Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Res Marty
Überprüft von: Res Marty
Finanzierung

Wer an den modernen Börsen erfolgreich handeln will, sollte sich immer über aktuelle Kursentwicklungen auf dem Laufenden halten, denn: Wer den Trend frühzeitig erkennt, macht die größten Gewinne. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Kursentwicklungen zu analysieren und nachzuvollziehen, daher ist es mitunter nicht ganz leicht, die richtige Technik für sich zu finden und gewinnbringend einzusetzen. 

Long Legged Doji

Wir beschäftigen uns daher heute mit Chartformationen, Kerzencharts und insbesondere mit der Long Legged Doji Formation, um Licht ins Dunkel der Börsencharts zu bringen und dir alles an die Hand zu geben, was du brauchst, um beim Trading noch erfolgreicher zu sein. 

Alles wissenswerte zu Chartformationen in Kürze

  • Mithilfe von Chartformationen können geübte Anlegerinnen und Anleger Tendenzen und Gesetzmäßigkeiten im Kursverlauf erkennen und für sich nutzen.
  • Doji Formationen gehören zu den wichtigsten Chartformationen und treten vor allem in Phasen mit hoher Marktvolatität auf.
  • Doji Formationen deuten Trendwechsel an und können diese ein einigen Fällen sogar auslösen.
  • Ein geringer oder kein Körper und lange Dochte in eine oder sogar beide Richtungen sind charakteristisch für Doji Formationen.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Long-Legged Doji Formation

Die Long Legged Doji Formation zeichnet sich dadurch aus, dass die Dochte/Schatten an beiden Seiten besonders lang sind, die Ausschläge also in beide Richtungen stark sind. Im Gegensatz zu den Gravestone Dojis und den Dragonfly Dojis, die jeweils nur in eine Richtung ausschlagen, weichen bei der Long Legged Doji Formation sowohl der Höchst- als auch der Tiefstwert einer Zeitperiode stark von Eröffnungs- und Schlusskurs ab. 

Das deutet darauf hin, dass sich das Angebot und die Nachfrage im Kräfteverhältnis die Wage halten und eine große Uneinigkeit darüber besteht, wie wertvoll ein Wertpapier aktuell ist. Als besonders relevant gelten Long Legged Doji Formationen dann, wenn sie während eines starken Auf- oder Abwärtstrends auftreten, denn dann kann ein Long Legged Doji Reversal andeuten, also ein Signal für eine Trendumkehr sein. Im bärischen Fall würde das bedeuten, dass das Ende eines Aufwärtstrends zu erwarten ist, im bullischen Äquivalent, dass ein Negativtrend vor dem Ende steht und bald steigende Kurse zu erwarten sind. 

  • Tritt ein Long Legged Doji nahe der Resistance-Linie oder nahe dem Unterstützungsbereich auf, gewinnt es an Relevanz, denn dann deutet es darauf hin, dass hier ein Kurshöchst- oder Tiefstpunkt erreicht wurde und eine Trendumkehr sehr wahrscheinlich ist.
  • Tritt ein Long Legged Doji hingegen innerhalb eines Seitwärtstrends auf, ist es wahrscheinlich, dass dieser sich fortsetzt, denn weder bullische noch bärische Kräfte können den Kurs nachhaltig zu ihrem Vorteil beeinflussen und das Kräfteverhältnis ist aktuell ausgeglichen. 
Wir halten fest
Käufe und Verkäufe gelten oft als riskant, wenn Long Legged Doji Formationen auftreten, denn es herrscht Uneinigkeit am Markt und der Ausgang dieses Richtungsstreits ist meist ungewiss. Auch wenn in dieser Uneinigkeit natürlich auch Chancen liegen und ein Long Legged Doji, wenn andere Parameter die Annahme eines Trendwechsels bestätigen, ein guter Hinweis auf eine anstehende Entwicklung sein kann.

Beispiel

Häufig sagt ein Bild mehr als 1000 Worte, wir machen also anhand eines Praxisbeispiels einmal deutlich, wie eine Long Legged Doji Formation aussehen kann und welche Folgen daraus entstehen. Nehmen wir einmal an, eine Aktie eröffnet und schließt mit einem Kurs von 10 Euro, es entsteht also kein Kerzenkörper, da Eröffnungs- und Schlusskurs identisch sind.
Die Dochte hingegen sind lang, was besagt, dass sowohl der Tagestiefstpunkt, als auch der Tageshöchstpunkt weit vom Eröffnungs- und Schlusskurs abweicht.

Der Kurs hat sich vorher in einem längerfristigen Abwärtstrend befunden und das Unternehmen insgesamt einen Kursverlust von zehn Prozent in den letzten vier Wochen erlitten. Die bärischen Kräfte versuchen nun den Preis weiter nach unten zu treiben und sind zwischenzeitlich mit diesem Versuch erfolgreich. Der Tagestiefstwert liegt daher bei 9 Euro. Die bullischen Kräfte sehen aber einen weiteren Wertverlust als nicht gerechtfertigt an und sind nicht bereit, zu diesem Preis Anteile zu verkaufen. Das Angebot sinkt also und der Preis steigt im Laufe des Tages auf 11 Euro an. Zu diesem Preis sind wiederum Käufer nicht bereit zu kaufen, was den Kurs wieder auf 10 Euro zurückstürzen lässt. 

Doji Formation Beispiel

Wir können aus diesem Beispiel nun mehrere Informationen ableiten und auf Grundlage dieser Prognosen für den zukünftigen Kursverlauf erstellen. 

  1. Es herrscht Uneinigkeit am Markt, Bullen und Bären schätzen die Situation unterschiedlich ein und ringen um die Kontrolle der Situation.
  1. Käufer sind aktuell nicht bereit, mehr als 11 Euro pro Anteil zu bezahlen, Verkäufer hingegen wollen unter 9 Euro nicht verkaufen, es entsteht also eine Pattsituation, die in dem Kompromisswert von 10 Euro mündet.
  1. Ein weiterer Kursverlust konnte, trotz intensiver Bemühungen der Bären, verhindert werden, das zeigt möglicherweise an, dass die Unterstützungslinie erreicht wurde und ein weiterer Kursverfall unwahrscheinlich ist. Wir gehen in unserem Beispiel davon aus, dass dieser Fall gegeben ist. In jedem Fall können sich die Bullen aber als psychologischer Sieger empfinden, denn an den Markt wurde das Signal gesendet, dass 9 Euro bzw. alles unter 10 Euro ein zu niedriger Preis ist und von den Verkäufern nicht mitgegangen wird, bzw. für Käufer so niedrig erscheint, dass sie Zukäufe tätigen, wodurch das Angebot sinkt und die Nachfrage steigt. 

Ableitungen dieser Situation

  1. Eine Trendumkehr kann hier als wahrscheinlich angenommen werden. Die Bären konnten den Preis nicht weiter drücken. Da dies das Signal an den Markt sendet, dass sich der Kurs gerade an einem verhältnismäßigen Tiefpunkt befindet, sind Käufe wahrscheinlich, die wiederum steigende Preise zur Folge haben. Dies kann als Kaufargument gesehen werden, Anleger können also über Zukäufe nachdenken.
  1. Da wir uns im Unterstützungsbereich befinden, ist ein weiterer Kursverfall sehr unwahrscheinlich. Natürlich müssen wir die Gegebenheiten und die aktuelle Situation des Unternehmens betrachten, ist das Unternehmen an sich aber gesund, verstärkt sich das Kaufsignal. Sollte es zum Beispiel aktuelle Bilanzen geben, die darauf hinweisen, dass das betreffende Unternehmen in ernsthaften betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten steckt oder technische Neuerungen die Marktposition des Unternehmens bedrohen, ist größte Vorsicht geboten. Dann kann sich auch ein Totalschaden andeuten, der von den Bullen versucht wird, mit aller Macht zu verhindern. 
Stop Loss Grafik Doji

Wenn die anderen Signale also eine ähnliche Sprache sprechen, kann es ein sehr guter Zeitpunkt sein, um Käufe und Zukäufe zu tätigen. Tritt derselbe Kursverlauf während eines Seitwärtstrends auf, ist Vorsicht geboten, denn dann verstärkt sich der Eindruck der Uneinigkeit und es ist nur schwer abzusehen, in welche Richtung sich die Kurse bewegen, auch wenn eine Fortsetzung des Seitwärtstrends am wahrscheinlichsten ist. 

Tritt der Tageskursverlauf während eines Aufwärtstrends auf, sollte möglicherweise über Gewinnsicherung nachgedacht werden. Denn in vielen Fällen kann die Long Legged Doji Formation dann auf ein Ende des Aufwärtstrends hindeuten und eventuell sogar eine aktuelle Wachstumsgrenze auszeichnen, die einen weiteren Kurszuwachs sehr unwahrscheinlich machen. 

Deutung
Die Deutung einer Long Legged Doji Formation hängt also sehr vom Kontext ab, die gleiche kurzfristige Kursentwicklung kann sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse hindeuten oder eine gegebene Stagnation bestätigen. Daher ist es von größter Wichtigkeit, sich damit auseinander zu setzen, in welchem allgemeinen Makroklima sich diese Formation zeigt und ggf. weitere Signale zurate zu ziehen. Denn bei einer Fehleinschätzung bringen die starken Ausschläge mitunter große Gefahren mit sich und können finanziell erhebliche Schäden hervorrufen, die es zu verhindern gilt.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Was sind Chartformationen? Definition

Chartformationen sind bestimmte Bilder, die sich auf den Börsencharts abzeichnen und es Anlegerinnen und Anlegern ermöglichen, Tendenzen und Gesetzmäßigen in Bezug auf den Kursverlauf zu erkennen und für sich zu nutzen. Es werden hierbei historische Daten genutzt, um eine Wahrscheinlichkeit für den zukünftigen Kursverlauf abzuleiten. Da die nackten Zahlen uns erst einmal keine Auskunft darüber geben können, wie sich die Anlage zukünftig entwickelt, versuchen Anleger Chartformationen ausfindig zu machen, die in der Vergangenheit in einer Vielzahl von Fällen einen bestimmten Verlauf zur Folge hatten. 

Natürlich kann auch die richtige Interpretation der Chartmuster uns keine Garantien dafür geben, dass sich der Kurs der Gesetzmäßigkeit entsprechend verhält und es kann immer unvorhergesehene Ereignisse wie Katastrophen, Kriege u. Ä. geben, die auch die beste Strategie zunichtemachen können. Dennoch liefern uns die Chartformationen wichtige Hinweise darüber, ob wir Assets kaufen oder verkaufen sollten und in welche Richtung sich der Trend bewegt. 

In der sogenannten “technischen Analyse”, auch “Chartanalyse” genannt, spielen die Chartmuster eine entscheidende Rolle, denn sie senden Kaufsignale und geben uns einen tiefgreifenden Eindruck darüber, wie das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage am Markt derzeit ist. Es gibt verschiedenste Formationen, die alle unterschiedliche Aussagen haben und andere Signale aussenden. 

Trading Chart auf Laptop

Zu den wichtigsten Chartmustern gehören zum Beispiel: 

Doji Formationen – Einfach erklärt

Zu den wichtigsten Chartformationen gehören auch die Doji Formationen, die ausschließlich von Kerzencharts abgelesenen werden und Trendwechsel andeuten und in einigen Fällen sogar auslösen können. 

Doji Formationen treten besonders in Phasen auf, in denen der Markt sehr aktiv ist, also eine hohe Volatilität aufweist und deuten, vereinfacht gesagt, darauf hin, dass es am Markt Uneinigkeit über den Wert eines Assets gibt. Auch grafisch ist diese Uneinigkeit zu erkennen, denn Doji Formationen weisen einen nur sehr geringen oder sogar gar keinen Körper auf, dafür aber lange Dochte in eine oder sogar in beide Richtungen

Das bedeutet, dass Eröffnungs- und Schlusskurse beinahe oder komplett identisch sind, sich also weder die Bullen, noch die Bären dauerhaft am Markt durchsetzen konnten. Allerdings besagen die langen Dochte, auch als Schatten bekannt, dass der Tiefst- und/oder der Höchstpunkt weit vom Eröffnungs- bzw. Schlusskurs abweicht, es also während der Handelsperiode starke Schwankungen im Kurs gegeben hat. Die Bären haben im Laufe der Handelsperiode also versucht, den Preis zu drücken, sind aber an den bullischen Kräften gescheitert und/oder umgekehrt

Trading Formationen

Dies kann in unterschiedlichen Situationen unterschiedliche Tendenzen andeuten. Wenn sich ein Wertpapier zum Beispiel in einer Abwärtsbewegung befindet und die bärischen Kräfte mit dem Versuch gescheitert sind, den Preis weiter nach unten zu drücken, kann eine Doji Formation darauf hindeuten, dass der Unterstützungsbereich erreicht ist und sich zeitnah eine Trendumkehr einstellt, die Kurse also in naher Zukunft steigen, da sich der Markt gegen einen weiteren Kursverlust stemmt. Das kann für Trader ein klares Kaufsignal darstellen, da davon ausgegangen werden kann, dass in diesem Moment zu einem sehr günstigen Preis eingekauft werden kann und entsprechend hohe Gewinne zu erwarten sind. 

In anderen Fällen kann eine solche Formation aber auch bedeuten, dass ein Seitwärtstrend sich fortsetzt, bei der Einschätzung solltest du also Vorsicht walten lassen und deine Entscheidung nie auf einer einzelnen Doji Formation begründen, sondern auch andere Signale auswerten und Parameter zurate ziehen. 

Welche Doji Formationen gibt es?

Im Wesentlichen gibt es vier verschiedene Doji Formationen: 

  1. Doji/ Star-Doji 
  2. Long Legged Doji 
  3. Gravestone Doji
  4. Dragonfly Doji 

Wie auf der Abbildung gut zu erkennen ist, zeigen alle vier Formationen eine unterschiedliche Marktentwicklung auf und machen daher auch unterschiedliche Reaktionen erforderlich. 

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Doji/ Star-Doji

Doji / Star-Doji Formation

Bei dieser Doji Formation ist grundsätzlich zwischen dem bullischen Star-Doji und dem bärischen Star-Doji zu unterscheiden. Im bullischen Fall kann ein Star-Doji auf ein baldiges Ende eines Negativtrends hinweisen, nachdem die Bären zuvor die Kontrolle über die Kursentwicklung hatten, gilt jetzt Uneinigkeit über den weiteren Kursverlauf. Die Bullen konnten sich also erfolgreich gegen einen weiteren Kursverlust zur Wehr setzen und den Vortageskurs verteidigen. 

Ein bärischer Star-Doji hingegen, kann ein Vorbote einer Trendwende in die Gegenrichtung, also in Richtung fallender Kurse sein, denn nachdem die Bullen zuvor die Marktmacht hatten, haben die Bären nun eine Pattsituation geschaffen und sind möglicherweise nicht bereit, weitere Kurssteigerungen mitzugehen. 

Die Nachfrage sinkt also mit den steigenden Preisen, wodurch ein Verkaufsdruck entsteht, der den Preis wiederum nach unten korrigiert. 

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Frankfurt
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Gravestone Doji 

Gravestone Doji Formation

Ein Grabstein ist selten ein gutes Zeichen und so wird auch das Gravestone Doji in der Welt der Börsianer als dunkles Omen betrachtet. Die optische Darstellung, die untere horizontale Linie und der lange Docht, die vertikale Linie nach oben, ähnelt aber nicht nur dem Design eines klassischen japanischen Grabsteins, sondern gibt uns auch wichtige und aussagestarke Informationen über die aktuelle Stimmung an der Börse. 

Wir können hier sehen, dass der Eröffnungs- und der Schlusskurs, wie allgemein bei Doji Formationen, identisch sind oder zumindest sehr nah beieinander liegen.
Es gibt keine oder nur minimale Ausschläge nach unten, auch der Tiefstkurs ist also identisch mit dem Eröffnungs- bzw. Schlusskurs. Nach oben hingegen zeigen sich starke Ausschläge, der Tageshöchstkurs liegt also deutlich über dem Eröffnungs- bzw. Schlusskurs. Das bedeutet, dass die Bullen versucht haben, den Preis deutlich in die Höhe zu treiben, bei diesem Versuch aber gescheitert sind und die Bären schlussendlich ein Gleichgewicht der Kräfte erreichen konnten. 

Eine solche Formation gilt es mit Vorsicht zu bewerten, denn neben der psychologischen Wirkung, also der suggerierten Kursgrenze, die Anleger nervös machen kann und Gewinnsicherung wahrscheinlicher macht, kann sich hier auch ganz direkt ein Trendwechsel andeuten. In vielen Fällen deutet ein Gravestone Doji das Ende eines Positivtrends an und in einigen Fällen kann es sein, dass der Kurs hier eine Wachstumsgrenze, einen sogenannten Widerstand, erreicht hat und in naher Zukunft mit großer Wahrscheinlichkeit kein weiteres Wachstum verzeichnen wird. 

Dragonfly Doji

Dragonfly Doji Formation

Dragonfly Dojis sind das Gegenstück zu den Gravestone Dojis. Dies unterstreicht nicht nur die grafische Darstellung, die im Falle des Dragonfly Dojis aus einem langen unteren Docht besteht, das Gravestone Doji also spiegelt, sondern auch die Tatsache, dass das Dragonfly Doji auch als “Umbrella” bekannt ist, während Gravestone Dojis auch “reversed Umbrella” genannt werden. 

Die lange Linie nach unten zeigt uns, dass die Bären versucht haben, den Kurs weiter nach unten zu ziehen, die Bullen diesen Versuch aber abwehren und verhindern konnten, dass der Kurs weiter abfällt. Häufig deutet ein Dragonfly Doji auf das Ende eines Negativtrends hin. Hierbei kann es unter Umständen sein, dass der Tiefstpunkt im Unterstützungsbereich gelegen hat, ein weiteres Fallen der Kurse also sehr unwahrscheinlich ist, in jedem Fall zeigt diese Formation aber, dass der Markt momentan nicht bereit ist, die Assets zu einem noch niedrigeren Preis abzugeben, was das Verhältnis von Angebot und Nachfrage durch ein niedrigeres Angebot ins Gleichgewicht bringt. 

Fazit zu Doji Formationen

Doji Formationen im Allgemeinen und Long Legged Doji Formationen im Speziellen können uns weitreichende Informationen liefern, wenn wir versuchen, unsere Strategie zu optimieren und Trendwenden frühzeitig zu erkennen. Allerdings sollten wir uns nicht auf ein Chartmuster als einziges Indiz verlassen, sondern weitere Signale auswerten, um ein möglichst detailliertes Bild zu schaffen. 

Wie erläutert, lassen sich die Formationen unterschiedlich interpretieren und die Deutung hängt stark davon ab, wie sich die Kurse in der jüngeren Vergangenheit entwickelt haben und wie die allgemeine Situation des Unternehmens sich darstellt. Wir empfehlen daher gerade Tradern die Doji Formationen zu nutzen und auch die Long Legged Dojis zurate zu ziehen, sich aber nicht ausschließlich darauf zu verlassen, sondern immer die Umstände zu beleuchten, unter denen dieses Muster sich zeigt und sich damit zu beschäftigen, wie die aktuelle Situation des Unternehmens ist, um keinen Fehlinterpretationen anheimzufallen und Fehlinvestitionen vorzubeugen. 

Wenn es dir schwerfällt, eine klare Einschätzung abzugeben oder die Signale widersprüchlich sind, raten wir von großen Investitionen ab.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

FAQ – Meist gestellte Fragen zum Long Legged Doji:

Was unterscheidet ein Long Legged Doji von den anderen Doji Formationen?

Der Unterschied liegt vor allem in der Stärke der Ausschläge. Der Tiefst- und der Höchstkurs innerhalb einer Zeitperiode muss besonders weit vom Eröffnungs- und Schlusskurs entfernt sein, wodurch die charakteristischen langen Dochte in beide Richtungen entstehen. 

Welche Doji Formationen gibt es?

Es gibt insgesamt fünf verschiedene Doji Formationen, oft wird allerdings nur von vier gesprochen, da das 4-Price Doji häufig weniger Relevanz hat und nur in Betrachtungen von kleinen Zeiträumen auftauchen. Die vier Doji, von denen in der Regel gesprochen wird, heißen: Doji (Star-Doji), Long Legged Doji, Dragonfly Doji und Gravestone Doji.

Ist ein Long Legged Doji ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

Beides ist möglich, es kommt dabei vor allem auch auf den vorherrschenden Trend an. Befanden sich die Kurse vorher in einer Abwärtsbewegung, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass ein Long Legged Doji ein bullisches Zeichen ist und zeitnah Kurszuwächse bevor stehen, erscheint das Long Legged Doji innerhalb eines Aufwärtstrends, ist meist Vorsicht geboten. Allgemein sind Long Legged Dojis aber riskant, da die Ausschläge in beide Richtungen stark sind, der Markt also unruhig ist und keine einheitliche Meinung über den Wert eines Assets vorherrscht und perspektivisch in alle Richtungen ausschlagen kann. 

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Res Marty
Reviewed by: Res Marty Softwaretester und Autor
Res konzentriert sich bei Trading für Anfänger auf den Bereich "Hinter der Kulisse". Er ist außerdem Autor und Softwaretester mit einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.