Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel
Res Marty
Überprüft von: Res Marty
Finanzierung

Automatisierte Trading-Software hat in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen, da Trader ihre Handelsaktivitäten automatisieren, Zeit sparen und das gesamte Potenzial digitaler Handelstools ausschöpfen können. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Auto-Trading-Software-Anbietern, sodass ein fundierter Vergleich erforderlich ist.

Wichtige Faktoren sind die Genauigkeit, die Effektivität, die Benutzerfreundlichkeit der Plattform sowie die Möglichkeit, alle individuellen Parameter präzise abzubilden. Eine gute Auto-Trading-Software sollte natürlich ebenfalls in der Lage sein, unterschiedliche Handelsinstrumente wie Forex, Aktien, Kryptos und Rohstoffe zu handeln. Im folgenden Beitrag schauen wir uns die drei besten Anbieter für Auto-Trading-Software an und stellen die Vor- und Nachteile gegenüber.

Automatische Trading Software

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Automatische Trading-Software bietet für Händler vielfältige Vorteile, wie zum Beispiel die Möglichkeit, rund um die Uhr zu handeln und Emotionen besser zu beherrschen.
  • Allerdings gilt es sich auch den Risiken bewusst zu sein, die mit automatisierten Software einhergehen. Dazu zählen insbesondere eine mögliche Überoptimierung, Fehler bei der Implementierung des Software usw.
  • In unserer Erfahrung bieten MetaTrader 4, MetaTrader 5 und der Dbot von Deriv die besten Autotrading Funktionen.

Die beste automatische Trading Software: 3 Top Anbieter im Vergleich

1. MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 (MT4) ist eine bekannte Handelsplattform von MetaQuotes, die 2005 auf den Markt kam. Zweifelsfrei hat sich der MetaTrader als führende automatische Trading Software etabliert, besonders bekannt im Forex-Trading. Allerdings lässt sich der MetaTrader 4 natürlich auch für das CFD-Trading auf anderen Märkten einsetzen. Der MT4 zeichnet sich durch seine hohe Individualisierbarkeit aus, sodass Trader die Plattform an ihre spezifischen Anforderungen und Handelsstrategien anpassen können. Ergo können die Trader die fortschrittliche Automatisierung des Tradings mittels Algorithmen nutzen. Expert Advisors und technische Indikatoren in unterschiedlicher Komplexität (für Anfänger und Fortgeschrittene) lassen sich erfahrungsgemäß mit dem MQL4 IDE entwickeln. Zweifelsfrei steht der MetaTrader 4 für Effizienz, Flexibilität und Funktionalität.

Der MetaEditor ist eine in die Plattform integrierte Entwicklungsumgebung, mit deren Hilfe die Trader Handelsstrategien in MQL4 entwickeln können. Der Editor hilft in Zukunft dabei, Anwendungen automatisch in den MetaTrader 4 zu übertragen. Zugleich überzeugt die Benutzerfreundlichkeit, sodass man schnell nach der Anmeldung einen transparenten Überblick gewinnt. Im MetaTrader 4 lassen sich die eigenen Setups im Strategie-Tester optimieren, bevor das Echtgeld-Trading startet. Die MetaTrader 4-Plattform führt Handelsanwendungen effektiv und schnell aus – somit greifen bei MT4 alle Facetten ineinander und kreieren ein fortschrittliches Angebot rund um die automatische Trading Software.

Neben der Analyse der Märkte und der automatischen Ausführung von Trades durch Expert Advisors können Trader den MT4 auch anderweitig nutzen und die Facetten des Auto-Tradings vielseitig einsetzen. Beispielsweise kann man eigene Strategien über den MetaTrader 4 Marketplace veröffentlichen und anderen Tradern anbieten. Die Plattform enthält ebenfalls eine umfangreiche Bibliothek mit kostenlosen Indikatoren und Expert Advisors, die von anderen Tradern entwickelt wurden. Hier können Anfänger zunächst andere Trading Strategien nutzen, bevor man diese individuell anpasst. All diese Funktionen machen den MT4 zu einer der beliebtesten Handelsplattformen für Trader.

MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 steht aktuell in über 30 Sprachen zur Verfügung, natürlich auch in Deutsch. Zudem bietet die Software einen technischen Support und auf der Website umfassende Ratgeber, um allgemeine Probleme zu lösen und das Programm besser kennenzulernen.

  • MT4 ist eine etablierte automatische Trading Software
  • Hohe Individualisierbarkeit
  • Anpassbarkeit an spezifische Anforderungen und Handelsstrategien
  • Fortschrittliche Automatisierung des Tradings mittels Algorithmen
  • Benutzerfreundliche Entwicklungsumgebung (MetaEditor)
  • Effektive und schnelle Ausführung
  • Möglichkeit, fertige Produkte zu verkaufen oder zu veröffentlichen
  • Verfügbar in über 30 Sprachen
  • Führende Auto-Trading-Software

2. Deriv (Dbot)

Deriv ist einer der größten Online-Broker der Welt und bietet den Millionen registrierten Benutzern CFDs und Derivate in verschiedenen Märkten an, darunter Forex, Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe und Derivate. Das Ziel ist klar formuliert: man möchte digitale Händler unabhängig von der Größe ihrer Konten mit einem erstklassigen Erlebnis bedienen. In über 20 Jahren Erfahrung konnte Deriv über 2,5 Millionen Kunden gewinnen und zahlreiche marktführende Produkte launchen.

Mit Deriv erhalten Händler die Möglichkeit, bewährte Strategien wie Cutlers RSI, Bollinger Bands und SMA Crossover anzupassen oder vollständig neue Strategien zu erstellen – die Vielfalt ist bereits beim ersten Eindruck überaus positiv. Analysetools, Indikatoren und intelligente Mechanismen wie Take-Profit- und Stop-Loss-Order können bewusst verwendet werden, um die Gewinne zu maximieren und die Verluste zu begrenzen.

Deriv dBot

Beim DBot handelt es sich um eine der innovativsten Funktionen von Deriv. Mit dem DBot können die Händler, ihre Handelsideen ohne das aufwendige und komplexe Code-Schreiben automatisieren. Drei vorgefertigte Strategien sind inklusive, für die Entwicklung fallen dann keine Kosten an. Über 50 Ressourcen können die Händler für den Bot freischalten und das Trading optimieren:

  • Breites Angebot an CFDs und Derivaten auf verschiedenen Märkten
  • Möglichkeit, bewährte oder individuelle Handelsstrategien umzusetzen – hohe Flexibilität
  • Take-Profit und Stop-Loss zur Risikominimierung
  • DBot-Funktion für Automatisierung ohne Code-Schreiben
  • Kostenlose vorgefertigte Strategien
  • Leistungsstarke Ressourcen für die Handelsautomatisierung

3. MetaTrader 5

Der MetaTrader 5, auch MT5, ist eine vielseitige Handelsplattform, die Anlegern den Zugang zu zahlreichen Finanzmärkten wie Aktien, Forex, CFDs, Rohstoffen, Kryptowährungen und anderen Assets ermöglicht. Der MetaTrader ist die Weiterentwicklung des MetaTrader 4 – allerdings ist die Akzeptanz für den MT4 (noch) stärker ausgeprägt. Die moderne Plattform bietet eine umfangreiche Auswahl an Tools, Indikatoren und Analysewerkzeugen. Natürlich ist auch hier das automatisierte Trading vollumfänglich integriert.

Der MetaTrader 5 ist als Browser-Version, Desktop-Anwendung oder mobile Applikation erhältlich. Für Anleger fungiert der MT5 als wichtige Schnittstelle zum Finanzmarkt. Setups lassen sich schnell finden, der Handel lässt sich in nur wenigen Schritten implementieren. Automatisches Trading gelingt mit dieser Software komfortabel und effektiv. Die innovative Auto-Trading-Software bietet den Händlern zugleich die Möglichkeit, neue Tools, Indikatoren oder automatisierte Programme in die Software einzufügen. Trader mit Programmierkenntnissen kommen hier auf ihre Kosten und können auch eigene Tools programmieren. Anschließend kann man diese einfügen und erhält eine stark individualisierte und automatisierte Handelsstrategie.

MetaTrader 5 Software

Zweifelsfrei gehört somit auch die Automatische Trading Software MetaTrader 5 im Bereich Charting und Analyse zu den besten Angeboten. Alle bekannten Tools sind in Verbindung mit dem MetaTrader 5 verfügbar, weitere Tools können selbst entwickelt oder erworben werden:

  • Schneller Zugang zu vielfältigen Finanzmärkten und Assets
  • Umfangreiches Angebot an Tools und Indikatoren
  • Unterstützung für automatisiertes Trading
  • Verfügbar für Browser, Desktop und App
  • Erstellung eigener Tools und Programme

Was ist Auto Trading?

Der Automatisierte Handel bezieht sich auf die Automatisierung des Auswahlprozesses und der Orderaufgabe beim Trading. Im Gegensatz zum manuellen Trading sitzt der Händler nicht kontinuierlich vor dem PC und beobachtet die Charts, um ein geeignetes Setup zu finden. Vielmehr übernimmt ein automatisches Programm, auch als Expert Advisor bekannt, diese Aufgaben.

Fortlaufend generiert ein Trading-System, das vom Händler definiert wird, Signale und platziert die entsprechenden Order. Dabei können charttechnische Indikatoren, makroökonomische Variablen oder auch eigene fundamentale Analysen als grundlegende Voraussetzung für das Auto-Trading verwendet werden. Händler sparen Zeit und manuelle Fehler werden reduziert.

Beim Auto Trading können die Händler auch einen eigenen Expert Advisor programmieren oder alternativ vorgefertigte Expert Advisors von anderen Händlern nutzen. Obwohl ein automatisiertes Trading Vorteile bietet, ist eine Kontrolle dennoch erforderlich. Zugleich müssen ggf. Anpassungen vorgenommen werden. Automatisiertes Trading eignet sich nicht, um dieses einfach laufen zu lassen. Ständige Anpassungen und ein regelmäßiges Backtesting sind für dauerhafte Profitabilität erforderlich – die Software ist ein nützlicher Helfer, aber kein Allheilmittel.

Symbolbild Autotrading

Die Trading Software ist ein attraktives Werkzeug für Trader, mit dem diese effektiv am Markt handeln können. Die Software hilft Tradern, Order zu platzieren und Trades durchzuführen. Zugleich analysiert die Software gleichzeitig vielfältige Informationen wie Kurscharts, aktuelle Preisdaten und Hintergrundinformationen. Die Trading Software ist hier schneller und effektiver bei der Informationssuche als dies Trader jemals sein könnten.

Merke:
Eine hochwertige Trading Software sollte fortschrittliche Analysetools haben, damit die Trader das volle Potenzial ihres Tradings ausschöpfen können. Die Wahl der richtigen Trading Software ist ebenso wichtig wie die Entscheidung für einen Broker, da die Software wesentlicher Bestandteil des Handelsprozesses ist. Beide Entscheidungen greifen ineinander. Letztendlich sollte die Wahl der Trading Software von den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen der Händler abhängen.

Wie funktioniert automatisiertes Trading?

Eine Trading Software mit automatisierten Mechanismen nutzt verschiedene Analysemethoden wie Signale, Indikatoren, Trends, Wirtschaftsnews oder beispielsweise Widerstands- und Unterstützungszonen, um vielversprechende Setups im jeweiligen Zielmarkt zu finden. Wenn die im Vorfeld festgelegten Parameter mit der charttechnischen Situation übereinstimmen, startet die Software mit einem automatischen Trade, indem diese Käufe und Verkäufe innerhalb des festgelegten Rahmens tätigt. Obwohl das Programm eigenständig handelt, liegt die Verantwortung natürlich beim Trader, der eine regelmäßige Überwachung und Anpassung vornehmen muss. Automatische Trading Software lässt sich als Unterstützung im Alltag verstehen, nicht jedoch als vollständiger Ersatz jedweden Denkens.

