Bewertung:Regulierung:Mindesteinzahlung:Produkte:
4.3 out of 5 stars (4,3 / 5)BaFin0€48.000+

Trade Republic Logo

Der Wertpapierhandel ist eine attraktive Möglichkeit sein Vermögen sinnvoll anzulegen und im Idealfall zu vermehren. Diese Meinung wird auch von immer mehr Menschen vertreten, weshalb verständlicherweise auch der Markt in den letzten Jahrzehnten enorm gewachsen ist. Dabei finden sich unter den Anbietern nicht nur Banken, sondern auch Online-Broker und weitere Unternehmen. Eines davon ist Trade Republic.

Wer vorher noch nichts von dem Online-Broker Trade Republic gehört hat, wird sich nun sicher einige Fragen stellen. Was ist Trade Republic? Ist mein Geld bei Trade Republic sicher? Und an wen kann ich mich bei Fragen wenden? Diese Fragen habe ich mir auch gestellt und daraufhin den Online-Broker genauer unter die Lupe genommen. Im Folgenden werden meine Trade Republic Erfahrungen ausführlich berichtet.

Trade Republic Webseite

Trade Republic Webseite

Regulierung und Sicherheit
0%
Auswahl an Märkten
0%
Kundensupport und Service
0%

Vorstellung des Unternehmens – Was ist Trade Republic?

Mit seiner Gründung im Jahr 2015 gilt die Trade Republic Bank GmbH als Deutschlands erster mobiler und provisionsfreier Broker und kann sowohl ein großes Angebot an handelbaren Produkten als auch mehrere namhafte wie auch erfolgreiche Partner aufweisen. Dabei ist die Entstehungsgeschichte des Unternehmens genauso interessant, wie seine Gründer selbst.

Die Entstehung von Trade Republic:

Zwei der Gründer, nämlich Christian Hecker und Thomas Pischke, lernten sich bereits im Jahr 2011 zu Studienzeiten kennen und blieben auch danach weiter in Kontakt. Während Christian im Investment Banking tätig wurde, arbeitete Thomas in einem Unternehmen im Bereich der Finanztechnologie. Schließlich lernten sie Marco Cancellieri kennen und bei einer Diskussion zum Thema Geldanlage entstand die Idee zu Trade Republic und im Jahr 2015 wurde der Online-Broker gegründet.

Gründer von Trade Republic

Nur zwei Jahre später in 2017 konnten die Gründer den Finanzdienstleister sino AG von ihrem Konzept überzeugen, welcher als strategischer Investor ins Unternehmen mit einstieg. Wiederum zwei Jahre später erhielt Trade Republic seine Lizenz als Wertpapierhandelsbank, womit das Ziel der Gründer erfüllt und die Idee vom mobilen und provisionsfreien Broker wahr geworden ist.

Kurzer Überblick zur Geschichte:

  • 2011 Kennenlernen von Christian und Thomas
  • 2015 Gründung von Trade Republic durch Christian, Thomas und Marco
  • 2017 steigt die sino AG als strategischer Investor ein
  • 2019 erhält Trade Republic die Lizenz als Wertpapierhandelsbank

Diese Gesichter stecken dahinter:

Da es auch immer sehr interessant ist zu sehen, wer hinter einem Unternehmen steckt, werden nachfolgend nicht nur die Gründer, sondern auch weitere an Trade Republic Beteiligte vorgestellt.

Christian Hecker Gründer Trade Republic

Christian Hecker ist nicht nur einer der Gründer von Trade Republic. Darüber hinaus ist er auch zuständig für den Aufbau sowie die strategische Entwicklung der Trade Republic Bank. Und schon vor der Gründung konnte er Erfahrungen im Banken- und Finanzbereich sammeln, da er mehrere Jahre im Investment Banking der Bank of America Merrill Lynch angestellt war.

Thomas Pischke Gründer Trade Republic

Thomas Pischke ist ebenfalls Gründer und zudem für die Entwicklung und Skalierung der modernen Infrastruktur der Trade Republic verantwortlich. Durch seine Leistung überzeugt Trade Republic mit hohen IT-Sicherheitsstandards. Vor der Gründung des Brokers war Thomas in München beim Unternehmen Payworks tätig.

Marco Cancellieri Gründer Trade Republic

Der Dritte im Bunde ist Marco Cancellieri, der nicht nur Gründer ist, sondern auch die Konzeption wie auch Weiterentwicklung der mobilen Apps verantwortet. Er war es, der schon am Tag nach dem Kennenlernen der drei zukünftigen Gründer, ein Prototyp der Trade Republic App entwickelte.

