit erhöht.

Mobile App

Damit Anleger auch unterwegs jederzeit flexibel und ohne Probleme Zugriff auf ihre Investitionen haben, gibt es auch die Option die mobile MetaTrader 4 Trading App auf das mobile Endgerät herunterzuladen – sei es das Smartphone oder das Tablet. Das ist sowohl für Nutzer von iOS- als auch von Android-Geräten möglich. Die einzige Voraussetzung ist eine stabile Internetverbindung.

Mein Tipp: Über 6.000 Märkte ohne Kommissionen und professioneller Plattform traden:

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Kundenservice und Support im Test

IronFX hat ein internationals Team im Kundenservice und schafft es so, seinen Kunden einen qualitativen, mehrsprachigen Support zu bieten. Dieser ist an Werktagen rund um die Uhr per E-Mail sowie telefonisch über die Support Hotline erreichbar. Darüber hinaus gibt es einen Live-Chat am rechten Rand der Internetseite.

Bei IronFX handelt es sich um eine Marke von Notesco Financial Services Limited mit der registrierten Adresse in 2, Iapetou Street, Agios Athanasios, 4101 Limassol, Zypern. Diese Übersicht zeigt einige weitere Details:

E-Mail
Telefon (Service-Hotline)
+357 25027212 (24/5)
Live-Chat
Ja

Weiterbildungsangebot bei IronFX

Das Angebot von IronFX im Bereich Schulung und Weiterbildung ist umfangreich. Neben dem IronFX Blog gibt es einen separaten Reiter mit der Bezeichnung „IronFX School“. Hier finden Trader ein Glossar, ein Podcast und Handelsvideos. Darüber hinaus bleiben Anleger dank des Wirtschaftskalenders und den Finanznachrichten immer auf dem neusten Stand.

Zudem gibt es zusätzlich speziell Bereiche für den „Handel für Profis“ sowie den „Handel für Neulinge“. So erhalten Investoren Einblicke in fundamentale wie auch technische Analysen passend zu ihrem Wissensstand und ihren Kenntnissen.

Fazit: Seriöser Anbieter mit attraktiven Konditionen

Bei IronFX handelt es sich um einen seriösen und sicheren Anbieter mit Regulierung durch die CySec, die FCA, ASIC sowie die FSP. Das Unternehmen konnte bereits eine Reihe an Auszeichnungen für sich gewinnen und bietet seinen Kunden nicht nur eine große Auswahl an verschiedenen Anlageklassen und Finanzinstrumenten, sondern auch attraktive Konditionen.

CFDs sind bereits mit Spreads ab 0 Pips verfügbar und der Trader profitiert nicht nur von einer schnellen Auftragsausführung, sondern auch von einem flexiblen Hebel von bis zu 1:30. Ihm stehen verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung sowie ein zuverlässiger und kompetenter Kundenservice, der 24/5 erreichbar ist.

IronFX Bewertung

Erfahrungen und Beurteilung des Forex & CFD Online Broker IronFX

Alex Abate

Regulierung & Sicherheit
Handelsplattform
Angebot & Konditionen
Zahlungsmethoden
Kundenservice & Support

Zusammenfassung

IronFX ist ein seriöser Forex & CFD Online Broker mit Regulierung unter anderem durch die CySec. Es gibt zahlreiche verschiedene Kontotypen und Trader können mit der namhaften Handelsplattform MetaTrader handeln.

4.4

Aus meinen Erfahrungen die besten Alternativen für neue Trader und Investoren:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, FCA
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
16.000 Märkte+
# Alle Märkte handelbar
# Deutsche Niederlassung
# Persönlicher Support
# Verschiedene Plattformen
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Meist gestellte Fragen:

Was ist IronFX?

Bei IronFX handelt es sich um einen Forex sowie CFD Online-Broker. Er wurde im Jahr 2010 gegründet und konnte seitdem bereits zahlreiche Auszeichnungen gewinnen – darunter der „Most Outstanding Online Trading Partners Program“ Award von Global Excellence Awards 2022.

Wie sicher ist IronFX?

IronFX hat seinen Firmensitz in Zypern. Entsprechend unterliegt das Unternehmen einer Regulierung innerhalb der EU durch die zypriotische Aufsichtsbehörde CySec. Darüber hinaus hat IronFX Niederlassungen in mehreren Ländern und wird daher zusätzlich durch die FCA, ASIC sowie FSP reguliert.

Was kann man bei IronFX handeln?

Der Online-Broker bietet seinen Kunden die Auswahl aus mehr als 300 Finanzprodukten und CFD-Vermögenswerten aus 6 Anlageklassen. Das umfasst Aktien, Indizes, Devisen, Futures, Rohstoffe sowie Metalle – und das zu attraktiven Konditionen mit Spreads bereits ab 0 Pips und einem Hebel von bis zu 1:30.

Welche Trading Plattform gibt es bei IronFX?

Trader können bei IronFX mit dem bekannten und beliebten MetaTrader 4 handeln. Dieser ist sowohl als Desktop-Version als auch als Webversion verfügbar und kann sowohl auf Windows- sowie Mac-Geräten als auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets genutzt werden – egal, ob iOS oder Android.

Mein Tipp: Über 6.000 Märkte ohne Kommissionen und professioneller Plattform traden:

(Risikohinweis: 83,45% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere interessante Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 10/05/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.