Dennoch kann die Trading Software die tägliche Arbeit erleichtern, indem komplexe Datenanalysen durchgeführt werden, die für den Menschen so nicht vollumfänglich möglich wären.

Automatisches Trading: Vor- und Nachteile

Automatisches Trading bietet zweifelsfrei immense Chancen, doch auch Risiken sollte man kennen, um sie managen zu können. Im folgenden Abschnitt gibt es die Vor- und Nachteile im Überblick:

Die Vorteile:

  • Emotionen beherrschen
  • Backtesting automatisieren
  • Schneller handeln
  • Weniger Zeitaufwand
Automatisches Trading

Weniger Emotionen, mehr Disziplin 

Automatisierte Handelssysteme bieten für die Trader eine gute Möglichkeit, Emotionen und deren Auswirkungen beim Trading zu minimieren. Durch die Vermeidung von emotionalen Reaktionen können sich Händler leichter an die Strategie halten. Der automatisierte Handel ermöglicht die automatische Ausführung von Handelsaufträgen, sobald die vorab festgelegten Parameter vorliegen. Ergo haben die Trader keine Zeit, ihre Entscheidungen zu hinterfragen oder emotionale Änderungen zu implementieren.

Da die Handelsregeln zu Beginn festgelegt werden und die Auto Trading Software fortan automatisch agiert, bleibt Disziplin auch und gerade in volatilen Märkten erhalten. Der automatisierte Handel fördert Disziplin, da der Handelsplan genau befolgt wird. Dadurch kann eine strukturierte Strategie Erfolg versprechend umgesetzt werden – basierend auf festen Regeln, nicht auf Emotionen.

Backtesting automatisiert

Das Backtesting ist ein entscheidendes Instrument im Trading. Hier testen die Trader die Realisierbarkeit einer Strategie mithilfe von historischen Marktdaten – ein zeitaufwendiger Prozess. Durch die Einbeziehung vergangener Marktbedingungen können Händler herausfinden, ob ihre Setups im damaligen Umfeld erfolgreich gewesen wären. Ein automatisiertes Backtesting via Auto Trading Software bietet viele Vorteile gegenüber der manuellen Durchführung. Hier können große Datenmengen in kurzer Zeit bewältigt werden. Zudem kann automatisierte Backtesting-Software die Regeln einer Handelsstrategie präziser und effizienter umsetzen. Zugleich können die Trader umgehend verschiedene Versionen der Handelsstrategie testen und vergleichen.

Insgesamt ist das Backtesting ein wichtiger Schritt beim Trading. Das automatisierte Backtesting bietet weitreichende Vorteile gegenüber einer manuellen Vorgehensweise. Händler können das Risikomanagement gezielt optimieren, sodass die Chancen auf eine nachhaltige Profitabilität steigen.

Schnelle Geschwindigkeit

Eine hohe Geschwindigkeit beim Trading bietet für den Trader unschätzbare Vorteile. Durch den Einsatz von automatisierten Trading-Systemen können Händler schneller auf sich wandelnde Marktbedingungen reagieren und Aufträge sofort ausführen, sobald die Parameter vorliegen. Softwarelösungen agieren deutlich schneller als ein manueller Trader. Dadurch können die Händler mögliche Gewinne maximieren und Verluste minimieren.

Das schnelle Trading bietet Händlern die Möglichkeit, in wenigen Sekunden einen Trade zu öffnen oder zu schließen. Gerade für den Handel in kleineren Zeiteinheiten (z.B. Scalp Trading) sind die Chancen immens. Dank schnellerer Reaktionszeit können Händler umgehend auf Nachrichten und Ereignisse reagieren, die den Markt beeinflussen. Zugleich sind automatisierte Trading-Systeme in der Lage, Aufträge automatisch zu generieren, sobald eine Position eingegeben wird. Dies gilt auch für weitere Order-Parameter, sodass beispielsweise Stop-Loss oder Take-Profit-Order automatisch angepasst werden. Dies optimiert das Risikomanagement, Verluste werden minimiert und Gewinne maximiert.

Weniger Zeitaufwand

Automatisches Trading reduziert den Zeitaufwand für Händler, da weite Teile des typischen Prozesses des manuellen Handels automatisiert werden. Zwar sind Anpassungen und Kontrollen erforderlich, die ständige Überwachung jedoch nicht mehr. Automatisierte Handelssysteme können theoretisch rund um die Uhr an den Märkten agieren, ohne dass Trader anwesend sein müssen – ganz entsprechend der eigenen Strategie.

Da das System auf vordefinierten Regeln basiert, wird der Zeitaufwand deutlich geringer, da man sich eben nicht ständig um die Überwachung des Marktes und die manuelle Eingabe der Order kümmern muss.

Die Nachteile

  • Schlechte Auto Trading Software
  • Überoptimierung
  • Keine Überwachung und Kontrolle
  • Falsche Anwendung oder Programmierung
Dollarschein mit Pfeil nach unten, was eine Geldentwertung symbolisiert.

Minderwertige Software

Bei einer Auto Trading Software kann eine minderwertige und falsche Programmierung zu unerwünschten Folgen führen. Aber auch eine qualitativ schlechte Software bedingt Fehler und führt schlimmstenfalls zu Verlusten. Deshalb sollte man auf die besten Anbieter bei der Automatischen Trading Software setzen – drei nach eigenen Erfahrungen geeignete Lösungen haben wir hier vorgestellt.

Zu starke Optimierung

Eine zu starke Optimierung bei der Auto Trading Software kann eine Überanpassung an historische Daten bedingen, was Risiken beim Echtzeit-Trading impliziert. Denn zweifelsfrei bietet die Historie für das Trading entscheidende Anhaltspunkte. Dennoch lässt sich nicht jede Marktphase auf den Status quo übertragen. Folglich sollten Händler die Software mit ausreichend breit gestreuten Daten testen, damit die Strategie auch bei abweichenden Marktbedingungen funktioniert.

Verzicht auf Überwachung

Eine ständige Überwachung der Auto Trading Software ist unerlässlich. Andernfalls steigt das Risiko, dass Probleme unbemerkt bleiben und sich Verluste ausweiten. Automatisierte Systeme sollten als Helfer verstanden werden. Letztendlich ist die Software immer nur so gut, wie die festgelegten Parameter und der menschliche Anwender.

Fehler bei der Implementierung

Fehler bei der Implementierung können auch Fehler beim Handel durch die Auto Trading Software bedingen. Insbesondere Anfänger sollten bei der Implementierung Sorgfalt walten lassen und das System ordnungsgemäß testen, damit es einwandfrei funktioniert.  

Automatische Trading Software – die Vor- und Nachteile
Chancen und Risiken stehen sich beim Auto-Trading gegenüber. Dennoch überwiegen die Chancen des automatischen Tradings. Händler sollten das Trading jedoch nicht nach dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“ vollständig aus der Hand geben, sondern regelmäßige Kontrollen und kontinuierliche Anpassungen vornehmen. Zugleich muss man jederzeit sicherstellen, dass Strategie und Software auf dem neuesten Stand sind. Wenn sich die Marktbedingungen ändern, können ebenfalls Anpassungen erforderlich sein – beispielsweise bei einem Übergang vom Bären- in den Bullenmarkt.
Zugleich bleiben eine profitable Handelsstrategie, präzise formulierte Ziele und ein Trader-Mindset notwendige Voraussetzungen, um beim Handel an den Märkten die gewünschten Ergebnisse zu erreichen. Das Trading mit einer Automatischen Trading Software kann bei richtigem Einsatz Zeit sparen, emotionale Fehler vermeiden und den Handelsprozess rationalisieren.

Kontoeröffnung: Trading Konto eröffnen und Meta Trader 4 installieren

Wer mit dem Auto Trading beginnen möchte, muss zunächst die Software einrichten. Im folgenden Abschnitt gibt es eine kurze Anleitung für die beliebte, führende Software MetaTrader 4.

