Cash Secured Put Optionsstrategie

Cash Secured Put

Cash Secured Put Optionsstrategie erklärt – Handelstipps & Beispiele

Beim Cash Secured Put handelt es sich um eine Optionsstrategie, bei welcher die Optionshändler bestimmte Aktien zum jeweiligen Wunschpreis kaufen. Damit sollen überdurchschnittliche Renditen beim Investieren in Aktien erzielt werden, ohne dass das Risiko signifikant steigt. Im folgenden Beitrag geht es um das Setup, maximalen Gewinn und Verlust sowie praktische Tipps für die Umsetzung bei der Cash Secured Put Optionsstrategie.

Cash Secured Put Definition & Rahmenbedingungen

Wie bereits dargestellt handelt es sich beim Cash Secured Put um eine Optionsstrategie, mit welcher Anleger versuchen können, die Aktie günstiger zu ihrem bevorzugten Preis zu erwerben. Im besten Fall gibt es dafür sogar noch eine Prämie, wenn der Short Put mit genügend Kapital bei Aktienzuteilung gedeckt ist. Durch diese Strategie zielen die Optionshändler darauf ab, eine überdurchschnittliche Rendite am Aktienmarkt zu erwirtschaften. Dabei geht es in Abgrenzung zu anderen Optionsstrategien nicht um die Absicherung von Positionen oder das pure Spekulieren auf Kursbewegungen. Vielmehr wollen die Händler den Basiswert wirklich zum jeweiligen Strike-Preis erwerben.

Je nach dem Abstand zwischen Strike und dem Kurs der Aktie ist es möglich, die Wahrscheinlichkeit einer Aktien-Zuteilung zu beeinflussen. Je näher der Strike am aktuellen Kurs des Basiswerts ist, desto wahrscheinlicher wird eine Einbuchung der Anteilsscheine in das eigene Depot. Dafür ist dann auch die Prämie geringer. Wenn Strike und Basiswert weiter voneinander entfernt sind, ist die Prämie folgerichtig höher. Beim Fälligkeitstag soll sich der Kurs dann unter dem Strike befinden, obgleich die Aktien langfristig im Kurs steigen sollen.

Durch den Erhalt einer Optionsprämie wird der Aktienkauf günstiger. Damit können kurzfristige Verluste kompensiert werden. Wenn die Aktie nicht unter den vorher festgelegten Strike sinkt, gibt es keine Zuteilung der Aktie. Dennoch kann man die Optionsprämie als Gewinn verbuchen.

Setup beim Cash Secured Put

Die Cash Secured Put Optionsstrategie basiert auf dem folgenden Setup:

  • Put Option auf einen Basiswert wird verkauft
  • Liquide Mittel für Aktienkauf werden bereitgehalten
  • Strike befindet sich unter oder nahe des jeweiligen Kurses des Basiswerts

Für wen ist diese Strategie geeignet?

Die Cash Secured Put ist für Anfänger im Optionshandel geeignet. Denn die Implementierung der Option ist einfach. Allerdings müssen Händler vom Unternehmen überzeugt sein und den ihrer Meinung nach fairen Wert der Aktie berechnen. Denn nur dann ist es möglich, das Optionsgeschäft im eigenen Interesse abzuschließen. Somit können Optionshändler in jedem Erfahrungsstadium auf den Cash Secured Put setzen.

Mein Tipp: Handeln Sie CFD Optionen zu günstigen Konditionen bei Plus500

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Über 2.000 verschiedene Märkte
  • CFD-Optionen mit Hebel bis zu 1:5
  • Nur 100€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Kostenloses Übungskonto!
  • Erweitertes Risikomanagement mit garantierten Stops
  • Deutscher Service 24/7 & hohe Sicherheit
  • Hedgen Sie Ihr Portfolio mit CFD Optionen
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)
Plus500 Handelsplattform für den Desktopcomputer

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Für wann ist diese Strategie geeignet?

Der Cash Secured Put ist für Marktphasen geeignet, in denen Optionshändler kurzfristig neutrale oder sogar bärische Kursbewegungen prognostizieren. Langfristig herrscht jedoch eine bullische Marktmeinung, da die später eingebuchte Aktie natürlich weiter steigen soll.

Break-Even-Point beim Cash Secured Put

Die Verlustschwelle liegt bei der Cash Secured Put Optionsstrategie an dem Punkt, wenn der Aktienkurs am Fälligkeitstag der Option unter dem Strike-Preis abzüglich der Optionsprämie liegt. Dann verläuft der Optionshandel negativ. Dies hat jedoch keinerlei Auswirkungen für die mittel- bis langfristige Zukunft. Denn natürlich kann der Aktienkurs noch deutlich steigen, nachdem die Aktie eingebucht wurde. Schließlich ist es das Ziel, die Aktie zu einem günstigeren Preis zu bekommen. Dieses Ziel ist den Optionshändlern dann gelungen.

Bestenfalls befindet sich der Kurs des Basiswerts jedoch am Ausführungstag unterhalb des Strikes der Option. Je näher der Kurs am Strike ist, desto besser ist es für den Optionshändler.

Handel mit Optionen

Maximaler Gewinn und Verlust

Der maximale Gewinn des Cash Secured Puts ist die erhaltene Optionsprämie. Darüber hinaus ist es jedoch möglich, dass die Aktie nach dem Erhalt weiter steigt und somit die Aktienposition im Depot an Wert gewinnt.

Demgegenüber ist diese Optionsstrategie in der Regel erfolgreich, wenn es um den Erhalt einer gewünschten Aktie gehen soll. Verluste sind dergestalt möglich, dass sich der Kurs des Basiswerts entgegen der vertretenen Meinung entwickelt. Dabei handelt es sich jedoch nicht um spezifische Verlustrisiken des Optionshandels, sondern um die typischen Risiken, die mit dem Besitz von Aktien einhergehen.

Zeitwertverlust und Cash Secured Put

Diese Optionsstrategie profitiert vom Zeitwertverlust. Der Zeitwert der Option nimmt ab. Bestenfalls können die Optionshändler die Put Option vor dem Verfall günstiger zurückkaufen, um somit einen Gewinn zu erzielen.

Implizite Volatilität

Eine abnehmende Volatilität ist für den Optionshändler wünschenswert. Schließlich sind die Optionen bei geringerer Volatilität günstiger. Dann lässt sich die Put Option günstiger zurückkaufen, um ebenfalls einen Gewinn zu erzielen.

Handelstipps umsetzen
Handelstipps umsetzen

Tipps für die praktische Umsetzung

Wer die Cash Secured Put Optionsstrategie in der Praxis einsetzen möchte, muss einen Blick auf das Optionsverhältnis werfen. Denn eine Option verpflichtet bei der Ausübung derselbigen zum Kauf von 100 Aktien. Dieses Kapital muss für den Fall der Ausübung auch zur Verfügung stehen. Zugleich müssen Optionshändler die Margin des jeweiligen Brokers berücksichtigen. Denn nicht immer muss sich das Kapital für alle Aktien auf dem Konto befinden, oftmals genügt auch ein Bruchteil desselbigen, um den Cash Secured Put zu handeln.

Fazit: Mit Cash Secured Put überdurchschnittliche Renditen erzielen

Die Cash Secured Put Optionsstrategie eignet sich für alle Optionshändler, die einen bestimmten Basiswert kaufen wollen und zugleich auf eine überdurchschnittliche Rendite setzen. Die Risiken sind klar begrenzt, die Implementierung der Optionsstrategie ist einfach. Folglich kommt der Cash Secured Put in der Praxis häufig zum Einsatz, um Aktien zu kaufen und zugleich eine Prämie zu erhalten.

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Lesen Sie mehr Trading Artikel zum Thema Optionen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.