Anzahl an Börsen:Größte Internationale Börse:NYSE Marktkapitalisierung:Öffnungszeiten:
60+New York Stock Exchange (NYSE)21,04 Billionen US-DollarAbhängig von der Börse

Egal, wo man auf der Welt hinschaut – früher oder später kommt nahezu jeder mit dem Thema Finanzen in Berührung. Der herkömmliche Weg der Geldanlage wird zwar immer noch mehrheitlich genutzt, allerdings wird auch für Privatanleger der Bereich des Wertpapierhandels immer interessanter und immer mehr Menschen verlassen sich darauf. Der Handel mit Wertpapieren ist nicht nur eine sinnvolle Art und Weise sein Geld sicher anzulegen, sondern gleichzeitig eine herausragende Option sein Vermögen zu vermehren.

New York Stock Exchange

Passives Einkommen erlebt heutzutage steigende Beliebtheit, weshalb es nicht verwundert, dass der Markt von Anbietern nur so überschwemmt wird. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Dennoch gibt es einige Börsenplätze, die global gesehen zu den größten Börsen gehören. Und diese werden in folgendem Bericht genauer unter die Lupe genommen.

Was ist die Börse? – Für Einsteiger erklärt

Wie für das Handeln von Waren wie zum Beispiel Lebensmittel, gibt es auch für den Handel von Wertpapieren spezielle Orte bzw. Plätze. Diese werden Börsenplätze genannt und können sowohl virtuell als auch lokal sein. Sie vereinen das Angebot und die Nachfrage nach einem bestimmten Wert wie Aktien, Indizes und weitere Investment-Produkte. Die Funktionsweise der Börse ist folgende: Der Anleger, auch Investor genannt, legt sein Vermögen in ein bestimmtes Wertpapier an und stellt es somit für die Umsetzung neuer Geschäftsideen zur Verfügung. An der Börse werden Anleger also mit Unternehmen zusammengeführt, um Innovationen und Ideen zu verwirklichen, die anderenfalls womöglich nicht umgesetzt werden könnten.

Börse International

Die Börse hat ihren Ursprung in Brügge, Belgien, wo 1409 die weltweit erste Börse entstand. Ab diesem Zeitpunkt haben sich auf der ganzen Welt immer mehr Börsenplätze entwickelt, die zum Großteil bis heute existieren. In Deutschland allein sind acht Wertpapierbörsen zu finden, doch auch in den USA, Asien und weiteren Ländern gibt es Börsenplätze, die überaus bekannt sind. Anders als vor einigen Jahrzehnten noch, ist es heutzutage auch privaten Anlegern möglich, ihr Kapital an der Börse zu investieren und daraus im Idealfall Profit zu schlagen.

Wissenswertes zur Börse im Überblick

  • Wertpapierbörsen gibt es in nahezu jedem Land
  • An den weltweit 10 wichtigsten Börsen werden mehrere Billionen US-Dollar pro Tag gehandelt
  • Elektronische Handelsplattformen werden immer beliebter als der sogenannte Parketthandel
  • Die Wichtigkeit einer Börse wird hauptsächlich von der Marktkapitalisierung bestimmt
  • Die wichtigsten Börsen der USA sind NYSE und NASDAQ

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

Diese Börsenformen und Börsenarten werden unterschieden

Bei der Vielzahl an Börsenplätzen, die es rund um den Globus gibt, ist es selbstverständlich, dass es eine Unterteilung in verschiedene Formen und Arten von Börsen gibt. Schließlich ist Börse nicht gleich Börse. Zunächst wird bei der Börse grundsätzlich zwischen zwei Formen unterschieden – die lokale Börse auf der einen und die virtuelle Börse auf der anderen Seite.

Die lokale Börse, auch Präsenzbörse bzw. Parketthandel genannt, ist der physische Ort, an dem sich die jeweilige Börse befindet und ist die klassische Form. Dabei sind Börsenmakler direkt auf dem sogenannten Börsenparkett vor Ort und handeln Wertpapiere entweder im Eigenhandel oder aber entsprechend der Vereinbarungen mit Kunden. Diese Vereinbarungen wurden im Voraus bei einem persönlichen Gespräch getroffen.

Aktien Markt

Die virtuelle Börse, auch Computerbörse genannt, ist dementsprechend der virtuelle Ort, an dem Angebot und Nachfrage aufeinandertreffen. Dabei gibt es keinen Börsenmakler der persönlich vor Ort ist. Diese Aufgabe wird stattdessen von einem computergestützten Handelssystem übernommen. Dabei rechnet das Computersystem sowohl die aktuellen Kurse aus und schließt darüber hinaus den Handel ab. Ein Großteil der Umsätze, die an der Börse erwirtschaftet werden, ist der Computerbörse zu verdanken.

Außerdem wird bei der Börse in fünf wesentliche Börsenarten unterschieden. Diese sind Folgende:

  • Effektenbörse
  • Devisenbörse
  • Terminbörse
  • Warenbörse
  • Spezialbörse

Die Effektenbörsen dient dem Handel mit Wertpapieren. Dabei werden überwiegend Aktien gehandelt, doch auch festverzinsliche Werte wie Schuldverschreibungen des Staates oder von Unternehmen werden an Effektenbörsen gehandelt. Einige der wichtigsten Börsen dieser Art sind unter anderem die NYSE (New York Stock Exchange) an der Wallstreet sowie die Börsen in London, Paris und Frankfurt am Main.

An sogenannten Devisenbörsen werden weder Aktien noch Schuldverschreibungen gehandelt. Stattdessen geht es hier um den Handel von Forderungen ausländischer Währungen (Forex) in Form von Guthaben bei ausländischen Banken oder Wertpapiere. Um allerdings Missverständnisse zu vermeiden, ist zu erwähnen, dass es sich bei ausländischem Bargeld nicht um Devisen handelt, sondern um sogenannte Sorten. Ausländisches Bargeld ist also nicht für den Handel an Devisenbörsen bestimmt.

Aktien Kurse

Die Terminbörse widmet sich dem Handel diverser Werte, die sich auf die Zukunft beziehen. Dazu gehören Futures und Optionen. Futures können bestimmte Wertpapiere oder aber Waren wie zum Beispiel Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse oder aber Nahrungsmittel sein. Der Handel von Futures umfasst dabei zwei Vertragsparteien, wobei sich die eine Seite dazu verpflichtet, in Zukunft eine bestimmte Anzahl des Handelsobjekts zu einem vorher festgelegten Preis zu liefern, während die andere Seite sich zur Abnahme dessen verpflichtet.

Bei Optionen hat der Vertragspartner hingegen die Option ein bestimmtes Angebot (Menge und Preis) innerhalb eines festgelegten Zeitraums anzunehmen oder abzulehnen. Zu kaufende Optionen werden Calls genannt und zu verkaufende Optionen sind als Puts bekannt. Der Unterschied zwischen Futures und Optionen ist, dass der Trader bei Futures dazu verpflichtet ist, den Handel durchzuführen, während er bei Optionen die Wahl hat, das jeweilige Angebot anzunehmen oder abzulehnen.

Bei der Warenbörse werden, wie es der Name schon verrät, Waren sprich bewegliche Sachgüter gehandelt. Beispiele dafür sind unter anderem Rohstoffe, Landwirtschaftsprodukte oder aber Nahrungsmittel. Diese Trades werden entweder umgehend – das heißt mit sofortiger Wirkung – oder als Termingeschäft ausgeführt (Warenterminbörse).

Commodities Handel

Einige Waren sind in den bisher aufgezeigten Börsenarten noch nicht vertreten. Für diese speziellen Waren und Güter gibt es gesonderte Börse – die sogenannte Spezialbörse. Dazu gehören unter anderem die Zuckerbörse in New York sowie die Baumwollbörse in Bremen. Besonders geeignet sind solche Spezialbörsen allerdings lediglich für Anleger, die sich auf ein bestimmtes Börsensegment spezialisieren möchten.

Top Internationale Börsenplätze:

Allein in Deutschland gibt es 8 Börsenplätze und global gesehen gibt es etwa 60 davon. Nahezu jedes Land verfügt heutzutage über eine Börse, doch die Kursentwicklung an bestimmten Börsen – den sogenannten Leitbörsen – hat einen größeren Einfluss auf die übrigen Kapitalmärkte als die Kursentwicklung anderer Börsen. Der Marktkapitalisierung ist der wohl wichtigste Anhaltspunkt für den Erfolg einer Börse. Diese gibt den Gesamtwert von Aktien eines börsennotierten Unternehmens an, die sich in Umlauf befinden. Dementsprechend werden im Folgenden einige der größten Börsen auf der Welt aufgezeigt, gemessen an der Marktkapitalisierung.

New York Stock Exchange (NYSE)

Bei dem Begriff “Börse” kommt wahrscheinlich den meisten Menschen als erstes die Wall Street, also die New Yorker Börse, in den Sinn. Sie wurde bereits im Jahr 1817 gegründet, erhielt allerdings erst 1963 die Bezeichnung New York Stock Exchange. Durch ihr hohes Alter hat sie bereits einige Hoch- sowie Tiefzeiten durchlebt, darunter unter anderem der Börsencrash 1929 und der Schwarze Dienstag von 1987. An der NYSE sind mehr als 2.400 Unternehmen aus diversen Branchen wie zum Beispiel Konsumgüter, dem Gesundheitswesen und dem Energiesektor.

