Die 10 besten Forex Broker in der Schweiz im Vergleich

Die gigantische Auswahl an Forex Brokern macht es für Trader zunehmend schwerer, den Forex Broker zu finden, der am besten mit den eigenen Bedürfnissen korrespondiert. Im folgenden Beitrag legen wir den geografischen Fokus auf die Schweiz und stellen die 10 besten Forex Broker vor. Zugleich werden auch die wichtigen Vergleichskriterien thematisiert und das Forex Trading in der Schweiz grundsätzlich erklärt.

Sehen sie hier die 10 besten Forex Broker in der Schweiz:

Forex Broker:
Bewertung:
Regulierung:
Spreads & Märkte:
Vorteile:
Konto:
1. GBE Brokers
GBE Brokers Logo
BaFin, FCA, CySEC
Ab 0,0 Pips +2,5€/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
500 Märkte+
(Spezial Konditionen nur über mich)
# Deutsche Niederlassung
# Hohe Liquidität
# Beste Ausführung
# MT4/MT5
# Günstigster Broker
Live-Konto ab 500€(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)
2. RoboForex
RoboForex Logo
IFSC
Ab 0,0 Pips +4$/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
12.000 Märkte+
# Hebel bis 1:2000
# Bonusangebote
# Gute Konditionen
# Krypto Zahlungen
# Support 24/7
Live-Konto ab 10€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
3. Vantage Markets
ASIC, CIMA
Ab 0,2 Pips + 3$ Kommission pro 1 Lot
400 Märkte+
# Geringe Kosten
# Hoher Hebel 1:500
# MT4/MT5/cTrader
# Schnelle Ausführung
# Krypto Zahlungen
Live-Konto ab 200€(Risikowarnung: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
4. BlackBull Markets
RoboForex Logo
FSPR, FSCL
0,0 Pips +3$/Lot pro Trade
(ECN Ausführung)
300 Märkte+
# Hebel bis 1:500
# ECN Broker
# Gute Ausführung
# Neuseeland Broker
# MT4/MT5
Live-Konto ab 200€(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)
5. Capital.com
Capital.com Logo
FCA, CySEC, ASIC
0.0 Pips variable
Keine Kommissionen
6.000 Märkte+
# Einfachste Plattform
# KI Software
# Deutscher Service
# Größte Auswahl
# Keine zusätzlichen Kosten
Live-Konto ab 20€(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
6. Pepperstone
BaFin, FCA, ASIC, DSFA, SCB
Ab 0,0 Pips + 3€/Lot pro Trade
1.200 Märkte+
# Hebel 1:30
# Deutsche Niederlassung
# TradingView Anbindung
# Schnelle Ausführung
# Persönlicher Support
# MT4/MT5
Live-Konto ab 200€(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)
7. IG
IG Markets Logo
FCA, BaFin
Ab 0,4 Pips ohne Kommission
(DMA Ausführung)
17.000 Märkte+
# Deutsche Niederlassung
# Guter Support
# Viele Plattformen
# Größte Auswahl
# DMA Ausführung
Live-Konto ab 0€(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
8. IQ Option
IQ Option Logo
CySEC
Ab 0,1 Pips variable
Keine Kommission
300 Märkte+
# Einfache Plattform
# Support 24/7
# Spezial Tools
# Günstiger Broker
Live-Konto ab 10€Zwischen 74-89 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
9. Libertex
Libertex Logo
CySEC
Keine Spreads
Ab 0,001% Kommission
200 Märkte+
# Keine Spreads
# Gute Plattform
# 50+ Kryptos
Live-Konto ab 100€70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.
10. XTB
XTB Logo
KNF, BaFin
Ab 0.0 Pips + 3,5€/Lot pro Trade
(DMA Ausführung) 3.000 Märkte+
# Top-Plattform
# Große Auswahl
# Deutscher Service
# Webinare
Live-Konto ab 0€Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

1. GBE Brokers

Wenn Schweizer Trader auf der Suche nach einem Forex Broker sind, können sie sich mit gutem Gewissen für GBE Brokers entscheiden. Denn GBE Brokers bietet ein modernes und kundenorientiertes Angebot, um auch den Forex Markt zu traden. Das Angebot ist vollkommen auf CFDs ausgerichtet. Neben den typischen Assetklassen wie Aktien, Indizes oder Rohstoffe hat der Forex Broker GBE Brokers auch zahlreiche Devisen-CFDs in seinem Angebot. Hier findet man sowohl Haupt- und Nebenwährungen als auch sogenannte Währungsexoten.

 Abhängig von der Währung wird bei vielen Devisenpaaren eine Kommission von 6 oder 7 Euro pro Lot berechnet. Dies trifft allerdings nur für bestimmte Forex-CFDs zu – andere lassen sich wiederum ausschließlich mit Spread handeln.

GBE Brokers bietet über die moderne Handelsplattform die Kombination mit dem MetaTrader 4 und MetaTrader 5 an. Zugleich ist der Kundenservice in deutscher Sprache verfügbar – mit einem persönlichen Kundenbetreuer können sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Trader Forex CFDs handeln.

Die Vorteile von GBE Brokers:

  • Große Auswahl an Forex CFDs
  • Persönlicher Kundenservice
  • Deutschsprachiges Angebot
  • Strenge Regulierung
  • Kostenlose Einzahlung via Banküberweisung
  • Viele Forex CFDs ohne Provision handelbar

Über den oberen Butten bekommen Sie 0,1 Pips Spread Rabatt oder 1€ Kommission Rabatt

(Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

2. RoboForex

Der internationale Forex Broker ist für sein vielfältiges Angebot bekannt. Wer via RoboForex Devisen handeln möchte, kann vier unterschiedliche Währungen für das Konto wählen (EUR, CNY, USD, GOLD). Zugleich wirbt RoboForex mit einer ultraschnellen Ausführung der Order, die gerade für den Devisenmarkt von Bedeutung ist. Neben den Forex CFDs stehen sieben weitere Assetklassen zur Verfügung. Mit einem attraktiven Bonus-Programm erhalten die Kunden von RoboForex zusätzliches Kapital für die Anmeldung oder eine Cashback-Funktion.

Für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Schweizer Kunden hat RoboForex verschiedene Kontomodelle, bei denen sich die Spreads, die Provision, die Einzahlung und die Auswahl an Bonus-Angeboten deutlich unterscheiden.

Die Vorteile von RoboForex:

  • MetaTrader 4 und MetaTrader 5 stehen zur Verfügung
  • Breite Auswahl an Devisen
  • Verschiedene Kontomodelle für unterschiedliche Bedürfnisse
  • Strenge Regulierung
  • Ultraschnelle Ausführung der Order
  • Attraktives Bonus-Programm

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

3. Vantage Markets

Vantage Markets ist ein australischer Forex Broker, der mit seinem Angebot mittlerweile nach Europa expandiert. Somit können auch Kunden in der Schweiz auf den Handel via Vantage Markets zurückgreifen. Neben Aktien- oder Index-CFDs gibt es auch eine Vielzahl an Währungspaaren, die man via Differenzkontrakt handeln kann. Der Kundenservice erfolgt via Live-Chat und steht somit rund um die Uhr zur Verfügung. Die Trader können hier die komfortable Handelsplattform nutzen – neben dem eigenen Web-Trader und einer mobilen App stehen auch noch die führenden Trading-Softwarelösungen MetaTrader 4 und 5 bei Vantage Markets zur Verfügung.

Das Trading ist bei Vantage Markets mit geringen Gebühren möglich, die bei 0,0 Pips beginnen. Ein 50 % Willkommensbonus macht die Kontoeröffnung besonders attraktiv. Im Anschluss werden die Kunden von dem 24-Stunden-Kundenservice betreut, der bereits mehrere Auszeichnungen erhielt.

Die Vorteile von Vantage Markets:

  • Günstige Gebühren
  • Vielfältige Auswahl
  • Schnelle Ausführung
  • 50 % Willkommensbonus
  • Mehrfach ausgezeichneter Kundenservice

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

4. BlackBull Markets

Der neuseeländische Broker BlackBull Markets bewirbt sich selbst als preisgekrönten Anbieter für das Forex Trading.  Wer bei BlackBull Markets in der Schweiz ein Konto eröffnet, kann auf über 26.000 Handelsinstrumente zurückgreifen. Darunter befinden sich auch alle wichtigen Währungspaare, sodass sich der neuseeländische CFD Broker par excellence für das Devisen-Trading eignet. Die Spreads sind bei BlackBull Markets günstig und beginnen bereits mit 0,0 Pips. Zugleich steht der kompetente Kundenservice sieben Tage die Woche rund um die Uhr zur Verfügung, um schnell und sicher bei Problemen weiterzuhelfen.

