Traden ohne Spread – Die besten Anbieter & Produkte

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die besten Forex Broker vor, die das Traden (fast) ohne Spread ermöglichen. Möchten Sie weniger Handelsgebühren bezahlen, wenn Sie in Währungspaare investieren? Dann sollten Sie Forex Broker mit null oder sehr wenig Spread wählen. Hier zeigen wir Ihnen die Top Brokerage-Unternehmen, die den Handel mit Start-Pips bei 0,1 anbieten.

Handelsgebühren können sehr teuer sein, wenn Sie Scalping oder Handel mit hohem Volumen betreiben. Durch die Wahl eines der empfohlenen Forex-Broker können Sie viel Geld sparen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen detaillierte Informationen zum Null-Spread-Handel zur Verfügung.

Der-Spread-im-Forex-Trading
Beispiel Forex Spread

Traden ohne Spread – mit dem richtigen Konto

Sparen Sie Handelsgebühren, indem Sie einen Forex Broker mit niedrigem Spread verwenden. Die meisten Broker bieten Spread-basierte Kontotypen an und einige bieten zusätzlich ein Null-Spread-Konto an. Manchmal können Sie zwischen einem Spread- und einem Null-Spread-Konto wechseln. Wenn Sie zwischen diesen beiden Kontotypen rechnen, werden Sie immer feststellen, dass das Null-Spread-Konto für Sie günstiger ist. Weniger Handelsgebühren bringen Ihnen einen höheren Gewinn.

Vergleich zwischen einem Spread- und einem Null-Spread-Konto: 

Sie möchten 1 Lot mit dem Major-Paar EUR/USD handeln. Auf dem Spread-Konto haben Sie einen 1,0-Pip-Spread. Der Pip-Wert beträgt 10 USD. Das bedeutet, dass Sie eine Gebühr von 10 Dollar zahlen, wenn Sie den Handel eröffnen und schließen. Die Höhe der Gebühren hängt vom Vermögenswert ab.

  • Spread-Konto: 1 Lot EUR/USD mit 1,0 Pip Spread gleich 10 Dollar Kosten.
  • Auf einem Null-Spread-Konto zahlen Sie die meiste Zeit 3,5 Dollar pro Lot an Trading-Provision
  • Null-Spread-Konto: 1 Lot EUR/USD mit 0,0 Pip-Spread gleich 3,5 Dollar Provision

Zusammenfassend ist das Null-Spread-Konto bis zu 65 % günstiger als ein normales Spread-Konto. Sie sollten also unbedingt ein Null-Spread-Konto nutzen, wenn Ihnen das Traden ohne Spread wichtig erscheint.

Betrachten Sie den EUR/USD Kurs:

Vorteil eines 0,0 Pip Kontos

Die obige Berechnung zeigt uns, dass ein Null-Spread-Konto günstiger ist als andere Konten. Das ist der Hauptgrund, warum Sie es verwenden sollten. Darüber hinaus ist es besser für bestimmte Strategien wie Scalping, bei denen Händler nur kleine Kursbewegungen nutzen. Die realen Marktpreise werden vom Broker gehandelt. Insgesamt ist der Handel mit einem 0,0-Pip-Konto transparenter. 

  • Attraktive Handelsgebühren
  • Bessere Handelsausführung
  • Echte Marktpreise
  • Transparenter Handel
  • Am besten zum Scalping geeignet

Nachteile eines 0,0 Pip Kontos

Es gibt nur einen Nachteil eines 0,0-Pip-Kontos. Einige Forex Broker haben keinen Negativsaldoschutz. Forex Trading ist gehebelter Handel, der ein hohes Risiko impliziert. Es gibt einige Marktsituationen, in denen der Broker Ihre Position nicht schließen kann (beispielsweise ein relevantes Nachrichtenereignis über Nacht). Wenn Sie Pech haben und mit einem zu großen Handelsvolumen traden, kann Ihr Kontostand negativ werden. Aber das ist meiner Erfahrung nach fast unmöglich.

Meine Empfehlung für neue Trader & Investoren: Jetzt zu den besten Konditionen traden

Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Märkte & Spreads:
Vorteile:
Konto:
1. Capital.com
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC, FCA, ASIC
Ab 0,0 Pips ohne Kommission
6.000 Märkte+
# Größte Auswahl
# Nutzerfreundlich
# Günstige Gebühren
# Variable Hebel
# PayPal
Live-Konto ab 20€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
2. Plus500
Plus500 Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
CySEC
Ab 0,4 Pips ohne Kommissionen
3.000 Märkte+
(Daten vom 07.09.2022)
# Support 24/7
# Börsengelisteter Broker
# Web, Desktop, App
# Garantierte Stop Losses
# PayPal
Live-Konto ab 0€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
3. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
5 out of 5 stars (5 / 5)
BaFin, CySEC, FCA
Ab 0,0 Pips + 2€ Kommissionen
(Spezial Konditionen über mich)
500 Märkte+
# Am besten für Forex!
# DE Niederlassung
# Beste Ausführung
# Hohe Liquidität
# MT4/MT5
Live-Konto ab 500€
Jetzt ein Konto eröffnen
(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Zur Problematik, einen guten Online-Partner zu finden 

Für unerfahrene Händler ist es schwierig, einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Online-Forex-Broker zu finden. Erfahrene Trader wissen, wie sie einen potenziellen Partner nach bestimmten Kriterien prüfen. 

Bevor Sie sich bei einem Forex-Broker anmelden, sollten Sie auf der Homepage nach wichtigen Informationen suchen, um Enttäuschungen zu vermeiden. Es gibt einige schwarze Schafe, die Kunden auf der ganzen Welt betrügen. Das sollte Ihnen nicht passieren, also überprüfen Sie unbedingt die Angaben des infrage kommenden Unternehmens. Ein regulierter Forex-Broker zeigt die Lizenz und Regulierung auf der Webseite.

Nachfolgend finden Sie die aus unserer Sicht vollständigen Kriterien und Vergleiche, um einen zuverlässigen Partner für den Devisenhandel zu finden. Regulierung, die Sicherheit von Geldern und die Handelsausführung sind hierbei sehr wichtig, und dies sind die Schlüsselfaktoren, um wie ein Profi zu handeln.

Forex Ausbildung

Kriterien für einen guten Forex Broker: 

  • Offizielle Regulierung
  • Weltweit anerkannte Brokerlizenz
  • Kostenloses Demokonto
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Bei Bedarf professionelle Unterstützung
  • Zuverlässige Handelsplattform mit schneller Order-Ausführung
  • Niedrige Handelsgebühren

Traden ohne Spread – das sollten Sie wissen

Wie verdient ein 0,0-Pip-Forex-Spread-Broker Geld? 

Beim Null-Spread-Konto wird kein zusätzlicher Spread berechnet, aber der Broker stellt eine feste Provision in Rechnung. Die Höhe der Provision hängt vom Handelsvolumen der Position ab. Die meisten Broker zeigen Ihnen eine Provision pro 1 Lot (100.000) Handelsvolumen. Wenn die Provision 6 Dollar pro 1 Lot beträgt, zahlen Sie eine Provision von 0,06 USD, wenn Sie 0,01 Lot handeln. 

Objektiv betrachtet verdient der Online-Broker immer Geld wegen des zusätzlichen Spreads oder der Provision. Wenn Sie ein professioneller Händler sind, verdient der Broker mehr Geld und manchmal gewährt Ihnen das Brokerage-Unternehmen einen Rabatt, sodass Sie aufgrund des hohen Handelsvolumens weniger Gebühren zahlen.

Wie funktioniert das Null-Spread-Konto wirklich? 

Im Folgenden zeigen wir Ihnen genau, wie es hinter den Kulissen funktioniert. Die meisten Forex-Broker erhalten Liquidität von einem „Market Maker“, der auch als „Liquidity Provider“ bezeichnet wird. Nur wenige Brokerage-Unternehmen stellen die Liquidität selbst her. Auf der ganzen Welt gibt es große Liquiditätsanbieter wie Investment-Banken (Goldman Sachs, Barclays, Citibank und mehr). Diese Banken geben den meisten Forex Brokern direkte Marktliquidität.

Investieren

Erhalten Sie direkte Marktspreads 

Mit einem Null-Spread-Konto erhalten Sie direkten Marktzugang und echte Originalpreise. Die meisten Forex Broker zeigen Ihnen die Liquidität in der Handelsplattform an. Sie sehen die Markttiefe und wie viel Liquidität vorhanden ist. Unserer Meinung nach sind Null-Spread-Konten transparenter als herkömmliche Spread-Konten.

Sehen Sie sich die Marktliquidität an 

Die meisten Null-Spread-Broker sind ECN- oder No-Dealing-Desk-Broker. Sie können die Marktliquidität in Ihrer Handelsplattform sehen. Die beliebteste Plattform ist der MetaTrader 4 oder 5. Wenn Sie auf „Depth on Market“ klicken, sehen Sie das Orderbuch.

Links von den Preisen erkennen Sie die Lots basierend auf der Liquidität. Die Liquidität kann sich jede Millisekunde ändern. Wir empfehlen den Handel mit Orderbuchstrategien im Devisenmarkt nicht, da sich die Zahlen zu schnell ändern.

(Risikohinweis: 87,41% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Fazit: Kein Interessenkonflikt 

Es besteht kein Interessenkonflikt zwischen dem Forex Broker und dem Trader. Es spielt keine Rolle, ob Sie einen Verlust machen oder Trades gewinnen. Der Broker verdient nur an den Provisionen. Erfolgreiche Trader sind willkommen, weil der Broker an ihnen langfristig mehr Geld verdienen wird. Sie können sicher sein, dass Ihre Gelder und Investitionen sicher sind, wenn der Broker eine offizielle Lizenz hat.

Abschließend einige Broker, bei denen Traden ohne Spread möglich ist:

  • Capital.com – CFD, Währungspaare und vieles mehr
  • RoboForex – Devisen, Aktien, CFDs und mehr
  • eToro – Währungspaare, Differenzkontrakte, Kryptowährungen und mehr
  • BDSwiss – umfangreiches Handelsuniversum
  • IC Markets – Währungspaare, CFDs auf zahlreiche Basiswerte

Weitere Artikel zum Thema Trading:

Zuletzt geupdated am 04/02/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert