Devisenkurs

Was ist ein Devisenkurs? – Wechselkurse erklärt  

Urlauber, Verbraucher und Akteure im Devisenhandel werden oft mit dem Begriff Wechselkurs oder Devisenkurs konfrontiert und haben nur unvollständige Erklärungen. Alles Wissenswerte zu diesem Thema und eine ausführliche Erklärung entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Beitrag. 

Beispiel Wechselkurse

Wechselkurs per Definition

Wenn vom Wechselkurs oder Devisenkurs die Rede ist, wird vom Wert-Verhältnis zweier unterschiedlicher Währungen zueinander gesprochen. Es handelt sich um den Preis einer Devise, welche Besitzer am Markt gegen eine andere Währung tauschen möchten. Damit definiert der Begriff Wechselkurs das Preis- oder Wert-Verhältnis zwischen zwei Devisen.

Wir unterscheiden zwei Arten von Wechselkurs:

  • Den realen Wechselkurs, welcher die Wettbewerbsfähigkeit und Kaufkraft von Ländern beschreibt
  • Den nominalen Wechselkurs, der den Preis einer Währung im Verhältnis zu einer anderen Devise darstellt

Welche Bedeutung haben die Wechselkurs-Varianten?

Eine Währung kann nominal und real bewertet werden, beide Bewertungsarten sind wichtig. Die Kaufkraft eines Landes, welches hinter einer Währung steht, wird durch den realen Wechselkurs angezeigt. Zur Bewertung gibt es einen repräsentativen Warenkorb, welcher mit dem Korb eines anderen Landes verglichen wird. Die differenzierten Verhältnisse in einem Land werden durch die Verwendung des nominalen Devisenkurs betrachtet. Sie können dadurch feststellen, wie viel Ihr Geld in dem Land wert ist oder was genau dafür erhältlich ist.

Der Warenkorb spiegelt die Kaufkraft eines Landes wieder. Diese kann sich von Land zu Land unterscheiden.
Der Warenkorb spiegelt die Kaufkraft eines Landes wieder. Diese kann sich von Land zu Land unterscheiden.

Dazu ein fiktives Beispiel:

  • In der BRD verdient ein Arbeitnehmer monatlich 2.000 Euro – ein Brot kostet 2 Euro. Der Verdienst pro Monat entspricht also 1.000 Brotlaiben
  • In der Schweiz bekommt ein Arbeitnehmer für die gleiche Betätigung 3.600 Franken – er muss aber 4 Franken für einen Brotlaib bezahlen

Aufgrund der unterschiedlichen Kaufkraft kann sich der Schweizer ungeachtet seines höheren Verdiensts weniger Brot leisten.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Fixer Wechselkurs und flexibler Devisenkurs

Der internationale Devisenhandel wird immer paarweise durchgeführt. Marktteilnehmer kaufen eine Währung und verkaufen eine andere, um durch die Kursveränderungen Profite zu erzielen. Sie können im Währungshandel beliebige Devisen gegeneinander eintauschen und machen bei einem günstigen Wechselkurs zum Zeitpunkt des Handels immer Gewinn. 

Am Devisenmarkt haben Sie überwiegend mit flexiblen Wechselkursen zu tun. Vereinfacht ausgedrückt, reagieren die Devisenkurse auf Mechanismen wie Angebot und Nachfrage. Wird das Angebot bei geringer Nachfrage erhöht, kommt es zwangsläufig zu einem fallenden Wechselkurs und umgekehrt. Festgeschriebene oder fixe Wechselkurse gehören weitgehend der Vergangenheit an. Die Mitgliedsstaaten eines Währungsverbunds einigten sich seinerzeit auf fesgeschriebene Devisenkurse, welche nur innerhalb eines festgelegten Rahmens schwanken durften. 

Das System entsprach aber nicht den Anforderungen einer modernen Welt, welche automatisch Wechselkurs-Veränderungen außerhalb des Rahmens provoziert. Um diesen Schwankungen entgegenzuwirken, mussten die involvierten Zentralbanken regelmäßig in die Kursentwicklung eingreifen.

Der Währungskurs zwischen EUR und USD sind beispielsweise beweglich. Das offeriert Möglichkeiten im Trading:

Was ist unter Wechselkurs Floating zu verstehen?

Wie bereits ausgeführt, wird die Wertentwicklung eines flexiblen Wechselkurses am Devisenmarkt durch die Mechanismen von Angebot und Nachfrage bestimmt. Die daraus entstehenden Schwankungen bezeichnen Insider als Floating. Gleichwohl wird am Devisenmarkt zwischen sauberem Floating und schmutzigem Floating unterschieden.

Beim sauberen Floating wird die Kursentwicklung ausschließlich dem Markt überlassen. Die betreffenden Zentralbanken verzichten auf die Beeinflussung von Angebot und Nachfrage durch Interventionen.

Schmutziges Floating bedeutet hingegen, dass Zentralbanken intervenieren. Dies kann geschehen durch:

  • Durch Veränderung des Angebots mithilfe von massivem Fluten des Marktes mit einer Währung, welches unweigerlich in einer Abwertung resultiert
  • Entzieht die Zentralbank dem Markt die von ihr in Umlauf gebrachte Währung, kommt es bei gleichbleibender Nachfrage zu einer spürbaren Aufwertung

Beispielhaftes Szenario mit dem Dollar:

Angenommen, der Dollar hat durch die große Nachfrage eine bedeutende Kursentwicklung absolviert, und das Angebot ist gleich geblieben. Die FED interveniert in diesem Szenario nicht direkt, sondern überlässt den großen Investmentbanken der Vereinigten Staaten die Ausweitung des Angebots. Freilich pumpen die führenden Geschäftsbanken überwiegend Geld in den Markt, welches von der FED geliehen wurde.

Flexibler Wechselkurs – Vor- und Nachteile

  • Vorteilhaft kann sein, dass Zentralbanken wie FED oder EZB durch Geldpolitik und Leitzins den Wechselkurs der von ihnen in Umlauf gebrachten Währungen indirekt lenken
  • Flexible Wechselkurse ermöglichen den einflussreichen Akteuren des Devisenmarkts, jederzeit durch Transaktionen in das Kursgeschehen einzugreifen
  • Von Nachteil kann sein, dass flexible Wechselkurse die Entwicklung von Währungen weitgehend unvorhersehbar machen
  • Der betreffende Staat hat keine Möglichkeiten, in die Geldpolitik der Zentralbank einzugreifen, um den Wechselkurs seiner Währung zu beeinflussen

Mein Tipp: Nie mehr mit hohen Gebühren Forex traden beim regulierten Broker GBE Brokers

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Warum schwankt ein Devisenkurs eigentlich?

Der Wechselkurs beschreibt per Definition das Verhältnis von einer Währung zu einer anderen. Dieses Verhältnis durchläuft gute Zeiten ebenso wie schlechte Perioden und ist daher Schwankungen unterlegen. Gründe für Wechselkurs-Schwankungen können nachfolgende Aspekte sein:

  • Inflationsrate
  • Zinsniveau
  • Lage der Gesamtwirtschaft eines Landes

Der Wechselkurs einer Währung schwankt spürbar, wenn es zu erheblichen Unterschieden in der Handelsbilanz des dahinterstehenden Landes kommt. Die Zentralbank einer Exportnation, deren Produkte zunehmend nachgefragt werden, kann aufgrund dieser Nachfrage den Wechselkurs ihrer Währung aufwerten. Die Erhöhung des Leitzinses macht die Währung für ausländische Investoren attraktiver und verteuert gleichzeitig die Kosten für die Wirtschaft des betreffenden Landes.

Nicht vergessen werden darf, dass die einflussreichen Marktteilnehmer aus wirtschaftlichen Interessen für erhebliche Wechselkurs-Schwankungen sorgen und ihr Vorgehen mit ökonomischen Daten oder politischen Entwicklungen begründen.

Wie notieren Wechselkurse eigentlich?

Bis zum 31. Dezember 1998 wurden Wechselkurse im Euroraum per Preisnotierung dargestellt. Das bedeutet: Die Angabe bezog sich darauf, wie viel eine bestimmte Währungseinheit in Euro kostet. Am 1. Januar 1999 wurde von der Europäischen Währungsunion die Preisnotierung durch die Mengennotierung ersetzt. Seither gilt diese Variante: Die Mengennotierung gibt an, wie viel Fremdwährung ein Euro kaufen kann.

Im internationalen Forex Trading sind die Wechselkurse einfacher dargestellt, wie am Beispiel mit GBP/USD ersichtlich ist:

  • Die im Paar erstgenannte Währung ist die Basiswährung, sie wird von der Kurswährung gefolgt
  • An der dem ISO Code folgenden Zahl ist erkennbar, wie viel Kurswährung von der Basiswährung aktuell gekauft werden kann
  • Derzeit sieht die Darstellung wie folgt aus: GBP/USD 1,36
  • Ein britisches Pfund kauft demnach momentan 1,36 US-amerikanische Dollar

Zusammenfassung der wichtigsten Fakten:

  • Der Wechselkurs stellt den Preis einer Devise in einer anderen Währung dar
  • Beim Devisenkurs muss auf die nominale respektive reale Darstellung geachtet werden
  • Der Wechselkurs einer Währung ist flexibel und wird von den Teilnehmern des Devisenmarktes gebildet
  • Insider bezeichnen Wechselkurs-Schwankungen als sauberes oder schmutziges Floating
  • Devisenkurse können unter anderem aufgrund makroökonomischer Aspekte und/oder politischer Vorkommnisse schwanken

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Lesen Sie mehr zum Forex Trading:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.