MT4 vs. MT5: Welche Plattform ist besser? Vergleich der beliebtesten Handelsplattformen 2022

Der Wertpapierhandel gilt seit einigen Jahren als attraktive Alternative zum klassischen Geldsparen auf dem Sparbuch oder dem Girokonto. Um erfolgreich auf den Märkten zu handeln, ist allerdings neben der Wahl des passenden Brokers auch die Nutzung einer zuverlässigen und geeigneten Handelsplattform nahezu unumgänglich – vor allem für professionelle und aktive Trader.

Beispiel Forex Trading Software MetaTrader (Bildschirmansicht auf dem PC, Laptop, Tablet und dem Smartphone)

Dabei ist es insbesondere für Einsteiger schwierig, die geeignete Handelsplattform zu finden. Mit dem MetaTrader in mehreren Versionen hat das Unternehmen MetaQuotes eine der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Trading-Plattformen entwickelt. In diesem Beitrag werfen wir einen genaueren Blick auf den MetaTrader 4 (MT4) sowie den MetaTrader 5 (MT5) und gehen auf die Unterschiede zwischen beiden Varianten ein.

Was ist der MetaTrader?

Beim MetaTrader handelt es sich, wie schon gesagt, um eine der beliebtesten Handelsplattformen weltweit. Sie wurde als MetaTrader 4 und später in der Version MetaTrader 5 von der Firma MetaQuotes entwickelt. Die Gründung des Unternehmens war bereits im Jahr 2000 und es zählt zu den führenden Entwicklern von Softwareanwendungen für Akteure im Finanzbereich – darunter Makler, Banken und Börsen.

MetaQuotes hat Standorte in vielen Ländern der Welt – darunter in Zypern, China, Singapur, Australien, der Türkei und Japan. Das erste Produkt der Firma war die einfache FX-Chartplattform, die ebenfalls 2000 veröffentlicht wurde. Die unkomplizierte Bedienung der Plattform erleichterte die Durchführung von Handelsoperationen und Analysen.

MetaQuotes Logo

Entsprechend beliebt war das Programm mitunter bei Maklerfirmen. Nicht lange später bot das Unternehmen die MetaQuotes-Plattform an. Diese Software enthielt bereits die heute bekannte Programmiersprache MetaQuotes Language – kurz MQL. Der Einsatz automatisierter Roboter im Finanzhandel war zu dieser Zeit äußerst revolutionär, was die Begeisterung des Marktes für dieses Produkt erklärt.

Schon im Jahr 2005 veröffentlichte MetaQuotes die MetaTrader 4 Plattform mit neu gestalteter Architektur sowie der neuen Programmiersprache MQL4. Es handelt sich hierbei also um die Plattform der vierten Generation, welche den algorithmischen Handel ermöglicht. Diese enthält ebenfalls innovative Instrumente und Tools, mit denen Trader Handelsroboter entwickeln, testen und optimieren können.

Fünf Jahre darauf, 2010, veröffentlichte das Unternehmen schließlich seine Multi-Asset-Trading-Software – den MetaTrader 5. Sie gilt als Nachfolger des MetaTrader 4. Damit können Trader zusätzlich mit Forex-Symbolen, Aktieninstrumenten und Futures handeln. Das Produkt war der Durchbruch des Anbieters, denn es enthält sämtliche neusten Entwicklungen des Unternehmens.

MetaTrader5

Die Trading-Software kann in beiden Versionen kostenlos heruntergeladen werden. Hauptmerkmale dieser Softwares sind dabei die Mobilität, die Sicherheit sowie die Multifunktionalität, von der zahlreiche Anwender weltweit begeistert sind. Dazu kommt eine nutzerfreundliche Bedienoberfläche und die innovative wie auch zuverlässige Technologie. Doch beide Varianten weisen auch Unterschiede auf – dazu später mehr.

MT4 vs. MT5: Vergleich der wichtigsten Funktionen

Algorithmischer Handel

Der algorithmische Handel verwendet Codezeilen, um detaillierte Anweisungen für den Händler zu erhalten, einschließlich Tools wie :

  • Volatilitätsanalyse
  • Chartanalyse
  • Preisarbitrageanalyse
  • Trendanalyse in der Preisbewegung

Was den algorithmischen oder automatisierten Handel attraktiv macht, ist seine Fähigkeit, häufige menschliche Fehler zu beseitigen. Beim algorithmischen Handel schränken Händler die Möglichkeit ein, Entscheidungen auf der Grundlage von Emotionen zu treffen. Aus diesem Grund geben Institutionen wie Investmentbanken und Hedgefonds erhebliche Geldbeträge aus, um algorithmische Handelsmodelle aufzubauen und sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen:

  • MT4 führt den algorithmischen Handel auf der Grundlage eines Auftragssystems aus.
  • Die algorithmische Handelsfunktion von MT5 ist jedoch darauf ausgelegt, ein Positionssystem zu implementieren, das es Händlern ermöglicht, eine Position über einen längeren Zeitraum zu halten und zu verwalten.

Zweck 

Weder MetaTrader 4 noch MetaTrader 5 sind ein Upgrade des anderen, da beide insgesamt unterschiedliche Funktionen erfüllen. Während sich MT4 speziell auf den Forex-Handel konzentriert, ermöglicht Ihnen MT5 den Handel mit Aktien, Futures und anderen Rohstoffen. Es gibt jedoch einige Faktoren, bei denen MT5 gegenüber MT4 im Vorteil ist:

  • MT5 verfügt über ein schnelleres Backtesting, das er Händlern ermöglicht, anhand historischer Daten zu sehen, wie gut eine Anlage- oder Handelsstrategie unter Berücksichtigung der tatsächlichen Ergebnisse abgeschnitten hätte. 
  • MT5 verfügt zudem über eine Markttiefe-Funktionalität, die hilft, Angebot und Nachfrage nach Vermögenswerten auf der Grundlage aller offenen Positionen zu messen.
Grafik des MetaTrader 4 von AKFX

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Analytik 

Analysen in MT4 und MT5 helfen bei der Prognose von Preisbewegungen und unterstützen Händler bei der Entscheidung, welche Vermögenswerte ideale Handelsmöglichkeiten bieten:

  • Sowohl MT4 als auch MT5 ermöglichen benutzerdefinierte Analysen, um den individuellen Handelsanforderungen gerecht zu werden.
  • MT4 enthält interaktive Diagramme mit 9 Zeitrahmen, während MT5 insgesamt 21 Zeitrahmen hat.
  • MT4 bietet 30 eingebaute technische Indikatoren, während MT5 38 offeriert.
  • Einige Indikatoren wie die Fibonacci- und Elliot-Tools sind nur auf MT5 verfügbar.
  • MT4 enthält 31 grafische Objekte, während MT5 44 davon hat.
  • Beide Plattformen beinhalten eine Warnfunktion und versorgen Händler laufend mit Finanznachrichten.
  • MT5 hat einen Wirtschaftskalender, MT4 nicht. Dies hilft MT5, dem Trader sofort makroökonomische Nachrichten aus der ganzen Welt zu liefern.
  • Nur MT5 bietet einen Multithread-Strategietester, der es Händlern ermöglicht, alle Computerressourcen zum Testen und Optimieren von Trades zu nutzen. 
  • Ein eingebetteter Community-Chat und Geldtransfer zwischen verschiedenen Konten ist auf MT5 verfügbar. 
  • MT4 enthält über 2.000 benutzerdefinierte Indikatoren und 700 bezahlte Indikatoren. 
  • MT5 verfügt über eine unbegrenzte Anzahl von Diagrammen.

Schnittstelle 

Sowohl MT4 als auch MT5 haben eine benutzerfreundliche Oberfläche, mit einigen Unterschieden:

  • MT4 ist vergleichsweise einfacher und benutzerfreundlicher. 
  • Er ermöglicht Händlern, die Benutzeroberfläche der Plattform an ihre individuellen Handelsbedürfnisse und -ziele anzupassen. 
  • MT5 ist komplexer, da es aus mehr Handelsfunktionen und Märkten besteht.
  • MT5 hat ein einfaches Interface-Layout, aber er kommt mit 11 Arten von Minuten-Charts, 7 Arten von Stunden-Charts und 365 Tages-, Wochen- und Jahres-Zeitrahmen, die auf MT4 nicht verfügbar sind.

Zugänglichkeit 

Beide Plattformen ermöglichen Ihnen den Zugriff auf alle Ihre Kauf- und Verkaufsaufträge über ein Mobiltelefon.

  • MT4 und MT5 bieten mobile Versionen sowohl für iOS als auch für Android. 
  • Durch diese Funktionalität können Sie den ganzen Tag über von überall auf der Welt auf die Märkte zugreifen. 
  • Die mobile Version enthält Diagramme, alle Handelsaufträge und Analysen. Sie ermöglicht Ihnen auch, Ihren Kontostatus zu überwachen. 
  • Sowohl MT4 als auch MT5 sind mit Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, Microsoft Edge, Opera und Internet Explorer kompatibel.

Handel und Orders 

Sowohl die MT4- als auch die MT5-Plattformen haben ähnliche Handelsausführungsmethoden. Händler platzieren Aufträge auf MT4 und MT5 über die Plattform eines Drittanbieters, und die Trades werden in Echtzeit ausgeführt.

  • MT4 führt Trades im Request-Modus, Instant Execution und Execution Buy Market aus. 
  • MT5 bietet einen zusätzlichen Ausführungsmodus, bekannt als „Exchange Execution“, bei dem Sie Orders auch an eine externe Handelsbörse senden können. 
  • MT4 umfasst vier Arten von Orders: Stop-Order kaufen, Limit-Order kaufen, Stop-Order verkaufen und Limit-Order verkaufen. 
  • MT5 bietet die vier von MT4 angebotenen Orders und zwei weitere an: die Buy-Stop-Limit-Order und die Sell-Stop-Limit-Order.
Ordermaske im ATFX MetaTrader 4

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Interne Mailing-Systeme 

Ein internes Mailsystem ermöglicht es einem Händler, wichtige und relevante Informationen vom Broker zu erhalten. Die Informationen umfassen Plattformfunktionen, Auskünfte über offene Konten und Bestellungen, bevorstehende Veranstaltungen und mehr. Die Informationen werden in Form von E-Mails empfangen und in der Registerkarte Postfach auf der Plattform angezeigt.

  • Beide Plattformen haben ein internes Mailsystem, aber MT5 bietet damit eine Anhangs-Funktion. 
  • Sie können E-Mails nur über das interne Mailsystem von MT4 und MT5 an die Administratoren des Handelsservers senden.

Hedging und Netting 

Hedging ist eine Art Risikomanagementstrategie, mit der Sie potenzielle Verluste ausgleichen können, indem Sie eine Position eröffnen, die Ihrer aktuellen Position entgegengesetzt ist. 

Netting hingegen ist der Prozess, finanzielle Risiken in Verträgen zu reduzieren, indem mehrere finanzielle Verpflichtungen kombiniert und ein Nettoverpflichtungsbetrag erreicht wird.

  • Mit MT4 können Sie Ihre Trades absichern und sich vor potenziellen Verlusten schützen. 
  • Mit MT5 können Sie Ihre Trades absichern und verrechnen, sich vor potenziellen Verlusten schützen und Ihr finanzielles Risiko reduzieren.

Broker 

Obwohl sowohl MT4 als auch MT5 mit mehreren Recherchetools, Indikatoren und Analysetools ausgestattet sind, ist der Unterschied in der Anzahl der Broker für die beiden Plattformen enorm. 

  • Es gibt mehr als 1.200 MT4-Broker auf dem Markt, da Online-Broker diese Plattform gegenüber MT5 bevorzugen. 
  • MT5-Broker sind nur eine Handvoll im Vergleich zu Brokern, die MT4 anbieten. 
  • Es gibt einige Broker, die beide Plattformen unterstützen, sodass Sie nach Belieben zwischen MT4 und MT5 wechseln können. 
  • GBE Brokers bietet allen Händlern sowohl MT4 als auch MT5 an, unabhängig von Ihrer Kontogröße.

FIX API-Zugriff 

Händler verwenden die Financial Information Exchange API (FIX API), um Echtzeit-Informationen zu Wertpapieren auf den Finanzmärkten zu erhalten. Händler und Marktregulierer verwenden die FIX API und teilen damit zusammenhängende Informationen, bevor ein Handel stattfindet und nachdem er ausgeführt wurde. Die Bestätigung ausgeführter Trades und neuer Orders wird ebenfalls über die FIX API geteilt.

  • MT4 bietet die FIX-API-Integration, mit der Sie Strategien und private Algorithmen zur Analyse von Trades erstellen können. 
  • MT5 bietet seinen Händlern keine FIX-API-Integration an.

Programmiersprache 

Eine Programmiersprache hilft MT4 und MT5 reibungslos zu funktionieren. Beide Plattformen verwenden ihre eigenen benutzerdefinierten Programmiersprachen mit unterschiedlichen Funktionen und Handelsmöglichkeiten.

  • MT4 basiert auf einer Programmiersprache, die es für Anfänger geeignet macht, die nicht mit der Erstellung eigener Algorithmen für Handelsstrategien vertraut sind. 
  • Die Programmiersprache von MT4 ist unkomplizierter und erfordert nur wenige Schritte, um das Handelsprogramm zu entwickeln. 
  • MT5 basiert auf einer komplexeren Programmiersprache, die es Händlern ermöglicht, ihre eigenen Handelsstrategien zu schreiben, Skripte zu ändern und erweiterte Handelsanalysen durchzuführen. 
  • Trades auf MT5 können mit einer einzigen Funktion ausgeführt werden. Dies ist auf MT4 nicht möglich.

Demo-Handel 

Der Demo-Handel ermöglicht es Tradern, mit der Plattform zu experimentieren, indem sie Trades tätigen, ohne echtes Geld zu investieren. Er beinhaltet den Handel auf einem Live-Markt ohne das Risiko, Kapital zu verlieren. Der Demo-Handel gibt Ihnen auch eine realistische Erfahrung, wie Sie verschiedene Funktionen der Plattform nutzen können.

  • Sowohl MT4 als auch MT5 bieten Demo-Handel an und offerieren dem Händler eine völlig risikofreie Umgebung. 
  • Händler können sich dafür entscheiden, zuerst ein Demokonto zu eröffnen, bevor sie ein Live-Handelskonto erstellen. 
  • GBE Brokers bietet Händlern mindestens 30 Tage lang Zugang zu einem kostenlosen Demokonto.
MT4 Demo Forex

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

MT4 vs. MT5: Zusammengefasst

Funktionen
MetaTrader 4
MetatRader 5
Hedging
Ja
Ja
Netting
Nein
Ja
Symbole
1024
Unbegrenzt
Börsenhandel
Nein
Ja
Unterstützte Märkte
Forexmarkt
Forex, Futures, Aktien, Anleihen und Optionsmarkt
Zeiträume
9
21
Wirtschaftskalender
Nein
Ja
Internes E-Mail-System
Erlaubt, aber ohne Anhänge
Erlaubt inkl. Anhänge
Grafische Objekte
31
44
Technische Indikatoren
30
38
Geldtransfer zwischen Konten
Nein
Ja
MQL5-Community-Chat 
Eingebettet
Nicht eingebettet
Mehrsprachiger Unicode
Nein
Ja
Strategietester  
Single-Thread-Strategietester
Multi-Thread-Strategietester, Real-Ticks-Strategietester und Mehrwährungs-Strategietester
Markttiefe (DOM)
Nein
Ja
Zeit- und Verkaufsdaten austauschen
Ja
Nein
Auftragserfüllungsrichtlinie 
Fill or Kill 
Fill or Kill, Return, Instant oder Stornieren
Pending Order Typen
4
6
Teilauftragserfüllungsrichtlinie 
Ja
Nein
Computer Bit Version 
32 Bit Version
64 Bit Version
Programmiersprache
Einfach
Komplex
Sicherheitsgruppen   
32
Unbegrenzt
Transaktionsarten 
Saldo und Guthaben  
Saldo, Guthaben, Bonus, Kommissionär, Korrektur, Gebühren und Zinsen
Berichte
Tabellen
Diagramme und Tabellen
Buchungskreise 
512
Unbegrenzt
Arten der Auftragsausführung
3
4

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

MT4 vs. MT5: Vor- und Nachteile

Vorteile

MT4
MT5
MT4 ist ideal für neue Forex-Händler
MT5 bietet mehr technische Indikatoren, Zeitrahmen, Grafiken und Diagramme.
Die Mehrheit der Online-Broker unterstützt MT4
Unterstützt Nicht-Forex-Assets
Die meisten Expert Advisor-Anbieter entscheiden sich für MT4
Enthält erweiterte Ausführungsmodi und Auftragstypen
Mehrere Tools zum Zeichnen von Diagrammen und technische Indikatoren existieren in MT4 
Der MT5 passt gut zu erfahrenen technischen Händlern

Nachteile 

MT4
MT5
Weniger Funktionen als MT5
Nicht anfängerfreundlich
Unterstützt nur Forex-Vermögenswert
Nur wenige Broker bieten MT5 an

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Ist MetaTrader 5 besser als MetaTrader 4? 

Das Wichtigste bei der Entscheidung, ob MT4 oder MT5 besser geeignet, ist, ist die Analyse der Unterschiede in ihren Eigenschaften. Auf den ersten Blick könnten wir denken, dass MT5 dem MT4 überlegen, ist, da es die Weiterentwicklung von letzterem ist, aber die Realität ist, dass die Bewertung von unseren Bedürfnissen abhängt.

HYCM MT5
  • MT4 wurde 2005 veröffentlicht und wurde aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit und Anpassungsfähigkeit an jede Art von Investition schnell zu einer der beliebtesten Plattformen der Welt, während MT5 im Jahr 2010 veröffentlicht wurde. 
  • MT5 ist keine direkte Weiterentwicklung von MT4, sondern eine Alternative. da er mit mehr Optionen und Funktionen ausgestattet wurde, wodurch er vollständiger, aber gleichzeitig besser für den Handel auf Märkten außerhalb von Forex geeignet ist.

MetaTrader als Mobile App

Der Anbieter stellt seinen Nutzer allerdings nicht nur die Software für den Desktop zur Verfügung, sondern auch eine mobile Trading App. So können Trader auch unterwegs – d.h. jederzeit und überall – Chartanalysen durchführen und flexibel auf Änderungen am Markt reagieren.

Die App ist für Smartphones wie auch für Tablets kostenlos erhältlich – sowohl im Google Play Store für Android-Geräte als auch im App-Store für Geräte mit iOS Betriebssystem. Die App für den MetaTrader 4 und 5 verfügt über fast alle Funktionen, die der Händler auch auf dem PC nutzen kann.

Darüber hinaus erlaubt sie den Zugriff auf mehr als 30 verschiedene Indikatoren und Kurse in Echtzeit. Dadurch ist der Handel auch in Phasen mit hohen Schwankungen bzw. Volatilität ohne Weiteres möglich, da der Händler die Entwicklung stets im Blick hat.

MetaTrader App

Zudem können sich Anleger über die Plattform miteinander vernetzen und austauschen. Und auch aktuelle Ereignisse und Nachrichten werden darüber angezeigt, sodass Trader immer auf dem aktuellen Stand bleiben. Dafür können sie die Push-Benachrichtigungen aktivieren.

Ist der MetaTrader für Mac verfügbar?

Die MetaTrader Trading-Plattform ist grundsätzlich für alle Computer verfügbar – sowohl für Windows- als auch für Linux- und Mac-Geräte. Entsprechend gibt es auch auf der offiziellen Website des Anbieters einen Button, mit dem das Programm direkt heruntergeladen werden kann. Die Software nimmt dabei knapp 450 MB des Speicherplatzes ein.

MetaTrader fuer Mac

Indikatoren im MetaTrader

Der MetaTrader verfügt über zahlreiche Chart-Tools wie auch Indikatoren. Mit diesen – darunter zum Beispiel der Relative-Strength-Index (kurz: RSI) – können Trader ihre Handelsstrategien beim MetaTrader 4 bzw. MetaTrader 5 optimieren und entsprechend womöglich die Richtung eines Trends bestimmen.

Des Weiteren lässt sich dadurch die aktuelle Lage des Marktes leichter einschätzen – d.h., ob der Markt überkauft oder überverkauft ist. Die vorhandenen Indikatoren können kostenfrei heruntergeladen werden. Doch auch aus externen Quellen können sich Händler relevante Indikatoren suchen und herunterladen.

Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, da einige externe Indikatoren kostenpflichtig sind und sich nicht für eine gute Rendite eignen. Insbesondere für Einsteiger im Trading ist es empfehlenswert, sich zunächst mit den bereits vorhandenen Indikatoren und Werkzeugen im MetaTrader zu beschäftigen.

MetaTrader 5 Indikatoren

Im Grunde sind diese bereits ausreichend für eine effektive Trading-Strategie – egal ob es um Aktien, Forex oder Kryptowährungen geht. Doch vor allem im Daytrading bietet sich der Einsatz solcher Indikatoren an. Händler, die hingegen bereits Erfahrung im Trading sammeln konnten, können sich auch zusätzlich extern nach geeigneten Indikatoren für den MetaTrader umschauen.

Mein Tipp: Nie mehr Forex mit hohen Gebühren bei GBE Brokers traden

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Vorlagen und Templates beim MetaTrader

Damit der Anleger die eingesetzten Indikatoren nicht bei jedem Chart neu einbauen muss, sind Vorlagen bzw. sogenannte Templates sehr wichtig. Sowohl beim MT4 als auch bei der neueren Variante, dem MT5, stehen Trading verschiedene Vorlagen zur Auswahl. Sie beinhalten gespeicherte Indikatoren und Parameter, welche der Trader von einem in einen anderen Chart übertragen kann.

Dabei gibt es verschiede Möglichkeiten eine Vorlage zu erstellen. Zum Beispiel kann der Händler den Chart-Typ als Template speichern. Dabei sind in der linken Leiste alle verfügbaren Indikatoren übersichtlich dargestellt und der Trader kann diese ganz einfach per Drag-and-Drop auf den jeweiligen Chart übertragen.

Wird eine Chartvorlage angewendet, können die entsprechenden Einstellungen im jeweiligen Chart übernommen werden. Dadurch ist es bereits ausreichend eine oder mehrere Vorlagen mit Indikatoren zu erstellen. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass sich die Vorlagen beim Wechsel vom MT4 zum MT5 und umgekehrt nicht übertragen lassen.

MetaTrader 5 Vorlagen

Gibt es beim MetaTrader ein Demokonto?

Die Handelsplattform MetaTrader bietet darüber hinaus ein kostenloses Demokonto, das sich insbesondere für Einsteiger oder Trader mit wenig Erfahrung eignet. Diese können so zunächst die Funktionsweise des Marktes kennenlernen, ihre Kenntnisse erweitern und eine Trading-Strategie entwickeln.

Anfänger sollten es vermeiden umgehend mit einem Live-Konto zu starten, um somit Echtgeld einzusetzen. Stattdessen sollten sie die Möglichkeiten nutzen, zunächst ihr Können mit virtuellem Geld zu testen. Der MetaTrader bietet hierfür die Gelegenheit.

Andererseits bietet ein solches Demokonto auch für bereits erfahrene Trader einen entscheidenden Vorteil. Diese können so nämlich neue Handelsstrategien testen und optimieren, ohne ein finanzielles Risiko eingehen zu müssen.

Das virtuelle Depot (Demokonto) von MetaTrader bietet alle Funktionen, die auch im Live-Konto geboten werden. Um mit dem Trading zu starten, muss die MetaTrader Handelsplattform – egal, ob MT4 oder MT5 – mit dem Server eines unterstützenden Brokers verbunden sein.

MetaTrader 5 Demokonto

Sofern der Trader seine persönlichen Informationen angegeben hat, ist der risikolose Handel über das Demokonto auch sofort möglich. Während sich das Demokonto beim MetaTrader 4 für Fortgeschrittene weniger lohnt – da die Software bereits erhältlich ist – macht es beim MetaTrader 5 schon mehr Sinn. Hier ist der Funktionsumfang nämlich noch einmal deutlich größer.

MT4 vs. MT5 Spread

Die MetaTrader Handelsplattform zeigt den Spread eines bestimmten Finanzinstruments in einem sogenannten Marktbeobachtungsfenster an. Dabei handelt es sich um eine Option, welche einer manuellen Aktivierung bedarf. Damit Trader also die Spread-Anzeige aktivieren können, müssen sie mit der rechten Maustaste auf die Kopfzeile klicken und dort im Menü den Eintrag Spread auswählen.

Darauf erscheint eine Tabelle, die in ihrer letzten Spalte die Spreads der jeweiligen Instrumente anzeigt. Allerdings ist es vermutlich einfacher den Spread direkt auf dem Chart zu sehen, wofür der Trader einen Spread-Indikator benötigt. Dieser funktioniert sowohl im MT4 als auch im MT5.

Dabei werden die Spreads in Pips in einem kleinen Fenster an der Seite des Charts angezeigt. Details über das aktuelle Instrument erhält der Trader in einem erweiterten Fenster. Der Spread wird in der eingestellten Kontowährung bei vorgegebener Positionsgröße angegeben.

MetaTrader Spreads

MetaTrader Broker im Überblick

Es gibt mittlerweile zahlreiche Online-Broker und Anbieter von Finanzdienstleistungen im Web, die ihren Kunden die Nutzung der MetaTrader Handelsplattform als eine der bekanntesten und beliebtesten weltweit ermöglichen. Um bei der Flut an Brokern einen Überblick zu erhalten und den passenden Partner auszuwählen, stellen wir einige MetaTrader Broker kurz vor.

Broker:
Märkte:
Regulierung:
GBE Broker
500+
BaFin, CySEC, FCA
RoboForex
12.000+
IFSC
Capital.com
6.000+
CySEC, ASIC, FCA
IG Broker
17.000+
BaFin, FCA
Axi Broker
140+
FCA, ASIC, DFSA

Der GBE Broker hat eine Niederlassung in Deutschland. Entsprechend müssen sich Nutzer hier keine Sorgen um ihre Sicherheit machen, denn der Anbieter ist sowohl durch die BaFin, die FCA sowie die CySEC reguliert. Sie bietet hohe Liquidität, günstige Konditionen und eine schnelle Ausführungen auf über 500 Märkten.

RoboForex unterliegt einer Regulierung durch die IFSC und stellt seinen Trader mehr als 12.000 Märkte zum Handel zur Verfügung. Hierbei profitieren Händler von einem Hebel bis 1:2000, attraktiven Konditionen sowie Bonusangeboten und ECN Ausführung.

RoboForex Logo

Auch Capital.com ist ein seriöser wie auch sicherer Anbieter und wird durch die CySEC, die ASIC und die FCA reguliert. Das Unternehmen überzeugt mit einer intuitiven und übersichtlichen Plattform, einer großen Auswahl von mehr als 6.000 Märkten und einem zuverlässigen Kundenservice.

Der IG Broker hat ebenso wie der GBE Broker eine deutsche Niederlassung und verfügt Regulierungen der BaFin und der FCA. Hier finden Trader das größte Angebot mit mehr als 17.000 Märkten. Hierbei handelt es sich um einen börsengehandelten Broker mit Top-Konditionen.

Der Axi Broker wird reguliert durch drei verschiedene Stellen: FCA, ASIC und DFSA. Zum Handel verfügbar sind rund 140 Märkte. Dabei profitieren Trader von einer hohen Liquidität, einem zuverlässigen Support und Spreads bereits ab 0,0 Pips.

Axi Logo

MT4 vs. MT5 Unterschied: Inwiefern unterscheiden sich die beiden Plattformen?

Beide Varianten des MetaTrader ähneln sich sehr – jedenfalls auf den ersten Blick. Sie sind beide kostenlos nutzbar und über die offizielle Website des Anbieters zum Download verfügbar. Sie bieten beide die Möglichkeit eines kostenfreien Demokontos und sind sowohl auf dem PC als auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet erhältlich – egal, ob Android oder iOS.

Außerdem sind sie beide äußerst intuitiv und nutzerfreundlich in der Bedienung sowie übersichtlich gestaltet. Bei genauerer Betrachtung fallen allerdings einige Unterschiede auf, die wir uns im Folgenden etwas genauer anschauen werden. Dabei geht es nicht nur um das Angebot, sondern auch um den gebotenen Funktions-Umfang.

Zum einen unterscheiden sich beide Programme in ihrer Programmiersprache, denn während der MT4 MQL4 nutzt, kommt beim MT5 MQL5 zum Einsatz. Zudem ist auch die Anzahl den zur Verfügung stehenden Indikatoren wie auch angebotenen Orderarten eine andere.

Unterschied MT4 und MT5

Der MT4 bietet den Handel von Forex, CFDs, bestimmten Aktien und Kryptowährungen. Dahingegen ist es beim MT5 möglich zahlreiche weitere Aktien-CFDs und auch ETF-CFDs zu traden, was beim Vorgänger nicht möglich ist. Auch neue Handelsprodukte werden zukünftig lediglich in den MT5 integriert.

Beim MetaTrader 4 gibt es als Orderarten Stop Buy, Stop Sell, Limit Buy sowie Limit Sell. Der MetaTrader 5 auf der anderen Seite stellt seinen Nutzern neben den bereits aufgezählten Orderarten zwei weitere zur Verfügung:

  • Sell Stop Limit
  • Buy Stop Limit

Darüber hinaus ist die neuere Version des MetaTraders laut Profis etwas schneller, bequemer und funktioneller als die vorherige Generation der Plattform. Das könnte mitunter an den einstellbaren Zeiteinheiten (Timefames) in einem Chart liegen. Während der MT4 nur die Einstellung von neun verschiedenen Zeitfenstern erlauft, können Trader beim MT5 mehr als doppelt so viele Einstellungen vornehmen – ganze 21.

MetaTrader 4 und 5

Außerdem bietet der MetaTrader 5 eine größere Auswahl an Instrumenten und Indikatoren – beim MT4 gibt es 30 Indikatoren und beim MT5 38. MetaQuotes entwickelt nur noch den MT5 weiter und ergänzt diesen um neue Tools, Indikatoren sowie Funktionen. Der Support für den MT4 wurde zudem Ende 2017 eingestellt.

Die folgende Übersicht vergleicht die beiden Varianten der Trading-Plattform.

eigenschaften:
MetaTrader 4
Metatrader 5
Programmiersprache
MQL4
MQL5
Indikatoren
30
38
Zeiteinheiten
9
21
Grafische Objekte
31
44
Orderarten
4
6
Community Chat
Ja
Wirtschaftskalender
Ja
Verfügbarkeit
Desktop, Web, App (Android & iOS)
Desktop, Web, App (Android & iOS)
Hedging
Ja
Ja
Forex Markttiefe
Ja
Strategietester
Single Thread
Multithreaded, Multicurrency, Real ticks
Handelbare Märkte
Forex, CFDs auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffe
Zusätzlich zu den im MT4 verfügbaren Märkten einige weitere Aktien-CFDs & ETF-CFDs sowie Aktien und ETFs

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Vor- und Nachteile MT4

Mit dem MetaTrader 4 als Trading-Plattform profitieren Händler von einer schnellen Orderausführung sowie einer großen Anzahl an handelbaren Finanzinstrumenten sowie dafür nutzbaren Indikatoren und Tools. Auch der automatisierte Handel mit Hilfe des sogenannten Trading Expert Advisors ist möglich.

Mit dem Expert Advisor und der Programmiersprache MQL4 können Trader einen persönlichen Berater oder Roboter mit beliebiger Komplexität erstellen, wodurch der Handel nach einem vorgegebenen Algorithmus stattfindet. Für Trader mit etwas Erfahrung ist die Programmiersprache MQL4 einfach nachvollziehbar und vielseitig einsetzbar.

MetaTrader 4

Auch in Sachen Sicherheit ist der MetaTrader 4 äußerst zuverlässig, denn der Informationstausch zwischen Händler, Terminal und den Plattformservern von MetaQuotes ist mit 128-Bit-Schlüsseln verschlüsselt. Der MetaTrader unterstützt aber auch ein erweitertes Sicherheitssystem auf Basis von RSA. Dabei handelt es sich um einen asymmetrischen Verschlüsselungsalgorithmus.

Zudem spielt die Mobilität eine wichtige Rolle. So ist die Software sowohl für den stationären Einsatz über den PC – egal, ob als Desktop-Version oder im Web – als auch für mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone kostenlos verfügbar – und das für Android- und iOS-Geräte.

Dabei sind die mobile, die Web- wie auch die Desktop-Version voll kompatibel miteinander. Unabhängig davon, mit welchem Gerät der Trader eine Order abschließt, sie ist anschließend auch auf allen anderen Geräten einsehbar. Die einzige Voraussetzung ist eine stabile Internetverbindung. Das erlaubt es Händlern, ihre Trades ortsunabhängig auszuführen und im Blick zu behalten.

MetaTrader 4 Plattform

Der MetaTrader 4 benötigt viel weniger Platz auf der Festplatte als die neuere Version und ist somit die „schlankere“ Variante. Allerdings verfügt er dadurch viele Funktionen nicht. So gibt es beim Vorgänger beispielsweise kein Orderbuch (Forex Markttiefe Level 2), mit welchem Trader ihre eigenen Trades und Fortschritte dokumentieren können.

Außerdem wurde für den MT4 bereits Ende 2017 der technische Support eingestellt und neue Funktionen sowie Updates gibt es mittlerweile auch nur noch für die neue Version der Trading-Plattform – den MT5.

Vor- und Nachteile MT5

Grundsätzlich gelten fast alle Vorteile des MT4 auch für den MT5. Dazu gehört in erster Linie die einfache Bedienung, die intuitive Benutzeroberfläche, die schnelle Abwicklung von Orders sowie die gute Übersicht, was das Trading spürbar vereinfacht.

MetaTrader 5 Webversion

Darüber hinaus hat die neue Version der Handelsplattform eine deutlich größere Auswahl an Indikatoren, Orderarten, Timeframes sowie Finanzinstrumenten. Während der MT4 30 Indikatoren, 9 Timeframes und 4 Orderarten bietet, stellt der MT5 38 Indikatoren, 21 Timeframes und 6 Orderarten zur Verfügung. Laut zahlreichen Tradern ist die neue Plattform außerdem noch intuitiver und schneller.

Entsprechend sind viele Experten der Meinung, dass der MetaTrader 5 die Zukunft des Tradings ist. Doch das waren noch nicht alle Vorteile, denn beim MT5 gibt es anders als beim MT4 ein Orderbuch, durch das Händler ihre persönliche Entwicklung überwachen und ihre Fortschritte dokumentieren können.

Dank der Marktdaten haben Trader in der neuen Version die Möglichkeit, sich ein Bild der aktuellen Markttiefe zu machen. Und auch die Backtesting-Funktion ist um einiges schneller. Dadurch können vor allem Händler, die viele Backtests durchführen, viel Zeit sparen.

Obwohl sich die Bedienoberflächen beider Plattformen sehr ähneln, hat der MT5 eine etwas größere Bedienungsleiste. Durch die größeren Knöpfe ist die Software einfacher zu bedienen, allerdings wird somit auch die Chartanzeige begrenzt. Tools für das Fibonacci-Retracement sind daher beim MT5 weniger präzise.

MetaTrader 5 Bedienleiste

Zudem nimmt der MetaTrader 5 viel mehr Platz auf der Festplatte des PCs in Anspruch als die Vorgänger-Version. Um genau zu sein, mehr als das Dreifache. Entsprechend ist der Zeitaufwand für den Download und die Installation größer. Ein weiterer Kritikpunkt ist die fehlende Kompatibilität mit dem MT4.

So können Programme – wie der Expert Advisor – welche für den MetaTrader 4 programmiert wurden, nicht einfach auch auf den MetaTrader 5 übertragen und genutzt werden. Das würde erklären, dass zahlreiche Trader noch immer auf die Vorgänger-Version der Plattform setzen.

Mein Tipp: Nie mehr Forex mit hohen Gebühren bei GBE Brokers traden

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Fazit: Wann lohnt sich welche Plattform?

Der MetaTrader ist in beiden Versionen eine zuverlässige, kostenlose, intuitive und schnelle Trading-Plattform für Händler jedes Erfahrungslevels – von Anfängern bis hin zu professionellen und erfahrenen Tradern. Nur zusätzliche Tools sind gegebenenfalls kostenpflichtig.

Welche von beiden Varianten nun besser ist, kann pauschal nicht beantwortet werden. Dabei kommt es vielmehr auf die individuellen Präferenzen des Traders und seine Trading Strategie an. Grundsätzlich bietet der MetaTrader 5 (MT5) deutlich mehr Funktionen als die Vorgänger-Version und ist somit vor allem für Profis geeignet.

So stehen dem Trader mehr Orderarten, Zeiteinheiten, Indikatoren sowie Märkte zur Verfügung. Außerdem ist die Ausführungsgeschwindigkeit von Orders laut Experten beim MT5 dank einer etwas stabileren Software ein bisschen schneller.

Dennoch funktioniert auch beim MT4 die Ausführung innerhalb von Millisekunden und ist somit schnell genug. Für Einsteiger ist der MT4 demnach definitiv ausreichend. Wer aber noch keinen Account hat und vor der Wahl steht, ist mit dem MT5 sicher gut bedient, da neue Funktionen und Updates nur noch auf dieser Version verfügbar werden.

Der Grund, aus dem zahlreiche Trader noch beim MT4 bleiben ist die fehlende Kompatibilität mit dem MT4. Programme, die für diesen erstellt wurden, können nicht einfach auf den MT5 übertragen werden.

Meist gestellte Fragen:

Was kostet MetaTrader?

Der MetaTrader ist grundsätzlich kostenfrei verfügbar – und das sowohl als Software also Desktop-Version und im Web als auch als Mobile Trading App für iOS sowie Android. Entsprechend verursacht weder die Nutzung des MetaTrader 4 und des MetaTrader 5 Kosten.

Was ist MetaTrader5?

Beim MetaTrader 5, kurz MT5, handelt es sich um eine Multi-Asset-Handelsplattform der Firma MetaQuotes. Sie ist die Handelsplattform der fünften Generation des Unternehmens und ist aufgrund der hohen Sicherheit, der zuverlässigen und intuitiven Bedienung sowie der großen Auswahl an handelbaren Instrumenten und nutzbaren Tools sowohl bei professionellen Tradern als auch bei Einsteigern sehr beliebt.

Welche MetaTrader Broker gibt es?

Der MetaTrader ist eine der bekanntesten Trading-Plattformen weltweit. Entsprechend gibt es zahlreiche verschiedene Online-Broker, die den Handel mit der beliebten Handelsplattform anbieten. Dazu gehören mitunter Broker wie capital.com, GBE Broker, RoboForex, IG Broker und AxiTrader. Dabei sollten Trader stets auf die Regulierung wie auch auf das zur Verfügung stehende Handelsangebot an verschiedenen Märkten achten. Während viele eine Regulierung der deutschen BaFin, der zypriotischen CySEC oder der britischen FCA nachweisen können, gibt es auch einige weitere gültige Regulierungen wie zum Beispiel die ASIC, die IFSC oder aber die DFSA.

Weitere interessante Beiträge:

Zuletzt geupdated am 24/08/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.