Volumen Analyse für bessere Trades

An den Aktienmärkten ist die Volumenanalyse eine entscheidende Fähigkeit. Jede Handelsplattform berücksichtigt regelmäßig das Volumen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Volumenindikator einer der einfachsten und sichersten Kanäle ist, um die Verkaufs- und Kaufaktivitäten einer Aktie auf den wichtigsten Ebenen zu beobachten.

Jedes Mal, wenn eine Volumenanalyse in eine Kursaktion integriert wird, erhöht sie die Chancen, einen Handel mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuwählen.

Was ist die Volumen Analyse?

Das Volumen ist im Allgemeinen die Anzahl der Aktien einer bestimmten Aktie, die über einen bestimmten Zeitraum gehandelt werden. Dieser Zeitraum kann eine Minute oder einen Tag betragen. Die Farbe des Volumenbalkens ist bei einem Aktiendiagramm entweder rot oder grün.

Rote Balken stellen niedrigere Aktienschließungen für den gegebenen Zeitraum dar, während grüne Balken in Fällen höherer Aktienschließungen angezeigt werden. Das Verständnis der Faustregel ist von großer Bedeutung. Sie verdeutlicht, dass die Aktie aktiver ist, wenn das Volumen hoch ist.

Dies erklärt, warum Day-Trader sich mit Aktien mit hohem Volumen beschäftigen. Für diese Investoren ist es von entscheidender Bedeutung, dass sie schnell und einfach aus oder in einen Handel einsteigen können.

Ausbrüche – ein Überblick

Wenn sich der Kurs einer Aktie im Umfang verschiebt oder seitwärts tendiert, wird das Volumen wahrscheinlich darauf hinweisen, wie der Ausbruch mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolgen wird:

Wenn die Preise mit zunehmendem Volumen nahe den Spitzenwerten der Bildung von Preisdiagrammen steigen, bedeutet dies, dass ein Ausbruch nach oben erfolgen könnte.
Wenn die Preise mit höherem Volumen in der Nähe der Täler der Preisdiagrammbildung sinken, kann ein Ausbruch nach unten erfolgen.

Volumenanalyse – Die drei Verwendungszwecke

Die Volumenanalyse kann für Folgendes verwendet werden:

Zur Ratifizierung von Trends

Das Volumen nimmt bei Bewegungen in die Richtung eines tatsächlichen Trends zu. Wenn ein Rückgang des Volumens eintritt, ist dies ein Anzeichen dafür, dass der Trend stark ist und in die Zukunft fortschreiten könnte.

So bestätigen Sie Preisausbrüche

Das Volumen kann einbezogen werden, um Preisbrüche zu überprüfen, insbesondere in der Nähe der Widerstands- und Unterstützungsniveaus des Lagers. Ein Zusammenbruch unterhalb des Unterstützungsniveaus oder oberhalb des Widerstandsniveaus mit einem überdurchschnittlichen Volumen zeigt im Allgemeinen an, dass der Zusammenbruch potenziell angemessen ist. Im Gegenteil, in Fällen mit geringem Volumen wird der Zusammenbruch wahrscheinlich fehlschlagen.

So identifizieren Sie potenzielle Umkehrungen der Preise

Ein rückläufiges Volumen im Zuge eines Abwärtstrends kann eine potenzielle Preisumkehr darstellen. Das bedeutet, dass ein Volumenrückgang im Verlauf eines Abwärts- oder Aufwärtstrends auf eine mögliche Umkehr hindeutet.

Wenn das Volumen infolge einer Aufwärtsbewegung ansteigt, dann findet ein plötzlicher Preisrückgang statt. Aus diesem Grund sollten Händler bei der nächsten Preiserholung auf das Volumen achten. Fälle, in denen das Volumen bei der Rallye im Vergleich zur Volumenspitze geringer ist, sind gute Anzeichen dafür, dass der Preis weiter sinken wird.

Hilfreiche Richtlinien

Bei der Untersuchung von Volumen können die folgenden Tipps recht nützlich sein:

  • Ein Trend kann sich in Bezug auf eine abnehmende Größe über einen längeren Zeitraum fortsetzen. Dennoch kann ein abnehmendes Volumen in der Regel bedeuten, dass sich der Trend verschlechtert.
  • Zunehmendes Volumen veranschaulicht die Überzeugung der Verkäufer und Käufer, den Preis entweder nach unten oder nach oben zu lenken.
    Das Volumen sollte vorzugsweise niedriger sein, wenn sich der Preis in die Trendrichtung ändert, und größer, wenn er sich gegen die Muster verschiebt.
  • Ein hohes Volumen zusammen mit einer gegen das Drift gerichteten Kostenbewegung zeigt, dass der Trend abnimmt.
    Eine extreme Volumenspitze, zum Beispiel, wenn das Volumen über typische Situationen hinaus ansteigt, wie z.B. das Zehnfache oder mehr als das durchschnittliche Volumen, könnte den Abschluss eines Trends verdeutlichen.

Summe und Substanz

Das Volumen ist ein wertvolles Instrument, und es gibt verschiedene Möglichkeiten, es zu nutzen. Beim Day-Trading kann es fundamentale Erkenntnisse liefern. Wenn auch nicht für etwas anderes, so können Sie das Volumen doch zur Isolierung von Aktien nutzen. Im Idealfall sollten die Day-Trading-Aktien von Anlegern ein beträchtliches Durchschnittsvolumen aufweisen, so dass sie mühelos ein- und aussteigen können.

Außerdem kann der Volumenaspekt zur Beurteilung des Trends einer Aktie herangezogen werden. Auf diese Weise können Sie die Neigung beurteilen, dass sich der Trend weiterhin umkehrt. Insbesondere ist die Volumenanalyse bei weitem nicht perfekt und liefert nur ergänzende Details; daher sollten Sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlen, mit der Analyse des Volumens zu beginnen und einen fruchtbaren Tageshandel zu betreiben.

Fazit: Die Verwendung von Volumen zur Bewertung von Beständen kann die Gewinne steigern und die Risiken minimieren.

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.