trading.de

Die beste Trading Ausbildung in 4 Schritten finden: Coachings & Kurs Vergleich

Die unbequeme Wahrheit lautet: Trading und Traden an der Börse wird nicht bereits lukrativ, weil man sich entschließt, damit zu starten. Zwar ist das Konzept als solches leicht verständlich – dennoch gibt es aber unzählige Feinheiten, die erlernt werden müssen, um mit intelligenten, erfolgreichen Handelsgeschäften zu starten. Dabei gibt es keinen „einzig wahren Weg“, wenn es um den Handel geht. Vielmehr geht es darum, eigene Fähigkeiten stetig zu verfeinern und das eigene Wissen permanent zu erweitern.

Haben Sie schon einmal über eine Trading Ausbildung nachgedacht?

Damit das gelingen kann, ist eine solide Basis in Form einer Handelsausbildung – Trading Ausbildung oder Trading Coaching – nötig. Warum das so ist und wie angehende Händler erlernen können, Marktschwankungen zu beherrschen, erfahren Sie im Folgenden.

Schritt 1: Einen Mentor finden

Die beste Basis für erfolgreichen Handel ist die Trading Ausbildung durch einen sachkundigen Mentor. Schließlich kann selbst das beste Daytrading Buch oder ein hervorragend strukturierter Online-Handelskurs nicht alle Eventualitäten und offenen Fragen abdecken. Tritt eine Situation auf, auf die Sie nicht vorbereitet sind und steht Ihr Geld auf dem Spiel, helfen Bücher und Online-Kurse kaum weiter.

trading ausbildung
Suchen Sie sich einen Trading Mentor

Setzen Sie hingegen auf einen Mentor, kann er Ihnen helfen, Ihre Handelspraktiken zu perfektionieren und auf schwierige Situationen richtig zu reagieren. Außerdem kann er Sie dabei unterstützen, schon zu Beginn Ihrer Trading-Karriere keine schlechten Gewohnheiten einzuüben oder zu emotionale Entscheidungen zu treffen.

Bedenken Sie außerdem: Ihr Mentor hatte sicherlich einmal genau die Ängste und Schwierigkeiten, mit denen Sie es heute zu tun haben. Nutzen Sie die Chance, aus seinen Fehlern und Erfahrungen zu lernen.

Schritt 2: Verstehen, was Sie tun

“Learning by doing” ist ein Grundsatz, der prinzipiell auch im Bereich des Tradings gilt. Schließlich ist erfolgreiches Trading keine Philosophie, sondern das Ergebnis der konsequenten Anwendung von Regeln und der Berücksichtigung von Wahrscheinlichkeiten und Fachinformationen. Das bedeutet: Ein erfolgreicher Trader muss jederzeit wissen, was er tut.

Um erfolgreich zu sein, ist es darum unerlässlich, sich mit Handelsmagazinen, Blogs und Fachliteratur auseinanderzusetzen. Das kann trocken und zeitaufwendig sein – ist aber wichtig, um die eigenen Kenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten.

Capital.com News
Hilfreiche News beim Online Broker Capital.com

Außerdem besonders wichtig: Mit Hilfe einer Trading Ausbildung oder eines Online-Handelskurses eine Wissensgrundlage schaffen. Das mag erst einmal mit Kosten verbunden sein – ist langfristig aber eine lohnende Investition und verschafft unbezahlbare Kontakte zu einer Gemeinschaft von Händlern.

Schritt 3: Die eigene Handelsstrategie im Rahmen der Trader Ausbildung bilden

Dutzende Quellen behaupten, die einzig wahre Strategie für erfolgreichen Handel bieten zu können. Allerdings ist das statistisch unwahrscheinlich und daher meist ein falsches Versprechen. Betrachten Sie vorgefertigte Handelssysteme daher genau und besprechen Sie sie gegebenenfalls mit Ihrem Mentor.

Swing Trading Strategie Pullback Strategie Einstieg
Investieren Sie Zeit in die Entwicklung Ihrer individuellen Trading Strategie – Traden an der Börse funktioniert nur mit klaren Konzept

Betreiben Sie außerdem eigene Handelsforschung und prüfen Sie so, ob es sich lohnt, das Konzept weiterzuverfolgen. Egal, ob ein Ausbildungsprogramm Vorteil um Vorteil verspricht: Um an der Börse bestehen zu können, benötigen Sie immer eine eigene Strategie als Trader.

