LYNX-Forex

Meine Forex Trading Erfahrungen – Kann man damit wirklich Geld verdienen?

Forex Trading erfreut sich in Deutschland zunehmend größerer Beliebtheit, was vor allem für die jüngere Generation gilt. Dabei handelt es sich bei dem Handel mit Währungen (Forex) im Prinzip um einen alten Hut. Schließlich existierte der Devisenhandel schon im alten Griechenland.

Meine Forex Trading Erfahrungen
Frust oder Freude? Ich schildere meine Forex Trading Erfahrungen, ehrlich und transparent

In diesem Artikel erfahren Sie nicht nur, was es mit Forex Trading auf sich hat, sondern lesen zudem, welche Erfahrungen ich mit Forex Trading sammeln konnte. In diesem Zusammenhang gebe ich Ihnen hilfreiche Tipps mit auf den Weg, die für Ihre Trading Performance gewinnbringend sein können!

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Was ist Forex Trading?

Hinter dem Begriff Forex (FX) verbirgt sich die Abkürzung für Foreign Exchange. Hierbei handelt es sich um die englische Bezeichnung für den Devisenhandel. Am Devisenmarkt werden Währungen gehandelt – und zwar immer gegeneinander. Zu den Standard-Währungspaaren zählen zum Beispiel Euro/US-Dollar und Euro/Yen.

LYNX-Forex
Forex Trading beschreibt den Handel mit Währungspaaren

Auf einen Blick: Was muss ich beim Forex Handel beachten?

Aus meiner Erfahrung heraus sind es vor allem die folgenden Punkte, die erfolgreiche Forex Trader unbedingt beachten sollten:

  • Seien Sie sich darüber bewusst, dass jeder Forex Trade je nach Anlagestil sehr risikoreich sein kann.
  • Hüten Sie sich vor unseriösen Angeboten, hinter denen häufig Abzocke steckt.
  • Wer in Forex Trading eine Abkürzung zum Reich werden sucht, wird scheitern.
  • Es ist nicht sinnvoll, permanent zu traden.
  • Verluste sind ein fester Bestandteil des Forex Tradings.
  • Nur mit einer Strategie sind Sie dazu in der Lage, nachhaltige Gewinne zu realisieren.
  • Regelmäßige Pausen im Forex Trading sind essenziell.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Wie riskant ist Forex Trading?

Forex Trading wird im Allgemeinen als riskante Spekulation abgetan. Und tatsächlich ist Forex Trading mit einem erheblichen Risiko verbunden. Dass übermäßige Hebelwirkungen eine ansonsten profitable Forex Trading Strategie ruinieren kann, hätte ich gerne früher gelernt.

Hierzu folgendes Gedankenspiel: Ich werfe eine Münze. Ist Kopf sichtbar, verdienen Sie 2 Euro. Ist die Zahl erkennbar, verlieren Sie 1 Euro. Würden Sie sich auf das Spiel einlassen? Ich denke, ja. Vermutlich sogar immer und immer wieder. Die 50/50 Chance auf 2 Euro Gewinn oder 1 Euro Verlust ist zu verlockend.

Capital.com Forex-Trading Plattform (EUR/TRY)
Forex Trading Erfahrungen beim Forex Broker Capital.com (EUR/TRY)

Nun folgende Frage: Wir spielen mit der gleichen Münze. Landet die Münze auf dem Kopf, verdreifachen Sie ihren Nettowert. Handelt es sich hingegen um die Seite mit der Zahl, verlieren Sie Ihren Besitz. Lassen Sie sich auch auf dieses Spiel ein? Ich denke, nein. Ein schlechter Wurf würde alles zunichtemachen, was Sie zuvor erspielt haben.

Anhand des zweiten Beispiels wird klar, wie viele Devisenhändler ihr Handelskonto betrachten und welchen Fehler sie begehen. Bei ein oder zwei Trades gehen Sie „all-in“ und verlieren ihr ganzes Konto. Es sind nur ein oder zwei unglückliche Trades erforderlich, um alles zu vernichten. So kann der Hebel dazu führen, dass eine eigentlich profitable Strategie Geld verbrennt.