Mein Tipp: Trade nie mehr zu teuren Gebühren bei den besten Brokern:

Broker:
Vorteile:
Bewertung:
Das Angebot:
Broker:
capital.com Logo
Vorteile:
  • Große Auswahl an Handelsinstrumenten
  • Hebel bis zu 1:30
  • Mehrfache Regulierung
  • Spreads ab 0,2 Pips ohne Kommissionen
  • TradingView Anbindung
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
Broker:
XTB Logo
Vorteile:
  • Nutzerfreundlichste Plattform
  • In Deutschland reguliert (BaFin)
  • Niederlassung in Berlin
  • Große Auswahl an Märkten und Finanzprodukten
  • Günstige Gebühren
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Broker:
Gbe Brokers Logo
Vorteile:
  • Am besten für Forex
  • Niederlassung in DE
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • Schnelle Ausführung ECN/STP
  • Persönlicher Support
Bewertung:
12345
5.0 / 5
Das Angebot:
Jetzt anmelden (Risikohinweis: 70,37% der privaten Konten verlieren)

1.     Registrierung beim MT4 Broker

Beim MetaTrader 4 handelt es sich um eine automatische Trading Software. Dennoch ist die Anmeldung bei einem Broker erforderlich. Dies gelingt im ersten Schritt. Dafür besucht man die Website des MetaTrader Brokers, registriert sich und schließt die Anmeldung ab. Nun folgt man den Anweisungen des Brokers. Heute gelingen derartige Kontoeröffnungen in weniger als 10 Minuten.

Registrierung bei MetaTrader 4 Broker

2.     Download der automatischen Trading Software

Meist bietet der Online Broker eine direkte Verbindung zur Automatischen Trading Software MetaTrader 4. Damit gelangt man zu einer Website, bei welcher der Download des MetaTrader 4 möglich ist. Diese Software kann man für Mac, Android, Linux oder iOS herunterladen. Nun kann man das Konto beim MT4 eröffnen und direkt mit dem Server des Brokers verbinden, damit fortan die Automatische Trading Software mit dem Broker zusammen agiert.

MetaTrader 4

3.     Konto kapitalisieren

Bevor der Start mit dem Auto Trading gelingt, muss man Echtgeld zum Broker transferieren. Die Kapitalisierung des Kontos gelingt mit diversen Zahlungsmethoden, im Jahr 2023 bei fast allen Brokern schnell und intuitiv.

Einzahlung beim Broker

4.     Mit dem Live-Trading starten

Nach dem Test des MT4 im Demokonto können die Händler mit dem Live-Trading starten und erste Handelsstrategien für das Auto Trading konzipieren.

Die fünf besten Tipps für das Auto Trading: Mehr Profit, weniger Risiko

Das Automatische Trading basiert zwar auf grundlegenden Erfolgsbedingungen, die auch für das manuelle Trading erforderlich sind. Mit den richtigen Tipps kann man die Erfolgschancen jedoch gezielt erhöhen, bei steigender Chance auf Profit und sinkendem Risiko.

1.     Zuverlässige Auto Trading Software wählen: Händler sollten eine seriöse Auto-Trading-Software nutzen. Vorher stellt man sicher, dass die Trading-Software von einem seriösen Anbieter stammt und auf zuverlässige Weise funktioniert.

2.     Auto Trading Software testen: Bevor Händler mit dem Echtgeld-Trading starten, sollte man die Software auf einem Trading Demokonto testen. Hier kann man auch risikoarm bereits die Strategie anpassen, bevor der Handel mit echtem Geld beginnt.

3.     Klare Parameter für Auto-Trading festlegen: Händler sollten klare Parameter festlegen. Um mit dem Auto-Trading zu beginnen, sind klare Handelsparameter erforderlich, wie z.B. Stop-Loss- und Take-Profit-Levels. Schließlich agiert die Software später entsprechend den festgelegten Kriterien.

4.     Handel kontinuierlich überwachen: Trader sollten die Handelsaktivitäten kontinuierlich überwachen. Auf diese Art und Weise können die Händler sicherstellen, dass die Ausführung den Erwartungen entspricht.

5.     Trades diversifizieren: Händler sollten auch bei einer Auto Trading Software darauf achten, dass die Trades ausreichend diversifiziert werden. Denn es ist empfehlenswert, Handelsaktivitäten zu diversifizieren.

Roboter in steriler Umgebung

Die Risiken einer Auto Trading Software

Demgegenüber gibt es auch korrelierende Risiken beim automatischen Trading. Wer diese kennt, kann sie am besten managen, um die Erfolgsaussichten zu erhöhen.

  • Technische Fehler: Die Auto-Trading-Software kann Fehler beinhalten, beispielsweise bei Problemen in der Programmierung, Fehlern im Algorithmus oder Störungen im Netzwerk. Diese können unerwartete Verluste bedingen.
  • Menschliche Intuition fehlt: Die Auto Trading Software beinhaltet keine menschliche Intuition. Handelserfahrung oder das Gefühl für einen Markt können nicht repliziert werden. Hier wirkt insbesondere eine Verbindung von automatisiertem Trading und manueller Kontrolle vielversprechend.
  • Performance wird überschätzt: Häufig sehen Trader die automatische Software für das Trading als Allheilmittel. Die Leistung wird überschätzt, Händler setzen alles auf eine Karte. Dies kann hohe Verluste bedingen, wenn sich die Marktbedingungen ändern und die Auto Trading Software nicht adäquat reagieren kann.

Fazit – Autmatische Trading Software bietet Chancen und Risiken

Eine Automatische Trading-Software bietet für Händler vielfältige Vorteile, wie zum Beispiel die Möglichkeit, rund um die Uhr zu handeln und Emotionen besser zu beherrschen. Im Jahr 2023 kann man mit einer Auto-Trading-Software die Chancen der Digitalisierung effektiv nutzen. Zugleich lassen sich bei richtiger Anwendung Fehler minimieren.

Der Meta Trader 4 gilt als führende Lösung in diesem Bereich, die sich sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene eignet. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, umfangreichen Funktionen und der Möglichkeit, eigene automatisierte Handelsstrategien zu entwickeln, hilft der MetaTrader 4, das Trading auf das nächste Level zu heben.

Mein Tipp: Über 3.000 verschiedene Märkte zu günstigen Gebühren traden:

Jetzt ein Trading Konto bei Capital.com eröffnen(Risikohinweis: 78,1% der privaten CFD Konten verlieren Geld)

Häufige Fragen zum Thema:

Wie funktioniert automatisches Trading?

Das automatische Trading basiert auf Algorithmen, die vorher definierte Parameter später ohne manuelle Eingabe umsetzen. Die eigene Strategie wird somit durch Codes abgebildet. Die Software agiert fortan ohne Einfluss emotionaler Faktoren entsprechend der gewünschten Kriterien. Trader können vordefinierte oder individuelle Strategien nutzen, um die Märkte zu handeln. Überwachung und Optimierung bleiben jedoch unerlässlich.

Was ist die beste automatische Trading Software?

Der MetaTrader 4 und auch der MetaTrader 5 gelten als beste Software, die aktuell auf dem Markt erhältlich ist. Mit deren Hilfe kann man schnell automatisierte Handelsstrategien umsetzen. Durch die Vielzahl an Tools und Editoren eignet sich die Auto Trading Software auch für Anfänger des automatisierten Tradings.

Ist Auto Trading Software seriös?

Auto Trading Software ist seriös, wenn man sie als Unterstützung am Markt einordnet. Dann können größere Datenmengen gescreent und das Backtesting optimiert werden. Weiterhin bleibt der Trader jedoch verpflichtet, den Handel zu kontrollieren und regelmäßig Anpassungen vorzunehmen.

Lohnt sich automatisches Trading?

Ja, automatisches Trading kann sich lohnen und ist durchaus profitabel. Die meisten Auto Trading Programme machen es Ihnen sehr leicht, Ihre persönliche Strategie regelbasiert in den Algorithmus einzuprogrammieren. Je nach Umfang und Art der Automatisierung können Sie bei der Analyse und der eigentlichen Ausführung der Trades viel Zeit und Aufwand sparen.

Wie effektiv sind automatische Handelssysteme?

Wie effektiv ein automatischer Trading-Ansatz ist, hängt davon ab, wie Sie diesen in Ihre eigene Strategie einbinden. Erfolgreiche Trader, die mit automatisierten Strategien arbeiten, sind sich sowohl der Stärken als auch der Schwächen solcher Systeme bewusst. Automatisierte Systeme können schnell auf Marktveränderungen reagieren und emotionale Handelsentscheidungen eliminieren, was zu einer konsistenteren Ausführung der Handelsstrategie führt. Gleichzeitig sind diese Systeme aber nicht unfehlbar und können aufgrund ihrer Programmierung in unvorhergesehenen Marktsituationen fehleranfällig oder zu unflexibel sein. Automatisierte Ansätze müssen daher immer mit manueller Überwachung und Anpassung kombiniert werden, um eine größtmögliche Effizienz zu gewährleisten.

Was brauche ich, um möglichst profitabel automatisch zu traden?

Um automatisches Trading profitabel zu nutzen, benötigen Sie vor allem drei Dinge: Gute Marktkenntnisse, eine wohldurchdachte Strategie und ein wenig Progammierkenntnisse. Martkenntnisse und Strategie sind nötig, um zu wissen, welche Regeln Sie überhaupt in Ihrem Trading-Algorithmus implementieren wollen. Programmierkenntnisse wiederum brauchen Sie, um zu wissen, wie Sie Ihre Strategie so repräsentieren können, dass Sie vom Programm verstanden wird. Die meisten automatischen Trading-Systeme basieren auf der Programmiersprache MQL – konzentrieren Sie sich am besten also auf diese Programmiersprache.

Besteht bei automatischem Trading Betrugsgefahr?

Ja, leider gibt es auch viele Betrugsmaschen, die mit Trading-Bots und hohen Gewinnversprechen locken – am Ende aber verlieren die Kunden fast immer ihr Geld an den Anbieter. Um sich vor solchen Betrugsfällen zu schützen, sollten Sie im Voraus nach bestimmten Warnzeichen Ausschau halten – zum Beispiel unrealistisch hohe Gewinnversprechen, mangelnde Transparenz über die Funktionsweise des Bots, fehlende verifizierbare Handelshistorie oder Erfolgsbilanz, aggressive Verkaufstaktiken und das Fehlen von legitimen Bewertungen oder Empfehlungen.

Trader Andre Witzel
Andre Witzel
Gründer & Chefredakteur
Über den Autor: Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Schreibe einen Kommentar

Trader Andre Witzel
Geschrieben von: Andre Witzel Gründer & Chefredakteur
Erfahrener Trader im Bereich Forex, CFDs, Aktien und Futures seit 2013. Über 21.000 Abonnenten auf Youtube und 500 veröffentlichte Trading Videos.
Res Marty
Reviewed by: Res Marty Softwaretester und Autor
Res konzentriert sich bei Trading für Anfänger auf den Bereich "Hinter der Kulisse". Er ist außerdem Autor und Softwaretester mit einem betriebswirtschaftlichen Hintergrund.
Unser Ziel ist es komplexe finanzielle Informationen verständlicher für den privaten Trader zu machen. Unsere Artikel und Inhalte werden nach strikten redaktionellen Richtlinien bearbeitet. Durch unsere Kriterien und das Überarbeitungssystem stellen wir sicher, dass die Informationen der Richtigkeit entsprechen und auf dem aktuellsten Stand sind. Lies hier unsere redaktionellen Richtlinien.
Trading-fuer-Anfaenger.de ist ein unabhängiges Informations- und Vergleichsportal zu finanziellen Diensten. Wie verdienen Geld indem wir Produkte an unsere Leser empfehlen. Für unsere Leser entstehen dadurch keine Nachteile. Wir empfehlen stehts nur selbst getestete Anbieter mit den besten Konditionen. Lesen Sie hier unsere Finanzierung.