Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
johannes striegel
Überprüft von: Johannes Striegel
Finanzierung

Am Finanzmarkt kann das Volumen ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl einer Handelsstrategie sein. Selbst professionelle Händler blicken auf das Volumen, um eine nützliche Information aus dem Handel eines Basiswerts abgewinnen zu können. Das Volumen misst alle Kauf- und Verkaufsaktivitäten und wird als Balkendiagramm in einem Chart angezeigt.

volumenanalyse

Durch jede Informationen, die Sie zusätzlich nutzen können, erhöhen Sie die Chance der Wahrscheinlichkeit, dass das Handelssetup profitabler wird. In diesem Artikel werden wir Ihnen die wichtigen Details der Volumenanalyse näher bringen und echte Anwendungsbeispiele zeigen!

Key Facts: Volumenanalyse

  • Das Volumen gibt die Anzahl der gehandelten Aktien oder Kontrakte über einen bestimmten Zeitraum an.
  • Ob man als Zeiteinheit den Minutenchart oder den Wochenchart wählt – das Volumen im Balkendiagramm gibt die Kauf- und Verkaufsaktivitäten über den gesamten Zeitraum wieder.
  • Im Volumentrading und in der Volumenanalyse nutzen Trader verschiedene Indikatoren.
  • Sogenannte Volumenindikatoren sind unter anderem der OBV (On-Balance-Volume), die AD-Linie, der ChO (Chaikin-Oszillator), der VPT (Volume-Price-Trend) oder der UDV (Upside-Downside-Volume).

Worum geht es bei der Volumenanalyse?

Das Volumen gibt die Anzahl der gehandelten Aktien oder Kontrakte über einen bestimmten Zeitraum an. Ob man als Zeiteinheit den Minutenchart oder den Wochenchart wählt, das Volumen im Balkendiagramm gibt die Kauf- und Verkaufsaktivitäten über den gesamten Zeitraum wieder.

Volumen im Chartdiagramm von stock3

Auf verschiedenen Handelsplattformen kann das Balkendiagramm beliebig in Farbgestaltung verändert werden. Standardmäßig werden allerdings, ähnlich wie im Candlestick Chart, rot und grün als Farben gewählt. Ist der Volumenbalken rot gefärbt, zeigt dies, dass der Schlusskurs des Candlesticks tiefer als die Eröffnung war. Ist der Schlusskurs einer Kerze höher als die Eröffnung der Kerze, wird dies mit einem grünen Volumenbalken begleitet. Das Volumen geht also konform mit der Handelsrichtung der Candlestick über den gewählten Zeitraum.

Volumenanalyse – So verwendet man das Volumen

Verwendet man das Volumen in einer Analyse, gibt es mehrere Anwendungsmöglichkeiten. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor.

Bestätigung von Ausbrüchen mit der Volumen Analyse

Preisausbrüche über bestimmte Grenzen, kommen in der Charttechnik immer wieder vor. Ein Ausbruch leitet in der Regel eine weitere Bewegung in Trendrichtung ein. Geht der Ausbruch mit einem hohen Volumen einher, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die zu erwartende Bewegung eintritt, noch größer.

Volumenausbruch
Ausbruch mit hohen Volumina

Denn das Volumen zeigt, dass hier eine hohe Anzahl von Aktien gehandelt worden sind. Das überdurchschnittlich große Volumen deutet an, dass die Aktie im großen Interesse der Händler stehen. Sie kaufen weitere Aktienanteile zu, was wiederum Preis der Aktie und das Volumen erhöht.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Klassifizierung des Trendverhaltens

Das Volumen beschreibt nicht das Trendverhalten einer Aktie. Das Volumen misst durch die Kauf- und Verkaufsaufträge, wie viele Aktien gehandelt wurden. Daran kann man ableiten, ob eine Bewegung nachhaltig ist oder nicht. Nimmt das Interesse der Marktteilnehmer an der Aktie ab, schwindet das Volumen. Dennoch kann der Trend des Basiswerts weiterlaufen.

Das Volumen kann somit auch als Warnsignal eingesetzt werden. Wie im folgenden Bild veranschaulicht, ist zu erkennen, dass der Trend der Aktie ungebrochen aufwärts tendiert, während das Volumen bereits abnimmt. Die Folge waren schwere Kursverluste aufgrund mangelnder Nachhaltigkeit der Aufwärtsbewegung.

Trendumkehr
Trendumkehr mit weniger Volumen

Ab April nimmt das Volumen wieder überdurchschnittlich zu und begleitet das Trendverhalten des Basiswerts wieder regulär.

Identifizierung von Volumenspitzen

Notiert die Aktie innerhalb eines Seitwärtsmarktes, ist das Volumen in der Regel eher schwach. Sollte Sie nun Volumenspitzen erkennen können, also überdurchschnittliche große Volumenbalken, die innerhalb dieses Seitwärtsmarktes vorkommen, könnte der Basiswert fortan interessant werden.

Volumenspitzen
Volumenspitzen innerhalb eines Seitwärtsmarktes

Die Volumenspitzen deuten darauf hin, dass es großes Interesse gibt, obwohl die Aktie noch innerhalb eines Seitwärtsmarktes steht. Die Volumenspitzen können eine nachfolgende Trendbewegung einleiten. Das zeigt das unten aufgeführte Schaubild.

Trendumkehr durch Volumenrückgang

Innerhalb eines starken Trendverhaltens einer Aktie, oder gar in einer Rally eines Basiswerts, wird dies normalerweise durch ein starkes Volumen begleitet. Das Volumen kann allerdings nicht nur zu Bestätigung dienen, es kann auch als Warnsignal gelten. Und zwar genau dann, wenn das Volumen plötzlich rückläufig wird. Das lässt die Annahmen zu, dass nur noch wenige Marktteilnehmer die Aktie zukaufen.

Plötzlicher Volumenabfall
Plötzlicher Abfall des Volumens

Fällt das Volumen schnell ab, sollten Sie aufmerksam werden. Wahrscheinlich ist es, dass der Trend des Basiswerts ein jähes Ende finden wird. Im folgenden Bild ist das gut veranschaulicht. Die Aktie erreicht neue Höchststände, doch das Volumen flacht sich schnell ab. Nachfolgend hat das Volumen auf den Preisrückgang in der Aktie hingedeutet.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Hilfreiche Vorgehensweise für die Volumenanalyse

Bei der Analyse des Volumens könnte folgende Vorgehensweise nützlich sein:

  • Ein Trend geht mit stärkerem Volumen einher, da das Interesse der Händler an dieser Aktie groß ist und sie von weiteren Kurssteigerungen profitieren wollen. Denn das Volumen veranschaulicht die Überzeugung der Marktteilnehmer, die bereits sind, weiter die Preise für den Basiswert zu bezahlen. Achten Sie daher, zusätzlich zum Trendverhalten, auch auf das Volumen des Basiswerts.
  • Erkennen Sie frühzeitig potenzielle Trendumkehrungen durch schnell abfallendes Volumen. Das Interesse der Käufer- bzw. Verkäufergruppe schwindet, was zu einer Korrektur oder einem Trendwechsel führen dürfte. Verfolgen Sie das Kursgeschehen des Basiswerts daher engmaschig und sichern Sie Ihre Position enger ab.
  • Beachten Sie Volumenspitzen. Diese können Sie auf ein Ende oder Beginn eines neuen Trends hinweisen. Dieses außergewöhnliche Volumen zeigt den Interessensaustausch der Händlergruppen genau an. Prüfen Sie sorgfältig das weitere Volumen und Trendverhalten, damit Sie sich dieses Wissen zunutze machen können.

Fazit: Volumenanalyse als wichtiges Tool im Trading

Die Verwendung von Volumen zur Bewertung von Handelspositionen können die Gewinne steigern und die Risiken minimieren. Das Volumendiagramm ist ein nützliches Tool und findet verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. Vor allem aber beim Daytrading, denn Trader suchen sich tendenziell die volumenstarke Aktien und kombinieren den Handel mit der Charttechnik. Durch das überdurchschnittliche Volumen ist auch gewährleistet, dass Liquidität vorhanden ist, um jederzeit aus der Aktie auszusteigen oder einzusteigen.

Volumen Trading Strategien
Erfahren Sie mehr zu Volumen Trading Strategien

Durch die unterschiedlichen Herangehensweisen der Volumenanalyse können eine Vielzahl von Informationen gewonnen werden, die das Handeln profitabler gestalten werden lassen.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen:

Ist Volumen Trading gut?

Die Volumenanalyse ist ein wichtiges Instrument im Trading – und das Volumen Trading eine beliebte Strategie, um anhand des Handelsvolumens geeignete Trading Setups zu finden. Im verlinkten Artikel finden Sie alle Informationen rund um Volumen Trading.

Was sagt das Volumen im Chart beim Trading aus?

Das Volumen zeigt auf, wie oft der zugrundeliegende Wert in einer bestimmten Zeiteinheit gehandelt wurde. Liegt der Schlusskurs der betrachteten Zeiteinheit unterhalb des Eröffnungskurses, wird in der Regel eine rote Kerze / ein roter Balken verwendet. Bei einem höheren Schlusskurs kommt ein grüner Balken zum Einsatz. Je höher das Volumen, desto aktiver der Markt. Das Volumen wird im Rahmen der Volumenanalyse als Indikator im Daytrading und Swing Trading verwendet.

Was sind Volumen Indikatoren?

Im Volumentrading und für die Volumenanalyse nutzen Trader verschiedene Indikatoren. Sogenannte Volumenindikatoren sind unter anderem der OBV (On-Balance-Volume), die AD-Linie (Accumulation Distribution-Line), der ChO (Chaikin-Oszillator), der VPT (Volume-Price-Trend) oder der UDV (Upside-Downside-Volume).

Wie funktioniert die Volumenanalyse einfach erklärt?

Bei der Volumenanalyse wird das Handelsvolumen, also die Menge der gehandelten Aktien, zu einem bestimmten Zeitpunkt untersucht, um Rückschlüsse auf die Marktstärke und mögliche zukünftige Preisbewegungen zu ziehen. Dabei wird davon ausgegangen, dass ein hohes Handelsvolumen auf ein starkes Interesse der Marktteilnehmer an der jeweiligen Aktie hinweist und somit die Preisbewegung verstärken kann. So lassen sich Trends und Umkehrungen besser erkennen, auch Ein- oder Ausstiegssignale können so präziser identifiziert werden.

Welche Rolle spielt die Volumenanalyse beim Trading?

Die Volumenanalyse stellt für jede Handelsstrategie eine Bereicherung dar, da sie einen genaueren Einblick in die Stärke des Marktes und seine Liquidität bietet. Aus dem Volumen lässt sich besser beurteilen, wie aussagekräftig eine Kursbewegung und wie hoch das Interesse der Anleger zu diesem Zeitpunkt ist.

Für welche Märkte eignet sich die Volumenanalyse?

Grundsätzlich eignet sich die Volumenanalyse für so gut wie alle Märkte – von Aktien über Indizes bis zu Devisen. Grundsätzlich macht eine Volumenanalyse aber vor allem in Märkten mit hoher Liquidität am meisten Sinn, da hier ein hohes Handelsvolumen besonders aussagekräftig ist.

In welchem Verhältnis stehen die Richtung der Kursbewegung und die des Volumens?

Wenn sich Volumen und Preis in die gleiche Richtung bewegen, dann ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass sich die aktuelle Bewegung fortsetzen wird. Bewegen sich Preis und Volumen jedoch in entgegengesetzte Richtung, so ist dies ein Hinweis auf eine mögliche Umkehr.

Ist die Volumenanalyse zwingend notwendig?

Nein, die Volumenanalyse ist in den meisten Fällen nicht zwingend notwendig, sondern ein optionales Instrument, um die eigene Strategie präziser zu machen. Allerdings gibt es einige Strategien, die primär auf dem Volumentrading basieren – in diesem Fall ist die Volumenanalyse das primäre Werkzeug und daher zwingend notwendig.

Was kann ich am Volumen einer Aktie erkennen?

Am Volumen einer Aktie erkennen Sie, in welchen Mengen sie zu einem bestimmten Zeitpunkt gehandelt wurde. Kombinieren Sie diese Beobachtung mit der Kursbewegung im gleichen Zeitraum, so können Sie daraus ablesen, wie aussagekräftig und nachhaltig die Kursänderung ist.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
johannes striegel
Reviewed by: Johannes Striegel Autor, Texter & Redakteur
Autor und Redakteur für Geldanlage und Trading. Als studierter Ökonom beschäftigt sich Johannes seit über sechs Jahren intensiv mit dem Thema Geldanlage. Parallel führt er seine eigene Agentur, die unter anderem Unternehmen im Finanzbereich redaktionell zur Seite steht.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.