Hebelwirkung – achten Sie auf das Risiko!

Im Devisenhandel über das Internet ist es üblich, einen Hebel zu nutzen. Forex Broker bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Einsatz mit bis zu 1:500 zu hebeln. Hierbei handelt es sich um einen gewaltigen Hebel, den Sie aber nicht ausnutzen müssen. Für lukratives Forex Trading benötigen Sie jedoch einen Hebel, da sich die Währungspaare täglich nur um wenige Punkte verändern.

Hebel-und-Margin-im-Forex-Trading
Hebel und Margin: Wichtige Instrumente, die Sie kennen und beherrschen müssen bei jedem Forex Trade

Das Fatale: Neulinge im Bereich Forex Trading überschätzen sich häufig maßlos. Außerdem handeln Sie zu große Positionen, ohne ein angemessenes Risiko-Management. Meine Ratschläge zur Verringerung des Risikos:

  • Sichern Sie Ihre Position mit einem Stopp Loss ab.
  • Wählen Sie eine angemessene Positionsgröße, die in einem sinnvollen Verhältnis zu Ihrem Kontostand steht (z. B. 1 – 2 % des Kontostands).
  • Traden Sie über längere Zeiteinheiten hinweg.
  • Setzen Sie sich ein tägliches, wöchentliches und/oder monatliches Verlustlimit.

Wo droht Abzocke im Forex Segment?

Handeln Sie über einen seriösen Forex Broker, haben Sie in der Regel keine Betrügereien zu befürchten. Dennoch existieren viele unseriöse Angebote, hinter denen Betrugsmaschen stecken. Vor allem Anfänger, die auf Angebote mit hohen Renditeversprechen hereinfallen, sind eine willkommene Beute für hinterlistige Betrüger. Jetzt fragen Sie sich vermutlich, wie Sie ein unseriöses Angebot erkennen? Die folgenden Punkte helfen Ihnen dabei, seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden:

  • Es werden hohe Gewinne versprochen, die zudem auch noch garantiert werden.
  • Befindet sich kein Impressum auf der Website, ist dies sehr bedenklich.
  • Der Broker verfügt über keine Regulierung. Seriöse Broker haben Hinweise zur Regulierung auf ihrer Website.
  • Sie werden kontaktiert, um in ein Produkt zu investieren.
  • Es werden vielversprechende Forex Signale angeboten, die immer richtig liegen.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Wo finde ich einen seriösen Forex Broker?

Um Zugang zum Devisenmarkt zu erhalten, benötigen Sie einen Forex Broker. Damit Sie sicher investieren können, müssen Sie darauf achten, einen seriösen Anbieter zu wählen. Wichtig sind vor allem zwei Punkte: Der Anbieter muss reguliert sein und Ihnen den Handel zu günstigen Gebühren ermöglichen! Was die Regulierung betrifft, sollte der Broker durch eine offizielle Finanzaufsichtsbehörde reguliert sein. In Deutschland ist das zum Beispiel die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht).

Der GBE Broker ist ein seriöser Anbieter – meine Forex Trading Erfahrungen bei Forex Brokern wie diesem sind positiv

Achten Sie darauf, dass keine versteckten Kosten auf auf Sie lauern (z. B. Gebühren für Ein- und Auszahlungen). Es kann zum Beispiel sein, dass einige Broker eine Gebühr für Inaktivität verlangen. Auch der Kundensupportist von Bedeutung. Treten Probleme auf, so sollte ein schnell erreichbarer, zuverlässiger und kompetenter Support gegeben sein.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, welche Anbieter halten, was sie versprechen. Empfehlenswert ist aus meiner Sicht der Anbieter GBE Brokers. Besuchen Sie auch meinen Forex Broker Vergleich, um weitere aus meiner Sicht geeignete Kandidaten zu finden.

Mein Tipp: Nie mehr Forex mit hohen Gebühren bei GBE Brokers traden

  • Mehrfach regulierter Online Broker
  • Deutsche Niederlassung in Hamburg
  • Über 500 verschiedene Märkte (Aktien, ETFs, CFDs, Forex, Krypto)
  • Forex ab 0.0 Pip Spread (+ 2€ Kommission)
  • Schnellstes Orderrouting
  • Persönlicher Deutscher Service
  • Kundengelderabsicherung
  • Nur 500€ Mindesteinzahlung (PayPal, Kreditkarten & mehr)
  • Meine Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Ist Forex Trading lukrativ?

Wenn Sie mich fragen, ob Sie mit Forex Trading Geld verdienen können, lautet meine Antwort eindeutig ja! Das Gute ist, dass Sie mit ausreichend Forex Erfahrung sogar unabhängig vom wirtschaftlichen Umfeld Geld verdienen können.

Geld verdienen mit dem Forex Trading
Geld verdienen mit Forex Trading – geht das?

Aber: Handeln Sie unvorsichtig, können Sie auch Geld verlieren. Diesem Risiko müssen Sie sich stets bewusst sein. Im Vergleich zu anderen Assets – z. B. Aktien oder Immobilien – können Sie innerhalb von Stunden oder gar Minuten große Gewinne realisieren. Das Gleiche gilt aber natürlich auch für Verluste.

5 konkrete Tipps aus meinen Erfahrungen für Anfänger im Forex Trading

Im Folgenden finden Sie konkrete Tipps, um im Devisenhandel erfolgreich zu agieren. Verstehen Sie unbedingt die Grundlagen des Währungshandels, bevor Sie Ihr hart verdientes Geld aufs Spiel setzen. Forex Trading ist eine riskante Spekulation und es kann ähnlich wie das Glücksspiel süchtig machen. Selbstdisziplin steht also an oberster Stelle.

Tipp Nr. 1 – Verfolgen Sie die Nachrichtenlage und verstehen Sie den Markt

Werden relevante Wirtschaftsdaten veröffentlicht, so wirken sich diese Nachrichten auf den Devisenmarkt aus. Sie müssen also nicht nur verstehen, welche Nachrichten sich auf welche Währungen auswirken, sondern auch, ob die Schlagzeilen die Währungen positiv oder negativ beeinflussen.

Forex-Factory-News
News bei „Forex Factory“

So sorgten bspw. der Krieg in der Ukraine und die Energiekrise in Europa 2022 dafür, dass der US-Dollar gegenüber dem Euro drastisch an Stärke gewann. Anleger suchen in Krisenzeiten sichere Häfen. Ein Kriterium, das die amerikanische Währung als globale Leitwährung erfüllt. Wer dies zum richtigen Zeitpunkt antizipierte, der durfte sich über satte Gewinne erfreuen.

Sie müssen also versuchen, aufkommende Nachrichten auf Währungsebene richtig zu interpretieren. Entwickeln Sie ein Verständnis dafür, dann sind Sie auf dem Weg, ein guter Devisenhändler zu werden.

Tipp Nr. 2 – Lernen Sie die Grundlagen im Devisenhandel

Investieren Sie ausreichend Zeit und Energie in Ihre Fachkenntnisse im Forex Trading. Dies gelingt zum Beispiel über Bücher oder Seminare. In diesem Zusammenhang spielt auch die Technische Analyse eine wichtige Rolle.

Beispiel Technische Analyse im EURUSD Forex Trading
Beispiel für die Technische Analyse im EUR/USD Forex Trading

Ein Verständnis für Chartmuster – z. B. wo sich wichtige Unterstützungs- und Widerstandszonen befinden – ist hilfreich für die eigene Performance im Forex Trading. Aus diesen Informationen können Sie ableiten, wann Anstiege bzw. Rückgänge zu erwarten sind.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Tipp Nr. 3 – Werden Sie nicht gierig und lernen Sie, Verluste zu realisieren

Sie sollten es vermeiden, steigende Gewinne laufen zu lassen. Setzen Sie sich lieber ein Ziel, wann Sie Gewinne realisieren möchten. Werden Sie zu gierig, riskieren Sie, in einen Rücksetzer hineinzulaufen, der ihre Gewinne zunichtemacht. Das Gleiche gilt für den Verlust.

Stop Loss Take Profit
Um Gier und Absicherung unter einen Hut zu bringen, empfehlen sich Take Profit und Stop Loss

Lagen Sie falsch, sollten Sie Ihre Verluste begrenzen, indem Sie diese realisieren. Wenden Sie sich lieber einem neuen Trade zu, anstatt zu warten, bis sich ihr Verlust wieder erholt (keiner garantiert Ihnen, dass das überhaupt passieren wird!).

Tipp Nr. 4 – Kopieren Sie keinen Anlagestil

Es ergibt wenig Sinn, die Entscheidungen anderer Trader blind zu kopieren. Erstens ist nicht garantiert, dass es sich um einen profitablen Trade handelt und zweitens verfolgen Sie damit keine Strategie. Sie können stattdessen versuchen, die Hintergründe anderer Trades zu verstehen.

Sind die Gründe für Sie plausibel? Dann spricht nichts dagegen, eine eigene Entscheidung zu treffen. Gehen Sie in den Austausch mit anderen Tradern. So erweitern Sie Ihren Horizont und verbessern Ihr Verständnis für den Devisenhandel.

Tipp Nr. 5 – Starten Sie als Anfänger mit kleinen Beträgen

Beginnen Sie mit kleinen Beträgen und überschätzen Sie Ihre Fähigkeiten nicht. Erzielen Sie tatsächlich regelmäßig gute Ergebnisse, dann können Sie Ihre Einsätze erhöhen. Wenn Sie wissen, was Sie tun, gehen Sie kein unnötiges Risiko ein.

Kann ich mit Forex Trading schnell reich werden?

Wenn Sie den Artikel bis hier hin aufmerksam gelesen haben, dann kennen Sie die Antwort. Sie dürfen nicht erwarten, dass Sie Ihr Konto von 10.000 Euro mit Forex Trading problemlos auf 1.000.000 Euro vermehren können. Auch im Forex Handel gilt die Devise: Sie benötigen Geld, um Geld zu verdienen! Um viel Geld zu verdienen, müssen Sie auch viel Geld einsetzen. Dennoch gilt: Forex Trading kann sehr lukrativ sein. Nicht umsonst leben viele Menschen von ihren Einkünften, die sie am Devisenmarkt erzielen. Diese Trader haben sich und ihre Fähigkeiten entwickelt, wodurch sie im Laufe der Zeit schrittweise ihr Vermögen aufgebaut haben.

Daytrading Forex
Mit Forex Trading schnell reich werden, davon träumt jeder – meine Erfahrungen zeigen: so einfach ist das nicht

Immer wieder werden ich mit Aussagen von Tradern konfrontiert, die 50 % oder gar 100 % pro Jahr oder sogar Monat anstreben. Das kann funktionieren, aber das Risiko des Verlusts ist mindestens genau so hoch.

Natürlich könnte man jetzt sagen, dass Sie mit einem Vorteil handeln und nicht so viel riskieren, wie Sie verdienen können. Sofern Sie eine Strategie mit Handelsvorteil haben, stimmt das zunächst. Die zu erwartende Rendite sollte positiv ausfallen, aber ohne Hebel ist der Betrag gering. Außerdem können Sie auch schlichtweg eine Pechsträhne erwischen. Über einen Hebel können Trader versuchen, ihre Gewinne zu maximieren. Dies gilt aber auch für die Verluste.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

5 Erfahrungs-Lektionen, die ich im Forex Handel gelernt habe

Im Folgenden stelle ich Ihnen die fünf wichtigsten Learnings vor, die ich mit meinen Forex Trading Erfahrungen guten Gewissens geben kann. Nehmen Sie sich diese Ratschläge zu Herzen, um nachhaltig Verluste zu vermeiden.

Sie müssen nicht täglich traden

Als Anfänger neigen Sie dazu, täglich handeln zu wollen. Oftmals herrscht auch der Glaube, dass erfolgreiche Forex Trader jeden Tag handeln. Doch das ist ein Irrtum. Denn: Erfolgreiche Trader warten auf ihre Gelegenheit – und steigen nur dann ein, wenn sich eine solche auch ergibt.

Overtrading
„Overtrading“: Wer sich zu sehr in die Märkte stürzt, riskiert emotionale Handlungen

Diese Gelegenheiten tauchen nicht täglich auf. An manchen Tagen ist die Volatilität einfach zu gering, sodass sich ein Einstieg nicht lohnt. Auf der anderen Seite kann eine zu hohe Volatilität dafür sorgen, dass ein Abschluss im Gewinnbereich zu riskant ist. Es kann viele Gründe geben, warum es klüger sein kann, nicht zu handeln. Die Hände still zu halten, ist also keine schlechte Entscheidung. Nicht umsonst lautet eine wichtige Regel im Trading: Verliere kein Geld!

Verluste sind normal, auch wenn sie regelmäßig auftreten

Seien Sie sich stets darüber im Klaren, dass kein Trader dieser Welt seine Trades dauerhaft im Gewinn schließen kann. Verluste sind normal und auch längere Pechsträhnen gehören dazu. Statistisch gesehen ist es normal, dass Sie bei einer Gewinnrate von 60 % im Verlauf von hundert Trades 5 Verluste in Folge erleben. Sie sind also kein schlechter Trader, sobald Sie eine Pechsträhne haben. Reflektieren Sie in einem solchen Fall Ihre Strategie, nehmen Sie gegebenenfalls Änderungen vor und bleiben Sie am Ball. Die nächste Siegesserie folgt.

Nutzen Sie ein Trading Journal

Mein eigenes Trading zu dokumentieren, hat mir extrem dabei geholfen, mich als Trader zu verbessern. Es geht nicht darum, ein inhaltsloses Tagebuch zu führen. Vielmehr handelt es sich um eine Tabellenkalkulation, die wichtige Informationen zu meinen Trades enthält.

Trading Journal
Notieren Sie sich Ihre Forex Trading Erfajrungen

Relevante Inhalte für ein Trading Journal sind:

  • Welcher Markt wird gehandelt?
  • Welche Zeiteinheit nutze ich?
  • Wo befindet sich der Ein- und Ausstieg?
  • Welches Risiko gehe ich ein?
  • Wie ist der Plan, wenn der Markt gegen mich läuft?

Sie fragen sich, warum das nützlich ist? Wenn Sie die Möglichkeit haben, auf Ihre letzten 50 Trades zurückzublicken, dann werden Sie vermutlich Parallelen feststellen. Wenn Sie merken, dass bestimmte Faktoren Ihre Gewinne und Verluste beeinflussen, dann können Sie dieses Wissen nutzen, um Ihre Performance zu optimieren. Ein Trading Journal bietet Ihnen die Möglichkeit, Fehler zu identifizieren und Ihre Strategie zu verfeinern. Das Trading Journal zählt für mich zu den wichtigsten Werkzeugen im Trading!

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

Nutzen Sie gezielte Pausen

Erfolgreiches Forex Trading erfordert eine hohe Konzentration und stete Aufmerksamkeit. Über längere Zeiträume sind diese Anforderungen ermüdend. Woran Sie erkennen, dass Sie eine Pause benötigen?

  • Sie sehen Chancen, die nicht vorhanden sind – Sie erkennen eine schlechte Chartformation, aber reden sich ein, dass es sich lohnt, eine Position aufzubauen.
  • Sie handeln aus Langeweile – Sie starren lange Zeit auf einen Chart und können keine Chancen erkennen. Dennoch entscheiden Sie sich dafür, aus Langeweile einen schwachen Trade zu starten.
  • Sie träumen nachts von Kerzen – das ist kein Spaß! Drängen sich regelmäßig Chartkerzen in Ihre Träume, dann sollten Sie pausieren.
Pause vom Trading
Um abschalten und unemotional handeln zu können, sind regelmäßige Pausen beim Forex Handel wichtig

Es existieren noch zahlreiche weitere Verhaltensweisen, die Ihnen eine Pause nahelegen. Die genannten Sachverhalte sind jedoch die wichtigsten. Sie sollten jeden Monat einen Zeitraum von mehreren Tagen – mindestens drei bis vierTage – zur Erholung einplanen. Offen gesprochen, lege ich zweimal monatlich eine solche Pause ein. Allerdings besitzt mein Handelskonto einen Umfang, welcher keinen häufigen Handel erforderlich macht.

Fazit zu meinen Erfahrungen: Forex Trading ist risikoreich und fordernd, aber lukrativ!

Bei dem Devisenmarkt, der Marktplatz für den Handel von Währungen, handelt es sich um den größten Teil des Finanzmarktes. Wer im Forex Handel aktiv ist, der genießt viele Vorteile. Neben einer hohen Liquidität sind die ausgedehnten Handelszeiten und die niedrigen Handelsgebühren weitere Pluspunkte, die für Forex Trading sprechen.

Screenshot einer Forex Trading Plattform
Viel Erfolg – machen Sie Ihre eigenen Forex Trading Erfahrungen!

Um Währungen profitabel zu traden, ist ein solides Fachwissen sowie eine fundierte Strategie vonnöten. Sind Sie noch unsicher, dann können Sie mit einem kostenlosen Demokonto erste Erfahrungen mit Forex sammeln. So vermeiden Sie sofortige Forex Trading Verluste. Dieser Artikel bietet einen guten Einstieg in das Thema. Für weiterführende Informationen finden Sie auf meiner Website viele weitere Artikel zum Thema Forex Handel, die hilfreiche Informationen für Forex Trader enthalten.

(Über den oberen Button bekommen Sie 1€ Kommissionen oder 0,1 Pip Spread Rabatt – Günstigster FX Broker)

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

FAQ: Meist gestellte Fragen zu meinen Forex Trading Erfahrungen

Kann man mit Forex Trading Geld verdienen?

Wer eine klare Strategie verfolgt und sich unseren Artikel mit seinen Learnings zu Herzen nimmt, kann beim Forex Trading Geld verdienen. Es gehört jedoch viel Übung und Vorbereitung – beispielsweise mit einem Forex Demokonto – dazu, um langfristig mit Forex Trading Geld verdienen zu können. Sie müssen Trading lernen – von Grund auf.

Wie viel Geld braucht man für Forex Trading?

Die Summe an Kapital, die Sie aufwenden, hängt stark von der Art und Weise ab, wie Sie handeln. Möchten Sie damit Ihren Lebensunterhalt verdienen? Traden Sie nur in Ihrer Freizeit und mit Geld, das Sie anderweitig nicht benötigen? Egal, was Ihre persönlichen Voraussetzungen sind: Ihr Money Management ist entscheidend. Sie sollten beispielsweise niemals mehr als zwei Prozent Ihres Depotwerts für einen Trade einsetzen.

Kann man vom Forex Trading leben?

Wer sich mit einer klaren Forex Trading Strategie und gezieltem Risikomanagement auseinandersetzt, kann vom Forex Trading leben. Sie brauchen dazu allerdings ein gewisses Grundkapital, das Sie einsetzen können. Wer mit Hebel arbeitet, benötigt weniger.

Ist Forex Trading seriös?

Die klare Antwort ist ja – Forex Trading ist seriös. Für Anfänger im Trading mag die Welt der Währungen und des Forexhandels etwas komplex erscheinen. Zugegeben, es lauern an vielen Ecken Betrüger, die Ihr Geld abgreifen wollen. Für sich ist Forex Trading allerdings seriös und eine anerkannte, tragende Säule des Finanzmarkts.

Weitere spannende Artikel rund um den Forexhandel:

Zuletzt geupdated am 30/11/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert