CFD Handelskonto von Skilling im Test: Wie gut ist der Broker? Test & Review

bewertung
regulierung
mindesteinzahlung
handelsplattformen
assets
4.7 out of 5 stars (4,7 / 5)
CySEC, FCA, FSA
100 Euro
Skilling Trader, cTrader, MetaTrader 4
Devisen, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Krypto
Skilling-Logo

Insbesondere in den vergangenen Jahren hat der Handel mit Wertpapieren und sonstigen Finanzinstrumenten an Fahrt aufgenommen. Menschen wollen das Beste aus ihrem Geld rausholen und ihrem Vermögensaufbau auf die Sprünge helfen. Dafür ist Trading der perfekte Weg.

Aufgrund der hohen Nachfrage, steigt auch die Anzahl an Anbietern am Markt enorm. Einer davon ist das skandinavische Unternehmen Skilling, das mit seiner Handelsplattform Tradern die Möglichkeit bieten wollen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Doch wie sicher ist Skilling, welche Vermögenswerte sind mit diesem Anbieter handelbar und wie funktioniert Skilling überhaupt? Diese und weitere Fragen beantwortet der folgende Artikel.

Screenshot Skilling Webseite

Vorstellung des Unternehmens – Was ist Skilling?

Bei Skilling handelt es sich um einen noch recht jungen Online-Broker mit Fokus auf den Handel von CFDs und Forex. Er wurde im Jahr 2016 von den skandinavischen Technologieunternehmern Henrik Persson Ekdahl, André Lavold und Mikael Riese Harstad gegründet.

Noch im selben Jahr eröffnete Skilling bereits ein erstes Büro in Malta und begann mit der Entwicklung der Skilling Handelsplattform. Im Jahr darauf gründete das Unternehmen die zypriotische Investmentfirma Skilling Limited, erhielt die offizielle CySEC-Lizenz und errichtete in Zypern seinen Hauptsitz.

Im Juli 2019 folgte schließlich die Markteinführung der Handelsplattform in Schweden, Norwegen, Deutschland, Großbritannien und nur wenige Monate später in den übrigen EU- und EWR-Ländern.

Heute beschäftigt Skilling ein multinationales Team von über 40 Mitarbeitern wie Entwickler, Marketingprofis und Spezialisten an drei Standorten: Zypern, Malta und Spanien. Die Plattform ist mittlerweile in 17 Sprachen verfügbar – darunter Deutsch, Englisch, Schwedisch und Spanisch – und konnte so bereits zahlreiche Trader für sich überzeugen.

Bilder der derzeitigen Geschäftsführung
Derzeitige Geschäftsführung bei Skilling

Ziel des Unternehmens ist es Interessenten an den Finanzmärkten zu ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Dafür haben sie die Skilling Handelsplattform entwickelt, die für alle Trader geeignet ist – von Einsteigern bis hin zu erfahrenen Händlern. Die Plattform soll alle Menschen mit den weltweiten Finanzmärkten verbinden und ihnen ihr Potenzial aufzeigen.

Dabei wirbt der Anbieter mit geringen Spreads ab nur 0,1 Pips, einer transparenten Preisgestaltung sowie einem großen Angebot an Anlageklassen – dazu zählen mehr als 900 Devisen- und CFDs auf Vermögenswerte wie Währungspaare (Forex), Aktien und Rohstoffe. Ein Einstieg soll dabei schon ab 100 Euro möglich sein. Doch wie sieht es mit der Sicherheit bei Skilling aus?

Aus meinen Erfahrungen die besten Alternativen für neue Trader und Investoren:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500 Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Sicherheit der Kunden und Regulierung bei Skilling

Die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Online-Broker ist nicht einfach. Dabei kommt es auf eine Reihe an wichtigen Faktoren an, die der Trader zu beachten hat. So spielt ein großes Angebot und attraktive Konditionen natürlich eine wichtige Rolle. Eines der relevantesten Faktoren ist allerdings die Sicherheit des jeweiligen Anbieters.

Ob ein Broker sicher und seriös ist, lässt sich grundsätzlich anhand der Regulierung einschätzen. Skilling hat seinen Firmensitz in Zypern und ist entsprechend durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission) zugelassen und reguliert.

Logo der CySEC

Darüber hinaus kann das Unternehmen auch eine Regulierung durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) sowie seit 2020 durch die FSA (Financial Services Authority) nachweisen.

Zudem besteht eine Mitgliedschaft im Investors Compensation Funds (ICF), das bedeutet Kundengelder sind in Höhe von bis zu 20.000 Euro pro Trader abgesichert. Kundeneinlagen werden getrennt vom Geschäftsvermögen verwahrt, was wiederum die Seriosität und Sicherheit des Brokers unter Beweis stellt.

Zuletzt spricht auch die SSL-Verschlüsselung der Trading Plattform für das hohe Sicherheitslevel von Skilling. So werden private Nutzerdaten verschlüsselt und vor Hackerangriffen geschützt.

Sicherheit bei Skilling

So sehen Angebot und Konditionen bei Skilling aus

Das Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten genauso wie die gebotenen Konditionen spielen, wie bereits erwähnt, eine maßgebliche Rolle bei der Wahl eines Online-Brokers. Daher haben wir Angebot und Konditionen bei Skilling genauer unter die Lupe genommen.

Diese Anlageklassen können bei Skilling gehandelt werden

Derzeit stehen dem Trader bei Skilling mehr als 900 Assets zum Handel zur Verfügung. Dazu zählen folgende:

  • Devisen
  • Aktien
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Kryptowährungen

Devisen

Zum Angebot des CFD-Brokers gehört der Handel oder Austausch von Devisen. Dabei bietet Skilling mehr als 70 Währungspaare – darunter Majors wie zum Beispiel EUR/USD, GBP/USD und EUR/JPY aber auch eine Vielzahl an Minors wie zum Beispiel CHF/CAD und AUD/NZD.

Devisen Handel bei Skilling

Aktien

Fast schon selbstverständlich ist der Handel mit Aktien. Daher ist auch das Angebot dafür bei Skilling ziemlich umfangreich und beinhaltet mehr als 700 Aktien globaler Firmen – dazu zählen bekannte Unternehmen wie Apple, Google und Amazon. Und auch eine Reihe an Aktien-CFDs kann der Trader bei diesem Anbieter handeln.

Indizes

Die handelbaren Anlageklassen umfassen neben Aktien und Devisen auch Indizes. Aktuell stehen hierfür 17 Indizes zur Verfügung. Darunter finden sich zum Beispiel der Germany 40, Hong Kong 50, NASDAQ 100, EU Stocks 50 und der Australia 200. Und auch CFDs auf Indizes können gehandelt werden.

Instrumente mit Indizes als Basiswert sind außerbörsliche Instrumente und werden demnach nicht an den Börsen gehandelt. Die Preise geben zwar die tatsächlichen Werte der Aktienindizes wieder, allerdings können die aktuellen Kauf- bzw. Verkaufspreise der Kurse von den organisierten Märkten abweichen.

Rohstoffe

Das Handelsangebot von Skilling wird ergänzt durch eine Reihe an handelbaren Rohstoffen – darunter beliebte Edelmetalle wie Gold und Silber, aber auch Gas und Öl. Rohstoffe können sowohl Long als auch Short getradet werden. Dabei sind lediglich die jeweiligen Handelszeiten zu berücksichtigen.

Handel mit Rohstoffen bei Skilling

ETFs

Was auf den ersten Blick auf der Webseite nicht ersichtlich, allerdings dennoch möglich ist, ist der Handel mit ETFs bei Skilling. Diese können ausschließlich auf der Handelsplattform mithilfe der Suchleiste gefunden werden. Klickt man dort direkt auf ETFs erhält man eine Übersicht über sämtliche derzeit bei Skilling handelbaren ETFs, wie zum Beispiel iShares S&P GSCI, VanEck Gold Minders oder iShares MSCI Emerging Markets.

Kryptowährungen

Zu guter Letzt können bei Skilling auch CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden. Die Beliebtheit solcher Währungen steigt seit wenigen Jahren immer mehr an. Dabei ist sowohl Long als auch Short Trading möglich. Hier eine Übersicht über die verfügbaren Kryptowährungen:

Die Investition in Kryptowährungen ist auf einen Betrag von 1 Mio. Euro beschränkt.

Übersicht über die Kryptowährungen bei Skilling

Hebel

CFDs sind Handelsprodukte, die mit einem Hebel bzw. Leverage gehandelt werden. Das bedeutet, dass Trader einerseits extrem hohe Gewinne in kurzer Zeit erzielen können, andererseits aber genauso schnell alle Investitionen verlieren können. Skilling bietet seinen Kunden verschiedene Hebel für unterschiedliche Instrumente.

Welchen Hebel der Trader letztendlich wählt, hängt von seinen individuellen Vorlieben, seiner Risikofreude und seinen Zielen ab. Bei Skilling beträgt der maximale Hebel 1:30 – und zwar für Major Währungspaare. Die folgende Übersicht zeigt den jeweiligen maximalen Leverage für das entsprechende Produkt:

finanzinstrument
maximaler hebel
Major Devisen
1:30
Minor Devisen
1.20
Aktien
1:5
Rohstoffe
1:10
Gold
1:20
Major Indizes
1:20
Minor Indizes
1:10
Kryptowährungen
1:2

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Skilling Preise – Diese Gebühren fallen beim Handel mit Skilling an

Die anfallenden Spreads unterscheiden sich je nach Kontomodell. So gibt es beim Standard-Konto Spreads ab 0,7 Pips, während ein Premium-Konto bereits Spreads ab 0,1 Pips bietet.

Konditionen bei Skilling

Für den Handel von Kryptowährungen haben grundsätzlich alle Trader Handelsgebühren in Form einer Kommission zu entrichten. Ansonsten müssen Trader nur bei FX-Paaren und Spot-Metallen des Premium-Kontotyps mit einer Kommission rechnen. Folgende Übersicht zeigt die anfallenden Gebühren für einzelne Finanzinstrumente.

finanzinstrument
kommission
EUR/USD
$35
GBP/USD
$40
Weitere FX
$50
Gold
$60
Silber
$120

Die Provision ergibt sie dabei aus dem Produkt des Handelsvolumens, des Wechselkurses und des Umrechnungskurses – kurz in folgender Formel zusammengefasst:

Provision = Handelsvolumen in Basiswährung * Wechselkurs des Kontos * (USD-Umrechnungskurs * USD pro gehandelte Millionen)

Neben der Provision fallen auch sogenannte Swap Gebühren bei Skilling an – und zwar für den Handel mit Forex, Spot-Metalle, Indizes und Aktien-CFDs. Die Swap Gebühr wird in der Regel automatisch am Ende eines Handelstages berechnet und kann sowohl positiv als auch negativ sein.

Taschenrechner auf mehreren Geldscheinen liegend, daneben ein kleiner Notizblock und ein Kugelschreiber

Wie hoch die Swap Gebühren jeweils sind, hängt von den einzelnen Anlageklassen ab. Auf der Webseite von Skilling ist ersichtlich, wie genau diese Gebühren berechnet werden. Für Forex und Spot-Metalle ergibt sich die Swap Gebühr beispielsweise, indem der Pip-Wert mit der Swap-Rate sowie der Anzahl der Nächte multipliziert und dieses Produkt anschließend durch 10 geteilt wird.

Sowohl bei Indizes als auch bei Aktien-CFDs ergibt sich die Swap Gebühr durch folgende Formel:

Swap Long = (Einheiten*Preis) * (Aufschlag + Libor-Kurs) / 365

Swap Short = (Einheiten*Preis) * (Aufschlag – Libor-Kurs) / 365

Die Gesamtzahl der im Handel ver- bzw. gekauften Einheiten wird also zunächst mit dem Preis des Wertpapiers multipliziert und anschließend wiederum mit der Summe aus bzw. Differenz zwischen dem Aufschlag und dem 1-Monats-Libor-Kurs der notierten Währung multipliziert. Der Aufschlag beträgt bei Indizes 3,5 Prozent beim Kauf sowie 3 Prozent beim Verkauf und bei Aktien-CFDs 4 Prozent beim Kauf sowie 3 Prozent beim Verkauf. Dieses Ergebnis wird zum Schluss durch 365 geteilt.

Die Swap Gebühren für Kryptowährungen berechnen sich als Prozentsatz des Preises und können sich jederzeit abhängig von den Marktbedingungen ohne vorherige Ankündigung ändern.

Kryptowährungen bei Skilling

Neben der Provision einerseits und den Swap Gebühren andererseits fallen auch Inaktivitätsgebühren an, wenn der Trader über 12 Monate hinweg kein Login in das eigene Live-Konto vorgenommen hat. Berechnet wird in diesem Fall eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 10 Euro.

Möglichkeiten zur Einzahlung und Auszahlung bei Skilling

Während Einzahlung bei Skilling grundsätzlich kostenlos sind, ist nur die erste Auszahlung jeden Monat kostenfrei. Das bedeutet, für jede weitere Auszahlung innerhalb eines Monats wird eine Gebühr erhoben. Zudem können sowohl für Ein- als auch für Auszahlungen über Skrill und Neteller Gebühren in Höhe von bis zu 2,9 Prozent anfallen.

Übersicht über die Zahlungsmethoden bei Skilling

Dabei stehen dem Anleger verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung. Darunter bietet Skilling Wallets wie Neteller und Skrill, aber auch Klarna und weitere Möglichkeiten, die in folgender Übersicht dargestellt werden:

zahlungsmethode
dauer bis zur verfügbarkeit
Kredit- und Debitkarte
1 Werktag
Trustly
0-3 Werktage
Skrill
1 Werktag
Neteller
1 Werktag
Klarna
1 Werktag

Um mit dem Trading zu starten, muss der Händler allerdings zunächst eine Mindesteinzahlung tätigen, wobei die Höhe dieser Mindesteinzahlung von der gewählten Kontoart abhängt. Beim Standard und MetaTrader 4-Konto beträgt die Mindesteinzahlung 100 Euro, während der Betrag beim Premium-Konto bei 50.000 Euro liegt.

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Trading mit Skilling – Welche Kontoarten gibt es bei Skilling?

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die anfallenden Spreads genauso wie die erforderliche Mindesteinzahlung je nach Kontoart. Dabei hat der Trader die Wahl zwischen drei verschiedenen Kontomodellen: Das Standard-Konto, das Premium-Konto und das MetaTrader 4- bzw. MT4-Konto. Die Auswahl verschiedener Kontoarten ermöglicht Händlern die Wahl des für seine individuellen Anforderungen und Ziele passenden Kontos.

Übersicht über die verschiedenen Kontoarten bei Skilling

Das Standard-Konto eignet sich besonders gut für Einsteiger, da hier keine Kommissionen anfallen und Spreads ab 0,7 Pips verfügbar sind. Das Premium-Konto andererseits bietet Spreads bereits ab 0,1 Pips und die Gebühren betragen $30 pro $1 Mio. Handelsvolumen. Dafür liegt die Mindesteinzahlung bei satten 5.000 Euro, statt wie beim Standard-Konto bei 100 Euro.

Mit dem MetaTrader 4-Konto hat der Trader eine der weltweit beliebtesten und am häufigsten genutzten Handelsplattformen an seiner Seite. Diese eignet sich für jede Art von Händler, wird aber insbesondere innerhalb der Forex-Community gern eingesetzt. Dabei ist die Plattform sowohl für Skilling Web und als Desktop-Version als auch für Android- und iOS-Geräte als Mobile App erhältlich.

Obwohl sich die einzelnen Kontotypen in einigen Merkmalen ähneln – darunter zum Beispiel die Hebelwirkung oder Anzahl der handelbaren Finanzinstrumente – gibt es auch den ein oder anderen Unterschied zu beachten. Die folgende Übersicht vergleicht die verschiedenen Möglichkeiten, die den Anleger zur Verfügung stehen.

merkmal
standard
premium
mt4
Mindesteinzahlung
100€
5.000€
100€
Spreads ab
0,7 Pips
0,1 Pips
0,7 Pips
Handelsplattform
Skilling Trader, Skilling cTrader, Skilling MetaTrader 4
Skilling Trader, Skilling cTrader
MT4
Provisionen ab
N/A
$30/Mio.
N/A
Hebel Privatkunden
1:30
1:30
1:30
Hebel EPK
1:200
1:200
1:200
Währungspaare
73
73
73
Aktien
>700
>700
>200
Indizes
17
17
16
Rohstoffe
5
5
5
Kryptowährungen
10
10
6

In der Regel werden alle Konten, die bei Skilling eröffnet werden, als Privatanlegerkonten betrachtet, das heißt es wird von einem einzelnen Trader verwendet, um Vermögenswerte mit einem persönliche Konto zu traden. Darüber hinaus bietet Skilling seinen Nutzern allerdings auch die Möglichkeit eines Firmenkontos. Dieses wird im Namen einer juristischen Person eröffnet und daraufhin genauso wie private Handelskonten nach einer der oberen Kontoarten eingestuft.

Für Anfänger im Bereich des Tradings ist es besonders empfehlenswert, zunächst mit einem sogenannten Demokonto zu starten, um die Funktionsweise der Märkte kennenzulernen und Strategien zu entwickeln, bevor sie echtes Geld einsetzen somit finanzielle Risiken eingehen.

Mann mit Bart und Brille sitzt vor einem Monitor auf dem Charts angezeigt werden

Auch ein solches hat Skilling im Angebot, was definitiv ein Pluspunkt ist. Dabei kann der Trader mit einem virtuellen Guthaben von 10.000 Euro sein Können testen und unter realen Bedingungen Handelsstrategien erproben. Doch wie funktioniert die Kontoeröffnung bei diesem Anbieter überhaupt?

Kontoeröffnung bei Skilling

Für die Eröffnung eines Handelskontos bei Skilling, muss der Trader lediglich wenige einfache Schritte befolgen. Die Kontoeröffnung erfolgt also schnell und unkompliziert. Dafür gibt der Händler zunächst seine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort im entsprechenden Fenster an, das sich automatisch bei Klicken auf den Registrieren-Button öffnet.

Anschließend kann der Anleger noch die gewünschte Währung auswählen – darunter zum Beispiel Euro, US-Dollar oder die norwegische Krone – und seinen ständigen Wohnsitz angeben. Sobald die Nutzungsbedingungen bestätigt wurde, kann der Trader auf den Button „Handelskonto erstellen“ klicken und hat somit die Anmeldung erfolgreich durchgeführt.

Anmeldefenster bei Skilling

Darauf folgt die Verifizierung, die mit Vorlage eines Ausweisdokuments – wie zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass – erfolgt. Norwegischen sowie schwedischen Einwohnern ist es zudem möglich, die Verifizierung mit BankID – einer sicheren nordischen elektronischen Verifizierungslösung – durchzuführen.

Im Schritt der Verifizierung gibt der Trader auch seine persönlichen Daten an, darunter Name, Geburtstag sowie Geburtsort, Handynummer, Steuer-ID und Staatsangehörigkeit. Nachdem die eingereichten Daten überprüft wurden, kann der Handel mit Wertpapieren auch schon los gehen.

Dabei kann der Trader das kostenlose Demokonto nutzen, um frei von finanziellen Risiken die Handelsplattform kennenzulernen und Strategien zu entwickeln, bevor er echtes Geld einzahlt und investiert. Um schließlich mit dem „richtigen“ Handel zu starten ist je nach Kontoart eine Mindesteinzahlung von 100 Euro bzw. 5.000 Euro erforderlich.

Um eine Einzahlung zu tätigen, muss sich der Trader anmelden und kann anschließend sein Trading-Konto verwalten. Den Button für die Einzahlung findet er unten rechts – alternativ kann auch das Drop-Down-Menü dazu genutzt werden. Dafür muss der Händler lediglich den gewünschten Einzahlungsbetrag sowie die Zahlungsart eingeben und anschließend erhält er eine Einzahlungsbestätigung per Mail.

Übersicht über die Schritte zur Eröffnung eines Handelskontos bei Skilling
Handelskonto eröffnen in drei Schritten

Für Auszahlungen klickt der Händler wiederum auf „Auszahlungen, wählt sein Konto aus und gibt den gewünschten Betrag zur Auszahlung an. Auch hierfür erhält der Trader eine E-Mail-Bestätigung und die Auszahlung wird bei Skilling innerhalb eines Werktages bearbeitet. Sofern noch offene Positionen auf dem Konto vorhanden sind, müssen 20 Prozent der freien Marge auf dem Konto verbleiben, um diese Positionen offenzuhalten.

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Wie funktioniert Skilling? Diese Handelsplattformen bietet Skilling seinen Kunden

Für zahlreiche Trader ist auch eine breite Auswahl an verschiedenen Handelsplattformen ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des geeigneten Online-Brokers. So wird sichergestellt, dass für die individuellen Ziele und Anforderungen die passende Plattform vorhanden ist. Skilling bietet seinen Kunden drei verschiedene Möglichkeiten:

  • Skilling Trader
  • Skilling cTrader
  • Skilling MetaTrader 4

Diese werden nachfolgende im Einzelnen vorgestellt.

Übersicht über die Handelsplattformen bei Skilling

Skilling Trader

Bei Skilling Trader handelt es sich um die selbst entwickelte Trading-Plattform von Skilling. Ziel dabei war es, Tradern eine einzigartige, einfache sowie leistungsstarke Handelsplattform zur Verfügung zu stellen, die sowohl die Bedürfnisse von Einsteigern als auch von erfahrenen Händlern erfüllt.

Dabei profitieren Trader nicht nur von einer intuitiven und nutzerfreundlichen Handelsoberfläche, sondern auch von zahlreichen Technischen Indikatoren und Zeichenwerkzeugen sowie einer breiten Palette von mehr als 900 handelbaren Vermögenswerten. Darüber hinaus ist eine nahtlose Integration mit Skilling cTrader möglich.

Besonders nützlich für Anfänger im Trading ist der Skilling Trade Assistant, der Tradern die Grundlagen des Handels erklärt. Zudem ist der Skilling Trader als Desktop-Version, im Browser sowie als Mobile App verfügbar.

Laptop mit Chart darauf und daneben ein Smartphone, das die aktuellen Kurse anzeigt

Skilling cTrader

Der cTrader ist eine innovative ECN-Handelsplattform der Firma Spotware Systems. Dieses wurde 2010 von mehreren Fintech-Experten gegründet und hat seinen Hauptsitz in Limassol, Zypern. Der Fokus der Plattform liegt auf dem Handel mit CFDs und Forex (Währungspaare).

cTrader beinhaltet ein umfassendes Angebot und eine Reihe von fortgeschrittenen Funktionen – dazu zählen zum Beispiel eine schnelle Auftragseingabe und zahlreiche Indikatoren. Damit hat das Unternehmen schon mehrere Millionen Trader überzeugt.

Doch auch die Möglichkeit für algorithmischen Handel durch den cTrader Automate, verschiedene Präsentationsmodi und Layouts sowie eine schnelle Ausführungszeit sind definitiv Punkte, die für den Anbieter sprechen. Die Software ist leistungsstark, eignet sich allerdings vor allem für fortgeschrittene Trader.

Smartphone mit geöffneter cTrader Trading App

Skilling MetaTrader 4

Die dritte Handelsplattform, die Händler bei Skilling nutzen können, ist der MetaTrader 4. Dabei handelt es sich um eine der beliebtesten Trading-Plattformen für alle Trader – vom Anfänger bis hin zum fortgeschrittenen Trader. Insbesondere für Forex Trading eignet sich der MetaTrader 4 (MT4).

Diese Handelsplattform ist vielseitig und bietet zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten, eine umfangreiche Auswahl an Indikatoren und Charting-Tools sowie den algorithmischen bzw. automatisierten Handel mit Expert Advisors. Mit dem MetaTrader 4 können Händler mehr als 200 Finanzinstrumente traden. Verfügbar ist die Plattform sowohl als Desktop-Version und im Browser als auch als Mobile App.

Laptop und daneben ein Smartphone, beide mit geöffneter MT4 Handelsplattform

Folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Punkte zu den einzelnen verfügbaren Handelsplattformen:

skilling trader
skilling ctrader
skilling metatrader 4
Leistungsstarke Handelsplattform
Innovative ECN-Handelsplattform
Fokus auf Forex Trading
Für alle Trader
Insbesondere für erfahrene Trader
Für alle Trader
Intuitive und nutzerfreundliche Handelsoberfläche
Fokus auf Handel mit CFDs und Forex
Zahlreiche Indikatoren, Charting-Tools und weitere Funktionen
Mehr als 900 Vermögenswerte
Zahlreiche Indikatoren und weitere Funktionen
Mehr als 200 Vermögenswerte
Desktop-Version, Browser und App
Automatisierter Handel möglich
Desktop-Version, Browser und App

Auf welche dieser drei Handelsplattformen letzten Endes die Wahl fällt, hängt grundsätzlich von den individuellen Bedürfnissen und der bisherigen Erfahrung des jeweiligen Traders ab.

Aus meinen Erfahrungen die besten Alternativen für neue Trader und Investoren:

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500 Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Kundenservice und Support bei Skilling

Neben einem umfangreichen Sortiment an verschiedenen Finanzprodukten und fairen Konditionen spielt auch der verfügbare Kundenservice bei der Entscheidung für einen Anbieter eine maßgebliche Rolle. Der Kundenservice und Support bei Skilling wird daher nachfolgend unter die Lupe genommen.

Frau mit Headset auf und lächelnd

Klickt der Händler auf der Webseite von Skilling auf den Support-Button oben rechts, gelangt er zunächst auf eine Seite, die auf empfohlene Beitrage verweist und darunter einige der meistgestellten Fragen (FAQs) beantwortet. Falls die entsprechende Frage in diesem umfassenden FAQ-Bereich nicht beantwortet wurde, hat der Trader anschließend folgende vier Möglichkeiten:

  • Live-Chat starten
  • Videos ansehen
  • Leitfäden herunterladen
  • Anfrage einreichen

Darüber hinaus findet sich im Footer der Webseite der Button „Kontakt“. Hier sind zusätzlich sowohl zwei Telefonnummern hinterlegt, über die der Trader von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 17 Uhr telefonisch Kontakt aufnehmen kann, als auch eine E-Mail-Adresse, um den Support zu kontaktieren. Dieser meldet sich innerhalb von 24 Stunden beim Händler.

Live-Chat
Montag bis Freitag zwischen 4 Uhr und 21 Uhr (MEZ)
E-Mail
[email protected] (Antwort innerhalb von 24 Stunden)
Telefon
+44 208 080 6555 +357 22 276710
Kontaktformular (Anfrage)
Vorhanden

Vor- und Nachteile von Skilling im Überblick

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf die Vorteile und Nachteile, die die Nutzung von Skilling mit sich bringt. Einerseits handelt es sich um einen noch recht jungen Anbieter mit einer nichtsdestotrotz beachtlichen Auswahl an handelbaren Vermögenswerten. Dazu gehören mehr als 900 Werte im Forex- und CFD-Bereich.

Außerdem wird Skilling von mehreren Behörden reguliert und gewährt seinen Nutzern eine Einlagensicherung in Höhe von bis zu 20.000 Euro pro Trader. Damit gilt der Anbieter als sicherer und seriöser Broker. Der zuverlässige Support, die transparente Kostenstruktur sowie die Verfügbarkeit einer kostenlosen Demo-Version sprechen ebenfalls für Skilling.

Darüber hinaus profitieren zumindest Nutzer des Standard-Kontos von einer geringen Mindesteinzahlung von 100 Euro. Nutzer des Premium-Kontos hingegen müssen eine Mindesteinzahlung in Höhe von 5.000 Euro entrichten. Zudem ist die Auswahl an verschiedenen Zahlungsmethoden bei Skilling eingeschränkt. So ist beispielsweise eine Einzahlung oder Auszahlung per PayPal nicht möglich.

Abbildung von einem Daumen hoch und Daumen runter

Skilling Review: Seriöser Anbieter mit Potenzial

Skilling wurde im Jahr 2016 gegründet. Damit ist das Unternehmen vergleichsweise noch recht jung. Dennoch hat es in seinen wenigen Jahren zahlreiche Trader für sich gewonnen und bietet neben einem zuverlässigen Kundenservice und hoher Sicherheit beim Handeln auch zahlreiche handelbaren Assets.

Zudem stehen dem Trader bei Skilling nicht nur unterschiedliche Handelskonten, sondern auch drei verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung, aus denen er wählen kann. So passt sowohl das Konto als auch die Plattform genau zu seinen jeweiligen Bedürfnissen. Auch wenn es den ein oder anderen negativen Punkt zu erwähnen gibt, macht das Unternehmen insgesamt dennoch einenpositiven Eindruck und entwickelt sich in den nächsten Jahren sicher weiter.

Meist gestellte Fragen:

Was ist Skilling?

Das Unternehmen Skilling wurde 2016 von den skandinavischen Technologie-Experten Henrik Persson Ekdahl, André Lavold und Mikael Riese Harstad gegründet. Es handelt sich hierbei um einen Online-Broker mit Schwerpunkt auf dem Handel von CFDs und Forex. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Limassol, Zypern. Dazu kommen allerdings weitere Standorte in Malta und Spanien. Die Skilling Trading-Plattform ist mittlerweile in 17 Sprachen und in allen EU- sowie EWR-Ländern verfügbar und eignet sich hervorragend für alle Trader – vom Einsteiger bis hin zum Experten.

Ist Skilling sicher?

Bei Skilling handelt es sich um einen skandinavischen Anbieter mit Sitz in Zypern und weiteren Standorten in Spanien und Malta. Um seinen Nutzern Seriosität und Sicherheit zu beweisen lässt sich das Unternehmen gleich von mehreren Aufsichtsbehörden regulieren. Darunter die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission), die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) und die FSA (Financial Services Authority). Darüber hinaus ist Skilling Mitglief im Investors Compensation Funds (ICF) und gewährt seinen Kunden somit eine Einlagensicherung in Höhe von 20.000 Euro pro Trader.

Was kann bei Skilling gehandelt werden?

Tradern stehen bei Skilling mehr als 900 Assets zum Handel zur Verfügung – darunter Devisen, Aktien, Indizes, Rohstoffe sowie Kryptowährungen. Diese können darüber hinaus mit einem Hebel gehandelt werden, um die Chance auf schnelle und hohe Gewinne zu erhöhen. Der maximale Hebel ist abhängig vom jeweiligen Finanzinstrument. Bei Kryptowährungen liegt der maximale Hebel bei 1:2, während Major Devisen mit einem Hebel bis zu 1:30 gehandelt werden können.

Welche Handelsplattformen gibt es bei Skilling?

Der Online-Broker Skilling stellt seinen Nutzern drei verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung: der hauseigene Skilling Trader, der cTrader und der MetaTrader 4. Für welche Plattform sich der Trader letzten Endes entscheidet, hängt von seinen eigenen Bedürfnissen und Zielen ab. So bietet sich der cTrader insbesondere für erfahrene Trader an, während der Skilling Trader wie auch der MetaTrader auch für Einsteiger geeignet sind.

Eignet sich Skilling auch für Daytrader?

Aufgrund dessen, dass Skilling auch die Möglichkeit bietet, mit Hebel zu traden, eignet sich Skilling in der Tat auch für Daytrader. So können sie die Schwankungen innerhalb kurzer Zeit für sich nutzen und mithilfe des Leverage im Idealfall hohe Gewinne einfahren.

Skilling Bewertung

Test und Review des skandinavischen Online-Brokers Skilling

Alex Abate

Regulierung und Sicherheit
Einzahlung und Auszahlung
Handelsplattform
Kundenservice und Support
Kontoarten

Zusammenfassung

Skilling ist ein junger Online-Broker mit Fokus auf dem CFD- und Forex-Handel. Der Anbieter überzeugt mit seiner hohen Sicherheit, der großen Auswahl an handelbaren Assets sowie mehreren verfügbaren Trading-Plattformen.

4.7

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Weitere interessante Erfahrungsberichte:

Zuletzt geupdated am 08/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert