Die 3 besten Social Trading Plattformen im Vergleich

Für viele Verbraucher kann sich das Investieren kompliziert und schwierig anfühlen – besonders für Anfänger. Es gibt jedoch Möglichkeiten, von erfolgreichen Tradern zu lernen und ihre Trades zu kopieren. Dies kann über eine Social-Trading-Plattform erfolgen, welche es Ihnen ermöglicht, zu sehen, was erfahrene Akteure tun. Sie können dann deren Positionen kopieren oder andere Schritte zu unternehmen.

Wir zeigen die 3 besten Social-Trading-Plattformen eToro, Naga und Roboforex (Copy FX) im Vergleich und erklären den Handel.

Die 3 besten Social-Trading-Plattformen:

Social Trading Plattform:
Bewertung:
Regulierung:
Spreads & Märkte:
Vorteile:
Anmeldung:
1. Etoro
Etoro Logo
FCA, CySEC, ASIC
Ab 1.0 Pips ohne Kommission
2.000 Märkte+
# Große Auswahl
# Gute Plattform
# Social Trading
# Viele Cryptos
# Fonds
Live-Konto ab 200€
(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)
2. Naga
Naga Group
CySEC
Ab 0,1 Pips
1000+ Märkte
#Aktien- und Kryptohandel
# Social Trading
# MT4 und MT5 Integration
#Mehrwährungskonten
# Automatisiertes Trading


Live-Konto ab 250€(75,63% der Konten verlieren Geld)
3. RoboForex
RoboForex Logo
IFSC
Ab 0,0 Pips +4$/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
12.000 Märkte+
# Hebel 1:2000
# Bonusangebote
# Gute Konditionen
# Crypto Zahlungen
# Schnelle Ausführung
Live-Konto ab 10€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

Was ist unter einer Social Trading Plattform zu verstehen? 

Eine soziale Handelsplattform ist ein soziales Netzwerk, das für Marktteilnehmer entwickelt wurde. Anstatt Selfies zu posten, teilen die Teilnehmer ihre neuesten Trades und Strategien. Es ist Ihnen möglich, darauf zu achten, was jemand anderes tut, Händlern zu folgen, die ähnliche Philosophien haben wie Sie, und von ihnen zu lernen.

 Sie können nicht nur Tradern folgen und sich mit einer Community von Investoren verbinden, sondern in einigen Fällen auch Trades auf diesen Plattformen ausführen, indem Sie das kopieren, was andere tun – und hoffentlich etwas Geld verdienen.

Social Trading Plattform

Social Trading Plattformen Vergleich: Das sind die Top 3

Social Trading ist auf mehreren Plattformen möglich. Auf der einen Seite stehen Signalgeber, die ihre Portfolios zum Nachhandeln veröffentlichen und auf der anderen Seite Signalfollower. Das Kopieren von Portfolios funktioniert häufig mit nur einem Klick. Die Schwarmintelligenz soll hier greifen. Während der Signalfollower nur das Kopieren des Portfolios ausführt, übernimmt der Signalgeber den gesamten Handel. Je nach Trading Broker können sich die Methodiken des Social Tradings unterscheiden. Gemein haben die vorgestellten Plattformen jedoch, dass es sich um Copy Trading handelt – Portfolios stehen also zum Nachhandeln zur Verfügung. Wir stellen die Angebote vor.

1. eToro

Handelsentscheidungen anderer Trader automatisiert kopieren: Das ist mit dem CopyTrader von eToro möglich. Der Online Broker mit Fokus auf Anlageklassen wie Kryptowährungen, Aktien und CFDs hat sich auf das Social Trading spezialisiert und bietet hierfür eine separate Handelsumgebung für Anleger an. Der Broker ermöglicht es, dass sich Social Trader über Ideen austauschen und Strategien miteinander diskutieren. So verfolgt auch eToro das Prinzip der kollektiven Weisheit. Gemeinsames lernen und teilen von Wissen sind Teil des Social Tradings.

eToro Social Trading

Besonders spannend sind die Statistiken, die sich vor dem Handel von Musterportfolios einsehen lassen. Trader erhalten vor dem Kopieren eine Übersicht über Handelsstatistiken, können das Portfolio vollständig einsehen und auch das Chart betrachten. eToro zeigt zudem den prozentualen Gewinn seit Portfolioeröffnung an sowie personifizierte Statistiken über den Signalgeber. Beispielsweise werden in Prozenten gewinnbringende Wochen, Trades pro Woche sowie die durchschnittliche Haltezeit angezeigt.

Welche Musterportfolios für das Nachhandeln offeriert werden, entscheidet eToro. Prinzipiell steht aber jedes öffentliche Musterdepot zum Nachhandeln zur Verfügung. Der Handel ist neben der Online-Plattform auch über die eToro App möglich. So können Signalfollower die Anlagestrategien von Top-Tradern kopieren und das ohne Zahlung von Managementgebühren, wie es bei klassischen Fondsmanagern der Fall wäre. Laut eToro erzielen die meist Kopiertesten Trader 2021 einen durchschnittlichen Jahresgewinn von 30,4 Prozent. Damit die Wertentwicklung anhält, setzt eToro mit dem Investoren-Programm monetäre Anreize für Signalgeber. Nur ausgewählte Trader sind Teil des Programms.

eToro Analysen von CopyTradern

Das Copy-Trading-Prinzip von eToro ist leicht nachvollziehbar: Es ist immer nur ein Gesamtportfolio kopierbar. Einzelwerte lassen sich nicht kopieren. All-In heißt es somit bei dem Anbieter. Ein Ausstieg aus dem jeweiligen Portfolio ist jederzeit möglich. Zu beachten sei bei der Investition in Copy Portfolios, dass der Mindestbetrag für das Kopieren bei 200 US-Dollar liegt. Zudem steht 1 US-Dollar für jede kopierte Position. Das bedeutet konkret: Sollten über 250 Positionen in einem Copy Portfolio sein, steigt der Mindestbetrag von 200 US-Dollar auf 250 US-Dollar. Die Ausführung der kopierten Trades erfolgt in Echtzeit binnen Sekunden.

(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

2. Naga

Über 1000 Finanzinstrumente bietet der Online Broker NAGA mit Spezialisierung auf CFDs Kunden für den Handel an. Social Trading ist auf Naga ebenfalls möglich und das auch in der kostenlosen Trading App. Das Motto von Naga: „Wenn sie traden, tradest auch du“. Wie eToro verfolgt Naga den Ansatz des Copy Tradings. Der Handel eines kopierten Musterdepots findet vollautomatisiert statt. Das bedeutet, dass jede Bewegung im Portfolio des Signalgebers auch in Ihrem Portfolio stattfindet. Die Übertragung der Transaktionen finden 24/7 statt.

Naga Social Trading

Die Funktionsweise von Naga ist für jeden einfach zu verstehen. Signalfollowe können aus über 1000 aktiven Tradern bzw. Signalgebern die Portfolios auswählen, die zu ihrem eigenen Anlagestil passen. Im folgenden Schritt geben Signalfollower an, in welcher Höhe bzw. mit welchem Anteil sie in das Portfolio von einem Signalgeber investieren möchten. Naga gibt eine Entscheidungsunterstützung für das Risikomanagement, indem der Broker mithilfe einer Skala anzeigt, wie hoch der zu erwartende Risikoscore des Portfolios ist. eToro Alternativen wie Naga setzen somit auf ein ähnliches Konzept. Ein Alleinstellungsmerkmal ist jedoch, dass nicht nur Festbeträge, sondern auch anteilige Investitionen getroffen werden können. Dabei sei allerdings darauf zu achten, dass das eigene Konto immer ausreichend kapitalisiert ist.

Im letzten Schritt drücken Signalfollower auf „Autokopieren“ und beginnen so, das Portfolio vollautomatisiert nachbehandeln. Über die Handelsbewegungen informiert Naga in Echtzeit auf der Plattform, die auch über eine App erreichbar ist. Der Community Charakter des Social Tradings ist auch bei Naga vorhanden. Es ist jederzeit möglich, sich über Trading-Aktivitäten auszutauschen oder selbst zum „Trading-Influencer“, die Bezeichnung für Signalgeber bei Naga, zu werden.

(75,63% der Konten verlieren Geld)

RoboForex

Das Angebot von RoboForex spezialisiert sich auf den Handel mit Forex. Dabei setzt der Online Broker auf wettbewerbsfähige Konditionen. Spreads beginnen bereits ab 0 pips je nach Account, Ausführungen werden in Echtzeit durchgeführt und über acht Anlageklassen stehen für den Handel offen. Besonders beliebt sind auch die Bonusprogramme von RoboForex bei Tradern. So können Social Trader von Cashback oder klassischen Bonusangeboten profitieren und so noch mehr aus dem eigenen Trading herausholen.

Neben den MetaTrader Plattformen bietet RoboForex auch den Handel über die Plattform CopyFX an. Wie auch RoboForex ist die Social-Trading-Plattform CopyFX auf den Forexhandel spezialisiert.Die Integration der Social-Trading-Plattformen in bestehende Handelssysteme wie MetaTrader 4 (jedoch nicht MetaTrader 5) öffnet RoboForex Kunden die Welt des Social Tradings. Auf der CopyFX-Plattform können Anleger Trader wählen, die sie abonnieren möchten. Anschließend können sie einzelne Trades kopieren. Anders als eToro und Naga bietet RoboForex also kein klassisches Copy Trading, sondern Mirror Trading an. Der Handel findet demnach nicht vollautomatisiert statt. Stattdessen abonnieren Anleger die Handelsaktivitäten anderer und entscheiden sich aktiv, ob sie der Handelsentscheidung nachgehen und sie kopieren oder den Handel pausieren. Das bedeutet zugleich: Durch das Kopieren von Positionen und Trades einzelner Trader kreiert jeder Signalfollower sein eigenes Portfolio.

CopyFX Social Trading

Zudem bietet CopyFX ein provisionsbasiertes Modell an. So können Signalfollower eine prozentuale Provision am Gesamtgewinn erhalten. Gleichzeitig erhält der Signalgeber eine feste Transaktion für jede profitable Aktion. Da es sich bei Forex um Hebelprodukte handelt, können bereits mit geringem Kapitaleinsatz hohe Renditen erwirtschaftet werden. Wie bei allen Social-Trading-Aktivitäten sind Totalverluste nicht ausgeschlossen.

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

So wählen Sie die beste Social Trading Plattform für sich aus 

Obwohl es in diesem Bereich prominente Branchen- oder Marktführer gibt, kann es vorkommen, dass Sie auf eine Social-Trading-Plattform stoßen, über die es sehr wenig Informationen gibt. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie sicherstellen, dass die Plattform für Ihre Handelsziele geeignet ist, bevor Sie ein Konto eröffnen. Die wichtigsten Faktoren, die Sie bei der Suche nach der besten Social Trading Plattform berücksichtigen müssen, werden im Folgenden näher erläutert.

Mein Tipp: Das beste Social Trading Konto!

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Über 3.000 verschiedene Märkte
  • Aktien kaufen ohne Kommissionen
  • Nur 50€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Kopieren Sie bereits erfolgreiche Trader (Social Trading)
  • Deutscher Service & hohe Sicherheit
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Soziale Funktionen 

Zuerst müssen Sie prüfen, wie „sozial“ Ihre gewählte Plattform ist. Während beispielsweise einige Online Broker lediglich einen Copy- oder Mirror-Trading-Service anbieten, gehen andere noch einen Schritt weiter und bieten ein komplettes soziales Erlebnis. Mit einigen Plattformen können Sie beispielsweise sehen, worauf Ihre Mithändler spekulieren, sobald Sie auf einen Vermögenswert klicken.

Wenn Sie zum Beispiel über den Handel mit Bitcoin nachdenken, finden Sie auf der jeweiligen Handelsseite haufenweise Threads und Diskussionen. Sie können sich an der Konversation beteiligen, indem Sie auf bestimmte Posts antworten, Ihre bevorzugten Standpunkte mit „Gefällt mir“ markieren und einem Trader folgen.

Grafik - Die Social Trading Strategie erklärt und dessen Vorteile
Grafik Die Social Trading Strategie erklärt

Proprietäre Plattform oder MT4? 

Wichtig ist auch abzuschätzen, ob der von Ihnen gewählte Social-Trading-Anbieter eine eigene Plattform anbietet. Damit meinen wir, dass Sie direkt von der Website des Anbieters auf Social-Trading- und Copy-Trading-Funktionen zugreifen können, sodass Sie keine Software herunterladen oder installieren müssen.

Wir finden, dass dies etwas ist, was von den besten Social Trading Plattformen angeboten wird. Auf der anderen Seite werben einige Plattformen für Social-Trading-Tools, aber in Wirklichkeit verwenden Sie einfach einen Broker, der MetaTrader 4 (MT4) unterstützt. Für diejenigen, die es nicht wissen, MT4 ist eine Handelsplattform eines Drittanbieters, die besonders zuverlässig und daher beliebt bei erfahrenen Profis ist.

Logo von MetaTrader

Die Plattform befindet sich im Wesentlichen zwischen Ihnen und Ihrem gewählten Broker. Neben fortschrittlichen Trading-Tools bietet MT4 auch Social-Trading-Funktionen. Im Vordergrund steht dabei die Möglichkeit, andere Händler zu kopieren, die die MT4-Plattform nutzen.

Trading-Tools kopieren 

Die besten Social-Trading-Plattformen im Online-Bereich ermöglichen es Ihnen, andere Mitglieder in die Trading-Community zu „kopieren“. Dies bieten immer mehr Broker an, da sie verstehen, dass einige Personen passiv investieren möchten. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die bestimmen, ob die angebotene Kopierhandelsfunktion eine Überlegung wert ist oder nicht.

(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Wahl der Händler 

Wir sind auf Social-Trading-Plattformen gestoßen, die es Ihnen ermöglichen, andere Händler zu kopieren. Aber in vielen Fällen haben Sie nur eine Handvoll Händler zur Auswahl. Dies ist problematisch, da die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass Sie einen Trader finden, der Ihren finanziellen Zielen und Ihrer Risikobereitschaft vollkommen entspricht. Trading ohne Risiko ist also auch im Social Trading nicht möglich.

Am anderen Ende des Spektrums beherbergt eine Social-Trading-Plattform über 700.000 verifizierte Copy Trader. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da Sie den einzelnen Trader wirklich gründlich begutachten können, bevor Sie sich für eine Investition entscheiden. Beispielsweise können Sie die historische Handelsleistung des Einzelnen anzeigen – in Bezug auf die durchschnittlichen monatlichen Renditen.

Etoro Kennzahlen der Social Trader

Sie können auch die durchschnittliche Trading-Dauer anzeigen, die zeigt, ob es sich um einen Daytrader, Swingtrader oder einen langfristigen Buy-and-Hold-Investor (HODL) handelt. Andere wichtige Metriken, die bei einer führenden Social-Trading-Plattform untersucht werden können, sind die bevorzugte Anlageklasse, die Risikobewertung und eine vollständige Biografie der Erfahrung und der Handelsziele der Person.

Mindestinvestition 

Wenn Sie sich entscheiden, die Copy-Trading-Funktion auf der von Ihnen gewählten Plattform zu verwenden, ist es wichtig, die Mindestinvestition zu beurteilen. Ist die Summe für Sie zu hoch, kann dies die Diversifikation erschweren. Bei einem bekannten Broker erfordert die Social Trading Plattform eine Mindestinvestition von 200 Euro pro Trader. Wenn Sie beispielsweise 2.000 Euro eingezahlt haben, können Sie die Summe auf 10 verschiedene Akteure verteilen.

(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Kontrolle über Ihr Portfolio 

Einige Social-Trading-Plattformen ermöglichen es Ihnen, einen Trader zu kopieren, bieten jedoch keine Kontrolle über Ihr Portfolio. Das bedeutet, dass Sie selbst keine Assets hinzufügen oder entfernen können. 

Die besten Social-Trading-Broker ermöglichen es Ihnen nicht nur, den von Ihnen gewählten Trader zu kopieren, sondern fügen Ihrem Portfolio ganz einfach einzelne Assets hinzu, wenn Sie es für richtig halten.  Zum Beispiel könnten Sie einen Devisen-Daytrader kopieren, sich aber gleichzeitig entscheiden, in einige Blue Chips Aktien zu investieren.

Copy und Socialtrading bei eToro

Gebühren für den sozialen Handel 

Alle Social-Trading-Plattformen sind darauf ausgerichtet, Geld zu verdienen. Daher müssen Sie prüfen, für welche Gebühren Sie aufkommen, bevor Sie ein Konto eröffnen. Die wichtigsten Gebühren, die Sie erkunden müssen, sind wie folgt:

  • Provisionen: Selbst wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Trader zu kopieren, kann Ihre gewählte Social-Trading-Plattform dennoch eine Provision erheben. Wenn dies der Fall ist, handelt es sich normalerweise ein Prozentsatz des Betrags, den Sie einsetzen.
  • Copy-Trading-Gebühr: Wenn Sie die Copy-Trading-Funktion eines führenden Brokers verwenden, müssen Sie sich keine Sorgen um zusätzliche Gebühren machen. Einige Plattformen erheben jedoch eine Provision.
  • Einzahlungs- und Auszahlungsgebühren: Manche Social-Trading-Plattformen erheben eine Gebühr, wenn Sie Geld einzahlen oder abheben. Der genaue Betrag variiert häufig je nach gewählter Zahlungsmethode.
  • Über-Nacht-Finanzierung: Wenn Ihr gewählter Copy-Trader eine gehebelte CFD-Position über Nacht offen hält, fallen zusätzliche Gebühren an. Dies spiegelt sich in Ihrem eigenen Social-Trading-Konto wider.

Demokonto 

Wenn Sie nach erfahrenen Tradern suchen, die Sie kopieren können, werden Sie Ihre Entscheidung wahrscheinlich auf der Grundlage ihrer historischen Handelsergebnisse treffen. Obwohl dies sinnvoll ist, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit niemals ein sicherer Indikator für das zukünftige Ergebnis ist. Daher ist es am besten, den Händler im kostenfreien Trading Demokonto zu testen, bevor Sie Geld riskieren.

Fazit: Welche Social Trading Plattformen bieten sich für den Handel an?

Social-Trading-Plattformen gibt es bereits seit über zehn Jahren. Den Hype erleben sie erst seit einiger Zeit. Auf den Plattformen lassen sich Kryptowährungen, CFDs und klassische Anlagen nachhandeln. Für Signalfollower ist in der Theorie ein Handel ohne Vorwissen möglich. Signalgeber können hingegen bei Erfolg von Anreizsystemen der Social-Trading-Plattformen profitieren und sich einen Nebenverdienst aufbauen. Für beide Interessengruppen bieten sich die Social-Trading-Plattformen von eToro, Naga und RoboForex an.

Alle drei Anbieter überzeugen mit einer übersichtlichen Handelsplattformen, seriösen und wettbewerbsfähigen Konditionen sowie einer hohen Funktionsdichte. Ein Switch zwischen Live- und Demokonto ist zudem möglich, um neue Anlagestrategien risikofrei zu testen. Social Trader können hier den Handel automatisiert durchführen und jederzeit Positionen kaufen und verkaufen. Im Test konnte die Social-Trading-Plattform von eToro insbesondere überzeugen. Mit den Copy Portfolios ist ein 1-Klick-Handel möglich. Zudem können Portfolios auch in modernen Anlageklassen wie Kryptowährungen nachgehandelt werden. Der Austausch zwischen Signalfollowern und Signalgebern ist zudem als gut zu bewerten. Weltweit zählt eToro zu einen der Social-Trading-Pionieren.

Häufige Fragen und Antworten:

Wie funktioniert Social Trading?

Social Trading findet über einen Social-Trading-Broker wie eToro, Naga oder RoboForex statt. Broker fungieren hier als Intermediäre zwischen Signalgebern und Signalfollowern. Dabei können Anlagestrategien erfahrener Trader nachgehandelt werden. Bereits mit geringsten Konditionen ist der Handel möglich und das auch – je nach Plattform – vollautomatisiert. Ziel ist es, vom Expertenwissen des Signalgebers zu profitieren und Renditen zu erwirtschaften.

Wie transparent sind die Investitionsmöglichkeiten?

Flexibilität und Transparenz sind Merkmale des Social Tradings. Signalfollower erhalten vor dem Handel einen klaren Einblick in die Zusammensetzung des Portfolios, sehen Analysen und können die Anlagestrategie beobachten. Die Beweggründe für den Handel des Signalgebers bleiben unbekannt. Informationsasymmetrien sind insbesondere psychologischer Natur. Die Portfoliozusammensetzung sowie der Kauf- und Verkauf von Positionen werden transparent gegenüber den Signalfollowern erklärt.

Was ist der Unterschied zwischen Signalgeber und Signalfollower?

Signalgeber agieren aktiv auf Social-Trading-Plattform. Sie veröffentlichen ihre Musterportfolios und bieten sie Signalfollowern zum Nachhandeln an.

Welche Chancen bietet Social Trading?

Social Trading ist eine erweiterte Möglichkeit, an den Börsen weltweit zu handeln. Das geht auch ohne Vorwissen. Denn Signalfollower bedienen sich dem Wissen von Signalgebern. Chancen bestehen zudem hinsichtlich der geringen Kapitalsummen, die für den Handel notwendig sind. Da Copy Portfolios häufig auch CFDs und andere kurzfristige Finanzinstrumente enthalten, können auch Teilwerte von Assets erworben werden. Moderate bis überdurchschnittliche Renditen sowie das Profitieren der Schwarmintelligenz sind Chancen, die jedoch nicht eintreten müssen.

(Risikohinweis: 79 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.)

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 26/11/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert