Die 5 besten DAX Trading Broker im Vergleich

Die besten 5 Broker für das DAX Trading im Überblick:

DAX Trading Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
DAX konto:
1. Capital.com
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
# TradingView
Live-Konto ab 20€
(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. IG
IG Markets Logo
FCA, BaFin
Ab 0,4 Pips ohne Kommission
(DMA Ausführung)
17.000 Märkte+
# Deutsche Niederlassung
# Guter Support
# Viele Plattformen
# Größte Auswahl
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. eToro
CySEC, FCA, ASIC
100+ Kryptowährungen
# Einfache Plattform
# Große Auswahl
# Social Trading
# PayPal
# Krypto Wallet
Live-Konto ab 50€
(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)
4. Libertex
Libertex Logo
CySEC
Keine Spreads
Ab 0,001% Kommission
200 Märkte+
# Keine Spreads
# Gute Plattform
# 50+ Kryptos
Live-Konto ab 100€70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.
5. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
BaFin, FCA, CySEC
Ab 0,0 Pips +2,5€/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
500 Märkte+
(Spezial Konditionen nur über mich)
# Deutsche Niederlassung
# Hohe Liquidität
# Beste Ausführung
# MT4/MT5
# Günstigster Broker
Live-Konto ab 500€(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Der DAX ist der deutsche Leitindex und somit auch bei hiesigen Tradern beliebt. Während der DAX in Übersee eher untergeordnete Bedeutung hat, fragen sich deutsche Trader regelmäßig, wo sie den DAX traden und welche Strategie sie anwenden können. Deshalb schauen wir uns im folgenden Abschnitt die fünf besten DAX Trading Broker im Vergleich an und werfen einen Blick auf potenzielle Argumente, um in Zukunft auch den deutschen DAX 40 zu handeln. 

Wie kann man den DAX traden? 

Beim DAX handelt es sich um einen Index, der im Jahr 1988 eingeführt wurde. Heute ist der Index ein Produkt der Deutsche Börse AG. Da es sich um einen Index handelt, ist der direkte Kauf an der Börse nicht möglich – schließlich werden hier einfach die 40 größten und liquidesten Unternehmen aus der deutschen Börsenlandschaft zusammengefasst. Nichtsdestotrotz gibt es dank der Fantasie der Finanzindustrie verschiedene Möglichkeiten, um den DAX zu traden. 

DAX Trading

DAX ETFs

Die Exchange Traded Funds oder ETFs boomten im vergangenen Jahrzehnt. Immer mehr Anleger entschieden aufgrund der geringen Gebühren gegen einen aktiv verwalteten Fonds und für den passiven ETF. Dank der automatischen Streuung über 40 Unternehmen wird das Risiko von Einzelaktien begrenzt. Zugleich kann man DAX ETFs bei fast jedem Broker kaufen und einfach an der Wertentwicklung des Leitindex partizipieren. 

DAX Fonds

Ein DAX Fonds war die herkömmliche Methode, um in den DAX zu investieren oder diesen zu traden. Allerdings übernehmen dann aktive Fondsmanager das Trading und wählen die vielversprechendsten DAX Aktien aus. Dabei handelt es sich vornehmlich um einen Ansatz für langfristige Anleger, obgleich diese ob der höheren Gebühren mittlerweile DAX ETFs präferieren. 

DAX CFDs

Selbstverständlich können Trader den deutschen Leitindex DAX auch mit den Differenzkontrakten handeln. Die Index-CFDs haben dann als Basiswert den DAX und bilden die Wertentwicklung des führenden deutschen Leitindex ab. Doch Trader können via CFD nicht nur an der normalen Performance des Index partizipieren, sondern auch via Hebel traden. Zugleich ermöglichen Contract for Differences auf den DAX das Eröffnen einer Short- und Long-Position. 

DAX Futures

Mit Futures oder Mini-Futures kann man ebenfalls den DAX handeln. Dabei handelt es sich um Terminkontrakte, die eine höhere Rendite ermöglichen. Doch darüber hinaus korrespondieren auch die Risiken bei einem DAX Future mit den größeren Chancen. 

DAX Zertifikate

Bei einem DAX Zertifikat können die Trader mit einem Optionsschein oder anderen Zertifikaten, den Leitindex einfach und via Hebel traden. Dabei gibt es zahlreiche, unterschiedliche Optionen. Allerdings ist die Struktur der Zertifikate häufig komplex und wenig nachvollziehbar. Dies erschwert das fachgerechte Trading, sodass dann transparentere Derivate wie CFDs oder Futures für das DAX Trading vorzugswürdig scheinen. 

Die besten Broker, um den DAX zu traden 

Wenn man sich für das Trading vom DAX entschieden hat, stellt sich sogleich die nächste Frage. Bei welchen Brokern kann man den DAX traden? Fünf sicherere und zuverlässige DAX Trading Broker stellen wir im nächsten Abschnitt vor. 

1.     Capital.com 

Capital.com Plattform Dax Trading

Capital.com ist ein internationaler CFD Broker, der auch Differenzkontrakte für Indizes anbietet – darunter den DE40 CFD, mit welchem man den DAX traden kann. Der europäische Broker bietet insgesamt über 6000 verschiedene Handelsinstrumente an. Zugleich profitieren die Kunden bei Capital.com von den folgenden Vorzügen: 

  • KI-basierte Handelsplattform 
  • Vielfältige Tools zur Analyse und Risikomanagement
  • Günstige Gebühren und keine Provision 
  • Strenge Regulierung und hohe Sicherheit 

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.     IG.com 

IG DAX Trading

Bei IG.com handelt es sich um einen der bekanntesten und beliebtesten Online Broker der Welt. Viele Millionen Kunden sind bei IG.com aktiv, um mit Aktien, ETFs, Kryptos, Devisen, Optionen oder CFDs den Markt zu traden. Insgesamt stehen über 18.000 Märkte für die Kunden zur Verfügung – darunter 80 Indizes. Der Germany 40 CFD bildet den DAX ab. 

Mit den CFDs von IG.com kann man 24 Stunden die Indizes traden und bekommt sehr enge Spreads. Darüber hinaus profitieren die Kunden von einer intuitiven Plattform, die bereits einige Auszeichnungen erhielt. Die Trader können sowohl von fallenden als auch steigenden DAX-Kursen profitieren, wenn sie mit dem DAX CFD eine Long- oder Short-Position aufbauen. 

(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

3.     eToro

eToro Dax Trading

Der zypriotische Online Broker eToro gilt als Pionier rund um das Social-Investing und CopyTrading. Darüber hinaus kann man bei eToro allerdings auch via CFD den deutschen DAX traden. Hier profitieren die Trader von einer komfortablen Handelsplattform, umfangreichen Weiterbildungsmöglichen und einer strengen Regulierung. Neben dem DAX CFD gibt es rund 4000 weitere Handelsinstrumente, um die internationalen Märkte zu handeln. eToro verzichtet auf eine Provision und stellt lediglich die engen Spreads in Rechnung. 

(Risikohinweis: 68% der CFD Konten verlieren Geld)

4.     Libertex 

Libertex DAX Trading

Bereits seit zwanzig Jahren beschäftigt sich Libertex mit dem Brokerage-Geschäft. Im Bereich Indizes können die Kunden von Libertex auch einen DAX-CFD handeln, um mit Hebel den Leitindex short oder long zu traden. Die Handelsplattform ist modern – hier kommen die Kunden in den Genuss von vielfältigen Analysetools, Indikatoren der Charttechnik, Instrumenten für das Risikomanagement oder Features für die Weiterbildung. Mit einer schnellen Ausführung und engen Spreads kann Libertex einen hohen Standard beim DAX Trading setzen. 

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

5.     GBE Brokers

GBE Brokers DAX Trading

Der internationale CFD Broker GBE Brokers mit einer deutschen Niederlassung in Hamburg bietet den Handel mit Differenzkontrakten an. Bei GBE Brokers gibt es rund 15 verschiedene Index CFDs – darunter den Germany 40 Cash Index, mit welchem man den DAX handeln kann. Besonders positiv fällt bei GBE Brokers der deutsche Kundenservice auf. Für die persönliche und kompetente Betreuung bezahlt man jedoch höhere Gebühren als bei den anderen Anbietern aus dem DAX Trading Broker Vergleich. 

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Warum sollte man den DAX traden? 

Trader könnten in den deutschen Leitindex investieren und den DAX traden, wenn sie gerne deutsche Handelsinstrumente nutzen wollen. Schließlich ist es insbesondere bei einer fundamentalen Analyse für manche Trader einfacher, die Gründe für eine Kursbewegung im Deutschen Aktienindex zu bewerten. 

Zugleich eignet sich der DAX ebenfalls für das technische Trading. Zahlreiche Marktteilnehmer orientieren sich auch mithilfe von DAX CFDs oder DAX Futures an charttechnischen Merkmalen, um den DAX short oder long zu handeln. 

Die Liquidität ist für deutsche Verhältnisse hoch. Das tägliche Handelsvolumen liegt beim DAX höher als bei den Einzelaktien oder kleineren Indizes wie MDAX, SDAX oder TecDAX. 

DAX Exchange trading

Kontoeröffnung beim Broker erklärt: Die DAX Trading Anleitung

Der erste Schritt für das DAX Trading ist die Eröffnung eines Kontos. Die Anleitung für eine Kontoeröffnung und den anschließenden DAX Handel beim CFD-Broker Capital.com zeigen wir im folgenden Abschnitt. 

1.    Konto bei Capital.com eröffnen 

Im ersten Schritt besuchen die Trader die Website von Capital.com und tragen sich dort in das Anmeldeformular ein. In wenigen Minuten kann man alle erforderlichen Daten übermitteln und erhält umgehend die Bestätigungsmail von Capital.com – die Registrierung für das Trading Konto wurde erfolgreich abgeschlossen. 

Capital.com Registrierung

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

2.    Verifizierung bei Capital.com durchführen

Alle hierzulande tätigen Broker unterliegen den Vorschriften zu „Know your customer“. Infolgedessen müssen sich die Trader verifizieren. Die Legitimierung erfolgt via Online-Ident-Verfahren. 

3.    Konto bei Capital.com kapitalisieren 

Bevor man den DAX handeln kann, muss man bei Capital.com Geld einzahlen. Eine Mindesteinzahlung ist bei Capital.com zu tätigen. Die Kapitalisierung des Kundenkontos funktioniert beispielsweise mit Kreditkarte, Banküberweisung, PayPal oder Sofort Überweisung. Je nach Zahlungsmethode kann es nun unterschiedlich lange dauern, bis die Zahlung eintrifft. Insbesondere die Banküberweisung nimmt schon einmal einige Werktage in Anspruch. 

Capital.com Einzahlung Neteller

4.    Demokonto nutzen 

Ggf. kann man das Demokonto von Capital.com vorher nutzen, um sich mit der Handelsplattform vertraut zu machen. Hier können Trader risikofrei die DAX Trading Strategie testen, um im Echtgeldhandel profitabel zu starten. 

Capital.com Demo

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

5.    DAX Trading mit CFDs starten 

Für das Trading mit Capital.com suchen die Kunden den passenden CFD unter Indizes. Hier gibt es den sogenannten DE40 CFD. Dieser bildet den deutschen Index DAX ab. Abschließend entscheiden sich die Kunden für die Parameter wie Investitionsvolumen, Long/Short oder Hebel. Jetzt kann man die Position auf den DAX eröffnen. 

Capital.com DAX Chart

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Einzahlung für das DAX Trading

Vor dem DAX Trading via Capital.com ist die Kapitalisierung des Kundenkontos erforderlich. Die Einzahlung gelingt mit Kreditkarte, Banküberweisung, Sofort Überweisung, Giropay, Trustly oder PayPal. Dafür muss man lediglich die folgenden Schritte befolgen: 

Capital.com Einzahlung Paypal
  1. In das Konto einloggen 
  2. Zahlungsmenü ansteuern 
  3. Einzahlungen auswählen 
  4. Zahlungsmethode einstellen 
  5. Betrag auswählen 
  6. Anweisungen für die Einzahlung folgen 
  7. Mit dem DAX Trading beginnen 

Auszahlung für das DAX Trading

Die Auszahlung ist bei Capital.com mit verschiedenen Zahlungsmethoden möglich. Allerdings ist es erforderlich, diejenige Methode zu verwenden, mit welcher man auch das Guthaben eingezahlt hat. Andernfalls ist zunächst eine Verifizierung der Zahlungsmethode erforderlich. Die Bearbeitung der Auszahlungen nach dem DAX Trading erfolgt bei Capital.com erfahrungsgemäß in 24 Stunden. 

Um die Auszahlung nach dem DAX Trading durchzuführen, muss man zunächst das eigene Kundenkonto öffnen und den Zahlungsbereich ansteuern. Mit einem Klick auf den „Button“ Auszahlungen gelangt man in das entsprechende Menü. Direkt können die Kunden die Zahlungsmethode der Wahl festlegen und den verfügbaren Betrag anweisen. Diesen sieht man jederzeit transparent im Kundenkonto – da die Margin von offenen Positionen abhängt, kann nicht immer der vollständige Betrag ausgezahlt werden. 

Mein Tipp: Professionelle Plattform, auf der Sie diverse Assets in verschiedenen Märkten handeln können!

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Fazit 

Als Leitindex Deutschlands ist der DAX 40 auch bei Tradern beliebt. Diese profitieren von einer hohen Liquidität und vielfältigen Handelsinstrumenten, um den DAX zu traden. Mit der richtigen Strategie und einem regelmäßigen Backtesting können die Trader profitabel mit dem deutschen Leitindex Geld verdienen. Eine gute Wahl für das DAX Trading ist beispielsweise der CFD-Broker Capital.com. Hier gibt es über 6000 verschiedene Handelsinstrumente, geringe Gebühren und eine KI-basierte Handelsplattform. Das DAX Trading gelingt mit Capital.com nach unseren Erfahrungen einfach, zuverlässig, sicher und günstig. 

FAQs: Häufige Fragen rund um die besten DAX Trading Broker 

Wie kann man den DAX traden? 

Das DAX Trading ist mit verschiedenen Handelsinstrumenten möglich. Beliebt sind insbesondere ETFs, CFDs, Futures oder Optionen. 

Warum ist das DAX Trading sinnvoll? 

Beim DAX Trading können heimische Anleger in den größten deutschen Index investieren. Hier erhalten sie schnell Informationen, die potenziell den Kurs beeinflussen können. Darüber hinaus ist die Liquidität im deutschen Leitindex höher als in kleineren Indizes oder Einzelaktien in Deutschland. 

Was ist der beste DAX Trading Broker? 

Zahlreiche Broker aus unserem Vergleich bieten das komfortable DAX Trading an. Mit einer hochwertigen Plattform, günstigen Gebühren, hoher Sicherheit und vielfältiger Auswahl ist der CFD Broker Capital.com eine gute Wahl für Trader. 

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 23/09/2022 von Maren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.