Schritt 4: Trading Ausbildung starten

Eine strukturierte Trading-Ausbildung mithilfe eines Mentors ist wichtig, um eine Basis zu schaffen und dauerhaft erfolgreich zu sein. Für Anfänger ist es oft jedoch schwierig, einzelne Schritte allein umzusetzen oder das richtige Ausbildungsangebot zu finden. Allerdings liegt die Lösung des Problems oft näher als gedacht: Das meiste Wissen rund um Trading ist kostenlos im Internet verfügbar. Nutzen Sie daher die frei verfügbaren Angebote von Coaches, um Ihr Basiswissen aufzubauen.

trading.de
Trading Ausbildung bei trading.de – mit Schritt für Schritt Anleitungen führt Sie der Trading Kurs durch die Inhalte

Ein Angebot für Einsteiger und fortgeschrittene Händler ist die Trading Ausbildung bei trading.de. Das Coaching bringt Sie als Trader auf das nächste Level oder vermittelt Ihnen den Einstieg in die Materie. Es bietet ein Online-Ausbildungszentrum, in dem zahlreiche Videos, die den Einstieg in den Börsenhandel ermöglichen, für Sie abrufbar sind.

Ob Futures Trading, das Traden mit einem Aktien Demo Konto, die Mechanismen der Börsen, Teilnahme am Live Webinar, Teilnahme an Seminaren oder erfahrener Trading Coach: Mit der Trader Ausbildung bei trading.de starten Sie als Händler durch. Ihre Trading Mentoren sind erfahrene „Börsianer“, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich am Markt sind und den Trading Kurs basierend auf ihren eigenen Erfahrungen konzipiert haben.

trading.de logo
Starten Sie als Trader durch

Teilnehmer lernen bei dieser Trading Ausbildung und dem Trading Coaching dabei zuerst die Grundlagen des Tradings kennen. Im Anschluss daran werden funktionierende Trading Strategien erklärt, die über eine innovative Trading Plattform direkt umgesetzt werden können. Außerdem profitieren Sie bei der Trader Ausbildung von den verwendeten Online Brokern – günstige Handelsgebühren und ein reaktionsschneller Kundensupport sind nur zwei der Vorzüge.

Trading Coaching & Kurs Vergleich – Welche Möglichkeiten gibt es?

Wer das Trading lernen als Anfänger möchte, stößt im Internet schnell auf verschiedene Angebote von Coaches oder Mentoren. Hierbei gibt es immer wieder verschiedene Möglichkeiten sich mehr Wissen über das Trading anzueignen. Ich habe die beliebtesten Trading Ausbildungen in den nachfolgenden Punkten verglichen:

  1. Privates Coaching – Die beste Möglichkeit zum lernen
  2. Trading Kurse – Geeignet für Einsteiger, die Basics lernen wollen
  3. Trading Seminare – Hilfreich für Fortgeschrittene
  4. Webinare – Hilfreich für bereits erfahrene Trader

Privates Coaching

Das private Trading Coaching ist die beste Möglichkeit für Anfänger und auch bereits erfahrene Trader das Trading zu lernen. Der einzige Nachteil ist es, dass diese Angebote besonders teuere sind. Sollten Sie also wenig Budget zur Verfügung haben, empfehle ich es erst einmal mit einem Videokurs zu starten. Für komplette Anfänger ist ein privates Coaching auch nur bedingt zu empfehlen, da Sie sehr viel Geld zahlen müssen, für Informationen, die Ihnen der Trading Coach beibringen muss, welche frei verfügbar sind.

Die Lernkurve in einem privaten Coaching ist dementsprechend steil und steigt schnell an, denn Sie können einem erfahrenen Trader direkt über die Schulter schauen.

  • Die beste Lernkurve
  • Schnelles und präzises Lernen von Inhalten
  • Hochpreisig im Gegensatz zu anderen Angeboten
  • Nicht unbedingt für den kompletten Anfänger geeignet

Trading Kurse

Trading Kurse werden oft in Form eines „Videokurses“ angeboten. Der Trading Coach nimmt dafür verschiedene Videos zu Strategien, Tipps und mehr auf und verkauft die Videos an neue Trader. Die Preise hierfür sind meistens gering, obwohl manche Coaches es versuche für viel Geld zu verkaufen. Meine Empfehlung ist es: Halten Sie Abstand von sehr teuren Videokursen.

Online Trading Kurse sind die beste Möglichkeit für Einstieger die ersten Schritte im Trading zu machen. Oft werden solche Kurse auch kostenlos von Brokern angeboten. Dort kann man sehr gut die Basics lernen.

  • Am besten für komplette Einsteiger
  • Oft nicht hochpreisig
  • Sie können die Videos unzählig wiederholen
  • Anschauen der Kurse kann langweilig werden

Trading Seminare

Trading Seminare werden in der Regel zu hohen Preisen verkauft. Sie gibt es aber auch kostenlos, wie zum Beispiel auf der World of Trading (WOT) Messe in Frankfurt. Bei einem Trading Seminar geht es meistens um fortgeschrittenes Wissen, welches von einem Trading Coach vermittelt wird. Hierbei wird sich auf spezielle Strategien oder Märkte fokussiert. Trading Seminare eigenen sich am besten für Trader, die schon Erfahrungen im Handel haben. Dort kann man auch sehr gut networken und sich mit anderen Gleichgesinnten verbinden!

  • Geeignet für bereits erfahrene Trader
  • Oft hochpreisig
  • Networking Möglichkeiten
  • Hohe Spezialisierung für Teilnehmer

Trading Webinare

Webinare werden meistens zusätzlich zu einer Trading Ausbildung angeboten. Sie eignen sich um bereits gelerntes Wissen aufzufrischen oder die Märkte zu analysieren. Das Trading zu erlernen nur mit Trading Webinaren eigent sich aus meinen Erfahrungen nicht. Dazu sind diese meist zu kurz und man kann sich keine Wiederholungen anschauen.

In einem Trading Webinare kann der Trading Coach auch oft nicht auf alle Teilnehme eingehen (abhängig von der Teilnehmerzahl). Dennoch kann es sich zum Beispiel sehr lohnen Trade von anderen Tradern zu besprechen und somit gemeinsam Fehler im Handel zu erkennen.

  • Am besten zur Ergänzung zur Trading Ausbildung
  • Geeignet für bereits erfahren Trader
  • Verschiedene Preissegmente

Achtung vor überteuerten Trading Coachings

Persönlich habe ich schon verschiedene Trading Ausbildungen und Coachings gemacht. Dabei muss ich sagen, dass mir jede Ausbildung geholfen hat an mein Ziel zu kommen. Es gibt immer Vor- und Nachteile natürlich. Jedoch muss man sehr stark aufpassen, was man kauft und von wem man es kauft. Leider gibt es immer wieder Angebote in einem sehr hochpreisigen Bereich (oft 5000€ bis hin zu 50.000€), die es ihrem Geld nicht wert sind.

Meistens werden dort sogar Informationen verkauft, die im Internet frei zugänglich sind. Auch Bewertungen oder Reviews werden von solchen Anbietern gefaked. Ich möchte hier keinen Namen nennen, aber es gab auch mal einen vermeintlichen seriösen Trading Coach, der sein Ausbildungszertifikat bzw. Lizenz gefälscht hat. Der Betrug flog erst nach mehreren Jahren auf. Die Youtube Videos sind aber immer noch online. Überprüfen Sie deshalb genau den Anbieter vor einem Verkauf!

Welche Ausbildung braucht man als Trader?

Wenn es einen Job im Finanzwesen gibt, von dem wir alle geträumt haben, dann ist es der des Traders. Vom Multimillionär-Händler bis zum Akteur, der Banken und Börsen in Bedrängnis bringt waren und sind Trader faszinierende Zeitgenossen. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Trader Ausbildung notwendig ist, egal ob Sie ein professioneller Trader oder ein Marktteilnehmer von zu Hause aus werden möchten.

Warum ist eine Trader Ausbildung unverzichtbar? Händler müssen in der Lage sein, viele Informationen schnell zu analysieren und unter hohem Druck fundierte Entscheidungen zu treffen. Der Handel kann sehr profitabel sein, ist aber auch mit einem hohen Risiko verbunden. Sie können für ein Finanzinstitut arbeiten und mit dem Kapital einer Bank oder mit dem Geld der Bankkunden handeln. Sie können auch mit Ihren eigenen Kunden zusammenarbeiten oder ausschließlich auf eigene Rechnung.

Trading ausbildung machen

Worin besteht die berufliche Rolle eines Traders?

Bevor wir uns die Einzelheiten ansehen, wie man Trader wird, wollen wir kurz erklären, was die Aufgabe eines Traders ist. Es gibt zwei Hauptkategorien von Händlern: 

  • Der Unternehmer, der im Auftrag Dritter handelt
  • Der Trader, der auf eigene Rechnung handelt

Trader, die im Auftrag Dritter handeln, sind in der Regel Angestellte eines Finanzinstituts. Sie handeln im Namen der Kunden ihres Arbeitgebers. Das Risiko tragen die Kunden. Händler, die auf eigene Rechnung handeln, sind in der Regel unabhängige Marktteilnehmer. Sie sind also diejenigen, die Risiken eingehen. Der Handel auf eigene Rechnung ist für Privatpersonen und online agierende Trader möglich, die auf eigene Faust handeln möchten. 

Bestimmen Sie, welche Art von Trader Sie werden möchten. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Arten von Händlern. Für jede, dieser Tätigkeiten benötigen Sie eine mehr oder weniger umfangreiche Trader Ausbildung. Nehmen Sie sich also etwas Zeit, um darüber nachzudenken, welche Rolle und Stellenbeschreibung am besten zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

Werden Sie ein Trader: Ausbildung und mehr

Der Unterschied zwischen einem angestellten Trader bei einem Finanzinstitut und einem Online-Händler ist eine wichtige Sache, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie diesen Weg einschlagen möchten. Um ein Online-Händler oder ein professioneller Händler zu werden, ist in der Tat nicht die gleiche Ausbildung erforderlich. 

Ein Händler in einem Finanzinstitut zu sein, kann nicht improvisiert werden. Um ein professioneller Trader zu werden, muss man unbedingt einen langen Lehrplan absolvieren. Man braucht eine vollständige Hochschule- und sogar eine Promotionsausbildung von einer Universität oder einem höheren Bildungsinstitut. Es gibt keine wirklich spezialisierten Schulen, man muss stattdessen eine Handelsschule oder eine Betriebswirtschaftsschule besuchen.

Ein Online-Händler zu werden, ist dagegen dank Schulungen im Internet und insbesondere bei Brokern für alle zugänglich.

Erkennen Sie die Fähigkeiten, die Sie brauchen

Der Handel ist ein sehr anspruchsvoller Job, der besonderes Talent sowie die Fähigkeit erfordert, neue Dinge schnell zu lernen und sich an ein ständig änderndes Umfeld anzupassen. Bevor Sie darüber nachdenken, die offiziellen Qualifikationen und Zertifizierungen zu erhalten, die Sie benötigen, sollten Sie die allgemeinen Fähigkeiten berücksichtigen, die ein Händler nachweisen muss

Händler benötigen außergewöhnliche analytische Fähigkeiten und die Fähigkeit, mit großen Mengen quantitativer Daten zu arbeiten. Händler benötigen auch sogenannte Soft Skills, wie die Fähigkeit, gut mit Kunden zu kommunizieren, und detaillierte Ratschläge zu Marktbewegungen und -möglichkeiten zu geben. Trader müssen teamfähig sein, aber auch Eigenverantwortung übernehmen. Ein Händler muss ein starkes Interesse an den Funktionsweisen des Marktes haben und in der Lage sein, schnell zu lernen. Trader brauchen sehr starke persönliche Disziplin und Motivation. Sie müssen Entscheidungen in Sekundenbruchteilen ohne Emotionen treffen, basierend auf Ihrer Analyse.

Lernen Sie die Welt des Tradings kennen 

Verbringen Sie einige Zeit damit, etwas über das Trading zu recherchieren und zu lernen, wie Märkte funktionieren und was das tägliche Arbeitsleben eines Händlers beinhaltet, bevor Sie sich zu einer Trader Ausbildung verpflichten. Ein Händlertag beinhaltet die Analyse des Marktes und die Bereitstellung detaillierter Marktberichte für Kunden oder Kollegen.

  • Sie werden nach falsch bewerteten Vermögenswerten oder anderen Dingen Ausschau halten
  • Sie arbeiten daran, die Menschen über relevante Ereignisse und Aussichten auf den Märkten auf dem Laufenden zu halten, eng mit Kunden und Kollegen zu kooperieren und starke Arbeitsbeziehungen aufzubauen
  • Sie werden zahlreiche Trades tätigen und schnell handeln, um auf die sich verändernde Finanzlandschaft zu reagieren
  • Sie können versuchen, neue Kunden zu gewinnen und ihnen Möglichkeiten zu präsentieren

Streben Sie einen guten Abschluss der Trader Ausbildung an 

Es ist nicht unbedingt erforderlich, einen Abschluss zu haben, um Trader zu werden. Wenn Sie aber für ein großes Finanzinstitut zu arbeiten möchten, ist die Konkurrenz beträchtlich. Ohne einen hochwertigen Abschluss an einer renommierten Universität werden Sie es schwer haben, einen Fuß in die Tür zu bekommen. In einigen Fällen kann es möglich sein, über eine Verwaltungsposition einzusteigen, Kontakte zu knüpfen und sich zu einer Handelsposition hochzuarbeiten. Theoretisch brauchen Sie keinen Abschluss in einem bestimmten Fach, aber die folgenden Ausbildungs-Bereiche werden am meisten geschätzt: 

  • Wirtschaft
  • Mathematik
  • Finanzen
  • Buchhaltung
  • Wissenschaften

Trader werden ohne Diplom: Lernen Sie, wie man online tradet 

Natürlich ist es durchaus möglich, Händler ohne Diplom zu werden, und viele Trader sind Autodidakten. Obwohl Institutionen prestigeträchtige Studien und Diplome bevorzugen, hindert Sie nichts daran, ein unabhängiger Händler zu werden. Sie können tatsächlich eine Schulung im Internet absolvieren, um über eine Online-Handelsschule oder einfach über Ihren Broker Trader zu werden. Die meisten Broker bieten kostenlose Schulungen und ein Demokonto an, um zu üben und sein neu gewonnenes Wissen ohne Risiko anzuwenden. 

Das Erlernen des Online-Handels auf autodidaktische Weise öffnet Ihnen nicht die Türen der großen Investmentbanken, aber es ermöglicht Ihnen, auf eigene Rechnung, online zu traden.

Wie wird man selbstständiger Händler? 

Wenn Sie sich fragen, wie Sie ein Trader von zu Hause aus werden können, ist dies sehr einfach. Hier sind die 4 Schritte, um ein Online-Händler zu werden: 

  • Nehmen Sie an einer Trading Ausbildung teil, die auf Ihr favorisiertes Asset spezialisiert ist
  • Wählen Sie einen zuverlässig regulierten Broker wie Capital.com
  • Nutzen Sie eine intuitive Handelsplattform, zum Beispiel MetaTrader 4
  • Setzen Sie Ihr Training auf einem Demokonto in die Praxis um, bevor Sie mit echtem Geld handeln

Jetzt wissen Sie, wie eine Trader Ausbildung aussieht, wenn Sie auf eigene Rechnung und Verantwortung aktiv sein möchten.

Fazit: Die beste Trading Ausbildung muss gut ausgewählt werden

In diesem Artikel habe ich Ihnen einen sehr guten Überblick über das Thema Trading Ausbildungen, Coachings & Mentoren gegeben. Es ist natürlich nicht leicht eine gute und professionelle Trading Ausbildung auszuwählen, da es am Markt sehr viele differenzierte Anbieter gibt! Achten Sie auch darauf, dass Sie nicht unnötig viel Geld zahlen, um ein paar Basiscs zu lernen. Dazu müssen Sie aber selbst eine Recherche durchführen. Ein Blick in den Englishsprachigen Bereich kann sich dabei auch sehr lohnen.

Die Trading Ausbildung ist der Grundstein für den ersten und weiteren Erfolg an den Finanzmärkten. Vergleichen Sie selbst Angebot von Coaches und kommen Sie zu einem Entschluss, welches das beste Angebot für Sie ist. In diesem Artikel habe Sie einige Tipps bekommen.

FAQ: Meist gestellte Fragen zur Trading Ausbildung:

Welche Ausbildung braucht man als Trader?

Um erfolgreich als Trader arbeiten zu können, sollten Sie ein Verständnis für die Märkte und emotionale Stärke mitbringen. Beides können Sie in einer Trading Ausbildung bei trading.de lernen.

Ist Trader ein Ausbildungsberuf?

Nein. Trader zu sein ist kein klassischer Ausbildungsberuf, den Sie erlernen können. Viele Trader stammen originär aus der Finanzwelt, andere wiederum sind komplette Quereinsteiger, die sich Chartanalyse & Co. angeeignet haben.

Wie lange dauert eine Trading Ausbildung?

Je nachdem, für welche Trader Ausbildung Sie sich entscheiden und ob Sie sich einen privaten Mentor suchen, dauert die Trading Ausbildung unterschiedlich lang.

Wie viel verdient man als Trader?

Das Einkommen als Trader ist nicht planbar und schwankt je nach Performance. In einer Trading Ausbildung lernen Sie nicht nur, wie Sie Ihr Geld richtig einsetzen (Money Management), sondern auch, wie Sie mit Risiken umgehen.

Weitere spannende Beiträge zum Thema „Trading“:

Zuletzt geupdated am 18/11/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert