DAX30 Prognose und Chartanalyse (Deutscher Aktien Index DAX)

Wohin wird sich der Deutsche Aktien Index Dax entwickeln? In diesem Artikel finden Sie aktuelle Prognosen und Chartanalysen, die wöchentlich veröffentlicht werden. Hauptsächlich wird dabei der Tageschart betrachtet. Die Prognosen eignen sich perfekt für das Swing Trading.

Meine Prognosen werden mit der Technischen Analyse (Price Action) veröffentlicht. Dabei gilt es wichtige Zonen zu finden bei denen Käufer oder Verkäufer dominieren. So lassen sich Einstiege mit einem geringen Risiko und großer Gewinnchance finden.

Dax Prognose – Update 12.04.2021 – Ausbruch mit starkem Aufwärtskanal

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

DAX Prognose Update 12.04.2021

DAX Prognose Update 12.04.2021

Der Dax kann einen neuen Höchststand nach dem anderen verzeichnen. Aktuell stehen wir bei ca. 15.257 Punkten. Der Preis machte einen guten Ausbruch nach oben mit hohem Volumen und großer Stärke. Es ist weiterhin ein bullisches Szenario.

Eine neue Seitwärtsphase bildete sich um den Preis von 14.689 Punkten. Bei einem Rücksetzer in diese Preiszone können wir mit Einstiegssignalen für einen Buy-Trade rechnen. Aktuell formiert sich kein genaues Setup für den Einstieg in einen Trade. Der Markt ist aufwärts gerichtet in einem steilen Kanal. Derzeit sieht es so aus, dass wieder eine Seitwärsphase gebildet wird. Trades könnten nach oben oder unten nachdem Ausbruch genommen werden.

Mein Tipp: Traden Sie den DAX mit Hebel 1:20 und Spread ab 0,8 bei GBE Brokers

GBE Brokers platform

# Günstige Handelsgebühren ab 0.80 Spread für den DAX

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 500€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Deutscher 1 zu 1 Service (BaFin reguliert)

# Ansässig in Hamburg

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei GBE Brokers traden

(Über den oberen Button bekommen Sie spezial Konditionen mit 1€ Kommissionen oder 0.1 Pip Spread Rabatt)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Dax Prognose – Update 16.03.2021 – Ausbruch nach oben!

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

DAX Prognose Update 16.03.2021

DAX Prognose Update 16.03.2021

Der DAX 30 konnte ein neues Allzeithoch erschließen und der Ausbruch nach oben kam durch eine Seitwärtsphase (Konsolidierung) zustande. Aktuell stabilisiert sich der Kurs bei 14.555 Punkten.

Das Allzeithoch agierte als Unterstützung für diesen Ausbruch. Wie in den vorherigen Analysen und Prognosen vorgestellt, konnte diese Stelle für risikoreiche Einstiege genutzt werden. Der Ausbruch kam aus einer Konsolidierung. Bei einem Pullback/Rückgang in diese Preiszone (grüne Zone) können wir nach Pullback-Trades suchen! Höhere Kurse können nich ausgeschlossen werden, allerdings würde ich nicht oben am Hoch direkt kaufen!

Dax Prognose – Update 28.02.2021 – Schlusskurs unter wichtiger Marke

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

DAX Prognose Update 28.02.2021

DAX Prognose Update 28.02.2021

Der DAX bildet momentan einen kleinen Abwärtskanal aus und befindet sich zum Wochenschluss unter dem Allzeithoch von 2020. Der Auswärtstrend ist immer noch aktiv, sodass sich ein Einstieg lohnen könnte, wenn der Dax wieder über das Allzeithoch von 2020 klettert. Ein Ausbruch nach üben durch den eingezeichneten Abwärtskanal ist durchaus möglich.

Ein direkter Einstieg (long) ist aktuell nicht möglich. Ich warte auf einen Anstieg über die wichtige Marke von ca. 13826.

Dax Prognose – Update 22.02.2021 – Stabilisierung bei der 13.900

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

Dax Prognose Update 22.02.2021

Dax Prognose Update 22.02.2021

Der DAX30 stabilisiert sich weiterhin über dem Allzeithoch von 2020. Die Seitwärtsphase bildet sich aus (Konsolidierung). Dies könnte ein Anzeichen für einen bevorstehenden Breakout zu weiteren Höchstkursen sein. Sie Situation ist momentan äußerst schwierig zu beurteilen, da es im Tageschart kein konkretes Trading Setup gibt.

Long Positionen würde ich weiterhin halten, aber die Gewinne absicherung bzw. den Stop Loss mindestens bis zu 13700 ziehen. Jetzt warten wir auf eine eher größere Bewegung für einen Einstieg. Auch das Volumen flacht immer weiter ab, dies könnte ein zusätzliches Zeichen für einen zukünftigen Breakout sein.

Dax Prognose – Update 14.02.2021 – Dax weiterhin auf Höchstkursen

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

DAX Prognose 14.02.2021

DAX Prognose 14.02.2021

Der Dax konnte sich letzte Woche weiterhin über dem Allzeithoch von 2020 stabilisieren. Ein neues Hoch wurde gebildet und der Preis prallte an der 13826 ca. ab. Risikoreiche Trade können hier einen Einstieg wagen, aber ich empfehle es nicht an Höchstkursen zu kaufen. Für ein generelles Trading Setup gibt es aktuell kein Signalzeichen.

Sollten Sie einen Long-Trade haben können Sie diesen weiterhin halten oder jetzt Profite mitnehmen. Insgesamt fällt die Prognose weiterhin positiv für neue Höchststände aus. Jedoch sehen wir wieder ein Abflachen des Handelsvolumen. Es wäre von Vorteil, wenn wir jetzt noch ein hohes Volumen sehen und der Kurs weiter steigt. Dies könnte auf starke Käufer hinweisen.

Dax Prognose – Update 08.02.2021 – Dax stabilisiert sich

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

Dax Prognose 08.02.2021

Dax Prognose 08.02.2021

Der DAX konnte sich seit letzter Woche wieder stabilisieren. Die Abwärtsbewegung mit dem hohen Volumen wurde erstmal gestoppt von einer Käuferzone. Der Aufwärtstrend ist perfekt aktiv und es werden weitere Höchststände kommen.

In der Käuferzone hätte man einen Long-Trade sicher nehmen können. Für weitere Einstiege würde ich warten, denn direkt am Hochpunkt zu kaufen ist keine gute Idee.

Sehen Sie auch mein aktuelles Analyse Video: 

Dax Prognose – Update 31.01.2021 – Der Wind dreht sich

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

DAX Prognose 31.01.2021

DAX Prognose 31.01.2021

Das Allzeithoch von 2020 konnte nicht gehalten werden. Dem Markt geht die Luft aus, dies ist auch erkennbar an dem gehandelten Volumen. Am Hoch des Marktes über der 14.000 kommt kein starkes Kaufvolumen mehr nach. Stattdessen sehen wir jetzt ein hohes Abwärtsmomentum mit hohem Volumen. Sollte das Volumen weiter steigen und der Markt fallen können wir tiefere Kurse erwarten.

Starker Fokus liegt nun auf der Zone ab 13.000 Punkte. Dort befindet sich noch eine Unterstützung für mögliche Long-Trades. Möglicherweise wird die 13.000 mit hohem Volumen gebrochen. Dann steht der DAX auf jeden Fall auf der Short-Watchlist bei mir. Erstmal heißt es die nächsten Tage “abwarten”. Wird die untere grüne Zone halten oder nicht?

Nun ist es sehr wichtig auf das Volumen in den ersten Handelstagen zu achten. Der Markt entscheidet sich gerade für long oder short.

Sehen Sie auch mein aktuelles Analyse Video: 

Dax Prognose – Update 22.01.2021 – Unterstützung der 13820

Im unteren Bild sehen Sie den Dax im Tageschart (D1). Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern:

Dax Prognose vom 22.01.2021 Tageschart D1

Dax Prognose vom 22.01.2021 Tageschart D1

Der Dax kann zum Handelsschluss der aktuellen Woche über dem Allzeithoch von Anfang 2020 schließen. Dies ist ein gutes Signal dafür, dass es weiter höhere gehen könnte. Der Markt befindet sich momentan in einer kleinen Seitwärtsphase. Unterstützung findet man am Allzeithoch oder in der grünen Zone darunter. Wir sind in einem klaren Aufwärtstrend. Long-Trades können jederzeit genommen werden.

Ein perfektes Trading Setup ergibt sich momentan aber leider nicht. Es heißt “abwarten” für einen genauen und präzisen Einstieg in einen Swing-Trade.

Welche Charts werden für die Dax Prognose verwendet?

Für meine Dax Prognose und Analyse verwende ich folgende Charts:

  • Candlestickchart D1 (Tageschart)
  • Candlesitckchart W1 (Wochenchart)
  • Candlestickchart M1 (Monatschart)

Da ich auf die aktuellen Preisentwicklungen eingehe, werden Sie meistens den Tageschart (D1) in diesem Artikel sehen. Als Software nutze ich Tradingview.com oder den MetaTrader 4/5. Sie können aber auch mit einer beliebigen anderen Software die Analysen nachbilden. Sie benötigen nur einen Candlestickchart, der sich am besten für die Interpretation der Kursbewegungen eignet.

Welche Indikatoren werden für die Dax Chartanalyse benutzt?

Persönlich nutze ich nicht viele technische Indikatoren für eine Analyse. Indikatoren analysieren durch mathematische Formeln den vergangenen Chartverlauf und stellen es grafisch dar. Diese Einzelheiten erkennt der professionelle Trader auch alleine direkt aus dem Chart. Der wichtigste Indikator ist der Preisverlauf.

Ich nutze die Moving Average (Gleitender Durchschnitt) mit der Periode 240 was den Jahresdurchschnitt andeutet, denn ein Jahr hat ungefähr 240 Tradingtage. Der gleitende Durchschnitt wird als Unterstützung, Widerstand oder auch Trendfolge genutzt. Des Weiteren beachte ich den klassischen Volumen Indikator. So können wir erkennen, ob viel oder wenig gehandelt wurde.

Wird der Dax30 steigen oder nicht?

Niemand hat eine Glaskugel. Alle Analysen stützen sich nur auf Wahrscheinlichkeiten. Der Dax30 wird durch viele Faktoren beeinflusst. Dazu gehören Wirtschaftsdaten und politische Nachrichten. In meiner Analyse stütze ich mich auf eine Chartanalyse und versuche so zu interpretieren wo die Käufer und Verkäufer jeweils stärker sind. Trader hinterlassen Fußabdrücke im Chart und wenn wir diese erkennen können, finden wir Preise die interessant zum kaufen und verkaufen sind.

Lesen Sie auch meine anderen Prognosen und Analysen: 

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.