Karsten Müller Geschäftsführung Trade Republic

Mit Erfahrungen aus einigen Jahren, die er unter anderem bei der sino AG oder Lang & Schwarz tätig war, ist Karsten Müller seit Beginn Geschäftsführer der Trade Republic und ist für den Bereich Recht verantwortlich.

Andreas Willius Geschäftsführung Trade Republic

Schon seit mehr als 40 Jahren ist Andreas Willius im Banken- und Börsenbereich – darunter zum Beispiel bei der Deutschen Bank, der Deutschen Börse, Lang & Schwarz sowie der Börse Stuttgart – tätig. Bei Trade Republic ist er Geschäftsführer bei der Umsetzung von Wachstumsstrategien und zuständig für die Bereiche Operations, Marketing und Finanzen.

Sara Kirschhausen CMO Trade Republic

Nach ihrem Studium der internationalen Betriebswirtschaftslehre arbeitete Sara Kirschhausen mehrere Jahre bei der Boston Consulting Group (BCG) im Bereich Unternehmens- und Marketingstrategien. Nun ist sie bei der Trade Republic Bank für die Bereiche Marketing und Sales zuständig.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Übersicht über die Partner von Trade Republic

Zusätzlich zu einem zuverlässigen und kompetenten Team hat Trade Republic auch Unterstützung von einigen äußerst erfolgreichen Unternehmen in der Branche. Diese stellen ihre Produkte beim Broker Trade Republic provisionsfrei zur Verfügung. Zu diesen Partnern gehören folgende:

  • HSBC
  • BlackRock
  • LS Exchange
  • Solarisbank

Das Unternehmen HSBC Deutschland ist eine der größten Banken der Welt und hat seinen Firmensitz in London. Es ist zum einen Trade Republic Partner für Derivate. Zum anderen wird der Wertpapierhandel der Kunden durch die HSBC Transaction Services sicher abgewickelt.

Die in New York sitzende Fondsgesellschaft BlackRock gilt als weltgrößter Vermögensverwalter und ist ebenfalls Partner der Trade Republic. Dadurch kann der Broker seinen Kunden individuelle ETF-Sparpläne auf Basis von über 300 ETFs zur Verfügung stellen.

Trade Republic Partner

Die Partnerschaft mit Lang & Schwarz Exchange erlaubt es dem Trader den Handelsplatz LS Exchange zu nutzen. Durch die Regulierung der Börse Hamburg wird die Kursqualität sowie die Qualität der Produkte börslich überwacht und ein hoher Standard garantiert.

Die Solarisbank AG hat ihren Sitz in Berlin und ist eine Banking-as-a-Service Plattform mit deutscher Vollbanklizenz. Die Kooperation mit diesem Unternehmen verspricht eine effiziente und sichere Aufbewahrung der Kundengelder ohne Negativzinsen.

Regulierung von Trade Republic

Mit der steigenden Beliebtheit des Wertpapierhandels wächst auch die Anzahl an Anbietern auf dem Markt. Inzwischen gibt es Broker, Banken und weitere Unternehmen im Trading wie Sand am Meer. Da könnte man meinen diese große Auswahl sei ein Vorteil für den Kunden. Doch tatsächlich stellt diese Vielfalt oftmals die größte Schwierigkeit dar.

Dabei handelt es sich allerdings nicht immer um gute Broker. Leider tummeln sich auf dem Markt vereinzelt auch schwarze Schafe, die es gilt von den richtigen Anbietern zu unterscheiden. Und das fällt vielen schwer. Doch dafür ist nur ein Blick auf die Regulierung des Unternehmens nötig. Jeder seriöse und sichere Broker sollte eine Lizenz bzw. Regulierung nachweisen können.

Solch eine Regulierung zeigt, dass der Anbieter durch eine unabhängige Prüfbehörde überwacht und regelmäßig kontrolliert wird. Dabei ist eine Reihe an Anforderungen zu erfüllen, um eine Lizenz zu erhalten. Sobald die Bedingungen nicht mehr erfüllt werden, wird dem Unternehmen die Lizenz entzogen.

Bafin logo

Als deutsche Wertpapierhandelsbank mit Sitz in Berlin wird der Broker Trade Republic von der Bundesbank auf der einen Seite und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) andererseits beaufsichtigt und reguliert. Die BaFin hat ihren Firmensitz in Frankfurt am Main und kontrolliert von dort aus sämtliche Unternehmen des Landes im Bereich der Finanzdienstleistungen. Dementsprechend ist ein Kunde bei Trade Republic, Kunde eines sicheren, seriösen wie auch zuverlässigen Brokers.

