Long-Call-condor-Spread

Long Call Condor Spread

Long Call Condor Spread Strategie: neutrale Marktbewegungen handeln

Mit dieser Kombination aus Long Call Spread und Short Call Spread lässt sich kombiniert auf neutrale Marktbewegungen setzen. Im Vergleich zu Aktien können Optionshändler auch von stagnierenden Kursen profitieren. Mehr über die Definition, das Setup sowie Tipps für die Anwendung gibt es im folgenden Beitrag.

Definition der Long Call Condor Spread Strategie

Der Long Call Condor Spread setzt auf eine Kombination aus Long Call Spread und Bear Call Spread. Beide werden gleichzeitig eingesetzt. Diese Strategie zielt darauf ab, dass der Bear Call Spread wertlos verfällt. Gleichzeitig soll der Bull Call Spread maximal im Wert steigen. Dafür wählen die Optionshändler grundsätzlich einen Aktienpreis, der sich zwischen den Strikes 2 und 3 befindet. Wenn der Preis mittig zwischen den Strikes liegt, handelt es sich um eine vollkommen neutrale Strategie. Mit leichten Variationen kann man den Long Call Condor Spread jedoch auch bullischer oder bärischer ausrichten.

Wenn die Optionen fällig werden, sollte sich der Aktienpreis immer noch zwischen Strikes 2 und 3 befinden. Im Vergleich zum Butterfly ist die Gewinnzone deutlich breiter. Demgegenüber ist der Gewinn bei Erfolg auch geringer.

Setup beim Long Call Condor Spread

Der Long Call Condor Spread funktioniert mit dem folgenden Setup:

  • Call Option mit Strike 1 wird gekauft
  • Call Option mit Strike 2 wird verkauft
  • Call Option mit Strike 3 wird verkauft
  • Call Option mit Strike 4 wird gekauft

Bei dieser Optionsstrategie befindet sich der Aktienkurs zwischen Strike 2 und 3. Zudem werden alle gekauften und verkauften Optionen im gleichen Monat fällig.

Der Break-Even-Point

Für die Gewinnschwelle sind beim Long Call Condor Spread zwei unterschiedliche Punkte entscheidend. Der erste Break-Even-Point liegt beim Strike 1 zzgl. der gezahlten Prämie. Der zweite Punkt befindet sich bei Strike 4 abzgl. der gezahlten Prämie. Der Kurs des Basiswerts sollte sich am Tag der Fälligkeit zwischen den Strikes 2 und 3 befinden.

Maximaler Gewinn und Verlust

Der maximale Gewinn liegt beim Strike 2 minus Strike 1. Zudem muss die gezahlte Prämie abgezogen werden, um den Gewinn zu berechnen. Demgegenüber ist der maximale Verlust gedeckelt in Form der gezahlten Prämie. Optionshändler können somit nur die anfangs gezahlte Prämie verlieren und wissen genau, welche Verlusthöhe droht.

Zeitwertverlust und Long Call Condor Spread

Die Optionsstrategie Long Call Condor Spread verläuft positiv im Laufe der Zeit. Der Zeitwertverlust ist somit ein wünschenswerter Effekt aus Sicht der Optionshändler. Im Best-Case verfallen die Optionen mit den Strikes 3 und 4 als vollständig wertlos. Dann behalten die Optionen mit Strike 1 und 2 ihren inneren Wert, woraus sich der Gewinn ergibt.

Zeitwertverlust einer Option
Zeitwertverlust

Implizite Volatilität

Die implizite Volatilität kann sich beim Long Call Condor Spread in zwei verschiedene Richtungen auswirken. Dies hängt zuvorderst davon ab, wo sich der Aktienpreis in Relation zu den Strikes befindet.

Sofern der Kurs des Basiswerts zwischen Strike 2 und 3 oder zumindest in der Nähe liegt, ist sinkende Volatilität eine wünschenswerte Erscheinung. Dann verlieren die beiden verkauften Optionen beim Long Call Condor Spread ihren Wert. Dadurch steigt der Gesamtwert dieser Optionsstrategie. Wenn sich der Kurs des Basiswerts bei oder außerhalb der Strikes 1 und 4 befindet, profitiert die Optionsstrategie von der steigenden Volatilität. Wenn die implizite Volatilität zunimmt, wirkt sich dies stärker auf die Optionen mit den Strikes 1 und 4 aus. Demgegenüber ist der Einfluss auf die Short Optionen geringer.

Mein Tipp: Handeln Sie CFD Optionen zu günstigen Konditionen bei Plus500

  • Nutzerfreundliche Handelsplattform
  • Über 2.000 verschiedene Märkte
  • CFD-Optionen mit Hebel bis zu 1:5
  • Nur 100€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Kostenloses Übungskonto!
  • Erweitertes Risikomanagement mit garantierten Stops
  • Deutscher Service 24/7 & hohe Sicherheit
  • Hedgen Sie Ihr Portfolio mit CFD Optionen
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)
Plus500 Handelsplattform für den Desktopcomputer

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Für wen eignet sich diese Strategie?

Optionshändler sollten besonders erfahren sein, um den Long Call Condor Spread in der Praxis einzusetzen. Schließlich werden zahlreiche Optionen miteinander kombiniert. Zudem sollte man die fundierte Einschätzung treffen können, dass sich der Kurs des Basiswerts im jeweiligen Zeitraum nur geringfügig bewegt.

Für wann eignet sich diese Strategie?

Der Long Call Condor Spread ist eine geeignete Optionsstrategie, wenn Optionshändler eine neutrale Markteinschätzung haben. In der nächsten Zeit sollten nur geringfügige Bewegungen beim Basiswert erwartet werden.

Tipps für die praktische Umsetzung

Beim Long Call Condor Spread können die Optionshändler ihre Risikoaffinität gezielt beeinflussen. Viele Optionshändler positionieren die Strikes vom aktuellen Aktienpreis flexibel. Wenn es sich um eine Standardabweichung handelt, sind die Erfolgsaussichten der Condor Strategie höher. Demgegenüber können die Optionshändler mit weiter entfernten Strikes vom aktuellen Kurs das Risiko reduzieren. Demgegenüber wäre auch ein möglicher Gewinn beim Long Call Condor Spread geringer.

Zugleich setzen viele Optionshändler auf Indizes als Basiswert beim Long Call Condor Spread. Schließlich zielt diese Strategie darauf ab, dass sich der zugrundeliegende Basiswert kaum bis gar nicht verändert. Indizes sind deutlich weniger volatil. Somit steigen die Erfolgsaussichten des Long Call Condor Spreads beim Handel mit Indexoptionen.

Fazit: Maximale Verluste nur in Höhe der Prämie

Mit einem Long Call Condor Spread können Optionshändler auf eine neutrale Entwicklung bei einem Basiswert setzen. Das Ziel ist eine möglichst geringe Schwankung beim Basiswert. Diese Strategie eignet sich besonders für Optionshändler mit umfassender Erfahrung. Der maximale Verlust ist von Anfang an durch die gezahlte Prämie gedeckelt. Zugleich wirkt sich der Zeitverlauf positiv auf die Strategie aus.

(72% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.)

Lesen Sie mehr Trading Artikel zum Thema Optionen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.