Wenn die Kunden eine vielfältige Auswahl schätzen und unterschiedliche Konten präferieren, können sie bei BlackBull Markets ein Kontomodell auswählen, dass den eigenen Bedürfnissen entspricht. Denn diese unterscheiden sich je nach Hebel, Mindesteinzahlung, Spreads und Kommission.

Die Vorteile von BlackBull Markets:

  • Verschiedene Kontomodelle (unterschiedliche Spreads, Provisionen und Mindesteinzahlungen)
  • Über 26.000 verschiedene Handelsinstrumente
  • Geringe Spreads
  • 24/7 Kundenservice
  • MetaTrader 4 und 5
  • Hohe Sicherheit

(Risikohinweis: Ihr Kapital kann gefährdet sein)

5. Capital.com

Capital.com ist einer der bekanntesten europäischen CFD Broker, der über 6000 verschiedene Handelsinstrumente in seinem Repertoire hat. Mit einer hohen Sicherheit und strengen Regulierung entscheiden sich erfahrungsgemäß viele Schweizer Trader für den Forex Broker Capital.com. Die CFDs decken verschiedene Assetklassen ab – darunter auch eine breite Auswahl an Forex CFDs.

Im Vergleich der Forex Broker in der Schweiz ist die Kostenstruktur überaus günstig. Denn Capital.com verzichtet auf eine Provision, während sich die Spreads nach eigenen Erfahrungen im wettbewerbsfähigen Rahmen bewegen.

Die vielfältige Forex Handelsplattform, die auf fortschrittlicher KI-Technologie basiert, bietet Wirtschaftsnachrichten, fortschrittliche Charting-Tools und Preisalarme. Dank der intuitiven Bedienung fühlen sich Anfänger erfahrungsgemäß schnell mit Capital.com wohl und können Forex erfolgreich traden.

Die Vorteile von Capital.com:

  • Über 6000 Handelsinstrumente
  • Keine Provision
  • Enge Spreads
  • Sofortige Preis-Alarme
  • Mobile App und KI-Handelsplattform
  • Unterstützung für den Meta-Trader 4
  • Breite Auswahl an allen bekannten Währungen

(Risikohinweis: 81,40% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

6. Pepperstone

Der Forex Broker Pepperstone legt den Fokus bei seinem Angebot auf die optimale Befriedigung der Kundenbedürfnisse. Dabei möchte man den Schweizer Tradern eine umfassende Lösung bieten, bei der die Kunden auf ihrem gesamten Weg begleitet werden. Im Angebot von Pepperstone befinden sich alle wichtigen Währungspaare. Zugleich sind die Spreads wettbewerbsfähig und eng. Das umfangreiche Weiterbildungsangebot hilft den Forex-Tradern, ihre Strategie zu verfeinern und die mittelfristigen Trading-Ziele zu erreichen.

Das gesamte Angebot des Forex Brokers Pepperstone überzeugt mit einem vielfältigen Ansatz. Zum einen können die Trader die gewünschten Währungspaare technisch analysieren und anhand der Charttechnik vielversprechende Setups identifizieren. Zum anderen ist es auch im Zuge einer Fundamentalanalyse möglich, aktuelle News in die Handelsstrategie einfließen zu lassen. Das automatisierte Trading, angelehnt an erfolgreichen professionellen Tradern, rundet das Angebot von Pepperstone erfolgreich ab.

Die Vorteile von Pepperstone:

  • Breite Auswahl an Finanzinstrumenten (Forex, CFDs oder Rohstoffe)
  • Schnelle Ausführung der Order
  • Charttechnische Analyse Tools
  • Fundamentale Wirtschafts News
  • Automatisiertes Trading
  • Zusätzliche Online-Handelsplattformen wie TradingView, MetaTrader 4, MetaTrader 5 und cTrader

(Risikohinweis: 72,2% der privaten CFD Konten verlieren)

7. IG

IG bezeichnet sich als Weltmarktführer nach Umsatz, wenn man das Forex-Volumen außen vor lässt. Insgesamt können die Kunden von IG über 17.000 verschiedene Märkte handeln, woraus sich ein enormer Handlungsspielraum ergibt. Neben Indizes, Kryptos, Aktien, Rohstoffen und weiteren CFDs gibt es auch Forex-Handelsinstrumente. Über die preisgekrönten Handelsplattformen erhalten die Trader alles Erforderliche, um schnell, zuverlässig und fundiert das Forex Trading in der Schweiz umzusetzen. Der erfahrene und kompetente Kundenservice steht werktags bei IG zur Verfügung.

Einen großen Unique Selling Point bietet IG mit der Auswahl an verschiedenen Forex-Handelsinstrumenten. Während viele Forex Broker in der Schweiz lediglich den Devisenhandel mit CFDs anbieten, haben die Kunden von IG die Qual der Wahl. Denn hier stehen u.a. Turbo24, Barriers, CFDs oder Vanilla Options zur Auswahl.

Die Vorteile von IG:

  • Trading mit dem Weltmarktführer
  • Über 17.000 verschiedene Märkte
  • Unterschiedliche Handelsinstrumente für das Forex Trading
  • Gute Reputation und hohe Sicherheit
  • Günstige Gebühren
  • Preisgekrönte Apps und intuitive Web-Plattform
  • Automatisiertes Risikomanagement

(Risikohinweis: 75% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

8. IQ Option

Das Forex-Angebot von IQ Option besteht aus insgesamt 32 Währungspaaren, die sich mit einem minimalen Investment von 1 Euro handeln lassen. Hier dürfen natürlich die beliebten Hauptwährungspaare wie EUR/USD oder GBP/USD nicht fehlen. Der Handel wird bei IQ Option ausschließlich mithilfe von CFDs abgewickelt. Verschiedene Zahlungsmethoden machen die komfortable Ein- und Auszahlung möglich. Der 24-7-Support steht in zahlreichen Sprachen zur Verfügung – neben Englisch ist wohl Deutsch die beliebteste Servicesprache. Der kostenlose Demo-Account mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 10.000 Euro ist ideal für den Einstieg in das Forex Trading in der Schweiz.

Die Vorteile von IQ Option:

  • Professionelles Risikomanagement mit IQ Option
  • 32 verschiedene Währungspaare
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Verschiedene Zahlungsmethoden
  • Lebendige Trading-Community

Zwischen 74-89 % der Konten von Kleinanlegern verlieren beim Handel mit CFDs Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

9. Libertex

Mit mittlerweile mehr als 25 Jahren Erfahrung ist der Forex Broker Libertex einer der erfahrensten und renommiertesten Anbieter auf dem europäischen Markt. Bei Libertex kann man über einen autorisierten und regulierten Broker Devisen handeln. Der Zugriff erfolgt über die mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform. Insgesamt stehen deutlich über 50 Währungspaare zur Verfügung, die bei Libertex in Major CFDs, Crosses CFDs & Exotic CFDs unterteilt werden.

Die Broker-Gebühr beginnt ab 0,003 %. Auch im praktischen Test sind die Spreads und Gebühren von Libertex vergleichsweise niedrig. Zusätzlich gibt es einen 50.000 Euro-Demo-Account, um das Forex Trading fortlaufend zu optimieren. Einzig und allein die Auswahl von 250 handelbaren Assets ist relativ überschaubar. Wer jedoch auf der Suche nach einem erfahrenen und hochwertigen Forex Broker in der Schweiz ist, wird bei Libertex fündig.

Die Vorteile von Libertex:

  • Über 25 Jahre Erfahrung am Finanzmarkt
  • Schutz vor negativem Saldo
  • Verschiedene Handelsplattformen (preisgekrönt)
  • Demokonto mit 50.000 Euro Guthaben
  • Hohe Sicherheit
  • Vielfältige Zahlungsmethoden für die Kapitalisierung des Trading Kontos

70,8% der CFD-Konten im privaten Handel verlieren Geld.

10.  XTB

Der aus Polen stammende Forex Broker hat in den letzten Jahren sein Angebot international lanciert. Heute gehört XTB zu den weltweit führenden Brokern für CFDs und andere Handelsinstrumente. Kunden von XTB haben den Vorteil, dass sie sowohl via CFD kurzfristig traden als auch via Aktien langfristig in Vermögenswerte investieren können. Der Handel wird immer über die eigene Plattform abgewickelt. Der erste Eindruck überzeugt mit einem benutzerfreundlichen Layout und der intuitiven Bedienung. Vielfältige Tools für das Chart-Trading, das Risikomanagement, einen Trading-Rechner sowie die News-Kategorie bieten Tradern alles Erforderliche.

Insgesamt setzen mittlerweile über 500.000 Kunden auf das Angebot von XTB. Diese können über 5400 globale Finanzmärkte handeln.

Die Vorteile von XTB:

  • Deutlich über 5000 Handelsinstrumente
  • Alle großen Währungspaare stehen zur Verfügung
  • Hohe Sicherheit und strenge Regulierung
  • Umfassendes Weiterbildungsangebot
  • Intuitive und anfängerfreundliche Plattform

Risikohinweis: 77% der privaten Konten verlieren Geld

Wie wählt man einen guten Forex Broker in der Schweiz aus?

Unser Vergleich der besten Forex Broker in der Schweiz basiert auf praktischen Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern. Um einen individuellen Vergleich zu wagen, sollte man stets prüfen, ob die Features des Forex Brokers mit den persönlichen Bedürfnissen korrespondieren. Insbesondere die folgenden Aspekte dürfen in einem Forex Broker Vergleich für die Schweiz nicht fehlen:

Regulierung und Lizenz:

In einem Forex Broker Vergleich sollte man stets die Regulierung überprüfen. Wichtig ist es, dass der Forex Broker einer Aufsichtsbehörde untersteht.

Sicherheit:

Weitere Sicherheitsfeatures der Forex Broker sorgen für die sichere Verwahrung des Vermögens. Die Forex Broker sollten beispielsweise das eigene Vermögen getrennt vom Kapital der Kunden verwahren.

Auswahl:

Wer Forex traden möchte, sollte immer auch die Auswahl an Währungspaaren berücksichtigen. Denn manch ein Broker legt den Fokus auf Hauptwährungen, während auch Währungsexoten bei vielen Forex Brokern einen Platz finden.

Handelsplattform:

Mit einer komfortablen Handelsplattform kann man das Trading im Forex Markt perfektionieren. Die Handelsplattform sollte Analysetools, fundamentale News und technische Elemente bereithalten, um Setups im Devisenmarkt zu finden und zu handeln. Dabei sind auch eine übersichtliche Konzipierung und intuitive Handhabung von Bedeutung.

Geschwindigkeit:

Der Währungsmarkt entwickelt sich äußerst volatil. Folglich ist beim Forex Trading eine schnelle Orderausführung durch die Forex Broker wichtig.

Gebühren:

Je höher die Gebühren sind, desto geringer ist die letztendliche Rendite. Deshalb sind Forex Broker vorzugswürdig, die transparente und günstige Gebühren anbieten. Letztendlich kommt es immer auf das individuelle Preis-Leistungsverhältnis an.

Demokonto:

Mit einem kostenlosen Demokonto können die Trader ihre eigene Strategie anwenden und testen. Schließlich ist ein adäquates Backtesting immer erforderlich, um die besten Setups zu finden und die Trading Strategie fortlaufend zu optimieren.

Kundenservice:

Wenn es zu Problemen mit dem eigenen Trading Konto kommt, hilft ein kompetenter Kundenservice direkt weiter. Bestenfalls steht der Schweizer Forex Broker mit seinem Kundenservice deutschsprachig zur Verfügung und bietet die Dienstleistung nahezu rund um die Uhr an.

Ein- und Auszahlung:

Bevor man mit dem Forex Trading Geld verdienen kann, muss man zunächst das Konto kapitalisieren. Wenn die ersten Gewinne wieder ausgezahlt werden sollen, muss das Kapital zum eigenen Konto transferiert werden. Infolgedessen kommt es auf die Verfügbarkeit von Zahlungsmethoden an, um das Geld komfortabel ein- und auszahlen zu können.

Regulierung in der Schweiz für Forex Broker

Die in der Schweiz tätigen Forex Broker unterliegen der nationalen Regulierung, die höchste Standards in Bezug auf Sicherheit oder Anti-Geldwäsche verlangt. Schweizer Forex Broker sind erfahrungsgemäß sicher und verwenden hohe Datenschutzstandards. Die wichtigste Aufsichtsbehörde des Landes ist die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA), die funktional und finanziell vollständig unabhängig ist. Schweizer Forex Broker kümmern sich um die Zulassung, die Regulierung und die Überwachung der Tätigkeiten aller Broker.

Für die Kunden bieten die Forex Broker in der Schweiz eine attraktive Kombination aus flexiblem Handlungsspielraum und hoher Sicherheit.

Wie funktioniert das Forex Trading in der Schweiz?

Das Forex Trading in der Schweiz unterscheidet sich grundsätzlich nicht vom internationalen Devisenhandel. Beim Forex Markt handelt es sich um den Devisen- oder Währungsmarkt, auf welchem einzelne Währungen miteinander getauscht werden. Dieser ist kein Präsenzmarkt – vielmehr erfolgt die Abwicklung über das Interbankensystem, woraus eine hohe Liquidität und enge Spreads resultieren.

Die einzelnen Währungen entwickeln sich äußerst volatil. Starke Schwankungen sind mehr die Regel denn Ausnahme. Anleger spekulieren nun darauf, dass eine bestimmte Währung im Wert steigt oder fällt – immer in Relation zu einer anderen Währung. Folglich basiert das Forex Trading auf sogenannten Währungspaaren.

Basiswährung: Die Währung, die von den Tradern gekauft wird

Kurswährung: Die Währung, die von den Tradern verkauft wird

Das Forex Trading in der Schweiz bietet die typischen Vorteile wie eine hohe Liquidität, geringe Einstiegssummen oder die Chance auf hohe Renditen. Natürlich sollte man auch dem Trading immanente Risiken berücksichtigen, da auch beim Forex Trading ohne Strategie und Money Management hohe Verluste entstehen können.

Kosten & Gebühren beim Forex Broker

Bei einem Vergleich der Schweizer Forex Broker kommt natürlich auch den Kosten große Bedeutung zu. Denn hohe Gebühren schmälern die Rendite der Trader. Dabei sollte man sowohl die offensichtlichen als auch versteckten Kosten berücksichtigen. Transparenz ist bei einem Schweizer Forex Broker das oberste Gebot.

Die besten Forex Broker in der Schweiz verlangen keine Provision und berechnen lediglich faire, wettbewerbsfähige Spreads. Zugleich sollten Kontoführung und -eröffnung ausnahmslos kostenlos sein. Auch ein Blick auf die Zahlungsmethoden ist erforderlich, ob man mit der gewünschten Methode kostenlos Gelder transferieren kann. Im Überblick sind hier die wichtigsten Kostenfaktoren:

Kontoeröffnung und -führung:
Bestenfalls kostenlos
Provision:
Bestenfalls keine
Spreads:
Wettbewerbsfähig und eng
Zahlungsmethoden:
Einige Methoden sollten kostenlos zur Verfügung stehen
Transparenz:
Alle Gebühren sollte man stets vor dem Abschluss einer Position sehen

Das Fazit: GBE Brokers ist Testsieger in der Schweiz

Der Forex Markt gilt als überaus liquide und eignet sich insbesondere für Trader. Global fließen täglich hohe Beträge von privaten und institutionellen Investoren in den Devisenmarkt, der mit Haupt-, Neben- und Exoten-Währungen eine breite Auswahl an Währungspaaren bereithält. Jeder Trader sollte bei der Wahl seines Forex Brokers in der Schweiz die eigenen Bedürfnisse einfließen lassen.

Allerdings können die 10 besten Forex Broker in der Schweiz aus unserem Beitrag allesamt überzeugen. Wer mit dem Forex Trading in der Schweiz beginnen möchte, kann erfahrungsgemäß innerhalb weniger Minuten ein Konto eröffnen und direkt die ersten Währungspaare handeln – mit Echtgeld oder zunächst im risikofreien Forex Demokonto.

Zuletzt geupdated am 01/09/2022 von Andre Witzel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.