Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Avatar Maren Dinges
Überprüft von: Maren Dinges
Finanzierung

Die Trading Weltmeisterschaft ist ein von der Robbins Trading Company seit 1983 ausgetragener Wettbewerb, bei dem Trader ihr eigenes Kapital in Forex- und Futures-Disziplinen einsetzen und ihr Können unter Beweis stellen.

Trading Weltmeisterschaft Logo

Die World Cup Trading Championships, oder auch kurz WTCT, ist der Anbieter der Weltmeisterschaft und veranstaltet diese schon seit 1983. Was unterscheidet nun die WTCT von anderen offiziellen Börsenspielen? Man handelt mit eigenen Echtgeldkontos, anstatt mit fiktiven Konten in einer Marktsimulation. 

Die wichtigsten Informationen zur Trading Weltmeisterschaft:

  • Die Weltmeisterschaft wird seit 1983 von der Robbins Trading Company veranstaltet.
  • Teilnehmer verwenden ihr eigenes Kapital für die Teilnahme.
  • Jeder kann an der Weltmeisterschaft teilnehmen.

Was ist die World Cup Trading Championship?

Der World Cup Trading Championship ist das ideale Event für jeden Anleger, der sein Können unter Beweis stellen möchte und sich mit anderen Tradern messen möchte.

Seit 1983 wird die offizielle Weltmeisterschaft im Trading von World Cup Trading Championships (WCTC) ausgerichtet und von dem Unternehmen Robbins Trading Company veranstaltet. Dabei können Anleger sowohl in Forex als auch in Futures investieren. Der Unterschied zu den herkömmlichen Spielen ist jedoch, dass beim WTCT mit Echtgeldkontos gehandelt wird, die im Besitz der Trader stehen. Der Teilnehmer muss also sein eigenes Kapital verwenden, um an der Weltmeisterschaft teilnehmen zu können. Außerdem gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Brokern, die für die Weltmeisterschaft verwendet werden können. Einige der derzeit aktuellen Brokern sind ADM Investor Services Inc, Dorman Trading, FOREX.com und GAIN Capital.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Motivation der Teilnehmer

Motivation, um an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, ist für einige Teilnehmer auch die Möglichkeit einer Teilnahme am Auto Trade Program. Dieses wird auch von Robbins Trading Company, dem Veranstalter der Weltmeisterschaft, organisiert. Dabei handelt es sich um ein Programm, in dem man den Trades der besten Trader der Welt folgen kann. Um ein solcher Trader zu werden, muss man die Voraussetzungen erfüllen. Dabei muss man unter anderem an der World Cup Trading Championships teilgenommen haben und dabei eine Platzierung in den Top 3 erreicht haben. 

Zudem wird eine Teilnahme am WCAs Incubator Programm vorausgesetzt, um den eigenen Track-Record zu verifizieren. Des Weiteren wird natürlich ein bestehender eigener Track-Record des Teilnehmers vorausgesetzt. Einmal zugelassen, handeln die Trader mit einem eigenen Account und die WCA übernimmt alles andere.

Wie kann man an den World Cup Trading Championships teilnehmen?

Grundsätzlich steht es jedem offen, an den World Cup Trading Championships teilzunehmen. Da hier jedoch mit den eigenen Echtgeldkontos gehandelt wird, wird ein gewisses Mindestkapital vorausgesetzt. Wie vorher bereits beschrieben, gliedert sich die Weltmeisterschaft in zwei verschiedene Kategorien. Einmal in die Futures-Weltmeisterschaft und einmal in die Forex-Weltmeisterschaft. 

Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft steht grundsätzlich jedem offen. Es kann also jeder, der daran interessiert ist, auch tatsächlich teilnehmen. Grundvoraussetzung ist jedoch eine Mindestkontogröße, da die echten Konten der Teilnehmer verwendet werden. 


In der Futures-Weltmeisterschaft beträgt die Mindestkontogröße 10.000 Dollar, während sie bei der Forex-Weltmeisterschaft nur die Hälfte, nämlich mindestens 5.000 Dollar beträgt. Der Zeitraum der Weltmeisterschaft ist von 01. Januar bis 31. Dezember, es ist jedoch auch möglich, dass man in den Wettbewerb unterjährig einsteigt. 

Spielregeln

Nun kommen wir zu ein paar der Spielregeln. Grundsätzlich gilt bei der Futures-Weltmeisterschaft, dass die Positionen geschlossen werden, wenn ein gewisser Kontobetrag unterschritten wurde. Derzeit gilt, dass die Positionen geschlossen werden, wenn ein Kontostand von 1.500 Dollar unterschritten wird. Das Konto kann dann nicht mehr am Wettbewerb teilnehmen. Außerdem kann das Konto für einzelne Tage gesperrt werden, wenn sich der Kontostand an nur einem Handelstag um die Hälfte minimiert. Trader, die am Wettbewerb teilnehmen, sollten diese Dinge unbedingt beachten, damit das Konto nicht plötzlich aus dem Wettbewerb ausgeschlossen wird.

Trading Weltmeisterschaft Banner

Grundsätzlich geht der Wettbewerb ein ganzes Jahr lang, also vom 01. Januar bis 31. Dezember. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine Teilnahme unter dem Jahr ausgeschlossen ist. Tatsächlich ist es möglich, immer in den Wettbewerb einzusteigen. Einmal drinnen, müssen in dem Zeitraum mindestens zehn sogenannte “Round Turn Trades” erfolgen. Zudem sollten Teilnehmer auf die Gebühren der einzelnen Trades achten. Diese gelten jedoch für jeden Teilnehmer gleichermaßen. Für einen Half turn bei der Futures-Weltmeisterschaft werden 5 Dollar fällig und bei der Forex-Weltmeisterschaft wird der jeweilige “bid-ask spread” fällig.

Am Ende des Wettbewerbs werden die drei Gewinner ermittelt. Diese Gewinner qualifizieren sich somit auch gleichzeitig für das Auto Trade Programm von der Robbins Trading Company, dem Veranstalter der Weltmeisterschaft. Ermittelt wird der Gewinn mithilfe einer Rechnung, die den Net Return, also das Netto-Ergebnis, ermittelt. Dabei wird zuerst der Endbestand des Kontos berechnet und dann die Summe der eingezahlten Gelder durch die Summe den ausgezahlten Geldern dividiert und subtrahiert. Das Ergebnis ist dann der Net Return. Für die Teilnehmer gilt hierbei: je höher, desto besser.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Wer sind die Gewinner der World Cup Trading Championship?

Grundsätzlich muss man sagen, dass die Ergebnisse sehr unterschiedlich sind und nur schwer miteinander vergleichbar sind. Der ungeschlagene Rekord wurde jedoch von Larry Williams erzielt. Dieser erzielte im Jahr 1987 phänomenale 11.376 Prozent. Aber nicht alle müssen so hohe Gewinne erzielen, um zu den Trading Champions zu gehören. Im Jahr 2001 reichten schon 53 Prozent für den ersten Platz aus. Im Jahr 2017 schaffte es sogar ein Deutscher in die Trading Weltmeisterschaft Tabelle. Maxim Schulz erreichte den dritten Platz mit einer Performance von 111,7 Prozent. Interessant ist hierbei, dass man laufend Trader unter den Top-Drei findet, die Schüler von Larry Williams waren oder seine Trading Ansätze nutzen. So konnte seine eigene Tochter 1997 den WCTC mit 1.000 Prozent gewinnen und auch Maxim Schulz ist ein großer Fan von Larry Williams.

Schaut man sich die Performances bei den Forex-Tradern an, so schneiden diese prozentual immer schlechter ab. Dies liegt allerdings nicht daran, dass die Teilnehmer im Futures-Trading talentierter sind, sondern daran, dass der Forexmarkt berühmt-berüchtigt dafür ist, dass er nur sehr schwer zu traden ist.

Trading Weltmeisterschaft Gewinner Verluste

Gibt es Kritik an der Weltmeisterschaft?

In den vergangenen Jahren kam es auch immer wieder zu kritischen Auseinandersetzungen mit der Veranstaltung. Natürlich scheint alles sehr fair und auch sehr transparent, aber wirft man einen genaueren Blick auf die Ergebnisse, so sieht man schnell, dass diese stark schwanken. 

Risikoreiche Trades

Die Teilnehmer werden durch das Wettbewerbsklima nämlich dazu verleitet, sehr riskant zu traden. Natürlich ist dies ein Faktor, der auch in anderen Börsenspielen vertreten ist. Da bei der Weltmeisterschaft die Teilnehmer jedoch echtes Geld verwenden, sind die Folgen eines hohen Verlustes noch viel spürbarer. Eine Faustregel beim Trading ist, dass man rund 0,5 bis höchstens 1 Prozent pro Trade riskieren soll.

Wenn man sich jedoch die Konten der Weltmeisterschaft ansieht, so erkennt man, dass viele Trader mit einem Risiko von bis zu 35 Prozent oder sogar noch mehr handeln. Einer der möglichen Trading-Weltmeisterschaft Tipps könnte also sein, Anlegern dazu zu raten, dennoch kein übermäßiges Risiko einzugehen. Das spiegelt sich auch bei den Performances der Trader beim Auto Trade Program wider. Viele haben hier einen Drawdown von knapp 50 Prozent und somit auch ein stark erhöhtes Risiko als üblich.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Schlechtes Risikomanagement

Außerdem bemängeln einige Teilnehmer, dass das Risiko- und Money Management nicht ersichtlich ist und auch der Trading Broker nicht frei gewählt werden kann. Bei den relativ hohen Gebühren, sollte es den Teilnehmern der Weltmeisterschaft zumindest möglich sein, den Broker zu wählen, der sie am meisten anspricht. Schließlich handelt es sich hierbei auch um einen Faktor, der den Trading Weltmeisterschaft Spielplan beeinflussen kann. Würde man an diesen Kritikpunkten noch arbeiten, so könnte die Weltmeisterschaft noch transparenter, fairer und repräsentativer werden.

Trading Weltmeisterschaft Geld verdienen

Fazit: Zum weltbesten Trader werden

Nichtsdestoweniger, handelt es sich bei der Weltmeisterschaft um eine tolle Option für Trader, die ihr Können austesten wollen und sich mit anderen Anlegern messen wollen. Natürlich ist zwar eigenes Kapital aufzubringen, dies könnte jedoch auch zu überlegenen und daher realistischeren Handelsentscheidungen führen. Zudem hat man als Gewinner der Weltmeisterschaft eine Chance auf eine Teilnahme als weltbester Trader im Auto Trade Program und es ist sicherlich eine gute Möglichkeit, um sich einen Namen in der Branche zu machen. 

Wer also sein Talent unter Beweis stellen möchte und sich dabei noch mit anderen Anlegern konkurrieren möchte, sollte über eine Teilnahme an dem World Cup Trading Championship nachdenken.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Meist gestellte Fragen zur World Cup Trading Championship:

Was ist der World Cup Trading Championship?

Beim World Cup Trading Championship handelt es sich um die Weltmeisterschaft im Trading. Im Vergleich zu anderen Börsenspielen wird bei der Weltmeisterschaft jedoch nicht mit fiktiven Konten gehandelt, sondern mit den eigenen Echtgeldkontos der Teilnehmer. Die Weltmeisterschaft unterteilt sich in die Futures-Weltmeisterschaft und in die Forex-Weltmeisterschaft. Erfahrungsgemäß ist die Performance der Trader bei der Futures-Weltmeisterschaft um einiges höher.

Wer hält den Rekord im World Cup Trading Championship?

Bis heute gilt Larry Williams als ungeschlagener Champion der Weltmeisterschaft. Im Jahr 1987 konnte er eine unglaubliche Performance erzielen und ging mit einer Rendite von 11.376% in die Geschichte ein. Seitdem ist sein Rekord ungeschlagen. Seine eigene Tochter Michelle nahm zehn Jahre später, nämlich im Jahr 1997, an der Meisterschaft teil und konnte diese auch für sich entscheiden. Sie erreichte eine Performance von knapp 1.000%. Spannend ist tatsächlich, dass viele der Gewinner der Weltmeisterschaft Schüler von Larry Williams waren oder zumindest seine Handelsansätze nutzen.

Gibt es Kritik an dem World Cup Trading Championship?

Natürlich steht jede Weltmeisterschaft auch in der Kritik. Ein großer Kritikpunkt an der Weltmeisterschaft ist, dass die Teilnehmer oft ein übermäßig hohes Risiko eingehen, wodurch die Ergebnisse für normales Trading zum einen nicht repräsentativ und reproduzierbar und zum anderen auch teilweise reine Glückssache sind. Außerdem bemängeln manche Teilnehmer, dass eine Offenlegung des Risiko- und Moneymanagement notwendig wäre, um die Ergebnisse besser nachvollziehen zu können.

Wer veranstaltet die Trading Weltmeisterschaft?

Organisator der World Cup Trading Championship ist das Unternehmen Robbins Trading Company. Neben der Trading Weltmeisterschaft ist die Firma unter anderem als Futures-Broker und Dienstleister im Bereich des Trading und Investments tätig.

Wann fand die erste Trading Weltmeisterschaft statt?

Die erste Trading Weltmeisterschaft fand im Jahr 1983 statt. Seit dem wird sie jedes Jahr abgehalten.

Wie viele verschiedene Kategorien gibt es bei der Trading Weltmeisterschaft?

Insgesamt gibt es zwei separate Kategorien bei der Trading Weltmeisterschaft: Forex und Futures.

Welchen Preis erhält der Gewinner?

Der Hauptpreis für die Gewinner ist ein Preisgeld. Zusätzlich gibt es für die drei bestplatzierten eine Trophäe, die einen Bullen und Bären darstellt. Ein Sieg bei der Trading Community verschafft dem Gewinner in der Regel außerdem einen beträchtlichen Reputations-Boost innerhalb der Community.

Wer hat die meisten Trading Weltmeisterschaften gewonnen?

Der häufigste World Cup Trading Champion ist der amerikanische Trader Andrea Unger. Er ist der einzige, der 4 Mal als Sieger aus der Trading Weltmeisterschaft hervorging.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Avatar Maren Dinges
Reviewed by: Maren Dinges Autorin und Brokerexpertin
Maren ist aktiv im Finanzbereich und redaktioniert bei Trading für Anfänger Themenbereiche wie Portfoliomanagement, Betrug im Anlagensektor und klassische Investitionsmöglichkeiten.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.