NYSE Logo

Die New York Stock Exchange gehört zur Intercontinental Exchange und ist nach wie vor die größte Wertpapierbörse weltweit. Die New York Stock Exchange (NYSE) ist, wie der Name bereits verrät, in New York ansässig und bietet Handelszeiten zwischen 9:30 Uhr und 16 Uhr bzw. zwischen 15:30 Uhr und 22 Uhr (mitteleuropäische Zeit). Die New Yorker Börse weist eine Marktkapitalisierung in Höhe von 21,04 Billionen US-Dollar und ein Handelsvolumen in Höhe von 3.327 Mrd. US-Dollar auf.

NASDAQ

Die Abkürzung NASDAQ steht für National Association of Securities Dealers Automated Quotations. Das Unternehmen wurde im Jahr 1971 gegründet und hat seinen Firmensitz, genauso wie die NYSE, in New York. Bei NASDAQ handelt es sich mit mehr als 3.700 notierten Unternehmen um die größte elektronische Börse der USA, in Bezug auf die Zahl notierter Unternehmen. Im Gegensatz zur NYSE findet hier allerdings kein Parketthandel statt. Bei NASDAQ wird rein auf Computerbasis gehandelt.

NASDAQ Logo

Auch hier sind die Handelszeiten zwischen 15:30 Uhr und 22 Uhr (mitteleuropäische Zeit). Das Unternehmen weist eine Marktkapitalisierung in Höhe von 14,65 Billionen US-Dollar auf und das Handelsvolumen beträgt 2.652 Mrd. US-Dollar.

Tokyo Stock Exchange/Japan Exchange Group

Die Tokioter Börse wurde bereits im Jahr 1878 gegründet und bringt damit genauso wie die NYSE eine langjährige Geschichte mit. Sie ist die größte Börse ihrer Art in Japan und Ostasien und hat ihren Sitz im Tokioter Bezirk Chūō. Die Anzahl der an der Tokioter Börse notierten Unternehmen beträgt mehr als 3.500. Das Unternehmen kann mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 5,66 Billionen US-Dollar sowie einem Handelsvolumen in Höhe von 1.187 Mrd. US-Dollar seinen Erfolg beweisen.

Japan Exchange Group Logo

Durch den Zusammenschluss der Tokyo Stock Exchange (TSE) mit der Osaka Securities Exchange (OSE) entstand im Jahr 2013 schließlich die Japan Exchange Group. Die Handelszeiten finden zwischen 2 Uhr und 8 Uhr mitteleuropäischer Zeit mit einer Handelspause von 4:30 Uhr bis 5:30 Uhr.

Shanghai Stock Exchange

Im Gegensatz zu den bisher genannten Börsen ist die Shanghai Börse mit ihrer Gründung im Jahr 1990 noch relativ jung. Eine Marktkapitalisierung in Höhe von 5,26 Billionen US-Dollar und ein Handelsvolumen von 1.436 Mrd. US-Dollar macht sie zum größten und wichtigsten Börsenplatz auf dem chinesischen Festland. Die Shanghai Stock Exchange (SSE) umfasst aktuell mehr als 1.000 Unternehmen, ihr Vorsitzender ist Geng Liang und der Präsident ist Zhang Yujun. Allerdings ist sie für ausländische Investoren nur begrenzt zugänglich. Gehandelt werden kann an der Shanghai Börse zwischen 2:30 Uhr und 8 Uhr mit einer Handelspause von 4 Uhr bis 6 Uhr.

Shanghai Stock Exchange Logo

Hong Kong Stock Exchange

Die Hong Kong Börse, auch Stock Exchange of Hong Kong (SEHK), zählt mit der Hong Kong Futures Exchange und der London Metal Exchange zur Hong Kong Exchanges and Clearing Limited. Die SEHK wurde bereits 1891 gegründet und bietet aktuell Aktien von mehr als 2.000 Unternehmen.

Hong Kong Stock Exchange Logo

Die Marktkapitalisierung beträgt 4,89 Billionen US-Dollar, während das Handelsvolumen einen Umfang von 541 Mrd. US-Dollar aufweist. Die Möglichkeit zum Handel kann der Trader hier zwischen 3 Uhr und 10 Uhr mitteleuropäischer Zeit nutzen.

London Stock Exchange

Obwohl die Gründung erst im Jahr 1801 öffentlich wurde, reichen die Wurzeln der London Stock Exchange bis ins Jahr 1698 zurück. Damit ist sie eine der ältesten Börsen überhaupt und galt auch eine lange Zeit als größte Börse der Welt, bis sie nach dem ersten Weltkrieg von der New Yorker Börse abgelöst wurde. Dennoch ist die Londoner Börse auch heute noch die größte Börse in Europa und bildet das Finanzzentrum Europas.

London Stock Exchange Logo

Sie weist eine Marktkapitalisierung in Höhe von 3,23 Billionen US-Dollar sowie ein Handelsvolumen von 476 Mrd. US-Dollar auf. Die London Stock Exchange verfügt aktuell über Aktien von mehr als 3.000 Unternehmen aus 70 Ländern und bietet Handelszeiten von 9 Uhr bis 17:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dabei ist die London Stock Exchange (LSE) in drei Segmente unterteilt:

  • Hauptmarkt
  • Alternative Investment Market
  • EDX London

Toronto Stock Exchange

Als größter Börsenplatz in Kanada ist die Toronto Stock Exchange (TSX) bekannt. Sie ist gleichzeitig die drittgrößte Börse in Nordamerika und listet mehr als 1.500 Unternehmen. Gegründet wurde die Börse im Jahr 1861 und schloss sich 2009 mit der Montreal Stock Exchange zusammen. Der Erfolg der Börse wird unter anderem bewiesen durch eine Marktkapitalisierung in Höhe von 2,1 Billionen US-Dollar.

Toronto Stock Exchange Logo

Shenzhen Stock Exchange

Die Börse von Shenzhen, auch Shenzhen Stock Exchange (SZSE) genannt, wurde im Jahr 1990 gegründet und ist zusammen mit der Shanghai Stock Exchange der jüngste hier erwähnte Börsenplatz. Sie ist eine von zwei Börsen in China und nach der Börse Shanghai die zweitgrößte des Landes. Das Sortiment an handelbaren Aktien umfasst bei der Shenzhen Stock Exchange aktuell etwa 1.400 Aktien.

Shenzhen Stock Exchange Logo

Anleger haben hier die Möglichkeit zwischen 3:30 Uhr und 9 Uhr mitteleuropäischer Zeit Investitionen in Aktien ihrer Wahl zu tätigen. Und dieses Angebot wird auch fleißig genutzt. Beweis hierfür ist eine Marktkapitalisierung von 3,92 Billionen US-Dollar sowie ein Handelsvolumen in Höhe von 1.397 Mrd. US-Dollar.

Internationale Börsen im Überblick

Gründung:Handelszeiten (MEZ):
New York Stock Exchange (NYSE)181715:30 bis 22 Uhr
NASDAQ197115:30 bis 22 Uhr
Tokyo Stock Exchange18782 bis 8 Uhr
Shanghai Stock Exchange19902:30 bis 8 Uhr
Hong Kong Stock Exchange18913 bis 10 Uhr
London Stock Exchange18019 bis 17:30 Uhr
Toronto Stock Exchange186115:30 bis 22 Uhr
Shenzhen Stock Exchange19903:30 bis 9 Uhr

Mein Fazit zu den besten Internationalen Börsen

Das Thema Finanzen bewegt Menschen auf der ganzen Welt. Insbesondere der Bereich des Wertpapierhandels erfreut sich dabei steigender Beliebtheit und wird immer mehr auch von jungen Menschen genutzt. Weltweit gibt es in fast jedem Land eine oder mehrere Börsen und in zahlreiche Branchen investieren Anleger ihr Kapital – vermutlich mit dem Ziel ihr Vermögen zu erweitern. Seit der Gründung der ersten Börse im 15. Jahrhundert sind über die Zeit immer mehr Börsenplätze entstanden und vor allem in den letzten 200 Jahren hat sich der Bereich um einiges weiterentwickelt.

So gibt es heutzutage neben der Parkettbörse, bei der der Börsenmakler sich vor Ort um die Wünsche seiner Anleger kümmert, auch die Möglichkeit die virtuelle Börse in Anspruch zu nehmen und den Handel von Wertpapieren computergestützt auszuführen. Dies erlaubt dem Trader auch den Zugriff auf Top Internationale Börsenplätze wie zum Beispiel die New York Stock Exchange (NYSE), die Tokyo Stock Exchange (TSE) oder aber die Shanghai Stock Exchange (SSE).

Weltweit gibt es über 60 große Börsen, wobei ein Großteil des Handelsvolumens durch die erfolgreichsten 10 Börsenplätze erzielt wird. Zu beachten sind beim Handel an internationalen Börsen allerdings die jeweiligen Handelszeiten, die sich je nach Zeitzone unterscheiden.

Mein Tipp: Traden Sie nie mehr mit teuren Gebühren bei BDSwiss

BDSwiss Handelsplattform

# Günstige Handelsgebühren ab 0,0 Pips Spread

# Bessere Plattform MT4/MT5/Webtrader

# Geringe Mindesteinzahlung 100€

# Forex, CFDs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indizes

# Trading Signale & Deutscher 1 zu 1 Service

# Hoher Hebel bis 1:500

# Bewertung: 5 out of 5 stars (5 / 5)

Jetzt zu den besten Konditionen bei BDSwiss traden

Weitere interessante Beiträge: 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.