Sicherheit der Trade Republic auf dem Prüfstand

Neben einer gültigen Regulierung gibt es aber auch weitere Kategorien, in denen sich ein Unternehmen zunächst beweisen muss, um wirklich als sicher zu gelten. Insbesondere dieser Bereich wiegt sehr schwer bei der Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Broker. Denn zum einen spielt auch die Sicherheit und der Schutz des Kunden sowie seiner Daten eine wichtige Rolle. Zum anderen wünscht sich der Anleger selbstverständlich auch den Schutz seines Vermögens – Stichwort Einlagensicherung.

Internetseiten bei Trade Republic werden stets verschlüsselt übertragen. Somit sind die Daten des Traders sicher vor Betrug und Missbrauch. Die SSL-Verschlüsselung kann man an zwei Punkten erkennen. Einerseits an dem “https://” zu Beginn der Internetadresse und andererseits an dem kleinen Schloss-Icon neben der URL.

Sicherheit Trade Republic

Ist mein Geld bei Trade Republic sicher? Diese Frage stellen sich nun wahrscheinlich Viele. Um kurz zu antworten: Ja. Nicht nur die Regulierung durch die Bundesbank wie auch durch die BaFin sind ein Hinweis dafür. Hinzu kommt, dass sämtliche Einlagen des Verrechnungskontos auf einem Treuhandsammelkonto bei der Solarisbank AG aufbewahrt werden. Dort sind diese in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Kunde gesetzlich abgesichert.

Wertpapiere im Depot des Kunden zählen hingegen zum Eigentum des Anlegers und fallen somit nicht unter die Einlagensicherung. Dennoch lässt sich nicht bestreiten, dass es sich bei Trade Republic um einen seriösen und sicheren Anbieter im Trading- und Investment-Bereich handelt.

Trade Republic Angebot und Konditionen im Test

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Interessenten bei der Wahl eines Brokers gern berücksichtigen ist die Vielfalt des Angebot sowie die geltenden Konditionen beim entsprechenden Anbieter. Schließlich möchte der Kunde die Flexibilität haben sich zwischen einer Vielzahl an Produkten zu entscheiden und gleichzeitig den Vorteil von attraktiven Konditionen genießen. Ob ein Nutzer bei Trade Republic in Bezug auf das Angebot wie auch die Konditionen gut bedient ist, wird im Folgenden detailliert aufgezeigt.

Diese Märkte können bei Trade Republic gehandelt werden

Beim Broker Trade Republic erwartet den Kunden nicht nur eine breite Palette an verschiedenen Produkten, die er am Markt handeln kann, sondern auch weitere Vorteile. Dazu gehören unter anderem ein umfassender Depotservice, überwachte Börsenkurse sowie attraktive und transparente Konditionen. Folgende Märkte können bei Trade Republic gehandelt werden:

Zur Verfügung stehen dem Kunden hier mehr als 7.500 verschiedene internationale Aktien sowie ETFs. Hinzu kommen wiederum 1.300 kostenfreie Aktien- und ETF-Sparpläne. Und das alles ohne Provisionskosten und Depotgebühren. Aktien sind sozusagen Anteile am Eigenkapital eines Unternehmens. Beim Kauf einer Aktie wird man dementsprechend gewissermaßen Miteigentümer dieses Unternehmens und kann sich über Dividendenzahlungen freuen.

Die Abkürzung ETF steht für Exchange Traded Funds. Dabei handelt es sich um ein Investmentfonds, der kontinuierlich an einer Börse gehandelt wird. Ein Vorteil von ETFs gegenüber Investmentfonds ist, dass ETFs durch das passive Management weniger kosten.

Darüber hinaus können bei Trade Republic etwa 40.000 Derivate gehandelt werden, darunter Optionsscheine, Knock-out-Produkte und Faktor-Zertifikate. Zwar handelt es sich hier insgesamt um ein überschaubares Angebot an Märkten, allerdings werden in jedem Bereich eine Vielzahl an Produkten zum Handel angeboten, wodurch Trader durchaus fündig werden können.

Konditionen der Trade Republic im Überblick

Neben einer großen Auswahl an verschiedenen Produkten legen Kunden meist auch sehr großen Wert auf die entsprechenden Konditionen beim jeweiligen Broker. Dabei stellt Trade Republic auch hier seine Anleger zufrieden und überzeugt mit langen Handelszeiten und einem umfangreichen Depotservice.

Der Trader profitiert beim Kauf bzw. Handel von Aktien und ETFs mit vergleichsweise langen Handelszeiten von 7:30 Uhr bis 23:00 Uhr. Bei Derivaten gelten Handelszeiten von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr. So hat der Anleger fast den ganzen Tag Zeit sich mit seinen Investments und Trades zu beschäftigen und so das Beste aus seinem Geld zu machen. Damit der Wertpapierhandel auch erfolgreich ist und der Kunde sinnvolle Anlageentscheidungen treffen kann, wird ihm bei Trade Republic zudem ein umfangreicher Depotservice zur Verfügung gestellt.

Trade Republic Handelsplattform

Zu diesen Leistungen gehört unter anderem die automatische Abführung der Steuern, die beim Handel anfallen. Das umfasst auch die Jahressteuerbescheinigung. Darüber hinaus wird dem Nutzer bei Trade Republic auch die Teilnahme an Kapitalmaßnahmen wie auch Hauptversammlungen gestattet.

Ein weiterer Pluspunkt der attraktiven Konditionen bei dem Online-Broker ist, dass die Kursqualität börslich überwacht wird. Die Spreads sind an den Referenzmarkt XETRA gebunden, welcher ein börslicher Handelsplatz der Frankfurter Wertpapierbörse ist. Die Abkürzung XETRA steht dabei für “Exchange Electronic Trading”.

Der Vorteil, den wohl die meisten Trader interessiert ist der Handel komplett ohne Provision. Wie bereits erwähnt ist Trade Republic der erste mobile und provisionsfreie Broker in Deutschland. Damit hat man hier die Möglichkeit in Aktien, ETFs sowie Derivate zu investieren, ohne dass eine Zahlung von Provision fällig wird. Obwohl dennoch eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1 Euro pro Trade gezahlt werden muss, kann in Aktien- wie auch ETF-Sparpläne dauerhaft kostenlos angelegt werden.

Kurzes Zwischen-Fazit

Meine Erfahrungen mit dem Trade Republic Angebot sowie den geltenden Konditionen könnten kaum besser sein. Abgesehen von der interessanten Gründungsgeschichte und den sympathisch wirkenden Gründern sowie Mitarbeitern hat es der Broker geschafft vier sehr bekannte und große Partner von seiner Idee und dem Konzept zu überzeugen und arbeitet nun mit diesen erfolgreich zusammen. Außerdem schneidet Trade Republic auch im Bereich Regulierung sehr gut ab. Auf der einen Seite wird der Broker nämlich durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht), auf der anderen Seite zusätzlich von der Bundesbank reguliert.

Hinzu kommt der hohe Stellenwert der Sicherheit der nicht nur an der SSL-Verschlüsselung der Internetseite, sondern auch durch die Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Kunde erkennbar ist. Obwohl Trade Republic lediglich wenige Märkte zum Handel anbietet, hat der Kunde hier eine breite Palette an Produkten, an denen er  sich bedienen kann. Darunter eine Auswahl an Aktien, ETFs und Derivaten. Außerdem überzeugt das Unternehmen mit attraktiven Konditionen, darunter langen Handelszeiten, provisionsfreier Handel sowie ein umfassender Depotservice.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Vorstellung der Trade Republic Handelsplattform

Bei der Wahl des passenden Anbieters im Bereich des Wertpapierhandels tut sich der ein oder andere schwer. Selbstverständlich ist es eine wichtige Entscheidung, die nur mit Aufwand rückgängig gemacht werden kann. Deshalb lohnt es sich definitiv sich im Voraus genaustens zu informieren und verschiedene Anbieter zu vergleichen, sodass der Trader den zu seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen passenden Broker findet.

Kriterien wie eine gültige Regulierung, hohe Sicherheit, attraktive Konditionen sowie ein breites Sortiment an Produkten spielen verständlicherweise eine wichtige Rolle. Dabei sollte aber auch die zur Verfügung stehende Handelsplattform des Brokers nicht vergessen werden. Diese sollte einige Eigenschaften aufweisen, um den Anleger ein möglichst stressfreies Trading zu erlauben.

Diese Eigenschaften sind von hoher Relevanz:

  • Übersichtlicher Aufbau
  • Schnelligkeit
  • Einfach zu verstehen
  • Intuitiv zu bedienen

Viele Unternehmen bieten dafür eine Software bzw. ein Programm an, die der Kunde an seinem Computer installieren muss, um handeln zu können. Somit gibt es keine Desktop Version des Brokers. Dagegen stellt Trade Republic – als erster mobiler und provisionsfreier Broker Deutschlands – seine Handelsplattform als Mobile Version bzw. App zur Verfügung.

Mobile App Trade Republic

Die mobile App ist sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte im jeweiligen App Store bzw. Google Play Store kostenlos erhältlich. Mit dieser Smartphone App hat der Kunde auch unterwegs einen Überblick über seine Anlagen sowie Investments und kann diese jederzeit verwalten. Dadurch erhält der Trader volle Flexibilität beim Wertpapierhandel.

App Store Trade Republic App Download

Dabei hat er die Option Aktien, ETFs oder auch Derivate gezielt zu suchen und nach individuellen Kriterien zu filtern. Außerdem erlauben es nützliche Funktionen wie Preisalarme, Push-Nachrichten und Echtzeitdaten dem Kunden auch kurzfristig auf eventuelle Veränderungen zu reagieren und flexibel Entscheidungen zu treffen. In der persönlichen Timeline werden sämtliche Orders, Dividenden, Kontobewegungen und entsprechende Abrechnungen archiviert.

Das Mobile Trading mit Trade Republic beweist, dass erfolgreicher Wertpapierhandel auch ohne zahlreiche verschiedene Programme und Softwares möglich ist. Trade Republic bietet seinen Anlegern eine übersichtliche Plattform, in der sie ihre eigenen Investments im Blick behalten können, Zugriff auf Echtzeit-Kurse haben und somit schnell auf Änderungen reagieren können – alles auf dem Smartphone.

Depoteröffnung bei der Trade Republic

Hat sich der Interessent schließlich für einen Broker entschieden, geht es an die Depoteröffnung. Damit der Eröffnung des Depots nichts mehr im Wege steht und der Kunde es nicht schon bei der Anmeldung bereut sich für diesen Anbieter entschieden zu haben, sollte der Registrierungsprozess möglichst schnell und einfach von Statten gehen.

Depoteröffnung Trade Republic

Ein Depot bei Trade Republic zu eröffnen ist ganz simpel und läuft in vier Schritten an. Da es sich bei der Handelsplattform der Trade Republic um eine App handeln, muss der Kunde zunächst die Mobilnummer des Smartphones angeben, auf welchem er die Trade Republic App nutzen möchte. Anschließend wird nach persönlichen Daten, wie Name und Adresse gefragt.

Schon im nächsten Schritt kommt es zur Identifizierung des Traders. Dies geschieht, indem der Anleger seine Identität in einem kurzen Video-Chat mit einem Mitarbeiter der Trade Republic anhand eines gültigen Ausweisdokuments bestätigt und anschließend noch wenige Minuten ein paar Fragen beantwortet.

Depoteröffnung Schritte Trade Republic

Daraufhin erhält wird eine SMS an die angegebene Mobilnummer gesendet. Der darin enthaltene Code muss dann nur noch eingegeben werden. Zu guter Letzt wird der Trader nach seinen Erfahrungen und Kenntnissen im Wertpapierhandel befragt. Der Prozess sollte nicht länger als 15 Minuten dauern und schon ist das Trade Republic Depot eingerichtet und es kann mit dem Trading begonnen werden.

Voraussetzungen die erfüllt werden müssen, um ein Depot bei Trade Republic zu eröffnen gibt es allerdings auch. Zum einen muss der Kunde ein Smartphone mit Betriebssystem iOS oder Android besitzen. Zum anderen muss eine europäische Handynummer wie auch ein SEPA-Bankkonto vorhanden sein. Außerdem muss der Anleger volljährig sein und sowohl seinen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland haben als auch hierzulande steuerpflichtig sein. Können diese Eigenschaften nachgewiesen werden, steht dem Wertpapierhandel nichts mehr im Wege.

Eine weitere Sache, von der Anleger profitieren können ist eine Prämie für das Werben von neuen Kunden. Sobald der geworbene Neukunde nämlich seinen ersten Trade durchführt, wird man mit einer Prämie in Höhe von 15 Euro belohnt.

Depotübertrag zu Trade Republic

Hin und wieder kommt es vor, dass sich ein Kunde für einen bestimmten Broker entscheidet und nach einer gewissen Zeit die Zufriedenheit nachlässt. Oftmals kommt man dann zu dem Schluss, dass die Entscheidung nicht die Richtige war und nimmt sich vor zu Wechseln. Doch das gestaltet sich in einigen Fällen gar nicht so einfach wie gedacht. Bei der Trade Repulic hingegen läuft der Depotübertrag schnell, einfach und sogar kostenlos ab.

Dafür muss der Kunde zunächst bestimmen, ob ein Gesamtübertrag oder ein Übertrag einzelner Positionen stattfinden soll. In der App muss er sich dann in den persönlichen Bereich und dort in die Einstellungen begeben. Wählt der Kunde nun unter “Service” die Option “Depotübertrag” und bestätigt dies mit “Weiter”, erhält er das Übertragsformular, welches er ausdrucken, ausfüllen und schließlich unterschrieben an die bisherige Depotbank absenden.

In der Regel ist ein Depotübertrag schon in wenigen Tagen bearbeitet und durchgeführt. Die Dauer hängt allerdings von der bisherigen Depotbank ab und kann in Ausnahmefällen bis zu sechs Wochen betragen. Solche Verzögerungen können unter anderem durch technische Gründe beim Übertrag von Positionen von ausländischen Kreditinstituten erklärt werden.

Depottypen bei der Trade Republic

Nicht nur der Prozess der Depoteröffnung, sondern auch das Angebot an verschiedenen Depot-Modellen ist für eine Vielzahl an Menschen ein wichtiges Kriterium, nach dem sie sich entweder für oder gegen einen bestimmten Broker entscheiden. Schließlich ist jeder Kunde individuell, genauso wie seine Anlegepläne und seine entsprechenden Wünsche und Bedürfnisse.

Ein passgenaues Depot-Modell kann demnach am besten gefunden werden, wenn der Anbieter mehrere Depots zur Auswahl hat. Dies ist bei Trade Republic leider nicht der Fall. Hier gibt es ausschließlich ein einiges Depot: Das Wertpapierdepot. Eine Variante speziell für junge Anleger, für Gemeinschaften – wie Ehepaare oder Lebenspartner – oder aber für Geschäftskunden, wird bei der Trade Republic nicht zur Verfügung gestellt.

Das soll nicht heißen, dass das Wertpapierdepot des Unternehmens nicht dennoch ein gutes Angebot ist und der Trader erfolgreich in Wertpapiere anlegen und investieren kann. Hier lohnt es sich seine individuellen Interessen und Ziele im Wertpapierhandel mit den Funktionen und Vorteilen des Trade Republic Depots abzugleichen und möglicherweise reicht das Angebot dafür aus.

Diese Orderarten gibt es bei der Trade Republic

Bei der Trade Republic kann ein Kunde von drei verschiedenen Orderarten Gebrauch machen. Dazu gehören Folgende:

  • Market-Order
  • Limit-Order
  • Stop-Order

Während bei der Market-Order der Kauf sozusagen zum nächstbesten Marktpreis getätigt wird, legt der Trader bei der Limit-Order jeweils Werte im Voraus fest. So setzt er zum Beispiel einen Wert fest, der unter dem aktuellen Marktpreis liegt, zu welchem er einen Kauf durchführen möchte oder aber einen Wert über dem aktuellen Preis, zu welchem er einen Verkauf abschließen möchte.

Die Stop-Order ist praktisch das Gegenstück zur Limit-Order. Dabei wird ein Wert über dem aktuellen Preis festgelegt, zu dem ein Kauf stattfinden soll oder wiederum ein Wert unter dem aktuellen Preis, zu dem verkauft werden soll. Orderarten wie Stop Loss oder Stop Buy sind allerdings nicht verfügbar.

Order aufgeben: So funktioniert’s

Wie bereits erwähnt, ist es überaus einfach und schnell ein Trade Republic Depot zu eröffnen. Doch das ist nicht das einzige, denn auch die Platzierung einer Order – und damit das Kaufen und Verkaufen von Wertpapieren – gestaltet sich recht simpel und wird im Folgenden detailliert beschrieben.

Um eine Order aufzugeben, wird zunächst die Trade Republic App geöffnet und in der Suchfunktion nach dem jeweiligen Wertpapier gesucht, in das investiert werden soll. Damit die Order auch ausgeführt werden kann, sollte auf dem Verrechnungskonto genug Guthaben vorhanden sein. Klickt der Trader nun auf das entsprechende Wertpapier, gelangt er zu einer Detailansicht, in welcher ihm Informationen zum Wertpapier und der historischen Kursentwicklung angezeigt werden.

Mobile Trading App Trade Republic

Wählt der Kunde nun den Button “Kaufen” aus, wird er zur Order-Eingabe weitergeleitet. Dort legt er die Anzahl an Stücken des Wertpapiers fest, die gekauft werden sollen. Dabei wird auch der jeweilige Preis pro Aktie angezeigt. Darüber hinaus kann der Kunde die gewünschte Orderart bestimmen. Hier hat er die Wahl zwischen Market-Order, Stop-Order oder Limit-Order entscheiden. Weitere Arten die Order aufzugeben, wie zum Beispiel Stop-Loss oder Stop-Buy werden hier nicht angeboten.

Wird nun auf “Weiter” geklickt, erhält der Trader eine Zusammenfassung der Order, die er nach Prüfung der Daten bestätigen kann. Und damit ist die Order platziert. Mit dem Hinweis “Order erfolgreich erstellt” wird dies noch einmal verdeutlicht. Der aktuelle Status der Order kann auf dem Profil des Nutzers jederzeit nachverfolgt werden.

Trade Republic Gebühren und Kosten im Überblick

Beim Wertpapierhandel geht es für die meisten Trader nicht nur darum sein Vermögen sinnvoll anzulegen, sondern auch darum, dass es sich im besten Fall vermehrt. Dabei sind hohe Kosten und Gebühren in der Regel nicht gern gesehen. Dennoch fallen diese bei einer Vielzahl an Anbietern an. Grund dafür ist in vielen Fällen die geringe Automatisierung sowie veraltete IT. Nicht aber bei der Trade Republic.

Dieser leistungsfähige digitale Broker befreit seine Kunden von hohen Kosten, sodass jeder die Chance hat einfach und kostenlos am Kapitalmarkt zu investieren. Damit hat Trade Republic den Broker der nächsten Generation entwickelt und den Wertpapierhandel mit dieser simplen Idee revolutioniert.

Und auch in Bezug auf Kosten und Gebühren geht das Unternehmen ganz transparent mit seinen Kunden um. Eine Orderprovision fällt grundsätzlich nicht an. Weder bei Aktien, noch bei ETFs oder Derivaten. Lediglich für die Abwicklung wird eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1 Euro berechnet. Außerdem gibt es eine Auswahl an mehr als 1.300 Aktien und ETFs, in welche dauerhaft kostenlos angelegt werden kann.

Wer sämtliche Informationen zu Kosten und Gebühren an einer Stelle haben möchte, kann sich am Preis- und Leistungsverzeichnis der Trade Republic orientieren. Dieses ist nur eine Seite lang, was ein Hinweis auf die wenigen und geringen anfallenden Gebühren ist. Wie bereits erwähnt fällt keine Orderprovision, aber eine Fremdkostenpauschale in Höhe von nur 1 Euro pro Trade an.

Beim Kauf eines Aktien- bzw. ETF-Sparplans fallen ebenfalls keine Kosten an, wenn das Ordervolumen mindestens 10 Euro und höchstens 5.000 Euro pro Order beträgt. Die postalische Auftragserteilung ist mit Kosten von 25 Euro verbunden. Daher bietet es sich an, Aufträge per App zu erteilen. Außerdem ist sowohl die Depotführung als auch die Führung des Verrechnungskontos und Überweisungen auf das Referenzkonto kostenlos. Die Überweisungsaufgabe per Brief liegt wiederum bei 25 Euro.

Weiterhin kostenlos sind Folgende Leistungen:

  • Teilnahme an Kapitalmaßnahmen
  • Aktien Dividendenzahlung
  • ETF Ausschüttung
  • Depot- und Kontoauszug
  • Jahressteuerbescheinigung

Alle weiteren Leistungen sind mit Kosten verbunden. Wie hoch diese sind, kann folgender Übersicht entnommen werden:

Bearbeitung Standardweisung:1€
Bearbeitung spezifische Kundenweisung (per Brief/E-Mail):5€
Bearbeitung freiwillige Weisung:10€
Handel mit Bezugsrechten jeder Art:1€
Anmeldung Hauptversammlung:25€
Eintragung Namensaktien – Inland:2€
Freiwillige Depot-/Saldenbestätigung:25€
Freiwilliges steuerliches Reporting:25€
Zurücksetzen mit Videoidentifizierung:5€
Adressenermittlung:nach Aufwand

Ein- und Auszahlung mit Trade Republic

Eine Vielzahl an Broker und Banken bieten ihren Kunden diverse Zahlungsarten, die sie nutzen können, um Geld in ihr Depot einzuzahlen bzw. auszuzahlen. Viele Trader bestehen auch darauf, die Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden und damit eine gewisse Flexibilität zu haben. Ob es auch bei Trade Republic mehrere Optionen zur Ein- und Auszahlung gibt?

Um die Antwort kurz zu halten: Nein. Bei der Trade Republic sind Zahlungen ausschließlich von einem deutschen Bankkonto realisierbar. Damit kann der Kunde Alternativen wie die Zahlung per Kreditkarte, PayPal oder weitere E-Geld-Institute nicht in Anspruch nehmen.

Wie lange dauert die Einzahlung bei Trade Republic?

Wie lange es dauert bist das Geld vom eigenen Bankkonto nach der Überweisung auf das Verrechnungskonto eingezahlt ist, hängt von der jeweiligen Bank und deren Prozessen ab. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass in den meisten Fällen Einzahlungen dem Verrechnungskonto innerhalb von ein bis zwei Bankarbeitstagen gutgeschrieben werden.

Kundenservice und Support auf dem Prüfstand

Ein weiterer entscheidender Faktor, der bei der Wahl eines geeigneten Brokers ebenfalls von hoher Relevanz ist, ist der Kundensupport und Service. Hat der Kunde eine Frage oder Schwierigkeiten und benötigt Hilfe, wird er beruhigt sein, wenn er rund um die Uhr einen zuverlässigen und kompetenten Kundendienst an seiner Seite weiß.

Kundenservice Trade Republic

In diesem Bereich macht Trade Republic einen außerordentlich guten Eindruck. Nicht nur ein äußerst umfangreicher “Fragen und Antworten”-Bereich überzeugt dabei und stellt dem Trader Antworten zu zahlreichen Fragen zur Verfügung. In der Trade Republic App kann der Nutzer über “Einstellungen” und “Service” auch direkt zum Live-Chat gelangen, wo er sich von einem Mitarbeiter helfen lassen kann.

Darüber hinaus ist auch eine Servicenummer hinterlegt, um den Service per Telefon zu erreichen oder alternativ auch eine E-Mail-Adresse für die Kontaktaufnahme per E-Mail.

Adresse:Trade Republic Bank GmbH
Kastanienallee 32
10435 Berlin
Telefon:+49 30 5490 6310
E-Mail:service@traderepublic.com

Fazit zu meinen Trade Republic Erfahrungen:

Nach diesem ausführlichen Erfahrungsbericht, werden sämtliche Gesichtspunkte betrachtet und zu einem Fazit zusammengefasst. Zunächst ist die Geschichte des Unternehmens bemerkenswert, genauso wie seine Gründer und was sie geleistet haben. Die Trade Republic Bank GmbH ist der erste mobile und provisionsfreie Broker in Deutschland und überzeugt mit gleich zwei Regulierungen – von der BaFin einerseits und der Bundesbank andererseits. Auch in Sachen Sicherheit kann Trade Republic punkten. Sowohl eine SSL-Verschlüsselung als auch eine Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Kunde machen einen positiven Eindruck.

Dass es die Gründer geschafft haben vier große und namhafte Unternehmen als Partner für sich zu gewinnen, spricht für das Konzept und die Idee der Trade Republic. Das Angebot an handelbaren Märkten umfasst Aktien, Derivate sowie ETFs und ist damit vergleichsweise klein. Dafür ist die Auswahl an Produkten sehr groß und auch die Konditionen sind äußerst attraktiv. So fällt beispielsweise keine Orderprovision an und auch die Depotführung ist wie viele weitere Leistungen kostenlos. Es wird lediglich eine Fremdkostenpauschale in Höhe von 1 Euro pro Trade erhoben.

Da Trade Republic ein mobiler Broker ist, handelt es sich bei der Handelsplattform um eine Smartphone App. Eine Desktop Version ist nicht verfügbar. Das ist Geschmackssache und lässt sich als Vor- oder Nachteil deklarieren. Sowohl die Depoteröffnung und der Depotübertrag als auch die Orderaufgabe gestaltet sich ziemlich einfach. Dabei hat der Kunde die Auswahl drei verschiedener Orderarten:

  • Market-Order
  • Limit-Order
  • Stop-Order

Weitere Arten wie Stop-Loss oder Stop-Buy werden nicht angeboten.

Bei Ein- und Auszahlungen ist ein Trader der Trade Republic in seinen Möglichkeiten stark beschränkt. Zahlungsmöglichkeiten wie per Kreditkarte, PayPal oder sonstigen Methoden hat der Kunde hier nicht geboten. Stattdessen ist ein deutsches SEPA-Bankkonto erforderlich, über das Zahlungen abgewickelt werden müssen. Auch die Auswahl an Charts und weiteren Analysetools lässt etwas zu wünschen übrig. Dafür überzeugt der Online-Broker allerdings wiederum mit seinem herausragenden Kundenservice und Support, der über verschiedene Kontaktwege und rund um die Uhr erreichbar ist.

Meine Bewertung: 4.3 out of 5 stars (4,3 / 5)

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

› Den kompletten BDSwiss Testbericht lesen

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.